Panorama

Spezial
Aktion

Fotowettbewerb
Zeigen Sie uns Ihre Weihnachtskrippe

Weihnachtskrippen waren ursprünglich im überwiegend katholischen Süden Europas beheimatet. Heute sind sie in fast allen Kirchen verbreitet. Und sie haben einen Platz zu Hause bei vielen Familien. Zeigen Sie uns Ihre Weihnachtskrippe. Machen Sie ein Foto und laden Sie es auf dem Portal der Kirchenzeitung hoch. Unter allen Fotoeinsendungen verlosen wir tolle Preise. Hintergrund Die Tradition stammt eigentlich aus dem 16. Jahrhundert - auch wenn Franziskus von Assisi schon 1223 Evangeliumstexte...

BlickpunktPremium
Warm ums Herz wird es der Autorin beim Gottesdienst im Erfurter Augustinerkloster. In den 700 Jahre alten Mauern wurde schon immer Gemeinschaft gelebt – unter Mönchen, Gymnasiasten und Waisenkindern.
3 Bilder

Selbstversuch
Nur zwei Sätze

Advent bedeutet Ankunft. Eine Zeit, in der Christen sich darauf vorbereiten, den Sohn Gottes willkommen zu heißen. Doch wie steht es heute, 2000 Jahre nach Jesu Geburt, um die Willkommenskultur in unserer Kirche? Ein Gottesdienst-Check im Erfurter Augustinerkloster. Von Angelika Reiser-Fischer Sonntagmorgen in der Erfurter Altstadt. Die Luft zittert vom Klang der Kirchenglocken. Die sonst von Touristen bevölkerten Straßen sind jetzt fast menschenleer. Ein paar Einzelne huschen durch das Tor zum...

Service + FamiliePremium
Der Weg zum Weihnachtsfest wird zelebriert: Im Advent ist Warten verheißungsvoll.

Alle Jahre wieder
Erlösung in der Warteschleife

Wie Kinder warten wir im Advent gespannt auf das Weihnachtsfest. Woher kommt diese Freude an einem Ritual, das uns doch längst langweilen müsste? Von Andreas Öhler Während die Menschen sonst schnell genervt sind, wenn man sie in einer Warteschleife parkt, kann es ihnen in der Erwartung des Christfestes nicht langsam genug gehen. Den Weg dahin versüßt ihnen der Adventskalender. Der betreibt das Spiel mit der geheimnisvollen Tür, hinter der sich etwas verbirgt, was wir oft schon kennen, bis zur...

Kirche vor Ort
In seiner Predigt ließ Christian Stawenow seine Amtszeit Revue passieren.
19 Bilder

Verabschiedung Christian Stawenows
Der Erste und der Letzte geht

Mit einem Gottesdienst in der Eisenach Georgenkirche ist am Nachmittag vom 3. Dezember 2021 der Regionalbischof und Propst des Propstsprengels Eisenach-Erfurt, Christian Stawenow, in den Ruhestand verabschiedet worden. Stawenow war neun Jahre lang der erste Regionalbischof des Sprengels, der mit seinem Ruhestand auch in einem größeren Sprengel aufgehen wird. Rund 100 Menschen, darunter kirchliche Würdenträger sowie Verantwortliche aus der Kommunalpolitik nahmen an dem Gottesdienst teil....

Spezial
Aktion

Quiz: 500 Jahre Bibelübersetzung
Wie bibelfest sind Sie?

Elf Wochen, die die Welt veränderten Eine Bibel für das ganze Volk wollte Martin Luther stiften. In elf Wochen übersetzt Martin Luther das Neue Testament in ein verständliches Deutsch. Grundlage dafür ist das Neue Testament in der griechischen Ursprache. Im Herbst 1522 erscheint das  »Septembertestament« in Wittenberg. Luther war nicht der Erste, der die Bibel ins Deutsche übersetzte, aber seine Verdeutschung erreichte die Menschen unmittelbar. In den folgenden Jahren arbeitet er mit...

Aktuelles

2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Der zerrissene Himmel

 So schau nun vom Himmel und sieh herab von deiner heiligen, herrlichen Wohnung! Wo ist nun dein Eifer und deine Macht? … Ach dass du den Himmel zerrissest und führest herab! Jesaja 63, Verse 15 + 19 b Gott wohnt im Himmel, wer wollte das bestreiten. "Aufgefahren in den Himmel, er sitzt zur Rechten Gottes", so bekennen es die Christen seit Jahrhunderten von ihrem Herrn Jesus Christus. Im Advent nun erwarten wir, Gott möge sich von seinem himmlischen Reich der Erde zuwenden. „O Heiland, reiß die...

  • 05.12.21
  • 5× gelesen

Zahl der Woche
Für jeden 2.

Deutschen ist der Advent eine besonders wertvolle Zeit. Das ergab eine Umfrage von INSA-Consulere. Dabei schätzten Frauen die Wochen vor Weihnachten deutlich mehr (56 Prozent) als Männer (42 Prozent).

  • 05.12.21
  • 1× gelesen
auf dem Himalayagebirge ("2012" - der Film)

II. Sonntag im Advent
die evangelischen Apokalypsen

Dann sprach er uns von Zeichen, die am Himmel geschehen würden Sonne, Mond und Stern. Die Erde tät’ sich schütteln - das Getümmel der Völker zittert schon. Denn schon von fern hört alle Welt ein dunkeldumpfes Brausen, wie vor dem ersten Schöpfungstag des HERRN.  Die Menschen fürchten sich vor diesem Sausen, sie ängstigen sich sehr vor jenem Ding, das näher rückt, weil dort im Kosmos draußen Aionus drehte  an des Himmels Ring, so dass die Ordnung wankt von Stern und Sonnen.  Du aber, Christ,...

  • Wittenberg
  • 04.12.21
  • 22× gelesen
  • 1
  • 1
Premium
Schutzraum Kirche: Ein Schlafsack und ein Rucksack liegen auf einer Kirchenbank. Im Hintergrund steht ein Zelt. Dieses Symbolfoto steht für Kirchenasyl oder generell für die Öffnung von Kirchen für Hilfesuchende. Das Gebot der Nächstenliebe hat Jesus seiner Gemeinde gegeben.

Adventsserie
Türen öffnen im Advent

Sie hatten keinen Platz in der Herberge, heißt es im Lukasevangelium. Wie ist es heute um die Willkommenskultur für Fremde in der Kirche bestellt? Von Petra Albert Migration polarisiert die gesellschaftliche Debatte, insbesondere dann, wenn Menschen aus Krisenstaaten kommen, um einen Asylantrag zu stellen. Was lösen die Nachrichten und Bilder aus, die uns vom Mittelmeer, von der belarussisch-polnischen Grenze, aus Griechenland, Afghanistan oder den Folterlagern in Libyen erreichen? Welche...

  • 04.12.21
  • 4× gelesen

Blickpunkt

Friederike Spengler 

Pröpstin: Kirchen müssen offen bleiben
Weihnachten ist analog

Es ist bereits das zweite Jahr, in dem Pfarrer und Ehrenamtliche überlegen müssen, wie Weihnachtsgottesdienste bei steigenden Infektionszahlen und unter strikten Hygieneauflagen gefeiert werden können. Digitale Formate sind keine Alternative, meint Regionalbischöfin Friederike Spengler. Im Gespräch mit Beatrix Heinrichs erklärt sie, warum Gemeinden ihre Kirchen unbedingt offen halten sollten – und wie. Was bedeutet die 3G-Regelung für das anstehende Weihnachtsfest? Friederike Spengler: Zunächst...

  • 01.12.21
  • 31× gelesen
  • 3
Mit Tests und Impfzertifikat: Albrecht Stoß war in Dosdorf bei einem Adventsgottesdienst unter der 3G-Regel vorbereitet.
2 Bilder

Adventsserie
Zwischen 3G und Dreifaltigkeit

Willkommen in der Kirche, das heißt seit Sonntag in Thüringen: mit 3G-Kontrolle. Und so hat es in Dosdorf im Kirchenkreis Arnstadt-Ilmenau zum 1. Advent funktioniert. Von Paul-Philipp Braun Es sind keine guten Nachrichten, mit denen Pfarrer Thomas Kratzer am Nachmittag des ersten Adventssonntags in der Dorfkirche St. Otmar zu Dosdorf seinen Gottesdienst beginnt: Er gedenkt des ehemaligen GKR-Vorsitzenden, der erst wenige Tage zuvor verstorben ist. "Im Krankenhaus, mit Corona", fügt der Pfarrer...

  • 30.11.21
  • 31× gelesen
  • 1
  • 2

Tipp
Adventskalender einmal anders

Adventskalender bieten schon seit Jahren mehr als Schokolade und Bildchen. Auch sind sie lange nicht mehr nur den Jüngsten vorbehalten. Von Nicola Trenz  Das zeigt ein Blick in Ladenregale: Mit Tee oder mit Parfüm bestückte Kalender oder 24 Türchen mit bunten Socken buhlen um die Gunst der Kunden. Auch zahlreiche digitale Adventskalender werden angeboten, und das Internet offeriert unzählige Ideen für Geschenke, mit denen selbstgemachte Kalender befüllt werden können. Aber gibt es Alternativen...

  • 27.11.21
  • 19× gelesen
Premium
Warm ums Herz wird es der Autorin beim Gottesdienst im Erfurter Augustinerkloster. In den 700 Jahre alten Mauern wurde schon immer Gemeinschaft gelebt – unter Mönchen, Gymnasiasten und Waisenkindern.
3 Bilder

Selbstversuch
Nur zwei Sätze

Advent bedeutet Ankunft. Eine Zeit, in der Christen sich darauf vorbereiten, den Sohn Gottes willkommen zu heißen. Doch wie steht es heute, 2000 Jahre nach Jesu Geburt, um die Willkommenskultur in unserer Kirche? Ein Gottesdienst-Check im Erfurter Augustinerkloster. Von Angelika Reiser-Fischer Sonntagmorgen in der Erfurter Altstadt. Die Luft zittert vom Klang der Kirchenglocken. Die sonst von Touristen bevölkerten Straßen sind jetzt fast menschenleer. Ein paar Einzelne huschen durch das Tor zum...

  • 26.11.21
  • 26× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Erreichbar: „Gott hat uns auf den Marktplatz geschickt“, sagt Friederike Costa.

Jena: Bonhoeffer-Gemeinde im neuen Domizil
Sonntagsruhe in der Laden-Kirche

Wie Christus zu den Menschen ist die Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde mitten in den Stadtteil Jena-Winzerla gekommen. Durch den Verlust ihres bisherigen Gemeindezentrums in der Anna-Siemsen-Straße blieb nur der Umzug in einen Laden mit einer Schaufensterfront. „Der liebe Gott hat uns auf den Marktplatz von Winzerla geschickt“, sagt Pastorin Friederike Costa mit einem augenzwinkernden Lächeln. Von Doris Weilandt Es habe großer organisatorischer und finanzieller Anstrengungen bedurft, um den Laden in...

  • 05.12.21
  • 1× gelesen
In seiner Predigt ließ Christian Stawenow seine Amtszeit Revue passieren.
19 Bilder

Verabschiedung Christian Stawenows
Der Erste und der Letzte geht

Mit einem Gottesdienst in der Eisenach Georgenkirche ist am Nachmittag vom 3. Dezember 2021 der Regionalbischof und Propst des Propstsprengels Eisenach-Erfurt, Christian Stawenow, in den Ruhestand verabschiedet worden. Stawenow war neun Jahre lang der erste Regionalbischof des Sprengels, der mit seinem Ruhestand auch in einem größeren Sprengel aufgehen wird. Rund 100 Menschen, darunter kirchliche Würdenträger sowie Verantwortliche aus der Kommunalpolitik nahmen an dem Gottesdienst teil....

  • Erfurt
  • 03.12.21
  • 267× gelesen
  • 1
Hochmotiviert im Neuköllner Segensbüro: die Pfarrerinnen Susann Kachel (r.) und Jasmin El-Manhy

Vorgestellt
Kirche für den Kiez

Auf dem Vordach der Berliner Genezarethkirche singen und tanzen die Musiker des Chorkollektivs „Heartchor Love“. Bei Stücken wie „I was born this way“ oder „My love ist your love“ swingen die Menschen vor der Kirche mit. Immer mehr Passanten bleiben stehen und blicken nach oben. Von Silke Nora Kehl Mit dieser Eröffnung ist dem Projekt „Startbahn“ ein wichtiges Anliegen gelungen: die unterschiedlichsten Menschen zu erreichen – zumindest für einen Moment. „Wir möchten die Genezarethkirche für den...

  • 03.12.21
  • 4× gelesen
Christian Stawenow

Propst Stawenow geht in den Ruhestand
Unvollendeter Dienst

Die Kisten sind schon gepackt im Büro des Propstsprengels Eisenach-Erfurt am Eisenacher Pfarrberg. Zum 1. Januar fusioniert der Propstsprengel mit Gera-Weimar und Meiningen-Suhl zum Sprengel Erfurt, wo dann der Dienstsitz ist. Damit endet auch die Amtszeit von Regionalbischof Christian Stawenow, der in den Ruhestand tritt. Am 3. Dezember um 15 Uhr wird er in der Eisenacher Georgenkirche verabschiedet. Wie geht es 2022 für Sie weiter? Christian Stawenow: Meine Frau arbeitet hier im Kirchenkreis...

  • 03.12.21
  • 31× gelesen

Service + Familie

Jahrestag mit Briefmarke gewürdigt
500 Jahre Weihnachtsbaum

Im Elsass – und vor allem in Sélestat (rund 40 Kilometer südwestlich von Straßburg) – ist der Weihnachtsbaum fest im Herzen der Bevölkerung verankert. Von Jeffrey Myers Denn von 1521 – vor genau 500 Jahren – existiert dort ein Eintrag in einem Rechnungsbuch der Bibliothek in Schlettstadt: „Item IIII schillinge dem foerster die meyen an sanct Thomas tag zu hieten.“ („Ebenso vier Schillinge dem Förster, damit er ab dem St. Thomastag die Bäume bewacht.“) Der Förster sollte die Tannen des...

  • 04.12.21
  • 3× gelesen
Premium
Matin ist der Star bei der "kunterbunten Stunde": Erzieherin Fatima Mohamad hält die Handpuppe hoch, Matin begrüßt jedes einzelne Kind in seiner Muttersprache und per Handschlag.

Kindergartenkonzept für Toleranz
Schön, dass du da bist!

Pädagogik: Fatima Mohamad ist interkulturelle Fachkraft in der Kita «Arche Noah» in Ludwigshafen. Vorurteile und Rassismus lernten die Kleinen erst von Erwachsenen, sagt die Erzieherin. Ein neues Kita-Konzept will deshalb Toleranz einüben und stärken. Von Alexander Lang  Matin ist der Star bei der «kunterbunten Stunde» in der protestantischen Kindertagesstätte «Arche Noah» in Ludwigshafen. Erzieherin Fatima Mohamad hält die Handpuppe mit den Wuschelhaaren und der lustigen Knubbelnase hoch, geht...

  • 04.12.21
  • 2× gelesen

Über das Spenden
Regelmäßig ist effizient

Fast zwei Millionen Euro Spenden sind im vergangenen Jahr bei der Diakonie Mitteldeutschland eingegangen: Für Aktionen wie "Kindern Urlaub schenken", "Thüringen hilft" oder bei der jährlichen Straßensammlung. Ein beachtliches Ergebnis und ein Rekord – und das im ersten Pandemiejahr. Von Katja Schmidtke   "Vor allem im Advent wird viel gespendet", sagt Andreas Hesse, der bei der Diakonie Mitteldeutschland für das Fundraising zuständig ist. Er spricht dabei nicht nur über seinen eigenen...

  • 02.12.21
  • 3× gelesen
Schon Mitte November fuhr der Weihnachtsmann in Himmelpfort vor.

Advent
Weihnachtspostamt Himmelpfort startet in Hochsaison

Im Jahr 1984 trafen im brandenburgischen Himmelpfort die ersten zwei Wunschbriefe von Kindern an den Weihnachtsmann ein. Im vergangenen Jahr waren es rund 320.000.  In Deutschlands größtem Weihnachtspostamt im brandenburgischen Himmelpfort sind in diesem Jahr bereits rund 15.000 Wunschzettel eingetroffen. Um die Briefe aus Deutschland und aller Welt zu beantworten, habe sich der Weihnachtsmann «vom Nordpol wieder auf den Weg nach Brandenburg gemacht» und sei schon Mitte November mit einem...

  • Halle-Saalkreis
  • 27.11.21
  • 17× gelesen

Glaube und Alltag

Andacht im Advent
Und jetzt sollst du stumm sein ...

Liebe Mitmenschen! Sie stehen in den Fenstern, schmücken die Schaufensterauslagen und jedes Jahr wieder schlüpfen die Kinder beim Krippenspiel gern in das weiße Gewand mit den Federn auf dem Rücken. Advent und Weihnachten, es ist die Zeit der Engel. Sie kommen zu den Menschen. Plötzlich steht der Engel Gabriel vor Zacharias: „Fürchte dich nicht, Zacharias! Dein Gebet ist erhört worden, und Elisabeth, deine Frau wird dir einen Sohn gebären.„ Diese Begegnung verschlägt Zacharias, dem...

  • Apolda-Buttstädt
  • 02.12.21
  • 40× gelesen
  • 2
Premium

Mit kleinen Gesten Gutes tun

Lasst uns froh und munter sein, heißt ein beliebtes Adventslied. Doch nicht nur Kinder sollten sich von dieser heimlichen Hymne auf den heiligen Nikolaus angesprochen fühlen. Von Fabian Brand Die Freude ist ihnen ins Gesicht geschrieben – den Figuren, die am Fürstenportal des Bamberger Doms dargestellt sind. Über dem Portal hat der Künstler das Weltgericht gezeigt, so wie es im 25. Kapitel des Matthäusevangeliums beschrieben ist: In der Mitte steht Christus, der Weltenherrscher, der auf dem...

  • 02.12.21
  • 3× gelesen

zum 1.Adventssonntag
Einzug in Jerusalem Mt 20/21

Nun wandert Jesus wieder durch die Städte, zwei Blinde kreuzen seiner Straße Lauf. Damit er beide heute noch errette, lenkt er zu ihnen seinen Weg hinauf. Sie rufen: „Jesus, Davids Sohn – erbarme!“ Er hört es und tut ihre Augen auf. Die neuen Augen schützend mit dem Arme, erspähen sie ein Schauspiel vor der Stadt: Vom Dorfe unten hört man geh’n Alarme, weil jemand Vieh sich losgebunden hat. „Was schleicht ihr hier am Hof und sucht zu lösen zwei Esel, die ihr füttertet nicht satt?“ Die Jünger...

  • Wittenberg
  • 28.11.21
  • 50× gelesen
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Kuschlig soll es sein

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der Herr, dass ich dem David einen gerechten Spross erwecken will. Der soll ein König sein, der wohl regieren und Recht und Gerechtigkeit auf Erden üben wird. Jeremia 23, Vers 5 Ich laufe durch die Straßen, den Kopf eingezogen, den Kragen hochgekrempelt. Es zieht. Im Augenwinkel nehme ich ein großes Laken war. Es hängt zwischen zwei Fenstern. Neugierig blicke ich nach oben. Ich lese: „Wir trauern um die 30 Millionen Hungertoten 2020. Sie wurden ermordet. (Jean...

  • 28.11.21
  • 14× gelesen
  • 1

Eine Welt

Premium
Weihnachtsstimmung im Klassenraum: Spenden aus Mitteldeutschland brachte Pfarrer Christian Kurzke auch in libanesische und syrische Schulen. Davon werden Schulmittel, Essen oder der Transport zur Schule finanziert.
2 Bilder

Hilfe für Menschen im Nahen Osten
Ein bisschen Hoffnung

Im Nahen Osten fehlt es oft am Nötigsten. Einer, der diese Not seit Jahren kennt und sich für die Menschen dort engagiert, ist der Thüringer Pfarrer Christian Kurzke. Von Kathleen Bernhardt Damaskus und Bagdad – für mich waren das früher Träume aus „Tausend und einer Nacht“, wo es Edelsteine regnete und Prinzen auf Teppichen flogen. Heute kommen aus dem Nahen Osten eher schreckliche Nachrichten statt Märchen. Doch Pfarrer Christian Kurzke aus Kraftsdorf bei Gera schrecken diese nicht ab. Im...

  • 02.12.21
  • 3× gelesen
Premium
400 Zwiebeln für jede: In das Projekt der Frauenkooperative werden vor allem Frauen aufgenommen, die mit großer Not zu kämpfen haben. Ein Kilo Safran erbringt zurzeit umgerechnet 800 Euro.
4 Bilder

Safran macht den Kuchen gehl
Für ein würdevolles Leben

Safran macht den Kuchen gehl, heißt es. Und die Weihnachtsplätzchen ebenso. In der Wüste um die west-afghanische Stadt Herat verhilft der Anbau von Safran einer Gruppe Frauen zu einem eigenen Einkommen für sich und ihre Familien – und zu Respekt. Von Andrea Jeska Jahr für Jahr im Herbst blüht die Wüste im Westen Afghanistans lila. Im Distrikt Pashtun Zarghun nahe der Stadt Herat drängen sich durch rissige Erdschollen kleine Blumen, in deren Innerem sich drei wertvolle Blütenstempel verbergen:...

  • 26.11.21
  • 3× gelesen
Eine Patenschaft ist für die Kinder in Kenia wie ein "6er im Lotto".

Blickwechsel
Mit Kopftuch und Kreuz auf der Schulbank

Seit mehr als 15 Jahren engagieren sich Gerd und Gabriele Keßler aus Klettbach im Weimarer Land für Kinder in Afrika. 2016 gründeten sie mit "Educaid Kenya" ihren eigenen Verein. Sie opfern Freizeit, geben Geld und lassen Nerven. "Wir haben viel Gutes im Leben erlebt und selbst viel Unterstützung gehabt. Wir sind Christen und haben immer den Wunsch gehabt, etwas zurück zu geben", sagt Gabriele Keßler. In jeder freien Minute engagiert sich das Ehepaar für den Verein, der inzwischen rund 250...

  • 25.11.21
  • 6× gelesen

Aus aller Welt
Myanmar und Sudan: Weltkirchenrat besorgt

Genf (epd) – Seine Sorge über mehrere Krisenregionen hat der Weltkirchenrat bekundet. «Das Vorgehen der militärischen Führungspersonen in Myanmar und im Sudan stellt einen skrupellosen Angriff auf den demokratischen Übergangsprozess und die Bevölkerung der beiden Länder dar», erklärte der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zum Abschluss der Tagung seines Exekutivausschusses vergangene Woche. Zudem sei man in Solidarität und Gebet mit den Kirchen und Menschen in Äthiopien verbunden, die sich...

  • 24.11.21
  • 4× gelesen

Feuilleton

Premium
Die erste Pflanze der Bibel: In der Schöpfungsgeschichte wird von Feigenblättern berichtet, mit denen Adam und Eva, die nach dem Sündenfall nackt das Paradies verlassen müssen, ihre Scham bedeckten.
3 Bilder

Am Anfang war die Feige

Biblische Frucht: Die Pfalz ist Deutschlands größtes Feigen-Anbaugebiet. Viele Privatleute verkaufen die Früchte aus ihren Gärten nun online. Schuld daran sind die Römer. Von Alexander Lang Noch bis weit in den Oktober hinein musste Reinhard Ader immer wieder auf die Leiter steigen, um seinen riesigen Feigenbaum zu schneiden. «Unglaublich, er wächst ins Uferlose», sagt der 72-jährige Speyerer Künstler. Spät seien die Früchte an seinem «südländischen Baum» in diesem Jahr erst gereift, erzählt...

  • 03.12.21
  • 1× gelesen
Terminator (Symbolbild)

Voraus- und Rückschau
Termin & Terminator

Sven hat zu Weihnachten einen Terminator geschenkt bekommen. Vom Patenonkel Bernd. Der Terminator leistet Unglaubliches. Er tötet alle Bösen und rettet das Leben der Guten. "Tui, Tui, Tui" tönt es in einem fort. Schier unerschöpflich sind Munitions- und Energievorrat des Terminators: Laufen, Fliehen, Werfen und sich gleichzeitig Umdrehen, Schießen und Treffen. Natürlich ist es ein lieber Terminator, ohne schädliche Weichmacher und zwanzig Zentimeter groß. So hatte es Sven auf den Wunschzettel...

  • Wittenberg
  • 02.12.21
  • 10× gelesen
der andere Sicht-Schutz

zur Lage auf dem Planeten Erde - ein Essay
"NUR EIN GOTT KANN UNS NOCH RETTEN" (M.H.)

„Maskenball” nannten wir bei der Nationalen Volksarmee der DDR jene anstrengenden Übungen mit Schutzanzug und „Schnuffi”. Schnuffi, die Gasmaske, ruhte zusammengerollt allzeit bereit in der Uniformtasche. „Gas!” lautete eines der verhasstesten Kommandos. Nach dieser Silbe aus dem Munde des Genossen Unteroffiziers war sofort die Maske überzustreifen. Das Gesicht hinter Gummi und Augengläsern - der ganze Mensch war verschwunden. Der Erlass, auf Straßen und Plätzen, in Läden und Kirchen einen...

  • Wittenberg
  • 01.12.21
  • 74× gelesen
Ovid, Metamorphosen 8,611–724 (Bild von David Ryckaert 1612-1661)

Geschichten im Advent
Philemon und Baucis

VON PHILEMON UND BAUCIS Niemals brauchte Dom und Buden Adonai, der Gott der Juden. Denn in Herzen und im Wort lebt er seit Äonen fort. Doch wie´s um die Erde stehe, und dass einer nach ihr sehe, schickt er zum Planeten nieder seine Diener hin und wieder. Erstens Hermes, den Piloten zu belehren die Idioten, zweitens Zeus, der Götter Vater, Blitz aussendenden Berater. Als sie nun vom Himmel stiegen zu der armen alten Erde, sind sie nächtens dort geblieben als in Schlaf fiel Hirt und Herde....

  • Wittenberg
  • 29.11.21
  • 47× gelesen
  • 1
  • 1

Spezial

5 Bilder

500 Jahre Bibelübersetzung
Das Plakat zum Jubiläum

500 Jahre auf einem Plakat Anlässlich des Jubiläums 500 Jahre Bibelübersetzung hat die Kirchenzeitung "Glaube und Heimat" in Kooperation mit dem Kulturbüro der EKD, der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, der Internationalen Martin Luther Stiftung und der Deutschen Bibelgesellschaft ein lehrreiches DIN A2-Plakat entwickelt. Auf zwei Seiten bietet es einen ansprechenden Zugang zum wohl bekanntesten Buch der Welt. Auf der Vorderseite wird ein Einblick in die Entstehung und Verbreitung...

  • 02.12.21
  • 14× gelesen
Aktion

Fotowettbewerb
Zeigen Sie uns Ihre Weihnachtskrippe

Weihnachtskrippen waren ursprünglich im überwiegend katholischen Süden Europas beheimatet. Heute sind sie in fast allen Kirchen verbreitet. Und sie haben einen Platz zu Hause bei vielen Familien. Zeigen Sie uns Ihre Weihnachtskrippe. Machen Sie ein Foto und laden Sie es auf dem Portal der Kirchenzeitung hoch. Unter allen Fotoeinsendungen verlosen wir tolle Preise. Hintergrund Die Tradition stammt eigentlich aus dem 16. Jahrhundert - auch wenn Franziskus von Assisi schon 1223 Evangeliumstexte...

  • 28.11.21
  • 68× gelesen
Aktion

Quiz: 500 Jahre Bibelübersetzung
Wie bibelfest sind Sie?

Elf Wochen, die die Welt veränderten Eine Bibel für das ganze Volk wollte Martin Luther stiften. In elf Wochen übersetzt Martin Luther das Neue Testament in ein verständliches Deutsch. Grundlage dafür ist das Neue Testament in der griechischen Ursprache. Im Herbst 1522 erscheint das  »Septembertestament« in Wittenberg. Luther war nicht der Erste, der die Bibel ins Deutsche übersetzte, aber seine Verdeutschung erreichte die Menschen unmittelbar. In den folgenden Jahren arbeitet er mit...

  • 21.10.21
  • 154× gelesen

Leserreisen

Annegret Rose (3. v. l.) stellt den Reisenden am Rande der üppigen Blumenfelder im Norden von Erfurt vor, wie Saatgut in ihrem Saatzuchtbetrieb durch ökologischen Anbau gewonnen wird.

Leserreise zur Bundesgartenschau in Erfurt 2021
Blühende Gemeinschaft

Wir pflügen und wir streuen … – Wie aus den Blüten der Blumenfelder vom Erfurter Saatzucht-Betrieb Rose seit 25 Jahren Samen gewonnen und verarbeitet werden, erklärt die Inhaberin Annegret Rose (Foto) den Teilnehmern der Leserreise „Augenschmaus und Seelenbrot“ am Feldrand persönlich. Ob Rosenkirche und Kräutergarten im Augustinerkloster zu Erfurt, Paradiesbaum, Paradiesausstellung in der Peterskirche und Andacht im Kirchenpavillon „Ins Herz gesät“ auf dem Petersberg, Dahlien-Neuzüchtungen,...

  • Erfurt
  • 24.09.21
  • 33× gelesen
Großes Blumenbeet im egapark Erfurt, Bundesgartenschau-Ausstellungsgelände
6 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft: Buga 2021 Erfurt
Bundesgartenschau – Augenschmaus und Seelenbrot

7. bis 9. Juni 2021 (Ausgebucht) Zusatztermin: 19. bis 21. September 2021 (Ausgebucht) G+H-Reiseleiterin: Ruth M. Bredenbeck, Gartenreise-Expertin und Theologin, Erfurt Bunte Blumenfelder vor den Toren Erfurts gaben der Stadt schon im 19. Jahrhundert den Namen »Blumenstadt«. Fruchtbare Böden und günstige klimatische Bedingungen waren die Voraussetzung für den Samenanbau von Gemüse, Blumen und Kräutern. Schon im 9. Jahrhundert brachten Benediktiner gärtnerisches Wissen nach Erfurt. Die vielen...

  • 14.05.21
  • 80× gelesen
Gergeti
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2022: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • 11.02.21
  • 434× gelesen
  • 1
Passionstheater Oberammergau
4 Bilder

Aufführungen wegen Coronavirus auf 2022 verschoben
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2022 zählt man das 42. Spiel, geplant für 2020, aber wegen der Pandemie verschoben – in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der...

  • 11.02.21
  • 303× gelesen

Traueranzeigen

Partnersuche

Anzeige

Zusammen ist man weniger allein ... - Auf Partnersuche mit GLAUBE + HEIMAT
Veröffentlichen auch Sie eine Anzeige in der Zeitung und online!

Auch Ihre Anzeige veröffentlichen wir gern in der Zeitung und online. Kosten je Zeile in der Zeitung: nur 7 Euro inkl. Veröffentlichung online! Für eine Veröffentlichung als Chiffreanzeige werden 2 zusätzliche Zeilen benötigt. Senden Sie uns Ihren Wunsch-Text unter Angabe einer Telefonnummer für eventuelle Rückfragen sowie einer Rechnungsanschrift per E-Mail, Fax oder Post – wir unterbreiten Ihnen gern ein unverbindliches Angebot. Buchungsschluss ist jeweils 14 Tage vor dem gewünschten...

  • 08.12.20
  • 198× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.