Panorama

  •  Premium
    Ehrenamt
    Der Kirchgeldsammler

    Mehr als 42 Jahre engagiert sich der Schwarzhäuser Wallfred Stötzer im Gemeindekirchenrat. Seine Hauptaufgabe: Der Gemeindebeitrag. Von Paul-Philipp Braun Es ist Samstagmittag, als der Reporter durch die Lindenstraße im kleinen Schwarzhausen fährt. Im Schritttempo sucht er die richtige Hausnummer, als ein älterer Herr ihn anhält. Die Fensterscheibe wird heruntergekurbelt: "Zu wem wollen...

  • St. Jakobi Hettstedt
    ALLIANZ Gebetswoche 2020 mit Gottesdienst abgeschlossen

    Mit einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst beendeten die Gemeinden in Hettstedt ihre ALLIANZ- Gebetswoche 2020. Sie beteiligten sich dabei an der jährlichen Aktion der Evangelischen ALLIANZ, welche in circa 1000 Kirchengemeinden in Deutschland Anfang Januar durchgeführt wurde. In diesem Jahr hatte die Gebetswoche das Motto: „Wo gehöre ich hin“. Im Gottesdienst predigte als Gast in der St....

  •  Premium
    Die Mammonfrage
    Vom Wert der Mitgliedschaft

    Kurz vor Weihnachten erschien ein Interview der Katholischen Nachrichtenagentur (kna) mit der Schlagzeile »Bischof Kramer verurteilt Kirchenaustritt aus Steuergründen«. Worum es ging, stand über der Zeile: »Mein Glaube sollte mir etwas wert sein.« Zwar träten Menschen auch aus Verärgerung über die Kirche aus oder weil Glaubensthemen für sie keine Relevanz mehr hätten, meinte Kramer. »Das...

  •  Premium
    Fasten
    Abspecken oder Sinnsuche?

    Das neue Jahr beginnt für viele mit guten Vorsätzen. Ganz oben auf der Liste stehen Sport und gesunde Ernährung. Wer nicht nur abspecken will, sollte Intervallfasten. Erfunden hat es ein gläubiger Christ: der Mönchsvater Benedikt. Von Christian Feldmann Es ist immer dasselbe: Irgendwo behauptet jemand, das ultimative Rezept für Fitness, Lebenssinn oder globales Glück entdeckt zu haben,...

  •  Premium
    Passionspiel in Oberammergau
    Leserreise der Kirchenzeitung

    Ausnahmezustand alle zehn Jahre: Das weltweit erfolgreichste Laienspiel geht zurück auf ein Pest-Gelübde aus dem Jahr 1633. Erstmals spielt im kommenden Jahr ein Oberammergauer muslimischer Herkunft eine Hauptrolle. Von Markus Springer Ein strahlender Herbsttag im Gebirge vergangenes Jahr: Gerade haben die Oberammergauer in einem ökumenischen Gottesdienst ihr Gelübde erneuert: Sie werden...

Aktuelles

Die mittelalterliche "Judensau", ein Schmäh- und Spottbild auf die Juden, an der Stadtkirche St. Marien in der Lutherstadt Wittenberg.

"Judensau"
Rechtsstreit um Wittenberger Schmähplastik geht in die nächste Runde

Naumburg/Wittenberg (epd). Kurz vor dem Start des Berufungsprozesses über die Sandsteinplastik "Judensau" an der Stadtkirche in Wittenberg hat die evangelische Kirchengemeinde Betroffenheit geäußert. "Die Stadtkirchengemeinde Wittenberg bedauert ausdrücklich, wenn Menschen sich von der antijüdischen Schmähplastik verletzt oder beleidigt fühlen", hieß es in einer am Samstag veröffentlichen Erklärung der Gemeinde. Die Kirchengemeinde sei offen für neue Wege und wolle die "Stätte der Mahnung"...

  • Wittenberg
  • 20.01.20
  • 10× gelesen
  •  1
 Premium
Aller guten Dinge sind drei?! Kirchensteuer, Kollekte, Gemeindebeitrag. Die Höhe des Gegebenen ist zumindest bei den letzten beiden individuell. Beispielsweise liegt der empfohlene Beitrag der Eisenacher Kirchengemeinden bei mindestens 3,50 Euro im Monat.
3 Bilder

Gemeindebeitrag
Kirchgeld und wir

Der freiwillige Gemeindebeitrag stellt in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eine Ergänzung zu Kirchensteuer und Kollekte dar. Er wird in Zukunft wichtiger. Von Paul-Philipp Braun Er ist beachtlich, der Kirchensteuersatz. Neun Prozent der Einkommenssteuer oder den Mindestsatz von 3,60 Euro pro Jahr haben die Mitglieder der EKM zu entrichten. Geld, das unter anderem für die Personalkosten für Pfarrerinnen und Pfarrer, die Seelsorge, den Verkündigungsdienst oder...

  • 19.01.20
  • 12× gelesen
Der 1000-DM-Schein der vierten Serie (ab 1989/90) mit den Brüdern Wilhelm und Jacob Grimm.

Aufgelesen
1 000-D-Mark-Schein in der Kollekte

Celle (idea) – Im Opferstock der Christuskirche im Celler Stadtteil Westercelle (Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers) fand sich nach einem Familiengottesdienst ein 1 000-D-Mark-Schein. „Die Kollekte am Ausgang war für die Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde bestimmt“, sagte Gemeindepastor Jens Heger. „Ich hatte noch nie zuvor so einen Geldschein in der Hand“, bekannte er. Auch nachdem 2002 der Euro als Zahlungsmittel eingeführt wurde, sind D-Mark-Scheine und -Münzen immer noch...

  • 19.01.20
  • 7× gelesen
„Der Garten“ – Fenster von Sebastian Pless für die Evangelische in Mühro (Ausschnitt)
2 Bilder

Fensterentwürfe für Kirchen in Anhalt (Eröffnung am 20.01.)
Ausstellung „Lichtung Leipzig – Glasmalerei der Gegenwart“ im Kirchenamt der EKD

Glasmalerei der Gegenwart von Leipziger Künstlerinnen und Künstlern zeigt eine Ausstellung im Foyer des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Schau unter dem Titel „Lichtung Leipzig“ wird im Rahmen einer Andacht am Montag, 20. Januar, um 9 Uhr eröffnet. Die Andacht hält der anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig. Gezeigt werden Entwürfe und Probefenster moderner Glaskunst, die in den vergangenen Jahren für Dorfkirchen in der Evangelischen Landeskirche Anhalts...

  • Landeskirche Anhalts
  • 17.01.20
  • 14× gelesen
2 Bilder

Kommentar
Eintritt zum Haus Gottes

Von Paul-Philipp Braun Genau 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther sich gegen das profane Gewinnstreben der katholischen Kirche auflehnte und in seiner Adelsschrift mit Papst, Klerus und der Anschauung brach. Heute scheint das Geld für die protestantischen Kirchen wichtiger denn je. Nicht nur, weil Gemeindebeitrag, Kirchensteuer und Kollekte untrennbar mit der Institution verbunden sind, sondern auch, weil Kirche selbst Geld kostet. Und das ist ganz wörtlich gemeint. Was in...

  • 17.01.20
  • 61× gelesen
 Premium

Erwartungen gedämpft

Mahlgemeinschaft: Die wechselseitige Teilnahme von Katholiken und Protestanten an Eucharistie und Abendmahl ist vielerorts gelebte Praxis. Doch kirchenrechtlich ist das katholischen Christen nicht erlaubt. Von Karin Wollschläger Unmut und Unverständnis wachsen spürbar, warum die Kirchenleitungen nicht endlich eine theologische Einigung in dieser Top-Frage der Ökumene erzielen. Doch die Dinge sind komplex, und die Vermittlung wird zusehends schwieriger. Man ist dankbar für jeden...

  • 16.01.20
  • 29× gelesen

Blickpunkt

Gemeindebeitrag
Unterschied wächst

Er hat seinen Höchststand erreicht: Mit 20,72 Euro liegt der Gemeindebeitrag, den die Mitglieder des Reformierten Kirchenkreises im Durchschnitt im Jahr 2018 gezahlt haben fast doppelt so hoch wie der EKM-Durchschnitt. Doch nicht nur im Reformierten Kirchenkreis ist ein Plus zu erkennen, auch insgesamt geben die Gemeindemitglieder mehr Geld in die freiwillige Jahresspende. Doch während die einzelnen Gemeindebeiträge steigen, ist der Gesamttrend eher rückläufig. Von 2012 zu 2018 waren es fast...

  • 19.01.20
  • 18× gelesen
 Premium
Die großen Rechnungsbücher sind längst archiviert, doch der Blick in die Kirchrechnung legt noch immer viele spannende Fakten offen.
2 Bilder

Ehrenamt
Der Kirchgeldsammler

Mehr als 42 Jahre engagiert sich der Schwarzhäuser Wallfred Stötzer im Gemeindekirchenrat. Seine Hauptaufgabe: Der Gemeindebeitrag. Von Paul-Philipp Braun Es ist Samstagmittag, als der Reporter durch die Lindenstraße im kleinen Schwarzhausen fährt. Im Schritttempo sucht er die richtige Hausnummer, als ein älterer Herr ihn anhält. Die Fensterscheibe wird heruntergekurbelt: "Zu wem wollen Sie denn?" "Zu Herrn Stötzer" "Da vorn auf der rechten Seite, Sie können neben dem Haus parken. Guten...

  • Waltershausen-Ohrdruf
  • 18.01.20
  • 18× gelesen
 Premium
Miteinander voneinander mehr erfahren: Hendrik (r.) und Tristan aus der katholischen Franziskusgemeinde in Marl-Hüls zeigen den jungen Kirchenbesuchern ein Messdienergewand.
3 Bilder

Interreligiöser Unterricht
Unterwegs in Gottes Häusern

Ältere Jugendliche stellen jüngeren ihr Gotteshaus vor. Eine Reportage aus Marl (Nordrhein-Westfalen). Von Karin Ilgenfritz Die Klasse 8 a der Martin-Luther-King Gesamtschule in Marl macht eine „Rundreise“. Dabei besuchen die Schülerinnen und Schüler eine katholische Kirche, eine Moschee und eine Synagoge. "Ein Junge kauft eine Rose. Sie kostet einsfünfzig. Die schenkt er seiner Freundin. Die beiden hatten einen heftigen Streit. Jetzt entschuldigt er sich, sie versöhnen sich wieder....

  • 12.01.20
  • 15× gelesen
 Premium
pixabay.com/silviarita

Zwischen Weihnachten und Neujahr
Stressfrei

»In den Herzen ist’s warm«: Ich gebe gern zu,  dass ich von Weihnachten und dem vierwöchigen Vorspiel namens Advent und dem Nachspiel »zwischen den Jahren« nicht genug haben kann.  Musik, Kerzen, Geschichten, Bilder, Farben, Gerüche, Kindheitserinnerungen – ganz großes Gefühlskino am Kachelofen. Und Zeit, ganz viel Zeit. Von Jürgen Mette Ich mache den Zuckerbäcker: Spritzgebäck für meine Kinder und Enkelkinder. Christbaum aus eigener Schlachtung? Kein Problem. Ich schneide seit Jahren...

  • 29.12.19
  • 20× gelesen
 Premium
Bilderschau: Doris Paulisch (v. l.), Renate Schauderna, Lothar Schauderna und Wolfgang Paulisch schauen sich Fotos aus den vergangenen 30 Jahren an und tauschen Erinnerungen aus.

Freundschaft
Hinter Filke beginnt die Welt

Auch Freundschaften können Jubiläen haben. In Helmershausen in der thüringischen Rhön werden zwei Ehepaare am 30. Dezember feiern.  Von Uta Schäfer Es war damals nicht einfach, zu Fuß vom bayerischen Filke ins Thüringer Helmershausen zu kommen. Irgendwann wussten wir nicht mehr, wo wir uns befinden, und es war kalt und sehr, sehr neblig“, blicken Renate und Lothar Schauderna auf jenen Tag vor 30 Jahren zurück. „Die schlechte Sicht war gut“, unterbricht Doris Paulisch lachend, „da seid ihr...

  • 28.12.19
  • 20× gelesen
Fernfahrerseelsorger: "Kirche für Fernfahrer" auf der Raststätte "Wonnegau West" bei Worms. Was an Heiligabend unter dem Baum liegt, ist den Dezember über im Laster unterwegs.

Fernfahrer
Weihnachten in der Fahrerkabine

Nicht alle Fernfahrer können über die Feiertage nach Hause.  Der Alltag auf der Straße werde immer  härter, sagt Ireneusz aus Polen.  Von Florian Riesterer  «Schade, dass ich so selten zu Hause bin», sagt Ireneusz, der wie alle Fernfahrer an diesem Wintertag an der A 61 seinen Nachnamen nicht nennen will. Der 45-Jährige lebt im polnischen Torun, 200 Kilometer südöstlich von Warschau. Die meiste Zeit aber ist er quer durch Europa unterwegs. Und so steht sein 22-Tonner jetzt 1.000 Kilometer...

  • 26.12.19
  • 56× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Anschlag von Halle
Opfer bekamen bislang 350.000 Euro Entschädigung

Berlin (epd) - Opfer und Betroffene des rechtsextremistischen Anschlags von Halle haben bisher insgesamt 350.000 Euro als Entschädigung erhalten. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesjustizministeriums am Sonntag gegenüber dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Berlin. Zuerst hatte die "Welt am Sonntag" darüber berichtet. An drei Hinterbliebene wurden demnach je 30.000 Euro beziehungsweise 15.0000 Euro ausgezahlt. 55 Personen hätten bislang Soforthilfen von je 5.000 Euro erhalten. Bei dem...

  • Halle-Saalkreis
  • 20.01.20
  • 3× gelesen

Magdeburg
Demonstrationen gegen Rechtsextremismus

Magdeburg (epd) - In Magdeburg ist am Freitag mit Dutzenden Aktionen und Demonstrationen ein Zeichen gegen Rechtsextremismus gesetzt worden. Die Polizei registrierte insgesamt rund 20 Veranstaltungen. Etwa 750 Demonstranten beteiligten sich an Veranstaltungen gegen Rechtsextremismus, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Hintergrund der Demonstrationen war der 75. Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs. Am 16. Januar 1945 war die Stadt, wenige Wochen vor Ende des Zweiten Weltkrieges, durch...

  • Magdeburg
  • 20.01.20
  • 2× gelesen

Vortrag
"Die Depression hat mich bestimmt "

Neinstedt (red) - Die Evangelische Stiftung Neinstedt hat Markus Bock mit seinem Vortragzum Thema „verbockt! Die Depression hat mich bestimmt. Jetzt bin ich dran. Vielleicht.“ gewinnen können.  Die Veranstaltung findet am 23. Januar um 17 Uhr in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) taemwork-wfbm, Am Rumberg 38 in Neinstedt statt. Markus Bock spricht über das, was viele nur denken können: Wie fühlen sich  Depressionen und Suizidgedanken an? Was passiert bei einer Therapie und...

  • Halberstadt
  • 20.01.20
  • 4× gelesen

Diakonie
Freie Plätze in Reha-Sportgruppe

Halle (red) - Kraftlos, müde, mutlos? - Ein Mittel dagegen ist regelmäßige Bewegung in einem sozialen Umfeld, so wie es die Reha-Sportgruppe des Universitätssportvereins im Diakoniekrankenhaus Halle anbietet. Einmal wöchentlich, am Donnerstag 9:30 Uhr, treffen sich Senioren und Seniorinnen zum gemeinsamen Training. Mit einfachen und abwechslungsreichen Übungen werden verschiedene Muskelgruppen vom Kopf bis zu den Füßen beansprucht und trainiert. Das Ganze passiert auf einem Hocker sitzend....

  • Halle-Saalkreis
  • 20.01.20
  • 2× gelesen
Wolfgang Benz

Antisemitismus
Historiker Wolfgang Benz stellt neues Buch vor

Magdeburg (red) - Der Historiker und Antisemitismusforscher Wolfgang Benz stellt am 21. Januar um 19.30 Uhr in der Magdeburger Stadtbibliothek den Sammelband „Antisemitismus in der DDR“ vor, der im Metropol Verlag erschienen ist. Antisemitismus war in der DDR offiziell ein Tabu. Doch mit dem Antizionismus wurden zugleich alte Verschwörungstheorien bedient. Die Folgen dieses negativen Israelbildes sind bis heute spürbar. Vor dem Hintergrund einer neu auflebenden Fremdenfeindlichkeit nimmt...

  • Magdeburg
  • 20.01.20
  • 3× gelesen

Reformierte Gemeinde
Verabschiedung von Pfarrer Helge Hoffmann

Magdebugr (red) - Die evangelisch-reformierte Gemeinde Magdeburg verabschiedetet am 26. Januar ihren langjährigen Pfarrer Helge Hoffmann. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Altstadtgemeinde Magdeburg, Neustädter Straße 6.  Nach mehr als zehnjähriger Dienstzeit in der Gemeinde tritt Pfarrer Hoffmann zum 1. Februar eine neue Dienststelle in der Kirchengemeinde Kapellen in Nordrhein-Westfalen an. Gemeinde und Presbyterium bedauern diesen Entschluss, haben aber...

  • Reformierter Kirchenkreis
  • 20.01.20
  • 5× gelesen

Eine Welt

 Premium
Immer etwas anderes: Wegen wechselnder Mitglieder verändern sich auch die Angebote der Gemeinde ständig. »Wir hatten bis vor kurzem zwei Krabbelgruppen«, erzählt Miriam Groß, »aber dann sind beide Gruppenleitungen weggezogen.« Darum wird wieder neu geschaut, welche Gaben vorhanden sind.
2 Bilder

New York
Kleine Gemeinde in großer Stadt

Gegensätze: Ein luxuriöses Fitnesszentrum und Obdachlose auf den Straßen sind die Nachbarschaft der deutschsprachigen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde in New York. Von Renate Haller Miriam Groß ist im Gespräch. Mit dem jungen Mann im Café, dem sie ein Kompliment für seinen Ohrring in Kreuzform macht, mit einer Touristin auf der High Line, der begrünten ehemaligen Güterzugtrasse im Westen von New York. Ein paar Worte nur im Vorübergehen, ein kurzer Austausch, eine Aufmerksamkeit. Obwohl...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 20.01.20
  • 3× gelesen

Aus aller Welt
Haiti: Zehn Jahre nach Beben weiter in Armut

Frankfurt a. M. (epd) – Zehn Jahre nach dem katastrophalen Erdbeben in Haiti hat sich die Karibikinsel nach Einschätzung deutscher Helfer noch immer nicht erholt. Die Pro-bleme des von Armut geplagten Staates hätten sich vielmehr sogar verschärft, erklärte die Kindernothilfe. Bei dem Beben vom 12. Januar 2010 waren rund 300 000 Menschen ums Leben gekommen, etwa zwei Millionen wurden obdachlos. Um die Not zu lindern, fehlten ein funktionierender, engagierter Staat, gute öffentliche...

  • 18.01.20
  • 9× gelesen
  •  1
Lady Liberty mit Totenkopf: Auch auf den iranischen Straßen ist die Abneigung gegen die USA allgegenwärtig.

Blickwechsel
"Unser Kontakt zu den Iranern ist gut"

Sie war eine erneute Zäsur für die diplomatischen Verhältnisse mit dem Iran: Die Tötung Quasem Solemanis am 3. Januar. Der Raketenangriff US-amerikanischer Streitkräfte auf irakischem Boden mit dem Ziel der Tötung des iranischen Generals sorgte jedoch nicht nur international für Aufsehen und Turbulenzen. Auch im Land selbst führt der Anschlag in diesen Tagen zu einer gewissen Unruhe. Kirsten Wolandt ist Pfarrerin der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache im Iran und weiß von den...

  • 16.01.20
  • 12× gelesen
 Premium
Christus für Rio: Allein in der Metropolregion Rio de Janeiro mit ihren rund 13,3 Millionen Einwohnern gibt es etwa 5 000 selbstständige protestantische Gemeinden.
2 Bilder

Weltweite Allianz
Vielfalt unterm Zuckerhut

Der Weimarer Pfarrer Michael Eggert besuchte vor zwei Jahren die Evangelische Allianz in Brasilien und im vergangenen Jahr die in Paraguay, Uruguay, Argentinien und Chile. Darüber sprach er mit Harald Krille. Der südamerikanische Kontinent wird allgemein als katholisch geprägt empfunden. Wie haben Sie die konfessionelle Situation erlebt? Michael Eggert: Die Mitglieder der katholischen Kirche sind in den südamerikanischen Ländern klar in der Überzahl. Ich habe mich allerdings vor allem mit...

  • 12.01.20
  • 6× gelesen

Aus aller Welt
Nordwest-Syrien: Lage unerträglich

Genf (epd) – Die Not der Zivilisten im umkämpften Nordwesten Syriens verschlimmert sich laut dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) weiter. Allein im südlichen Teil der Provinz Idlib seien Zehntausende Menschen auf der Flucht, die Auffanglager für die Flüchtlinge überfüllt. Viele andere Kinder, Frauen und Männer säßen in umkämpften Gebieten fest und könnten nicht fliehen. In anderen Teilen Nordwest-Syriens sei die Versorgung mit Strom, Trinkwasser, Medizin und anderen grundlegenden...

  • 10.01.20
  • 5× gelesen

Aus aller Welt
Weltweit: Bedrückende Festtage für Christen

 Kelkheim (red) – Weihnachten 2019 wurde für Christen in einigen Ländern von Angst und Trauer überschattet, meldete das Hilfswerk Open Doors. Seit Jahren beobachte die Organisation, dass gerade die Feiertage in vielen Ländern zum Anlass genommen werden, gegen Christen vorzugehen. Beispielsweise wurde auf den Komoren, einer Inselgruppe vor der Küste Ostafrikas, kurz vor Weihnachten in einer Erklärung davor gewarnt, das Fest zu feiern. Derartige Feiern seien, so der Generaldirektor für Islamische...

  • 09.01.20
  • 10× gelesen

Glaube und Alltag

Universität Halle
Theologen kritisieren einseitige Bibelauslegung bei Sexualität

Halle (kna) - Evangelische Theologen haben eine oft einseitige Auslegung der Bibel zu Sexualität und Partnerschaft kritisiert. Bei den Theologischen Tagen der Universität Halle-Wittenberg betonte der Alttestamentler Stefan Schorch: "Bei der Homosexualität etwa kristallisiert sich heraus, dass wir kein ganz eindeutiges biblisches Zeugnis haben." Es gebe Bibelstellen, die Homosexualität als Sünde bezeichneten, aber auch solche, die von zärtlichen Beziehungen zwischen Männern...

  • Halle-Saalkreis
  • 20.01.20
  • 15× gelesen
 Premium
Leistungsbefreites Sein, ob in realen Räumen oder individuellen Erinnerungen, das hat der Glaube den Gesetzen des Kapitalismus zu entgegnen.

Orte ohne Leistungsdruck

Kirche im Kapitalismus: Wie kann sie es schaffen, in ihm zu bestehen? Ein Versuch, der gewinnorientierten Kultur die Gnade entgegenzusetzen. Von Rainer Bucher  Über lange Jahrhunderte waren die Kirchen an der Macht, seit einiger Zeit befinden sie sich auf dem religiösen Markt. Der eröffnet wie jeder Markt viele Möglichkeiten, vor allem befreit er von religiöser Repression. Das ist ein großer Fortschritt. Es hat aber auch merkwürdige Folgen. Um es in kapitalistische Begriffe zu...

  • 19.01.20
  • 5× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
An der unsichtbaren, langen Leine: Chicco kommt zurück

Wort zur Woche Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Johannes 1, Vers 16 Meinen 9-jährigen Hund Chicco, einen English Pointer, zeichnet eine für ihn angemessene, für mich aber zuweilen recht anstrengende Eigenart aus: Auf Spaziergängen durch die Natur folgt er gelegentlich nicht mehr mir, sondern der nächstbesten Fährte. Dann ist er erst einmal im Unterholz verschwunden. Ich rufe, pfeife und warte, alles umsonst. Dabei habe ich es doch gewusst, bei seiner Übernahme aus...

  • 18.01.20
  • 12× gelesen
  •  1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Der Glaube ist das Wunder

Du bist der Trost Israels und sein Nothelfer. Jeremia 14, Vers 8 a Der Fülle der Freude, von der im Evangelium die Rede ist, und der Gnade aus dem Wochenspruch wirft der Predigttext dunkle Wirklichkeit entgegen: Wetter- oder Klimakatastrophe – Dürre, Verdursten, tödliches Verhängnis. Soll so vermieden werden, dass wir "abheben"? Tatsächlich weiß niemand, was das neue Jahr womöglich auch an Schrecklichem bringt, nicht einmal, ob er selbst es überleben wird. Wir hoffen immer auf Gutes. Mir...

  • 16.01.20
  • 10× gelesen

Gebetswoche für die Einheit der Christen
Auf der Spur des Flüchtlings Paulus

Unter dem Motto »Sie waren uns gegenüber ungewöhnlich freundlich« (Apostelgeschichte 28, Vers 2) steht die diesjährige Gebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis 25. Januar. Die Texte dafür stammen aus Malta und beziehen sich auf die in der Apostelgeschichte geschilderte Flucht des Apostels Paulus und seiner Mitreisenden, die Schiffbruch auf Malta erlitten. Dort wurden sie von der einheimischen Bevölkerung gastfreundlich aufgenommen und versorgt. Die Geschichte wurde von der...

  • 16.01.20
  • 23× gelesen
  •  1
 Premium
Andreas Knapp

Gebet
Eine Frage der Haltung

Ordenspriester Andreas Knapp lebt in einem Leipziger Plattenbau, betet dort täglich inmitten einer säkularisierten Umgebung. Ein Gespräch über die Kraft des Gebets und die Hoffnung auf Gott. Ihr Orden heißt Kleine Brüder. Machen sie sich vor Gott klein? Andreas Knapp: (lacht) Nein. Vor Gott kann man sich doch gar nicht klein machen. Unser Ordensgründer Charles de Foucauld hatte die Idee, in familiärer Vertrautheit mit Gott zu leben. So wie ein kleiner Bruder mit seinem großen Bruder...

  • 13.01.20
  • 24× gelesen

Feuilleton

 Premium
3 Bilder

Die Mammonfrage
Vom Wert der Mitgliedschaft

Kurz vor Weihnachten erschien ein Interview der Katholischen Nachrichtenagentur (kna) mit der Schlagzeile »Bischof Kramer verurteilt Kirchenaustritt aus Steuergründen«. Worum es ging, stand über der Zeile: »Mein Glaube sollte mir etwas wert sein.« Zwar träten Menschen auch aus Verärgerung über die Kirche aus oder weil Glaubensthemen für sie keine Relevanz mehr hätten, meinte Kramer. »Das Gravierendste ist aber die Mammon-Frage: ›Bin ich bereit, mein Geld für die Kirche zu geben?‹«. Arnd Henze...

  • 19.01.20
  • 7× gelesen
 Premium
Katrin Eigenfeld
4 Bilder

Menschen der Woche
Bürgerrechtler mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Bürgerrechtlerin Katrin Eigenfeld wird mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Ausgezeichnet werde sie für ihr Engagement während der Friedlichen Revolution. Eigenfeld, Jahrgang 1946, war ab 1980 in der Kirchengemeinde Halle-Neustadt aktiv. Sie engagierte sich in der Umweltbewegung und war Mitunterzeichnerin für den Appell "Frieden schaffen ohne Waffen". Gemeinsam mit ihrem Mann gründete sie 1989 das Neue Forum in Halle. Für Bündnis 90/Die Grünen gehörte sie der...

  • 18.01.20
  • 9× gelesen
 Premium
Klangschön: Blick in die Kuppel des Französischen Doms in Berlin, in der sich ein Glockenspiel aus Apolda befindet.

300 Jahre Glockenguss in Apolda
6. Weltglockengeläut 2022

Was haben der Dicke Pitter aus dem Kölner Dom und das Glockenspiel aus dem Französischen Dom in Berlin gemeinsam? Die Glocken wurden in Apolda gegossen. Rund 20 000 Glocken aus der Stadt läuten auf der ganzen Welt. 2022 jährt sich der Beginn des Glockengusses zum 300. Mal. Das soll mit dem sechsten Weltglockengeläut am 9. Juli 2022 gefeiert werden. Das erste Weltglockengeläut gab es 1999 im Rahmen des Weimarer Kulturstadtjahres. Die Idee hierzu hatte der Medienkünstler Micky Remann, der auch...

  • Apolda-Buttstädt
  • 15.01.20
  • 22× gelesen

Anselm Grün wird 75
"Manchmal habe ich es genossen"

Er ist Bestsellerautor und einer der bekanntesten Benediktinerpater weltweit: Anselm Grün. Schon vor fünf Jahren hat der ruhige, fast schüchtern wirkende Mann mit dem weißen Rauschebart sich selbst verordnet, ein wenig kürzerzutreten, geklappt hat das nicht so richtig. Kurz vor seinem 75. Geburtstag am 14. Januar spricht er mit Daniel Staffen-Quandt über seinen vollen Alltag, Dankbarkeit – und den Umgang mit Macht in der Kirche. Vor Ihrem 70. Geburtstag hatten Sie gesagt, Sie wollten künftig...

  • 14.01.20
  • 279× gelesen
 Premium
5 Bilder

Menschen der Woche
Die "wunderbare Altersweisheit"

Für die Kölner Moderatorin und Autorin Christine Westermann hat das Altwerden schöne Seiten. Die «wunderbare Altersweisheit, die man nicht gleich rausblasen muss, aber nach der man handelt», empfinde sie als ein Geschenk. Schön sei, sagte die 71-Jährige, dass sie im Älterwerden begreife, wo Gott mit ihr hinwolle: «Der Weg ist das Ziel." Bis September 2016 hatte Westermann zusammen mit Götz Alsmann die WDR-Show «Zimmer frei» moderiert, im Dezember verabschiedete sie sich aus dem «Literarischen...

  • 12.01.20
  • 11× gelesen
 Premium
Tod eines Kindes: Szenen aus dem Comicroman »Das Licht, das Schatten leert« von Tina Brenneisen
3 Bilder

Die Trauer zeichnen

Trauerarbeit per Comic: In ihrem Comicroman »Das Licht, das Schatten leert« setzt sich Tina Brenneisen schonungslos und berührend mit dem Verlust ihres Kindes auseinander. Im Interview erzählt die Zeichnerin, warum der Tod ein so großes Tabu ist – und was ihr in der Trauer geholfen hat. Frau Brenneisen, Sie haben in Ihrem Comicroman die Totgeburt Ihres Kindes verarbeitet. Wann waren Sie nach dieser Erfahrung bereit dazu? Tina Brenneisen: Das war ein langer Prozess. Am Anfang habe ich...

  • 12.01.20
  • 17× gelesen

Leserreisen

Passionstheater Oberammergau
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2020 zählt man das 42. Spiel, in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der...

  • Weimar
  • 17.10.19
  • 112× gelesen
Gergeti
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 141× gelesen
Kashan
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 82× gelesen
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Tansania
Begegnungen mit Partnern, Stämmen, wilden Tieren

Atemberaubend: Die wilden »Big Five« – Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard – in den weiten Steppen der ostafrikanischen Savanne erleben. Auf Safari in den Nationalparks von Arusha, Manyara und der Serengeti den ungestörten Zug von Wildtieren auf der Suche nach frischen Weiden beobachten, an Seen Wassertiere erspähen. Arabische, afrikanische, deutsche und englische Kultur aufspüren, dabei Vertretern von einheimischen Volksstämmen und kirchlichen Partnern begegnen. – Karibuni/Willkommen...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 91× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 143× gelesen

Service + Familie

Kleine Gesten statt großer Worte: Niebler kommuniziert mit ihren Patienten in Gebärdensprache oder via Handy-App mit Sprach-erkennung.

Ohne Worte
Anika Niebler ist Altenpflegerin – und gehörlos

Wenn Anika Niebler ihre Patienten besucht, dann gibt es kleine Gesten statt großer Worte. Der Grund: Die ambulante Altenpflegerin ist gehörlos und kommuniziert in Gebärdensprache. Von Stefan Korinth Täglich kommt Anika Niebler zu Christa und Erhard Bark. Das Ehepaar lebt im hannoverschen Stadtteil Kirchrode und begrüßt sie bereits im Hausflur mit der Gebärde für «Guten Morgen». Die gehörlose 23-Jährige verabreicht dem 77-jährigen Mann Epilepsie-Medikamente und zieht ihm...

  • 20.01.20
  • 3× gelesen

Aufgelesen
Kunst auf Rezept: Kultur macht fit

Frankfurt a. M. (epd) – Ärzte in Deutschland sollen nach Ansicht des Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO, Nils Fietje, medizinische Behandlungen um kreative Aktivitäten wie Tanzen, Singen und Museumsbesuche ergänzen. Ihm zufolge sei es erwiesen, dass Tanz-Therapien Menschen mit Parkinson-Krankheit helfen, ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Bei der Lungenkrankheit COPD, die mit Atemnot einhergeht, helfe regelmäßiges Singen, die Lungenkapazität zu erweitern. Einem jüngst...

  • 11.01.20
  • 4× gelesen
 Premium
Essen mit Blick auf die Uhr: Intervallfasten liegt im Trend. Die Methode ist mehr als bloße Diät. Es geht um einen ganzheitlichen Lebenswandel.

Fasten
Abspecken oder Sinnsuche?

Das neue Jahr beginnt für viele mit guten Vorsätzen. Ganz oben auf der Liste stehen Sport und gesunde Ernährung. Wer nicht nur abspecken will, sollte Intervallfasten. Erfunden hat es ein gläubiger Christ: der Mönchsvater Benedikt. Von Christian Feldmann Es ist immer dasselbe: Irgendwo behauptet jemand, das ultimative Rezept für Fitness, Lebenssinn oder globales Glück entdeckt zu haben, und sofort liegt alle Welt vor dem neuen Messias auf dem Bauch, stolz auf die Wunder unserer...

  • 09.01.20
  • 15× gelesen
Schulleiterin Susanne Fiedler (2.v.r.) mit Barbara Schadeberg (2.v.l.) bei der Preisverleihung in Münster

Evangelische Grundschule Gotha
Schulmodell ausgezeichnet

Die Evangelische Grundschule Gotha überzeugte mit ihrem Konzept zum Umgang mit Vielfalt die Jury und belegte beim Barbara-Schadeberg-Preis 2019 den 2. Platz. „Ich gratuliere unserer Grundschule in Gotha und wünsche der Schulgemeinschaft weiterhin viel Kraft, gute Ideen und Gottes Segen, um die bisherige Arbeit erfolgreich fortsetzen zu können“, sagt Marco Eberl, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Schulstiftung. „Mit der im Schulalltag gelebten Vielfalt und Toleranz setzt unsere Schule...

  • 31.12.19
  • 12× gelesen
Dem schauerlichen Monster "Grüffelo" widmet das Historische Museum der Pfalz seit 22. Dezember eine Familienausstellung. Die jungen Museumsbesucher seien zum Verkleiden, Ausprobieren und Mitmachen eingeladen.

Ferientipp
Mutmach-Monster kommt ins Museum

Mit Mut und List meistert man große Gefahren. Das vermittelt die fantasievolle Familienausstellung «Der Grüffelo», die ab Sonntag in Speyer zu sehen ist. Die Schau über den Kinderbuchklassiker lädt kleine Kinder zum Verkleiden und Mitspielen ein. Von Alexander Lang Eulenrufe hallen durch den Wald, der Wind rauscht durch die Efeuranken. Es ist ganz unheimlich. Plötzlich ein Schnaufen, stampfende Fußtritte. Jetzt heißt es: schnell verstecken in der Steinhöhle, damit man nicht gefressen...

  • 28.12.19
  • 35× gelesen
Torsten Hopfmann (l.) erklärt Erika Breithaupt und Gerhard Wenig die Funktionen der Basisstation.

Hausnotruf
Schnelle Hilfe per Knopfdruck

Der bundesweit 200 000. Johanniter-Hausnotruf ist in Langewiesen im Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau installiert worden. Der 87-jährige Gerhard Wenig kann nun per Knopfdruck Hilfe rufen und ist dank des Handsenders auch im Garten abgesichert. „Wenn mein Herz wieder rast, bin ich sofort mit der Johanniter-Notruf-zentrale verbunden“, so der Rentner. „Ich habe schon den dritten Herzschrittmacher, und im vergangenen Jahr gab es zwei Vorfälle.“ Beim ersten Mal kamen die Herzrhythmus-Störungen...

  • 23.12.19
  • 16× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.