Panorama

  • 37. Evangelischer Kirchentag
    Umfrage: Wie war Ihr Kirchentag?

    Der 37. Evangelische Kirchentag ist am Sonntag mit einem großen Abschlussgottesdienst zu Ende gegangen. Auch Sie waren in Dortmund dabei? Dann beteiligen Sie sich an unserer Umfrage! Nutzen Sie auch unsere Kommentarfunktion und erzählen Sie uns mehr über Ihre Kirchentagserfahrungen!

  • Der Kirchenkreis Wittenberg auf dem Kirchentag in Dortmund

    Unser Kirchentagsteam kam heute in Dortmund an. Inzwischen ist der Stand aufgebaut und kann Interessierte herzlich willkommen heißen. Wir zeigen, was sich im Kirchenkreis in den letzten Jahren reformatorisch entwickelt hat: gefeiert-Gottesdienst anders, gebetet-Kirchenräume neu, gesungen-Musikalisches zieht Kreise, ge(er)fahren-unterwegs im Kirchenkreis.

  • Offener Brief an EKD (Wortlaut)
    Vikare kritisieren Umgang mit Staatsgast aus China

    Offener Brief an: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Das Bundesland Sachsen-Anhalt Die Lutherstadt Wittenberg Die Evangelische Schlosskirchengemeinde Wittenberg Wir als Vikarinnen und Vikare des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg bitten die Ev. Schlosskirchengemeinde, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Stadt Wittenberg und das Land Sachsen-Anhalt um...

  • Nazi-Glocken
    In Tambach-Dietharz soll neue Glocke gegossen werden

    Nazi-Glocke soll in Ausstellung gezeigt werden Weimar (epd). Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) will bis zum Herbst alle noch offenen Fragen um Glocken mit Nazi-Symbolik auf ihrem Gebiet geklärt haben. Ein wichtiger Schritt dazu sei ein zweites Gespräch mit Vertretern der betroffenen Kirchengemeinden am 8. Juli im Landeskirchenamt, sagte der für die Gemeinden zuständige...

  • BUGA 2021 Erfurt
    Ein roter Faden

    Geht es nach dem Siegerentwurf eines studentischen Wettbewerbs, präsentieren sich die beiden großen Kirchen zur Bundesgartenschau (Buga) 2021 auf dem Erfurter Petersberg mit Hilfe einer leuchtend roten Holzkonstruktion. Im Landeskirchenamt (EKM) wurden Sanja Freihube und Lisa Nikolaus für ihre Idee "Der rote Faden" von Bischöfin Ilse Junkermann mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Zusammen mit...

Aktuelles

Wow-Erlebnis: Konzert in der Westfallenhalle

"Mein Kirchentag"
Viel Gemeinschaft, noch mehr Musik und wenig Schlaf

Nach der musikreichen Fahrt von Halle nach Magdeburg kam unsere kleine Reisegruppe des Paulus-Jugendchores im Übernachtungsquartier an. Aus dem vollen Programmheft hatten wir zuerst ein A-Cappella-Konzert herausgesucht, welches bei den Popfans großen Anklang fand. Nach einer langen Entscheidungsphase entschlossen wir uns, anschließend zu einem ganz unkonventionellen, aber trotz anfänglicher Skepsis richtig schönen Techno-Gottesdienst zu gehen, welcher für viele ein Highlight war, der allerdings...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 12× gelesen
  •  1
Abkühlung der Kirchentagsbesucher: Zum Protestantentreffen in Stuttgart 2015 hatte die Feuerwehr auf den Cannstatter Wasen Schläuche mit Spritzwasser ausgelegt.

Hitzewelle
Kühle Kirchenräume gegen große Hitze

Regensburg (epd) – Die Jugenddelegierte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Anna-Nicole Heinrich, hat vorgeschlagen, während der Hitzewelle alle Kirchen zu öffnen. «Kirchen haben dicke Mauern, sind sehr kühl und wenig genutzt», so die 23-jährige Studentin. Sie wisse, wovon sie spreche, weil sie gerade «bei gefühlten 35 Grad in einem überfüllten Lesesaal» der Universitätsbibliothek Regensburg sitze. Zum Sommeranfang hat Deutschland eine Hitzewelle erreicht. Der Deutsche Wetterdienst...

  • 25.06.19
  • 14× gelesen
6 Bilder

Evangelische Stiftung Christopherushof feiert Jahresfest und zehn Jahre Christo-Bäckerei
Gottesdienst vor dem neuen Hofladen

Jenny Haferung und Ronny Schwarze, Bewohner und Beschäftigte des Christopherushofes, lieben das Jahresfest in Altengesees. Es ist für beide immer wieder etwas ganz besonders, wenn sich hunderte auf dem Weg machen, um gemeinsam mit ihnen und vielen anderen Menschen mit Behinderung ein paar schöne Stunden zu verbringen. Eis essen, Motorradfahren, der Musik lauschen, die Arbeitsplätze der Freunde besuchen und mit Bekannten plaudern, das gefällt dem 38-jährigen Ronny Schwarze. „Ich habe in diesem...

  • Schleiz
  • 24.06.19
  • 8× gelesen

Bluesmesse im Zwötzener Pfarrhof

Gera (red) – Die Kirchengemeinde Gera-Zwötzen lädt zu einer Bluesmesse in den Pfarrhof. Am 28. Juni, 20 Uhr, soll mit Musik und Texten an die Jugendkultur und die Offene Arbeit der Kirchen in der DDR erinnert werden. In Anlehnung an die 68er-Bewegung hatte sich in der DDR eine eigene, oppositionelle Jugendszene entwickelt: die Tramper. Erkennbar an langen Haaren, ausgewaschenen Jeans, Parka und "Jesuslatschen" wurden ihre Anhänger bald Opfer staatlicher Repression. In diesem Kontext gewann der...

  • Gera
  • 24.06.19
  • 7× gelesen
Die Enthauptung Johannes des Täufers (Caravaggio 1571 - 1610)

Tag Johannes des Täufers
24. Juni 2019

Ein Wächter links und einer rechts. Nach oben zerrt man Johannes grob an Bart und Haar. Der Henker hat das Beil zum Hieb erhoben – was Salome erbat, er macht es wahr: „Des Täufers Haupt auf einer Silberplatte, so löhne man mein Tanzen wunderbar.“ Johannes, weil er sie verurteilt hatte, ward abgetan zu langer Kerkerhaft. Nun fordert Herodias, diese Ratte, dass man den klugen Mann beiseite schafft. Der Stahl soll seines Lebens Ader trennen, es rinnt das Blut, wenn rot die Wunde...

  • Wittenberg
  • 23.06.19
  • 20× gelesen
  •  1

Blickpunkt

 Premium
Lichtgestalt: Am Magdeburger Fürstenwall erinnert eine Plastik aus durchsichtigem Kunststoff an Mechthild von Magdeburg. Wie Mechthild vom „fließenden Licht der Gottheit“ spricht, so wird die Figur vom Sonnenlicht durchdrungen.
2 Bilder

Vom Heiligen Geist gegrüßt

Mystik: Einer verborgenen göttlichen Wirklichkeit spürten Frauen und Männer aller Jahrhunderte nach. Große Bedeutung in der Frauenmystik haben die Schriften der drei heiligen Frauen von Helfta erlangt. Eine von ihnen ist Mechthild von Magdeburg. Von Klara-Maria Hellmuth Mechthild von Magdeburg ist eine der großen Mystikerinnen des 13. Jahrhunderts. Aus ihrem Leben wissen wir nicht viel; denn in ihrem Buch gibt sie weiter, was sie von Gott erfahren hat. Geboren wurde sie vermutlich...

  • 22.06.19
  • 8× gelesen
 Premium
Das Licht ist für die Frauenspiritualität des Mittelalters von zentraler Bedeutung. "Herr, du bist mein Geliebter, meine Sehnsucht, mein fließender Brunnen, meine Sonne, und ich bin dein Spiegel", schreibt etwa Mechthild von Magdeburg in ihrem Buch "Das fließende Licht der Gottheit".

Von Sangerhausen in die Welt

Mystik ist wieder aktuell – nicht nur in der kommenden Woche in Erfurt zu den dritten Meister-Eckhart-Tagen. Auch in Sangerhausen wollen Frauen an ihre Mystikerin erinnern. Von Margot Runge Warum willst du nicht heiraten? Diese Frage musste Jutta von Sangerhausen sich bestimmt oft anhören. Als ihr Mann starb, erwartete die ganze Verwandtschaft, dass sie wieder heiratete. Oder wenigstens ins Kloster ging. Mitte des 13. Jahrhunderts blieben einer Witwe nicht viele Wahlmöglichkeiten....

  • 20.06.19
  • 25× gelesen
 Premium
2 Bilder

Von Fake-News und Wahrhaftigkeit

Vom 19. bis 23. Juni blickt die evangelische Welt nach Dortmund: Dann treffen sich in der Ruhrgebietsmetropole zehntausende Christen zum Deutschen Evangelischen Kirchentag. Präsident des Protestantentreffens ist in diesem Jahr der Journalist Hans Leyendecker (Foto). Benjamin Lassiwe hat mit ihm gesprochen. Herr Leyendecker, was bedeutet Wahrheit für Sie? Leyendecker: Drei plus drei ist sechs. Das jedenfalls ist nach unserer Arithmetik die Wahrheit. Ich bin Journalist, und Journalisten...

  • 15.06.19
  • 19× gelesen

Kommentar
Kirche muss aufwachen

Von Chris Böer Der Evangelische Kirchentag ist immer Glaubensfest und Zeitansage in einem – in diesem Jahr vor allem zur Klimafrage. Denn im Kampf um den Klimawandel und den Einsatz für Klimagerechtigkeit geht es um nicht weniger als die Verantwortung der Christen für die Zukunft der Erde und die Menschen im globalen Süden. Sich einzusetzen für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ist viel mehr als nur ein Fortsetzen des Konziliaren Prozesses. Es bedarf eines Umdenkens und...

  • 14.06.19
  • 43× gelesen
  •  2

Mit neuer App gegen Stammtischparolen

Hannover (epd) – Eine neue App soll Menschen dabei unterstützen, gegen Stammtischparolen zu argumentieren. Die von Experten entwickelte App "KonterBUNT" präsentiere Strategien aus Argumentationstrainings und gebe Tipps zum Umgang mit menschenfeindlichen Ansichten. Viele Menschen wollten einschreiten, wenn sie Stammtischparolen hörten, hieß es. Oft wüssten sie aber nicht wie. Die App könne Menschen dazu ermutigen, sich aktiv einzubringen. Sie gibt es ab 11. Juni kostenlos im Internet und wird...

  • 13.06.19
  • 59× gelesen
  •  3
 Premium

Ausblick
Linsen, Lein und Lotus

Kirchen auf dem Weg zur BUGA 2021 Die Kirchen wollen sich zur Bundesgartenschau (BUGA) 2021 in Erfurt gemeinsam präsentieren. Die ökumenischen Beiträge sollen dann dem Leitmotiv "Ins Herz gesät" folgen. Es habe sich im Zuge von Ideenworkshops und Umfragen herauskristallisiert, erklärten Erfurts katholischer Bischof Ulrich Neymeyr und die Geraer Regionalbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friederike Spengler, bei der Vorstellung des Mottos und des dazugehörigen...

  • 08.06.19
  • 19× gelesen

Kirche vor Ort

Impulsabend des Marienstifts Arnstadt
"Wenn Gedanken Flügel hätten"

Arnstadt (red) - Matthias Gehler (Jahrgang 1954), Theologe, Journalist, Chefredakteur beim MDR und stellv. Vorsitzender des Verwaltungsrats des Marienstifts Arnstadt, holt für den Impulsabend des Marienstifts am 2. Juli 2019, 19.00 Uhr, seine Gitarre hervor. Wie passend - gerade in diesem Jahr, in dem wir 30 Jahre Maueröffnung feiern. Matthias Gehler wird in seinem Programm „Wenn Gedanken Flügel hätten“ über seine Zeit als Liedermacher in der DDR erzählen, Gitarre spielen und singen. Er wird...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 25.06.19
  • 11× gelesen

Bad Lobenstein: Hospizdienst sucht Ehrenamtliche
Kurs für Sterbebegleiter startet

Bad Lobenstein (red) - Der ambulante Hospizdienst der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein startet Ende August 2019 einen Kurs für ehrenamtliche Sterbebegleiter in Bad Lobenstein, Schleiz und Umgebung. „Ziel des mehrmonatigen Kurses ist die Befähigung zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen“, sagt Christine Josiger, Leiterin des ambulanten Hospizdienstes. „Wir versuchen, die individuellen Wünsche sterbender Menschen zu erkennen, sie zu beachten und...

  • 25.06.19
  • 5× gelesen
Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Firma "J.A. Topf & Söhne" in Erfurt. Der überdimensionale Schriftzug "Stets gern für Sie beschäftigt,..." an der Fassade ist ein Zitat aus der Geschäftspost, mit dem die Firma ihre Schreiben an hohe SS-Dienststellen jeweils abschloss. Der 1878 gegründete Betrieb war von 1942 bis Kriegsende maßgeblich am Aufbau des Großkrematoriums in Auschwitz-Birkenau beteiligt.

Erfurt: Förderkreis Erinnerungsort Topf & Söhne würdigt Engagement gegen Antisemitismus
Jochen-Bock-Preis für Zivilcourage wird verliehen

Erfurt (red) - Zum dritten Mal wird am 28. Juni der Jochen-Bock-Preis für Zivilcourage im Erinnerungsort Topf & Söhne in Erfurt verliehen. Geehrt werden dieses Jahr Heino Falcke, Irmela Mensah-Schramm und Reinhard Schramm. Die Einrichtung der Auszeichnung im Jahr 2014 rückte den Widerstand von fünf Erfurter Handelsschülern gegen das nationalsozialistische Regime erstmals in den Fokus der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit. Der Förderkreis Erinnerungsort Topf & Söhne hat den Preis ins...

  • 25.06.19
  • 7× gelesen

Diakonie
Halles Diakoniekrankenhaus unter den besten Kliniken Sachsen-Anhalts

Das Diakoniekrankenhaus Halle gehört zu den besten Krankenhäusern in Deutschland. Das hat eine Studie des F.A.Z.-Instituts ergeben, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde. In der Kategorie Krankenhäuser mit 150 bis 300 Betten belegt das Diakoniekrankenhaus Platz 41 von insgesamt 135 in die Wertung einbezogenen Krankenhäusern im deutschlandweiten Ranking. In Sachsen-Anhalt liegt die diakonische Einrichtung damit auf Platz zwei der besten Krankenhäuser des Bundeslandes. In der...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 4× gelesen
Thomas Wüstner (li., Geschäftsführer Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara) und Reinhard Feuersträter (re., Leiter Krankenhausseelsorge) legen mit dem Künstlerpaar und Gästen die Bodenintarsie vor dem Krankenhaus.
7 Bilder

Kunstprojekt
„Engel der Kulturen“ hat seinen Platz in Halle gefunden

Für die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara ist Gesundheit mehr als das Fehlen von Krankheit. Zur Gesundheit gehören auch soziale Beziehungen und ein gesundes Umfeld. Dies wird seit rund zwei Jahren im Umfeld des Krankenhauses unter anderem mit der Aussage „Halt geben.  Haltung zeigen. Mehr als ein Krankenhaus“ zum Ausdruck gebracht. Auch versteht sich das katholische Krankenhaus als Ort des Austausches zwischen Konfessionen und Weltanschauungen. Nun hat das Haus sein...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 5× gelesen

Reformation und Revolution

Magdeburg (red) – Am 26. Juni gedenkt der Kirchenkreis Magdeburg des Tages, an dem Martin Luther 1524 durch eine Predigt in der Johanniskirche den Anstoß zur Reformation in der Stadt gegeben hat. In diesem Jahr wird dies mit der Erinnerung an die Friedliche Revolution verbunden: Geplant ist ein Podiumsgespräch zu „Reformation und Revolution – Die Rolle der Evangelischen Kirche 1989, heute und in 30 Jahren“. Auf dem Podium sitzen Pfarrer i. R. Giselher Quast, der als Domprediger die Zeit...

  • Magdeburg
  • 24.06.19
  • 6× gelesen

Eine Welt

Sorben stellen Team bei alternativer Fußball-EM

Bautzen (epd) – Die Sorben aus der Lausitz wollen im kommenden Jahr an der Fußball-Europameisterschaft der nationalen Minderheiten im österreichischen Kärnten teilnehmen. Bei der «Europeada 2020» vom 20. bis 28. Juni kommenden Jahres sollen 24 Männerteams europäischer Minderheiten vertreten sein. Außerdem werde ein Turnier für Frauenteams organisiert. Das Motto der Minderheiten-EM lautet im kommenden Jahr «Gemeinsam einzigartig – feiern wir gemeinsam die Einzigartigkeit unserer Vielfalt in...

  • 24.06.19
  • 7× gelesen

Neuer UN-Gedenktag für religiös Verfolgte

New York (red) – Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat am 28. Mai entschieden, dass es einen neuen „Internationalen Gedenktag für Opfer von Gewalt wegen ihrer Religion oder ihres Glaubens“ geben wird. Er soll am 22. August begangen werden. Die Idee zum neuen Gedenktag geht auf die polnische Anwältin Ewelina Ochab zurück, einer international anerkannten Expertin für Religionsfreiheit. Die USA, Kanada, Brasilien, Ägypten, Irak, Jordanien, Nigeria und Pakistan hatten die Initiative...

  • 23.06.19
  • 4× gelesen
 Premium
Estland grenzt im  Westen und Norden an die Ostsee, im Osten an Russland sowie im Süden an Lettland.
4 Bilder

Wo jeder Deutsche "Sachse" heißt

In jedem Dorf ein Feuer, so ist es Tradition zum Johannisfest, dem größten Fest des Jahres in Estland. Der Dresdner Pfarrer Jan Schober hat das Land zu Pfingsten besucht. Von Mirjam Petermann Jaanipäev", wie das Fest in der Landessprache heißt, wird jedes Jahr in der Nacht vom 23. zum 24. Juni gefeiert. Anders als das durch eine schwedische Möbelkette populär gewordene Midsommar, wurde der heidnische Brauch, die Sommersonnenwende zu feiern, in Estland von der Kirche übernommen und zu...

  • 23.06.19
  • 6× gelesen

Weltweit: 152 Millionen Kinder arbeiten

Köln (epd) – Weltweit müssen 152 Millionen Mädchen und Jungen arbeiten, um zum Überleben ihrer Familien beizutragen. Damit ist laut Unicef fast jedes zehnte Kind von Kinderarbeit betroffen, die meisten von ihnen in Afrika und Asien. Fast die Hälfte der betroffenen Kinder (73 Millionen) leide unter gefährlichen oder ausbeuterischen Arbeitsbedingungen. Das UN-Kinderhilfswerk rief Regierungen, aber auch Unternehmen und die Zivilgesellschaft dazu auf, die Ursachen von Kinderarbeit stärker zu...

  • 22.06.19
  • 5× gelesen

Vernichtung von Griechen gedacht

Weimar (epd) – Mit einer ökumenischen Gedenkveranstaltung wurde am vergangen Samstag in Weimar an den Genozid an Griechen im Pontosgebiet und Kleinasien vor 100 Jahren erinnert. Den Auftakt machte ein Gottesdienst in der Weimarer Stadtkirche. Von 1915 bis 1923 wurden die Griechen aus Pontos, Kleinasien und Thrakien im Osmanischen Reich mit Plünderungen, Zwangsarbeit, Zwangsumsiedlung, Todesmärschen und Massakern bekämpft. Hunderttausende Menschen kamen dabei ums Leben. Vor 100 Jahren, am 19....

  • 21.06.19
  • 5× gelesen
 Premium

Kongo: Eine neue Strategie gegen Ebola ist dringend nötig

Die Ebola-Bekämpfung im Kongo muss laut «Ärzte ohne Grenzen» sofort umgestellt werden, wenn die Epidemie nicht unvorstellbare Ausmaße annehmen soll. «Alle bisherigen Maßnahmen haben nicht gegriffen», sagte der Leiter des Einsatzes gegen die Epidemie im Kongo, Marcus Bachmann. «Wir fordern seit Monaten, dass die Bedürfnisse der Bevölkerung in den Mittelpunkt gestellt werden.» Nur so könne man das Vertrauen der Bevölkerung gewinnen und sie in die Bekämpfung einbeziehen, sagte der Experte...

  • 15.06.19
  • 7× gelesen

Glaube und Alltag

Ralf-Peter Fuchs, Superintendent im Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen

Predigttext
Vergessene Lebenskunst

Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen! Matthäus 3, Vers 2a Es gibt eine weit verbreitete Lebenslüge: Wenn in meinem Leben etwas gut läuft, dann war ich das. Wenn etwas schief läuft, waren es die anderen. Schuld ist dann die verzwickte Familiengeschichte, die verkehrte Politik, die miesen Rahmenbedingungen, eine Kette unglücklicher Umstände, der Nachbar, der unmögliche Chef oder der andere, der mal wieder angefangen hat. All diese Erklärungen und Begründungen mögen...

  • 23.06.19
  • 10× gelesen
Christoph Rätz, Vikar in Kapellendorf Wort zur Woche

Wort zur Woche
Ganz einfach: So einfach ist es nicht

Christus spricht zu seinen Jüngern: Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich. Lukas 10, Vers 16 Nein, so kann er es nicht gemeint haben. Dass da kein Unterschied ist. Dass, wer seinen Jüngern begegnet, ihm begegnet. Dass ihre Worte seine Worte sind. Wie merkwürdig, dieser Gedanke: Der Bote ist identisch mit dem, der ihn sendet. Vielleicht meint er es ja so: Weist man die Jünger ab, weist man auch das ab, wofür er steht. Das Reich, das kommt. Die Liebe, die...

  • 22.06.19
  • 21× gelesen
  •  1
 Premium
Als Einstiegsübung in die Naturmystik empfahl der Philosoph Jakob Böhme eine blühende Wiese.

Spuren des verborgenen Gottes

Erfahrung: Viele christliche Mystiker waren sich darüber einig: Es gibt keine bessere Lehrmeisterin am Anfang des mystischen Weges als die Natur. Von Marion Küstenmacher Einer der klügsten Mystiker des Abendlands schrieb 1125 an einen Mönch: »Glaube einem Erfahrenen. Du wirst einiges mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Holz und Steine werden dich lehren, was du bei deinen Lehrern nicht hören kannst.« Für unzählige christliche Mystiker war die sorgsame Wahrnehmung von...

  • 22.06.19
  • 3× gelesen
Bärbel Spieker, Pfarrerin in Oranienbaum

Predigttext
Ein Wort für den Weg

Zuletzt, Brüder und Schwestern, … lasst euch mahnen, habt einerlei Sinn, haltet Frieden! 2. Korinther 13, Vers 11 Viel Spaß, sei schön lieb und mach immer das, was man dir sagt!“ „Jaaaa, weiß ich doch.“ Und dazu ein genervtes Augenrollen als Antwort des Kindes auf diese Abschiedsworte der Eltern, bevor es dann endlich ohne Eltern losgeht. „Jaaaa, weiß ich doch.“ Das kann ich mir auch gut als innerliche Antwort des einen oder anderen Christen in Korinth auf Paulus Brief vorstellen....

  • 16.06.19
  • 17× gelesen
  •  1
 Premium
2 Bilder

Seid Freunde des Lebens

Wie wirkt sich der Glaube von Christen auf ihr Leben aus? Darum geht es in unserem Glaubenskurs „Glauben und Handeln“. Zum Beispiel: Was hat Jesus genau gemeint, als er die Menschen aufge-fordert hat, einander zu lieben? Ein neugieriger Blick in das Johannesevangelium. Von Fabian Vogt Am Gründonnerstagabend fasst Jesus für die Jünger seine Kernbotschaft noch einmal zusammen. Kurz und bündig: „Das ist mein Gebot, dass ihr einander liebt, wie ich euch liebe.“ Nicht zehn Gebote, nicht...

  • 16.06.19
  • 7× gelesen

Wort zur Woche
Gottes Gnade: So groß, dass man sich darüber ärgern kann

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. 2. Korinther 13, Vers 13 Aus dieser Grußformel leuchtet mir ein Wort besonders entgegen: Gnade. In der säkularen Welt ist es selten zu hören, es kommt aus einer anderen Zeit zu uns herüber und klingt fremd. Was verstehen Sie, liebe Leser, unter Gnade? Dass Sie leben, das Geschenk des Lebens erhalten haben? Oder dass Sie mit allen Sinnen wahrnehmen, wie es Sommer...

  • Weimar
  • 15.06.19
  • 15× gelesen
  •  1

Feuilleton

Kenah Cusanit: Babel. Hanser Verlag 2019,  272 S., ISBN 978-3-446-26165-5, 23 Euro.

Kenah Cusanits Debüt »Babel«: Ein kluger Roman über das orientalische Erbe des Okzidents
Die verborgenen Wurzeln des Abendlandes

Ulfrid Kleinert Kenah Cusanit hat sich für ihren Erstlingsroman viel vorgenommen: Mit psychologischem Geschick und feinem Humor erzählt sie aus der Perspektive des Bauforschers und Archäologen Robert Koldewey (1855–1925), was kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs zwischen Babylon, Konstantinopel und Berlin geschehen ist. Die Agonie des Osmanischen Reichs hat eingesetzt. Großbritannien, Frankreich und Deutschland wetteifern um die Aneignung der in der Erde des Orients verborgenen Wurzeln...

  • 23.06.19
  • 9× gelesen

Sonderausstellung zu Carl Goerdeler

Dachau (epd) – Carl Friedrich Goerdeler, von 1930 bis 1937 Oberbürgermeister von Leipzig, wurde einer der bekanntesten Vertreter des zivilen Widerstands gegen den Nationalsozialismus. Eine Sonderausstellung in der KZ-Gedenkstätte Dachau zeichnet nun das Leben und Werk des Politikers nach. Sie ist bis 29. September in der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau zu sehen. Das Lebenswerk Goerdelers ist allerdings umstritten, besonders im Hinblick auf seine Haltung gegenüber...

  • 22.06.19
  • 5× gelesen
 Premium
Julia Helmke
4 Bilder

Namen
Namen

Theologin Julia Helmke findet Vertrauen zum Überleben notwendig. Vertrauen «ist wie Atmen oder Liebe», sagte die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages. «Man kann Vertrauen wagen, entwickeln, lernen, finden oder verlieren.» Nur besitzen könne man es nicht, betonte die 50-Jährige. Die Theologin ist sich nicht sicher, ob die Kirche ihr Vertrauen bei den Menschen verspielt hat. Die Kirche werde kleiner, und es sei nicht mehr klar, wofür sie stehe. Da neige man zu Aktivismus...

  • 22.06.19
  • 7× gelesen

»Luthers Hochzeit« lockte Zehntausende

Wittenberg (epd) – Das Stadtfest »Luthers Hochzeit« in Wittenberg hat erneut mehrere Zehntausend Besucher angelockt. Ein Mitarbeiter der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH bezifferte am Sonntag die Zahl der Gäste des dreitägigen Spektakels auf 70000 bis 80000. Im Mittelpunkt stand wiederum das Lutherpaar, das in diesem Jahr von den Wittenbergern Ramona Weiss und Marco Glaß dargestellt wurde. Beide hatten zuvor während des Stadtfestes auch standesamtlich geheiratet. Das Stadtfest war am...

  • 21.06.19
  • 4× gelesen
Der Leipziger Synagogalchor bringt jüdische Musik auf die Konzertbühne – und manchmal auch in die Synagoge.
2 Bilder

Perlen jüdischer Musik

Nach der Shoa schien die Tradition ­jüdischer Musik in Deutschland ausgelöscht. Doch seit den 1950er-Jahren hält der Leipziger Synagogalchor dieses Erbe lebendig. Von Olaf Schmidt Und wie viele Jüdinnen und Juden singen im Synagogalchor?« Ludwig Böhme antwortet ohne Umschweife: »Null«. »Aber die Mitglieder sind schon immer sehr motiviert gewesen, jüdische Musik und jüdische Kultur, die im Dritten Reich fast ausgelöscht wurde, wieder zu beleben«, fügt er hinzu. Zur Begeisterung kommt das...

  • 21.06.19
  • 9× gelesen

13. Jüdische Woche zu Generationen

Leipzig (epd) – Unter dem Motto »Von Generation zu Generation« lädt die Stadt Leipzig vom 23. bis 30. Juni ein zur 13. Jüdischen Woche. Bei den mehr als 100 Veranstaltungen können die Besucher die Vielfalt jüdischer Kunst und Kultur erleben. Feierlich eröffnet wird die Festwoche am 23. Juni im Ariowitsch-Haus von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung gemeinsam mit dem Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, und dem Vorsitzenden der Israelitischen...

  • 21.06.19
  • 6× gelesen

Leserreisen

3 Bilder

Slowenien – Land der Weltgebetstagsbewegung 2019

19. bis 25. Oktober 2019;  G+H-Reisebegleitung: Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a. D. Slowenien ist ein frommes Land mit mehr als 2.850 Kirchen, tausenden Kapellen, Wegzeichen und Kreuzen. Durch seine geografische Lage auf dem Westbalkan war Slowenien schon immer Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land auf der Sonnenseite der Alpen brachten. Auf kleinem Raum ist eine Fülle von Kunstschätzen und...

  • 03.10.18
  • 133× gelesen
2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 88× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 71× gelesen

Service + Familie

Online-Hilfe: Vorurteile im Alltag erkennen

Berlin (epd) – Die kürzlich gestartete Plattform stopantisemitismus.de bietet Argumentationshilfen gegen antisemitische Äußerungen und Übergriffe. Beleuchtet und erklärt werden 35 konkrete Szenen und authentische Aussagen. Zudem bietet sie eine umfangreiche und laufend aktualisierte Adressdatenbank hilf-reicher Kontakte bei antisemitischen Vorfällen und listet Anlaufstellen auf. «Antisemitische Äußerungen mit ihren zum Teil uralten Stereotypen sind keineswegs nur bei Rechten anzutreffen,...

  • 23.06.19
  • 5× gelesen

Geschichte multimedial: App holt Freundinnen des jüdischen Mädchens ins Klassenzimmer
Anne Frank zum Anfassen nah

Anne Frank wäre am 12. Juni 90 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass hat der WDR ein weiteres Kapitel für seine App «1933–1945» realisiert, das nun abrufbar ist. In «Meine Freundin Anne Frank» sind die zwei engsten Freundinnen Anne Franks, Jacqueline van Maarsen und Hannah Goslar, zu sehen, die von ihrer gemeinsamen Zeit mit Anne erzählen. Die App, die für den Unterricht entwickelt wurde, verwendet eine Technik, die zwischen realem Raum und virtuellen Bildern eine Verbindung schafft. So nimmt...

  • 22.06.19
  • 7× gelesen

Wettbewerb startet: «Alle Kids sind VIPs»

Gütersloh (epd) – Der bundesweite Wettbewerb «Alle Kids sind VIPs» der Bertelsmann Stiftung zeichnet erneut vorbildliche Integrationsprojekte für Jugendliche aus. Bis zum 30. Oktober können sich Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 21 Jahren bewerben. Eingereicht werden können Projekte zum sozialen Zusammenhalt in Schulen, Jugendzentren und Vereinen. Jedes Projekt, das von den Jugendlichen eigenständig entwickelt und umgesetzt wurde, werde gewürdigt und auf der Website veröffentlicht,...

  • 22.06.19
  • 4× gelesen

Erfurt: CJD veröffentlicht neuen Ratgeber in Leichter Sprache
Umweltschutz leicht gemacht

Erfurt (red) - „Umwelt-Schutz für jeden Tag“ lautet der Titel einer neuen Broschüre, die das Büro für Leichte Sprache des CJD Erfurt jetzt herausgegeben hat. Der Ratgeber wurde von Aktion Mensch gefördert und richtet sich unter anderem an Menschen mit Lernschwierigkeiten, aber auch an Menschen mit Migrationshintergrund. In dem 38-seitigen, umfangreich illustrierten Ratgeber wird geklärt, was Umweltschutz bedeutet, wie man Müll vermeiden und Energie sparen kann. Die Broschüre ist in...

  • 17.06.19
  • 10× gelesen
 Premium
Bienenstarke Kooperation: Das Maskottchen der Fussballmannschaft Borussia Dortmund, die Biene Emma, wirbt für die Bettenkampagne. Der Verein unterstützt den Kirchentag auf vielfältige Weise.
2 Bilder

Heimspiel für den Herrn

Emotion, Gesang, Ritual: Zwischen Kirche und Sport gibt es viele Verbindungen. Der bevorstehende Kirchentag in Dortmund widmet dem Sport sogar ein eigenes Zentrum. Auch der BVB macht mit. Der Kirchentag macht erstmals in seiner Geschichte den Sport ausdrücklich zum Thema und widmet ihm ein eigenes Zentrum. Sport gehöre in die fußballbegeisterte Stadt Dortmund und sei «eine der großen gesellschaftlichen Bindekräfte unserer Zeit – ähnlich wie der christliche Glaube und die Religion», sagte...

  • 15.06.19
  • 12× gelesen

Hat Jesus Fußball gespielt?

Göttingen (epd) – Das Evangelische Literaturportal (Eliport) hat seine Schultüten für Erstklässler mit neuem Lesestoff bestückt. Die Tüten enthalten unter anderem das Buch «Hat Jesus Fußball gespielt?» von Antje Damm und Katja Gehrmann. Der Band verbinde die biblische Zachäus-Geschichte mit der heutigen Kinderwelt und rege unabhängig vom kulturellen und religiösen Hintergrund zum Nachdenken über Themen wie Freundschaft, Nächstenliebe und Solidarität an. In den Eliport-Schultüten befinden sich...

  • 14.06.19
  • 31× gelesen