Panorama

Aktuelles

Flüchtlingsrettung: Kieler Forschungsschiff soll verkauft werden – EKD ist interessiert
"Poseidon" als Rettungsschiff im Gespräch

Das Kieler Forschungsschiff „Poseidon“ könnte im kommenden Jahr als Rettungsschiff für Flüchtlinge im Mittelmeer zum Einsatz kommen. Nach Informationen der Kirchenzeitung ist die „Poseidon“ in Kreisen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) dafür im Gespräch. Das Schiff, das dem „Geomar“ Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel gehört, führt derzeit seine letzte Forschungsreise durch. Es soll danach über die bundeseigene Verwertungsgesellschaft „Vebeg“ verkauft werden. „Dass das...

  • 17.10.19
  • 10× gelesen

Kommentar
Aus Worten werden Taten

Von Katja Schmidtke Am Anfang war das Wort: Gott nahm das Nichts und machte daraus alles. Allein durch sein Wort. Auch heute erschaffen Worte Welten. Wenn auch ganz andere als Gottes Wunsch für uns. Algorithmen basteln Wirklichkeiten, Filterblasen setzen uns getönte Brillen auf, im Internet finden wir Nischen, Komfortzonen. Und auch im analogen Leben vermögen wir es kaum mehr, uns auf ein gemeinsames Vokabular zu verständigen. Der gesellschaftliche und politische Diskurs verroht. Grenzen...

  • 17.10.19
  • 15× gelesen
  •  1
Gibt sein Amt auf: der sächsische Landesbischof Carsten Rentzing
2 Bilder

Bischof hinterlässt Fragen, kaum Antworten
Nach Rücktritt abgetaucht

Nach der Rücktrittsankündigung des sächsischen Landesbischofs Carsten Rentzing sind neue Vorwürfe gegen den evangelischen Theologen öffentlich geworden. Die Landeskirche bestätigte am vergangenen Sonntag, dass Rentzing als Student Texte für die rechte Zeitschrift "Fragmente" verfasst hat, die "verstörend" seien. Von diesen habe die Kirchenleitung am Freitag erfahren, einzelne Mitglieder schon am Donnerstag. Der 52-jährige Rentzing, der als konservativ gilt, hatte am Freitagabend überraschend...

  • 16.10.19
  • 215× gelesen
  •  10
Christoph Markschies

Theologe Markschies zu Halle und Antisemitismus
Christen nicht frei von antisemitischen Ressentiments

Die christlichen Kirchen müssen aus Sicht des Leiters des Berliner Instituts Kirche und Judentum (IKJ), Christoph Markschies, stärker gegen Antisemitismus vorgehen. Auch unter Christen gebe es antisemitische Ressentiments, schrieb der Professor für Ältere Kirchengeschichte an der Humboldt-Universität in einem Gastbeitrag für die in Weimar erscheinende mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube + Heimat" (Ausgabe zum 20. Oktober). "Es gibt in den christlichen Kirchen nicht nur eine unselige Tradition...

  • 16.10.19
  • 51× gelesen
  •  1

Wahlprüfsteine für Thüringen
Spitzenkandidaten zu kirchlichen Themen

Der Thüringer Landtag wird am 27. Oktober gewählt. "Glaube+Heimat" stehen die Spitzenkandidaten Rede und Antwort zu Kirchensteuer und Staatsleistungen, Kirchenasyl, Feiertagen, Kirche im ländlichen Raum oder zum Stellenwert der Kirchen und ihrer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Hier der Link zu den Antworten: Wahlprüfsteine

  • Erfurt
  • 15.10.19
  • 385× gelesen
Das Gemälde von Fridolin M. Kraska auf der Empore der Johanniskirche erinnert an den Herbst 1989.

Friedliche Revolution
30 Jahre "Gebete um Erneuerung"

Dessau-Roßlau (red) - 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution und den "Gebeten um Erneuerung" wird in der Dessauer Kirche St. Johannis am 20. Oktober um 11 Uhr ein Erinnerungsgottesdienst gefeiert. Pfarrerin Geertje Perlberg leitet ihn. Zu Gast ist im Gottesdienst unter anderem der Maler Fridolin M. Kraska, der auf der Empore der Johanniskirche vor zehn Jahren das Gemälde „Keine Gewalt“ zur Erinnerung an 1989 gemalt hat. Die Johanniskirche war 1989 neben der Kirche St. Georg zentraler Ort für...

  • Dessau
  • 15.10.19
  • 9× gelesen

Blickpunkt

 Premium
"Gott hat uns beschützt", sagte der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde zu Halle, Max Privorozki, unmittelbar nach dem Anschlag auf die Synagoge. Die Holztür hielt dem Angriff stand.
3 Bilder

Wunden und Wunder

Der Anschlag von Halle: Journalisten erzählen die Geschichten anderer Menschen. Dafür brauchen sie Distanz. Im Paulusviertel von Halle habe ich sie in diesen Tagen verloren. Eine persönliche Geschichte. Von Katja Schmidtke So viel Hass, so viel Gewalt. Alles ist anders. Entmutigt und geschlagen gehen sie ihres Wegs. Sie fühlen sich einsam und von Gott verlassen. Erst als der Fremde, der sie ein Stück des Weges begleitet hat, das Brot mit ihnen bricht, wird ihnen klar, wer die ganze Zeit...

  • Halle-Saalkreis
  • 17.10.19
  • 6× gelesen

Ehemalige Bausoldaten
Wittenberger Erklärung

Ehemalige Bausoldaten betrachten die aktuellen politischen Entwicklungen mit Sorge. In einer in Wittenberg verabschiedeten Erklärung wenden sie sich gegen den Missbrauch von Geschichte, warnen vor neuen atomaren Bedrohungen und sprechen sich für die Förderung gewaltfreier Konfliktbearbeitung aus, wie die Evangelische Akademie Thüringen mitteilte, die die Tagung in Wittenberg gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt organisiert hatte.An der Tagung 'Die letzten Tage der Bausoldaten...

  • Wittenberg
  • 15.10.19
  • 198× gelesen
  •  1
 Premium
Elternhaus: In der Weimarer Shakespearestraße (Foto) haben Michael (l.) und Matthias von Hintzenstern ihre Kindheit und Jugend verbracht.
2 Bilder

Der Mantel des Schweigens

Toxisches Erbe: Mit seinen Söhnen hat Herbert von Hintzenstern nie über die Mitarbeit im Eisenacher "Entjudungsinstitut" gesprochen. Erst nach seinem Tod erfahren sie davon. Das ganze Ausmaß seiner Tätigkeit wird Matthias und Michael von Hintzenstern durch die Sonderausstellung im Lutherhaus vor Augen geführt. Willi Wild hat mit den Brüdern darüber gesprochen. Im Vortrag „Stellungnahmen und Rechtfertigungsversuche ehemaliger Mitarbeiter des ›Entjudungsinstituts‹“ von Jochen Birkenmeier, dem...

  • 13.10.19
  • 77× gelesen
 Premium
Barbara Bergholz engagiert sich seit 25 Jahren in ihrer Gemeinde.
3 Bilder

Porträt
Spaziergang mit Folgen

Kunitz hat einen Weinberg, eine Hausbrücke und die besten Eierkuchen in ganz Jena. Nur Kandidaten für die GKR-Wahl sucht man hier vergeblich. Das dachte Barbara Bergholz – bis zu diesem Nachmittag vor Ostern. Kunitz ist ein Ort, an dem hat sich schon mancher Pfarrer die Zähne ausgebissen“, sagt Barbara Bergholz. Die 57-Jährige muss es wissen. Seit bald 25 Jahren engagiert sie sich als Kirchenälteste in dem 900-Seelen-Dorf zwischen Gleisberg und Jenzig. 167 Mitglieder zählt die Gemeinde....

  • Jena
  • 12.10.19
  • 43× gelesen
 Premium
Wie eine Stütze oder ein Gerüst: So beschreibt Niclas Krümmling die Bedeutung des Glaubens für sein Leben.
3 Bilder

GKR-Wahl 2019
Kein Auslaufmodell

GKR-Wahl: Kirche ist nur etwas für ältere Menschen? Mitnichten, sagt der 18-jährige Niclas Krümmling aus Sachsen-Anhalt. Er engagiert sich seit vielen Jahren in seiner Heimatgemeinde in Bülstringen in der Börde und kandidiert nun erstmals für den Gemeindekirchenrat. Von Katja Schmidtke Wenn er es eine Weile nicht zum Gottesdienst geschafft hat, macht sich diese Unruhe breit, das Gefühl, dass die Herausforderungen des Lebens, in Schule, Familie und im Freundeskreis, zu groß werden, dann...

  • 06.10.19
  • 23× gelesen
Vier Ecken fürs Ehrenamt: Durch die Briefwahl werden mehr Gemeinde-glieder erreicht.

GKR-Wahl 2019: Landeskirchenamt schaltet Hotline
Der heiße Draht

Vom 5. bis 27. Oktober wird in der EKM gewählt. 600 000 Christen sind aufgerufen, 1 800 Gemeindekirchenräte für eine Amtsperiode von sechs Jahren zu benennen. Wie Ehrenamtliche die Logistik vor Ort gut händeln können, erklärt Oberkonsistorialrat Andreas Haerter. Beatrix Heinrichs hat mit dem Leiter des Referats Gemeinderecht und Kirchenmusik im Landeskirchenamt gesprochen. Bei der GKR-Wahl 2013 wurde die Wahlbeteiligung verdreifacht. Wie ist das zu erklären? Andreas Haerter: Die...

  • 05.10.19
  • 27× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Kirchenkreis Hildburghausen-Eisfeld
Samstag, 2. November 14 Uhr Lektorentag in Häselrieth

Lektorentag des Kirchenkreises Hildburghausen-Eisfeld Liebe Lektorinnen, liebe Lektoren und alle Geschwister in Christus, die sich für diesen Dienst interessieren! Wir laden Sie sehr herzlich ein zu einem Lektorentag mit Schwerpunkt: "Liturgie" am Samstag, dem 2. November, von 14.00-16.30 Uhr nach Hildburghausen/ OT Häselrieth, in das Evangelische Gemeindehaus Häselrieth, Kirchstraße 2, 98646 Hildburghausen. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Begrüßung mit Andacht in der...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 18.10.19
  • 1× gelesen
Bereits in der vergangenen Woche gab es eine Menschen- und Lichterkette um die Synagoge.

Nach dem Anschlag
Bischöfe rufen zu Beistand und Gedenken in Halle auf

Landesbischof Friedrich Kramer und Bischof Dr. Gerhard Feige rufen für den morgigen Freitag (18. Oktober) erneut zum Beistand für die jüdische Gemeinde sowie zum Gedenken an die Opfer der Gewalttaten vom 9. Oktober in Halle (Saale) auf. „Das Wunder und die Wunde von Halle dürfen nicht auseinanderreißen. Deshalb wollen wir an die getöteten und verletzten Opfer und ihre Angehörigen denken und der jüdischen Gemeinde beistehen. Damit sich die jüdische Gemeinde in Halle sicher fühlen kann, müssen...

  • Halle-Saalkreis
  • 17.10.19
  • 16× gelesen
Gedenkgottesdienst für die Opfer des Anschlags in Halle: Insgesamt wurde eine Kollekte von 3500 Euro gesammelt.

Nach dem Anschlag
Gottesdienstbesucher spenden 3500 Euro

Insgesamt 3500 Euro wurden am 14.Oktober, in der halleschen Marktkirche während des Gedenkgottesdienstes für die Opfer des Terroraktes gesammelt. Das Geld wird durch die Kirche in Gänze an den „Weißen Ring“ ausgereicht. Die bundesweit tätigeHilfsorganisation begleitet und unterstützt Opfer von Kriminalität und deren Angehörige. Auch in Halle leistet der „Weiße Ring“ im Bedarfsfall schnelle und unbürokratische Hilfe für Betroffene von Straftaten. In einer ersten Reaktion sagte die...

  • Halle-Saalkreis
  • 17.10.19
  • 7× gelesen

... weil Jesu Botschaft heute noch aktuell ist.

Ellen Böttcher ist ordinierte Prädikantin in Erfurt und berichtet über ihren ehrenamtlichen Dienst in der EKM. Ich engagiere mich in der Evangelischen Kirche, weil ich die Begegnungen mit Menschen jeden Alters liebe und ich zutiefst davon überzeugt bin, dass Jesu Botschaft bis heute noch aktuell und wert ist, weitererzählt zu werden. In den letzten vier Wochen hatte ich diese schöne Erfahrung und /oder Begegnung in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit: Mich beeindrucken vor allem immer die...

  • Erfurt
  • 16.10.19
  • 13× gelesen
  •  1
5 Bilder

Was bleibt.
Ein kurzer Rückblick auf bewegende Tage in Halle

„Was bleibt.“ Ein Punkt - ganz bewusst gesetzt – markiert das Ende. Eine Satzzeichenwahl, die aus Ratlosigkeit Gewissheit werden lässt, die Trauer zu Hoffnung wandelt. Und doch überwog vergangenem Mittwoch die Frage „Was bleibt?“ Zwei Menschen starben, zwei weitere nahmen schweren Schaden an ihrer Gesundheit. Das bewaffnete Böse in grüner Uniform, mit Helmkamera ausgestattet, verbreitete Terror und Angst. Es hielt eine Gemeinde, eine Stadt und eine ganze Region in Furcht. Erst allmählich...

  • Halle-Saalkreis
  • 15.10.19
  • 17× gelesen
2 Bilder

Kirchenkreis Hildburghausen- Eisfeld
30 Jahre Grenzöffnung - Dankgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche Eisfeld

Eisfeld: 13.10.2019  Danke  sagen Präses Olaf Ruck und Superintendent E.F. Johannes Haak (Hildburghausen) an den Ratsvorsitzenden der EKD für seine Predigt in der Eisfelder Dreifaltigkeitskirche aus Anlaß des 30jährigen Jubiläums der Grenzöffnung - thanksgod Predigt zum Wochenspruch: "Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat." (Die Bibel) Anschließend Podiumsdiskussion in der Lobensteinhalle Eisfeld.  Mit dabei die Bürgermeister Martin Finzel, Sven Gregor und Christopher...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 13.10.19
  • 83× gelesen

Eine Welt

 Premium
Die Brauerei der Khourys liegt am Ortsrand von Taybeh. Der Name des Ortes ist auch der Name des Bieres und bedeutet auf arabisch „lecker, köstlich“.
2 Bilder

Reinheitsgebot im Heiligen Land

"Wiesn" im Nahen Osten: Im September wurde auch im Westjordanland Oktoberfest gefeiert. Mit einem Bier aus der Gegend. Von Johannes Zang Es ist ein morgenländisch-abendländisches Gemeinschaftsbier, das die Khourys im toskana-ähnlichen Dörfchen Taybeh bei Ramallah im palästinensischen Autonomiegebiet Israels im Westjordanland seit 25 Jahren brauen: Malz aus Frankreich und Belgien, Hopfen aus Bayern und Tschechien, Verschlüsse einer französische Firma und Flaschen aus Bulgarien und...

  • 13.10.19
  • 7× gelesen
Pfarrer Ladislav Csoma feiert mit den Christen in Split und den sächsischen Gästen Gottesdienst.

Kroatien: Das ganze Leben als Bekenntnis

Split ist für Kroatien-Reisende ein Muss. So auch für Christen aus Sachsen. Während ihres Aufenthaltes in Dalmatien besuchten sie einen Tag lang die Hafenstadt an der Adria. Zum Abschluss des Aufenthaltes feierten die Besucher einen gemeinsamen Gottesdienst mit evangelischen Christen aus Split. Eine kleine Gemeinde fand sich in einem Raum zusammen, der jegliche angemessene Ästhetik für diesen Anlass vermissen ließ. Im Gespräch mit Ulrich Wickel berichtet der Bischof der Reformierten...

  • 13.10.19
  • 11× gelesen
  •  1
 Premium
Historischer Moment: Zur Vorbereitung der Unterzeichnung des Friedensvertrages zwischen Ägypten und Israel kam US-Präsident Jimmy Carter (M.) im März 1979 mit dem ägyptischen Präsidenten Anwar el Sadat (l.) und dem israelischen Minis​terpräsidenten Menachem Begin (r.) auf dem Rasen vor dem Weißen Haus zusammen.

Prediger, Präsident, Nobelpreisträger

Jimmy Carter gilt als bodenständig, bescheiden und bibelfest. Mit deutlichen Worten äußert sich der einstige US-Präsident zu Klimaschutz, Weltfrieden und Menschenrechten. Das macht ihn bis heute beliebt. "Geprägt haben ihn Theologen wie Karl Barth, Dietrich Bonhoeffer, Jürgen Moltmann und Hans Küng" Von Christine Süß-Demuth Blickwechsel von Christine Süß-Demuth Frieden, Gerechtigkeit und die Klimakrise: Es sind die drängenden Fragen der Menschheit, die den ehemaligen US-Präsidenten Jimmy...

  • 06.10.19
  • 13× gelesen
 Premium
Victoria mit ihren Söhnen Jaroslav und Stanislav, ihrem Mann (r.) und Pastor Anatoly (l.) beim Tauf-gottesdienst in Zeleznoe

Blickwechsel
Ukraine: Die Insel des Friedens

Von Sarah Tyllianakis Es fällt mir schwer, Worte dafür zu finden, wie viel Angst ich immer um meine Kinder hatte“, erzählt Victoria, während sie in ihrer spärlich eingerichteten Küche sitzt. „An dem Tag 2014, als die Schüsse und Bomben das erste Mal fielen und wir in den Keller rannten, brachte mich die Angst fast um.“ Victoria lebt in Zeleznoe, einer Kleinstadt im Osten der Ukraine. Sie liegt nur fünf Kilometer von der Kontaktlinie entfernt. Zwischen dem Teil des Landes, der unter...

  • 05.10.19
  • 12× gelesen

Aus aller Welt
Gebet für die hinduistische Welt

Sinsheim (idea) – Christen in aller Welt wollen vom 20. Oktober bis 3. November für die hinduistische Welt beten. Träger der Aktion sind im deutschsprachigen Raum die Evangelischen Allianzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im dazugehörigen Gebetsleitfaden des Missions- und Hilfswerk DMG interpersonal heißt es, dass die etwa 1,1 Milliarden Hindus etwa 15 Prozent der Weltbevölkerung stellen, aber den christlichen Glauben kaum kennen. Nach Schätzungen legten lediglich zwei Prozent...

  • 30.09.19
  • 9× gelesen

Aus aller Welt
Nordirak: Bildungsorte wiedereröffnet

Karakosch (idea) – Im Nordirak sind eine christliche Grundschule und eine Bibliothek wiedereröffnet worden. Das bestätigte das Hilfswerks „Open Doors“. Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) hatte die Schule vier Jahre zuvor eingenommen und zu einer Militärbasis umgewandelt. Tausende Christen flohen aus Karakosch – der Stadt mit dem damals höchsten Anteil christlicher Bewohner in der Ninive-Ebene. Nach der Befreiung der Stadt 2016 wurde mit dem Wiederaufbau der zerstörten Schule...

  • 29.09.19
  • 14× gelesen

Glaube und Alltag

 Premium
Die exponierte Lage bringt auch Vorteile. Auf das Fundament kommt es an.

Credo Glaubenskurs
Tausendmal ist nichts passiert

 "Wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute«, heißt es im Matthäusevangelium. Wie ein "fundiertes" Leben gelingen kann, klärt unser Glaubenskurs »Glauben und Handeln«. Und Jesus sagte: »Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute« (Matthäus 7,24). Alles klar. So einfach ist das. Wer Jesu Worte hört und tut sie, dessen Haus ist auf Fels gebaut. Und wer sie hört und tut sie...

  • 13.10.19
  • 6× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Glauben ist anders – kampflos überwinden

Wort zur Woche Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat. 1. Johannes 5, Vers 4 Wir haben ihn verloren“, sagt die Notärztin. Erschöpft blickt sie in die Runde derer, mit denen sie versucht hat, ein Leben zu retten. Sie haben alles getan, gekämpft und dann doch verloren. Der Tod als Niederlage, eine Szene in einer amerikanischen Arztserie. Auch in der Realität eines hiesigen Krankenhauses höre ich oft ähnliche Sätze: „Ich hatte den Krebs schon einmal besiegt. Nun ist er wieder...

  • 12.10.19
  • 25× gelesen
  •  1

Gebet

Gebet nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle an Jom Kippur Du Gott der ganzen Welt, wir kommen mit unserer Abscheu und unserer Trauer zu dir. Wir halten dir unsere Abscheu vor dem Mörder von Halle hin. Wir halten dir unsere Trauer um die Ermordeten hin. Wir bitten dich für unsere jüdischen Geschwister um Schutz, um Bewahrung, um Frieden. Trockne du den Sumpf des Antisemitismus aus. Vertreibe die Feindschaft gegen dein Volk aus dem südlichen Thüringen aus unserem Land, aus...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 12.10.19
  • 33× gelesen
Johanna  Fabel, Studien-leiterin am Theologisch- Pädagogischen
Institut in Sachsen

Predigttext
Das rote Seil

"Ich weiß, dass der Herr euch das Land gegeben hat; … alle Bewohner des Landes sind vor euch feige geworden." Josua 2, Vers 9Es ist eine der eigenwilligsten Geschichten des Josuabuches: Die von Josua ausgesandten Kundschafter machen in Jericho Station in Rahabs Haus, sie war vermutlich eine Prostituierte. Sie werden verfolgt und entkommen erfolgreich mit Rahabs schlauer Hilfe. Diese bittet unter Anerkennung der Größe des Gottes der Kundschafter um Verschonung, wenn Josuas Truppen die Stadt...

  • 12.10.19
  • 25× gelesen

"Fresh X"
Inspiration aus England

Im Januar 2017 hat die hannoversche Landeskirche ein Modellprojekt unter dem Titel «Fresh Expressions of Church» (Neue Ausdrucksformen von Kirche) gestartet. Die Aktion gehört zu "Fresh X", einer missionarischen Bewegung, die von England ausging und mittlerweile in Deutschland Fuß fasst. Dieter Sell sprach mit dem Stader Landessuperintendenten Hans Christian Brandy. Fresh X will neue Wege gehen. Warum ist das nötig? Hans Christian Brandy: Ich finde es wichtig, dass wir als Kirche immer...

  • 10.10.19
  • 14× gelesen
 Premium
Sinnbild des Glaubenlebens: Trockene Jahre erinnerten an einen ausgetrockneten Glauben und mahnten die Menschen.

„Ich will Wasserbäche öffnen“

Alles Leben schreit nach Wasser: Menschen, Tiere, Pflanzen. Zwei trockene Sommer hintereinander haben uns orientalische Wetterverhältnisse vermittelt. Die Bibel spricht an vielen Stellen von Dürre – und von Wasser. Von Egmond Prill Das Land Israel lechzt nach Wasser. Der vergangene Winter ließ den See Genezareth etwas steigen. Es kam mehr Regen als in den Jahren zuvor. Und doch wird in riesigen Anlagen Meerwasser entsalzt. Diese Art der Wassergewinnung braucht viel Energie, die aber ist...

  • 06.10.19
  • 10× gelesen

Feuilleton

 Premium
Historischer Ort: Auf der Empore singt der Bachchor vor der Stertzing-Orgel von 1707.

Festival: Kirchengemeinde Eisenach bietet 20 Veranstaltungen an fünf Tagen
Bach und die Wiener Klassik

In der Geburtsstadt des Komponisten findet vom 30. Oktober bis 3. November zum dritten Mal das Eisenacher Bachfest statt. In diesem Jahr steht es unter dem Titel »Bach und die Wiener Klassik«. Das Programm führt auf die Spur von Johann Sebastian Bach über seine Söhne Carl Philipp Emanuel und Johann Christian bis hin zu Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart. Als Veranstalter fungiert die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von KMD Christian Stötzner....

  • Eisenach-Erfurt
  • 18.10.19
  • 2× gelesen
 Premium
Zeitreise: Tintenzeichnungen geben Einblick in das Leben und Wirken des Komponisten. Moderne Technik ermöglicht den Besuchern aber auch, interaktiv mitzuspielen.

Multimediale Ausstellung
Erlebnisort: Bach in Weimar

Dass Goethe und Schiller in Weimar wirkten und hier das Bauhaus gegründet wurde, ist allgegenwärtig. Weniger bekannt ist, dass hier Johann Sebastian Bach fast zehn Lebensjahre verbrachte. Mit dem neu geschaffenen Erlebnisort „Bach in Weimar“ gibt es jetzt eine multimediale Ausstellung, die über die Tätigkeitsfelder des Komponisten in der Stadt informiert. Er war dort in jungen Jahren gleich zwei Mal am fürstlichen Hof angestellt. Weilte er 1703 für nur sechs Monate als Lakai und Musiker in...

  • Weimar
  • 16.10.19
  • 7× gelesen
»Deutschstunde« (Regie: Christian Schwochow) ist aktuell in den Kinos zu sehen.

Siegfried Lenz »Deutschstunde«: Die Neuverfilmung übersetzt den Klassiker in eine starke Bildsprache
Drama von Pflichterfüllung und Verantwortung

Siegfried Lenz’ berühmter Roman »Deutschstunde«, ist schon einmal 1971 verfilmt worden. Was hat Regisseur Christian Schwochow dazu bewogen, es nach 48 Jahren noch einmal zu wagen? Der Film fokussiert sich ganz auf das universelle Drama von untertäniger Pflichterfüllung und individueller Verantwortung. Damit bietet er bei aller detailgenauen, düsteren Zeit- und Milieubeschreibung eine politisch höchst aktuelle Interpretation. Festgemacht wird sie besonders an den Beziehungen dreier Menschen...

  • 13.10.19
  • 13× gelesen
 Premium
Intensive Probenarbeit: Der Chor bei Vorbereitungen für das Musical "Josef", das 2017 erklang.

Adonia: Neues Musical "Isaak – so sehr geliebt"
Eine Erfolgsgeschichte

Vom 16. bis 19. Oktober werden 70 Jugendliche in Volkenroda, Erfurt, Eisenach und Schmalkalden das Musical „Isaak“ aufführen. Als Organisator und Projektpartner fungiert die christliche Jugendorganisation "Adonia" mit Sitz in Karlsruhe, die bundesweit Freizeiten und Camps für Musical-Aufführungen durchführt. "Wenn Kinder in sicherem Umfeld ihre Fähigkeiten entdecken und Gottes Liebe erfahren, wenn Teens ihren Platz auf der Bühne des Lebens finden und sich angenommen fühlen, wenn...

  • Erfurt
  • 10.10.19
  • 17× gelesen
 Premium
Museumsfest: Zahlreiche Besucher kamen am 5. Oktober nach Bad Frankenhausen, um das 30-jährige Bestehen des Panorama Museums und des Monumentalbildes Werner Tübkes zu feiern.

Bild-Dom der Superlative: 30 Jahre Bauernkriegspanorama in Bad Frankenhausen
Die Sixtina des Nordens

Ein bisschen wie ein Raumschiff thront das Panorama Museum auf dem Nordthüringer Schlachtberg in Bad Frankenhausen. Was sich in dem runden Beton-Bau, im Volksmund aufgrund des Äußeren auch "Elefantenklo" genannt, verbirgt, stammt zumindest aus einer anderen Zeit: das riesige Monumentalbild, an dem der Leipziger Maler Werner Tübke (1929–2004) zehn Jahre lang arbeitete, ist 14 Meter hoch und 123 Meter im Umfang. Über 3 000 Figuren und 75 Schlüsselszenen sind dargestellt, die es zu entdecken gibt....

  • Bad Frankenhausen-Sondershausen
  • 09.10.19
  • 22× gelesen
 Premium
Friedrich Nietzsche: Der Philosoph auf dem Krankenlager, Ölskizze von Hans Olde von 1899.

Woran Gott gestorben ist

Philosophen-Geburtstag: Vor 175 Jahren wurde Friedrich Nietzsche geboren. Von ihm stammt der berühmt-berüchtigte Satz »Gott ist tot!«. Was hat er damit gemeint? Von Helmut Heit Am 15. Oktober 1844, vor 175 Jahren, wurde der wohl berühmteste Philosoph Mitteldeutschlands, Friedrich Nietzsche, im Pfarrhaus in Röcken bei Naumburg geboren. Nietzsche entstammt einer Familie protestantischer Amtsträger und als Kind nannte man ihn wegen seiner Frömmigkeit den »kleinen Pastor«. Heute ist er vor...

  • 09.10.19
  • 13× gelesen

Leserreisen

Passionstheater Oberammergau
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Oberammergau
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2020 zählt man das 42. Spiel, in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der...

  • Weimar
  • 17.10.19
  • 18× gelesen
Gergeti
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 22× gelesen
Kashan
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 18× gelesen
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Tansania
Begegnungen mit Partnern, Stämmen, wilden Tieren

Atemberaubend: Die wilden »Big Five« – Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard – in den weiten Steppen der ostafrikanischen Savanne erleben. Auf Safari in den Nationalparks von Arusha, Manyara und der Serengeti den ungestörten Zug von Wildtieren auf der Suche nach frischen Weiden beobachten, an Seen Wassertiere erspähen. Arabische, afrikanische, deutsche und englische Kultur aufspüren, dabei Vertretern von einheimischen Volksstämmen und kirchlichen Partnern begegnen. – Karibuni/Willkommen...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 21× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 112× gelesen

Service + Familie

Perspektivwechsel: "Wir müssen den Kindern mehr zutrauen und unsere Rolle als Lehrer überdenken", sagt Anne Zacharias, Lehrerin an der Evangelischen Grundschule in Hettstedt.

Schulkongress: Mitteldeutsche Visionen für den Lernort von übermorgen
Ein Kinderhaus in Hettstedt

Unter dem Motto „Zeit für mehr … Zukunfts(t)räume“ hatte die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland Anfang Oktober zu einem Kongress nach Friedrichroda eingeladen. 300 Pädagogen waren gekommen. Anne Zacharias, Lehrerin an der Evangelischen Grundschule „Martin Luther“ in Hettstedt im Südwesten von Sachsen-Anhalt, hat eine genaue Vision von der Schule der Zukunft. Beatrix Heinrichs fragte sie. Die Schulform der Grundschule wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Konzipiert ist sie als ein...

  • 16.10.19
  • 58× gelesen

Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt
Gebt den Kindern das Kommando

Wittenberg (epd) - Die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt lädt am 11. Oktober zu einer Veranstaltung über die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Gestaltung ihrer Kommunen ein. Diskutiert werden sollen Ziele, Methoden und Rahmenbedingungen für eine gelingende Kinder- und Jugendbeteiligung in ländlichen Räumen, wie die Bildungseinrichtung am Dienstag in Wittenberg mitteilte. Hintergrund ist, dass Kinder, wenn es um kommunale Entscheidungen geht, meist außen vor bleiben....

  • 09.10.19
  • 19× gelesen
Grün und gut: Der Grashüpfer könnte sich zukünftig als Lebensmittel durchsetzen.

Ernährung
Das Lebensmittel der Zukunft springt und knuspert

In Zeiten der Klimaerwärmung hat Fleischessen einen so schlechten Ruf wie Flugreisen. Wenn es um tierisches Protein geht, gelten Insekten als mögliche Alternative zu Rind, Schwein oder Geflügel. Geht es nach dem Erlanger Sven Hochstrat, würden sich Insekten viel häufiger auf dem deutschen Speiseplan finden. Es müssen ja nicht gleich frittierte Skorpione am Spieß sein, die in manchen Ländern auf Märkten angeboten werden. Hochstrats Unternehmen Imago Insects setzt lieber auf ein Mehl aus...

  • 07.10.19
  • 12× gelesen

Texte der Bibel
"Das spricht mich an!" Texte der Bibel verstehen und erfahren

An zwei Tagen können Sie durch Atem- und Entspannungsübungen zu sich finden und Stille in der Meditation erfahren. Sie werden die Leichtigkeit genießen, nicht ziel- oder lösungsorientiert zu arbeiten, aber doch hilfreich und überraschend neue Impulse für ihr eigenes Leben zu gewinnen. "Die Bibel hat mit mir zu tun!" In ehrlich-vertraulicher Atmosphäre können Sie Texte der Bibel für sich aufschließen, in der Stille wirken lassen, für sich sein oder einander teilhaben lassen; ihre Fragen...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 01.10.19
  • 21× gelesen
Mehr als Wissenserwerb: Jüdische Schüler müssen sich mit ihrer Herkunft auseinandersetzen, sagt Mark Krasnov. Er ist einer von vier Lehrern in Deutschland, die jüdischen Religionsunterricht erteilen.

Schule und Glaube
«Sie sollen wissen, wer sie sind»

Über die Einführung eines Islamunterrichts wird seit Jahren debattiert. Nicht so über den jüdischen Religionsunterricht. Dabei stiftet er für jüdische Schüler Identität. Mark Krasnov ist ein selten anzutreffender Pädagoge. Der 30-Jährige ist einer von genau vier Lehrern mit zweitem Staatsexamen in Deutschland, die jüdischen Religionsunterricht erteilen. Zwei weitere unterrichteten ebenfalls an einer staatlichen Schule, in Karlsruhe und Hamburg, ein dritter an einer jüdischen Privatschule,...

  • 22.09.19
  • 30× gelesen
Die Direktorin der Landeszentrale Niedersachsen, Ulrika Engler, und Maik Reichel, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, stellen die App gegen Stammtischparolen vor.

Medien
Mit der App „KonterBUNT“ gegen Hass und dumpfe Parolen

Magdeburg (red) - Die Landeszentralen für politische Bildung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben eine App entwickelt, die Menschen dabei helfen soll, sachlich gegen Stammtischparolen zu argumentieren. Am 17. September ist die Anwendung in Magdeburg vorgestellt worden. Manchmal ist bei menschenverachtenden Äußerungen guter Rat teuer und auch nicht so schnell parat. Hier will die kostenlose App „KonterBUNT“ Abhilfe schaffen und Strategien gegen solcherart Stammtischparolen bieten. „Das ist...

  • Magdeburg
  • 18.09.19
  • 31× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.