Panorama

  •  Premium Darf’s ein bisschen weniger sein?

    Verzicht: Schon Paulus widersprach einer strengen Gesetzesethik und warb für die Freiwilligkeit des Verzichts. Das wirkt befreiend und ist mehr Gewinn als Verlust. Von Ruben Zimmermann Wenn du weiter Fleisch isst, machst du die Welt kaputt!« Solche Vorwürfe mag niemand hören. Sie erzeugen Widerstand. Sie motivieren nicht zum Handeln. Die früheren ideologischen Moralpredigten der Vegetarier...

  • Petition Tempolimit gestartet
    50.000 Unterschriften in vier Wochen

    Die Öffentliche Petition der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) für ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen kann ab sofort unterzeichnet werden. Kommen in vier Wochen 50.000 Unterschriften zusammen, gibt es eine öffentliche Anhörung im Petitionsausschuss. Darauf zielt die Aktion. Angesichts des Klimawandels gehört die „Freie Fahrt für freie Bürger!“ auf den...

  •  Premium
    Jacqueline Straub: Berufen zur Priesterin, geprägt von Freikirchen
    »Gott hat einen Plan mit mir«

    Was sie vorhat, klingt für viele unerhört: Die römisch-katholische Theologin und Autorin Jacqueline Straub aus Muri im nordschweizerischen Kanton Aargau ist entschlossen, katholische Priesterin zu werden. Wichtige Impulse für ihren Glaubens- und Berufungsweg hat sie von Christen aus evangelischen Freikirchen bekommen. In ihrer Kindheit habe sie Kirche und Religionsunterricht als streng und...

  •  Premium Begegnung mit einem Zeitzeugen

    Kurt Schmidt (1901–1991) besuchte von 1920 bis 1924 das Bauhaus in Weimar und war Abonnent der Kirchenzeitung. Eine Zeitreise. Von Michael von Hintzenstern Es war ein besonderer Glücksumstand, dass sich mir 1987 die Chance bot, den Bauhauskünstler Kurt Schmidt (1901–1991) in seinem Wohn-Atelier in der Geraer Tschaikowskystraße 11 zu besuchen. Aus Limbach-Oberfrohna stammend, hatte er...

Aktuelles

EKM Tempolimit
Präses weist Kritik zurück

Erfurt (G+H) - Die Online-Petition der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) für ein generelles Tempolimit von 130 Stundenkilometern auf Autobahnen hat zur Halbzeit knapp 42 Prozent der erforderlichen Unterschriften erreicht. Bis zum 3. April müssen mindestens 50000 Unterschriften zusammenkommen, damit sich der Petitionsausschuss des Bundestages bei einer Anhörung des Themas annnimmt. Der Präses der Landessynode, Dieter Lomberg, hat indessen die Kritik von Synodalen zurückgewiesen,...

  • Erfurt
  • 20.03.19
  • 40× gelesen
Detail DER PFLUG (V.v.Gogh)

Okuli
da kommen sie

52. Gesang - vom rechten Pflügen (Sonntag Okuli) Und als sie wieder auf dem Wege waren, gelobt ihm einer Folgschaft lebenslang. Ihm wehrte ab der Meister das Gebaren und sprach: „So oft schon hörte ich Gesang von treuer Jünger minnefestem Glauben - mir wurde übel davon, angst und bang. Ich muss euch alle Illusionen rauben: Der Fuchs hat Höhlen, Vögel wohl ihr Nest - dem Menschensohne wird man nie erlauben ein Plätzchen, wo sein Haupt er ruhen lässt!“ Doch einen andern wollte...

  • Wittenberg
  • 19.03.19
  • 37× gelesen

Kirchen loten Gemeinsamkeiten aus

Tutzing/Magdeburg (epd) – Spitzenvertreter von evangelischer und katholischer Kirche haben ihre gemeinsame Position zum Umgang mit Flüchtlingen betont. In der Diskussion um die »Ehe für alle« gibt es dem katholischen Magdeburger Bischof Gerhard Feige zufolge jedoch unterschiedliche ethische Positionen. Deshalb sei es wichtig, darüber weiter im Gespräch zu bleiben, sagte der Vorsitzende der Ökumenekommission der katholischen Deutschen Bischofskonferenz zum Abschluss einer Tagung in der...

  • 18.03.19
  • 12× gelesen
  •  1
Mirjam Petermann

Kommentar
Alternativen bieten

Von Mirjam Petermann Die redaktionelle Themenplanung Anfang des Jahres ist für uns Redakteure eine Orientierung, Aktuelles hat immer Vorrang. Diesmal hätte die Planung jedoch nicht aktueller sein können: »Wie wir leben wollen« haben wir uns für diese Ausgabe gefragt und auch für tausende Schüler scheint diese Frage relevanter denn je. Wissen Sie, in welcher geologischen Erdepoche wir uns gerade befinden? Wissenschaftler diskutieren, ob »Anthropozän« ein geeigneter Begriff ist. Beschrieben...

  • 17.03.19
  • 21× gelesen
  •  2

Kirchentag: In Dortmund wurde das Programm vorgestellt
Vertrauen steht im Zentrum

Von Benjamin Lassiwe Wenn sich vom 19. bis 23. Juni rund 100 000 evangelische Christen zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund versammeln, soll es um Themen wie das Gottvertrauen, aber auch das Vertrauen in Politik, Gesellschaft und Zukunft gehen. Der Kirchentag, der sich auch selbst das Motto »Was für ein Vertrauen« gegeben hat, wolle Zeichen setzen gegen die Verrohung der Spache, gegen Ressentiments und Fremdenfeindlichkeit, sagte Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, am...

  • 17.03.19
  • 18× gelesen
  •  1
Das Misereor-Hungertuch hat der Flensburger Künstler Uwe Appold gestaltet. »Mensch, wo bist du?«: Mit dieser Frage suchte Gott die ersten Menschen im Paradies. Die katholische Fastenaktion steht unter dem Motto »Mach was draus: Sei Zukunft!«

Passionszeit: Innehalten und Umkehr
Fastenaktionen eröffnet

Zu mehr Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit ruft die evangelische Kirche in der Fastenzeit auf, die Katholiken stellen in diesem Jahr die Zukunft junger Menschen in El Salvador in den Mittelpunkt. Mit Fernsehgottesdiensten haben am vergangenen Sonntag die beiden großen Kirchen ihre Fastenaktionen gestartet. Das Motto »Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen« soll dabei zum Alltag ohne Falschheit ermutigen, während das katholische Hilfswerk Misereor mit »Mach was draus: Sei Zukunft!« gegen Armut und...

  • 17.03.19
  • 10× gelesen

Blickpunkt

Dörfler, Ernst Paul: Nestwärme – Was wir von Vögeln lernen können, Hanser, 288 S., ISBN 3 446 26185 0, 20 Euro

Ökologie: Ernst Paul Dörfler beschreibt in seinem Buch »Nestwärme«, was wir von Vögeln lernen können
Twittern und Zwitschern – ein himmelweiter Unterschied

Von Christoph Kuhn Seht die Vögel unterm Himmel: sie säen nicht, sie ernten nicht … und euer himmlischer Vater ernährt sie doch.« Dieser Matthäus-Satz wäre ein Motto für das Buch. Vergleiche zwischen Vogel- und Menschenleben sind alt, und es gibt immer wieder neue Erkenntnisse. Der Autor Ernst Paul Dörfler, geboren 1950, wuchs auf dem Lande auf, war Ökochemiker und schon Umweltaktivist in der DDR – beargwöhnt und abgehört von der Stasi. Seinem Buch »Zurück zur Natur?« (1986) folgten...

  • 17.03.19
  • 9× gelesen
 Premium
Unser Stück vom Kuchen: Wir leben in einer Gesellschaft, in der man sich nimmt, was man bekommen kann, selbst wenn man es eigentlich gar nicht braucht. Kann das auf Dauer gut gehen?

Darf’s ein bisschen weniger sein?

Verzicht: Schon Paulus widersprach einer strengen Gesetzesethik und warb für die Freiwilligkeit des Verzichts. Das wirkt befreiend und ist mehr Gewinn als Verlust. Von Ruben Zimmermann Wenn du weiter Fleisch isst, machst du die Welt kaputt!« Solche Vorwürfe mag niemand hören. Sie erzeugen Widerstand. Sie motivieren nicht zum Handeln. Die früheren ideologischen Moralpredigten der Vegetarier verhallten oft ungehört. Aber heute gibt es eine nie da gewesene Welle der vegetarischen und veganen...

  • 16.03.19
  • 29× gelesen
 Premium
Mystisch: Ein Wochenende Schweigen mit Blick auf den Erfurt Dom und St. Severi. Dem Magnetfeld Gottes aussetzen und erleben, was passiert. Ergebnisoffen. Darum geht es bei der geistlichen Meditation.
3 Bilder

Das Schweigen der Männer

Fastenzeit: Einfach mal die Klappe halten. Diese Gelegenheit gibt es bei Schweigetagen. Bodenlos langweilig? Von wegen! Ein Selbstversuch: Von Willi Wild Sprechen Sie noch?«, will Schwester Samuela vor dem Abendessen wissen. »Ja, gerade noch«, antworte ich. Zwei Stunden später hätte ich nur noch mit einem stummen Kopfschütteln geantwortet. Schwester Samuela kommt aus Polen und lebt zusammen mit ihren Mitschwestern Michalina und Boguslawa von der Ordensgemeinschaft der heiligen Maria...

  • 16.03.19
  • 40× gelesen
 Premium
Einzigartig: Mit Wasserfarben von Hand gemalte Karten verschickte der Künstler zu Weihnachten und Neujahr an seinen überaus großen Freundeskreis.

Begegnung mit einem Zeitzeugen

Kurt Schmidt (1901–1991) besuchte von 1920 bis 1924 das Bauhaus in Weimar und war Abonnent der Kirchenzeitung. Eine Zeitreise. Von Michael von Hintzenstern Es war ein besonderer Glücksumstand, dass sich mir 1987 die Chance bot, den Bauhauskünstler Kurt Schmidt (1901–1991) in seinem Wohn-Atelier in der Geraer Tschaikowskystraße 11 zu besuchen. Aus Limbach-Oberfrohna stammend, hatte er zunächst die Kunstgewerbeschule in Hamburg besucht, bevor er von 1920 bis 1924 am Bauhaus in Weimar...

  • 10.03.19
  • 12× gelesen
Neues Bauhaus-Museum: Die monolithische Fassade wird bei Einbruch der Dunkelheit durch 24 LED-Linien strukturiert.

Festwoche: Museumsneubau wird im April eingeweiht
Das Bauhaus lebt in Weimar

Mit der feierlichen Eröffnung des neuen Bauhaus-Museums am 5. April steht der erste Höhepunkt der Feierlichkeiten zur Gründung der Kunst- und Designschule vor 100 Jahren in Weimar unmittelbar bevor. Die weltweit älteste museale Sammlung von Werkstattarbeiten des Bauhauses, deren Grundstock Walter Gropius bereits in den 1920er-Jahren legte, wird am neuen Standort mit zeitgenössischer Architektur und multimedialer Ausstellungsgestaltung neu inszeniert. Die Besucher können hier die Bauhaus-Ideen...

  • Weimar
  • 09.03.19
  • 15× gelesen
 Premium
Baustelle Bauhaus: Noch sind die Handwerker in Dessau am Zug. Aber schon bald sollen alle Planen und Gerüste verschwunden sein, wenn das Bauhaus-Ensemble (Foto) fertiggestellt und das Museum eröffnet wird. Foto: epd-bild/Jens Schlüter

Hausbau am Bauhaus

Weltkulturerbe: Bald werden Joachim und Andrea Liebig in ein Eigenheim direkt neben dem Dessauer Bauhaus ziehen. Es ist auch eine Entscheidung für die Stadt. Von Angela Stoye Seit zehn Jahren lebt der anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig mit seiner Familie in Dessau-Roßlau in unmittelbarer Nähe zum denkmalgeschützten Bauhaus. In diesem Jahr rücken er und seine Frau Andrea noch näher heran. In wenigen Monaten wird das Ehepaar aus seinem gemieteten Haus in ein neu erbautes Eigenheim...

  • 08.03.19
  • 22× gelesen
  •  1

Kirche vor Ort

2 Bilder

Offene Kirchen in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
Offene Kirchen St. Ursula & St. Bartholomäus zu Wiehe

Durch das hohe Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter kann das Kirchspiel Wiehe nun schon seit vielen Jahren die Radwegekirche St. Ursula für Menschen öffnen, die auf ihrem Weg – durch das Unstruttal und durchs Leben – eine Pause einlegen und zur Ruhe finden möchten. Die Eröffnung der diesjährigen Radsaison und damit der Startschuss für die offene Saison in der St. Ursula-Kirche findet am Samstag, 06. April 2019, 14 Uhr statt. Pfarrer Blume und Pfarrer Bock werden den Gottesdienst...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 19.03.19
  • 23× gelesen
  •  1
 Premium
Gesprächsfaden: (v.l.n.r.) Stephan Möller (AfD), Frank Hiddemann, Kriminologe Christian Pfeiffer und der frühere Polizist Rainer Kreuter (Linke)

Ökumenische Akademie: Pfarrer Hiddemann diskutiert auch mit AfD-Vertretern
Ein Lernort für Demokratie

Ein Jahr ist es her, dass die Ökumenische Akademie in Gera den ersten von sieben Abenden zu den Politikfeldern der AfD veranstaltete. Dazu holte Pfarrer Frank Hiddemann auch Funktionäre der Partei auf das Podium. Mit dem Initiator sprach Dirk Löhr. Wie lief denn ein typischer Abend mit AfD-Beteiligung bei Ihnen ab? Hiddemann: Es gab den Impuls eines Experten, der die Grundlinien eines politischen Feldes beschrieb und deutlich machte, worauf es im Moment ankomme. Dann folgte ein...

  • 18.03.19
  • 6× gelesen

Passionszeit: Stadtmission fastet

Magdeburg (red) – Während der Fastenzeit stellen sich auch die Mitarbeiter des Beratungszentrums der Magdeburger Stadtmission persönlichen Herausforderungen: Die Sozialpädagogen, Psychologen und Verwaltungsmitarbeiter fordern sich bis zum 22. April selbst heraus, ganz gleich ob es darum geht, das Handy nur eine Stunde am Tag zu nutzen, Treppen zu steigen oder wöchentlich 50 Kilometer mit dem Rad zu fahren. Die Mitarbeiter vergleichen ihre Erfolge und Rückschläge im Team und lassen auch die...

  • 18.03.19
  • 11× gelesen

Suche: Marmorfuß der Taufschale fehlt

Quedlinburg (epd) – Die Quedlinburger St. Nikolaikirche sucht den seit Ende der 1960er-Jahre verschollenen Marmorfuß einer barocken Taufschale. Während der damaligen Restaurierungsarbeiten in der Kirche wurden Schale und Fuß unter einem schwebenden Taufengel voneinander getrennt, und seither fehlt von dem festen Standbein jede Spur, wie die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) mitteilte. Die Stiftung schließt sich dem Aufruf von Pfarrer Martin Gentz an, der nach dem verlorenen Stück sucht, um...

  • 18.03.19
  • 6× gelesen
 Premium

Lesereihe: Tendenzen der Weimarer Republik
Auf in die 1920er-Jahre

Mit einer moderierten Lesung aus Thomas Manns »Betrachtungen eines Unpolitischen« und aus Ernst Blochs »Geist der Utopie« hat am 9. März am Bauhaus Dessau die Veranstaltungsreihe »Der Neue Mensch« begonnen. Darin greift die Evangelische Erwachsenenbildung Anhalt aktuelle Diskussionen um die politischen Tendenzen der Weimarer Republik und der historischen Hochschule für Gestaltung auf. Die Konzeption und Moderation der Veranstaltungsreihe zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum liegt in den Händen des...

  • Landeskirche Anhalts
  • 18.03.19
  • 3× gelesen

Pfarrämter werden zusammengelegt

Roßdorf (red) – Die Pfarrämter Roßdorf und Wernshausen im Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach sollen zusammengelegt werden. Neue Pfarrerin für den entstehenden Kirchengemeindeverbund wird Stephanie Reinhardt. Die Vikarin, die gerade eine Ausbildung zur Klinikseelsorgerin in Halle absolviert, wird im Mai ordiniert. Ihre Stelle tritt sie jedoch schon zum 1. April an. Seit 2016 ist die 28-Jährige im Kirchspiel Roßdorf tätig. Die gebürtige Geraerin wuchs in Münchenbernsdorf auf und studierte...

  • 18.03.19
  • 8× gelesen

Eine Welt

 Premium
Traurige Bilanz: Seit die terroristischen Überfälle vor neun Jahren begannen, wurden 27 000 Menschen getötet. 1,8 Millionen sind seitdem auf der Flucht. Rund 600 von ihnen fanden im Osten des Landes, in einem Flüchtlingscamp in Yola unter dem Schutz eines katholischen Bischofs Zuflucht.

Land der krassen Gegensätze

Verfolgte Christen: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft jährlich dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Der Fokus der Fürbitte liegt diesmal auf Nigeria. Sabine Dreßler sprach dazu mit Riley Edwards-Raudonat, Pfarrer in der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in Nigeria. Herr Edwards-Raudonat, Sie haben für zehn Monate den Dienst in der Deutschen Gemeinde in Lagos und Abuja übernommen – was hat Sie an...

  • 17.03.19
  • 3× gelesen

Nordkorea verringert Lebensmittelrationen

Bonn (epd) – Die Deutsche Welthungerhilfe sieht angesichts der Hungersnot in Nordkorea einen großen Bedarf an humanitärer Hilfe. Die Regierung sei gerade dabei, internationale Nahrungsmittelhilfe anzufordern, so der Landesdirektor der Organisation, Lars Düerkop. Grund dafür seien Ernteausfälle nach Überflutungen und eine starke Hitzewelle im vergangenen Jahr. Der Staat habe die tägliche Ration an Getreide, Mais und Kartoffeln für die Staatsbediensteten und Arbeiter vor kurzem auf 300 Gramm...

  • 17.03.19
  • 14× gelesen
 Premium
Zweifelhaftes Gedenken: Die Bronzestatue des katholischen Geistlichen Jankowski in Danzig

Missbrauchsvorwurf in Polen: Denkmal wird demontiert

Von Jens Mattern Der Stadtrat von Danzig entschied am vergangenen Donnerstag endgültig, das bronzene Denkmal des 2010 verstorbenen Solidarnosc-Priesters Henryk Jankowski vor der Brigittenkirche zu entfernen. Zu belastend sind die Vorwürfe wegen Kindesmissbrauch, die seit Dezember offiziell erhoben wurden. Darum soll Jankowski auch die 2000 verliehene Ehrenbürgerschaft der Stadt entzogen werden. Barbara Borowiecka, ein mögliches Opfer, hat damals ihr Schweigen nach 50 Jahren gebrochen und...

  • 16.03.19
  • 9× gelesen

Katalog ohne Frauen: Klage gegen Ikea

Jerusalem (red) – Der Einrichtungskonzern Ikea sieht sich in Israel mit einer Klage wegen Diskriminierung konfrontiert. Das Unternehmen gab 2017 einen Möbelkatalog für ultra-orthodoxe Juden heraus, in dem auf die Abbildungen von Frauen aus Rücksicht auf religiöse Vorstellungen verzichtet wurde. Eingereicht hat die Sammelklage das Israelische Religiöse Aktionszentrum. Die Diskriminierung habe die Empfängerinnen des Katalogs beleidigt, verärgert und traumatisiert, lautet ihr Vorwurf, den sie auf...

  • 15.03.19
  • 3× gelesen

Deutscher Pfarrer stirbt bei Flugzeugabsturz

Genf (epd) – An Bord des abgestürzten Flugzeugs der Ethiopian Airline war nach Angaben des Weltkirchenrates auch der deutsche Pfarrer Norman Tendis. Der 51-jährige Familienvater sei auf dem Weg zur UN-Umweltversammlung in Nairobi gewesen, erklärte der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) am Montag in Genf. Bei dem Flugzeugabsturz am vergangenen Sonntag in Addis Abeba (Äthiopien) waren alle 157 Insassen ums Leben gekommen. Der Theologe und Umweltexperte Tendis hatte eine halbe Stelle beim ÖRK inne,...

  • 15.03.19
  • 10× gelesen

Kirche von England ruft zum Gebet auf

London (idea) – Die Kirche von England hat zu einem fünftägigen Gebet als Vorbereitung auf den geplanten Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union am 29. März aufgerufen. Abschluss dieser Gebetsaktion wird laut dem geistlichen Oberhaupt der Anglika­ner, Erzbischof Justin Welby, ein gemeinsames öffentliches Gebet mit Vertretern der katholischen Kirche, der Methodisten, Baptisten und Reformierten sein. Vor der nationalen Generalsyndode der anglikanischen Kirche von England sagte...

  • 11.03.19
  • 8× gelesen

Glaube und Alltag

Predrag Bukovec/Christoph Tröbinger (Hg.): Warum ich Christ bin. 26 Antworten von Persönlichkeiten der Gegenwart, Patmos Verlag, 360 S., ISBN 978-3-8436-1126-8, 24 EUR

Warum sie Christen sind: Evangelische, katholische und orthodoxe Christen geben Auskunft
Anregend, aber nicht repräsentativ

Von Matthias Caffier Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der nach der Hoffnung fragt, die euch erfüllt.« Dieses Petrus-Wort (1. Petrus 3,15) dient den beiden Wiener Herausgebern des Buches »Warum ich Christ bin« als Motto für die darin enthaltenen 26 Beiträge evangelischer, katholischer und orthodoxer Christen. Auch Walter Jens (1923 bis 2013) gilt ihnen als Kronzeuge; bereits 1979 veröffentlichte der ein Buch unter dem gleichnamigen Titel. Dafür hatte er damals vorwiegend...

  • 18.03.19
  • 5× gelesen
 Premium

Lass sie nicht auf dem Kopfe nisten

Lasterhaft: Die sogenannten sieben Todsünden beschäftigen uns in der Passionszeit. Die zweite und dritte Todsünde sind Geiz und Neid. Von Peter Zimmerling Die sieben sogenannten Todsünden haben als Wurzelsünden nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Sich in der Passionszeit mit ihnen zu beschäftigen, kann kathartische, reinigende, Wirkungen haben. Die Habgier hat viele Gesichter. Sie scheint in Form von Geiz in der deutschen Konsumgesellschaft zu einer regelrechten Volkseigenschaft –...

  • 17.03.19
  • 4× gelesen
Dietlind Steinhöfel

Wort zur Woche
Der große Unterschied: Sünderlein und Sünder

Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Römer 5, Vers 8 Wir können doch nicht die ganze Welt retten! – Die anderen achten ja viel weniger auf die Umwelt und fahren viel schneller mit ihren Autos als wir … Mit dem Blick auf die Verfehlungen unserer Mitmenschen können wir uns bequem zurücklehnen. Haben wir nicht von Martin Luther erfahren, dass wir nichts tun müssen, um Gottes Gnade zu bekommen? Lohn ohne Leistung. Liebe ohne...

  • 16.03.19
  • 11× gelesen
  •  1
 Premium

Das Zeichen des Kreuzes

Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, auf dass alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Johannes 3, Vers 15 Es wird nicht mehr gern gesehen, wenn sich in der medialen Sportwelt ein Sportler vor dem Rennen oder einem Spiel bekreuzigt. Zunehmend wird das Zeichen des Kreuzes verbannt, als handle es sich um eine gefährliche und ansteckende Krankheit. Ansteckend ist das Kreuz durch die Kraft des Heiligen Geistes. Allein schon von...

  • 16.03.19
  • 10× gelesen

Sonntag Reminiscere 2019
von der ehernen Schlange (Johannes 3,14-21)

Wer wandert unter Wundern durch die Wüste? Es ist Jehovas altes Gottesvolk. Sein Israel, was vierzig Jahre büßte, weil man Ägypten hat zurück gewollt. So sandte nun der HERR die Feuerschlangen – zu Tausenden gekrümmt und ausgerollt. Es konnte niemand mehr wohin gelangen, man trat auf diese Biester hier und dort. Sie bissen Gift mit scharfen Kieferzangen, viel Volks verstarb. Groß waren Leid und Mord. Da baten Mose sie zum Herrn zu flehen, dass er die Schlangen wieder nehme...

  • Wittenberg
  • 11.03.19
  • 42× gelesen
  •  1

Wort zur Woche
Einfache Sätze bringen die Welt in Ordnung

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. 1. Johannes 3, Vers 8 b Am Beginn der Passionszeit begegnen wir dem Teufel. Wir hören vom Baum der Erkenntnis am Anfang der Zeit. Menschen begegnen dem Bösen. Nicht immer gehen die Begegnungen zugunsten des Guten aus, weil die Früchte so verlockend sind, das Goldene Kalb sich so schön umtanzen lässt oder der König von der schönen Nachbarin nicht lassen kann. Wir hören die Geschichte von der Versuchung Jesu. Neue...

  • 10.03.19
  • 14× gelesen

Feuilleton

Werke von Liebermann zu sehen

Chemnitz (epd) – Die Kunstsammlungen Chemnitz widmen dem Impressionisten Max Liebermann (1847–1935) eine Ausstellung. Zu sehen seien rund 50 Grafiken des Künstlers, teilten die Kunstsammlungen am Freitag in Chemnitz mit. Liebermann gilt heute als einer der herausragenden Protagonisten des deutschen Impressionismus. Die Ausstellung wird am Samstag eröffnet und ist bis zum 10. Juni zu sehen. Der Sohn eines jüdischen Berliner Textilfabrikanten habe der Zeichnung und Grafik eine große Bedeutung...

  • 19.03.19
  • 4× gelesen

Tschechien auf der Buchmesse

Prag/Leipzig/Dresden (epd) – Der Auftakt zum tschechischen Literatur-Spektakel auf der Buchmesse Leipzig findet in Dresden statt: Eine symbolträchtige Erinnerung an die enge Nachbarschaft zwischen Tschechen und Deutschen. Am 19. März legen zehn Autoren auf ihrem Weg zur Leipziger Messe einen Zwischenstopp in Dresden mit Lesungen und anderen Veranstaltungen ein. Die vier Tage der Buchmesse Leipzig (21. bis 24. März) stehen im Gastland-Auftritt der Tschechen jeweils unter einem eigenen Motto....

  • 18.03.19
  • 3× gelesen
 Premium
Reformatorische Reliquien: Die Stiftung Luthergedenkstätten erhielt Mitte Februar die neuen Ausstellungsstücke.

Luthers Grab: Fundstücke vom Sarg des Reformators in Wittenberg übergeben
Krimi mit Happy End

Von Corinna Nitz Das Lutherhaus Wittenberg ist um zwei Objekte reicher: Es handelt sich um ein kleines Zinkstück und einige Rostpartikel. Sie stammen vom Sarg des Reformators Martin Luther. In die Sammlung gegeben wurden sie zusammen mit einigen Schriftstücken von dem Goslaer Theologen Helmut Liersch und Martin Quandt aus Braunschweig. Der Pfarrer i. R. ist der Urenkel des ehedem für die Schlosskirche zuständigen Superintendenten und Direktors des Predigerseminars Emil Quandt, zu dem die...

  • 18.03.19
  • 5× gelesen

Namen
Namen

Knapp fünf Jahre nach ihrer Krebsdiagnose bleibt Anne Schneider, die Frau des früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), bei ihrer Forderung nach einer Erlaubnis ärztlicher Hilfe bei der Selbsttötung. »Ich plädiere für die rechtliche Möglichkeit eines ärztlich assistierten Suizids«, erklärt Schneider im Buch »Vom Leben und Sterben«. Menschen sollten ihr Leben in einer menschenwürdigen Weise beenden können, begründet sie ihre Forderung. Das Ehepaar Schneider ist in...

  • 18.03.19
  • 9× gelesen

Zahl der Woche
67 Prozent

der Menschen in Deutschland halten es für legitim, auf die Frage »Wie geht’s?« zu schwindeln. Sie finden es in Ordnung, mit »gut« zu antworten, auch wenn es ihnen schlecht geht, wie aus einer Umfrage im Auftrag der Zeitschrift »chrismon« hervorgeht. Ein Geschenk zu loben, das man eigentlich hässlich findet, hält mehr als die Hälfte der Befragten für zulässig. Für knapp ein Drittel geht es in Ordnung, einem Bettler vorzuschwindeln, man habe kein Kleingeld. Fast ebenso viele sagten, man könne...

  • 17.03.19
  • 5× gelesen
 Premium
Entlarvend: »Der rechte Arm des Deutschen in 100 Jahren« von Alfred Ahner. Kreide-, Farbstift- und Pastellzeichnung

Alfred Ahners Bilder wurden restauriert
Zeuge der NS-Zeit

Nach erfolgreicher Restaurierung sind jetzt 33 Handzeichnungen des Weimarer Künstlers Alfred Ahner an die Gedenkstätte Buchenwald zurückgegeben worden. Sie sind Teil eines nahezu 100 Arbeiten umfassenden Konvoluts von Zeichnungen des Künstlers aus den 1930er- und 1940er-Jahren, in denen er mit wachem Geist die Mitläufer und Fanatiker, aber auch die aus der »Volksgemeinschaft« Ausgestoßenen darstellte. Die Zeichnungen werden als Leihgabe der Alfred-Ahner-Stiftung in der Kunstsammlung der...

  • 17.03.19
  • 6× gelesen

Leserreisen

3 Bilder

Slowenien – Land der Weltgebetstagsbewegung 2019

19. bis 25. Oktober 2019;  G+H-Reisebegleitung: Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a. D. Slowenien ist ein frommes Land mit mehr als 2.850 Kirchen, tausenden Kapellen, Wegzeichen und Kreuzen. Durch seine geografische Lage auf dem Westbalkan war Slowenien schon immer Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land auf der Sonnenseite der Alpen brachten. Auf kleinem Raum ist eine Fülle von Kunstschätzen und...

  • 03.10.18
  • 84× gelesen
2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 58× gelesen
2 Bilder

Nordgriechenland – Klosterleben und Urkraft der Schöpfung

28. August bis 4. September 2019; G+H-Reisebegleitung: Hanfried Victor, Pfarrer i. R. Hellas-Reiseleiter Nikos konzipierte wiederholt im Auftrag von G+H thematische Leserreisen an besondere Plätze in Griechenland. Er selbst leitet auch diese Tour durchgängig und zeigt nun »unbekannte Superlative« des Epiros im Nordwesten des Landes, z. B. das älteste Orakelheiligtum der Antike, die tiefste Schlucht der Welt, das höchstgelegene Weingut Griechenlands. Nikos wird die Teilnehmer in ausgewählte...

  • 02.10.18
  • 68× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 38× gelesen

Service + Familie

Zum Jugendkreuzweg per App unterwegs

Weimar (red) – Der Ökumenische Kreuzweg der Jugend 2019 steht unter dem Motto »Ans Licht«. Die Materialien und eine App zum Mitbeten, stehen nun zum Download bereit. 1958 begann der Jugendkreuzweg als »Gebetsbrücke« zwischen katholischen Christen in der BRD und der ehemaligen DDR; seit 1972 wird er ökumenisch gebetet. Er gehört heute zu den größten ökumenischen Jugendaktionen. www.jugendkreuzweg-online.de.

  • Weimar
  • 17.03.19
  • 3× gelesen
 Premium

Digitalisierung: Wandel in der Arbeitskultur verlangt gute Führung
Kindergeburtstag im Büro

Von Katja Schmidtke Der digitale Wandel verändert, wie wir leben und arbeiten. In manchen Berufen braucht es lediglich einen Laptop und eine Internetverbindung. Die Anwesenheit im Büro ist nicht zwingend erforderlich. Das birgt Chancen, aber auch Risiken, sagt der promovierte Pädagoge und Soziologe Detlef Horn-Wagner. Die schöne neue Arbeitswelt kann Gefühle von Einsamkeit und Entmenschlichung hervorrufen, weil man allein vor sich hinarbeitet oder sich mit einem Algorithmus und künstlicher...

  • 16.03.19
  • 6× gelesen
 Premium
Die Sonntagsfrage »In welchen Gottesdienst gehen wir heute?« stellen sich Christian, Benedict, Alexandra und Tabea Mertens (v. l.) jede Woche neu.

Über die Herausforderungen von konfessionsverbindenden Familien
Die kleinste Zelle der Ökumene

Von Cristina Zehrfeld Wenn Alexandra und Christian Mertens ihren 10-jährigen Sohn vorstellen, ist das ein gelebtes Glaubenbekenntnis: »Unser Sohn heißt Benedict, mit »C« wie christlich.« Die Selbstverständlichkeit, die in diesem Satz mitschwingt, ist ein beredtes Zeugnis dafür, wie unaufgeregt die im Ortsteil Grüna ansässigen Chemnitzer mit der besonderen Situation der Familie umgehen: Sie sind eine konfessionsverbindende Familie. Christian Mertens und die sechsjährige Tochter Tabea sind...

  • 09.03.19
  • 8× gelesen

Konficamps gehen weiter

Die KonfiCamps im Reformationssommer in der Lutherstadt Wittenberg waren ein voller Erfolg: Knapp 14 000 Konfirmanden waren mit ihren Teamern auf insgesamt elf Camps vor Ort. Aufbauend auf diesem Erfolg veranstaltet die Evangelische Wittenbergstiftung seit 2018 bundesweite KonfiCamps auf dem bereits erprobten Gelände. Drei Camps soll es in diesem Jahr im Juli und August mit jeweils bis zu 800 Teilnehmern geben. Die jeweils fünf Tage werden unter dem Thema »Frieden« stehen. Die Erfahrung aus...

  • 09.03.19
  • 6× gelesen
 Premium
Weitsichtig: Die blinde Moderatorin Jennifer Sonntag wartet nicht auf medizinische Wunder, sie genießt ihr Leben.

Ein Leben ohne Spiegelbild

Mit allen Sinnen: Jennifer Sonntag ist Moderatorin, Autorin, Inklusionsberaterin, Sozialpädagogin und dazu ein echtes Stilvorbild. Dass sie blind ist, sieht sie nicht als Hindernis – im Gegenteil! Von Susi Groth Als wir uns mit Jennifer Sonntag in ihrer Heimat Halle zum Interview treffen, zieht die großgewachsene Brünette alle Blicke auf sich. Die 39-Jährige fällt auf, in ihrer Korsage, dem kecken Fascinator im Haar und dem knallroten Lippenstift. Jennifer Sonntag liebt es, sich hübsch zu...

  • 03.03.19
  • 29× gelesen
 Premium
Neue Welten beginnen im eigenen Kinderzimmer. Wie dem von Felix Finkbeiner, der als Viertklässler in einem Referat über den Klimawandel vorschlug, dass Kinder in jedem Land der Welt Bäume pflanzen sollten. Seine daraufhin gegründete Initiative »Plant-for-the-Planet« hatte bereits nach drei Jahren ihren millionsten Baum gepflanzt.

Willkommen im »Hotel Global«

Halle: In den Franckeschen Stif- tungen lockt eine interaktive Ausstellung für Familien in die faszinierende Welt internationaler Hotelgäste. Ein Besuch. Von Claudia Crodel Die Ausstellungsetage der Franckeschen Stiftungen hat sich in das »Hotel Global« verwandelt. Schon wenn man das Historische Waisenhaus August Hermann Franckes betritt, befindet man sich in der Hotellobby und wird per Video-Botschaft vom »Hoteldirektor« Thomas Müller-Bahlke, dem Chef der Franckeschen Stiftungen,...

  • 25.02.19
  • 11× gelesen