Panorama

  • (K)ein Wunschkind

    Die Entstehung eines Embryos und sein Leben im Mutterleib sind oft Grundlage aktueller Diskussionen, die vom kaum auflösbaren Konflikt zwischen wissenschaftlichem Fortschritt und emotionaler Überforderung zeugen. Von Mirjam Petermann Dazu muss gar nicht erst nach China geblickt werden, wo im vergangenen November die ersten gentechnisch veränderten Babys zur Welt kamen. Im frühesten...

  • Bürgerrechtler für mehr Bürgerbeteiligung
    »Wählen allein reicht nicht«

    Mitbestimmung: Die Weimarer Republik war Deutschlands erste Demokratie. Was ist aus dem Experiment geworden? Ralf-Uwe Beck, der Bundes­vorstandssprecher vom Verein »Mehr Demokratie!«, glaubt, dass unsere Demokratie nur mit stärkerer Bürgerbeteiligung eine Zukunft hat. Herr Beck, 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung, 30 Jahre Friedliche Revolution – zwei Jubiläen in diesem Jahr. Was machen wir...

  •  Premium (Auf-)Gefangen in der Kirche

    Kirchenasyl: Nächstenliebe und Barmherzigkeit oder Rechtsbruch? Gegen Kirchengemeinden in Rheinland-Pfalz ist jüngst Strafanzeige wegen »Beihilfe zum illegalen Aufenthalt« erstattet worden. Unser Gastautor ist sich aber sicher, dass das Kirchenasyl den Rechtsstaat vor Fehlern schützt. Von Manfred Rekowski Frau A., 27 Jahre alt, kommt mit ihrem neunjährigen Sohn aus Eritrea und ist über...

Aktuelles

ARD Doku zu Staatsleistungen
Stiftung will Fördermittel zurück

Noch vor Ausstrahlung der ARD-Dokumentation "Ewige Schulden: Ostdeutschlands Kirchen und die Staatsleistungen" hat die Bundesstiftung Aufarbeitung Fördergelder für das Projekt zurückgefordert. Der Film, der am Montagabend um 23.55 Uhr im Ersten ausgestrahlt werden sollte, habe mit der ursprünglichen Intention im Förderantrag nichts mehr zu tun, begründete Vorstandsmitglied Christine Lieberknecht (CDU) im Gespräch mit der in Weimar erscheinenden mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube + Heimat"...

  • Weimar
  • 18.02.19
  • 38× gelesen

Diskussion über den Zölibat neu entbrannt

Geistliche der Katholischen Kirche diskutieren über die Notwendigkeit und Bedeutung des Zölibats. So forderte der emeritierte Essener Weihbischof Franz Grave, das Priesteramt für weitere Formen zu öffnen. Grave sagte der Gelsenkirchener katholischen Wochenzeitung »Neues Ruhr-Wort«, die zölibatäre Lebensform der katholischen Priester, die etwas für sich habe, könne nicht der alleinige Weg in die Zukunft sein. »Jeder sieht, dass die Kirche und ihre Lage reformbedürftig sind«, betonte der...

  • 16.02.19
  • 12× gelesen
"Glaube+Heimat", Nr. 7, 17. Februar 2019 (Septuagesimä)

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - (K)ein Wunschkind

Wir müssen nicht nach China blicken, wo im vergangenen November die ersten gentechnisch veränderten Babys zur Welt gekommen sind. Auch hier in Deutschland branden in den letzten Monaten und Wochen Debatten über die Entstehung eines Embryos, sein Leben im Mutterleib und seinen Schutz auf. Wir sehr streben wir danach, unsere Nachkommen nach eigenen Idealen und Vorstellungen zu formen? Was sind wir bereit zu (er)tragen? Und wie leben Paare, die sich von ihrem Kinderwunsch verabschieden? Wir fragen...

  • Magdeburg
  • 15.02.19
  • 79× gelesen
Michal Riedel vor der Weimarer Stadtkirche

Preis für richtige Antworten

Demokratie-Jubiläum: Es gibt Tage, mit denen sich unvergessliche Erlebnisse verbinden. Für Michal Riedel wird der 6. Februar zukünftig diesen besonderen Stellenwert haben. Von Uta Schäfer Die 53-Jährige gehörte zu jenen Bürgerinnen und Bürgern, die am ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche St. Peter und Paul und dem Festakt im Deutschen Nationaltheater Weimar anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Deutschen Nationalversammlung teilnehmen durften. Sie hatte vor zwei Monaten die...

  • 15.02.19
  • 10× gelesen

Neues Gastmitglied in der ACK

Frankfurt a.M. (epd) – Die Neuapostolische Kirche (NAK) wird im Frühjahr als neues Gastmitglied in die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) aufgenommen. Dem stimmten die Mitgliedskirchen mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit zu, wie die Arbeitsgemeinschaft in Frankfurt am Main mitteilte. Die ökumenische Öffnung der NAK sei nachhaltig unterstützt worden durch die Herausgabe des NAK-Katechismus, erklärte die Arbeitsgemeinschaft. »Das dort beschriebene...

  • 15.02.19
  • 10× gelesen
  •  1

Blickpunkt

(K)ein Wunschkind

Die Entstehung eines Embryos und sein Leben im Mutterleib sind oft Grundlage aktueller Diskussionen, die vom kaum auflösbaren Konflikt zwischen wissenschaftlichem Fortschritt und emotionaler Überforderung zeugen. Von Mirjam Petermann Dazu muss gar nicht erst nach China geblickt werden, wo im vergangenen November die ersten gentechnisch veränderten Babys zur Welt kamen. Im frühesten Embryonalstadium wurde Zwillingsmädchen ein bestimmtes Gen entfernt, um sie gegen HIV-Infektionen resistent...

  • 16.02.19
  • 10× gelesen
 Premium

»Gott traut uns zu, unser Leben ohne eigene Kinder zu leben«

Hannahs Schwestern: Initiative für ungewollt kinderlose Ehepaare bietet Plattform für Begleitung und Austausch Medizinisch ist viel möglich, wenn Paare auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen. Aber nicht alle Methoden sind für Christen mit ihren Werten vereinbar. Wie der Glaube der Medizin Grenzen zu setzen vermag und den Betroffenen gleichzeitig Freiheit schenkt, darüber sprach Katja Schmidtke mit Simone. Ihr vollständiger Name ist der Redaktion bekannt, soll aber nicht gedruckt...

  • 14.02.19
  • 20× gelesen
 Premium

Abschied vom Traum einer eigenen Familie

Ungewollt kinderlos – eine Last, unter der viele Paare zerbrechen. Wie verabschiedet man den Traum von der eigenen Familie? Von Martin Vorländer Haben Sie Kinder?« – »Nein.« Damit ist der Gesprächsgang meist beendet. Die Fragen bleiben ungestellt: An wem liegt es? Können die beiden nicht oder wollen sie sich ein leichtes Leben machen? Kinderlosigkeit ist ein Tabu. Ein Paar, eine Frau sowie ein Arzt aus einem Kinderwunschzentrum sprechen über eine biblische Geschichte. Hanna isst nichts...

  • Weimar
  • 14.02.19
  • 8× gelesen

Gewissensentscheidung: Wenn Barmherzigkeit und Nächstenliebe zum Streitfall werden
Kirchenasyl – Schutz oder Rechtsbruch

Pro Friederike Costa Wenn sich in einem besonderen humanitären Härtefall Kirchengemeinden für ein Kirchenasyl entscheiden, ist das immer eine Einzelfallentscheidung in einer besonderen Ausnahmesituation. Kirchenasyl ist letztes Mittel, um eine Person vor Abschiebung zu schützen, wenn im Fall der Abschiebung Gefahr für Leib und Leben, eine schwere Menschenrechtsverletzung oder sonstige unzumutbare humanitäre Härte befürchtet werden muss. Die Entscheidung pro oder contra Kirchenasyl wird...

  • 11.02.19
  • 21× gelesen
  •  1
  •  1
 Premium

Zuflucht auf Zeit

Wenn die Abschiebung droht: Die Juristin Elke Heßelmann ist seit 2005 Präsidentin des Verwaltungsgerichts Weimar. Dietlind Steinhöfel sprach mit ihr über das Recht auf Kirchenasyl. Frau Heßelmann, das sogenannte Heiligentumasyl gibt es seit der Antike. David fand zum Beispiel Schutz vor König Saul beim Propheten Samuel. Wie ist das heutige Kirchenasyl rechtlich einzuordnen? Heßelmann: Das Kirchenasyl ist keine Institution im eigentlichen Sinne, wird jedoch in gewissem Umfang vom Staat...

  • 07.02.19
  • 12× gelesen
Demokratie ent-wickeln! - 265.000 Blatt Papier, aufgeschichtet im Erfurter Kaisersaal im August 2008. Ralf-Uwe Beck vor den Unterschriften für das Volksbegehren "Mehr Demokratie in Thüringer Kommunen".

Bürgerrechtler für mehr Bürgerbeteiligung
»Wählen allein reicht nicht«

Mitbestimmung: Die Weimarer Republik war Deutschlands erste Demokratie. Was ist aus dem Experiment geworden? Ralf-Uwe Beck, der Bundes­vorstandssprecher vom Verein »Mehr Demokratie!«, glaubt, dass unsere Demokratie nur mit stärkerer Bürgerbeteiligung eine Zukunft hat. Herr Beck, 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung, 30 Jahre Friedliche Revolution – zwei Jubiläen in diesem Jahr. Was machen wir damit? Beck: Die Jubiläen könnten uns zu demokratischen Aufbrüchen motivieren. Erinnerungsfolklore...

  • Weimar
  • 31.01.19
  • 85× gelesen
  •  1

Kirche vor Ort

Sterbebegleitung: In Jena eröffnet erstes stationäres Hospiz in Ostthüringen
Frieden schließen mit dem Tod

Die Aula der Lobdeburgschule konnte den Andrang kaum fassen. Hunderte versammelten sich, um der Eröffnung des Jenaer Hospizes beizuwohnen. Nach nur reichlich einem Jahr Bauzeit konnte die Wohnungsgesellschaft »jenawohnen« das fast 4 Millionen Euro teure Gebäude an die Hospiz- und Palliativstiftung übergeben. Jenawohnen-Geschäftsführer Tobias Wolfrum bezeichnete das Haus als einen »Ort der Hoffnung«. Auf den Weg gebracht hat die Initiative Palliativmediziner Ulrich Wedding, Chefarzt der...

  • 17.02.19
  • 4× gelesen

Stiftungspreis wird ausgelobt

Erfurt (red) – Bereits zum siebten Mal wird in diesem Jahr der Town & Country Stiftungspreis vergeben. Gefördert werden gemeinnützige Einrichtungen aus Deutschland, die sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen. Das Fördervolumen beträgt fast 600 000 Euro. Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 1. April 2019. Bundesweit werden im Rahmen des Stiftungspreises 500 Projekte mit jeweils 1 000 Euro gefördert. Darüber hinaus wird pro Bundesland...

  • 17.02.19
  • 3× gelesen
Das neue Zentrum der Ascherslebener Gemeinde, ein ehemaliges Geschäftshaus mitten in der Stadt, wird die Gemeindearbeit verändern.

Aschersleben: Mit dem Gemeindezentrum wird die Kirche sichtbarer
Ein Haus für alle

Wir wollen nicht nur die Kirche der 1 500 Gemeindeglieder sein, sondern der 25 000 Ascherslebener!« Selbstbewusst beschreibt Pfarrerin Anne Bremer das Leitbild für das Kirchspiel Aschersleben. Aufbruchstimmung statt Klagen über rückläufige Mitgliederzahlen und die demografische Situation. »Wir wollen die Menschen im Blick haben und für sie ansprechbar sein.« Anlaufpunkt dafür soll künftig das neue Gemeindezentrum sein. Das Haus befindet sich mitten in der Stadt. Einst stand an der Breiten...

  • 17.02.19
  • 6× gelesen

Gottesdienst im Café

Dessau-Roßlau (red) – Ein »Gottes­dienst nicht nur für Kirchgänger« wird am 22. Februar, 18 Uhr, im Bauhaus-Café gefeiert. Das Thema »quadratisch, praktisch, gut« gestalten Friedrich Kramer von der Evangelischen Akademie und der Architekturprofessor Rudolf Lückmann.

  • Landeskirche Anhalts
  • 17.02.19
  • 3× gelesen
Das Kirchenschiff der Martin-Gallus-Kirche wurde teilweise mit alten Materialien neu aufgebaut.

Fachwerkkirche in Fermersleben grundlegend saniert
Die verschwundene Kirche

Auf einmal war sie weg – im Frühjahr 2018 staunten die Einwohner im Magdeburger Stadtteil Fermersleben nicht schlecht, als von ihrer Kirche plötzlich nur noch der Turm stand. Vom Kirchenschiff blieb nur ein leerer Fleck. Magdeburgs einzige Fachwerkkirche, benannt nach ihrem ersten evangelischen Prediger nach der Reformation Martin Gallus, war verschwunden. Der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates, Hanns-Martin Irmscher, berichtete: »Die Martin-Gallus-Kirche von 1657 ist ein Kleinod unter den...

  • 16.02.19
  • 5× gelesen

Spenden aus der ganzen Welt

Jena (red) – Geldspenden im Wert von 700 Euro konnten die Mitarbeiter der Sparkasse Jena-Saale-Holzland im Januar Vertretern des Jenaer Kirchbauvereins übergeben. Der Trichter, in dem Geld zugunsten des Kirchbauvereins gesammelt wird, steht in der Sparkassen-Filiale am Jenaer Holzmarkt. Die Leerung hielt auch dieses Mal einige Überraschungen bereit, wie der Kirchbauverein über seine Internetseite mitteilte. So wurden zahlreiche ausländische Banknoten gefunden, darunter auch ungültige...

  • 16.02.19
  • 3× gelesen

Eine Welt

Ein Land im Aufbruch

Weltgebetstag: In diesem Jahr stammt die Liturgie von Frauen aus Slowenien, einem der Nachfolgestaaten des zerfal­lenen Jugoslawien. Ein Besuch bei Christinnen in dem Balkanland, das sich schon immer mehr zu Mitteleuropa zählte. Von Susanne Borée Vera Lamut knetet einen Teig nach slowenischem Rezept. Die Slowenin hat dabei den Weltgebetstag am 1. März 2019 fest im Blick. »Ich bekomme eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, dass sich bald Frauen weltweit mit Slowenien beschäftigen«, so Vera...

  • 15.02.19
  • 9× gelesen
 Premium

Neue Ungewissheit im Fall Asia Bibi

Frankfurt a. M. (epd) – Die vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochene Christin Asia Bibi hat Pakistan anscheinend immer noch nicht verlassen. Das katholische Hilfswerk »Kirche in Not« teilte mit, seinen Informationen zufolge habe sie noch nicht ausreisen können. Zuvor hieß es, dass sie zusammen mit ihrem Mann nach Kanada geflogen sei, wo bereits die beiden Töchter leben. Asia Bibi saß mehr als neun Jahre lang wegen angeblicher Gotteslästerung in einer Todeszelle. Die Katholikin war Ende Januar...

  • 14.02.19
  • 6× gelesen
 Premium

Gustav-Adolf-Werk unterstützt Frauen

Leipzig (epd) – Die Arbeitsgemeinschaft Frauenarbeit des Gustav-Adolf-Werks widmet ihr Jahresprojekt Frauen und Indigenen in Argentinien und Uruguay. Unterstützen will man unter anderem Beratungsstellen für Frauen in den Armenvierteln der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, wie das Hilfswerk in Leipzig mitteilte. Ebenfalls in Argentinien will sich das Werk für eine zweisprachige Schule in der nördlichen Provinz Misiones und für eine Frauenkonferenz einsetzen. In Uruguay sei geplant, sich...

  • 14.02.19
  • 5× gelesen
 Premium

Für mehr Vielfalt an der Ampel

Saarbrücken (epd) – Die FDP setzt sich dafür ein, an Fußgängerampeln auch andere Symbole als die üblichen roten und grünen Figuren zuzulassen. Regionale Besonderheiten als Ampelsymbole könnten das Heimatgefühl vieler Menschen stärken, sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser der »Saarbrücker Zeitung«. So könne man im Ruhrgebiet einen Bergbau-Kumpel nehmen. »Es müssen nicht nur Männchen sein.« Für die Region Schwaben etwa schlägt Strasser die Zeichentrickfiguren »Äffle und Pferdle«...

  • 14.02.19
  • 4× gelesen
 Premium

Gegen alle Widrigkeiten: 40 000 Lutheraner beim nigerianischen Kirchentag

Von Marc Engelhardt Ihr spärliches Hab und Gut hat Pasca Joseph neben der Bastmatte verstreut, auf der sie die nächsten Nächte schlafen wird. »Wir sind den ganzen Tag unterwegs gewesen, um hierher zu kommen«, sagt die 65-Jährige mit einem strahlenden Lächeln. »Und jetzt sind wir einfach nur glücklich.« Die Frauen, die neben Pasca unter dem Schatten einer Stoffplane sitzen, nicken. Sie sind angekommen: Auf dem wahrscheinlich ältesten Kirchentag Afrikas, zu dem die Lutherische Kirche Christi...

  • 14.02.19
  • 5× gelesen
 Premium
Gemeinsame Feldarbeit: Jugendliche aus dem thüringischen Mühlhausen und aus Tansania legten gemeinsam eine Baumschule im Diakoniezentrum Tandala im Süden Tansanias an.

Kulturaustausch mit Hacke

In Tansania gibt es ein Sprichwort: »Am ersten Tag bekommen die Gäste Kartoffeln und Fleisch, am zweiten Tag Reis und Gemüse und am dritten Tag bekommen sie die Hacke in die Hand.« Jugendliche aus Thüringen erlebten es genau so. Von Micha Hofmann Schon viele Jahre besteht ein persönlicher Kontakt nach Tansania und besonders zum Diakoniezentrum in Tandala im Süden des Landes. 2016 haben wir es dann bei einem Besuch in Tansania endlich verbindlich gemacht: einen Jugendaustausch. 2017...

  • 07.02.19
  • 8× gelesen

Glaube und Alltag

Wort zur Woche
Den Schritt wagen – ein Neuanfang ist möglich

»Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsre Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit.« Daniel 9, Vers 18 Er war am Ende seiner Kräfte. Er hatte einfach alles falsch gemacht in seinem Leben. Oder jedenfalls fast alles. Am liebsten würde er alles hinschmeißen: die Familie, den Beruf, die Freunde. Am besten alles. Denn was sollte er damit noch anfangen? Überall gab es Dinge, die sich nicht auflösen ließen. Überall fühlte sich das Leben verworren an,...

  • 17.02.19
  • 3× gelesen
 Premium

Dem angehenden Vater verschlägt es die Sprache

Elisabeth und Zacharias mussten lange warten, bis sich ihr Kinderwunsch erfüllte. Erst als sie die Hoffnung schon aufgegeben hatten, schenkte Gott ihnen noch einen Sohn. Der Priester Zacharias und seine Frau Elisabeth waren fromme Menschen. Aber sie hatten »kein Kind; denn Elisabeth war unfruchtbar, und beide waren hochbetagt«. (Lukas 1,7) Unter der Kinderlosigkeit muss Elisabeth sehr gelitten haben, denn sie bezeichnet diesen Zustand rückblickend als »Schmach«. (Lukas 1,25) Eines Tages...

  • 14.02.19
  • 11× gelesen
 Premium

Späte Elternschaft in der Bibel: Abraham und Sara
Bei Gott ist nichts unmöglich

Abrahams Frau Sara musste der Bibel nach 90 Jahre alt werden, bevor sie endlich schwanger wurde und ihren Sohn Isaak gebar. Als man ihr diese späte Schwangerschaft ankündigte, lachte sie ungläubig. Heute gilt sie als sogenannte Erzmutter, also als Frau, aus deren Nachkommenschaft das Volk Israel wurde. Viele Paare leiden heute darunter, dass ihr Kinderwunsch unerfüllt bleibt. Das war zu biblischer Zeit nicht anders. Vor allem Frauen erfuhren damals oft nur dann Anerkennung, wenn sie ihren...

  • 14.02.19
  • 8× gelesen
 Premium

Maß halten

Sei nicht allzu gerecht und nicht allzu weise, damit du dich nicht zugrunde richtest. Sei nicht allzu gottlos und sei kein Tor, damit du nicht stirbst vor deiner Zeit. Prediger 7, Vers 16+17 Eine echte Neuerwerbung wird uns präsentiert: ein neuer Predigttext! Wobei der Text nicht wirklich neu ist; er ist immerhin auch schon deutlich über zweitausend Jahre alt, aber neu ist er als Predigttext in unsere Perikopenreihen gekommen. Bisher unbeachtet, vielen Christen wahrscheinlich sogar unbekannt,...

  • 14.02.19
  • 8× gelesen
 Premium

Namen

Die als »Napalm-Girl« bekannt gewordene Vietnamesin Kim Phuc Phan Thi ist mit dem Dresdner Friedenspreis geehrt worden. Die Unesco-Botschafterin erhalte die Auszeichnung, weil sie sich als Opfer dem Hass verweigere, erklärte der Verein »Friends of Dresden Deutschland« als Veranstalter. Als internationale Friedensaktivistin werde die 55-Jährige für ihren unermüdlichen Einsatz für Versöhnung und Vergebung geehrt. Der Preis wurde der Vietnamesin in der Semperoper vom Preisträger des Jahres 2015,...

  • 14.02.19
  • 4× gelesen
 Premium

Ja, das gibt es noch – und ich bin eine davon

Sag mal, Bettina, gibt es eigentlich tatsächlich noch so Missionierungen? Das ist ja heftig«, meinte neulich Sara, eine unserer engsten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, während wir Kostüme fürs Kindertheater bastelten. Ich musste schmunzeln, denn kurz vorher hatte ich die Anfrage für diesen Beitrag zum Buch »Mission Zukunft« bekommen, und tatsächlich sehen mich viele Menschen als Missionarin. Und genauso haben Menschen in meiner nächsten Nähe keine Ahnung, ob es überhaupt noch Missionierungen...

  • 07.02.19
  • 10× gelesen

Feuilleton

Die Kirche und das Geld

Filmgespräch: »Woran glaubt der Osten?« – das sollte das Thema einer neuen MDR-Dokumentation sein. Herausgekommen ist das Werk »Ewige Schulden. Ostdeutschlands Kirchen und die Staatsleistungen«. Nach der Voraufführung wurde heftig diskutiert. Von Diana Steinbauer Interessierte und auch Protagonistinnen und Protagonisten des Beitrages konnten sich das Werk schon am 7. Februar bei einer Voraufführung im Erfurter Augustinerkloster anschauen. Und im vollbesetzten Luthersaal des Klosters...

  • 17.02.19
  • 5× gelesen

Neue Objekte für das Dommuseum

Magdeburg (epd) – Das im November eröffnete neue Dommuseum Ottonianum in Magdeburg hat bislang rund 10 000 Besucher angezogen. Im Februar sollen nun zwei weitere Objekte als Highlights in die Ausstellung kommen: die Mitra und die Pontifikalschuhe des Erzbischofs Wichmann von Seeburg, wie ein Sprecher der Magdeburger Museen mitteilte. »Um den konservatorischen Erfordernissen gerecht zu werden«, müsse das Dommuseum deshalb vom 18. bis 22. Februar für Besucher geschlossen bleiben. Zu den mehr...

  • 17.02.19
  • 4× gelesen
 Premium

Wegbereiter des Bauhauses: Zum 60. Todestag von Kirchenbaumeister Otto Bartning
Offenheit, Wagemut und Respekt vor Gott

Er hat sich selbst gelegentlich als »Outsider« bezeichnet, doch mit seinen Darlegungen »Vom neuen Kirchbau« (1919) und seinen zahlreichen Kirchenentwürfen wurde er zum prominentesten protestantischen Kirchenarchitekten seiner Zeit: Otto Bartning. Bartning starb am 20. Februar 1959 im Alter von 76 Jahren. Er entstammte einer Kaufmanns- und Pastorenfamilie. Offenheit, Wagemut und Respekt vor der Schöpfung waren ihm in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von 23 Jahren baute er seine erste Kirche....

  • 14.02.19
  • 5× gelesen
 Premium

Domsingschule Naumburg erhielt Silbernes Band bei internationalem Chorwettbewerb in Prag
Auszeichnung für den Jugendchor

Nach acht Jahren Aufbauarbeit hat der Jugendchor der Naumburger Domsingschule in diesem Jahr erstmals an einem internationalen Chorwettbewerb in Prag teilgenommen. 37 Jugendliche sangen unter Leitung von Kirchenmusikdirektor und Chorleiter Jan-Martin Drafehn beim Wettbewerb der Kinder- und Jugendchöre »Iuventus in Praga Cantat«. »Quasi aus dem Stand wurden wir mit einem Silbernen Band ausgezeichnet, was einem zweiten Platz entspricht«, freut sich der Kantor. Sechs Chöre mit insgesamt rund 200...

  • 14.02.19
  • 7× gelesen
 Premium

50 Jahre in 1 000 Minuten
Dokumentarfilmschau im ACC Weimar:

Drei Jahrzehnte nach seiner Gründung zeigt das ACC Weimar seine erste Dokumentarfilmschau – eine Retrospektive mit dem Filmemacher Pavel Schnabel (Foto), der 1946 in Olomouc in der Tschechoslowakei geboren wurde, aber 1968 seine Heimat verließ, als die Warschauer Pakt-Armeen gewaltsam den »Prager Frühling« beendeten. Auf 400 Quadratmetern können nicht nur 1 070 Filmminuten erlebt werden, sondern es sind auch zahlreiche Fotos, Dokumente, Objekte, Kameras, Ton- und Lichtequipment zu sehen. Dazu...

  • 14.02.19
  • 6× gelesen
 Premium

Die Geburt des Christentums aus der CO2-Narkose

Historiker Johannes Fried beweist, dass Jesus die Kreuzigung überlebt hat Der Verdacht, bei Jesu Auferstehung sei Betrug im Spiel gewesen, ist so alt wie der Glaube an die Auferstehung selbst. Auch die Annahme, ein anderer sei an seiner Stelle gekreuzigt worden oder er habe seine Hinrichtung scheintot überlebt, ist ein alter Hut. Jetzt legt Johannes Fried, bis zu seiner Emeritierung Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Frankfurt am Main, eine weitere Variante der...

  • 14.02.19
  • 13× gelesen

Leserreisen

3 Bilder

Slowenien – Land der Weltgebetstagsbewegung 2019

19. bis 25. Oktober 2019;  G+H-Reisebegleitung: Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a. D. Slowenien ist ein frommes Land mit mehr als 2.850 Kirchen, tausenden Kapellen, Wegzeichen und Kreuzen. Durch seine geografische Lage auf dem Westbalkan war Slowenien schon immer Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land auf der Sonnenseite der Alpen brachten. Auf kleinem Raum ist eine Fülle von Kunstschätzen und...

  • 03.10.18
  • 62× gelesen
2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 51× gelesen
2 Bilder

Nordgriechenland – Klosterleben und Urkraft der Schöpfung

28. August bis 4. September 2019; G+H-Reisebegleitung: Hanfried Victor, Pfarrer i. R. Hellas-Reiseleiter Nikos konzipierte wiederholt im Auftrag von G+H thematische Leserreisen an besondere Plätze in Griechenland. Er selbst leitet auch diese Tour durchgängig und zeigt nun »unbekannte Superlative« des Epiros im Nordwesten des Landes, z. B. das älteste Orakelheiligtum der Antike, die tiefste Schlucht der Welt, das höchstgelegene Weingut Griechenlands. Nikos wird die Teilnehmer in ausgewählte...

  • 02.10.18
  • 57× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 30× gelesen

Service + Familie

Ohne Vertrauen: Das fehle auf der Straße, sagt der Ex-Straßenjunge Dominik Bloh. Als Obdachloser habe man keine Freunde und keine Würde.

Überleben hat wenig mit Leben zu tun

Obdachlosigkeit: Als 16-Jähriger flog er zu Hause raus und lebte mehr als zehn Jahre auf der Straße. Heute berichtet Dominik Bloh Jugendlichen vom Kampf um Würde. Von Dieter Sell Dominik Bloh schlägt mit der flachen Hand laut auf den Tisch. Ein scharfer Knall zieht durch den Kirchenraum, die Jugendlichen vor ihm schrecken hoch. So ist es ihm ergangen, wenn er sich bei McDonald’s aufgewärmt hat und dabei eingeschlafen ist. »Dann kommt die Security, haut auf den Tisch und du wirst...

  • 17.02.19
  • 3× gelesen
 Premium

Mit Humor: Frauen bitten zu Tisch

Sangerhausen (red) – Zu einem heiteren Frauenmahl lädt der Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda am 15. März in die Südharz-Werkstätten des Christlichen Jugenddorfs nach Sangerhausen. Neben einem festlichen Essen soll es ab 18 Uhr Impulse von und für Frauen geben, die sich für Gesellschaft, Kirche und ihr privates Umfeld engagieren. Zu Gast sein werden neben der Landesbischöfin Ilse Junkermann auch die Gleichstellungsbeauftragte der EKM, Dorothee Land, und Kirchen-Clownin Gisela Matthiae, die Kurse...

  • 07.02.19
  • 16× gelesen
 Premium

Die Entdeckung der Hypersensibilität

Zwischen Reizüberflutung und Rückzug: Lange wurden Autisten als empathielos angesehen. Bis ein renom­mierter Hirnforscher einen autistischen Sohn bekam und versuchte die Ursachen zu entschlüsseln. Von Nora Frerichmann Der Straßenverkehr dröhnt in den Ohren wie kreischender Fluglärm. Lichter blenden wie Hochleistungsscheinwerfer. Die Gespräche der Menschen ergeben einen Wirrwarr aus Wortfetzen. Eindrücke, die den meisten Menschen kaum auffallen, werden von vielen Autisten sehr intensiv...

  • 31.01.19
  • 4× gelesen

Religionsunterricht: Kirchen wollen zukünftig enger zusammenarbeiten
Dreifaltigkeitslehre

Nach Sachsen wollen die Kirchen auch in Thüringen künftig beim Religionsunterricht kooperieren. Anstatt nach Konfessionen getrennt soll er in gemeinsamen Lerngruppen mit katholischen, evangelischen und konfessionslosen Schülerinnen und Schülern ausprobiert werden, sagte die Schuldezernentin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Martina Klein, in der vergangenen Woche in Erfurt. In den nächsten Wochen würden mit dem Bildungsministerium und der Staatskanzlei Gespräche zu dem...

  • 24.01.19
  • 5× gelesen
 Premium

Scheidungskinder leiden unter Stress

Hannover (epd) – Kinder getrennt lebender Eltern haben mehr körperliche Beschwerden ohne organische Ursache als andere Jungen und Mädchen. Das hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) ergeben. Der Stress zeige sich in Konzentrationsschwäche, Kopfweh, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit oder Erschöpfung. Laut der Studie klagen mehr als ein Viertel aller Trennungskinder zwischen sechs und 18 Jahren über stressbedingte Müdigkeit. In traditionellen Familien betreffe es...

  • 24.01.19
  • 11× gelesen

Bewerbungen für Freiwilligendienst

Halle (red) – Der Friedenskreis Halle entsendet junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren ab dem Sommer 2019 in gemeinnützige Organisationen im Ausland, um die dortige Arbeit für ein Jahr zu unterstützen. Kosten entstehen für die Freiwilligen keine. Sie erhalten Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld. Versicherung und Reisekosten sind ebenfalls abgedeckt. Bewerbungen mit Motivationsschreiben und Lebenslauf auf Englisch nimmt der Friedenskreis noch bis zum 31. Januar an: Mail...

  • 24.01.19
  • 5× gelesen