Panorama

AktuellesPremium
Lebhafter Disput: In der Geraer St.-Elisabeth-Kirche diskutierten Johann Hinrich Claussen (l.), Hans-Joachim Maaz (Mitte) und Interessierte coronakonform miteinander. Lebhafter Disput: In der Geraer St.-Elisabeth-Kirche diskutierten Johann Hinrich Claussen (l.), Hans-Joachim Maaz (Mitte) und Interessierte coronakonform miteinander. Lebhafter Disput: In der Geraer St.-Elisabeth-Kirche diskutierten Johann Hinrich Claussen (l.), Hans-Joachim Maaz (Mitte) und Interessierte coronakonform miteinander.
2 Bilder

Streitgespräch in Gera
Kein Scherbengericht

"Wir haben keine Pandemie, sondern eine kollektive Angststörung, die politisch und medial gewollt ist.“ Mit dieser These gab der Psychoanalytiker und Buchautor Hans-Joachim Maaz aus Halle seine Vorlage zum Streitgespräch „Normopathie? Psycho- und Kulturanalyse der Gesellschaft nach Corona“. Sein Diskussionspartner, der Berliner Theologe Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), trat ihm als Pfarrer mit Seelsorgeerfahrung entgegen. Von...

Kirche vor Ort
Aufgeschlagen: Auch Chorproben sind wieder möglich.Aufgeschlagen: Auch Chorproben sind wieder möglich.Aufgeschlagen: Auch Chorproben sind wieder möglich.

Gottesdienst und Corona
Endlich wieder singen!

Darauf haben wohl so gut wie alle seit Monaten gewartet: Im Gottesdienst darf wieder gemeinsam gesungen werden. Von Claudia Crodel Das Landeskirchenamt hat am 8. Juni dazu eine Rundverfügung herausgegeben. Auf der Homepage der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland kann jeder dazu eine Zusammenfassung lesen, bei welcher Inzidenzzahl das Singen und Musizieren wie geregelt ist. Dabei wird auch ein Blick auf die Landesregelungen aller vier Bundesländer geworfen, in denen es EKM-Kirchengemeinden...

Aktuelles
14 Bilder

Bildergalerie zur Hundertwasser-Ausstellung
Keine gottlosen Linien

Zum 12. Juni hat das Kunsthaus Apolda Avantgarde eine Ausstellung mit Modellen und Grafiken des Malers, Architekten und Aktivisten Friedensreich Hundertwasser eröffnet. Unter dem Titel "Schönheit ist ein Allheilmittel" werden auf drei Etagen eine vielfältige Auswahl an Werken Hundertwassers gezeigt. Am 11. Juni fand zur Ausstellung eine Pressekonferenz statt, an der der Leihgeber, Georg Wörner, teilnahm. Unter den Ausstellungsstücken befindet sich auch eine Bibel, mit einem von Hundertwasser...

Service + FamiliePremium
Allein im Hörsaal: Die Lehre an den Universitäten wurde ins Internet verlagert. Nur in Ausnahmen fanden Präsenzveranstaltungen statt. Das belastet die Studenten und wird nicht folgenlos bleiben, meinen Hochschulpfarrer.Allein im Hörsaal: Die Lehre an den Universitäten wurde ins Internet verlagert. Nur in Ausnahmen fanden Präsenzveranstaltungen statt. Das belastet die Studenten und wird nicht folgenlos bleiben, meinen Hochschulpfarrer.Allein im Hörsaal: Die Lehre an den Universitäten wurde ins Internet verlagert. Nur in Ausnahmen fanden Präsenzveranstaltungen statt. Das belastet die Studenten und wird nicht folgenlos bleiben, meinen Hochschulpfarrer.
3 Bilder

Studieren in der Panemie
Die große Leere

Studieren in der Pandemie: Das dritte Semester unter Corona läuft vorwiegend online. Viele kennen weder ihre Kommilitonen persönlich noch haben sie das, was man als Studentenleben kannte. Prekär ist die Lage für Studenten aus dem Ausland, schildern Studentenpfarrer. Von Uwe Kraus Ich bin mehr als nur beunruhigt, weil die Not immer größer wird“, sagt Pfarrer Andreas Fincke vom Evangelischen Hochschulpfarramt Erfurt. Der Studentenpfarrer betrachtet die Lage der Studenten nicht nur unter...

Service + Familie
Symbol für Frieden und Freundschaft zwischen Deutschland und Israel: Der Paradiesbaum auf dem Buga-Gelände am Erfurter PetersbergSymbol für Frieden und Freundschaft zwischen Deutschland und Israel: Der Paradiesbaum auf dem Buga-Gelände am Erfurter PetersbergSymbol für Frieden und Freundschaft zwischen Deutschland und Israel: Der Paradiesbaum auf dem Buga-Gelände am Erfurter Petersberg
Aktion 2 Bilder

Fotowettbewerb
Paradiesbaum fotografieren und gewinnen

Der Erfurter Paradiesbaum wurde 2020 auf dem Petersberg während der ACHAVA Festspiele Thüringen installiert. Er soll ein Zeichen sein des Friedens und der Freundschaft zwischen Deutschland und Israel - insbesondere im Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ und „Neun Jahrhunderte Jüdisches Leben in Thüringen“. Die Idee: Erfurter, Gäste der Stadt und Buga-Besucher können Kupferblatt-Paare erwerben und am Paradiesbaum anbringen lassen. Über 3.000 Blätter wurden bereits am Baum...

Aktuelles

Vom Samen bis zur Blüte
Alle Buga-News auf einen Blick

Blütenpracht an 25 Standorten. Die Bundesgartenschau ist eröffnet und auch die Kirchen präsentieren sich mit einem eigenen Areal auf dem Petersberg im Herzen Erfurts. Alle Meldungen und Beiträge zur Buga finden Sie unter der Rubrik "Spezial" im Online-Portal ihrer Kirchenzeitung.Als erste Kirchenzeitung ist »Glaube + Heimat« offizieller Medienpartner einer Bundesgartenschau. Wir berichten nicht nur aus Erfurt über Neuigkeiten aus dem Kirchenpavillon und vom Petersberg. Wir stellen Ihnen auch...

Aktuelles

2 Bilder

Kommentiert
An der Schwelle

Sie haben einander untergehakt, bilden eine geschlossene Mauer, als würden sie auf den Elfmeter-Schuss warten. Von Beatrix Heinrichs Ein Bild vom Samstagabend. Als beim EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland der dänische Spieler Christian Eriksen nach seinem Zusammenbruch erstversorgt wird, steht seine Mannschaft hinter ihm – oder besser vor ihm. Um ihn abzuschirmen vor den Blicken der Zuschauer, während die UEFA-Regie weiter draufhält. – Und wir? Wir schauen zu: schockiert, betroffen und...

  • 16.06.21
  • 18× gelesen
Premium
Lebhafter Disput: In der Geraer St.-Elisabeth-Kirche diskutierten Johann Hinrich Claussen (l.), Hans-Joachim Maaz (Mitte) und Interessierte coronakonform miteinander.
2 Bilder

Streitgespräch in Gera
Kein Scherbengericht

"Wir haben keine Pandemie, sondern eine kollektive Angststörung, die politisch und medial gewollt ist.“ Mit dieser These gab der Psychoanalytiker und Buchautor Hans-Joachim Maaz aus Halle seine Vorlage zum Streitgespräch „Normopathie? Psycho- und Kulturanalyse der Gesellschaft nach Corona“. Sein Diskussionspartner, der Berliner Theologe Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), trat ihm als Pfarrer mit Seelsorgeerfahrung entgegen. Von...

  • 16.06.21
  • 37× gelesen
Blick in das Gefängnis "Roter Ochse" in Halle, das das MfS ab 1952 als Haftanstalt nutzte. Nach dem 17. Juni 1953 wurden auch in Halle zahlreiche Menschen verhaftet und vor Gericht gestellt.

DDR-Volksaufstand
Mehr Beachtung für 17. Juni 1953 gefordert

Magdeburg (epd) - Sachsen-Anhalts Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Birgit Neumann-Becker, sieht in dem DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953 ein entscheidendes Ereignis für die Demokratieentwicklung in Deutschland. „Dieser Tag gehört ins Zentrum der Demokratiegeschichte Deutschlands und ist ein besonderer Tag auf dem langen Weg zur Deutschen Einheit“, erklärte sie am 15. Juni in Magdeburg. Dies müsse „viel aufmerksamer berücksichtigt und gewürdigt werden“. „Unsere Freiheitsrechte...

  • Magdeburg
  • 15.06.21
  • 10× gelesen
Blick in die Ausstellung zu Albrecht dem Bären (um 1100-1170), Graf von Ballenstedt und erster Brandenburger Markgraf

Albrecht der Bär
Ballenstedt: Ausstellung öffnet am 15. Juni

Die Dauerausstellung „Albrecht – Erinnern an den Ballenstedter Bären“ ist ab dem 15. Juni für das Publikum geöffnet. Die Schau in Erinnerung an den Herrscher war am 23. Mai virtuell eröffnet worden. Im Mittelpunkt steht das umfassende historische Erinnern an Albrecht den Bären (um 1100-1170) vom Mittelalter bis in das 20. Jahrhundert. Hierbei bilden die beiden romanischen Gebäudeteile des Ballenstedter Schlosses, die Nikolaikapelle samt der Grablege Albrechts sowie die Krypta wichtige...

  • Ballenstedt
  • 15.06.21
  • 5× gelesen
Die Glocke aus Tambach-Dietharz, die inzwischen im Lutherhaus Eisenach steht.

Tagung „Braunes Erbe“
Umgang mit NS-Symbolik in Kirchen

Eine Tagung der Evangelischen Akademie Thüringen mit dem Titel „Braunes Erbe – NS-Symbolik in unseren Kirchen“ findet vom 18. bis 20. Juni in der Tagungs- und Begegnungsstätte Zinzendorfhaus in Neudietendorf statt. Ziel ist es, die Relikte der NS-Zeit zu erkennen und reflektierend einzuordnen sowie über den Umgang mit ihnen offen zu diskutieren. Namhafte Referentinnen und Referenten aus Forschung und Praxis laden zum Dialog für eine offensive Auseinandersetzung mit der Vergangenheit vor Ort...

  • Eisenach-Erfurt
  • 14.06.21
  • 17× gelesen
Premium

Kirchenzeitungen in der DDR
Gemeinsam stark

Die Zensur der Kirchenzeitungen durch den DDR-Staat hat Geschichte geschrieben. Was "Der Sonntag", "Glaube + Heimat" und "Die Kirche" bis heute in besonderer Weise verbindet. Von Bettina Röder Schuster bleib bei deinem Leisten! Das gehört doch nicht in die Kirchenzeitung.“ Diese Mahnung ist so neu nicht. Mir klingt sie noch aus der DDR-Zeit in den Ohren. Da kam sie zwar auch aus kirchlichen Kreisen. Vor allem aber war es der SED-Staat, der allerdings nicht mahnte, sondern drohte, die Lizenz zu...

  • 14.06.21
  • 11× gelesen

Blickpunkt

Premium
Späte Berufung: Der Vermessungsingenieur Dirk Wagner sattelte mit 55 Jahren noch einmal um. Heute ist er als Seelsorger tätig.
2 Bilder

Predigen, wo geschraubt wird
Der Volkswagen-Pfarrer

Seiteneinstieg: Dirk Wagner (62) hat fast 30 Jahre als Ingenieur in der Baubranche gearbeitet. Mit 50 begann er ein berufsbegleitendes Theologiestudium an der Philipps-Universität Marburg. Heute ist er Hochschulpastor und Industrieseelsorger. André Poppowitsch sprach mit ihm über seinen Weg ins Pfarramt. Welchen kirchlichen Bezug haben Sie? Dirk Wagner: Ich bin lutherisch getauft und konfirmiert. Als Jugendlicher arbeitete ich aktiv in der kirchlichen Jugendarbeit mit. Ich habe eine Jungschar...

  • 11.06.21
  • 26× gelesen
Premium
Entschlossener Blick, entschlossene Haltung: Es sei mühsam, für den Frieden zu kämpfen, sagt Ute Hinkeldein – und tut es dennoch. So engagiert sich die 76-Jährige zum Beispiel in der Gesprächsreihe „Dem Frieden das Wort“ im Erfurter Frauenzentrum oder der Lesereihe im Augustinerkloster.
4 Bilder

Ute Hinkeldein
Im Kopf ein Kraftwerk

Kriegskind wird Kämpferin: Frieden, das sei mehr als nur Waffenstillstand, sagt Ute Hinkeldein. Die Erfurterin setzt sich seit über 40 Jahren für das Thema ein – mit Mut und Mühe. Von Angelika Reiser-Fischer Alles ist mühsam. Es dauert, bis Ute Hinkeldein den Rollstuhl durch den engen Flur bis zur Wohnungstür bugsiert hat, um den Besucher einzulassen. Es kostet sie viel Kraft, die heruntergefallenen Fotos aufzusammeln. Und es wird künftig wohl alles noch anstrengender. Ihr Mann starb vor...

  • 06.06.21
  • 21× gelesen
2 Bilder

Porträt
Nicht nur eine Verwaltungsfrau

Zum 30. Juni endet die Präsidentschaft von Brigitte Andrae im Landeskirchenamt der EKM. Hinter der Juristin liegen bewegte Zeiten, die sie von der HO zur Kirche führten. Von Paul-Philipp Braun  Protestantisch nüchtern. Diese nicht ungebräuchliche Begriffskombination ist es wohl, die Brigitte Andraes Büroeinrichtung zu beschreiben vermag: ein recht großer Schreibtisch, davor ein runder Tisch aus hellem Holz, einige Sideboards, auf denen sich Umlaufmappen, Schnellhefter und andere Aktenordner...

  • Erfurt
  • 28.05.21
  • 224× gelesen
  • 1
EKM-Landesjugendpfarrer Peter Herrfurth

Nachgefragt
"Es geht um mehr als nur das Verstehen"

Bei den Konfirmationen muss nun schon im zweiten Jahr improvisiert werden. Viele Kirchengemeinden gehen kreativ mit der Situation um und setzen beispielsweise auf digitale Angebote in der Konfirmandenarbeit. – Zu wenig, um junge Christen an ihre Kirche zu binden, sagt Landesjugendpfarrer Peter Herrfurth. Beatrix Heinrichs hat mit ihm gesprochen. Die Konfi-Zeit lebt vom Miteinander. Was macht das mit den Jugendlichen, wenn Glaubensgemeinschaft nur auf Abstand erlebt werden kann? Peter Herrfurth:...

  • 28.05.21
  • 28× gelesen
Auf dem neuen Wanderweg im Kirchenkreis Südharz unterwegs. Die blaue Sonne mit weißem E zeigt den Weg.

Von Kirche zu Kirche unterwegs
Neuer Wanderweg im Südharz eröffnet

Der Südharz ist um einen schönen Wanderweg reicher. "27,5 km lang und als markierter Rundweg in beide Richtungen begehbar und auch mit dem Rad erkundbar verbindet er in schönster Natur dauerhaft alle Kirchen im Pfarrbereich Ellrich", erzählt Pfarrer Jochen Lenz freudig. Die Blaue Sonne  mit weißem E ist das Wanderzeichen, wobei die Sonnenstrahlen auch als Kirchtürme gedeutet werden können und der Innenkreis die Gemeinschaft der Orte symbolisiert. Der Wanderweg ist ein überkirchliches und...

  • Südharz
  • 26.05.21
  • 60× gelesen
Premium
Suppenbrunzer: Diesen etwas derben Namen hat die Heilig-Geist-Kugel einem einfachen Umstand zu verdanken: Meistens hing sie über dem Esstisch. Durch den aufsteigenden Dampf der heißen Suppe beschlug das Glas der Kugel, kondensierte und tropfte langsam wieder zurück in den Topf. Der Spitzname "Suppenbrunzer" ("Suppenpisser") war geboren. Holzbildhauer Joachim von Zülow aus dem bayerischen Bodenmais

Pfingsten
Der Atem Gottes

Mit Brausen und Macht erfüllt der Heilige Geist die verzagten Jünger Jesu, so berichtet es die Pfingstgeschichte in der Bibel. Er steht für Bewegung, Energie, Neuanfang. Von Christian Feldmann Seine Jünger sitzen in Jerusalem zusammen, 50 Tage nach dem Tod Jesu am Kreuz, als plötzlich ein Brausen vom Himmel kommt und ein gewaltiger Wind das Haus erfüllt: «Sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist», heißt es in der Bibel. An dieses Ereignis erinnert das Pfingstfest. Aber was hat es auf sich...

  • 23.05.21
  • 20× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Premium
Vom Leben und fürs Leben lernen will der Abiturient Markus Hoppe im Bundesfreiwilligendienst. In Volkenroda betreut er den Instagram-Kanal des Klosters und empfängt Gäste an der Pforte.

Das Kloster Volkenroda hat einen neuen "Bufdi"
Offene Tür, offenes Herz

Markus Hoppe aus Rengelrode, einem Ortsteil von Heiligenstadt im Kirchenkreis Mühlhausen, möchte am liebsten viele Jahrzehnte lang zur Schule gehen. Von Christine Bose Das Berufsziel des Abiturienten: Grundschullehrer. Doch vor dem Studium erfüllt er sich einen Wunsch, geht für ein Jahr zum Bundesfreiwilligendienst ins Kloster Volkenroda. Das kleine, ruhige Dorf, zur Gemeinde Körner gehörend, ist Ausgangs- und Zielort des Pilgerweges Loccum-Volkenroda. Zisterzienser gründeten 1131 eine Abtei...

  • 17.06.21
  • 3× gelesen
Die Kirche in Greiz-Aubachtal.

"Menschen wichtiger als Steine“
Kirche in Greiz-Aubachtal wird entwidmet

Die Kirche im Greizer Ortsteil Aubachtal wird am kommenden Sonntag (20. Juni) mit einem Gottesdienst entwidmet und danach zum Verkauf angeboten. Das Gebäude wird seit 2016 nicht mehr gottesdienstlich genutzt und ist baulich in einem Zustand, der es der Kirchengemeinde Greiz nicht ermöglicht, es dauerhaft zu erhalten. „Allein im Landkreis Greiz müssen 99 Kirchen erhalten werden. Findet sich keine andere Lösung, suchen wir lieber eine sinnvolle und der Öffentlichkeit dienliche Nachnutzung,...

  • Greiz
  • 17.06.21
  • 16× gelesen

Über den Glauben reden
Start für Reihe „Generationengespräche“

Unter dem Motto „Generationengespräche“ startet am kommenden Samstag (19. Juni) eine neue Veranstaltungsreihe der Ökumenischen Akademie Gera/Altenburg. Margot Bach (79) und Jonas Hanschke (19) werden sich über den Glauben unterhalten. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: „Brauchen wir Religion? Und wenn ja, wozu?“. Beginn ist 15 Uhr im „Fliesenschön“, einem neuen Veranstaltungsort der Akademie in Gera (Weinbergstraße 4). Weitere Informationen im Internet:...

  • Gera
  • 17.06.21
  • 6× gelesen
Aufgeschlagen: Auch Chorproben sind wieder möglich.

Gottesdienst und Corona
Endlich wieder singen!

Darauf haben wohl so gut wie alle seit Monaten gewartet: Im Gottesdienst darf wieder gemeinsam gesungen werden. Von Claudia Crodel Das Landeskirchenamt hat am 8. Juni dazu eine Rundverfügung herausgegeben. Auf der Homepage der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland kann jeder dazu eine Zusammenfassung lesen, bei welcher Inzidenzzahl das Singen und Musizieren wie geregelt ist. Dabei wird auch ein Blick auf die Landesregelungen aller vier Bundesländer geworfen, in denen es EKM-Kirchengemeinden...

  • 16.06.21
  • 18× gelesen

TANGOttesdienst
Tanzen vorm Altar

Ein „TANGOttesdienst“ findet am kommenden Samstag (19. Juni) um 19 Uhr im Suhler Ortsteil Schmiedefeld in der Erlöserkirche statt. Diane Plomer und Pad Diamond werden tanzen, Mihail Chunetchi begleitet auf dem Akkordeon. Das Pfarrer-Ehepaar Petra und Dirk Lehner steuert passende Texte bei. Im Anschluss an den Gottesdienst werden die Besucher eingeladen, über Tanz und Bibel ins Gespräch zu kommen. Der Gottesdienst gehört zum Projekt „Experimente“ des Kirchenreises Henneberger Land. „Der Tanz als...

  • Eisenach-Erfurt
  • 16.06.21
  • 7× gelesen
Premium

Jenaer Studentenhaus wird 20
Nah dran am Paradies

Wer Lena Höhmann, Joanne Kunze, Kevin Schade, Luise Flick und Laura Opitz zusammen mit Karen Schmitz im liebevoll gestalteten Garten des Evangelischen Studentenhauses "Karl von Hase" in Jena erlebt, merkt, dass dies eine Gemeinschaft ist, die – freilich unter Beachtung der geltenden Hygieneregeln – auch in Zeiten von Corona fest zusammenhält. Von Constanze Alt Das in unmittelbarer Nähe zum Paradies-Park gelegene, in freundlichen Farben gehaltene Haus verfügt über 34 möblierte Einzelzimmer, die...

  • 11.06.21
  • 7× gelesen

Eine Welt

Premium
2 Bilder

Nachgefragt
Hochriskantes Relikt

„Ohne Rüstung Leben“ (ORL) heißt eine ökumenische Aktion, die sich sich seit 1978 für eine atomwaffenfreie Welt einsetzt. Welche Erfolge es auf diesem Weg gibt, aber auch welche Rückschläge, erklärt ORL-Atomwaffenexperte Simon Bödecker im Gespräch mit Martin Janotta. Herr Bödecker, wie sähe eine Welt ohne Atomwaffen aus? Simon Bödecker: Die Welt wäre ­sicherer. Im Moment nehmen einige wenige Staaten sich das Recht heraus, andere mit der Zerstörung durch Massenvernichtungswaffen zu bedrohen. Ein...

  • 17.06.21
  • 2× gelesen

LWB
Wahl zum neuen Generalsekretär

Genf (epd) – Anne Burghardt aus Estland und Kenneth Mtata aus Simbabwe haben sich für die Position des Generalsekretärs des Lutherischen Weltbundes (LWB) beworben. Der LWB-Rat werde am 19. Juni zwischen den beiden Kandidaten entscheiden, teilte ein Sprecher am Mittwoch in Genf mit. Der amtierende Generalsekretär Martin Junge scheidet am 1. November 2021 aus. Pfarrerin Burghardt sei derzeit Leiterin Entwicklung am Theologischen Institut der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche. Pfarrer...

  • 14.06.21
  • 9× gelesen
Premium
Krankenstation statt Klassenraum: Colleges, Schulen, Kirchen und Moscheen wurden in den vergangenen Wochen in Indien für die Behandlung von Covid-19-Patienten genutzt. Dieser Mann in einem Klassenzimmer am Stadtrand von Mumbai wird zusätzlich mit Sauerstoff versorgt.
2 Bilder

Von Bangalore nach Halle
Hoffen und Beten für Indien

Erfahrung: Mercy Rethna aus Südindien absolvierte einen Freiwilligendienst in den Franckeschen Stiftungen in Halle. Nun arbeitet sie in einer IT-Firma in Radebeul. Über zwei Jahre war die 27-Jährige nicht mehr in ihrer Heimat. Sie ahnte nicht, was sie dort erwartet. Nach zwei Jahren bin ich endlich in mein Heimatland zurückgekehrt! Es war ein großartiges Gefühl. Ich konnte es kaum erwarten, meine Verwandten und Freunde zu treffen. Aber zu meiner Bestürzung höre ich aktuell fast nur...

  • 11.06.21
  • 7× gelesen

Nigeria
Twitter für unbestimmte Zeit gesperrt

Frankfurt a. M./Abuja (epd) – Twitter-Nutzer in Afrikas bevölkerungsreichstem Land Nigeria können das soziale Netzwerk nicht mehr nutzen. Die Regierung sperrt alle Aktivitäten des Dienstes für unbestimmte Zeit, wie das Informations- und Kulturministerium am vergangenen Freitag mitteilte. Auslöser ist offenbar ein umstrittener Tweet von Präsident Muhammadu Buhari, der von Twitter entfernt wurde, weil er gegen die Regeln des sozialen Netzwerks verstoßen habe. Menschenrechtler kritisierten das...

  • 10.06.21
  • 8× gelesen

Burkina Faso
130 Dorfbewohner getötet

Frankfurt a. M./Ouagadougou (epd) – Die Tötung von mehr als 130 Dorfbewohnern im Norden von Burkina Faso hat international Entsetzen ausgelöst. Bewaffnete hatten in der Nacht zum Samstag das Dorf im Norden des Landes gestürmt und wahllos um sich geschossen. Zahlreiche Häuser und der Markt wurden niedergebrannt. Wer für die Tat verantwortlich ist, blieb zunächst unklar. In Burkina Faso und den Nachbarländern Niger, Mali und Nigeria sind zahlreiche islamistische Milizen und kriminelle Banden...

  • 10.06.21
  • 7× gelesen
Premium
Ruinen und Tote: Ein weißer Mob hat in Tulsa vor 100 Jahren, am 31. Mai und 1. Juni 1921, ein schwarzes Wohnviertel niedergebrannt. Tausende Afro-Amerikaner wurden obdachlos, viele ermordet.
2 Bilder

In Oklahoma vor 100 Jahren
Der weiße Terror

Vor 100 Jahren zog ein weißer Mob durch ein schwarzes Wohnviertel in Oklahoma, mordete, brannte die Häuser nieder. Die Täter wurden nie bestraft, die Opfer nie entschädigt. Jetzt wird Wiedergutmachung gefordert. Von Konrad Ege Viola Fletcher ist 107 Jahre alt und hat alles noch vor Augen: In ihrem Gedächtnis sehe sie, wie schwarze Männer erschossen wurden, sie rieche den Rauch von brennenden Wohnhäusern und sie höre die Schreie. Es sind der 31. Mai und der 1. Juni 1921, die sich in ihre...

  • 04.06.21
  • 4× gelesen

Glaube und Alltag

Premium
Johannes auf dem Isenheimer Altar von Matthias Grünewald

Johannes der Täufer
Zufrieden zweitklassig

Möchtegern, Vordrängler oder Wichtigtuer – all das war er nicht. Auch wenn Johannes der Täufer selbst oft im Mittelpunkt stand, verwies er auf einen viel Größeren, der nach ihm kommen sollte. Von Fabian Brand Für manch einen kommt es gar nicht in die Tüte, in der Bahn oder im Flugzeug in der zweiten Klasse zu sitzen. Wer den Standard und den Luxus der ersten Klasse gewohnt ist, der gibt ihn nur ungern wieder auf. Schließlich hat man ja den besten Service verdient, die größtmögliche...

  • 17.06.21
  • 6× gelesen
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Yo, Brüder & Schwestern!

Wer aber prophetisch redet, der redet zu Menschen zur Erbauung und zur Ermahnung und zur Tröstung. 1. Korinther 14, Vers 3Von Marie-Luise Gloger Yo“ – Was für eine Anrede. Wo bleibt da „Liebe Gemeinde“? Anmaßend für die einen – mutig für die anderen. Eine lockere Begrüßung oder eine krampfhaft übertriebene Jugendlichkeit? Paulus greift damit eine Frage auf, die vor dem Hintergrund fortschreitender religiöser und kultureller Differenzierung von evangelischen Gemeinden immer relevanter geworden...

  • 13.06.21
  • 13× gelesen
  • 1

Kirche aufgefordert
Quote für People of Color

 Wuppertal (epd) – Die evangelische Theologin Sarah Vecera hat die evangelische Kirche aufgefordert, über eine Quote für People of Color (PoC) nachzudenken. Diese seien in Kirchenvorständen, Pfarrhäusern und kirchlichen Leitungsämtern nicht repräsentiert, sagte Vecera. Eine Quote könne daran etwas ändern, so die Bildungsreferentin mit Schwerpunkt «Rassismus und Kirche», die für die Vereinte Evangelische Mission (VEM) arbeitet. Als People of Color bezeichnen sich Menschen, die nicht als weiß,...

  • 12.06.21
  • 10× gelesen
  • 1
2 Bilder

Wort zur Woche
Endlich wieder unbeschwert leben

Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Matthäus 11, Vers 28 Von Katarina Schubert Vorsicht, lieber Heiland, möchte ich ihm zurufen. Sie könnten tatsächlich kommen. Zu lange haben sie gehört: Bleiben Sie zu Hause! Halten Sie Abstand! Treffen Sie sich nicht mit Freunden! Sie könnten sich tatsächlich auf den Weg machen. All die Gestressten und Genervten, die Lebenshungrigen und die, die endlich mal wieder was gemeinsam erleben wollen. Und dann? Willst...

  • 12.06.21
  • 21× gelesen
Premium

Rezension
Visionen-Sammlung für die Zukunft der Kirche

Die gute Nachricht ist: Es mangelt nicht an Ideen. Von Mirjam Petermann Das zeigt das Buch "Kirche der Zukunft – Zukunft der Kirche" ganz deutlich. Auf mehr als 200 Seiten stellen 23 junge Pfarrerinnen und Pfarrer aus allen deutschen Landeskirchen sowie aus Österreich und der Schweiz ihre Ideen, Gedanken und Träume von ihrer (Landes-) Kirche der Zukunft vor. Das Spektrum der Darstellungen ist groß: Es gibt Ideen zur Nutzung von Kirchengebäuden, andere sehen darin auch Ballast, den es zu...

  • 10.06.21
  • 11× gelesen
Biederitzer Kantorei

Magdeburger Motette startet neu
Musikalische Andacht im Freien

Die Magdeburger Motette ist wieder da! Nachdem das beliebte Veranstaltungsformat im vergangenen Jahr coronabedingt komplett abgesagt werden musste, hat sich die Magdeburger Altstadtgemeinde jetzt entschlossen, wieder vier Termine dieser musikalischen Andachten zu organisieren, bei denen sich Chöre der Region im Zusammenspiel von Musik und Wort vorstellen und bei freiem Eintritt eine entspannende Auszeit in Verbindung mit besonderer geistlicher Chormusik bieten. Eingeladen wird aktuell in den...

  • Magdeburg
  • 09.06.21
  • 55× gelesen

Feuilleton

Premium
Klein, aber fein: Christian Ohly spielt regelmäßig die Truhenorgel im Andachtsraum des Bundestages. Die Orgel wurde von der Berliner Orgelbaufirma Karl Schuke entworfen.

„Musik macht das Denken rund“

Ein besonderer Arbeitsplatz: Er selbst betrachte sich nicht als politischen Menschen, sagt Christian Ohly. Seit 20 Jahren aber bringt der Organist Musik dahin, wo andere Politik machen: in den Deutschen Bundestag. Von Almut Lüder Langer Spieler, winzige Truhen­orgel. Im Gesamtbild wirkt alles noch extremer. Doch Christian Ohly bekümmert das nicht. Gelassen beugt sich der Organist mit seinen 1,96 Metern über die Truhe und sieht, wie sich die Holzpfeifen darin winden und drängen. „Ein...

  • 17.06.21
  • 3× gelesen
Das Bild Credo Nr.1 von Andreas Felger.

Christus-Pavillon Volkenroda
Ausstellung zum Jubiläum

Die Deutschland-Premiere der Ausstellung „CREDO in Bild, Klang, Wort“ mit Werken des Künstlers Andreas Felger wird im Christus-Pavillon im Kloster Volkenroda gefeiert. Mit der Eröffnung am kommenden Samstag (19. Juni) um 20 Uhr beginnen gleichzeitig die Feierlichkeiten zum Jubiläum 20 Jahre Christus-Pavillon. Zu Gast sind der Organist Sebastian Bartmann (Orgel und Komposition), der Schauspieler Andreas Leupold (Lesung) und Friedemann Felger (Videoprojektion und Ausstellung). Die Ausstellung...

  • Eisenach-Erfurt
  • 15.06.21
  • 8× gelesen
Arno Backhaus
4 Bilder

Menschen der Woche
Backhaus: Meinungsunterschiede nicht zu überbrücken

Liedermacher, Autor und Aktionskünstler Arno Backhaus hat die Auseinandersetzung um die Corona-Krise als neuen Glaubenskrieg bezeichnet. „Befürworter und Gegner der Corona-Maßnahmen stehen sich immer drastischer gegenüber.“ Selbst in christlichen Gemeinden ließen sich Meinungsunterschiede zum Umgang mit der Krise oft nicht mehr überbrücken, sagte er. Krisen aber könne man nur bestehen, wenn man bei Jesus bleibe, so Backhaus. Die Fridays-for-Future»-Aktivistin Luisa Neubauer fordert von...

  • 15.06.21
  • 9× gelesen

Rezension
Braucht die Kirche ein Wunder?

Stetig sinken die Zahlen der Kirchenmitglieder. Und wer weiß, ob nach der Corona-Zeit überhaupt noch wieder aktive Gemeindemitglieder in die Gottesdienste, Kirchenchöre und Gesprächskreise zurückkehren werden? Von Susanne Borée Diese Gedanken sind altbekannt. Doch Klaus Douglass und Fabian Vogt wechseln die Perspektive: Wie wäre es, die Heilungswunder Jesu und deren Botschaft auf die Kirche anzuwenden? Douglass, Jahrgang 1958, ist Pfarrer und Direktor der Zukunftswerkstatt „midi“ der EKD und...

  • 12.06.21
  • 13× gelesen
  • 1
Premium
2 Bilder

Fußball-EM
Von Grasfressern und Wundertätern

Anstoß: Auch protestantische Nationen haben einen Schutzheiligen – und ob! Zum Start der Fußball-EM am 11. Juni stellen wir die Patrone der 24 Teilnehmernationen vor. Von Alexander Brüggemann Wie frustrierend – der Apostel deutscher Tugenden ist ein Brite! Der heilige Bonifatius (672–754) war als Missionar ganz vorne und trieb den Germanen beim Auswärtsspiel in Fulda schon früh den Mythos von der deutschen Eiche aus. 2014 wurde Jogis Elf durch einen Götzen Weltmeister. 2016 und 2018 lief es...

  • 10.06.21
  • 11× gelesen
Till Brönner
5 Bilder

JAZZ im KLOSTER
Till Brönner spielt Swing

Jazzfreunde und solche, die es werden wollen, können sich ab jetzt wieder ein dickes Kreuz in den Kalender machen: Das Programm der 3. Ausgabe von „JAZZ im KLOSTER“ vom 13. bis 15. August steht, der Vorverkauf für das beliebte Sommerevent auf der idyllischen Klosteranlage in Jerichow läuft. Highlights sind 2021 neben dem Auftritt von Startrompeter Till Brönner mit großer Band das Jerichower Debüt der „Swingin' Hermlins“, die mit amerikanischem Jazz der 1920er- und -30er Jahre die Klostermauern...

  • Stendal
  • 09.06.21
  • 93× gelesen

Leserreisen

Großes Blumenbeet im egapark Erfurt, Bundesgartenschau-Ausstellungsgelände
6 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft: Buga 2021 Erfurt
Bundesgartenschau – Augenschmaus und Seelenbrot

7. bis 9. Juni 2021 (Ausgebucht) Zusatztermin: 19. bis 21. September 2021G+H-Reiseleiterin: Ruth M. Bredenbeck, Gartenreise-Expertin und Theologin, Erfurt Bunte Blumenfelder vor den Toren Erfurts gaben der Stadt schon im . Jahrhundert den Namen »Blumenstadt«. Fruchtbare Böden und günstige klimatische Bedingungen waren die Voraussetzung für den Samenanbau von Gemüse, Blumen und Kräutern. Schon im 9. Jahrhundert brachten Benediktiner gärtnerisches Wissen nach Erfurt. Die vielen Klöster und...

  • 14.05.21
  • 26× gelesen
Gergeti
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2022: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • 11.02.21
  • 361× gelesen
  • 1
Passionstheater Oberammergau
4 Bilder

Aufführungen wegen Coronavirus auf 2022 verschoben
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2022 zählt man das 42. Spiel, geplant für 2020, aber wegen der Pandemie verschoben – in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der...

  • 11.02.21
  • 283× gelesen

Reisen in guter Gemeinschaft:
Entdecken Sie mit Ihrer Kirchenzeitung christliche Spuren in Vergangenheit und Gegenwart

Reisen bildet und Gemeinschaft verbindet. Diese Kombination bieten Ihnen die Leserreisen Ihrer Kirchenzeitung. Unsere Alleinstellungsmerkmale sind: - ein exklusives, individuelles Programm in kleinen Gruppen - eine geistliche Gemeinschaft mit theologisch-seelsorgerlicher Reisebegleitung in der Gruppe - Gemeindebegegnungen vor Ort und - eine durchgängige Reiseleitung. In guter Tradition stellen wir Ihnen in der Rubrik Leserreisen unsere Angebote „Reisen in guter Gemeinschaft“ vor. Durch die...

  • 11.02.21
  • 31× gelesen
Kashan
4 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 259× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 246× gelesen

Service + Familie

Michelhonig: Geerntet in 65 Metern Höhe auf der Hamburger St. Michaeliskirche. Stadthonig ist laut Experten gesünder als gedacht.

Imkern, wo andere beten
Der süße Michel

Imkern an Kirchen erfreut sich wachsender Beliebtheit. Seit 2016 leben auf dem Turm des Hamburger Michels Bienenvölker. Aber ihr Honig ist für den Imker nur Nebensache. Von Michael Althaus Sie genießen ein einmaliges Panorama auf Alster, Elbe und den Hafen: Auf dem Turm des Hamburger Michels leben seit einigen Jahren Bienen. Aus 65 Metern Höhe schwärmen sie zum Nektarsammeln aus ins Zentrum der Hansestadt und produzieren Honig. Für Hobby-Imker David Hohmann ist es trotz Aufzug mühsam, seine...

  • 13.06.21
  • 7× gelesen

Statistik
Weniger Einzelkinder in Thüringen

Erfurt (epd) - Im Jahresdurchschnitt 2019 lebten in Thüringen nach Angaben des Landesamtes für Statistik etwa 201.000 Familien mit rund 320.000 minderjährigen Kindern. Davon waren 166.000 Jungen und 155.000 Mädchen, teilte die Behörde anlässlich des Internationalen Kindertages und des Weltelterntages am 1. Juni mit. Damit sei die Zahl der Kinder seit 2009 um 18 Prozent und die Zahl der Familien um drei Prozent gestiegen. Die durchschnittliche Kinderzahl in den Familien habe innerhalb eines...

  • 10.06.21
  • 16× gelesen
Premium
Allein im Hörsaal: Die Lehre an den Universitäten wurde ins Internet verlagert. Nur in Ausnahmen fanden Präsenzveranstaltungen statt. Das belastet die Studenten und wird nicht folgenlos bleiben, meinen Hochschulpfarrer.
3 Bilder

Studieren in der Panemie
Die große Leere

Studieren in der Pandemie: Das dritte Semester unter Corona läuft vorwiegend online. Viele kennen weder ihre Kommilitonen persönlich noch haben sie das, was man als Studentenleben kannte. Prekär ist die Lage für Studenten aus dem Ausland, schildern Studentenpfarrer. Von Uwe Kraus Ich bin mehr als nur beunruhigt, weil die Not immer größer wird“, sagt Pfarrer Andreas Fincke vom Evangelischen Hochschulpfarramt Erfurt. Der Studentenpfarrer betrachtet die Lage der Studenten nicht nur unter...

  • 10.06.21
  • 5× gelesen

Gesundheit
Aidshilfe kritisiert globale Ungerechtigkeit

Berlin (epd) - Die Deutsche Aidshilfe fordert mehr Engagement gegen globale Ungerechtigkeit bei der Bekämpfung von Aids und HIV. 40 Jahre nach der ersten wissenschaftlichen Erwähnung von Aids-Symptomen am 5. Juni 1981 sei die HIV-Heilung immer noch Utopie, erklärte die Aidshilfe. Seit Mitte der 1990er Jahre gebe es aber sehr wirksame Therapien, welche Aids verhindern. Menschen mit HIV könnten bei früher Diagnose und Behandlung leben wie alle anderen. Bei HIV und Aids sei aber die globale...

  • 08.06.21
  • 4× gelesen

Corona-Krise
Soziologin Allmendinger dringt auf gezielte Förderung für Kinder

München/Berlin (kna) -  Eine Änderung beim Bildungs- und Teilhabegesetz könnte nach Worten der Soziologin Jutta Allmendinger gezielte Hilfen für benachteiligte Kinder ermöglichen. "Viele Eltern wissen nichts von der Fördermöglichkeiten oder scheitern an komplizierten Anträgen", schreibt die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) in einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung". Ein Großteil der Gelder erreiche die Kinder nicht. "Aus der Holschuld der Eltern...

  • 08.06.21
  • 11× gelesen

Bildung
Historikerin Veronika Nahm leitet Berliner Anne-Frank-Zentrum

Berlin (epd) - Die 42-jährige Historikerin Veronika Nahm hat die Leitung des Anne-Frank-Zentrums übernommen. Sie folgt als Direktorin auf Patrick Siegele, der zum Institut für Holocaust Education des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wechselt. Nahm leitete bisher bereits den Bereich der Berliner Ausstellung und Pädagogik des Anne-Frank-Zentrums. Die Historikerin und Juristin ist laut dem Vorstandsvorsitzenden und Mitbegründer des Anne-Frank-Zentrums,...

  • 07.06.21
  • 6× gelesen

Spezial

Serie "Buga, Bibel und Botanik" (9)
Halbzeit im Jahreskreis

Haben Sie schon einmal daran gedacht: in einem halben Jahr ist Weihnachten. Jetzt im Sommer, also auf der „jahreszeitlichen Gegenseite“ feiern wir den Johannistag. Johannes der Täufer gilt als der Vorläufer Jesu. Er selbst sagt dazu: „Er (Jesus) muss wachsen, ich aber muss abnehmen“. Dieser Ausspruch wird auf den 24. Juni übertragen, weil im Jahreskreis nun die Tage wieder kürzer werden. Am Johannistag wurden im Mittelalter neue Dienstverträge mit Knechten und Mägden abgeschlossen. Und...

  • 17.06.21
  • 2× gelesen

Themenwoche Rosen
Veranstaltungen auf Buga starten

Erfurt (red) – Mit der Themenwoche „Rosige Aussichten“ starten auf der Bundesgartenschau die Veranstaltungen. Auch das Buga-Klassenzimmer öffnet ab dem 14. Juni an mehr als 20 Lernorten im Erfurter Egapark und auf dem Petersberg. Hier hat sich der Paradiesbaum zum beliebten Fotomotiv etabliert. An dem von Achava und der Kirchenzeitung ausgeschriebenen Fotowettbewerb haben sich schon zahlreiche Besucher beteiligt. Über 800 Mal wurde die Webseite bereits aufgerufen. Ein schönes Motiv sind die...

  • 10.06.21
  • 6× gelesen

Serie "Buga, Bibel und Botanik" (8)
Das ABC der Bäume

In der Bibel werden etwa 30 verschiedene Bäume genannt. Mit 80 Erwähnungen ist die Zeder der am häufigsten genannte Baum. Ihr Bauholz war hoch begehrt und musste aus dem Libanon eingeführt werden. Der hohe und schöne Baum steht für Stärke und Stabilität. König Salomo, Herrscher Israels im 10. vorchristlichen Jahrhundert, nutzte Zedern beim Bau des ersten jüdischen Tempels in Jerusalem. Noch heute führt der Libanon eine Zeder in seiner Staatsflagge. Eichen kommen etwa 33-Mal im Alten Testament...

  • 10.06.21
  • 3× gelesen
In der Michaeliskirche: Pfarrerin Evelin Franke und Pfarrer Johannes Schmidt im Gespräch zur Bedeutung biblischer Pflanzen

Buga-Außenstandorrt
Geheimtipp wird Besuchermagnet

Buttstädt (red) – Der Buga-Außenstandort, die St.-Michaelis-Kirche mit dem historischen Friedhof Camposanto in Buttstädt (Kirchenkreis Apolda-Buttstädt), zieht zahlreiche Besucher an. Allein bis Mitte Mai seien hier 1486 Menschen hier begrüßt worden, berichtet Birgit Verwiebe von der Kirchengemeinde. Geöffnet ist das Gotteshaus täglich von 10 bis 18 Uhr. Um die Besucherbetreuung kümmern sich zwei Ehrenamtliche. Besonders die Audio-Kirchenführung von Gartenpfarrer Johannes Schmidt und Alexandra...

  • 06.06.21
  • 10× gelesen
Gartenpfarrer Johannes Schmidt

Buga, Bibel und Botanik (7)
Eine verschwiegene Königin

Sie gilt bei vielen Menschen als die „Königin der Blumen“: die Rose. Die meisten der heutigen Rosenarten, die Gärten und Parks zieren, sind Züchtungen aus der Apothekerrose. Ihre Beliebtheit zu allen Zeiten führte einst dazu, dass sie auf alten Gemälden immer auch als Symbolpflanze zu finden ist: Die rote Blüte erinnert an das Blut der Märtyrer, die fünf Blütenblätter der Wildrose an die fünf Wunden Christi, und die Stacheln stehen für den Schmerz der Sünde. Heute denkt wohl kaum noch einer an...

  • 06.06.21
  • 7× gelesen
Blick in die Ausstellung in der Peterskirche
2 Bilder

Buga 2021 in Erfurt
Peterskirche für Besucher geöffnet

Erfurt (red) – Die neue Verordnung des Freistaates Thüringen ermöglicht weitere Öffnungen und zusätzliche Angebote auf beiden Buga-Ausstellungsflächen. Wie die Buga-Gesellschaft mitteilt, öffnet die Peterskirche auf dem Petersberg ihre Türen und lädt die Besucher zur Ausstellung „Paradiesgärten – Gartenparadiese“ ein. Im Egapark werde ein Teil des neu gestalteten Deutschen Gartenbaumuseums freigegeben und das neue Wüsten- und Urwaldhaus "Danakil" könne jetzt gebucht werden, hieß...

  • 03.06.21
  • 14× gelesen

Traueranzeigen

Partnersuche

Anzeige

Zusammen ist man weniger allein ... - Auf Partnersuche mit GLAUBE + HEIMAT
Veröffentlichen auch Sie eine Anzeige in der Zeitung und online!

Auch Ihre Anzeige veröffentlichen wir gern in der Zeitung und online. Kosten je Zeile in der Zeitung: nur 7 Euro inkl. Veröffentlichung online! Chiffregebühr: 8 Euro Senden Sie uns Ihren Wunsch-Text unter Angabe einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen sowie einer Rechnungsanschrift per E-Mail, Fax oder Post – wir unterbreiten Ihnen gern ein unverbindliches Angebot. Buchungsschluss ist jeweils 14 Tage vor dem gewünschten Erscheinungssonntag. Kontakt: E-Mail: Anzeigen@EMH-Leipzig.de Fax: 03...

  • 08.12.20
  • 138× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.