Kirche vor Ort

Beiträge zur Rubrik Kirche vor Ort

Popularmusik
Chorarbeit zu Coronazeiten

Seit zwei Jahren arbeiten die Popularmusiker*innen (Felix-Tillmann Groth und Anke Groth) im Kirchenkreis Egeln. Große Pläne wurden geschmiedet und Konzepte für die Arbeit in einer Region mit 128 Gemeinden entwickelt. Schon ein Jahr später hatte die COVID-19-Pandemie alles "über den Haufen geworfen". Was blieb waren viele Chorsänger*innen und Instrumentalist*innen, die sich nicht mehr treffen durften. Nachdem die erste Schockstarre überwunden und die Enttäuschung über ständig veränderte...

  • Egeln
  • 13.07.21
  • 35× gelesen
2 Bilder

Kirchengemeinde Bad Liebenwerda
Ein alter Schatz ist zurückgekehrt

Seit wann und warum das alte Taufbecken nicht mehr seinen ursprünglich angestammten Platz im Taufstein eingenommen hat, ist unbekannt. Wahrscheinlich wurde es schon im 19. Jahrhundert nicht mehr gebraucht. Ursprünglich war sie 1671 für den neuen Taufstein vom damaligen Bürgermeister Michael Rabitz gespendet worden. So steht es auf der Inschrift der Zinnschale. Vor mehreren Jahren wurde das Taufbecken vom passionierten Kunstsammler Wolfgang Schröder aus Leverkusen auf dem Kunstmarkt erworben....

  • Bad Liebenwerda
  • 10.07.21
  • 127× gelesen
Das Bachhaus zählt zu den größten Musikermuseen in Deutschland.

Eisenacher Bachhaus zeigt Ausstellungshöhepunkte
Von Kitsch bis Kanon aus Glas

Mit einem Rückblick auf die Höhepunkte seiner Sonderausstellungen begeht das Bachhaus in Eisenach sein 20-jähriges Jubiläum. Zugleich werde an die Fertigstellung des Museumsneubaus vor 15 Jahren erinnert, sagte Direktor Jörg Hansen in der Wartburgstadt. Johann Sebastian Bach (1685–1750) wurde am 21. März 1685 in Eisenach geboren. Zehn Jahre wuchs er in der westthüringer Residenzstadt auf, erhielt den ersten Musikunterricht und sang im Schulchor und in der Georgenkirche. In der Retrospektive,...

  • 10.07.21
  • 7× gelesen
Ein Raum aus der Her(r)bergskirche Tambach-Dietharz.

Künstlerisches Projekt soll gefördert werden
Für Her(r)bergskirche wird Gastaufenthalt vergeben

Für die Her(r)bergskirche Tambach-Dietharz wird ein Gastaufenthalt zur Förderung von künstlerischen Projekten vergeben. Die Arbeiten sollen einen spezifischen Bezug zur Stadt Tambach-Dietharz sowie der kirchlichen, gesellschaftlichen und/oder landschaftlich-ökologischen Umge-ung herstellen. Der Gastaufenthalt richtet sich an Künstler und Künstlerinnen sowie andere Inte-ressenten, die durch interdisziplinäre und explorative Methoden soziale, gesellschaftliche, histo-rische und/oder ökologische...

  • Eisenach-Erfurt
  • 09.07.21
  • 14× gelesen
Domorganist Michael Schönheit ist von der Orgel in Merseburg fasziniert.
2 Bilder

Menschen am Merseburger Dom
Ein Vierteljahrhundert von 1000 Jahren

Gemessen an den 1000 Jahren, die seit der Weihe des Merseburger Doms vergangen sind, sind 25 Jahre nicht viel. Gemessen aber an einem Menschenleben, ist ein Vierteljahrhundert schon sehr beachtlich. Von Claudia Crodel Genauso lang ist Michael Schönheit bereits Dom-organist im Merseburg. „Da ist eine ganz große Liebe, die mich mit dieser wunderbaren Ladegastorgel verbindet“, sagt er. Für ihn ist das Jubiläum als Merseburger Domorganist nicht das einzige: Mit dem Gewandhaus zu Leipzig ist er noch...

  • 09.07.21
  • 23× gelesen
Eva Lange leitet ab September das Frauenwerk der EKM.

Eva Lange aus Halle folgt als Leitende Pfarrerin auf Carola Ritter
Wechsel bei den Evangelischen Frauen

Die ordinierte Gemeindepädagogin Eva Lange aus Halle wird neue Leiterin der Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland (EFiM). Sie tritt ihren Dienst zum 1. September an. Ihre Vorgängerin im Amt, Pfarrerin Carola Ritter, wechselt zum EKD-Zentrum Frauen und Männer, wo sie bereits seit Jahresbeginn als Referentin für Theologie und Ökumene tätig ist. Ritter stand zehn Jahre im Dienst für die EFiM. Landesbischof Friedrich Kramer würdigte anlässlich ihrer Verabschiedung besonders ihr Engagement für...

  • 09.07.21
  • 64× gelesen
Premium
Das Warten hat ein Ende: Seit über 50 Jahren ist die Hauptkirche St. Johannis in Ellrich turmlos. Bis Ende 2024 soll ein neuer, zweihelmiger, rund 50 Meter hoher Turm das Bauwerk wieder komplettieren.
2 Bilder

Turmsanierung von St. Johannis gefördert
Netzwerkkirche mit Aussicht

Die Sankt-Johannis-Kirche in Ellrich im Kirchenkreis Südharz bekommt nach rund 60 Jahren wieder einen Turm. Möglich wird dies durch eine Förderung des Freistaates Thüringen in Höhe von 3,1 Millionen Euro. Von Heinz Noack Ministerpräsident Bodo Ramelow brachte den Förderbescheid persönlich am Johannistag nach Ellrich. Über einhundert Gäste verfolgten die feierliche Übergabe im Rahmen einer Andacht in der Johanniskirche an den Vorsitzenden des Fördervereins „Wiederaufbau Glockenturm St. Johannis...

  • 09.07.21
  • 16× gelesen
Jazz im Kloster gibt es in diesem Jahr vom 13. bis 15. August zu hören.

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt übernimmt Verantwortung
Kloster geht an Kulturstiftung

Die Stiftung Kloster Jerichow wird auf Wunsch ihres Leitungsgremiums zum Jahresbeginn 2022 der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt zugelegt. Diesen Antrag der Stiftung Kloster Jerichow zu unterstützen, hat die Landesregierung Sachsen-Anhalts Ende Mai beschlossen. Die Stiftung Kloster Jerichow hat sich nun mit einstimmigem Beschluss ihres Leitungsgremiums dazu bekannt, künftig der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt angehören zu wollen. Dieser Schritt war nötig geworden, weil die Stiftung Kloster Jerichow...

  • 08.07.21
  • 6× gelesen
Premium
Immer drehen: Dirk Schröter, Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Görsbach, demonstriert, wie ursprünglich der Blasebalg von den Orgel-jungen betätigt wurde.

Unverändertes Orgelwerk vorgestellt
Der klingende Schatz

Vortrefflich: So lautete das Urteil vom Domorganisten Ritter aus Magdeburg im Jahr 1878 bei der Abnahme der Orgel in Görsbach. Heute ist es das größte unverändert gebliebene Werk der Firma Reubke. Von Heinz Noack Wie kommt ein Kirchenbau im Stil der norddeutschen Backsteingotik in die Goldene Aue? Ein solches Bauwerk steht seit 1878 in der Gemeinde Görsbach im Kirchenkreis Südharz. Conrad Wilhelm Hase, Konsistorialbaumeister der Hannoverschen Landeskirche, hat seinerzeit die Pläne für die neue...

  • 08.07.21
  • 7× gelesen
Premium
Angebot zur Besinnlichkeit: Überall im Kirchenschiff verteilt hängen Bilderrahmen, darin Botschaften in einem Wort. Die Idee dazu hatten der Künstler Uwe Pfeifer (l.) und Peter Dörheit aus dem Gemeindekirchenrat.
2 Bilder

Osmünde: Kunstaktion in der Kirche
Worte zum Denken und Spüren

Wer die Dorfkirche St. Petrus in Osmünde im Kirchenkreis Halle-Saalkreis betritt, dem fällt sogleich ein Kunstwerk auf, das der hallesche Künstler Uwe Pfeifer für die Aktion „Das alternative Altarbild“ geschaffen hatte, die 2009 im Magdeburger Dom zu sehen war. Jetzt soll es an den Marienaltar erinnern, der einst in der vor 850 Jahren erstmals erwähnten Osmünder Kirche stand. „Dieser Altar wurde als Nebenaltar eingerichtet, genauso wie der Barbara-Altar in der Hauptkirche des Erzbistums, dem...

  • 08.07.21
  • 4× gelesen
Das Mondfenster in der Walldorfer Kirche.

Kirchenkreis Meiningen lädt zu neuen Gesprächs-Angeboten
Treffen mit Muslimen, Brandmeister, Altenpflegern und Bestattern

Im Evangelischen Kirchenkreis Meiningen starten am kommenden Freitag (9. Juli) zwei außergewöhnliche Gesprächs-Angebote: Ein christlich-muslimisches Forum mit dem Motto „Wir kommen an einen Tisch“ und ein Andachtsformat mit „Lebensexperten“ wie Vertreter von Feuerwehr, Altenpflege und Bestattungswesen. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Die Reihe „Wir kommen an einen Tisch“ beginnt um 19 Uhr in der Kirche von Untermaßfeld: Christen und Christinnen sowie Muslimen und Musliminnen werden sich...

  • Meiningen
  • 07.07.21
  • 12× gelesen
Martin Gauger.

Ausstellungseröffnung
Gedenken an Martin Gauger in Weimar

Mit der Eröffnung einer Ausstellung mit dem Titel „Seine Kirche aber schwieg“ am kommenden Samstag (10. Juli, 18 Uhr) in der Herderkirche beginnt in Weimar das Gedenken für den evangelischen Kirchenjuristen Martin Gauger, den die Nationalsozialisten vor 80 Jahren, am 15. Juli 1941, ermordet hatten. Es folgen am 17. Juli eine Führung und Vorträge in der Gedenkstätte Buchenwald sowie eine Nagelkreuz-Andacht in der Herderkirche. Am 18. Juli ist ein ökumenischer Gottesdienst zum Gedenken an Paul...

  • Eisenach-Erfurt
  • 05.07.21
  • 39× gelesen
Premium
Tischgemeinschaft: Gemeinsam leben und arbeiten, getragen von ihrem Glauben, darum geht es den Christen in Pehritzsch.
2 Bilder

EKM-Erprobungsräume
Schraube, Liebe, Hoffnung

Pehritzsch: In einem Dorf in Nordsachsen lebt eine junge christliche Gemeinschaft miteinander und probiert neue Wege darin, andere einzuladen. Von Ruth Weinhold-Hesse Ich bin nicht so gut darin, abzuschätzen, wieviel Essen ich pro Person brauche“, sagt Arnd Kempe, der in der Gemeinschaftsküche seine Dreadlocks am Hinterkopf zusammengebunden hat und Zwiebeln schnippelt. Heute ist er für das Kochen verantwortlich. Das gemeinsame Mittagessen ist ein Fixpunkt an den Wochentagen. Der 37-Jährige...

  • 05.07.21
  • 52× gelesen
Premium
Gedenken von der Wupper bis zur Ilm: Eine Tafel an einer Wuppertaler Schwebebahn-Haltestelle erinnert an Martin Gauger. Demnächst beleuchtet eine Ausstellung in der Weimarer Herderkirche das Leben des einstigen Buchenwald-Häftlings.

Widerstand
Zu lange vergessen

Die Namen der Geschwister Scholl, von Dietrich Bonhoeffer oder Paul Schneider haben einen festen Platz im kollektiven Gedächtnis der Deutschen. Aber auch andere sind in dunkelster Zeit ihrem Gewissen gefolgt. Einer von ihnen ist Martin Gauger. Eine Ausstellung in der Weimarer Stadtkirche erinnert an den Kirchenjuristen. Von Ulrich Huppenbauer Am 9. Mai dieses Jahres wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Mit Recht wurde in der Öffentlichkeit an sie, ihren Bruder Hans und deren Freunde...

  • 04.07.21
  • 19× gelesen
Gottschalg-Preisträger Wolf-Andreas Lüpke

Gottschalg-Preis
Auszeichnung für den Retter an der Orgel

Ich bin überaus dankbar und glücklich über so einen wunderbaren und zuverlässigen Kirchenmusiker“, schwärmt Pfarrerin Johanna Oberthür von Wolf-Andres Lüpke, der für sein Wirken als ehrenamtlicher Organist im Pfarrbereich Mellingen-Umpferstedt (Kirchenkreis Weimar) mit dem Alexander-Wilhelm-Gottschalg-Preis geehrt wurde. Von Michael von Hintzenstern Die Auszeichnung wird alljährlich in Erinnerung an Franz Liszts „legendarischen Kantor“ auf dem Heimattag des Kreises Weimarer Land verliehen. So...

  • 03.07.21
  • 32× gelesen
Vor dem Umbau: Das Foto zeigt die Rückansicht des alten Oscherslebener Bahnhofs und den geplanten Standort der Terrasse.

Oschersleben
Neues Leben im alten Bahnhof

Architekt Thomas Krause hält ein vergilbtes Stück Papier in der Hand. Die Ansicht eines reich verzierten Fachwerkgebäudes ist darauf zu sehen, unten rechts steht die Jahreszahl 1899. Von Sabrina Gorges „Das ist im Grunde der Zustand, den wir anstreben“, sagt er. Es ist ein ehemaliges Bahnhofsgebäude, das sich seit 1994 im Besitz von Jens Helmecke aus Oschersleben befindet, und auf das nun ein „neues Leben“ wartet. Denn das denkmalgeschützte Haus in bester Innenstadtlage soll saniert und danach...

  • 03.07.21
  • 20× gelesen
Im Kreuzgang werden die geistigen und leiblichen Genüsse angeboten.

Lebenslust, Seelenqualen und Liebesgeschichten
Geistige und leibliche Genüsse im Augustinerkloster

Unter dem Motto „Geistige und leibliche Genüsse im Augustinerkloster“ startet das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt am kommenden Montag (5. Juli) eine neue Veranstaltungsreihe. Um 19 Uhr beginnt im Kreuzgang ein Abend mit italienischen Köstlichkeiten und einem Vortrag „Luther in Italien – 510 Jahre nach seiner Reise nach Rom“ von Professor Martin Wallraff aus München. Außerdem werden nach einer längeren Corona-Pause im Augustinerkloster wieder die Themen-Führungen „Lebenslust und...

  • Eisenach-Erfurt
  • 02.07.21
  • 14× gelesen
St. Nicolai: Verhüllt in Rot und Weiß ist die Schmöllner Kirche für den nächsten Sanierungsabschnitt.

Entdeckung bei der Sanierung der Nicolaikirche
Den Flammen getrotzt

Seit Mitte Mai steht das Gerüst an der Nicolaikirche in Schmölln im Kirchenkreis Altenburger Land. In Rot und Weiß ist der 56 Meter hohe Kirchturm eingehüllt. Ein weithin sichtbares Zeichen, dass der nunmehr vierte und damit wohl vorletzte Sanierungsabschnitt der Außenfassade begonnen hat. Nur die Glockenstube und die barocke Turmhaube samt Wetterfahne schauen noch über das Gerüst hinaus. Von Ulrike Grötsch Während der vierte Bauabschnitt seit Mai für jedermann sichtbar ist – hinter der nun...

  • 02.07.21
  • 4× gelesen
2 Bilder

Posaunen: Neustart bei Nachwuchsförderung
Das größte Konzert

Zum EKM-Bläsertag am 4. Juli werden über 750 Bläser im Rahmen der Buga musizieren. Der Morgenchoral auf dem Erfurter Domplatz ist das erste große Bläserkonzert seit Beginn der Pandemie – und eine Herausforderung. Beatrix Heinrichs sprach darüber mit dem leitenden Landesposaunenwart der EKM, Matthias Schmeiß. Ein Konzert mit 750 Bläsern – haben Sie Lampenfieber? Matthias Schmeiß: Es ist nicht nur das erste Bläserkonzert, seitdem wir mit der Pandemie leben. Es ist das erste dieser Größenordnung...

  • 02.07.21
  • 14× gelesen
Premium
Jubiläum: In der Stiftskirche wird am 4. Juli, 10.30 Uhr, „500 Jahre Reformation in Gernrode“ gefeiert. Als Ort des Gottes-lobes und Gebets existiert sie schon viel länger: 961 wurde das Bauwerk zum ersten Mal erwähnt.

Anhaltgeschichte(n)
Aller Anfang ist unklar

Der vielleicht erste evangelische Pfarrer Anhalts wirkte im Stift Gernrode. Die Einführung der Reformation erfolgte in einem längeren Prozess, dessen Anfänge offen bleiben. Von Jan Brademann Dan es ist der vernunfft zu hoch daß sie sich hirinne solle können richten und die liebe sonne in eim großen vngewitter können sehen“, umschrieb Stephan Molitor die Schwierigkeiten reformatorischer Erkenntnis: Das eingefleischte Streben nach einem gnädigen Gott habe die frohe Botschaft der Apostel gänzlich...

  • 01.07.21
  • 13× gelesen
Premium
Grund zu bleiben: Friedemann Lessing an der frisch restaurierten Buchholz-Orgel am Tag ihrer offiziellen Abnahme im August 2016.
2 Bilder

Eine Pionierorgel

Durchhaltevermögen war nötig, um das Instrument von Orgelbauer Carl August Buchholz in der Nicolaikirche in Osterburg zu sanieren. Seit fünf Jahren klingt sie wieder – leider viel zu selten. Von Renate Wähnelt Traurig-resigniert klingt Regionalkantor Friedemann Lessing: „Seit Januar gibt es keine Gottesdienste“, bedauert er. Und auch keine Konzerte. Die Corona-Pandemie hat das kirchliche Leben in der großen Backsteinkirche in Osterburg ziemlich lahm gelegt. Natürlich kann Friedemann Lessing...

  • 01.07.21
  • 9× gelesen
Premium
Standesgemäß unterwegs: Da es sich um Söhne aus Fürstenhäusern handelte, wurden die Eilsdorfer Gäste mit einem eigenen eleganten Kutschfuhrwerk chauffiert.

Samurai am Huy

Blick in die Geschichte: Ein junger Pfarrer in Eilsdorf nahm 1885 fünf junge Japaner hochadliger Abstammung bei sich auf. Jetzt berichtet eine Broschüre über diese internationale Episode. Von Uwe Kraus Eduard Schleiff hat Spuren im Huy hinterlassen. Er wurde in Havelberg als Sohn eines Scharf-richterei-Besitzers geboren, besuchte in Salzwedel das Gymnasium und studierte später in Halle Theologie. Er wirkte in der Altmark, bevor er 1881 zum Pfarrer in Eilsdorf (heute zum Kirchenkreis Halberstadt...

  • 01.07.21
  • 4× gelesen
Johannes Haak

Hildburghausen: Stelle nicht neu ausgeschrieben
Vertrauen statt Angst

Für Johannes Haak ist der Abschied aus dem Amt des Superintendenten im Kirchenkreis Hildburghausen-Eisfeld auch ein Neuanfang. Im Ruhestand hat er seinen Lebensmittelpunkt nach Erfurt verlegt – und viel vor. Beatrix Heinrichs hat mit ihm gesprochen. Hinter Ihnen liegt ein aufreibendes Jahr … Johannes Haak: In der Tat: Ich hatte im Sommer vergangenen Jahres einen Schlaganfall. Für mich war das ein Zeichen, dass es Zeit wird kürzer zu treten. Man kann es mit der Arbeitswut auch übertreiben. Wer...

  • 01.07.21
  • 42× gelesen
Kleiner Piks, große Diskussion: Lothar Hoffmann (l.) und Manfred Horst (r.) über das Für und Wider der Corona-Impfung. Pfarrer Frank Hiddemann leitet die Fragen der Besucher und der Online-Zuschauer an das Podium weiter.

Corona und Impfen: Ökumenische Akademie Gera lud zum Streitgespräch ein
Krempeln wir die Ärmel hoch?

Lassen wir uns impfen oder nicht? Diesen Disput der Fachleute verfolgten in der Katholischen Kirche St. Elisabeth und im Livestream am 24. Juni in Gera Gäste der Gesprächsreihe „Nach Corona“. Von Elke Lier Der Einladung von Akademieleiter und Moderator Frank Hiddemann waren als Experte Cornelius Borck, Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität Lübeck sowie die Disputanten Lothar Hoffmann, Urologe und ehrenamtlicher Impfarzt aus Gera und Manfred...

  • 01.07.21
  • 67× gelesen

Beiträge zu Kirche vor Ort aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.