Panorama

  • Alle sechs Kantaten sind in Jena und Saalfeld zu hören
    Saison für das Weihnachtsoratorium beginnt

    Für viele Kirchgänger und Musikliebhaber ist die Advents- und Weihnachtszeit ohne das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach undenkbar – in zahlreichen Orten in Mitteldeutschland können sie die bekannten Kantaten als Angebot evangelischer Kirchengemeinden hören. Das Oratorium gilt als die am häufigsten aufgeführte Weihnachtsmusik und ist in vielen Gemeinden der Höhepunkt des...

  • Jenseits von Eden

    Wort Gottes: Hat sich die Weihnachtsgeschichte ganz anders abgespielt, als wir sie lesen? Und wenn sie sich anders abspielte – was bedeutet das für den Glauben? Von Wolfgang Thielmann Maria hat, so viel ist klar, ihr Kind nicht in einem Stall draußen auf der Weide in bitterer Kälte in eine hölzerne Krippe gelegt. Bethlehem war auch nicht überfüllt wegen der Volkszählung oder Steuerschätzung,...

  • Der syrische Krippenbauer

    Weihnachten ohne Krippe: undenkbar für Fadi Bardaqji. Also baute der syrische Flüchtling sich eine. Dann folgten welche für Freunde und  Bekannte – und zuletzt für Fremde. Dass die Deutschen seine Krippen mögen, überrascht ihn allerdings ein wenig. Von Patricia Averesch Eine Krippe hatte Fadi Bardaqji schon an seinem zweiten Weihnachtsfest in Deutschland. Sie war aus Pappe. Gebastelt hatte...

  • Der Baum der Bäckerknechte

    Den Weihnachtsbaum – oder Christbaum, wie er im Süden Deutschlands heißt – einmal im Jahr schmücken und ins Wohnzimmer stellen – für viele Menschen gehört das zum Weihnachtsfest. Auch für solche, die mit Weihnachten kein christliches Fest verbinden. Von Annette Seemann Aber woher kommt die Tradition eines Baums in der Stube? Aus Thüringen, vermuten zahlreiche Menschen, auch dass...

  • Erstes Frauenchor-Projekt
    Sehr weiblich klingt der Südharz im Januar

    Einen sehr weiblichen und damit musikalisch einmal anderen Weg möchte Kantorin Viola Kremzow im neuen Jahr gehen. Sie plant ein Frauenchorprojekt zudem sie alle Sängerinnen aus dem Gebiet des Kirchenkreises Südharz einlädt. Von Rothesütte bis Großberndten und von Silkerode bis Bösenrode – das wäre doch ein großartiger Chor und ein beeindruckendes Erlebnis für Sängerinnen und Publikum im...

Aktuelles

Mein Navi meint: Folgen Sie der Straße des Friedens

Bereitet dem Herrn den Weg; denn siehe, der Herr kommt gewaltig. Jesaja 40, Verse 3.10 Friederike Spengler, designierte Pröpstin im Sprengel Gera-Weimar Die Autobahn ist voll. Schon wieder Stau! »Nehmen Sie die Ausfahrt«, schnarrt die Stimme aus dem Navi. Einfach runter von der A 9? Keine Ahnung, wo mich die Ansage hinführt! »Nehmen Sie die Ausfahrt!«, also gut, denke ich und setze den Blinker. Kurz danach kreiselt es auf dem Navi: »Unbekannte Straße«, dann die Ansage: »Wenn möglich,...

  • 15.12.18
  • 0× gelesen
Stern überm Heinickehof: Bereits zum 5. Mal ist in der Kirchengemeinde Kahla im Kirchenkreis Bad Liebenwerda ein Krippenspiel mit Tieren aufgeführt worden. Die Idee von Kristin Schröder-Grahle wird in der Vorweihnachtszeit auf dem Heinickehof umgesetzt. Erstmals sind auch die Zuschauer mit einbezogen worden.

Die Sure Maria

Friedensbotschaft: Es ist wenig bekannt, dass im Koran biblische Überlieferungen wie die Weihnachtsgeschichte aufgenommen sind. Auch für Muslime ist die Geburt Jesu ein »Zeichen Gottes«. Von Willi Wild Mariae Gloria von Thurn und Taxis nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um ihre konservative Glaubensüberzeugung geht. In einem Beitrag in der »Neuen Bildpost« schreibt sie: »Wir können stolz sein auf unsere christlichen Traditionen und unser daraus erwachsenes Brauchtum.« Andere...

  • 13.12.18
  • 16× gelesen
  •  1

Alle 10 Minuten

stirbt im Bürgerkriegsland Jemen, dem Nachbarland von Saudi-Arabien, ein Kind an den Folgen von vermeidbaren Krankheiten oder Mangelernährung. »Im Jemen gehen heute sieben Millionen Kinder jeden Abend hungrig ins Bett. 400 000 Kinder sind lebensbedrohlich mangel­ernährt und könnten jede Minute sterben«, erklärte Geert Cappelaere, vom UN-Kinderhilfswerk Unicef. Seit 2015 herrscht im Jemen Bürgerkrieg. Unicef fordert die internationale Gemeinschaft auf, die dringend benötigte Hilfe für Kinder...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen
Vorbildlich: Der Dienstwagen des Hamburger Erzbischofs Stefan Heße bleibt mit einem realen CO2-Ausstoß von 123 Gramm pro Kilometer unter dem EU-Flottengrenzwert.

Umwelthilfe: Kirchen nutzen meist klimaschädliche Autos
Vorbildfunktion gefordert

Die obersten Kirchenvertreter in Deutschland fahren nach Einschätzung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) fast keine umwelt- und klima­freundlichen Dienstwagen. Wie aus dem aktuellen Dienstwagencheck der DUH hervorgeht, steigen nur zwei von 47 hohen kirchlichen Vertretern für ihren Job in ein Auto, dessen realer CO2-Ausstoß den EU-Flottengrenz­wert von 130 Gramm pro Kilometer einhält: (epd) … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten...

  • 13.12.18
  • 3× gelesen

Weltklimakonferenz: Ratsvorsitzender mahnt Veränderung des Lebensstils an
EKD zu Klimaschutz

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sieht die Kirchen beim Klimaschutz in herausgehobener Verantwortung. »Das Besondere der Kirche ist, dass sie nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der Menschen erreicht«, sagte Bedford-Strohm am Rande des Klimagipfels in Kattowitz. (epd) … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube +...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Blickpunkt

Lieber basteln als bestellen: Geschenke selbst zu fertigen macht nicht nur Kindern Freude.

Nachhaltige und selbstgemachte Alternativen zu gekauften Geschenken sparen Geld und bereiten mehr Freude
Weihnachtsgeschenke: Zeit statt Zeug

Für einige Menschen bedeutet die Vorweihnachtszeit vor allem eins: Stress. Sie arbeiten Wunschzettel ab, hetzen zwischen Geschäften und Weihnachtsmarktbuden hin und her. Dabei geht es auch anders. Laura Konieczny Am Anfang steht die Frage: Warum schenken wir? Aus Konvention? Aus einem Geschenke-Zwang heraus landen oft Dinge unterm Christbaum, die niemand benötigt: Im ungünstigsten Fall waren sie billig, wurden unter schlechten Bedingungen produziert und fangen nach dem Fest Staub. Es lohnt...

  • 13.12.18
  • 4× gelesen
Es begab sich aber zu der Zeit: Die Evangelisten Lukas – im Foto eine Luther-Bibel mit Bildern aus dem Zeitalter der Reformation – und Matthäus erzählen sehr unterschiedlich die Geburtsgeschichte. In wesentlichen Punkten stimmen sie dennoch überein.

Bethlehem: Good News oder Fake News?

Die Weihnachtsgeschichte hat Patina angesetzt. Wer an ihr kratzt und putzt, stößt auf die feinen Argumente der Evangelisten und ihre ganz eigene Überzeugungskraft. Von Friedemann Krumbiegel Ist die Geburtsgeschichte Jesu glaubwürdig? Eine dicke Patina hat sich in den Jahrhunderten über die Berichte der Evangelien gelegt – nicht nur durch die Oxidantien volkstümlicher Auslegung (siehe den Beitrag von Ulrich Wendel in Nr. 48 vom 2. Dezember), sondern ebenso durch die skeptische Lesart des...

  • 13.12.18
  • 2× gelesen

Jenseits von Eden

Wort Gottes: Hat sich die Weihnachtsgeschichte ganz anders abgespielt, als wir sie lesen? Und wenn sie sich anders abspielte – was bedeutet das für den Glauben? Von Wolfgang Thielmann Maria hat, so viel ist klar, ihr Kind nicht in einem Stall draußen auf der Weide in bitterer Kälte in eine hölzerne Krippe gelegt. Bethlehem war auch nicht überfüllt wegen der Volkszählung oder Steuerschätzung, die Kaiser Augustus angeordnet hatte … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel...

  • 10.12.18
  • 23× gelesen

Ist er es ...
... oder sollen wir auf einen anderen warten?

59. Gesang - Johannes im Kerker Ein Wächter links und einer rechts. Nach oben zerrt man Johannes grob an Bart und Haar. Der Henker hat das Beil zum Hieb erhoben – was Salome erbat, er macht es wahr: „Des Täufers Haupt auf einer Silberplatte, so löhne man mein Tanzen wunderbar.“ Johannes, weil er sie verurteilt hatte, ward abgetan zu langer Kerkerhaft. Nun fordert Herodias, diese Ratte, dass man den klugen Mann beiseite schafft. Der Stahl soll seines Lebens Ader...

  • Wittenberg
  • 10.12.18
  • 35× gelesen

Jesus kam zur Welt – aber nicht im Stall

Was dazu gehört: Die Weihnachtskrippe mit Figuren ist obligatorisch. Was würden Sie denken, wenn jemand käme und nacheinander alle Figuren und Gegenstände wegnehmen würde, die gar nicht in der Bibel beschrieben sind? Von Ulrich Wendel Dass die Sterndeuter aus dem Osten keine »Könige« sind und die Anzahl »drei« nicht im Evangelienbericht steht, das hat mancher schon gemerkt. Ebenso sucht man Ochsen und Esel vergeblich in der Bibel. Die »biblische Weihnachtskrippe« fällt also schon einmal...

  • 03.12.18
  • 29× gelesen

Oft vergessen: Vor 80 Jahren setzte sich Paul Schneider für jüdische Mitgefangene ein
Die Bergpredigt im Konzentrationslager

Im November wurde vielerorts an die schrecklichen Pogrom-Ereignisse vor 80 Jahren gedacht. Bei all dem berechtigten Erinnern wird der Einsatz des Buchenwald-Häftlings Paul Schneider für Juden leicht vergessen. Nach vier Gestapo-Haftzeiten zwischen 1934 und 1937 wird der rheinische Pfarrer als politischer Häftling Ende November 1937 in das KZ Buchenwald überführt, weil er sich nicht der Nazi-Ideologie beugte. Fünf Monate später verweigert er am 20. April 1938 das Grüßen der Hakenkreuzfahne....

  • 28.11.18
  • 16× gelesen

Kirche vor Ort

Freude im Advent: (v. l. n. r.) Pfarrer Jens Bechtloff von der Regionalgemeinde Kindelbrück (Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda), Pfarrer Christian Sparsbrod aus Saalfeld und Oberpfarrer Andreas Kämpf aus Rudolstadt freuen sich über ihre »Zoe« (griech.: Leben).

Stromer für die Pfarrer

Elektrofahrzeuge für den ländlichen Raum. Die evange­lischen Kirchengemeinden in Thüringen setzen zunehmend auf Elektromobilität. Von Dirk Löhr In Altenburg, Saalfeld und im Landkreis Sömmerda sind Pfarrer künftig mit einem Renault »Zoe« unterwegs, kündigte der Personaldezernent der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Michael Lehmann, am Freitag in Erfurt bei der Übergabe der Autos an. Dabei werde eine gemeinsame Nutzung als Dienstfahrzeug für die Mitarbeitenden der Kirche...

  • 13.12.18
  • 2× gelesen

Kanzelreden im Advent

Meiningen (G+H) – Unter der Überschrift »Selig sind eure Augen, dass sie sehen« laden der Kirchenkreis Meiningen und die Leserinitiative Publik-Forum zu den »Ökumenischen Kanzelreden im Advent«. Die Kanzelrede am 13. Dezember hält der Leipziger Polizeiseelsorger und Gemeindepfarrer Stephan Bickhardt (Kirche Einhausen). Die Veranstaltungsreihe beschließt der Würzburger Studentenpfarrer Burkhard Hose am 18. Dezember (Kirche Stedtlingen). Die Reden werden im Rahmen einer Andacht gehalten, die um...

  • Meiningen
  • 13.12.18
  • 2× gelesen
Begeistert: Die Kirchenmusiker Katja und Frank Bettenhausen

Einblick: Ein Dezemberabend mit dem Kantorenehepaar Bettenhausen
»A quattro mani« durch den Advent

In der Stadt am Thüringer Saalebogen ist Ruhe eingekehrt. Die Tür zur Stadtkirche St. Andreas in Rudolstadt ist angelehnt. Andreas Abendroth Von der Empore dringen Stimmen nach draußen. Auf der Orgelbank sitzen Katja und Frank Bettenhausen. In der Hand: Noten, natürlich. Sie treffen letzte Absprachen für einen Kantatengottesdienst … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube +...

  • 13.12.18
  • 2× gelesen
Rückzug vom Klinikalltag: Seelsorgerin Ellen Hoffmann im neuen Andachtsraum

Stadtroda: Fachklinik weiht neuen Andachtsraum ein
Von der Chemie der Seelsorge

Durch den Klinikpark, vorbei am historischen Glockenturm führt ihr täglicher Arbeitsweg. Ellen Hoffmann eilt nicht, sie hat ein Lächeln im Gesicht und die Gitarre auf dem Rücken. Die Pastorin ist Seelsorgerin in der Asklepios-Klinik in Stadtroda. Die auf Psychiatrie, Psychotherpie und Suchtkrankheiten spezialisierte Fachklinik hat eine lange Geschichte. Der Glockenturm, einst Teil des alten Haupthauses aus dem Jahr 1842, erzählt in seinem Inneren von 170 bewegten Jahren. Nun ist ein weiteres...

  • 13.12.18
  • 1× gelesen

Neue Pfarrer berufen

Jena (G+H) – Im Kirchenkreis Jena sind zwei Pfarrstellen neu besetzt worden. Johannes Bilz, bislang Direktor der Evangelischen Akademie und Domprediger in Meißen, ist vom Landeskirchenamt für die Besetzung der Pfarrstelle St. Michael-Friedenskirche-Melanchthonhaus in Aussicht genommen worden. Mit einem Gottesdienst in der Friedenskirche hat er sich der Gemeinde zu Beginn des Monats vorgestellt. Geplant sei, dass Bilz sein Amt im Februar 2019 antritt, teilte der Kirchenkreis mit. Die Einführung...

  • Jena
  • 13.12.18
  • 17× gelesen

Reise in die Biedermeierzeit

Werben (G+H) – Die Biedermeierzeit zieht am dritten Adventswochenende wieder in Werben/Elbe ein und mit ihr viele Händler und Handwerker, Künstler und Marktfrauen in Kostümen. Geöffnet ist am 15. Dezember von 12 bis 19 Uhr und am 16. Dezember von 11 bis 17 Uhr. Am Sonnabend werden um 16 Uhr Weihnachtslieder in der Johanniskirche gesungen, und um 17.30 Uhr ist ein Adventskonzert im Kerzenschein zu erleben. Auch am Sonntag gibt es am Nachmittag Musik.

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Eine Welt

Aufgelesen
Twitters Jahresrückblick

Frankfurt a. M. (epd) – #wirsindmehr war in diesem Jahr der meistdiskutierte Debattenhashtag unter den deutschen Twitter-Nutzern. Unter dem Motto hatte sich im Spätsommer Protest gegen Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit formiert … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 50), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Morgendämmerung in der arabischen Welt

Blickwechsel von Theo Volland Wir erleben einen Aufbruch zu Jesus Christus hin wie nie zuvor!« Der junge Araber, Leiter einer christlichen Studentenarbeit im Nahen Osten, schaut mir begeistert in die Augen. »In der gesamten Arabischen Welt kommen Muslime auf uns arabische Christen zu und wollen wissen, was es mit unserem Glauben auf sich hat. Das ist zum ersten Mal in der Geschichte in diesem Ausmaß so. Sie sehen den Unterschied in unserem Leben und fragen uns offen, wieso wir Christen so...

  • 13.12.18
  • 1× gelesen

Papua-Neuguinea: Krise überwunden

Neuendettelsau/Lae (idea) – Eine Krise in der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Papua-Neuguinea ist beigelegt, berichtet das Missionsreferat der bayerischen Landeskirche. In der evangelistischen Arbeit unter Kindern, Jugendlichen und Frauen sowie in der theologischen Ausbildung gebe es einen geistlichen Aufbruch … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 50), erhältlich...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

China: Christen verhaftet

Chengdu (GKZ) – In der chinesischen Provin Sichuan sind nach Angaben von Menschenrechtlern mindestens 80 Mitglieder einer protestantischen Untergrundkirche festgenommen worden, berichtet die Thüringische Landeszeitung. Den Angaben zufolge wurde der Pastor der Early Rain Covenant Church mit seiner Frau sowie Dutzenden Studierenden und Kirchenführern in der Stadt Chengdu verhaftet … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Die Lebensretter

Dass er lebt, grenzt an ein Wunder: George leidet an einer seltenen Krankheit. Seit vielen Jahren wird er im Caritas Baby Hospital in Bethlehem betreut. Von Livia Leykauf Sein erstes Weihnachtsfest verbrachte der kleine George als Notfall im Caritas Baby Hospital in Bethlehem im Westjordanland. Rasch erkannte man, dass er in Lebensgefahr schwebe und überwies den Neugeborenen in ein Spital nach Jerusalem. Die Diagnose lautete: Morbus Hirschsprung. Anfänglich waren die Ärzte überzeugt, dass...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen
Hobby aus Kindertagen: Fadi Bardaqji baut in seiner neuen Heimat traditionelle Weihnachtskrippen. 2015 ist er von Syrien nach Deutschland geflohen.
2 Bilder

Der syrische Krippenbauer

Weihnachten ohne Krippe: undenkbar für Fadi Bardaqji. Also baute der syrische Flüchtling sich eine. Dann folgten welche für Freunde und  Bekannte – und zuletzt für Fremde. Dass die Deutschen seine Krippen mögen, überrascht ihn allerdings ein wenig. Von Patricia Averesch Eine Krippe hatte Fadi Bardaqji schon an seinem zweiten Weihnachtsfest in Deutschland. Sie war aus Pappe. Gebastelt hatte der syrische Flüchtling sie aus einem Karton, den er auf der Straße in Frankfurt fand … Sie...

  • 10.12.18
  • 5× gelesen

Glaube und Alltag

MAGNIFICAT
der Engel und Maria

22. Gesang - von Gottes Plan Gott konnte Gabriel nicht länger schonen - und legte ihm die Sternenkarte vor: „Such mir die Erde heim, ich will belohnen Marie - du  sage ihr mein Wort ins Ohr.“ Der Engel fuhr hinab und auf der Stelle ward angeklopft beim kleinen Haus am Tor. Die junge Frau kam eben von der Quelle und hatte ernst gelesen in dem Buch von einer wunderbaren Wasserwelle, da saß am Häuschen englischer Besuch … „Was willst du, Fremder, hier bei mir, dem Weibe?" Und...

  • Wittenberg
  • 13.12.18
  • 23× gelesen

Zukunft des Gekommenen

Erwartung: Christen glauben daran, dass Jesus Christus als Weltenrichter wiederkommt. Aber wann und wie wird das sein? Von Rolf Wischnath Es gibt vermutlich keine zwei wissenschaftlichen Theologen, die im Blick auf die Wiederkunft Jesu Christi Wort für Wort dasselbe meinen und sagen. Das hat dazu geführt, dass in vielen Lehrbüchern über den christlichen Glauben die Frage nach der »Parusie« als der Erscheinung des wiederkommenden Christus gar nicht erst gestellt wird … Sie möchten...

  • 13.12.18
  • 6× gelesen

Sternstunde des Religionsdialogs

Ende Dezember 1977 reiste der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt erstmals zu einem Staatsbesuch nach Ägypten und traf dort den Präsidenten Anwar as-Sadat. Matthias Caffier In der Silvesternacht 1977 kam es zu einem außergewöhnlichen Religionsgespräch zwischen den beiden Staatsmännern. Der tiefgläubige Muslim Anwar as-Sadat öffnete dabei dem rationalen, an Immanuel Kant geschulten Pragmatiker Helmut Schmidt die Augen für die gemeinsamen Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam...

  • 13.12.18
  • 1× gelesen

Generation Lobpreis

Denn was zuvor geschrieben ist, das ist uns zur Lehre geschrieben …, damit ihr einmütig mit einem Munde Gott lobt, den Vater unseres Herrn Jesus Christus. Römer 15, Verse 4.6 Theodor Hering Mit dem 1. Advent gilt sie nun also, die neue Perikopen- und Leseordnung. Was die einen begrüßen, löst bei anderen Kopfschütteln aus. Und wieder anderen ist es völlig egal. Mehr Altes Testament unter den Lesungen? Mehr biblische Frauengestalten? Aber warum ist an diesem Sonntag ein anderes Evangelium...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Die Frohe Botschaft und die Leiden Jesu. Licht in schweren Zeiten

Vom Leiden und Sterben Jesu Christi zu lesen, fällt den meisten Gläubigen schwer, wühlt sie immer wieder auf. Es sollte sie aber nicht niederdrücken, sondern ihnen vielmehr einen Blick auf diesen Gott ermöglichen, den Jesus selbst “Abba, Vater” nannte. Zugleich scheint in dem wohl dunkelsten Kapitel der Bibel die Frohe Botschaft durch, die sonst nirgends so deutlich ist wie hier. Und auf eben jene will Reinhard Niesel den Leser in eindringlicher Weise aufmerksam machen.

  • Köthen
  • 12.12.18
  • 6× gelesen

Eine prägnante Stimme des Protestantismus

Karl Barth: Vor 50 Jahren starb der evangelische Theologe Er stellte sich gegen Adolf Hitler, protestierte gegen die Wiederaufrüstung der Bundesrepublik und warnte vor einer geistlosen Konsumgesellschaft. Der streitbare Schweizer Karl Barth (1886–1968) war jahrzehntelang die mutigste und prägnanteste Stimme des Protestantismus. Vor 50 Jahren, am 10. Dezember 1968, starb der »Kirchenvater des 20. Jahrhunderts« im Alter von 82 Jahren in seinem Geburtsort Basel … Sie möchten mehr erfahren?...

  • 10.12.18
  • 1× gelesen

Feuilleton

Film über »O du fröhliche«

Weimar (G+H) – Ein halbstündiger Film über das Lied »O du fröhliche« wird mehrmals im Fernsehen gezeigt. Moderator Julian Sengelmann besuchte hierfür Weimar, um sich über das Wirken von Johannes Falk zu informieren. NDR: 15. 12., 13.30 Uhr; 24. 12., 9.15 Uhr MDR: 23. 12., 13.40 Uhr

  • Weimar
  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Thüringer Bachwochen beleuchten 2019 den Meister der Struktur und Zahlensymbolik
Brücken zum Bauhausjubiläum

Die Thüringer Bachwochen 2019 stehen unter dem Motto »Bach – der Konstrukteur«. Sie laden vom 12. April bis zum 5. Mai zu insgesamt 53 Veranstaltungen in Thüringer Städte und Gemeinden ein, wie Geschäftsführer Christoph Drescher jetzt in Erfurt ankündigte. Neben der Präsentation der Werke von Johann Sebastian Bach (1685–1750) an authentischen Orten wolle man anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums auch Zusammenhängen und gemeinsamen Idealen von Musik, Architektur und Kunst zwischen Bach...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Goldener Spatz sucht noch Kinder-Juroren

Erfurt (epd) – Das Kinder-Medien-Festival »Goldener Spatz« sucht Mitglieder für seine Kinderjury. Bewerben könnten sich dafür junge Film- und Fernsehfans aus ganz Deutschland sowie aus Österreich, der Schweiz, Südtirol, dem Fürstentum Liechtenstein, der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und aus Luxemburg im Alter von 9 bis 13 Jahren, teilte die Festivalleitung in Erfurt mit. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Januar. Auch beim 27. »Goldenen Spatz« vom 2. bis 8. Juni 2019 entscheide die...

  • Erfurt
  • 13.12.18
  • 0× gelesen

3 333 Bilder auf 1,2 Kilometern

Weimar (G+H) – Ein Exemplar der limitierten goldenen »Wiedmann-Bibel ART-Edition« ist am 11. Dezember im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek von Martin Wiedmann an Bibliotheksdirektor Reinhard Laube übergeben worden. In 16 Jahren Arbeit schuf der Stuttgarter Künstler Willy Wiedmann ein rund 1,2 km langes Leporello mit 3 333 Bildern zum Alten und Neuen Testament. Eine Veröffentlichung zu Lebzeiten des Malers scheiterte an den technischen Voraussetzungen. Seit 2017 liegt eine von...

  • Weimar
  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Lebendige Interpretationen an authentischen Instrumenten

Gesamteinspielung: Orgelwerke der Familie Bach auf 24 CDs veröffentlicht Diese Veröffentlichung ist eine Sensation. Unter dem Titel »Bach Family« präsentiert sie auf 24 Compact Discs sämtliche Orgelwerke Johann Sebastian Bachs und die seiner Onkel, Neffen und Kinder: Heinrich (1615 bis 1692), Johann Christoph (1642–1703), Johann Michael (1648–1694), Johann Bernhard (1676–1749), Johann Friedrich (1682–1730), Johann Lorenz (1695 bis 1773), Johann Ernst (1722–1777) sowie Wilhelm Friedemann...

  • 13.12.18
  • 1× gelesen

Luther und der Weihnachtsbaum

Unverzichtbar: Für viele Menschen in Deutschland – und der Welt – der Christbaum. Doch anders als Abbildungen aus dem 19. Jahrhundert es vermuten lassen, ist im dritten Teil unserer Serie zu erfahren, dass Martin Luther mit seiner Familie noch nicht am geschmückten Baum die Geburt Jesu feierte. Von Annette Seemann Luthers Weihnachtsbaum« ist ein Mythos der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, als etwa auch in polemischer Absicht vom Protestantismus als der »Tannenbaumreligion« gesprochen...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Leserreisen

3 Bilder

Slowenien – Land der Weltgebetstagsbewegung 2019

7 Tage im Oktober 2019;  G+H-Reisebegleitung: Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a. D. Slowenien ist ein frommes Land mit mehr als 2.850 Kirchen, tausenden Kapellen, Wegzeichen und Kreuzen. Durch seine geografische Lage auf dem Westbalkan war Slowenien schon immer Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land auf der Sonnenseite der Alpen brachten. Auf kleinem Raum ist eine Fülle von Kunstschätzen und...

  • 03.10.18
  • 30× gelesen
2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 40× gelesen
2 Bilder

Nordgriechenland – Klosterleben und Urkraft der Schöpfung

30. August bis 6. September 2019; G+H-Reisebegleitung: Hanfried Victor, Pfarrer i. R. Hellas-Reiseleiter Nikos konzipierte wiederholt im Auftrag von G+H thematische Leserreisen an besondere Plätze in Griechenland. Er selbst leitet auch diese Tour durchgängig und zeigt nun »unbekannte Superlative« des Epiros im Nordwesten des Landes, z. B. das älteste Orakelheiligtum der Antike, die tiefste Schlucht der Welt, das höchstgelegene Weingut Griechenlands. Nikos wird die Teilnehmer in ausgewählte...

  • 02.10.18
  • 43× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 16× gelesen

Service + Familie

Wem der große Wurf gelungen

Freundschaft: Es dauert rund 200 gemeinsame Stunden, bis aus neuen Bekannten Freunde werden. Wer im Alter auf die Unterstützung enger Vertrauter bauen möchte, sollte Freundschaften frühzeitig pflegen. Von Michael Ruffert Sie sind alle über 60, wollen nicht mehr alleine sein und gründen eine WG. Doch dann erleidet Uschi, 64, einen Schlaganfall, und die übrigen WG-Mitglieder sind gefordert. Was in dem Fernsehfilm »Alleine war gestern« (2015) mit Komik und einer gewissen Tragik dargestellt...

  • 13.12.18
  • 0× gelesen

Kinderbuch über das Leben auf der Straße

Düsseldorf (epd) – Das Düsseldorfer Straßenmagazin »Fifty-Fifty« bringt Kindern mit einem neuen Buch das Leben von Wohnungslosen näher. Auf 40 illustrierten Seiten erzählt »Die Unsichtbaren« vom jungen Benny und seiner Hündin Shana – angelehnt an eine wahre Geschichte. Das Kinderbuch über Not, Freundschaften und die Hoffnung auf ein besseres Leben richtet sich an Leser ab sechs Jahren. www.fiftyfifty-galerie.de/shop

  • 13.12.18
  • 1× gelesen

Mehr religiöse Bildung an Schulen

Hannover (epd) – Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat Schulen dazu aufgefordert, religiöse Hintergründe von Migrantenkindern stärker zu berücksichtigen. Für junge Migranten sei Religion häufig ein Marker von Identität und Differenz, erklärt die EKD in dem kürzlich veröffentlichten Papier »Religiöse Bildung in der migrationssensiblen Schule«. Das Papier regt an, positive wie negative Aspekte von Religion mit Kindern und Jugendlichen im Unterricht zu thematisieren.

  • 13.12.18
  • 1× gelesen

»Einfach, weil da Gott ist«

Advent heißt Ankunft. Doch wer da eigentlich kommt, dafür gibt es viele Antworten. Dem Geheimnis auf der Spur bei den Holzkünstlern aus dem Erzgebirge und ihren Familien. Von Andreas Roth Auf einem rosa Kinderfahrrad mit Körbchen und Blume, auf dem Gepäckträger die vierjährige Kindergartenfreundin Jodie, umkurvt Lea (6) in der Werkstatt ihres Vaters Stapel aus Schwibbögen mit Weihnachtsmännern, Weihnachtsmärkten samt Geschenkebuden, Bergmännern und Engeln. Sind sie die Erwarteten? … Sie...

  • 09.12.18
  • 5× gelesen

Anmeldung für digitalen Adventskalender
"Moment Advent“: Mit biblischen Botschaften durch die Vorweihnachtszeit

Ab sofort ist eine Anmeldung für den digitalen Adventskalender „Moment Advent“ möglich. Vom 1. Dezember bis zum Heiligabend erhalten die Abonnenten täglich eine kurze Nachricht mit Bibelworten, Zitaten oder Sinnsprüchen zum Thema Advent in den Posteingang ihrer Wahl. Die Nachricht wird werktags um 7.30 Uhr und am Wochenende um 10 Uhr versandt. Im vergangenen Jahr hatten sich 5.000 Jugendliche für den Service über Facebook, WhatsApp, SMS oder E-Mail angemeldet. Anmelden können sich...

  • 29.11.18
  • 20× gelesen
Mittendrin: Auch während seiner Therapiezeit im Krankenhaus kann Max dank Tele-Präsens am Unterricht teilnehmen (Symbolfoto)

Der elektronische Max

Erfurt: Max hat Leukämie. Mit Hilfe eines Roboters kann der 14-Jährige gleichzeitig im Krankenhaus und bei seinen Schulfreunden am Ratsgymnasium sein. Von Dirk Löhr (epd) Rasmus, Hannes und Henrik haben ihren Freund Max schon seit Wochen nicht sehen können. Der Erfurter Gymnasiast liegt im Jenaer Universitätsklinikum auf einer Isolierstation. Streng abgeschirmt von allen möglichen Keimen, hofft der 14-Jährige darauf, dass seine Stammzellen-Transplantation anschlägt. Die Kraft des Jungen...

  • 28.11.18
  • 0× gelesen