Panorama

Aktuelles

Plakat
2 Bilder

Jesu Leben in Terzinen
Woltersdorf 29.9.2019 um 16.00 Uhr

Während der Lutherdekade (2007 bis 2017) zum Gedenken an die Reformation von 1517 wurde auf dem Dachboden der Kirche in Rahnsdorf eine vergessene hölzerne Heiligenfigur gefunden. Es handelt sich um die Heilige Katharina von Alexandrien, über die viele Legenden kursieren, die es als historische Person so aber nachweislich nie gegeben hat. Katharina hießen auch die Gattinnen der Reformatoren Luther und Melanchthon. Eine weitere Katharina, über die ähnlich wenig gesichert bekannt ist wie über...

  • Wittenberg
  • 23.09.19
  • 38× gelesen
4 Bilder

Landesbischof in der Altmark
Landesbischof Friedrich Kramer beim Bikergottesdienst in der Klosterkirche Jerichow

Landesbischof Friedrich Kramer predigte im Festgottesdienst anlässlich der Mitteldeutschen Kirchenmusiktage und ließ sich anschließend noch vom Superintendent auf dem Motorrad zum Bikergottesdienst in das Kloster Jerichow entführen. Spontaner Begeisterungsruf eines Bikers: "Der Bischof in unserem Gottesdienst; das glaubt uns jetzt wieder kein Schwein."

  • Stendal
  • 23.09.19
  • 122× gelesen

"Bahnbrechendes Dokument" des Ökumenischen Arbeitskreises vorgestellt
Abendmahl für alle

Das Votum zur wechselseitigen Abendmahlsteilnahme verdient aus Sicht des katholischen Bischofs Gerhard Feige Wertschätzung und Respekt. Der Vorsitzende der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz sagte vergangene Woche in Magdeburg: "Der Ökumenische Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen stößt mit seinem Votum zur wechselseitigen Teilnahme von katholischen und evangelischen Christen an Abendmahl und Eucharistie auf dem ökumenischen Weg eine Tür weit auf." Eine solche...

  • 22.09.19
  • 23× gelesen

Interkulturelle Woche beginnt

Halle (epd) – Kirchengemeinden und Einrichtungen beteiligen sich an der Interkulturellen Woche vom 22. bis zum 29. September. Unter dem Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen" gehören Konzerte, Gottesdienste, Feste, Workshops, Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen und Sportturniere zum Programm. Die bundesweite Eröffnung findet am 22. September in Halle mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Moritzkirche mit evangelischen, katholischen und griechisch-orthodoxen Geistlichen statt. Zu...

  • 22.09.19
  • 13× gelesen
  •  1
G+H Nr. 38. vom 22. September (14. Sonntag nach Trinitatis)
3 Bilder

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Der Koffer aus Müngersdorf

Fußballer, das sind echte Kerle. Die spielen bei Regen und Schnee, nehmen Bänderdehnungen in Kauf und liefern selbst nach Verlängerungen mit Elfmeterschießen noch zitierfähige Sätze - die vom "Loddar" gehören inzwischen zu den Evergreens im Lexikon der geflügelten Worte. Vergessen wir mal die Klischees. Dass Fußballer (siehe der treuherzige Matthäus), Vereine und Fans dem Ledermurmel-harten Image nicht gerecht werden müssen, zeigt ein Blick nach Köln.  Pünktlich vor dem Welt-Alzheimer-Tag am...

  • 20.09.19
  • 42× gelesen

Kirchbautag: Kirche als öffentlicher Raum

Erfurt (epd) – Zum 29. Evangelischen Kirchbautag in Erfurt werden vom 19. bis 22. September rund 350 Gäste aus ganz Deutschland und dem Ausland erwartet. Unter dem Thema "Aufgeschlossen – Kirche als öffentlicher Raum" seien Stadterkundungen, Vorträge, Exkursionen, Kulturveranstaltungen, Ausstellungen, Workshops sowie Gespräche zur Rolle der Kirchen in Städten und der ländlichen Region geplant, teilte die gastgebende Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) mit. Mit Blick auf den...

  • Erfurt
  • 20.09.19
  • 11× gelesen

Blickpunkt

 Premium
Martin von Gehren mit Ordensmantel und Johanniter-Kreuz vor dem Hauptportal des Magdeburger Doms. Am Sonntag wird er mit den Ordensmitgliedern und der Domgemeinde Gottesdienst feiern.
2 Bilder

Das Kreuz der Ritter

Johanniter: Der Glaube an Christus und der Dienst am Nächsten sind die Grundlage des Johanniterordens. Am Wochenende begeht die Provinzial-Sächsische Genossenschaft des Ordens ihren 150. Rittertag in Magdeburg. Katja Schmidtke und Willi Wild sprachen mit dem ehrenamtlichen Leiter der Ordensniederlassung, Martin von Gehren. Sie leben in der Altmark, heute treffen wir uns zum Gespräch in der Magdeburger Domgemeinde. Das Dompfarrhaus ist Ihnen nicht unbekannt, oder? Martin von Gehren: Richtig,...

  • 20.09.19
  • 19× gelesen
Beim "Roten Sofa" der Kirchenpresse auf dem Kirchentag ist Margot Käßmann, die prominente Theologin und Bestsellerautorin, gern gesehene Gesprächspartnerin. Während des Interviews mit Willi Wild standen die Kirchentagsbesucher dicht gedrängt an der Bühne.
2 Bilder

Interview: Käßmann predigt in Eisenach
Mensch, Mutter, Margot

Unruhestand: Margot Käßmann predigt zum Auftakt der "Achava Festspiele Thüringen" in Eisenach. Der christlich-jüdische Dialog und die Aufarbeitung der Kirchengeschichte liegen ihr am Herzen. Mit Willi Wild sprach sie beim Kirchentag in Dortmund auch darüber. Sie haben sich 2018 für ein halbes Jahr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Wie ging es Ihnen dabei? Margot Käßmann: Das war, ehrlich gesagt, großartig. Von Mai bis Dezember habe ich außer meinem Abschiedsgottesdienst keine...

  • 14.09.19
  • 107× gelesen
 Premium
An der Elbe ist Hans-Joachim Döring aufgewachsen, und bis heute lebt er an der Wasserader.
2 Bilder

Der Fluss des Lebens

Hans-Joachim Döring ist weitgereist. Studien- und Arbeitsaufenthalte in Südamerika oder Afrika gehören dazu. Seit 1997 lebt und arbeitet der promovierte Religionspädagoge in Sachsen-Anhalt und ist Beauftragter für Umwelt und Entwicklung der EKM am Lothar-Kreyssig-Ökumenezentrum in Magdeburg. Angela Stoye hat ihn Ihr Berufsleben ist eng mit dem Konziliaren Prozess verbunden. Wie kam es dazu? Hans-Joachim Döring: Globale Fragen und Ökumene haben mich früh interessiert. Von 1980 bis 1986...

  • 31.08.19
  • 54× gelesen
 Premium
Auf Sendung: Arnd Henze berichtete für die Tagesschau von der Sicherheitskonferenz in München. Seit dem Volontariat beschäftigt sich der Journalist vorrangig mit außenpolitischen Themen. Von 2012 bis 2019 war er im ARD-Hauptstadtstudio für das Ressort Außenpolitik zuständig. In der täglichen Berichterstattung ging es dabei vor allem um die Krisen und Konflikte: Ukraine, Syrien, Türkei, Brexit.
3 Bilder

Sommerinterview
Hey, wir haben Gesprächsbedarf

Streitbar: ARD-Journalist Arnd Henze hat ein Buch veröffentlicht. "Kann Kirche Demokratie?", fragt er darin. Willi Wild hat mit ihm ein Gespräch über Provokation, Spaltung und das toxische Erbe der Kirche geführt. Man kennt Sie noch als Hauptstadtkorrespondent aus der Tagesschau. Weniger bekannt ist, dass Sie ordinierter Theologe sind. Warum haben Sie Theologie studiert? Arnd Henze: Ich komme aus einem klassisch-protestantischen Elternhaus. Ich bin früh geprägt worden durch die Evangelische...

  • 25.08.19
  • 40× gelesen
  •  2
Dr. Matthias Quent ist Direktor des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft in Jena

Vortrag von Dr. Matthias Quent, Jena
Rechtsextremismus in ländlichen Räumen

Wir hören immer viele Negativmeldungen über den Ländlichen Raum – von Landflucht, Überalterung und anderes. Doch in letzter Zeit gibt es auch positive Nachrichten, dass die Lebensqualität auf dem Lande zwar anders, aber genauso gut ist wie in der Stadt. Der Rechtsextremismusforscher Dr. Matthias Quent aus Jena geht einmal der Frage nach, wie es mit dem „Rechtsextremismus in ländlichen Räumen“ aussieht. Dieser Vortrag ist am Mittwoch, den 18. September 2019, von 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr in der...

  • Altenburger Land
  • 23.08.19
  • 99× gelesen
 Premium
Geschichtsstunde in Familie: Großvater Georg Salzwedel (r.) erzählt seinem Enkel Lewin Scholz von früher. Die beiden reden gern miteinander. Für Lewin wird so Geschichte anschaulich. Das Erinnern ist für den pensionierten Pfarrer Georg Salzwedel eine Lebensaufgabe.

Aufarbeitung
Lebenserinnerung vererben

Zeitzeugen: Georg Salzwedel war Pfarrer in der Altmark und gehörte 1958 zu den ersten Mitgliedern der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, die das Versagen der protestantischen Kirche in der NS-Zeit thematisierte. Von Christiane Beyer Dass sein Großvater Georg Salzwedel hin und wieder an Schulen Vorträge hielt, hat Lewin Scholz als Kind schon mitbekommen. Nicht aber, worum es dabei ging. Irgendwann war dann der National-sozialismus auch für ihn Schulthema – und der heute 18-Jährige...

  • 22.08.19
  • 44× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Erst einmal schauen, dann entdecken und ausprobieren - Groß und Klein bei der Ausstellungseröffnung "Meditativer Spielplatz" in Niedergebra.
3 Bilder

Niedergebra hat nun einen „Meditativen Spielplatz“
Schaukeln in der Kirche

Fröhlich singend zog eine Gruppe von 14 Kindern samt Betreuern am Samstag in die St. Nicolai-Kirche in Niedergebra. Schon während sie sangen reckten sie die Hälse. „Was ist denn das?“, wurde leise getuschelt. „Und wie lecker das hier riecht!“, kam es aus der anderen Ecke. Wie recht sie hatten. Beides war bemerkenswert. In der Kirche erwartete die Kinder und die zahlreichen gekommenen Erwachsenen die Eröffnung der Ausstellung der Leipziger Künstlerin Kata Adamek. Kunst für alle Sinne. Zwei große...

  • Südharz
  • 23.09.19
  • 17× gelesen

Denkmalschutz
Hilfe für Johanniskirche

Werben (red) – Die treuhänderische Gisela und Ernst Alers-Stiftung in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz spendet ein weiteres Mal für die Restaurierung der Johanniskirche in Werben. Gemeinsam mit zahlreichen zweckgebundenen Spenden stehen 80 000 Euro für die Dachsanierung zur Verfügung. Die Instandsetzung des Kirchenschiffdachs hat bereits begonnen. Markgraf Albrecht der Bär (1100 bis 1170) schenkte die Festung Werben nach einer Pilgerfahrt ins Heilige Land dem in Jerusalem ansässigen...

  • Stendal
  • 23.09.19
  • 5× gelesen
20 Bilder

Wo Kuckuck und Esel das Phantom rocken

Am 21. September trafen Kuckuck, Esel, Phantom und Major Tom auf Bach und Telemann, auf Rock und Roll. In der Erlebnis-Kirche Wählitz war der 12. Hausmusiktag angesagt. Über 20 Mitwirkende von klein bis groß und von jung bis fast noch jung ließen Musik von Klassik bis Rock erklingen. Kleine und feine Melodien wechselten sich mit lustigen, gesungenen Geschichten ab. Liedermacher kamen zu Wort genauso wie Musicalhelden. Und alle Musizierenden hatten ihre eigene kleine Geschichte zur Musik und...

  • Naumburg-Zeitz
  • 22.09.19
  • 6× gelesen
 Premium
Vision vom Haus der Begegnung an der Georgskirche: Der Innenausbau läuft bereits

Haus der Begegnung
Mösthinsdorf öffnet Türen in die Region

Von Claudia Crodel  Eine Kirche ist Ort der Einkehr und des Glaubens. St. Georg in Mösthinsdorf in der Gemeinde Petersberg bei Halle wird seit etlichen Jahren auch für vielfältige Veranstaltungen genutzt: Konzerte, Lesungen, Ausstellungen. Kirchengemeinde und der seit nunmehr 20 Jahren bestehende Mösthinsdorfer Heimatverein wirken seit 1999 gemeinsam und haben sich ein großes Ziel gesetzt: Sie wollen Mösthinsdorf zu einem besonderen Ort der Musik, Kultur, der Rast und Begegnung entwickeln....

  • Halle-Saalkreis
  • 22.09.19
  • 12× gelesen
 Premium
Den Ruhestand und vor allem die Visionen für diese Zeit sollten Menschen nicht auf die lange Bank schieben, empfiehlt die christliche Initiative "Sempers".

Ruhestand
Wann, wenn nicht jetzt?

Ruhestand: Ein Boot restaurieren, ein Buch schreiben, dem Nachbarskind Nachhilfe geben oder Posaune lernen? Ein Workshop will Menschen helfen, den Übergang vom Arbeitsleben in den Ruhestand besser zu bewältigen. Von Dana Toschner Endlich weniger müssen, weniger Pflichten, weniger Verantwortung, kein Termindruck – die Rente klingt verlockend. Wenn es erstmal so weit ist, geraten dennoch viele Menschen in die Krise. Sie fühlen sich unzufrieden, unglücklich, gereizt, wissen nichts mit sich...

  • Halberstadt
  • 21.09.19
  • 13× gelesen

Eine Welt

Aus aller Welt
Rohingya vonVölkermord bedroht

Genf (epd) – Die in Myanmar verbleibenden Rohingya seien laut einem UN-Expertenteam der systematischen Verfolgung durch die Sicherheitskräfte ausgesetzt und weiter von einem Völkermord bedroht. Bereits bei ihrer Vertreibung ab August 2017 hätten die Streitkräfte in Myanmar Verbrechen verübt, die als Völkermord eingestuft werden könnten. Die internationale Gemeinschaft wurde aufgerufen, Wege zu finden, um die Verantwortlichen zur Rechen-schaft zu ziehen. Zudem sollte sich der Staat Myanmar vor...

  • 23.09.19
  • 5× gelesen

Aus aller Welt
Syrien: UN liefernwieder Hilfsgüter

Genf (epd) – Die Vereinten Nationen haben erstmals seit mehr als einem halben Jahr wieder Lebensmittel und andere Hilfsgüter an 15 000 Binnenflüchtlinge im Südosten des Bürgerkriegslandes Syrien geliefert. Ein Konvoi der UN und des Syrisch-Arabischen Roten Halbmondes mit 22 Lastkraftwagen habe die Güter in die abgelegene Region Rukban an der jordanischen Grenze gebracht. Die Hälfte der Notleidenden dort seien Kinder. Mit ihren Eltern seien sie vor der Gewalt in anderen Regionen geflüchtet und...

  • 22.09.19
  • 7× gelesen
 Premium
Neue Nutzung für alte Räume: Die Studentin Isabela de Pasquale führt Besucher durch die ehemalige Synagoge in Malacky. In der unteren Etage befindet sich heute eine Kunstschule für Kinder und Jugendliche.
2 Bilder

Slowakei
Ultranationalisten und Multikultur

Auf der Hut: Noch ist Antisemitismus in der Slowakei kein Problem. Doch seit dem Einzug Rechtsextremer ins Parlament ist man wachsam. Von Tomas Gärtner Die slowakische Politik erfüllt Juraj Stern mit Besorgnis. "Bei uns ist der Neonazismus im Aufwind", sagt der 78-jährige Wirtschaftsprofessor, Rektor der Paneuropäischen Universität in Bratislava. "Jetzt sitzen sie sogar im Parlament. Das jagt mir eine Gänsehaut über den Rücken." Gemeint ist die rechtsextreme "Volkspartei – Unsere...

  • 21.09.19
  • 8× gelesen




Vor allem in Gewässern ist Plastik ein Problem.

Blickwechsel
Afrikas Anti-Plastiktüten-Allianz

Plastiktüten, Plastikeinwegverpackungen und Mikroplastik: Vor allem für Strände, Flüsse und Meere hat Plastikmüll verheerende Folgen. Während nur wenige Staaten bislang Gesetze erließen, um Einwegverpackungen oder Mikroplastik einzudämmen, gibt es laut dem UN-Umweltprogramm UNEP bereits in 66 Prozent aller Länder Regularien, um den Müll an Plastiktüten zu reduzieren. 61 Staaten verbannten die Plastiktüte ganz aus dem Alltag. Vor allem in Afrika wächst die Anti-Plastiktüten-Allianz. Ruanda...

  • 20.09.19
  • 10× gelesen

Aus aller Welt
Soziale Ungleichheit gefährdet Bildungsziele

Berlin (epd) – Soziale Ungleichheit ist weltweit eines der größten Hindernisse für das Erreichen der UN-Bildungsziele. Das bestätigt eine Studie der Entwicklungsorganisation Oxfam. Während Bildung die Kluft zwischen Arm und Reich überwinden helfen könne, spalteten umgekehrt ungleich verteilte Bildungschancen noch weiter. Laut dem Bericht ist in armen Ländern die Chance, dass ein Kind aus einer armen Familie die Sekundarschule beendet, siebenmal geringer als für Kinder aus reichen Familien....

  • 18.09.19
  • 15× gelesen
  •  1

Aus aller Welt
Südafrika: Kritik an Ausländerfeindlichkeit

Pretoria (epd) – Südafrika wird wegen einer Welle fremdenfeindlicher Gewalt international kritisiert. Sambia sagte ein Freundschaftsspiel der Fußballnationalmannschaft ab. Die Afrikanisch Union (AU) verurteilte die Angriffe und Plünderungen. Auch die Absage des ruandischen Präsidenten, der zu einem Besuch erwartet worden war, wird als Reaktion auf die Gewalt gewertet. Bei den landesweiten Übergriffen auf Zuwanderer wurden seit vergangener Woche mindestens zehn Menschen getötet und mehre...

  • 12.09.19
  • 10× gelesen

Glaube und Alltag

 Premium
Freitagabend:  Elizabeth Gorin und Ehemann Dimitri feiern Schabbat. "Ich verstehe nicht, warum die Christen die alten Bräuche und Feste ignorieren und durch neue ersetzt haben», sagt Elizabeth Gorin.

Von Juden, die an Jesus glauben

Christen glauben an Jesus, Juden nicht. Dass es Menschen gibt, die sich Juden nennen und Jesus als Erlöser anerkennen, stößt oft auf Unverständnis – vor allem bei Juden. Von Jana-Sophie Brüntjen Ein Hinterhof im Frankfurter Nordend. In einem weiß getünchten Raum im Souterrain feiern 30 Menschen einen Gottesdienst: Die Kerzen auf einem siebenarmigen Leuchter, der Menora, brennen – aber auf den Tischen sind Bibeln ausgelegt. Die Gläubigen singen hebräische Psalmen – und sie preisen Jesus...

  • 23.09.19
  • 8× gelesen
Heiko Ackermann, Pfarrer und Schulseelsorger, Erfurt

Wort zur Woche
Mit einem Lied auf den Lippen – Laudato si

Wort zur Woche Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Psalm 103, Vers 2 Freitagmorgen, ich habe Religionsunterricht in einer 5. Klasse. Zum Stundenbeginn singen wir immer ein Lied. Heute ist es „Laudato si, o mi signore.“ Übersetzt heißt das so viel wie „Sei gelobt, mein Herr.“ Im Lied wird aufgezählt, wofür wir Gott loben können: für die Welt, für Meer und Kontinente, für das Scheinen der Sonne und das Fallen des Regens, für die Erschaffung der Tiere...

  • 21.09.19
  • 12× gelesen
Mathias
Imbusch,
Superintendent des
Kirchenkreises Torgau-
Delitzsch

Predigttext zum Sonntag
Wieder neu positionieren

Und Jakob tat ein Gelübde und sprach: Wird Gott mit mir sein und mich behüten auf dem Wege, den ich reise, … so soll der Herr mein Gott sein. 1. Mose 28 Vers 21 Diesem kleinen Abschnitt kann man eigentlich nur gerecht werden, wenn man ihn im Zusammenhang der ganzen Geschichte Jakobs liest. Die reicht im ersten Mosebuch von Kapitel 25 bis 33 und dreht sich um eine Verhältnisbestimmung, nämlich zwischen Jakob – der am Ende Israel heißen wird – und Gott. Oder besser andersherum. Es ist...

  • 18.09.19
  • 9× gelesen
 Premium
Durchschnittlich 10 Euro wurden im digitalen Klingelbeutel und am stationären Spendenterminal in der Duisburger Salvatorkirche gespendet, mehr als bei einer traditionellen Bargeld-Spende.

Testphase
Digitaler Klingelbeutel mit verhaltener Resonanz

Seit einem halben Jahr testet die evangelische Salvatorkirche in Duisburg als eine der ersten Kirchen in Deutschland im Rahmen eines Modellprojekts die digitale Kollekte. Besucher können dort nicht nur bar, sondern auch kontaktlos mit Karte oder Smartphone spenden – entweder an einem stationären Spendenterminal oder mittels eines digitalen Klingelbeutels. Auf einem Touchpad wird zwischen Geldbeträgen von zwei bis 25 Euro gewählt, anschließend die EC-Karte an einen Sensor unten am Terminal...

  • 17.09.19
  • 20× gelesen
 Premium
Frei und fröhlich geben, das setzt Dankbarkeit für das, was ich habe, voraus. Dafür muss man nicht ausgesprochen reich sein, aber einen wachsamen Blick für die Bedürfnisse des Anderen haben.

Glaubenskurs
Jeder kann geben, egal wie viel er hat

"Wenn du nun Almosen gibst, sollst du es nicht ausposaunen", heißt es im Matthäusevangelium. Wie freigiebig sein richtig geht, fragt unser Glaubenskurs »Glauben und Handeln« diesmal. Von Christine Reizig "Tue Gutes und rede davon." – Diesen Satz habe ich vor vielen Jahren von Menschen gelernt, die uns beibrachten, wie man Spenden erwirbt. So haben wir in einem Dorf, in dem die Existenz der Kirche auf der Kippe stand, mit Spendenlisten von Haus zu Haus gesammelt. Oben auf der Liste...

  • 16.09.19
  • 9× gelesen
Jörg Uhle-Wettler,  Domprediger in Magdeburg

Wort zur Woche
Wenn das Weltgericht über uns schwebt

Wort zur Woche Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. Matthäus 25, Vers 40 Am Rande der EKM im Kirchenkreis Torgau-Delitzsch gibt es eine kleine Kirche in Schnaditz. Das Deckengemälde wurde mit unzähligen Klebestreifen versehen, und niemand erinnerte sich im Dorf an das Bild. Um 1719 herum wird es entstanden sein. Maler unbekannt. Mit Hilfe der Feuerwehr und eines Restaurators gingen wir vor fünfzehn Jahren auf...

  • 14.09.19
  • 42× gelesen
  •  2

Feuilleton

Aktuell in den Kinos: »Und der Zukunft zugewandt« mit Alexandra Maria Lara, Robert Stadlober, Barbara Schnitzler und Peter Kurth

Sehenswert: Der Film »Und der Zukunft zugewandt« erzählt ein Stück verschwiegener DDR-Geschichte
Totgeschwiegene Wahrheit

Der Film erzählt die Geschichte der deutschen Kommunistin Antonia Berger (Alexandra Maria Lara). Sie wird im sibirischen Workuta zusammen mit ihrer Tochter Lydia seit zwölf Jahren zu Unrecht gefangen gehalten. Beim Versuch ihres ebenfalls inhaftierten Mannes, Lydia heimlich zu besuchen, wird dieser erschossen. Das alles erfährt der Kinobesucher in einem Vorspann, ehe die eigentliche Geschichte von drei deutschen Kommunistinnen beginnt, die sich mit ihrer Ankunft in Fürstenberg/Oder (dem...

  • 22.09.19
  • 9× gelesen
 Premium
Die Sanierung schreitet voran: Das Pfarrrhaus in Porschendorf (l.). Rechts: G. A. Homilius 1782, Stich von Ch. L. Seehaus

Fast vergessener Meister

Musikgeschichte: Über das Leben des Komponisten Gottfried August Homilius (1714–1785) ist wenig bekannt. Der Ort, wo er seine Kindheit verbrachte, wird jetzt saniert – das Pfarrhaus in Porschendorf Von Tomas Gärtner Alles, was von Gottfried August Homilius geblieben zu sein scheint, ist seine Musik. Mehr als 60 Motetten, 180 Kantaten, Oratorien, neun Passionsmusiken und viele weitere Werke für Chor und Orgel hat der Musiker hinterlassen. Bis heute gehören sie zum festen Repertoire von...

  • 21.09.19
  • 6× gelesen
4 Bilder

Siegerprojekt "Der Wanderer"
Ausstellungseröffnung in Eisenach

Am Freitagnachmittag eröffneten  Landesbischof Friedrich Kramer und Superintendent Ralf-Peter Fuchs in der Eisenacher Nikolaikirche ein Kunstprojekt unter dem Motto „Mit Judenhass vergiftet – Versuch einer Entgiftung im Protestantismus“.  Es war das Siegerprojekt einer Ausschreibung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) um die Nachwirkungen der antijudaistischen Arbeit des sogenannten Entjudungsinstitutes in Eisenach bis in die heutige Zeit hinein zu reflektieren. Das Projekt...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 20.09.19
  • 32× gelesen
 Premium

100 Jahre Kantorei Schmölln
Kirchenmusik mit langer Tradition

Mit einem Festwochenende begeht die Kantorei Schmölln am 21. und 22. September ihr 100-jähriges Bestehen. Die Wurzeln der Kirchenmusik lassen sich dort jedoch bis ins 16. Jahrhundert verfolgen. Die Namen der hier wirkenden Kantoren sind seit dem Jahr 1569 ununterbrochen überliefert. Ebenso ist für Schmölln (Kirchenkreis Altenburger Land) die Tradition der Adjuvantenmusik seit dem 17. Jahrhundert nachweisbar. Diese Adjuvanten waren in der Regel angesehene (männliche) Bürger der Stadt, welche...

  • Altenburger Land
  • 18.09.19
  • 18× gelesen
Thoma-Adofo, Manuela: Auf dem Weg, den niemand kennt. Eine Sterbebegleiterin mit Herz und Humor erzählt, München, Kösel, 189 S., ISBN 978-3-46637-233-1, 17 Euro

»Auf dem Weg, den niemand kennt«: Manuela Thoma-Adofo über ihre Arbeit als Sterbebegleiterin
Ich komme, um zu leben

Auf die Frage, warum sie als junge Frau begann, sich mit dem Unausweichlichen zu beschäftigen, antwortet Manuela Thoma-Adofo: Sie wolle mehr leisten, »als Dinge zu tun und Werte anzuhäufen«, die nur ihr und ihrem Kontostand zugutekämen. Thoma-Adofo ist eine vielseitige Frau, sie schreibt Bücher, macht Filme, modelt und hält Vorträge. Vor allem aber ist die Leipzigerin seit mehr als 20 Jahren ehrenamtliche Hospizhelferin. Jetzt hat sie ein Buch darüber geschrieben. »Ich, die Hospizhelferin,...

  • 15.09.19
  • 55× gelesen
 Premium
Erst mit der Dunkelheit kommt der Glanz: Bauhausmuseum Dessau bei Nacht.

Black Box Bauhaus

Dessau hat eine neue Ausstellungshalle für seine Bauhaussammlung. Die Architektur kann aber nicht völlig überzeugen. Von Ilka Hilger Kurz vor der Eröffnung spiegeln sich Wolken in der Glasfassade. Touristen drücken die Nasen an dunkle Scheiben. Da leuchtet nichts im neuen Dessauer Bauhausmuseum. Der Einblick ist schwer, erst mit der Dunkelheit kommt der Glanz, und das einstige Versprechen von der Durchlässigkeit erfüllt sich ein wenig. Dessau hat seit dem 8. September seine neue...

  • Dessau
  • 14.09.19
  • 10× gelesen

Leserreisen

2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 139× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 107× gelesen

Service + Familie

Mehr als Wissenserwerb: Jüdische Schüler müssen sich mit ihrer Herkunft auseinandersetzen, sagt Mark Krasnov. Er ist einer von vier Lehrern in Deutschland, die jüdischen Religionsunterricht erteilen.

Schule und Glaube
«Sie sollen wissen, wer sie sind»

Über die Einführung eines Islamunterrichts wird seit Jahren debattiert. Nicht so über den jüdischen Religionsunterricht. Dabei stiftet er für jüdische Schüler Identität. Mark Krasnov ist ein selten anzutreffender Pädagoge. Der 30-Jährige ist einer von genau vier Lehrern mit zweitem Staatsexamen in Deutschland, die jüdischen Religionsunterricht erteilen. Zwei weitere unterrichteten ebenfalls an einer staatlichen Schule, in Karlsruhe und Hamburg, ein dritter an einer jüdischen Privatschule,...

  • 22.09.19
  • 11× gelesen
Die Direktorin der Landeszentrale Niedersachsen, Ulrika Engler, und Maik Reichel, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, stellen die App gegen Stammtischparolen vor.

Medien
Mit der App „KonterBUNT“ gegen Hass und dumpfe Parolen

Magdeburg (red) - Die Landeszentralen für politische Bildung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt haben eine App entwickelt, die Menschen dabei helfen soll, sachlich gegen Stammtischparolen zu argumentieren. Am 17. September ist die Anwendung in Magdeburg vorgestellt worden. Manchmal ist bei menschenverachtenden Äußerungen guter Rat teuer und auch nicht so schnell parat. Hier will die kostenlose App „KonterBUNT“ Abhilfe schaffen und Strategien gegen solcherart Stammtischparolen bieten. „Das ist...

  • Magdeburg
  • 18.09.19
  • 20× gelesen
  •  1
 Premium
Letzte Ruhe für Fußball-Fans: Auf einem Grabfeld direkt hinter der Ruhestätte des Vereinsgründers von Rot-Weiss Essen, Georg Melches, können sich die Anhänger des Clubs bestatten lassen. Für die Gräber auf dem Matthäusfriedhof in Essen-Borbeck sind runde weiße Grabsteine mit roter Schrift und eine rot-weiße Bepflanzung vorgesehen.
2 Bilder

Tag des Friedhofs
Grabstein in Vereinsfarben

Tag des Friedhofs: Rot-Weiss Essen spielt derzeit zwar nur in der Regionalliga. Für die Fans des Traditionsvereins aber gibt es nun, wie für die Bundes-ligisten Schalke 04 und den HSV, einen eigenen Fan-Friedhof. Die Pflege übernimmt die Kirchengemeinde.  Ungewöhnliche Klänge sind auf dem evangelischen Matthäusfriedhof in Essen-Borbeck zu hören. «100 Jahre und noch mehr sollst Du leben, RWE», schallt die Reibeisenstimme von Thomas «Sandy» Sandgathe aus dem Lautsprecher. Der Musiker und...

  • 15.09.19
  • 12× gelesen
 Premium
Gibt gerne Starthilfe: Wenn er Patienten etwas Gutes tun könne, freue er sich wie früher, wenn ein ADAC-Mitglied nach einer Panne wieder mit dem Auto weiterfahren konnte, sagt Gerd Pustal.

„Gelber Engel“ sieht grün

Stadtroda: Mit Gerd Pustal engagiert sich erstmals ein Grüner Herr für die Patienten des Fachklinikums. Seine Maxime ist die Jahreslosung in anderen Worten: „Suche Freude und jage ihr nach!“  "Ich habe vor allem in beruflicher Hinsicht in meinem Leben Glück gehabt und möchte davon etwas zurückgeben“, sagt Gerd Pustal. Bis 2016 war der gelernte Schlosser als „Gelber Engel“ beim ADAC tätig, leitete dort eine Abteilung mit 30 Mitarbeitenden und fühlte sich in dem auf Pannenhilfe spezialisierten...

  • 08.09.19
  • 9× gelesen
 Premium
Lorenzo hilft: Der Mischlingsrüde arbeitet mit Menschen auf der psychiatrischen Station. "Die Patienten können plötzlich Dinge, von denen sie glaubten, sie nicht mehr zu schaffen“, weiß Diana Engel.
2 Bilder

Klinikseelsorge
Lorenzo, der Seelentröster

Der beste Freund: Er lenkt von Krankheiten und Schmerzen ab, bringt Freude und tröstet. Der Mischling Lorenzo arbeitet einmal pro Woche im Klinikum Bad Salzungen. Mit Frauchen Pfarrerin Diana Engel bildet er das Therapiebegleithundeteam. Lorenzo! Kiste!“, sagt Diana Engel. Ohne eine Sekunde zu zögern springt der Mischling auf den Stuhl, der mit einem kochfesten Laken überzogen ist. Lorenzo hört aufs Wort, vor allem wenn er im Dienst ist. „Zu Hause ist er nicht immer brav“, verrät Diana...

  • 01.09.19
  • 11× gelesen

Tipp
Material für Bibelwoche erschienen

Neukirchen-Vluyn (red) – Das Material zur Ökumenischen Bibelwoche 2019/2020 ist erschienen. Im Mittelpunkt steht das 5. Buch Mose, das sogenannte Deuteronomium. Arbeitsbuch, Teilnehmer- und Gemeindeheft sind für sieben Arbeitseinheiten konzipiert und bieten unter anderem fachgerechte Bibeltextauslegungen, Gottesdienst-entwürfe, Bildinspirationen sowie kreative Entwürfe für eine Jugendbibelwoche. Das Studienmaterial eignet sich für Gemeinde, Hauskreis oder Religionsunterricht. Es wird von der...

  • 28.08.19
  • 11× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.