Panorama

Aktuelles

Neuerscheinung Basis Bibel
Brückenschlag zum Heute

Wie gehen Bibelübersetzer vor? Was macht die Arbeit so knifflig? Am 21. Januar erscheint die Komplettausgabe der "Basis Bibel", einer neuen Bibelübersetzung. Nicole Marten hat mit dem Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG), Christoph Rösel, gesprochen.  Wie kam es zu der Idee, eine neue Bibelübersetzung aufzulegen? Christoph Rösel: Die Pläne gehen zurück auf das Jahr 2003. Damals war das Jahr der Bibel. Die ursprüngliche Idee war, die "Gute Nachricht Bibel" mit zusätzlichen...

Aktuelles
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Regierungsmedienkonferenz am Dienstagabend.

Corona-Pandemie
Ramelow: "Freikirchen haben sich nicht einbeziehen lassen"

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Rolle der Freikirchen in der aktuellen Corona-Pandemie scharf kritisiert. Während die katholische und die evangelische Amtskirche sich, wie Ramelow "aus eigener Erfahrung", berichtete, an die mit der Landesregierung abgestimmten Maßnahmen zum Infektionsschutz halten würden, sei dies bei den freikirchlichen Gemeinschaften bisher eher weniger der Fall gewesen. "Die Freikirchen haben sich nicht in die Selbstverpflichtungen der Kirchen...

BlickpunktPremium
Glaubensbekenntnis auf der Heckscheibe: Drei Viertel aller Deutschen möchten nicht an der Haustüre missioniert werden. Für Alexander Krex ist die praktizierte Nächstenliebe überzeugender.
2 Bilder

Wie geht noch mal missionieren?

Warum missioniert mich keiner? Dieser Frage ist der Journalist Alexander Krex in der "Zeit" nachgegangen. Welche Antwort ihn beeindruckte und wie man ihn am ehesten erreichen könnte, erzählt er im Gespräch mit Willi Wild. Was verstehen Sie unter Mission oder zu missionieren? Alexander Krex: Ich hatte schon ein Gefühl dafür, dass dieser Begriff nicht unbelastet ist. Im alltäglichen Sprachgebrauch ist das Wort ja eher negativ besetzt. Im Zusammenhang mit Mission ist in früheren Zeiten viel Unheil...

Aktuelles

Assistierter Suizid erwogen
Kontroverse um Sterbehilfe

Hochrangige Vertreter der evangelischen Kirche haben sich für die Möglichkeit von Sterbehilfe in kirchlich-diakonischen Einrichtungen ausgesprochen. Kirchliche Einrichtungen sollten eine bestmögliche medizinische und pflegerische Palliativversorgung sicherstellen, heißt es in einer von Diakonie-Präsident Ulrich Lilie und zwei weiteren Theologen unterzeichneten Stellungnahme. Zugleich dürften sie sich aber dem freiverantwortlichen Wunsch einer Person nicht verweigern, ihrem Leben mit ärztlicher...

Aktuelles

Prominente Schriftsteller werden "Writer in Residence"
"Wartburg-Experiment" der Luther-Stiftung

Weimar (G+H) – Die Grimme-Preisträgerin Thea Dorn, der Georg Büchner-Preisträger Martin Mosebach und der Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Senthuran Varatharajah werden sich auf ein Experiment einlassen, schreibt der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung (IMLS), Thomas A. Seidel, in einem Gastbeitrag. In der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 17. Januar) erläutert Seidel das Projekt. Direkt neben Luthers...

Aktuelles

Wie schon die EKD - hier ein Foto vom Plenum - tagt nun auch die Synode der Landeskirche Anhalts digital.

Landeskirche Anhalts
Synode tagt erstmals digital

Die Landessynode der Evangelischen Landeskirche Anhalts hält am 29. und 30. Januar erstmals eine Tagung digital ab. Das „Kirchenparlament“ der anhaltischen Landeskirche kommt üblicherweise zweimal jährlich, im Frühjahr und im Herbst, zusammen, um über die Lage der Landeskirche, Gesetzesvorhaben, Haushaltsfragen und andere kirchliche Themen zu beraten. „Die Landessynode ist das oberste Entscheidungsgremium unserer Landeskirche, deshalb ist es so wichtig, dass diese Tagung stattfindet, auch wenn...

  • Landeskirche Anhalts
  • 20.01.21
  • 13× gelesen
Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Regierungsmedienkonferenz am Dienstagabend.

Corona-Pandemie
Ramelow: "Freikirchen haben sich nicht einbeziehen lassen"

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat die Rolle der Freikirchen in der aktuellen Corona-Pandemie scharf kritisiert. Während die katholische und die evangelische Amtskirche sich, wie Ramelow "aus eigener Erfahrung", berichtete, an die mit der Landesregierung abgestimmten Maßnahmen zum Infektionsschutz halten würden, sei dies bei den freikirchlichen Gemeinschaften bisher eher weniger der Fall gewesen. "Die Freikirchen haben sich nicht in die Selbstverpflichtungen der Kirchen...

  • Erfurt
  • 19.01.21
  • 87× gelesen
Anton von Werner: Die Proklamierung des deutschen Kaiserreiches (18. Januar 1871)

18. Januar
Vom dreimal vergessenen Tage

Nun ist er vorgestern doch tatsächlich sang- und klanglos vorübergegangen, dieser 18. Januar, an dem vor 320 Jahren der Hohenzoller (Friedrich III - Kurfürst von Brandenburg) in Königsberg "König in Preußen" wurde und, um die bekannte Namensverwirrung der ihm verwandten Herrscher einzuleiten, sich den Namen Friedrich I gab. Ebenfalls auch der preußische König Wilhelm I! Der wurde vor 150 Jahren am 18.Januar zum deutschen Kaiser proklamiert. Nicht in Königsberg, aber in Versailles. Brandenburg...

  • Wittenberg
  • 18.01.21
  • 97× gelesen
  • 1
  • 1

Neuerscheinung Basis Bibel
Brückenschlag zum Heute

Wie gehen Bibelübersetzer vor? Was macht die Arbeit so knifflig? Am 21. Januar erscheint die Komplettausgabe der "Basis Bibel", einer neuen Bibelübersetzung. Nicole Marten hat mit dem Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG), Christoph Rösel, gesprochen.  Wie kam es zu der Idee, eine neue Bibelübersetzung aufzulegen? Christoph Rösel: Die Pläne gehen zurück auf das Jahr 2003. Damals war das Jahr der Bibel. Die ursprüngliche Idee war, die "Gute Nachricht Bibel" mit zusätzlichen...

  • 18.01.21
  • 16× gelesen
Premium
Online-Religionsunterricht: Am Pädagogisch-Theologischen Institut werden Modelle und Lernmaterialien für digitales Lernen entwickelt.
2 Bilder

Unverzichtbar: Religiöse Bildung

Widerstandskraft in Krisenzeiten: Religiöse Bildung bringe Glauben und Denken, Beten und Verstehen, Gewissheit und Toleranz zusammen, schreibt die EKD in einer aktuellen Stellungnahme. Von Ekkehard Steinhäuser Was bedeutet das im Kontext des neuen Dezernats „Bildung und Gemeinde“ der EKM? Die Offenheit religiöser Bildung gegenüber definierten Welt- und Lebensdeutungen bereichert Kirchengemeinden durch eine erweiterte Perspektive. Es entsteht eine neue Dimension gemeindlicher Praxis: die über...

  • 17.01.21
  • 24× gelesen

Zahl der Woche
445 000 Euro

Spenden sind 2020 über das Portal kd-onlinespende.de eingegangen. Das teilte die Bank für Kirche und Diakonie mit. Damit habe sich das Spendenaufkommen im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht. Grund dafür sei die zunehmende Digitalisierung im Bereich Fundraising. Auf dem Portal können gemeinnützige Kunden ihre Projekte bewerben.

  • 17.01.21
  • 10× gelesen

Blickpunkt

Mit Albe (Tunika): v. l. Rumen Grabow, Louis Janik, Anneke Gerken

Kloster auf Zeit
Einfach so über den Glauben sprechen

Das evangelische Kloster Bursfelde ist eine ehemalige Benediktinerabtei aus dem Jahr 1093. Das 300 Hektar große Klostergut mit seiner romanischen Kirche ist an diesem Wochen-ende fest in der Hand von zwölf jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren. Sie sind aus vielen Orten Deutschlands ins Weserbergland gekommen. Neun Monate bilden sie eine Gemeinschaft, eine ökumenische "Kommunität auf Zeit". Sie möchten Kraft schöpfen aus der Spiritualität des Klosters. Gemeinsam beten sie,...

  • 18.01.21
  • 16× gelesen
Premium
Glaubensbekenntnis auf der Heckscheibe: Drei Viertel aller Deutschen möchten nicht an der Haustüre missioniert werden. Für Alexander Krex ist die praktizierte Nächstenliebe überzeugender.
2 Bilder

Wie geht noch mal missionieren?

Warum missioniert mich keiner? Dieser Frage ist der Journalist Alexander Krex in der "Zeit" nachgegangen. Welche Antwort ihn beeindruckte und wie man ihn am ehesten erreichen könnte, erzählt er im Gespräch mit Willi Wild. Was verstehen Sie unter Mission oder zu missionieren? Alexander Krex: Ich hatte schon ein Gefühl dafür, dass dieser Begriff nicht unbelastet ist. Im alltäglichen Sprachgebrauch ist das Wort ja eher negativ besetzt. Im Zusammenhang mit Mission ist in früheren Zeiten viel Unheil...

  • 16.01.21
  • 45× gelesen
Premium

Bibelübersetzung
Alles nur ein Missverständnis?

Heißt es denn nun „Jungfrau“ oder „junge Frau“? Geht ein Kamel durchs Nadelöhr oder ist in der ­Bibel eher von einem Schiffs­tau die Rede? Der Theologieprofessor Thomas Hieke geht einigen Missverständnissen auf den Grund. Von Nicole Marten  Es gibt kaum noch Übersetzungsfehler in der Bibel“, sagt Thomas Hieke. Ein Grund: „Die heutigen Übersetzungen sind nicht mehr die Leistung eines Einzelnen, der – bei aller Genialität – auch Fehler machen kann“, sagt der Professor für Altes Testament an der...

  • 15.01.21
  • 21× gelesen
Premium
Dreitausend Seiten in acht Bänden: Er habe beim Lesen seiner Stasi-Akte oft gelacht, sagt der 83-jährige Gernot Friedrich.
2 Bilder

Kein Spionagefilm
Erfolglos verfolgt

Der Geraer Pfarrer Gernot Friedrich erzählt in seinen Erinnerungen von den Erlebnissen mit der Staatssicherheit. Unglaublich amüsant, wenn es nicht so ernst gewesen wäre. Von Kathleen Bernhardt  Geschichten klingen ein bisschen wie amüsante Spionagefilme aus vergangenen Zeiten. Unser Held mit gutem Willen und Herz findet immer seinen Weg. Auf der anderen Seite die Bösewichte, die ihn bedrohen, hinter jeder seiner Handlungen den großen Verrat vermuten. Am Ende kann unser Held herzhaft lachen....

  • 14.01.21
  • 48× gelesen
Premium
Psst! Liturgische Gesänge und Gemeindegesang entfallen im coronakonformen Gottesdienst. Das kratzt am Grundprinzip protestantischer Gottesdienst-theologie, ändert sich nach der Pandemie aber hoffentlich wieder.
3 Bilder

Liturgie in der Pandemie

Corona: Um Menschen vor einer Ansteckung zu schützen, verzichten Gemeinden auf viele Elemente im Gottesdienst. Das ist eine Gefahr für das pro-testantische Selbstverständnis, aber auch eine Chance, meint Erik Dremel, Liturgiewissenschaftler an der Kirchenmusikhochschule Halle. Die Fragen stellte Katja Schmidtke. In meiner Gemeinde ist die Liturgie mit Wiederaufnahme der Gottesdienste nach dem ersten Lockdown ausgedünnt worden. Sehen Sie die Liturgie des Gottesdiensts in Gefahr? Erik Dremel: Es...

  • 10.01.21
  • 57× gelesen
Kreativität ist gefragt: Nicht überall gab es wie hier in der Dresdner Frauenkirche Christvespern.

Kirche und Qualitätssicherung
Dienstleister in der Krise

Die Kirchen haben in der Corona-Krise viele Chancen – längst nicht überall werden sie genutzt. Eine kritische Betrachtung. Von Benjamin Lassiwe Das Abendmahl gibt es im Gottesdienst schon lange nicht mehr. Und das Singen in der Kirche ist weiter untersagt. Wer in Corona-Zeiten in den Gottesdienst geht, findet vieles, was ihm so noch vor einigen Monaten ganz sicher fremd gewesen wäre: Menschen mit Maske und Abstand, weiträumig verstreut auf den Kirchenbänken sitzend. Scheue, fast ängstliche...

  • 07.01.21
  • 247× gelesen
  • 3
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Premium
Adelheid Koch

Urbach
Zum 80. nicht viel Abwasch

Wenn Adelheid Koch aus dem Fenster guckt, dann ist sie glücklich. Dann sieht sie gleich gegenüber: „Meine Kirche – mit meinem Einheitsbaum im Kirchgarten und dem Niedersachsenpferd auf dem Kirchturm!“ Das ist das Erste, das sie fröhlich am Telefon erzählt. Von Regina Englert Der Anruf hat sie ein bisschen überrascht. Noch mehr wird sie hoffentlich dieser Beitrag in ihrer Kirchenzeitung überraschen, deren treue Leserin sie ist. 80 Jahre wird Adelheid Koch am 20. Januar – 80 Jahre, von denen sie...

  • 17.01.21
  • 10× gelesen
Premium
An den Ausbildungsort zurückgekehrt: Timo Kleine ist Dozent für diakonische Bildung in Neinstedt.

Vorgestellt
Eine feste Gemeinschaft: Die Diakone vom Lindenhof

Von Uwe Kraus Von fliegenden Spaghettimonstern und Jedis redet Timo Kleine. Für den Dozenten für diakonische Bildung am Diakonie-Kolleg Lindenhof in Neinstedt gehört moderne Religionskritik zum Basismodul „Bibel und Theologie“ bei der Ausbildung von Diakonen. "Auch wir wissen nicht, ob Corona uns nicht einen Strich durch unser aktuelles Bildungsprogramm macht“, sagt der bärtige Mann, der seit einigen Monaten Dozent für diakonische Bildung ist und ein "Heimkehrer" nach Neinstedt. Nach dem...

  • Halberstadt
  • 15.01.21
  • 15× gelesen
Premium
Gern genutzt: Die Winterkirche, der einzige beheizbare Raum der Stiftskirche, ist neu verputzt und malerisch aufgearbeitet worden. Doch das war nur ein Teil des Baugeschehens im zurückliegenden Jahr.

Stiftskirche auf dem Petersberg
Ein Ort für das stille Gebet

Stiftskirche: Die Basilika aus dem 12. Jahrundert auf dem Petersberg bei Halle wird auch in der Corona-Zeit oft besucht. Nun ist ein weiterer wichtiger Schritt bei der Sanierung gemacht. Von Claudia Crodel In schwierigen Zeiten ist für viele Christen das stille Gebet ein wichtiger Halt. Nicht alle Kirchen können jedoch immer offen gehalten werden. Ein besonderes Beispiel ist die Stiftskirche auf dem Petersberg bei Halle. Sie wird von den Schwestern der Communität Christusbruderschaft, die ihr...

  • Halle-Saalkreis
  • 15.01.21
  • 18× gelesen
Premium
Der Hymnologe: Dieses Gemälde zeigt Johann Anastasius Freylinghausen, dessen Liedgut noch heute präsent ist.

Vorgestellt
Vergessene Lieder in neuem Licht

Franckesche Stiftungen: Anlässlich des 350. Geburtstags von Johann Anastasius Freylinghausen kam ein kleines, aber feines Büchlein für Hausmusik heraus. Zudem wurde ein Schlüsselwerk frühneuzeit-licher evangelischer Gesangbuchliteratur neu editiert. Von Claudia Crodel "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – Wer kennt es nicht, das Lied Nummer 1 aus dem evangelischen Kirchengesangbuch? Die freudig-mitreißende Melodie komponierte Johann Anastasius Freylinghausen (1670–1739). Er war der zweite...

  • Halle-Saalkreis
  • 15.01.21
  • 9× gelesen

Berichtet
Neue Wochenlieder werden vorgestellt

Oschersleben (red) – Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021. Auch das Kompetenzzentrum für Orgel und Harmonium des Kirchenkreises Egeln in Groß Germersleben, einem Ortsteil von Oschersleben, stellt seine Aktivitäten unter dieses Thema. Es lädt – sollte es die jeweils aktuelle Coronalage zulassen – zu verschiedenen Veranstaltungen ein. So ist für den 13. März unter dem Motto "Jeden Sonntag wieder …" ein Workshop zum Thema "Notenvorstellung und Begleitung neuer Wochenlieder" im...

  • Egeln
  • 15.01.21
  • 14× gelesen

Berichtet
Informationssystem für die Besucher

Friedensau (red) – Seit Ende November verfügt der Ort Friedensau über ein Besucherleit- und informationssystem. An 36 verschiedenen Standorten im Ort stehen Tafeln, die in deutscher und englischer Sprache über die Historie und Bedeutung eines Geländes, Gebäudes oder einer Persönlichkeit Auskunft geben. Zur besseren Orientierung im Ort dienen Wegweiser. Ergänzt werden die Informationen durch ein digitales Angebot. Dort sind verschiedene Touren hinterlegt, die mit dem Smartphone als...

  • Elbe-Fläming
  • 15.01.21
  • 8× gelesen

Eine Welt

Bosnien-Herzegowina
Situation schlimmer als auf Lesbos

Die Situation der Flüchtlinge im Norden von Bosnien-Herzegowina ist nach Einschätzung des Mainzer Arztes Gerhard Trabert noch dramatischer als in den berüchtigten Flüchtlingslagern auf Lesbos. «Wie hier die Menschen hausen, ist unglaublich», sagte der Vorsitzende des Hilfsvereins «Armut und Gesundheit in Deutschland» aus der Stadt Bihac. Die Männer aus Ländern wie Afghanistan und Pakistan hätten oft keine Winterkleidung. Viele hausten in Ruinen oder leerstehenden Fabrikhallen ohne Wasser und...

  • 12.01.21
  • 21× gelesen
Premium
Protect the arctic – Schützt die Arktis: Unter anderem dafür setzt sich «Evangelical Environmental Network» ein, eine von rund zehn evangelikalen Organisationen zur Erhaltung der Schöpfung in den USA.

Grüne Evangelikale in den USA
Klimaschutz als Glaubensfrage

Den von Menschen verursachten Klimawandel zweifelt die Mehrheit der evangelikalen Christen in den USA an – auch aus religiösen Gründen. Doch es gibt evangelikale Umwelt-aktivisten, die den Öko-Kurs von Joe Biden unterstützen. Von Konrad Ege und Alexander Lang Seit Jahren wird in den US-Medien darüber spekuliert, wann die konservative Festung der Millionen weißen evangelikalen Christen ins Wanken gerät. Nach den verstörenden Amtsjahren von Donald Trump und dem teilweisen Rückzug von jungen...

  • 11.01.21
  • 10× gelesen

Afrika
Epizentrum der Christenverfolgung

Moskau/Wien (idea) – Die russisch-orthodoxe Kirche hat angeregt, eine interkonfessionelle „Allianz für die Verteidigung der verfolgten Christen in Afrika“ zu gründen. Der Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion (Alfejew), betonte Ende Dezember, dass seine Kirche es als ihre „historische Aufgabe“ ansehe, „leidende Brüder und Schwestern“ zu unterstützen. Der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill, der die Entwicklung genau beobachte, sei überzeugt, dass Afrika immer mehr...

  • 07.01.21
  • 17× gelesen
Premium
Ein Wegweiser im sachsen-anhaltinischen Zieko zeigt in Richtung Alaku in Äthiopien.
3 Bilder

Eskalation abwenden

 Die Partnerkirche der Landeskirche Anhalts liegt in Äthiopien. Das Land erschütterte Ende des Jahres 2020 ein offener Bürgerkrieg zwischen der Zentralregierung und der Region Tigray, deren Vorherrschaft in dem Vielvölkerstaat Premierminister Abiy Ahmed eigentlich beendet hatte. Von Martin Frank Kaum im Amt als Premierminister, hatte Abiy Ahmed damals den seit Jahren anhaltenden Krieg mit dem Nachbarn Eritrea beendet. Im vergangenen Jahr bekam er dafür den Friedensnobelpreis. Es lohnt sich, in...

  • 07.01.21
  • 12× gelesen

Aufgelesen
Insekt des Jahres lebt länger als vermutet

Müncheberg (epd) – Die Dänische Eintagsfliege (Ephemera danica) ist «Insekt des Jahres 2021». Anders als der Name vermuten lässt, umfasst der Lebenszyklus einer Eintagsfliege von der im Wasser lebenden Larve bis zum Fluginsekt im Schnitt zwei Jahre. Die erwachsenen Insekten lebten dann jedoch nur noch zwei bis vier Tage, hieß es. Dabei gibt es Eintagsfliegen den Angaben zufolge bereits seit etwa 355 Millionen Jahren. Heute leben in Mitteleuropa aber nur noch etwa 140 Arten. Die bis zwei...

  • 03.01.21
  • 12× gelesen
Premium
Die "Clowns ohne Grenzen" Susie Wimmer (l.) und Max Meier bei ihrem Einsatz auf Lesbos im Herbst vergangenen Jahres

Blickwechsel
Mit roter Nase gegen die Trostlosigkeit

Von  Susanne Schröder Clowns aus 14 Ländern der Welt reisen für den Verein «Clowns ohne Grenzen» in Krisengebiete, um in Flüchtlingslagern für Kinder zu spielen. Die Clowns bringen einen Moment der Leichtigkeit an Orte ohne Perspektive. Seit 2008 ist Susie Wimmer, Künstlerin aus Weilheim (Bayern), für die Organisation weltweit im Einsatz. Mit ihrem Regensburger Kollegen Max Meier hat sie im Oktober für Geflüchtete auf Lesbos gespielt. Clowns ohne Grenzen spielen in Flüchtlingslagern weltweit....

  • 02.01.21
  • 17× gelesen

Glaube und Alltag

2 Bilder

Wort zur Woche
Das Rezept für ein gelingendes Leben

 Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Johannes 1, Vers 16Er mengte mit beiden Händen fest darinnen herum. Herrlich war dies anzusehen. Die kleinen Finger gruben sich durch den Teig und förderten endlose Häufchen der Kartoffelmasse nach oben. Natürlich fiel immer wieder etwas über den Rand. Aber das störte ihn gar nicht. Seine ganze Aufmerksamkeit galt dieser Schüssel und dem Kartoffelteig und dem wunderbaren Gefühl, das durch das Kneten entstand. Er wollte keine festen...

  • 16.01.21
  • 14× gelesen
  • 1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Herrlichkeit wird offenbar

Das ist das erste Zeichen, das Jesus tat. Es geschah zu Kana in Galiläa, und er offenbarte seine Herrlichkeit. Und seine Jünger glaubten an ihn. Johannes 2, Vers 11 Eine Hochzeit in Kana. Ausgelassene Stimmung. Tagelanges Feiern, Essen, Trinken, Singen, Tanzen. Doch die Ausgelassenheit scheint zu versiegen, als der Wein ausging. In diese Szenerie setzt der Evangelist Johannes die erste Zeichenhandlung Jesu. Jesus, seine Mutter und seine Jünger waren Gäste der Hochzeit. Als der Wein ausging,...

  • Weimar
  • 15.01.21
  • 59× gelesen
  • 1
  • 1
2 Bilder

Wort zur Woche
Der Grund für die Bescheidenheit von Ehepaar O.

Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder. Römer 8, Vers 14 Irmgard und Manfred O. stehen in der Regel nicht in der Zeitung. Viele meinen zwar, sie hätten das mit ihrem jahrzehntelangen Wirken in ihrer Kirchengemeinde wirklich verdient. Ich meine das auch. Aber sie möchten das nicht und diese Bescheidenheit imponiert mir, wie vieles an diesem Ehepaar. Dass ich hier aus eben diesem Grund über sie schreibe, verzeihen mir beide hoffentlich, mit Blick auf den Verzicht ihres Nachnamens...

  • 09.01.21
  • 15× gelesen
Premium
Spielerisch: Kinderbischöfe, eine Tradition aus dem Mittelalter, gibt es heute wieder in Ottstedt im Kirchenkreis Jena, in Göttingen oder, wie auf dem Foto, in Hamburg – die Bischöfinnen 2018, Julia, Mathilde und Emma. Sie artikulieren Anliegen der Kinder und lernen in ihrem Amt auch den liturgischen Ablauf eines Gottesdienstes kennen.

Von der Selbstverständlichkeit liturgischer Elemente
Organisiertes Staunen

Liturgie ist der Weg zur gemeinschaftlichen Verwunderung – dem Innehalten vor dem Heiligen. Im Kern beginnt deswegen die Liturgie weit vor dem Gottesdienst. Von Thies Gundlach Natürlich haben wir als Kinder geschimpft, wenn am Sonnabend die große Wäsche dran war (Zinkbadewanne – zuerst viel zu heißes Wasser, dann zu kalt!) und man am Sonntagmorgen den „Sonntagsstaat“ anziehen musste, also irgendetwas Ungemütliches mit Kragen und steifer Hose. Aber im Kern sind das die klassischen...

  • 09.01.21
  • 44× gelesen
  • 1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Immer im Gottesdienst

Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes. Römer 12, Vers 2 a Unser Leben sei Tag für Tag ein Gottesdienst, ein vernünftiger Gottesdienst, betont Paulus. Die Ermahnungen, die er ausspricht, haben wir genauso nötig wie seine Zeitgenossen. Sie umzusetzen ist allerdings ein hoher Anspruch. Stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euern Sinn. Das heißt, wir sollen unseren Alltag anders gestalten, als alle Welt es tut. Unsere Kinder...

  • 08.01.21
  • 17× gelesen
Premium
Er stirbt, wenn Gott das wolle, ist Philipp Mickenbecker überzeugt. Ärzte sagten ihm schon im vergangenen Sommer, er habe nur noch zwei Monate zu leben. Hier ist er vor dem gelben U-Boot zu sehen.

Erfahrung
Krasser Halt – egal, was kommt

Das echte Leben ist für Philipp Mickenbecker vor allem hart, könnte man meinen. Doch der 23-jährige Youtube-Star macht sich keine Sorgen darüber, dass es für seinen Krebs keine medizinische Heilung gibt. Von Christian F. Schmidt Philipp Mickenbecker hat sich schon immer gewehrt: gegen die Schule, gegen Glaube und Religion, gegen Regeln, die für ihn keinen Sinn machten. Und nun auch gegen den Krebs, der ihn gerade zum dritten Mal heimsucht. Gemeinsam mit seinem Bruder Johannes wurde er schon...

  • 07.01.21
  • 46× gelesen

Feuilleton

5 Bilder

Namen

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat mit ihrer Krankheit ihren Frieden gemacht. „Ich bin ein gläubiger Mensch. Dankbarkeit ist mir wichtig“, erklärte die 59-Jährige, die an Multipler Sklerose leidet. Neben ihrem Mann, dem früheren Oberbürgermeister von Trier Klaus Jensen, gibt ihr der Glaube Kraft und Zuversicht. Zur Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am 14. März 2021 wird Malu Dreyer wieder antreten. Gesundheitlich gehe es ihr gut, sagt sie. Dass sie heute weniger im...

  • 18.01.21
  • 11× gelesen

Neuer Stadtführer erschienen
Religion und Urbanität

Erfurt (red) - Ein neuer Stadtführer zeigt die Historie Erfurts als Geschichte wechselseitiger religiöser und urbanistischer Veränderungen. Das Buch "Erfurt. Die blaue Stadt" sei kein klassischer Stadtführer, sondern lade zu Spaziergängen ein, auf denen man entdecken könne, wie im Mittelalter Religion eine Stadt veränderte und umgekehrt, erläuterte der Mitautor und Religionswissenschaftler Jörg Rüpke. Leitmotiv sei die Farbe Blau, mit der sich drei Erfurt prägende Elemente verbinden: die...

  • Erfurt
  • 14.01.21
  • 18× gelesen
5 Bilder

Namen

Tesla-Gründer Elon Musk hat als Kind an Gott geglaubt. "Mein Vater war Anglikaner – in der Church of England. Das hatte zur Folge, dass ich in die anglikanische Sonntagsschule geschickt wurde", sagt der aus Südafrika stammende kanadisch-US-amerikanische Unternehmer. Allerdings sei er in eine jüdische Vorschule gegangen. "An einem Tag singe ich also Hava Nagila, am nächsten Tag Jesus. Als Kind singt man, glaube ich, einfach mit", so Musk, der von sich sagt, die meisten religiösen Texte gelesen...

  • 11.01.21
  • 14× gelesen
Samuel Koch

Samuel Koch
Tipps für den Umgang mit Ausnahmesituationen

Zehn Jahre nach seinem Unfall bei «Wetten, dass …» sieht der 33-jährige Samuel Koch nach eigenen Worten trotz allem viele Gründe, zuversichtlich zu sein. Im Gespräch mit Judith Kubitscheck fordert der Buchautor und Schauspieler mehr Unterstützung für pflegende Angehörige und gibt Tipps für den Umgang mit Krisen. Herr Koch, vor Kurzem haben Sie in den sozialen Netzwerken eine Liste veröffentlicht, auf der Sie Gründe gesammelt haben, wofür Sie dankbar sind. Was hat es damit auf sich? Samuel Koch:...

  • Jena
  • 06.01.21
  • 25× gelesen
  • 1
Premium

Rezension
Sprachlose Freidenker

Die wichtigste Botschaft wird in dem Buch "Freidenkertum" von Siegfried R. Krebs gar nicht ausgesprochen: Trotz aller Kirchenferne und Gottvergessenheit, die wir in Mitteldeutschland erleben, sind engagierte Kirchenkritik und Freidenkertum bei uns nahezu bedeutungslos. Man hätte anderes erwarten können: dass nämlich die vielen Menschen, die sich in Thüringen von den Kirchen abgewandt haben, in kirchenfernen oder humanistischen Zirkeln eine neue Heimat suchen. Aber dem ist nicht so. Von Andreas...

  • 05.01.21
  • 21× gelesen
  • 1
Bei der Meisterprüfung: In der Oskar-Walcker-Schule in Ludwigsburg baut Benedikt Schreier aus Thierhaupten gerade eine Reihe von Holzpfeifen ein.

Instrument des Jahres
Die Königin im Mittelpunkt

 Die Oskar-Walcker-Schule im württembergischen Ludwigsburg bietet weltweit die einzige Möglichkeit, einen Meister im Orgelbau zu machen. In der zweiwöchigen Prüfung muss das Herzstück der Ausbildung entstehen. Von Judith Kubitscheck  Benjamin Herrmann nimmt eine seiner selbst gebauten metallenen Orgelpfeifen in die Hand, bläst hindurch. Ein hauchiger Ton ist zu hören. Sorgfältig überprüft er den Klang, denn alle Pfeifen müssen fein aufeinander abgestimmt sein. Herrmann ist einer von vier...

  • 05.01.21
  • 19× gelesen

Leserreisen

Passionstheater Oberammergau
4 Bilder

Aufführungen wegen Coronavirus auf 2022 verschoben
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2020 zählt man das 42. Spiel, in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der...

  • Weimar
  • 17.10.19
  • 249× gelesen
Gergeti
4 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 298× gelesen
  • 1
Kashan
4 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 248× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 219× gelesen

Service + Familie

Premium
Eine Geschichte zum Fühlen: Laptop-Blick auf den Entwurf der Fühlbibel für blinde Kinder

Blindenseelsorge
Walhaut unter der Fingerkuppe

Ein Fühlbuch soll blinden Kindern die biblische Geschichte von Jona vermitteln. Die Herstellung ist aufwendig. Von Karen Miether Andreas Chrzanowski streicht über die Seite in einem Ringbuch. Das Ungeheuer "Grüffelo" aus dem Kinderbuchklassiker ist zu sehen, aber auch zu ertasten. Wie kleine Plastikwülste heben sich die Eckzähne hervor. Sie sind glatt, ganz anders als die Tatzen aus rauem Schleifpapier, an denen die Fingerkuppe kurz hängen bleibt. "Blinde Kinder erfassen ihre Umwelt vornehmlich...

  • 15.01.21
  • 11× gelesen
Früher verpönt, heute dringend benötigt: Kinder brauchen im Homescholling funktionierende Tablets.

Corona-Krise
Arche ruft zu Tablet-Spenden auf

Berlin (epd) - Das christliche Kinder- und Jugendwerk "Die Arche" hat wegen der pandemiebedingten Schließung der Schulen zu Spenden funktionierender Smartphones und Tablets aufgerufen. Dies sei wichtig, um mit den Kindern während des Lockdowns in Kontakt zu bleiben und sie beim Homeschooling zu unterstützen, teilte das Kinder- und Jugendwerk in Berlin mit. Den Kindern fehle oft die Unterstützung durch Lehrer, manche Kinder bekämen ihre Hausaufgaben nicht einmal in digitaler Form, in vielen...

  • 13.01.21
  • 39× gelesen
Premium
Theologe Ulrich Schwab

Religiöse Erziehung
Gott oder He-Man: Wie Eltern und Kinder über den Glauben reden

Wie wichtig ist religiöse Erziehung heute? Und wer kümmert sich darum? Theologieprofessor Ulrich Schwab von der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität sprach mit Pia Jaeger über den Wandel in der Weitergabe von Glauben. Wie funktioniert die Weitergabe von Glauben? Ulrich Schwab: Eine Traditionslinie besagt, Erwachsene lehren die Inhalte – und dann glauben Kinder automatisch. Man dachte früher, wenn alle das gleiche Buch auswendig lernen, vermittelt sich auch der Glaube auf die gleiche Weise....

  • 09.01.21
  • 9× gelesen
Premium
Auf der Baustelle: Joshua Goldhahn, Jugendkirchenleiter Ernest Goldhahn, Tessa Schöpfel, Nicole Sterzing, Laura Proezel und Sebastian Felke (v. l.) restaurierten die Chorfenster der Jugendkirche St. Martini in Mühlhausen. Die Jugendlichen absolvieren ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Denkmalpflege.

Jugendkirche
Gut gerüstet mit Gott

Die Jugendkirche in Mühlhausen hat mit Ernest Goldhahn einen neuen und in der Region prominenten Leiter. Er mimte Luther beim Historienspiel und bringt nun Jugendliche zusammen – analog und digital. Von Reiner Schmalzl  Martin Luther oder Thomas Müntzer sind durch ihn wieder zum Leben erwacht. Diesen Eindruck erweckte in den vergangenen Jahren Ernest Goldhahn: Als Laiendarsteller beim Historienspiel zum Bauernkrieg mimte er die Theologen vor Besuchern in Mühlhausen. Vor der Stadtmauer oder in...

  • Mühlhausen
  • 08.01.21
  • 30× gelesen
Den Tag nehmen, wie er kommt: Experten plädieren dafür, dem natürlichen Rhythmus von Aktivität und Ruhe zu folgen, welche die Natur vorgibt.

Winterruhe
Leitfaden zum "Runterfahren"

Zwischen Weihnachten und Ostern: Überall kahle Äste, Igel und Co. halten Winterschlaf, die Vegetation ruht – nur die Menschen scheinen nicht zur Ruhe kommen zu können. Von Angelika Prauß Im Winter legt die Natur eine Pause ein, um sich zu regenerieren und Kräfte fürs Frühjahr zu sammeln. Kahle Bäume scheinen wie erstarrt, kaum etwas blüht, und auch viele Tiere ziehen sich zurück. Denn die Tage sind kurz, die Nächte lang. Doch statt es der Natur gleichzutun, sich mehr Ruhe zu gönnen und einen...

  • 06.01.21
  • 46× gelesen
Ein Tag, ein Bild: Im Lockdown kann die Zeit lang werden. Die pandemiebedingten Einschränkungen steht durch, wer in der Lage ist, auch alleine einen erfüllenden Alltag zu kultivieren, so Experten.

Im Lockdown
Den Astronauten entdecken

Durchhalten mit Fantasie: In der zweiten Welle der Corona-Pandemie verspüren viele gerade eine Pandemiemüdigkeit. Doch das Ende der Krise ist noch nicht in Sicht. Wie hält man durch, wenn fehlt, was sonst guttut: Nähe, Berührung, Begegnung, Bewegung? Von Franziska Hein  Niemand hat es gerade leicht, aber manche haben es besonders schwer: Alleinerziehende in einer Ein-Zimmer-Wohnung in München etwa, die sich selbst und ein Kind durch eine zweiwöchige Quarantäne bringen müssen, oder alleinlebende...

  • 05.01.21
  • 16× gelesen

Spezial

Eine Beilage zum Advent
Die gute Zeit ist nah

Liebe Leserinnen, liebe Leser, eine Versicherung bietet ihren Kunden eine „Schutzengel Police“ an. „Ob groß oder klein, jeder braucht seinen Schutzengel!“, heißt es in der Ankündigung. Bei dem Angebot kann man zwischen „Schutzengel Basis“, „Schutzengel Standart“ und „Schutzengel Komfort“ wählen. Das wäre doch was, ein Schutzengel gegen alle Fährlichkeiten des Lebens. Von Armbruch bis Zeckenbiss, die ganze Palette. Gibt’s leider nicht. Oder doch? In Psalm 91 heißt es: „Denn er hat seinen Engeln...

  • 27.11.20
  • 90× gelesen

Stellenmarkt

Traueranzeigen

Partnersuche

Anzeige

Zusammen ist man weniger allein ... - Auf Partnersuche mit GLAUBE + HEIMAT
Veröffentlichen auch Sie eine Anzeige in der Zeitung und online!

Auch Ihre Anzeige veröffentlichen wir gern in der Zeitung und online. Kosten je Zeile in der Zeitung: nur 7 Euro inkl. Veröffentlichung online für 5 Wochen Chiffregebühr: 8 Euro Senden Sie uns Ihren Wunsch-Text unter Angabe einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen sowie einer Rechnungsanschrift per E-Mail, Fax oder Post – wir unterbreiten Ihnen gern ein unverbindliches Angebot. Buchungsschluss ist jeweils 14 Tage vor dem gewünschten Erscheinungssonntag. Kontakt: E-Mail:...

  • 08.12.20
  • 96× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.