Panorama

Blickpunkt Premium
Gemeinsam üben ist derzeit kaum möglich – zu hoch die Gefahr einer Covid-19-Infektion. Die Bauhaus-Universität in Weimar untersucht jetzt in Zusammenarbeit mit Musikern und Medizinern, wie hoch die Infektionsgefahr für Covid-19 beim Musizieren mit Blasinstrumenten verschiedener Instrumentengruppen ist. Die Strömungen in der Luft und damit die Verteilung der Tröpfchen wird dabei mit Hilfe eines speziellen Spiegels gemessen. Mehr dazu auf Seite 5.

Jungbläser
Auf dem "Motorrad" durchs Netz

Im Homeschooling sind Kinder und Jugendliche aufgrund der Pandemie inzwischen geübt. Warum also nicht auch ein Blasinstrument im Video-Fernunterricht erlernen? Die Jungbläser im Kirchenkreis Apolda-Buttstädt zeigen, wie das geht. Von Doris Weilandt Ein Kameraschwenk durch das Kirchenschiff, um die Atmosphäre einzufangen: Vor dem Altar stehen Landesposaunenwart Matthias Schmeiß und Sebastian. Der Lehrer erläutert die Vorgehensweise. Gemeinsam werden Übungen vorgeführt, die rhythmisch...

Blickpunkt
Professor Dieter Falk, Dozent für Popular-musik in Düsseldorf und Regensburg

Zwischenruf
Ausverkauf der Kunst

Von Dieter Falk Die Talkshowdebatten über die Folgen von Corona hinterlassen bei mir den Eindruck, dass es auch unter Wissenschaftlern zum Teil große Egos gibt. Genau wie bei Künstlern. Das ist das Stichwort: Künstler haben momentan am meisten zu kämpfen. Vieles gerät derzeit ins existenzielle Trudeln, aber wirtschaftlich am meisten betrifft es die Kultur. Nun will ich nicht lamentieren, denn mein ganzes Leben war und bin ich Optimist, aber auch ein streitbarer. Und jetzt ist Schluss mit...

Service + Familie Premium
Gemeinsam draußen: Die Stämme in Thüringen fiebern der Zeit entgegen, da Pfadfinderaktivitäten wieder möglich sind. Auch die für Juni geplante Bundesversammlung des Verbandes Christlicher Pfadfinder ist abgesagt und auf Ende November verschoben.
  2 Bilder

Christliche Pfadfinder
Den Knoten lösen

Mehr als von Wald, Zelt, Gitarre, Lagerfeuer leben die Pfadfinden von Gemeinschaft. Gruppenstunden und Sommerlager aber sind in diesem Jahr abgesagt. Wie die Thüringer Stämme mit einer "Fingerübung" versuchen, den Zusammenhalt auf Distanz zu stärken. Von Klaus-Dieter Simmen "Derzeit liegen alle Aktivitäten auf Eis“, sagt Udo Wich Heiter, Landessprecher des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) in Mitteldeutschland. Gleichzeitig gehört er der Leitung vom Stamm "Drei...

Blickpunkt Premium
Superintendent und Polizeipfarrer:  Michael Kleemann ist für die Seelsorge der Sicherheitskräfte im Norden Sachsen-Anhalts zuständig.
  3 Bilder

Debatte
Zwischen den Fronten

Polizeigewalt und Rassismus beschäftigen nach dem gewaltsamen Tod George Floyds gerade Menschen auf der ganzen Welt. Paul-Philipp Braun sprach mit Polizeiseelsorger Michael Kleemann darüber, was die aktuelle Situation für die Beamten bedeutet. Seit mehreren Wochen gibt es weltweit Demonstrationen. Spüren Sie als Polizeiseelsorger die Auswirkungen dessen? Michael Kleemann: Ich hatte erst kürzlich ein längeres Gespräch mit dem Leiter des Stendaler Reviers und kann sagen, dass es bisher in...

Eine Welt Premium
Von der Stasi als "Vorfall" registriert: Eines der privaten Treffen von Friedhelm Schülke (2. v. r.) im Mai 1987 in Karaganda – mit Johann Dirksen (r.), seiner Frau Lena (l.), Anita Ens und den Kindern beider Familien. Mit Familie Dirksen hält Schülke bis heute Kontakt.
  2 Bilder

Im Visier der Stasi
Schmuggler im Auftrag des Herrn

Friedhelm Schülke aus der Hansestadt Anklam hat seit 1980 zahlreiche christliche Familien in der ehemaligen Sowjetunion mit religiöser Literatur versorgt. Auch wenn das offiziell nicht verboten war, wurde er von Staat und Staatssicherheit mit Argusaugen beobachtet. Von Frank Wilhelm Die Dankesworte klingen überschwänglich: „Teurer, im Herrn geliebter Freund. Für uns war es so wunderbar, wie der Herr uns eine so ganz neue Verbundenheit schenkt. Es wurde sogleich der Atlas genommen und...

Aktuelles

 Premium
Sieh, das Gute liegt so nah: Was schon der alte Goethe wusste, könnte auch das Motto dieses Sommers werden. Die Gästehäuser und Freizeitheime sind gerüstet, wie links Burg Bodenstein, oben rechts Bildungsstätte Kloster Donndorf und darunter das Erlebnishaus Altmark. Mehr auf Seite 5.

Urlaub vor der Haustür

Kirchliche Freizeit- und Gästehäuser: Etwa 61 Prozent der Deutschen wollen diesmal ihren Urlaub im Lande verbringen. Gut, dass viele Gästehäuser wieder öffnen können. Von Willi Wild Einen Erholungswert von 200 Prozent verspricht Petra Bause von der Burg Bodenstein im Kirchenkreis Mühlhausen. Seit 10. Juni ist die Familienbildungs- und Erholungsstätte der EKM wieder geöffnet. Die Burg ist eine von fünf Freizeit- und Gästehäusern der mitteldeutschen Landeskirche. Unter dem Motto „Tagen...

  • 04.07.20
  • 4× gelesen
G+H Nr. 27 vom 5. Juli 2020

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Licht aus, Würmchen an

Mit Temperaturen bis zu 28 Grad verspricht es ein herrlich sommerliches Wochenende zu werden.  Die lauen Juliabende laden nicht nur zum Sternegucken ein. Wer in der Natur unterwegs ist, kann zu später Stunde eine Tanzveranstaltung der besonderen Art erleben. Die "Party" aber, wie sie Jenifer Calvi von der Deutschen Wildtier Stiftung nennt, ist in Gefahr. Man nehme den biolumineszenten Stoff Luciferin, das Enzym Luciferase und etwas Sauerstoff. Fertig ist sie, die Formel, aus der die Liebe...

  • 03.07.20
  • 35× gelesen

Andacht des Landesbischofs und Referat des Ministerpräsidenten
Gemeindepädagogischer Tag findet digital statt

Zu einem Gemeindepädagogischen Tag unter dem Motto „Trotz alledem - wir tagen digital!“ laden das Pädagogisch-Theologische Institut der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Evangelischen Landeskirche Anhalts sowie das Kinder- und Jugendpfarramt der EKM am kommenden Mittwoch (8. Juli, 11.30-15.30 Uhr) ein. Zum Programm gehören eine Andacht von Landesbischof Friedrich Kramer sowie ein Impulsreferat des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow mit anschließender...

  • Eisenach-Erfurt
  • 03.07.20
  • 11× gelesen
Übergabe an Kirchenpräsident Joachim Liebig (l.)

Kairos Palästina
Mahnwache vor Landessynode

Anlässlich der Veröffentlichung des Kairos-Palästina-Dokuments vor über zehn Jahren ist der Kirchenleitung der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens am Rande der Synode und der Evangelischen Landeskirche Anhalts im Landeskirchenamt ein aktueller Aufruf übergeben worden, der an das Dokument anknüpft. Kirchenpräsident Joachim Liebig erhielt das Papier aus den Händen von Pfarrer i. R. Wolfram Hädicke und Pfarrer i. R. Hans-Justus Strümpfel. Das Kairos-Palästina-Dokument ist ein Aufruf...

  • 03.07.20
  • 13× gelesen
 Premium
Abwärtstrend fortgesetzt: Die beiden großen christlichen Kirchen haben im Jahr 2019 wieder Mitglieder verloren. Die Zahl der Protestanten ging um 427 386 zurück, die der Katholiken um 401 757 Mitglieder.

Statistik
"Erosion von innen"

Deutlich geschrumpft sind Deutschlands Kirchen auch 2019 – Mitteldeutschland bildet da keine Ausnahme. Im vergangenen Jahr sind die Mitgliederzahlen stärker gesunken als in den Vorjahren. Von Benjamin Lassiwe Die Zahl der Kirchenaustritte steigt dramatisch, die Zahl der Taufen geht zurück: Die beiden großen Kirchen verlieren weiter Mitglieder. Zum Jahresende 2019 zählten zur Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens noch 663 525 Personen, wie aus einer am 26. Juni in Hannover von...

  • 02.07.20
  • 40× gelesen
  •  3
  •  1

Blickpunkt

 Premium

Thüringen: Jugendherbergen wieder geöffnet
Mehr als der Verein mit dem Hagebuttentee

In diesem Jahr wird die Jugendherbergsidee 111 Jahre alt. Wo sonst lebhaftes Kommen und Gehen herrscht, war es zwei Monate still. Seit Juni haben die Häuser wieder geöffnet. Über den Neustart sprach Beatrix Heinrichs mit dem Vorsitzenden des Landesverbands, Siegfried Wetzel. Wie gehen die Jugendherbergen mit Corona um? Siegfried Wetzel: Die Pandemie hat unsere Häuser schwer getroffen. Als am 18. März die Jugendherbergen geschlossen wurden, mussten wir in 19 Einrichtungen 200 Mitarbeiter...

  • 04.07.20
  • 4× gelesen

Mein Konfi-Spruch:

1. Korinther 13, Vers 13 Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen. Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin

  • 27.06.20
  • 105× gelesen
  •  1
 Premium
"Da mut wie dör": Die 99-jährige Alice Happek nimmt es gelassen. Eigentlich wollte die Insulanerin im April ihre "Engelkonfirmation" feiern. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das seltene Konfirmationsjubiläum in den September verschoben werden.
  2 Bilder

Jubiläum
"Engel" muss warten

Vor 85 Jahren konfirmiert: Silberne, goldene, diamantene, eiserne oder sogar Gnadenkonfirmationen mag es ja ab und zu noch geben. Aber eine Engelkonfirmation? Das kommt in Deutschland nur alle Jubeljahre mal vor – so wie jetzt auf der Nordseeinsel Langeoog. Von Dieter Sell Da stehen sie, mitten in den Dünen der ostfriesischen Nordseeinsel Langeoog. Das alte Foto zeigt neun junge Leute, Konfirmanden, festlich angezogen, meist mit einem Lächeln auf den Lippen. Sieben Mädchen mit...

  • 27.06.20
  • 16× gelesen
  2 Bilder

Kommentiert
Was für ein Leben!

 Von Hartmut Walsdorff Auf der Seite 3 steht der bewegende Bericht über eine Dame, die ihr 85. Konfirmationsjahr feiern konnte. Äußerst selten, gewiss. Ich will das auch nicht toppen. Aber mir steht Katharina Schwinger wieder vor Augen. Ich war drei Jahre alt, als einer meiner vier älteren Brüder und ich zu Tante Käthe in den ersten, kurz nach Kriegsende von den West-Alliierten genehmigten kirchlichen Kindergarten in Berlin-Lichterfelde kamen. Als Halbwaisen. Andere Kinder waren...

  • 27.06.20
  • 17× gelesen
Online: Pastor Sebastian Fitzke hält den Konfirmationsgottesdienst als Video-Konferenz.

Kreativ: Konfirmation per Video
Segensworte aus dem Computer

Konfirmationen sind wichtige Momente des Erwachsenwerdens: Hinter dem Pfarrer schreiten die Jugendlichen durch das Kirchenschiff, die Gemeinde erhebt sich. Omas und Opas blicken stolz auf ihre Enkel, und Orgelmusik erfüllt den Raum. In Zeiten der Corona-Pandemie ist aber alles anders. Die evangelische Brücke-Gemeinde in Braunschweig hat trotzdem einen Weg gefunden, Jugendlichen die Konfirmation zu ermöglichen: per Video-Schalte ins heimische Wohn-zimmer. Für Ladina Polzin ist der langersehnte...

  • 27.06.20
  • 24× gelesen
 Premium
Antike Fresken gehören zu den wenigen Quellen zu den frühen Gemeinden. So wie auf dem Foto aus der römischen Domitilla-Katakombe zu sehen.
  3 Bilder

Diskussion
Urgemeinden – (k)eine Idealform

In der Ausgabe Nr. 21 vom 24. Mai beschrieb der Theologe Andreas Ebert Urgemeinden als Vorbild für heutige Hauskirchen. Markus Schmidt widersprach dieser Auffassung in einem Leserbrief. Wie die Kirchenhistorikerin Katharina Bracht das Thema einordnet, lesen Sie hier.  Zunächst ein Auszug aus dem Leserbrief von Markus Schmidt, als Entgegnung auf den Beitrag "Die ordnende Kraft der Liebe" von Andreas Ebert: "Verabschieden wir uns von historistischen und romantischen Vorstellungen des 19....

  • 26.06.20
  • 20× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

 Premium
  10 Bilder

Himmlische Herbergen vor der Haustür

Last Minute Reisen: Corona stellt in diesem Jahr die Urlaubsplanung auf den Kopf. Nach den Lockerungen haben sich die kirchlichen Tagungs- und Gästehäuser auf die veränderten Bedingungen eingestellt. Von Willi Wild Himmlische Herbergen" – das klingt vielversprechend. Hinter dem Namen verbirgt sich die Arbeitsgemeinschaft evangelischer Tagungs- und Gästehäuser in Deutschland. Der Zusammenschluss vertritt rund 300 Jugend-, Bildungs-, Tagungs- und Ferienhäuser. Auch Einrichtungen in...

  • 04.07.20
  • 3× gelesen
 Premium
Die Kirche Unterröblingen sollte einst dem Tagebau weichen.

Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda
Die Kirche bleibt im Dorf

Die Dorfkirche in Unterröblingen gehört zu den ältesten im Seengebiet Mansfelder Land. Der romanische Bau entstand im 12. Jahrhundert. Obwohl er im 17. und 18. Jahrhundert verändert wurde, ist viel von der ursprünglichen Gestalt erhalten. Hätte es die Wende nicht gegeben, stünde St. Nicolai jetzt nicht mehr dort, wo sie steht, ja gäbe es das ganze Dorf nicht mehr. Der Ort war vom Braunkohletagebau bedroht und sollte den Kohlebaggern weichen. Seit 1983 durften keine Baumaßnahmen mehr an der...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 03.07.20
  • 4× gelesen
 Premium
Sehenswert: In über 70 Kirchen in der Altmark finden sich mittelalterliche Wandmalereien. Dazu zählt auch diese gut erhaltene "Maiestas Domini"-Darstellung in der Dorfkirche von Altmersleben.

Projekt „Mittelalterliche Wandmalereien in altmärkischen Kirchen“
Gemalter Glaube

Die Altmark verfügt über einen ganz besonderen Schatz, ein kulturelles Erbe, das seinesgleichen sucht. Dort hat sich wie in keiner anderen Region Deutschlands ein reicher Bestand an mittelalterlichen Wandmalereien in Kirchengebäuden erhalten. Die ältesten davon stammen aus dem 13. Jahrhundert, der größte Teil führt den Betrachter ins 15. Jahrhundert. Die Bilder, ob figürliche oder großflächige ornamentale Darstellungen, sind nicht nur einfach ein Wandschmuck, sondern integraler Bestandteil der...

  • Salzwedel
  • 03.07.20
  • 6× gelesen
 Premium
Lars Hausigk

Gera: Jurist ist neuer Präses der Kreissynode
"Es braucht einen Plan"

Lars Hausigk ist seit Mai Präses der Kreissynode im Kirchenkreis Gera. Der Geraer Rechtsanwalt, Jahrgang 1971, engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich. Wolfgang Hesse sprach mit dem 49-Jährigen über Pandemie, Projekte und Persönliches. Die Pandemie hat verändert, wie wir als Gemeinde Glauben leben. Wie haben Sie die Situation des Abstands und Verzichts empfunden? Lars Hausigk: Online-Gottesdienste und die Verbindung über die sozialen Medien haben die Gemeinden zusammengehalten. Aber...

  • 02.07.20
  • 7× gelesen
Noch steht die Stabkirche ganz dicht am Wald.

Stabkirche in Stiege
Plan für den Umzug steht

Zum 116. Jubiläum der Weihe unserer Kirche im Mai 2021 soll der Aufbau beginnen.“ Für Regina Bierwisch vom Verein „Stabkirche Stiege“ steht der Zeitplan des spektakulären Umzugs des besonderen Gotteshauses fest. Gegenwärtig befindet sich die Kirche noch am Albrechtshaus zwischen Stiege und Güntersberge. Doch ihre Tage dort sind gezählt. Riesige Steine sechs Kilometer weiter gegenüber dem Stieger Bahnhof der Harzer Schmal-spurbahnen weisen bereits auf den späteren vereinseigenen Platz....

  • Halberstadt
  • 02.07.20
  • 13× gelesen

Pilgerkirche Schmira
Dem Himmel ganz nah

„Auch wenn man hier von dicken Mauern umgeben ist, fühlt man sich dem Himmel nah", so steht es im Gästebuch der Kirche St. Nikolaus in Schmira. Die Pilger-kirche im Kirchenkreis Erfurt begeht in diesem Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum. "Seit 2015 haben über 200 Pilger hier übernachtet. Einen Pilgerhund hatten wir auch schon. Der musste aber draußen schlafen", berichtet Gemeindepädagogin Friederike Hempel, eine von 20 Ehrenamtlichen, die sich hier engagieren. Dieser Sommer sei wie gemacht für...

  • 02.07.20
  • 9× gelesen

Eine Welt

Für zwei Wochen sollen die ausgegebenen Lebensmittel reichen.

Blickwechsel
Kenia: Neue Wege in der Corona-Krise

Sabina Lemiliko wartet geduldig, bis sie an die Reihe kommt. Die 51-jährige Kenianerin aus dem Volk der Massai hofft auf ein paar Kilo Maismehl, Mais und Bohnen. Die Mutter von neun Kindern lebt im zentralen Hochland von Kenia, in einer weiten Savanne. Auch wenn hier noch keine Covid-19-Infektionen bekannt wurden, hat das Virus die Menschen schon getroffen. In Kenia sind die Fallzahlen insgesamt relativ niedrig. Bei einer Bevölkerung von knapp 50 Millionen wurden rund 4300 Infektionen erfasst....

  • 03.07.20
  • 9× gelesen
Mitri Raheb, Pastor und Präsident der Universität für Kunst und Kultur

Tourismusbranche von Corona-Krise getroffen
Palästinenser leiden doppelt

Der Tourismus im Heiligen Land leidet sehr unter der Corona-Krise: «Für palästinensische Städte wie Bethlehem und Jericho, die völlig auf den Tourismus angewiesen sind, ist die Situation gravierend», sagt Mitri Raheb, Präsident der Dar-al-Kalima-Universität für Kunst und Kultur in Bethlehem und lutherischer Pastor. In Bethlehem zum Beispiel «arbeiten rund 37 700 Menschen in der Tourismus-Branche, sie sind plötzlich von heute auf morgen arbeitslos geworden». Raheb rief die...

  • 01.07.20
  • 14× gelesen

Aus aller Welt
Ordensfrauen gestalten Gebetswoche 2021

Genf/Frankfurt a. M. (epd) – Die Gebetswoche für die Einheit der Christen wird im kommenden Jahr von Frauen aus der Schweiz gestaltet. Unter dem biblischen Motto «Bleibt in meiner Liebe und ihr werdet reiche Frucht bringen» haben die Schwestern der «Kommunität von Grandchamp» die Materialien für die Vorbereitung der Gebetswoche entworfen. Zu der in den 1930er-Jahren ins Leben gerufenen klösterlichen Gemeinschaft gehören etwa 50 Schwestern aus verschiedenen Kirchen und Ländern. Die Materialien...

  • 30.06.20
  • 5× gelesen
 Premium
Gemeinschaft, Solidarität und Einfachheit: Deshalb kommen jedes Jahr Tausende Jugendliche in der Gemeinschaft von Taizé im französischen Burgund zusammen, hier in der Kirche der Versöhnung.
  2 Bilder

Für Jung und Alt
Die geistliche Tankstelle

Seit über 50 Jahren zieht die Gemeinschaft von Taizé jugendliche Christen aus ganz Europa, ja aus der ganzen Welt an. Jene von einst sind heute im Rentenalter – und doch kommen immer neue. Warum? Von Alexander Brüggemann So leer haben wir Taizé noch nie erlebt“, sagte Frère Timothee, einer der Brüder, kürzlich in einem Interview. Eine Epidemie wie Corona ist aber offenbar das einzige, was junge Christen von der Reise in das kleine Dorf in Burgund abhält. Seit Jahrzehnten ist die...

  • 27.06.20
  • 14× gelesen

Blickwechsel
Ecuador: Zuerst unzählige Tote, nun unzählige Bettelnde

Eine lange Autoschlange wälzt sich zum Parque Metropolitano im Norden der ecuadorianischen Hauptstadt Quito. Am ersten Samstag nach zehn Wochen in Quarantäne mit strenger Ausgangsperre von 14 Uhr bis 5 Uhr morgens zieht es zahlreiche Familien der Mittelschicht ins Freie. Seit Anfang Juni gelten in Quito erste Lockerungen, Parks sind wieder zugänglich, die meisten Geschäfte haben geöffnet. Was für die einen Freiheit bedeutet, war für andere auch zuvor schon Notwendigkeit: Im Südteil von...

  • 25.06.20
  • 17× gelesen

Aus aller Welt
Istanbul: Neue Debatte um Hagia Sophia

Frankfurt a. M. (epd) – In der Debatte um den Status der Hagia Sophia in Istanbul hat der armenisch-apostolische Patriarch von Konstantinopel, Sahag Mashalian, die Idee befürwortet, den Status des antiken Sakralbaus als Gebetsstätte für Muslime und Christen wiederherzustellen. Die Hagia Sophia sollte als Kult- und Gebetsstätte, aber nicht als Museum erhalten werden, so Mashalian. Sie solle wieder als «Ort des Gottesdienstes» dienen; sie sei groß genug, dass sowohl Christen als auch Muslime dort...

  • 24.06.20
  • 29× gelesen
  •  1

Glaube und Alltag

  2 Bilder

Wort zur Woche
Ob Klavier oder Papierflieger – Lastenträger sind gefragt

 Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Galater 6, Vers 2 Sie schleppen viele Kartons, meine Umzugshelfer. Da hat sich einiges angesammelt. Ein großer Teil ist mit Büchern gefüllt. Als die Helfer dann auch noch das Klavier transportieren sollen, stöhnen sie. Das Gewicht lässt sich schon beim Anblick erahnen. Vor so mancher Last erschrecken wir, auch den nicht sichtbaren. Zu groß erscheint der Aufwand, die Kraftanstrengung. Wir brauchen ein Gespür für das, was...

  • Weimar
  • 04.07.20
  • 7× gelesen
  2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Zu viel Uneindeutiges

Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann … Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Römer 12, Verse 17 + 21  Lieber Bruder Paulus! Wenn es doch so einfach wäre! Das Gute als gut und als böse das Böse zu erkennen. In den Märchen, die man sich in unserem Land erzählt, ist das so. Die gute Fee, die böse Fee. Die böse Hexe, die guten Kinder. Am Ende siegt das Gute, indem es das Böse vertreibt. Ja, wenn es doch so...

  • 04.07.20
  • 6× gelesen
 Premium
Den persönlichen Berg finden: Jesus nahm bewusst auf einem Berg Aus-zeiten. Wenn die Urlaubsreise ausfallen muss, gilt es zuhause persönliche "Berge der Auszeit" zu finden – ob im übertragenen Sinne oder ganz praktisch etwa wie hier im Elbsandsteingebirge.

Impuls
Kontrastprogramm zum Alltag

Selbstverständlich war für viele der Sommerurlaub in fremden Gefilden. Das Reisen wird in den nächsten Wochen und Monaten in jedem Fall anders sein. Viele werden zuhause bleiben. Von Kerstin-Marie Berretz In diesem Jahr ist alles anders. Die Corona-Krise hat das ganze Leben auf den Kopf gestellt und viele Pläne zunichte gemacht. Und auch, wenn der Lockdown vorbei ist und die Grenzen zu den Nachbarländern langsam wieder geöffnet wurden, müssen doch viele Menschen ihre Urlaubspläne in...

  • 03.07.20
  • 7× gelesen
Leere inmitten der Fülle

3. Juli - Tag des Apostels Thomas
GLAUBENDES NICHTSEHEN

Heute am 3.Juli feiert die Kirche den Tag ihres Apostels Thomas. Dessen Schädel wird in der Sioni-Kathedrale in Tiflis (Georgien) aufbewahrt und dort als Reliquie verehrt. Der Hauptteil der Thomasreliquien kam jedoch mit den Kreuzfahrern 1258 nach Ortona in Italien und befindet sich heute in der Unterkirche des Domes San Tommaso Apostolo. Das ursprüngliche Grab des Mannes, von dem berichtet wird, er sei immer gerade dann nicht anwesend gewesen, wenn  Wunder passierten, - dieses Grab ist in...

  • Wittenberg
  • 03.07.20
  • 38× gelesen
  •  2
Bild: Herr Weizenegger

Andacht
Gepflanzt wie ein Baum am Wasser

Liebe Mitmenschen! Wir unternehmen heute eine Reise ins 432 Kilometer entfernte Burgau. Genauer gesagt in die evangelische Christuskirche. Pfarrer Peter Gürth spricht die Fragen aus, die auch mich in diesen Tagen vermehrt beschäftigen. Vom „Brennglas“ oder vom „Katalysator“ von Entwicklungen ist angesichts der Coronakrise in der Politik, in den Medien und in der Kirche die Rede. Es sind Fragen, die treffen evangelische Kirchengemeinden in den alten und den neuen Bundesländern gemeinsam. Wer...

  • Apolda-Buttstädt
  • 27.06.20
  • 26× gelesen
  2 Bilder

Wort zur Woche
Wer sucht, will mehr fürs Leben

 Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Lukas 19, Vers 10 Wer sucht, will was. Eine Familie sucht dringend eine Wohnung. Sie braucht sie einfach. Der Pilzsammler durchstreift den Wald. Er will unbedingt Pilze zum Abendbrot essen. Eine andere ist auf Partnersuche. Sie will nicht mehr einsam sein. Der Sammler stöbert bei ebay-Kleinanzeigen. Und wenn er ein rares Stück sein Eigen nennt, ist er glücklich. Wer sucht, will was. Wer sucht, will mehr fürs...

  • 27.06.20
  • 11× gelesen

Feuilleton

Auch nach 150 Jahren hat die Postkarte nichts von ihrer Faszination eingebüßt. In Stuttgart gibt es sogar eine professionelle Postkartenschreiberin. Sabine Rieker (Foto) verschickt Grüße im Abonnement.

Urlaub
Jeder Gruß ein Unikat

Den Lieben daheim eine Postkarte zu senden, ist Tradition, wenn man verreist. 151 Jahre alt ist die kleine Mitteilung aus Karton – und sie behauptet sich auch heute. Von Florian Riesterer  An manchen Tagen sind es bis zu 40 Postkarten, die Sabine Rieker schreibt. Die 32-jährige Stuttgarterin sitzt gerne in ihrem Stammcafé und lässt ihrem Kugelschreiber freien Lauf. «Liebe Seele», beginnen ihre Karten meist und enden mit «Die Postkartenschreiberin». Seit ein paar Jahren sind es nicht mehr...

  • 02.07.20
  • 15× gelesen
Ein 1:1-Konzert in Volkenroda.

Freundeskreis für die Sommerkonzerte Volkenroda wird zum Verein
Corona-Krise macht Thüringer Konzert-Projekt international erfolgreich

Am kommenden Samstag (4. Juli) wird ein Förderverein „Freundeskreis für die Sommerkonzerte Volkenroda“ gegründet. Anmeldungen sind noch möglich: freundeskreis@sommerkonzerte-volkenroda.de. Die beliebten Sommerkonzerte müssen in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen. Dafür verbreitet sich ein Projekt der Sommerkonzerte des vergangenen Jahres deutschlandweit und mittlerweile sogar international mit großem Erfolg, denn die „1to1concerts“ konnten trotz der Beschränkungen der Corona-Krise...

  • Mühlhausen
  • 02.07.20
  • 7× gelesen
  6 Bilder

Reaktionen

Die Kirchen haben in der Corona-Krise versagt, meint Christine Lieberknecht. Für ihre Meinung erntet die ehemalige thüringische Ministerpräsidentin Widerspruch, aber auch Unterstützung. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm wies die Kritik entschieden zurück. Lieberknecht tue damit allen Seelsorgern Unrecht, die sich in den vergangenen Monaten aufgerieben hätten. „Die Kirchen haben unter schwierigsten Bedingungen das ihnen Mögliche getan“, sagte Bedford-Strohm. „Eine solche Schelte...

  • 01.07.20
  • 17× gelesen
  •  1
  5 Bilder

Namen

Mit 100 Jahren ging Lisel Heise als wohl älteste Stadträtin der Welt in die Politik, um für ihre nordpfälzische Heimatstadt Kirchheimbolanden ein Freibad zurückzubekommen – jetzt kehrt sie ihrem Amt nach einem Jahr den Rücken. Ihr «Werkzeug» – Augen, Ohren und die grauen Zellen seien nicht mehr voll leistungsfähig, so Heise. Die ehemalige Lehrerin und engagierte Protestantin war bei der rheinland-pfälzischen Kommunalwahl 2019 auf Listenplatz eins der Wählergruppe «Wir für Kibo» in den Stadtrat...

  • 29.06.20
  • 10× gelesen
  4 Bilder

Menschen der Woche
Mareile Höppner ist optimistisch

Der Musik-Mediziner Eckart Altenmüller warnt Chöre und Gesangvereine davor, zu schnell wieder mit dem gemeinsamen Singen zu beginnen. Weil Chorgesang mit dem Atmen zu tun habe, bestehe ein hohes Risiko, sich zu infizieren. In diesem Fall könne sich das Virus tief in der Lunge einnisten. Als Vorsitzende der Stiftung «Singen mit Kindern» hat Gerlinde Kretschmann Eltern dazu aufgerufen, regelmäßig mit ihren Kindern zu singen. Das könne ein Abendlied vor dem Einschlafen, ein Morgenlied oder ein...

  • 23.06.20
  • 28× gelesen

Vorgestellt
Nicht nur Gesang, das Herz spricht – zurücklehnen, genießen!

Wiederum ist eine CD von Jay Ale-xander erhältlich mit dem Titel „Du meine Seele, singe“. Sie enthält bekannte und auch weniger bekannte Lieder. Wer denkt, das wäre doch etwas für unsere gegenwärtigen stummen Gottesdienste, der irrt. Sie will und kann keinen Gemeindegesang ersetzen. Zurücklehen, genießen! Jay Alexander, geboren 1971 in Pforzheim, schloss sein Gesangsstudium an der Musikhochschule Karlsruhe als Opernsänger ab. Seine warme Tenorstimme kann man in den Fächern Klassik, Pop und...

  • 19.06.20
  • 17× gelesen

Leserreisen

Tifles/Tblissi

Reiseveranstalter reagieren auf die weltweite Ausbreitung des Coronavirus
Leserreisen: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Zunächst die gute Nachricht: Unsere Leserreise nach Georgien vom 4. bis 12. September ist noch nicht abgesagt. Andere Reisen müssen wegen der Corona-Krise verschoben werden. Das weltberühmte Passionsspiel von Oberammergau kann nicht über die Bühne gehen und ist um zwei Jahre verschoben worden. Dies hat der Veranstalter, der Oberammergauer Kulturbetrieb, in der vergangenen Woche mitgeteilt. Die Einschätzung des zuständigen Gesundheitsamtes würde keine Zweifel daran lassen, dass eine...

  • 26.03.20
  • 132× gelesen
  4 Bilder

Aufführungen wegen Coronavirus auf 2022 verschoben
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2020 zählt man das 42. Spiel, in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der...

  • Weimar
  • 17.10.19
  • 181× gelesen
Gergeti
  3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 201× gelesen
  4 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 133× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 180× gelesen

Service + Familie

Digital unterversorgt
Altenheime müssen ans Netz

Während des Corona-Shutdowns zeigte sich: Alten Menschen, die besonders unter der Kontaktsperre litten, fehlt oft der Zugang zu internetbasierter Kommunikation. Von Claudia Rometsch (epd) «Corona hat vielen Senioren die Augen dafür geöffnet, wie nützlich digitale Medien sein können», sagt Sabine Jörk, Vorsitzende der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft Medien (EAM) des Deutschen Evangelischen Frauenbundes. Viele Senioren hätten Smartphones oder Tablets zu Hause liegen, aber niemanden, der...

  • 24.06.20
  • 17× gelesen
 Premium
Gemeinsam draußen: Die Stämme in Thüringen fiebern der Zeit entgegen, da Pfadfinderaktivitäten wieder möglich sind. Auch die für Juni geplante Bundesversammlung des Verbandes Christlicher Pfadfinder ist abgesagt und auf Ende November verschoben.
  2 Bilder

Christliche Pfadfinder
Den Knoten lösen

Mehr als von Wald, Zelt, Gitarre, Lagerfeuer leben die Pfadfinden von Gemeinschaft. Gruppenstunden und Sommerlager aber sind in diesem Jahr abgesagt. Wie die Thüringer Stämme mit einer "Fingerübung" versuchen, den Zusammenhalt auf Distanz zu stärken. Von Klaus-Dieter Simmen "Derzeit liegen alle Aktivitäten auf Eis“, sagt Udo Wich Heiter, Landessprecher des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) in Mitteldeutschland. Gleichzeitig gehört er der Leitung vom Stamm "Drei...

  • 21.06.20
  • 28× gelesen

Geh aus, mein Herz

Im Kirchenkreis Apolda-Buttstädt können Kinder und Familien am 14. Juni Pilgerstempel sammeln. Auf einer Wanderung von Bad Sulza nach Darnstedt gibt es viel zu hören, zu lauschen, zu entdecken. Treffpunkt ist 15 Uhr an der Stadtkirche. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitte vorher anmelden unter ilgie-kat.ap@web.de oder (0 36 44) 55 14 39. Dort gibt es von Gemeindepädagogin Ilona Giese nähere Informationen.

  • Apolda-Buttstädt
  • 12.06.20
  • 31× gelesen
Mit Herz und Handhygiene: Unter Beachtung der Ländervorschriften und Abstandsregeln sind Hochzeiten auch während der Pandemie möglich. Sowohl im Standesamt als auch inzwischen in der Kirche.

Hochzeit
Kann das "Ja" warten?

Wochenlang bereiten sich Paare darauf vor. Alles soll perfekt sein, die Vorfreude ist riesig. Doch wegen der Corona-Krise können Trauungen zurzeit nicht stattfinden – oder nicht so, wie man sich den schönsten Tag im Leben vorstellt. Von Carina Dobra Die Deko liegt verpackt im Arbeitszimmer, der Gottesdienst war bis ins kleinste Detail geplant, die Liedblätter waren gedruckt. Alles war vorbereitet für ihren großen Tag. Nun ist klar: Das wird nichts. Robin Wagner und seine Frau Rebecca...

  • 07.06.20
  • 53× gelesen

Jena - TV Kindergottesdienste
Sonntagsretter Pfingsten 2020

Heute Verabschieden sich die Sonntagsretter nach 10 Wochen von euch, liebe Kinder. Wir hoffen es hat euch gefallen und vielleicht sehen wir uns ja wieder. Aber bevor es zu Ende geht, bleiben ja noch ein paar Fragen: Treffen sich Lukas und Engelbert und Ohmen vielleicht doch noch? Was macht der Tüftler denn jetzt und was hat euch denn am besten gefallen bei den Sonntagsrettern? Die Antworten und einen kleinen Rückblick könnt ihr heute sehen. Wir wünschen euch ein fröhliches Pfingsten und...

  • Jena
  • 31.05.20
  • 22× gelesen

Jena - TV Kindergottesdienste
Sonntagsretter Pfingsten 2020

Heute Verabschieden sich die Sonntagsretter nach 10 Wochen von euch, liebe Kinder. Wir hoffen es hat euch gefallen und vielleicht sehen wir uns ja wieder. Aber bevor es zu Ende geht, bleiben ja noch ein paar Fragen: Treffen sich Lukas und Engelbert und Ohmen vielleicht doch noch? Was macht der Tüftler denn jetzt und was hat euch denn am besten gefallen bei den Sonntagsrettern? Die Antworten und einen kleinen Rückblick könnt ihr heute sehen. Wir wünschen euch ein fröhliches Pfingsten und...

  • Jena
  • 31.05.20
  • 22× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.