Panorama

  • Digital-Abo zu gewinnen
    Thüringen Ausstellung mit Kirchenstand

    Die Thüringen Ausstellung öffnet vom 29. Februar bis 8. März wieder ihre Pforten. Zum dritten Mal wird die EKM zusammen mit dem Bistum Erfurt und anderen Partnern mit einem eigenen Stand auf der größten Verbrauchermesse Thüringens vertreten sein. Die Veranstalter rechnen bei der 30. Auflage wieder mit bis zu 70 000 Besuchern. Auf dem Messegelände in Erfurt präsentieren 750 Aussteller neun Tage...

  • Thüringen
    Kirche demonstriert mit

    "Die evangelischen Christen in Erfurt treten für Toleranz und Mitmenschlichkeit ein", heißt es in einer Erklärung des Seniorats des Kichenkreises Erfurt, die am Tag nach der Wahl Thomas L. Kemmerichs (FDP) zum Thüringer Ministerpräsidenten veröffentlicht wurde. Hier lesen Sie die vollständige Erklärung. Und auch an den Demonstrationen gegen den mit Stimmen der AfD gewählten Ministerpräsidenten...

  • Rettgenstedt
    Glocken mit NS-Symbolik: Scheitert Neuguss an Finanzierung?

    Weimar (G+H) - Die Finanzierung einer neuen Glocke für die Kirchengemeinde in Rettgenstedt im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda ist noch nicht gesichert, wie die Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube + Heimat" in ihrer aktuellen Ausgabe (zum 9. Februar) berichtet. In der Marienkirche befinden sich zwei Glocken von 1935 mit Bezug zur NS-Zeit. Um den Neuguss zu finanzieren, hatte die Gemeinde im...

  •  Premium
    Wurzbach
    Kunst, Kultur und Gottvertrauen

    Eine überraschende Entdeckung mitten im Thüringer Schiefergebirge ist das "Kunsthaus Müller" in Wurzbach im Kirchenkreis Schleiz. In ihm sind Kunst und Handwerk vereint. Von Uta Schäfer  Still ist es an diesem kühlen Wintermorgen in Wurzbach. Berufstätige und Lernende sind längst ausgeschwärmt. Das Grau des glänzenden Schiefers bestimmt das Bild der kleinen Stadt am Nordhang des...

  • Angestimmt
    Die kirchenmusikalischen Höhepunkte 2020

    Was Musikbegeisterte 2020 erwartet Posaunenspiel, Orgelkonzerte, Chormusik: In unserer aktuellen Ausgabe ist Musik drin. Auf einer Panoramaseite im Innenteil der Kirchenzeitung haben wir die Höhepunkte des Jahres für Sie zusammengefasst. Wer nicht warten möchte, bis der Postbote klingelt, kann sich die Highlights der EKM-Kirchenmusik schon jetzt online ansehen. Hier Termine und...

Aktuelles

Der  Ort der Stille im „Haus der Versöhnung“ im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt.

Schüler verlesen Namen der 267 Toten
Gedenkandacht für Bombenopfer im Augustinerkloster

Das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt lädt am kommenden Dienstag (25. Februar, 18 Uhr) zu einer Gedenkandacht für die Opfer eines Bombenangriffs am 25. Februar 1945 ein. Vor 75 Jahren waren 267 Menschen ums Leben gekommen. Die Andacht mit Augustinerpfarrer Bernd Prigge findet am Ort der Stille im „Haus der Versöhnung“ statt – hier befand sich der Keller der ehemaligen Klosterbibliothek, in dem die Todesopfer Schutz gesucht hatten. An dem Gedenktag soll miteinander um Frieden und...

  • Eisenach-Erfurt
  • 18.02.20
  • 5× gelesen
Friedrich Kramer

Thüringen
Bischof Kramer erwartet "vernünftige Lösungen"

Erfurt (epd) - Der Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, hat echte Anstrengungen zur Überwindung des politischen Stillstands in Thüringen angemahnt. Zwar sei die politische Lage im Land kompliziert, doch erwarte die evangelische Kirche, "dass sich vernünftige Lösungen finden lassen und das Vertrauen in die Demokratie zurückgewonnen wird", erklärte Kramer. Dabei rief er zur Nächsten- und Feindesliebe auf, um dem Anderen mit Respekt zu begegnen. Wichtig seien...

  • 18.02.20
  • 102× gelesen
Eine gegenseitige Wertschätzung verbindet Lieberknecht und Ramelow. Nun hat er seine Vorgängerin für das Amt der Übergangspräsidentin vorgeschlagen.
2 Bilder

Vorschlag bei Spitzentreffen
Ramelow: Lieberknecht soll Ministerpräsidentin werden

Nach der missglückten Wahl des FDP-Politikers Thomas L. Kemmerich zum Ministerpräsidenten haben sich am Montagabend die Spitzen der vormaligen rot-rot-grünen Regierungskoalition und ein Verhandlungsteam der CDU im Thüringer Landtag getroffen. Nach dem gut zweieinhalbstündigen Treffen trat der ehemalige Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) vor die Medien und erläuterte seinen Vorschlag, das Land wieder in geordnete Bahnen zu lenken. "Ich habe mich davon leiten lassen, einen...

  • Erfurt
  • 17.02.20
  • 162× gelesen
  •  1
Sebastian Kranich, Leiter der Evangelischen Akademie Thüringen.

Erklärung zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen und deren Folgen
Keine Macht für Rechtsextremisten

Wir stehen mitten in einer politischen und gesellschaftlichen Krise. Ausgelöst wurde sie durch die Wahl eines Ministerpräsidenten mit den Stimmen von AFD, CDU und FDP im Thüringer Landtag. Diese Wahl war ein schwerer Fehler. Denn sie ließ erstmals einen direkten Einfluss auf politische Entscheidungen durch die in Teilen rechtsextreme AFD in einem deutschen Bundesland erwarten. Formal war diese Wahl korrekt. Legitim war sie nicht. Denn die AFD zielt offensichtlich auf die Unterminierung der...

  • 17.02.20
  • 284× gelesen
  •  1
  •  1
Regionalbischof Christian Stawenow sprach zu den Demonstrierenden.
6 Bilder

Tausende bei Kundgebung in Erfurt
Regionalbischof dankt Demonstrierenden

Mit der Wahl Thomas L. Kemmerichs (FDP) durch Stimmen der AfD sei "Vertrauen in die Politik, in die Demokratie verloren gegangen." So äußerte sich Regionalbischof Christian Stawenow am Samstag bei der Demonstration "Nicht mit uns - Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nirgendwo!" auf dem Erfurter Domplatz. Dabei betonte Stawenow auch, dass die Wahl die gesellschaftliche Polarisierung befördert habe und dies zu bewältigen nun aller Aufmerksamkeit erfordere. Ferner dankte der Propst jenen, ...

  • Erfurt
  • 16.02.20
  • 454× gelesen
  •  1
G+H Nr. 7 vom 16. Februar 2020

Freitag, nach eins...
Ihre Kirchenzeitung zum Ausklappen... und der Bischof schreibt mit

Nein, es ist wohl kein Aprilscherz: Zum 1. April könnten die Tagesthemen länger werden. Die ARD-Abendnachrichten sollen sich Montag bis Donnerstag um fünf Minuten auf 35 Minuten verlängern, am Freitag sogar von 15 auf 30 Minuten verdoppeln. Zu diesem Datum würde sowieso die «Lindenstraße» auslaufen und eine Reihe von Veränderungen anstehen - warum also nicht Carmen Misoga, Ingo Zamperoni und Pinar Atalay mehr Sendezeit einräumen? Hintergrund der Aktion ist, dass die ARD verstärkt die...

  • 14.02.20
  • 75× gelesen
  •  1

Blickpunkt

 Premium
In Deutschland gilt Einsamkeit einerseits als Tabuthema. Andererseits ist "Waldeinsamkeit" bereits seit der Romantik ein Ausdruck von Sehnsucht und beschreibt auch ein religiöses asketisches Ideal.

Zwei Seiten der Einsamkeit

Der schmerzlich erlebte Mangel an Zugehörigkeit ist ein Massenphänomen und kann körperlich wie seelisch krank machen. Gleichzeitig brauchen wir das Alleinsein. Von Sebastian Kranich Einsamkeit ist ein Mega-Thema. Kein Tag vergeht, an dem nicht berichtet wird: Über die soziale Isolation hochbetagter Menschen. Über junge Leute, die vielleicht 1 000 Facebook-Freundinnen und -Freunde haben, aber kaum eine richtige Freundin, einen richtigen Freund. Oder darüber, wie Politik das Thema angehen...

  • 15.02.20
  • 31× gelesen
 Premium
Der Mensch, das ­soziale Wesen: Einsamkeit sei die Todesursache Nummer eins, meint Hirnforscher Manfred Spitzer. Fest steht: Menschen brauchen ein Gegenüber, um produktiv zu sein und erfüllt zu leben.

Wenn das Gegenüber fehlt

Einsamkeit: Fast zehn Millionen ältere, aber auch jüngere Menschen kennen das Gefühl. Wie sehr man sich von der Einsamkeit beeinträchtigt fühlt, wird unterschiedlich bewertet. Von Julia Bernhard und Dorothee Schöpfer Einsamkeit ist ein individuelles Gefühl. Ein Single kann seinen Zustand als erfüllend wahrnehmen. Er zelebriert das abendliche Alleinsein mit der Lieblingsserie und freut sich über jede Stunde, in der er im Jogginganzug tun und lassen kann, was er will. Gleichzeitig kann...

  • 14.02.20
  • 9× gelesen
 Premium
Kleine Anzeige, große Wirkung: Im Dezember 1989 gab Hans-Joachim Generlich in »Glaube + Heimat« diesen Text auf. Christine Bloßfeld hat darauf reagiert.
2 Bilder

Er sucht Sie
Anzeige zum Glück

Vor 30 Jahren gingen viele Briefe hin und her. Manche Woche waren es bis zu drei. Ein Vierteljahr lang schrieben sich Christine Bloßfeld aus Zella-Mehlis und Hans-Joachim Generlich aus Lichstedt bei Rudolstadt, bevor sie sich zum ersten Mal sahen. Von Dietlind Steinhöfel Es hatte mit einer kleinen Anzeige im Dezember 1989 in »Glaube + Heimat« begonnen. Hans-Joachim war 26 Jahre alt. Durch einen tragischen Unfall wurde er Witwer. Das war 1987 und das Paar gerade ein Dreivierteljahr...

  • Rudolstadt-Saalfeld
  • 14.02.20
  • 27× gelesen
 Premium
Pfarrerinnen und Pfarrer merken oftmals nicht, dass sie über ihre Kräfte leben. Sie leiden häufiger an Burn-out als der Durchschnitt der Bevölkerung, denn wer den Pfarrberuf wählt, ist in der Regel sehr idealistisch und will ganz für die Menschen in der Gemeinde da sein.

Gesundheit im Pfarrberuf
Stadt, Land, Frust

Eine repräsentative Studie zeigt, wie es Pfarrerinnen und Pfarrern mit den Heraus-forderungen ihres Amtes geht. Von Katharina Freudenberg Pfarrer auf dem Land sind mit ihren vielen Gemeinden, den zum Teil baufälligen Kirchengebäuden und der ganzen Verwaltung viel mehr unter Stress als ihre Kollegen in der Stadt, lautet eine weitverbreitete Annahme. Aber ist dem wirklich so? Dieser Frage ging eine Studie nach, die im Sommer 2016 von der Theologischen Fakultät in Greifswald in enger...

  • 08.02.20
  • 44× gelesen

Interview zu Gesundheit im Pfarrberuf
„Es bleibt ein Kampf, das eigene Leben im Beruf nicht zu verlieren.“

Der Konsultationstag zur Gesundheit im Pfarrberuf bot Gelegenheit, um sich über die eigene Erfahrung mit beruflichen Belastungen auszutauschen. Die Pfarrerinnen Schurig und Theilemann reflektierten über ihr Erleben im Landpfarramt im Gespräch mit Katharina Freudenberg. Können Sie den Beruf der Pfarrerin so ausüben, dass Sie dabei gesund bleiben? Schurig: Momentan fühle ich mich gesund. Es gibt ja ganz natürliche Schwankungen, wo ich mehr Kraft habe und mal weniger, wo mehr Anforderungen...

  • 07.02.20
  • 51× gelesen
  •  1
 Premium
Frauen auf der Kanzel: Mit allem, was sie prägt und ausmacht, ja, auch mit Nagellack und Lippenstift, wenn es ihr denn gefällt. Seit den 1990er-Jahren öffnen sich Freiräume dafür, was das geistliche Amt ausmachen kann – eine Gestaltungsaufgabe für Haupt- und Ehrenamtliche.

Gender
Der weibliche Pfarrer

Sonor und bedächtig, breitschultrig und bärtig – sieht so ein typischer Pfarrer aus? Nein. Die Kirche macht sich auf den Weg zu einem vielfältigeren Bild des Pfarramts. Von Eva Harasta Thüringen und Sachsen-Anhalt haben Tradition als ein guter Entfaltungsraum für Frauen in der evangelischen Kirche. Darüber gibt die Broschüre „Frauen in Amt und Würden“ Auskunft, die man auf der Homepage des Theologinnenkonvents abrufen kann, und die von Kirchenrätin Christa-Maria Schaller zusammengestellt...

  • 01.02.20
  • 40× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Wechsel in der Leitung der Kreisdiakoniestelle Hildburghausen/Eisfeld

Zum 01.03.2020 steht ein Wechsel in der Leitung der Kreisdiakoniestelle an. Nachfolgend ein Abschiedsgruß der bisherigen Leiterin Tina Lenk: "Ich bin dann (bald) mal weg ...“ Zwar zieht es mich nicht zum Jakobsweg, aber quasi das ganze Leben ist ja Pilgern: eine ständige Suche nach Gott, sich selbst, den persönlichen „Berufungen“, also den Aufgaben, die ein jeder zu erfüllen hat, Weggefährten und vielem mehr. Meine Zeit als Kreisdiakoniestellenleiterin neigt sich dem Ende zu,...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 18.02.20
  • 5× gelesen
Salvatorkirche: Die Ausstellung zeigt historische Aufnahmen und Dokumente

Ausstellung zur Kirchengeschichte
300 Jahre auf 60 Seiten

Geschichte lebt von den Menschen, die sie gestalten." Mit diesen Worten eröffnet Nico Boje seine Abhandlung über 300 Jahre Salvatorkirche in Gera. Das 60-seitige Büchlein erscheint zur Eröffnung des Jubiläumsjahres 2020. Interesse, Hobby und Ehrenamt verbindet den Geraer mit dem Gotteshaus. Dabei war Zufall, dass er aus Neugier 1998 hier seinen ersten Gottesdienst erlebte. Über Umwege kam er zum Glauben und wurde 1999 in Gera-Lusan getauft, wo er auch heute noch seinen Lebensmittelpunkt hat....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 17.02.20
  • 2× gelesen
Erika von Knorre

Ehrenamt
Ein Ja nach langer Zeit

Ein Kuratorium beaufsichtigt und berät – dem Aufsichtsgremium der Matthias-Claudius-Haus-Stiftung in Oschersleben (Kirchenkreis Egeln) steht nun eine engagierte Frau vor. Erika von Knorre sagt, sie habe „lange gekämpft.“ Sie hat bereits mehrere Ehrenämter, kümmert sich um ihre Schwiegermutter und war nach einem erfüllten Arbeitsleben eigentlich froh, aus der ersten Reihe herausgetreten zu sein. „Mit der Bereitschaft zum Kuratoriumsvorsitz habe ich seit langem wieder Ja gesagt“, sagt die...

  • Egeln
  • 17.02.20
  • 8× gelesen
 Premium
Pfarrer Helge Hoffmann

Reformierter Kirchenkreis
Glücksfall Magdeburg

Am Ende steht ein besonderes Dankeslied: Die „Wallonerzwerge“, eine Gruppe von Kindern und ihren Eltern, bringen Pfarrer Helge Hoffmann ein selbstgedichtetes Ständchen. „Danke, Danke, Oberzwerg“, steht auf den Schildern, die die Jüngsten hochhalten. Dabei ist der 48-Jährige wahrlich kein Zwerg. Auch im Gospelchor „Good Voices“, in dem er stimmgewaltig mitsingt, überragt er alle. Am letzten Januarsonntag sind nicht nur die Familien der "Wallonerzwerge" und die Mitsänger in die Altstadtgemeinde...

  • Reformierter Kirchenkreis
  • 16.02.20
  • 24× gelesen
 Premium
Pfarrerin Heide Liebold schwingt sich aufs Rad, unterwegs zum Frauenkreis der Gemeinde. Das frische Gebilde aus einst zwei Gemeinden möchte Neues auf den Weg bringen.

Gemeindehochzeit
In Wernigerode schließen sich Johannis und Sylvestri/Liebfrauen zusammen

Ein symbolhaftes Bild: Pfarrerin Heide Liebold schwingt sich aufs Rad. „Unsere beiden Kirchen liegen einerseits räumlich etwas auseinander, andererseits wollen wir was bewegen. Das geht nur, wenn wir uns als Gemeinde bewegen“, sagt sie. Nein, so weit liege man nicht auseinander, auch wenn Heide Liebold, die seit neun Jahren in Wernigerode wirkt, erst wenige Tage als Pfarrerin der „Neuen Evangelischen Gemeinde Wernigerode“ agiert. Die Zusammenarbeit der Innenstadtgemeinden Johannis und...

  • Halberstadt
  • 15.02.20
  • 11× gelesen
Angepinnt: Kreative Anregungen für Kinder-gottesdienste und Christenlehre

"Werkstatt Kinderkirche"
Geschichten-Staffel im Pfarrhaus

Lassen sich Kinder heute überhaupt noch für den Glauben begeistern? Wie können sie durch das Kirchenjahr mitgenommen werden und es selber gestalten? Fragen wie diese bewegen Eltern und bringen sie mitunter in Erklärungsnöte. Das bestätigen auch die Ehrenamtlichen aus den Kindergruppen im Kirchenkreis Bad-Frankenhausen-Sondershausen. Einmal im Monat treffen sie sich zur „Werkstatt Kinderkirche“ im Pfarrhaus in Schlotheim, um sich auszutauschen und Anregungen zu bekommen für Kindergottesdienste,...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 15.02.20
  • 4× gelesen

Eine Welt

NIcaragua
Zeitungen erhalten wieder Papier

Managua (epd) – In Nicaragua hat der Zoll nach 75 Wochen die Blockade von Arbeitsmaterial für die Herstellung von Zeitungen aufgehoben. Der Tageszeitung "La Prensa" zufolge hat das Blatt vergangene Woche wieder Papier und Druckerschwärze, Druckplatten, Ersatzteile und anderes Material erhalten. Die Regierung des autoritär regierenden Präsidenten Daniel Ortega hatte seit September 2018 verhindert, dass die importierten Arbeitsmaterialien ausgeliefert werden. Mehrere Zeitungen konnten deshalb...

  • 17.02.20
  • 5× gelesen
 Premium
Darstellung des Heiligen Blasius in der Kathedrale von Dubrovnik

Süd-Kroatien
Stadt des Heiligen Blasius

"Saint Blaise“ heißt nicht nur die Kirche, sondern auch die Konoba direkt nebenan. Mit deftig-mediterraner Küche lockt das Lokal vor allem Touristen an, die sich nach dem Rundgang auf der Stadtmauer und dem Blick über die berühmten rotgeziegelten Dächer stärken wollen. Auch jenseits der ihm gewidmeten Kirche ist der Stadtpatron in Dubrovnik überall präsent. Eine App lädt dazu ein, die kroatische Küstenstadt auf den Spuren von "Sveti Vlaho" zu entdecken, wie der Heilige hier genannt wird....

  • 17.02.20
  • 3× gelesen
 Premium
Immer im Blick: Der Hafen ist vom Zentrum Rijekas nur ein paar Schritte entfernt. Der Status der Kulturhauptstadt soll einen Startschuss für eine bessere Zukunft der Stadt geben.
2 Bilder

Kulturhauptstadt 2020
Im Hafen der Vielfalt

Ein liberaler Geist herrscht oft in Hafenstädten. Das gilt auch für die kroatische Metropole Rijeka an der Adria, in diesem Jahr – neben dem irischen Galway – Europäische Kulturhauptstadt. Von Ulrich Traub  Die vielen Kulturen, die an Häfen aufgrund des Handels auf den Weltmeeren aufeinandertreffen, haben diese Orte geprägt. Als „Hafen der Vielfalt“, so der Titel des Programms, will Rijeka, mit rund 130 000 Einwohnern drittgrößte Stadt des Landes, ihre Gäste in Empfang nehmen. Der sich...

  • 16.02.20
  • 5× gelesen

Griechenland
Lösung für Flüchtlinge nötig

Genf (epd) – Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) hat die Zustände in den überfüllten Lagern für Asylbewerber auf fünf griechischen Inseln als alarmierend bezeichnet. Die griechische Regierung müsse dringend anständige Unterkünfte auf dem Festland für einen Großteil der Menschen bereitstellen, verlangte ein Sprecher des UNHCR vergangene Woche. Andere europäische Staaten sollten besonders schutzbedürftige Asylbewerber aufnehmen und somit Griechenland helfen. In den Camps auf Lesbos, Chios,...

  • 15.02.20
  • 4× gelesen

Aus aller Welt
Deutsch-dänisches Jubiläumsjahr gestartet

Apenrade (epd) – Mit einem zweisprachigen Festgottesdienst im dänischen Apenrade ist am vergangenen Sonntag an die Abstimmung über die deutsch-dänische Grenze vor 100 Jahren erinnert worden. Der Gottesdienst war zugleich Auftakt für das deutsch-dänische Jubiläumsjahr 2020 in der Grenzregion. Die Grenzabstimmungen im Jahr 1920 in Süd- und Nordschleswig führten zu der noch heute gültigen Grenzlinie zwischen Dänemark und Deutschland. Damals stimmten rund 180 000 Deutsche und Dänen darüber ab,...

  • 14.02.20
  • 4× gelesen
Juni 2016: Da lag die "Iuventa" noch in Emden im Trockendock. Zwischen Juli 2016 und August 2017 bewahrte sie in 16 Missionen mehr als 14.000 Menschen vor dem Tod durch Ertrinken im Mittelmeer bewahrt. Am 2. August 2017 wurde das Schiff des Berliner Vereins «Jugend rettet» im  Hafen von Lampedusa von den italienischen Behörden beschlagnahmt.

Auszeichnung
Menschenrechtspreis für Seenotretter

Berlin (epd) – Die zehnköpfige Crew des Seenotrettungsschiffs «Iuventa» wird mit dem diesjährigen Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet. Den zehn Aktivisten aus Deutschland, England, Portugal und Spanien werde in Italien seit dem Beschlagnehmen des Schiffs 2017 der Prozess gemacht, obwohl sie nur Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken gerettet hätten, erklärte die Menschenrechtsorganisation. Der Fall stehe stellvertretend für alle Helfer, die kriminalisiert würden, weil sie Menschen...

  • 12.02.20
  • 17× gelesen

Glaube und Alltag

2 Bilder

Wort zur Woche
Ohne Pflanzstab fehlt der Halt

Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3, Vers 15 Wann immer der kleine Junge nur in die Nähe eines Pflanzstabes kam, hatte er ihn auch schon in der Hand. Rausgezogen und in die Höhe geschwungen. Was man alles damit machen kann! In Pfützen matschen, dem Lattenzaun dumpfe Klänge entlocken, Regenwürmer aufspüren, sich gegen sichtbare und unsichtbare Quälgeister verteidigen. So ein Stock bekam richtig Leben, wenn er in seine Hände geriet. Das Pflänzchen...

  • 16.02.20
  • 10× gelesen
  •  1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Von Mahnern und Sehern

Und als er so mit mir redete, kam der Geist in mich und stellte mich auf meine Füße, und ich hörte dem zu, der mit mir redete. Hesekiel 2, Vers 2  "Du, Menschenkind, ich will mit dir reden“, – und es scheint eine Menge Gesprächsstoff zu geben zwischen Gott und den Menschenkindern, an denen der Ewige kein gutes Haar lässt: Abtrünnige, harte Köpfe voll Widerspruch. Gott schickt die Propheten. Als religiöse Monumente der Vergangenheit werfen sie ihren Schatten als Mahner und Seher ins Heute, um...

  • 15.02.20
  • 15× gelesen
  •  1
 Premium
Vor 70 Jahren wurde Peter Maffay in Kronstadt in Siebenbürgen geboren. Wenn er das Treiben auf dem Rathausplatz seines Geburtsorts  beobachte, schöpft er Hoffnung für die Zukunft Rumäniens.

Porträt
"Ich bin kein Pessimist"

Ein Rückzugsort für den Sänger und Musiker Peter Maffay ist "Gut Dietlhofen" in Weilheim in Oberbayern. Es hat den 70-Jährigen zu seinem neuen Buch «Hier und Jetzt» inspiriert. Mit seiner Stiftung will er dort Schutzräume für benachteiligte Kinder und Jugendliche schaffen. Wie würden Sie Ihre spirituelle Reise der vergangenen Jahre beschreiben? Peter Maffay: Aus meiner Sicht ist das ganze Leben eine Reise. Seit ich Vater bin, beschäftigen mich Fragen des Umwelt- und Naturschutzes mehr als...

  • 13.02.20
  • 37× gelesen
 Premium
2 Bilder

Nachgefragt
"Wann schöpfen wir aus der Quelle, zu der wir andere führen?"

Den Alltag einen Moment zu unterbrechen und innezuhalten, sind Haltungen, die dem Leben guttun", schreibt Günter Hänsel in seinem Text "Der Ruhe Raum geben". Er ist Vikar der Kirchengemeinde Berlin-Frohnau. Stille im Alltag zu finden, ist seit Jahren sein Thema. Im Gespräch mit Mirjam Petermann erklärt er, warum regelmäßige Momente der Ruhe, auch für Pfarrerinnen und Pfarrer, unverzichtbar sein sollten. Hand aufs Herz, wie oft gelingt es Ihnen, im Alltag stille zu werden? Günter Hänsel: Ich...

  • 10.02.20
  • 33× gelesen
 Premium
Fröhlich bei der Arbeit: Pfarrerin Magdalena Smetana hat sich vom Perfektionismus befreit. Sie ist flexibler und belastbarer geworden, weil sie besser auf ihre Bedürfnisse, ihre Gefühle und ihren Körper hört. "Ich habe kein schlechtes Gewissen mehr, etwas nicht perfekt zu tun", sagt die Seelsorgerin heute.

Raus aus der Stressfalle
Die Fachfrau fürs Gelingen

Erschöpfung kennt jeder. Wenn der Zustand anhält, kann das ein Anzeichen einer Überlastung sein. Pfarrerin Magdalena Smetana war rund um die Uhr verfügbar. Vor fünf Jahren ging es nicht mehr. Nach einem Klinikaufenthalt ist sie wieder zurück in ihrer Gemeinde. Heute ist sie mit sich und ihrem Beruf im Reinen. Wie konnte Ihnen damals geholfen werden, und was gab Ihnen letztlich wieder Stabilität im Leben? Magdalena Smetana: Es waren die Basics, die ich neu lernen musste. Durchschlafen,...

  • 10.02.20
  • 21× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Beten: Von Äußerlichkeiten und innerer Einkehr

 Wir liegen vor dir mit unserem Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit. Daniel 9, Vers 18 b In der Evangelischen Grundschule im Martinszentrum Bernburg kann ich immer wieder einmal Gebete von Kindern erleben. Vor jeder Mahlzeit geschieht das. Meist wechseln sich dabei mehrere Kinder zeilenweise ab. Sie stehen vor den anderen, die bereits Platz genommen haben. Nachdem das von allen Anwesenden gemeinsam gesprochene Amen verklungen ist, setzen...

  • 09.02.20
  • 15× gelesen

Feuilleton

 Premium
Umstritten: Für Pfarrer Uwe Holmer war die Aufnahme der Honeckers im Pfarrhaus (Foto) ein Akt christlicher Nächstenliebe.
2 Bilder

Vor 30 Jahren fanden Margot und Erich Honecker im Lobetaler Pfarrhaus Unterschlupf
Kommunist im Kirchenasyl

Zuerst hatte sich die evangelische Kirche gesträubt. Vier Mal sei die Bitte an ihn herangetragen worden, den gestürzten DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker und seine Frau Margot in ein kirchliches Haus aufzunehmen, schreibt Bischof Gottfried Forck Anfang 1990. Doch er lehnt ab: Honeckers Unterbringung sei Aufgabe des Staates. Nur wenn dies nicht geht, sei die Kirche bereit – und nur aus Barmherzigkeit. Doch die staatlichen Bittsteller sind hartnäckig. Die Regierung habe sich um eine...

  • 14.02.20
  • 14× gelesen
 Premium
Gruppenbild mit Königin der Instrumente: Dicht gedrängt versammelt sich die große Schar der internationalen Gäste mit den Gastprofessoren auf der Empore der Altenburger Schlosskirche.

30 Jahre Thüringische Orgelakademie
Eine klangprächtige Erfolgsgeschichte

Die Thüringische Orgelakademie kann in diesem Jahr auf ihr 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Sie hat sich in dieser Zeit zu einer der gefragtesten Fortbildungsveranstaltungen an historischen Instrumenten entwickelt. Teilnehmer aus der ganzen Welt reisen an, um an Seminaren namhafter Organisten an authentischen Orten teilzunehmen. Die große Dichte bedeutsamer und fachgerecht restaurierter Orgeln macht ihre besondere Attraktivität aus. Ursprünglich als Sächsisch-Thüringische Orgelakademie von...

  • Altenburger Land
  • 12.02.20
  • 15× gelesen
 Premium
Jesus in Jeans – Szene aus der Film-Serie »Messiah«: Nachdem Damaskus vor dem IS gerettet ist, führt Al-Masih (Mehdi Dehbi) seine Anhänger in die Wüste.
3 Bilder

Neue Serie
Ein Messias für alle

Beim Internet-Filmportal Netflix ist die erste Staffel der Thriller-Serie »Messiah« zu sehen. Es geht um die Frage: Was täten wir, wenn Jesus auf die Erde zurückkehrte? Die Antwort der Serie ist unterhaltsam, aber theologisch nicht besonders überzeugend. Von Olaf Schmidt In Damaskus herrscht Panik. Die Gotteskrieger des »Islamischen Staats« stehen vor den Toren. Die Bevölkerung rechnet mit dem Schlimmsten. Ein junger Mann (Mehdi Dehbi) versucht, die Menschen zu beruhigen: »Gott wird eure...

  • 09.02.20
  • 8× gelesen

Künstlerin gestaltet Gottesdienst
Müslitüten im Taufbecken

Das war für manche schwer zu ertragen: Leere Müsli-tüten landen im Taufbecken, Schokoriegel-Verpackungen schweben von der Empore herab. Der Müll im Altar-raum gehörte zur Performance von Swaantje Güntzel. Die Hamburger Künstlerin verstreute am vergangenen Sonntag während eines Gottesdienstes in der Lutherkirche in Osnabrück Plastikabfälle. Die Zeit sei reif für solche Grenzüberschreitungen, erklärt die 47-Jährige nach dem «Anderen Gottesdienst». Das Format, das mit ungewöhnlichen Impulsen...

  • 09.02.20
  • 22× gelesen
  •  1

Menschen der Woche
Vaterunser ist ein "perfektes Gebet"

Die Erfurter Dogmatikerin Julia Knop sieht in den Debatten um Beziehungs- und Geschlechterfragen in der katholischen Kirche "eher kulturelle und politische Konflikte als religiöse". Die Theologin spricht sich dafür aus, "das traditionelle katholische Verständnis von Sexualität, Ehe und Familie weiterzuentwickeln". Wenn es um Geschlechterfragen ginge, solle man nichts "in die Natur hineinlesen, was im Leben von Frauen und Männern nicht gedeckt ist", so Knop, die vom Zentralkomitee der deutschen...

  • 08.02.20
  • 23× gelesen
 Premium
Ort wechselnder Ausstellungen: Christian und Bärbel Müller in ihrer Galerie, in der noch bis zum 23. Februar Lithographien Werner Tübkes zu sehen sind.
2 Bilder

Wurzbach
Kunst, Kultur und Gottvertrauen

Eine überraschende Entdeckung mitten im Thüringer Schiefergebirge ist das "Kunsthaus Müller" in Wurzbach im Kirchenkreis Schleiz. In ihm sind Kunst und Handwerk vereint. Von Uta Schäfer  Still ist es an diesem kühlen Wintermorgen in Wurzbach. Berufstätige und Lernende sind längst ausgeschwärmt. Das Grau des glänzenden Schiefers bestimmt das Bild der kleinen Stadt am Nordhang des Frankenwaldes. Doch dann fesselt ein farbenprächtiger Turm gleich neben der Brücke über die Sormitz den Blick....

  • 07.02.20
  • 29× gelesen

Leserreisen

Passionstheater Oberammergau
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2020 zählt man das 42. Spiel, in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der...

  • Weimar
  • 17.10.19
  • 140× gelesen
Gergeti
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 159× gelesen
Kashan
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 102× gelesen
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Tansania
Begegnungen mit Partnern, Stämmen, wilden Tieren

Atemberaubend: Die wilden »Big Five« – Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard – in den weiten Steppen der ostafrikanischen Savanne erleben. Auf Safari in den Nationalparks von Arusha, Manyara und der Serengeti den ungestörten Zug von Wildtieren auf der Suche nach frischen Weiden beobachten, an Seen Wassertiere erspähen. Arabische, afrikanische, deutsche und englische Kultur aufspüren, dabei Vertretern von einheimischen Volksstämmen und kirchlichen Partnern begegnen. – Karibuni/Willkommen...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 109× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 163× gelesen

Service + Familie

Hatten die Schirmherrschaft übernommen: Schauspieler Samuel Koch und Ehefrau Sarah Elena Timpe

Marriage Week
Starke Resonanz auf „Woche der Ehepaare“

Dresden (red) – Tausende von Paaren haben in diesem Jahr an Veranstaltungen der MarriageWeek vor dem Valentinstag teilgenommen. Die Verantwortlichen des Trägerkreises gehen nach ersten Rückmeldungen davon aus, dass wie im Vorjahr rund 20.000 Gäste die Angebote genutzt haben. Während die Zahl der Veranstaltungsorte von 90 auf 125 gestiegen ist, sanken die gemeldeten Aktionen von 240 auf gut 200, teilte der Vereinsvorsitzende Andreas Frész mit. Frész geht davon aus, dass das Interesse an...

  • 18.02.20
  • 4× gelesen
Elemente aus einer Ausstellung zu den Themen Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung werden am Stand zu sehen sein.
3 Bilder

Digital-Abo zu gewinnen
Thüringen Ausstellung mit Kirchenstand

Die Thüringen Ausstellung öffnet vom 29. Februar bis 8. März wieder ihre Pforten. Zum dritten Mal wird die EKM zusammen mit dem Bistum Erfurt und anderen Partnern mit einem eigenen Stand auf der größten Verbrauchermesse Thüringens vertreten sein. Die Veranstalter rechnen bei der 30. Auflage wieder mit bis zu 70 000 Besuchern. Auf dem Messegelände in Erfurt präsentieren 750 Aussteller neun Tage Angebote zu den Themen Bauen, Modernisieren und Schöner Leben, darunter Schwerpunkte wie "Hochzeit...

  • Erfurt
  • 14.02.20
  • 52× gelesen
Ein Jugendpolitisches Team für Mitteldeutschland soll mit einem Workshop in Eisenach starten.

Jugendliche sollen Politik und Gesellschaft aktiv mitgestalten
Start für Jugendpolitisches Team mit einem Workshop in Eisenach

Ein Workshop „Deine Themen - Deine Politik“ für Jugendliche und junge Erwachsene aus Mitteldeutschland findet vom 21. bis 23. Februar in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg in Eisenach statt. Die Evangelische Akademie Thüringen und der Bund der Evangelischen Jugend in Mitteldeutschland (bejm) wollen damit das „Jugendpolitische Team“ (JPT) ins Leben rufen, in dem Jugendliche ab 14 Jahren ihre Interessen für Politik und Gesellschaft aktiv vertreten können. Die Teilnahme ist kostenfrei...

  • 05.02.20
  • 19× gelesen
2 Bilder

Unterstützen Sie uns: Wir suchen 250 Freunde, die je 25 Euro spenden
25 Jahre Christian Gottlieb Reichard-Gymnasium Bad Lobenstein

25 Jahre Christian Gottlieb Reichard-Gymnasium Bad Lobenstein Festtage am 20. und 21. März 2020 - Feiern Sie mit! Unterstützen Sie uns: Wir suchen 250 Freunde, die je 25 Euro spenden Im Jahr 1995 wurde das Staatliche Gymnasium Bad Lobenstein auf den Namen „Christian Gottlieb Reichard“ getauft. Somit trägt die Schule nun seit 25 Jahren den Namen eines der bekanntesten Menschen, die je in dieser Stadt gewirkt haben. Christian Gottlieb Reichard (* 26. Juni 1758 in Schleiz; † 11. September...

  • Schleiz
  • 23.01.20
  • 25× gelesen
2 Bilder

Unterstützen Sie uns: Wir suchen 250 Freunde, die je 25 Euro spenden
25 Jahre Christian Gottlieb Reichard-Gymnasium Bad Lobenstein

25 Jahre Christian Gottlieb Reichard-Gymnasium Bad Lobenstein Festtage am 20. und 21. März 2020 - Feiern Sie mit! Unterstützen Sie uns: Wir suchen 250 Menschen, die je 25 Euro spenden Im Jahr 1995 wurde das Staatliche Gymnasium Bad Lobenstein auf den Namen „Christian Gottlieb Reichard“ getauft. Somit trägt die Schule nun seit 25 Jahren den Namen eines der bekanntesten Menschen, die je in dieser Stadt gewirkt haben. Christian Gottlieb Reichard (* 26. Juni 1758 in Schleiz; † 11. September...

  • Schleiz
  • 23.01.20
  • 22× gelesen
7 Bilder

Großes für eine kleine Stadt
Diakonie-Quartiershaus Wannenbad eingeweiht

Diakonie-Quartiershaus Wannenbad eingeweiht Das Diakonie-Quartiershaus Wannenbad in Wurzbach wurde mit einer großen Feier eingeweiht. Unerwartet viele Gäste kamen aus der Stadt, den umliegenden Orten und der Region, um die neue Einrichtung zu sehen und die Angebote dort kennenzulernen. Mehrere Bürgermeister, Mitarbeitende des Landratsamtes, am Bau beteiligte Firmen, Partner der Diakoniestiftung und viele interessierte Bürgerinnen und Bürger waren da, als ein musikalischer Gruß des...

  • Schleiz
  • 23.01.20
  • 36× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.