Panorama

  • Eine Frau, zwei Männer: Bischofswahlausschuss gibt Namen bekannt
    Kandidaten stehen fest

    Weimar (red) - Der Bischofswahlausschuss hat drei Kandidaten für das Amt des Landesbischofs der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) der Landessynode vorgeschlagen. Die Bischofswahl steht auf der Tagesordnung der Landessynode vom 9. bis 11. Mai in Kloster Drübeck im Kirchenkreis Halberstadt. Die Landesbischöfin bzw. der Landesbischof muss von der Landessynode mit einer...

  •  Premium Oberkante Unterlippe

    Quo vadis Kirche? Diese Frage bewegt den Kirchenältesten Michael Jentsch schon länger. Am vergangenen Dienstag stellte er sie in der Kreissynode. Pfarrer wie Kirchenälteste seien am Limit, doch zum Aufbe­gehren reiche es noch nicht. Von Mirjam Petermann Michael Jentsch ist Kirchenältester in Münchenbernsdorf (Kirchenkreis Gera) und gehört zu einer von fünf Kirchengemeinden in der...

  •  Premium Früher war alles schlechter

    Zukunft: Nichts bleibt, wie es ist. Und das ist gut so. Wir haben verlernt, in der Krise die Chance zu sehen, meint der Soziologe Harald Welzer. Von Katja Schmidtke Früher war alles schlechter – unter dieser provokanten Umkehrung reiht das Nachrichtenmagazin »Der Spiegel« seit mehr als 160 Folgen auf, was sich in den vergangenen Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten auf der Welt verbessert...

  • Radfahrerkirche Steckby
    Konzert und Andacht zum Saisonstart

    In der Kirche St. Nicolai Steckby wird am Palmsonntag, 14. April, 15.00 Uhr mit einer Andacht und einem Konzert die Radfahrsaison eröffnet. Seit der Eröffnung im Jahr 2008 haben rund 14.250 Menschen St. Nicolai besucht, die erste Radwegekirche in Anhalt. Im Jahr 2018 waren es 750 Personen, viele von ihnen Radfahrerinnen und Radfahrer. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher aus dem Ausland liegt...

  • Kirche des Jahres
    St. Marien Bleicherode unter den Kandidaten

    Bleicherode im Kirchenkreis Südharz  hat die Chance „Kirche des Jahres“ zu werden und das bei einer deutschlandweiten Abstimmung. „Jeder kann unsere Gemeinde beim Online-Voting unterstützen und so auch gleichzeitig mithelfen, den Preis in den Südharz zu holen“, freut sich der Vorsitzende des Gemeindekirchenrates Dr. Christoph Maletz. „Das Voting ist ganz einfach und es gibt für die Voter sogar...

Aktuelles

descendit ad infernos - William Blake (divina commedia)
2 Bilder

Karsamstag
... und was da geschah

Da liegt er nun in einem reinen Tuche – mit ausgestrecktem Leib und sabbatnah. Man schloss die Gruft und flüchtet vor dem Fluche, der allen Körpern je und je geschah: Denn Tod löst auf. Da hilft nicht Kraut und Schminken, auch nicht bei Helden, wie von Golgatha. Grad noch, bevor die Sonne will versinken, nahm rasch den Leichnam man vom Kreuze ab. Und als die lieben Abendsterne blinken, da legen sie ihn in ein Felsengrab. Still und verhüllt von teurer, feiner Leine, das...

  • Wittenberg
  • 19.04.19
  • 58× gelesen
  •  1
 Premium
Das Glockenspiel unter dem Turm-
kreuz der Lößnitzer St. Johanniskirche wurde 1939 geweiht und sollte den Ruhm der NS-Zeit verkünden.

Lößnitz: Die Inschriften des Glockenspiels im Kirchturm von St. Johannis huldigen der NS-Zeit
Nazi-Glocken erklingen auch in Sachsen

Von Harald Krille Entgegen bisher anderslautenden Aussagen erklingen auch in Sachsen sogenannte Nazi-Glocken. Wie die »Thüringer Allgemeine« in ihrer Ausgabe vom 12. April im Zusammenhang mit der Lage in Thüringen berichtet, hat die Apoldaer Glockengießerei Schilling 1938/39 für ein Glockenspiel im erzgebirgischen Lößnitz insgesamt 23 Bronzeglocken geliefert. Diese Glocken enthalten unter anderen folgende Inschriften: »Ein Volk«, »Ein Reich«, »Ein Führer«, »Im Jahr 1938, als unter Adolf...

  • 19.04.19
  • 13× gelesen

Mehr Hilfe für Opfer der SED-Diktatur

Erfurt (red) – Mehr Gerechtigkeit für Menschen, die in der DDR als Schüler Opfer politischer Gewalt wurden, fordert der frühere Thüringer Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Pfarrer Christian Dietrich. Die Betroffenen hätten trotz inzwischen erfolgter Rehabilitierung keine Möglichkeit, Entschädigungsleistungen für nachweislich beschnittene Karrieremöglichkeiten zu erhalten. Dietrich, der derzeit Beauftragter der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland für die Seelsorge und...

  • 19.04.19
  • 4× gelesen
G+H Nr. 16 vom 21. April 2019 (Ostersonntag)

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Hasi hat Post

In einigen Gegenden der Schweiz bringt der Kuckuck die Eier, in Westfalen glaubt man traditionell an den Osterfuchs und im Böhmischen gilt der Hahn als österlicher Eierlieferant. In unseren Breitengraden vertrauen die Kinder auf den Osterhasen. Seit der Antike gilt der Hase als Symbol der Fruchtbarkeit. Als Osterbrauch  beschreibt ihn 1682 erstmals der Mediziner Georg Franck von Franckenberg, der berichtet, dass im Elsass Kindern die Fabel vom Hasen erzählt werde, der Eier im Garten...

  • 19.04.19
  • 19× gelesen

Kirchen sorgen sich um die Demokratie

Berlin (epd) – In einer gemeinsamen Stellungnahme warnen die beiden großen Kirchen vor einer Erosion der Demokratie in Deutschland und Europa. »30 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges ist unser Blick auf die politische Ordnung von einer neuen Besorgnis geprägt«, heißt es in einem in der vergangenen Woche in Berlin vorgestellten »Gemeinsamen Wort« der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Die »Wiederkehr von autoritärem Denken und...

  • 18.04.19
  • 13× gelesen
 Premium
»Inklusion statt Selektion«: Unter diesem Motto demonstrierten einen Tag vor der Orientierungsdebatte im Bundestag über vorgeburtliche Gen-Tests schätzungsweise 150 Aktivisten und Menschen mit Behinderung vor dem Brandenburger Tor gegen die Übernahme der Tests als Regelleistung der Krankenkassen.

Vorgeburtliche Gen-Tests: Der Bundestag diskutiert, Behinderte artikulieren ihre Ängste
Der Geist ist aus der Flasche

Zwei Stunden lang hält die Frau auf der Besuchertribüne im Bundestag ihren Sohn fest umklammert in den Armen. Fast wirkt es, als wollte sie ihr Kind schützen vor der Debatte, die in diesen zwei Stunden am Donnerstag der vergangenen Woche im Parlament geführt wird: Es geht um die Frage, ob die Krankenkassen künftig die Gen-Tests bezahlen, mit denen Trisomien erkannt werden können. Kinder wie das ihre, Kinder mit dem Down-Syndrom, könnten dann, so fürchten Kritiker, schon vor der Geburt...

  • 18.04.19
  • 14× gelesen

Blickpunkt

 Premium
Kirchenältester und Kreissynodaler Michael Jentsch

Ausgebrannte Kirche

Überlastete Pfarrer, gefrustete Ehrenamtliche: Die Situation im Kirchspiel Münchenbernsdorf steht symbolhaft für viele andere in der mitteldeutschen Kirche. Von Mirjam Petermann Manchmal frage ich mich selbst, wo ich meine Kraft und Zuversicht hernehme«, sagt Michael Jentsch, wenn man ihn fragt, warum er sich in seiner Kirchengemeinde immer noch engagiert. Der 45-Jährige hat noch nicht aufgegeben, ist Vorsitzender des Gemeindekirchenrates in Münchenbernsdorf (Kirchenkreis Gera) und will...

  • 13.04.19
  • 57× gelesen

Sundays for Future

Von Willi Wild Die Schülerinitiative »Fridays for Future« (dt. Freitage für die Zukunft) bekommt große mediale Aufmerksamkeit. Mit ihrem Protest schaffen es die jungen Leute mühelos in die Hauptnachrichten des Fernsehens. Ich finde es gut und richtig, wenn sich auch junge Menschen über die Zukunft lautstark Gedanken machen und Forderungen aufstellen. Für unsere Gemeinden wünschte ich mir ebensolchen Protest. Konfirmanden, die sonntags vor der Kirche für ein geistliches Zukunftsprogramm...

  • 12.04.19
  • 25× gelesen
 Premium

Oberkante Unterlippe

Quo vadis Kirche? Diese Frage bewegt den Kirchenältesten Michael Jentsch schon länger. Am vergangenen Dienstag stellte er sie in der Kreissynode. Pfarrer wie Kirchenälteste seien am Limit, doch zum Aufbe­gehren reiche es noch nicht. Von Mirjam Petermann Michael Jentsch ist Kirchenältester in Münchenbernsdorf (Kirchenkreis Gera) und gehört zu einer von fünf Kirchengemeinden in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), die am längsten vakant sind. Seit September 2017 sind sie...

  • 12.04.19
  • 61× gelesen

Mehr Beratungen für SED-Opfer

Magdeburg (epd) – Die Beauftragte des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Birgit Neuman-Becker, sieht 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution einen steigenden Beratungsbedarf bei SED-Opfern. In diesem Jahr würden besonders viele Sprechstunden und Beratungen angeboten, kündigte Neumann-Becker an. Möglichst in jedem Landkreis solle es mehrere Termine geben. In Sachsen-Anhalt stellen jährlich mehrere hundert Menschen Anträge auf Rehabilitierung nach den...

  • 08.04.19
  • 10× gelesen
 Premium

Kennziffer 4.1.3.

Stasi und Kirche: Gerade im Blick auf das Jubiläum »30 Jahre Friedliche Revolution« ist es wichtig, viele damalige Ereignisse und kirchliche Aktivitäten in Erinnerung zu rufen. Von Michael von Hintzenstern Der Theologe Friedrich Schorlemmer gehörte zu jenen missliebigen Bürgern, die in einer politischen Krisensituation aus der Öffentlichkeit verschwinden sollten. Eine »Isolierungsgruppe« des Ministeriums für Staatsicherheit (MfS) wäre nach Auslösung der Aktion »Sandkasten« zu seiner...

  • 08.04.19
  • 17× gelesen
 Premium
Am Haken: Ein Martin-Luther-Denkmal wurde Ende Oktober 1989 vom Standort in der Stephanusstiftung Berlin-Weißensee ins Stadtzentrum Ost-Berlins transportiert. Sechs Jahre zuvor, 1983, zum 500. Geburtstag des Reformators, wurde Luther in der DDR groß gefeiert. Das hinterließ Spuren in der Kirche.
2 Bilder

Reformator am Haken

»Bewaffneter Friede«: Vom Fürstenknecht zum Anführer der »frühbürgerlichen Revolution«. In den späten Jahren der DDR missbrauchte die SED Luther für ihre Zwecke. Das entfremdete die Kirche von ihrem Reformator. Von Gisa Bauer Mit Herrn Luther ist alles in Butter« – so reimte 1983, im Jahr der »Martin Luther Ehrung der Deutschen Demokratischen Republik« anlässlich dessen 500. Geburtstags das Ostberliner Kabarett »Die Distel« und spottete weiter: »Wer immer noch glaubt der Martin sei für...

  • 07.04.19
  • 31× gelesen

Kirche vor Ort

 Premium
Weckruf: Ihm ginge es nicht darum, sagte Michael Jentsch, schmutzige Wäsche zu waschen. Er wolle nur klarmachen, dass es so nicht weitergehen kann – und das sei gelungen.

Am Ende war das Wort

Gera: Damit hatte wohl keiner mehr nach dieser Marathon-Synode von drei Stunden gerechnet. Michael Jentsch aus Münchenbernsdorf rüttelte die Synodalen mit seinen direkten Worten wach. Von Wolfgang Hesse Sein Statement bei der Kreissynode im Kirchenkreis Gera saß. Über die Situation der Kirchengemeinde, die Michael Jentsch als Kirchenältester vertritt, hat »Glaube + Heimat« in der letzten Ausgabe berichtet: Seit 2017 ist die Gemeinde ohne geistliche Leitung. Alle Stellenausschreibungen...

  • 19.04.19
  • 5× gelesen
In »Zwölf Schritten« weg vom Alkohol und hin zu Gott.

Anonyme Alkoholiker: Treffen im Gemeindehaus seit 30 Jahren
Jeden Tag ein Gebet

Was in diesem Raum gesagt wird, bleibt auch in diesem Raum«, sagt einer der Gründungsmitglieder der Jenaer Ortsgruppe der Anonymen Alkoholiker (AA). Für diesen Artikel soll er Klaus heißen. Seit nunmehr 30 Jahren besteht die Gemeinschaft. Vertraulichkeit ist ihr höchstes Gut. Zu den ersten Treffen sei man 1989 noch in einer Privatwohnung zusammengekommen, erinnert sich Klaus. »Das hat allerdings bald unliebsamen Besuch von der Staatssicherheit auf den Plan gerufen.« Um die Anonymität zu...

  • 18.04.19
  • 8× gelesen

»Die Wahrheit macht euch frei« – Kirchengemeinden nennen Nazi-Glocken

Über den künftigen Umgang mit Nazi-Glocken hat sich die EKM am 12. April mit den betroffenen Kirchengemeinden beraten. Zu dem Treffen im Landeskirchenamt war auch der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Reinhard Schramm, eingeladen. Dabei sagte er, dass die Kirchengemeinden entscheiden müssten, wie sie mit dem dunklen Erbe umgingen. Er wolle sich auch nicht instrumentalisieren lassen. Sonst hieße es, die Juden seien schuld, dass die Nazi-Glocken nicht mehr läuteten. Die...

  • 18.04.19
  • 9× gelesen

Osterspiel in der Gernröder Stiftskirche

Ab 5.30 Uhr steht die Kirchentür offen, und um 6 Uhr beginnt es: das Heilige Osterspiel, das nach jahrhundertelanger Pause seit 1989 wieder am Ostermorgen in der Stiftskirche von Gernrode aufgeführt wird. Die 22 Darsteller folgen genau dem mittelalterlichen Mysterienspiel, von dem eine um 1500 gefertigte Abschrift im Landeskirchlichen Archiv liegt. Das Heilige Grab spielt eine zentrale Rolle. Am Karfreitag wird es versiegelt und erst am Ostermorgen wieder geöffnet. Von dort breitet sich das...

  • Landeskirche Anhalts
  • 18.04.19
  • 9× gelesen

Gefeiert: Neue Pfarrerin beginnt Dienst

Elsterwerda (red) – In einem feierlichen Gottesdienst in der vollbesetzten Stadtkirche Sankt Catharina in Elsterwerda ist kurz vor Ostern Marie-Luise Zott als Pfarrerin im Entsendungsdienst in ihr Amt eingeführt worden. Superintendent Christof Enders segnete die junge Frau, die nun für drei Jahre in Elsterwerda, Biehla, Hohenleipisch, Gorden, Plessa, Kahla und Döllingen ihren Dienst tun wird. Aufgewachsen ist Marie-Luise Zott in einem Pfarrhaus im Saaletal in Thüringen. In Jena, Berlin und...

  • 18.04.19
  • 8× gelesen

Besser hören in der Kirche

Schönhausen (red) – Die »Aktion Mensch« hilft den Gemeinden zwischen Schönhausen und Schollene, dass mehr Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen gut verstehen und finanzierte dafür die technische Ausstattung vollständig. Die Initiative geht auf Vikar Gordon Sethge zurück, der in Kontakt mit der »Aktion Mensch« trat. Mehrere Mikrofone und Sender für Sprecher sowie acht Empfänger für Gottesdienstteilnehmer mit Hörproblemen sorgen für ein besseres Verstehen in der Kirche. Die Empfänger...

  • 18.04.19
  • 5× gelesen

Eine Welt

 Premium
Über dem Golgatha-Felsen: Die Grabeskirche in der Jerusalemer Altstadt überwölbt mit ihren beiden Kuppeln den Ort der Kreuzigung und der Auferstehung Jesu.

Kreuz und Grab unter einem Dach

Jerusalem: Die Grabeskirche ist ein Ort tiefster Frömmigkeit und emotionaler Ausbrüche. Von Hartmut Metzger Wenn es überhaupt heilige Stätten gibt, ist sie der heiligste Ort der Christenheit: Sie umschließt den Felsen Golgatha und die Grabkammer. Die Stätte der Kreuzigung und das leere Grab der Auferstehung sind hier unter einem Dach vereint; eifersüchtig bewacht von sechs Konfessionen, die Ostern immer wieder heftig bis handgreiflich miteinander streiten, wer wo wie lange beten...

  • 19.04.19
  • 4× gelesen

Irak: Mehr Einsatz für Christen nötig

Göttingen (epd) – Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat die Kirchen zu mehr Einsatz für Christen im Irak aufgerufen. »Wir wollen erreichen, dass der Evangelische Kirchentag im Juni in Dortmund eine Resolution verabschiedet, Christen und auch Jesiden im Irak beizustehen«, erklärte die in Göttingen ansässige Menschenrechtsorganisation auf ihrer Internetseite. Auch die katholische Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee deutscher Katholiken sollten überzeugt werden, eine Resolution zu...

  • 18.04.19
  • 8× gelesen

Evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid lädt zum Osterfest

Die evangelische Kirchengemeinde Wattenscheid lädt in der Karwoche zu zahlreichen Veranstaltungen ein – zwischen Leithe und Höntrop. Die Zusammenkünfte zum Osterfest finden in den Kirchen zwischen Höntrop und Leithe statt – alle Interessierten sind herzlich zu den Treffen eingeladen. Insgesamt werden 20 Gottesdienste angeboten. Das reicht vom Gottesdienst um 6 Uhr morgens am Sonntag in Höntrop (Versöhnungskirche) mit den Pfarrern Dirks und Gerstenkorn bis zum Gottesdienst am Montag um 10...

  • Eisenberg
  • 15.04.19
  • 17× gelesen
 Premium
Der letzte Widerspenstige: der 83-jährige Metropolit Juwenali

»Vertikale der Macht«

Umbau der Führungsriege: Wie Russlands Präsident Putin zunehmend angepasste Spitzenbeamte in Führungs­positionen einsetzt, sichert sich Patriarch Kyrill I. mit jungen loyalen Untergebenen seine Macht an der Spitze der orthodoxen Kirche Russlands. Von Inna Hartwich Als Russlands Patriarch Kyrill vor kurzem seinen langjährigen Vertrauten, den Metropoliten von St. Petersburg und Ladoga, aus seiner Funktion als Hauptverwalter des Moskauer Patriarchats entließ, war die Überraschung groß....

  • 08.04.19
  • 11× gelesen
Die »Heilige Stiege« (Scala Santa) in Rom

Aufgelesen
Auf gleicher Stufe wie einst Jesus

Rom (red) – Die »Heilige Stiege« (Scala Santa) des ehemaligen Lateranpalastes in Rom wird von katholischen Gläubigen nur auf Knien begangen. Soll sie doch ursprünglich aus dem Jerusalemer Palast des Pontius Pilatus stammen und von Jesus im Rahmen seines Gerichtsverfahrens mehrfach begangen worden sein. Die normalerweise zum Schutz mit einer Holzverkleidung versehenen Stufen werden wegen Restau­rierungsarbeiten ab dem 11. April für mindestens 40 Tage freigelegt. Pilger hätten so »die...

  • 08.04.19
  • 14× gelesen
  •  1
  •  1
 Premium

Neuseeland, Nigeria und unsere Aufmerksamkeit

Von Harald Krille Die Wogen des Entsetzens und des Mitgefühls schlugen weltweit hoch, nachdem am 15. März der aus Australien stammende Rechtsextremist Brenton Tarrant in der neuseeländischen Stadt Christchurch 50 Muslime tötete und weitere 50 verletzte. Tagelang standen die Tat und ihre Folgen im Mittelpunkt unzähliger Beiträge in Radio und Fernsehen, Print- und elektronischen Medien. Bald aber meldeten sich in als »rechts« bezeichneten Blogs Stimmen, die ein Missverhältnis der medialen...

  • 07.04.19
  • 10× gelesen

Glaube und Alltag

Trowitzsch, Michael: Christus allein. Vom Fährmann der Zeit, Evangelische Verlagsanstalt, 320 S., ISBN 978-3-374-05509-8, 15 Euro

Konzentration und Weite: Michael Trowitzsch erzählt »Vom Fährmann der Zeit«
Ein Teppich aus Worten, Bildern und Metaphern

Theologische Bücher gibt es viele. Solche wie das aktuelle von Michael Trowitzsch nicht. Hier wird nicht langwierig abgewogen und dann doch alles offen gelassen. Hier wird klar geredet: »Christus allein«, und existentiell. Denn der emeritierte Jenaer Theologieprofessor betrachtet nicht aus der Ferne, sondern wagt sich ins Getümmel. So rührt sein Büchlein an. Es erbaut, im besten Sinne. Es ermöglicht Resonanz. Plötzlich sitze ich mit den Frauen am Grab und bin zutiefst erschrocken über den...

  • 19.04.19
  • 5× gelesen
 Premium

Kirchenfasten als Form des Protestes

Von Gotthard Fuchs Die uralten Fastentraditionen der Religionen sind so dumm nicht. Das zeigt auch der gängige Diätenmarkt. Heil und Heilung gehören nicht nur sprachlich zusammen. Abspecken und Entgiften tun Leib und Seele gut. Entsprechend gibt es Fasten in der Kirche, gerade jetzt vor Ostern. Bewusster Verzicht aufs Lügen ist derzeit in der evangelischen Kirche das Leitwort. Es gibt aber auch ein Fasten von der Kirche, ein Verzicht auf Leben in und mit den Kirchen – und das trotz tiefer...

  • 15.04.19
  • 11× gelesen
 Premium

Verbotenes macht dem Menschen Beine

Lasterhaft: Die sogenannten sieben Todsünden beschäftigen uns in der Passionszeit. Mit der Trägheit geht die Artikelserie zu Ende. Von Peter Zimmerling Das griechische Wort Akedia ist nicht leicht zu übersetzen. Es umfasst ein ganzes Bedeutungsspektrum: von Gleichgültigkeit über Lustlosigkeit bis hin zu Traurigkeit. Die Akedia darf also nicht mit der Fähigkeit sich zu besinnen, auszuruhen und schweigen zu können verwechselt werden. Moderne Soziologen sind der Ansicht, dass das...

  • 14.04.19
  • 8× gelesen

Mensch werden, Mensch sein, menschlich bleiben

Der Menschensohn muss erhöht werden, auf dass alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Johannes 3, Verse 14 und 15 Das ist aber ein komplizierter Satz, sagen vielleicht die einen. Kenn ich, sagen die anderen, habe ich schon oft gehört. Poetischer formuliert: Jedes große Wort in diesem Satz ist ein Geheimnis. Aber wie nähert man sich diesem Geheimnis? Am besten betritt man den rätselhaften Raum des Verses durch ein Fenster. Durch Sigmar Polkes Kirchenfenster »Der Menschensohn« im...

  • 13.04.19
  • 13× gelesen
  •  1
Ralf Euker, Pfarrer in Schönhausen (Elbe)
2 Bilder

Kraftvolle Lieder

Gott der Herr hat mir eine Zunge gegeben, wie sie Jünger haben, dass ich wisse, mit den Müden zu rechter Zeit zu reden. Alle Morgen weckt er mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören. Jesaja 50, Vers 4 Predigttext In Jerusalem nimmt nun alles seinen Lauf. Alles hierbei ist biblisch. Vor Jahrhunderten schon scheint es unentrinnbar „vorgeschrieben“ zu sein in der Schrift. So auch beim Propheten Sacharja (9,9): „Siehe, dein König kommt zu dir … auf dem Fohlen der Eselin.“ Deswegen also das...

  • 13.04.19
  • 19× gelesen

Kommentar
Frohe Zukunft

Von Joachim Liebig Besuch aus dem südlichen Afrika im vergangenen Advent. Ich fahre mit meinem Besuch nach Halle. Auf dem Weg ins Museum kommt uns eine Straßenbahn der Linie 1 entgegen. Frohe Zukunft steht als Endstation auf der Anzeige. Was bedeutet das?, fragt mein Freund. Ich sage auf Englisch: happy future. Er lacht. Bei euch in Deutschland kann man mit der Straßenbahn in eine frohe Zukunft fahren. Das gibt es bei uns in Afrika nicht. Dann eine Pause. »Was erwartet mich denn am Ende der...

  • 07.04.19
  • 36× gelesen
  •  1
  •  1

Feuilleton

Britischer Professor erhält Theologie-Preis

Tübingen (epd) – Der mit 50 000 Euro dotierte Leopold-Lucas-Preis der Evangelisch-Theologischen Fakultät Tübingen geht in diesem Jahr an den Oxforder Kirchenhistoriker und anglikanischen Theo­logen Diarmaid MacCulloch. Der Preisträger gehöre zu den »weltweit bedeutendsten Reformations- und Frühneuzeithistorikern«, teilte der Dekan der Fakultät, Michael Tilly, auf Anfrage mit. Den Preis erhalte der Brite wegen seiner Verdienste für ein umfassendes Verständnis des komplexen Verhältnisses von...

  • 19.04.19
  • 5× gelesen
 Premium

Bach in historischer Aufführungspraxis

Jena (red) – Die Kantorei St. Michael lädt am Karfreitag zu einem Konzert in die Stadtkirche ein (19. April, 16 Uhr). Auf dem Programm stehen vier Kantaten, die das Passionsgeschehen musikalisch illustrieren – so wie es die großen Passionen tun. Der Name Bach bürgt hierbei für Qualität. Das Besondere in diesem Jahr: kein „gewöhnliches" Orchester tritt als Partner auf, sondern die auf historischen Instrumenten spielende "Capella Jenensis", ein Berufsorchester, das projektweise zusammenkommt, um...

  • 18.04.19
  • 8× gelesen

Zweisprachige Roma-Ausstellung in Prag

Prag/Dresden (epd) – Eine deutsch-tschechische Ausstellung über die Roma ist in Prag eröffnet worden. Die Dokumentation sei in grenzüberschreitender Zusammenarbeit entstanden, teilte das sächsische Kunstministerium mit. Auf 27 Tafeln widmet sie sich der Herkunft der Roma in Mähren und Böhmen, dem Völkermord an Sinti und Roma während der NS-Zeit sowie den Konzentrationslagern Lety und Hodonin. Die Wanderausstellung in tschechischer und deutscher Sprache ist bis Ende April im Prager Haus der...

  • 15.04.19
  • 10× gelesen

Das Wunder von Heiligenstadt

Leipzig (red) – Im MDR Fernsehen wird am 19. April, 17.30 Uhr, der Film »Das Wunder von Heiligenstadt – Von Sturköpfen und Männerbünden« von Elke Thiele ausgestrahlt. Er handelt von der seit vier Jahrhunderten existierenden großen Leidensprozession am Palmsonntag. Dabei wird von zwölf Trägern die 320 Kilo schwere Darstellung des Grabes Jesu getragen. Diese zeigt den Leidensweg Jesu mit Kreuzigung und Tod. Die überlebensgroßen Holzstatuen werden von den Gläubigen mit Gebet und Gesang durch die...

  • 15.04.19
  • 72× gelesen
Blick in die Ausstellung: Zitronenbäumchen verleihen der Yoko-Ono-Ausstellung eine frühlingshafte Friedhofsstimmung.

Fluxus für Frieden

Zeitgenössische Kunst: Unter dem Titel »PEACE is POWER« zeigt das Museum der bildenden Künste in Leipzig Arbeiten der Künstlerin Yoko Ono – von den 1960er-Jahren bis heute. Die 86-jährige zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der Fluxus-Bewegung, die die schöpferische Idee dem eigentlichen Kunstwerk vorzieht. Von Sarah Alberti Es riecht nach Frühling in der dritten Etage des Museums der bildenden Künste. Aus Holzkisten wachsen Zitronenbäumchen, zum Teil noch mit Blüten, manche tragen...

  • 15.04.19
  • 8× gelesen
 Premium

Namen
Namen

Der Theologe Christian Stäblein wird neuer Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Das Kirchenparlament wählte den 51-jährigen Propst und theologischen Leiter des Konsistoriums der Landeskirche auf seiner Tagung in Berlin bereits im zweiten Wahlgang zum Nachfolger von Bischof Markus Dröge, dessen zehnjährige Amtszeit im November endet. Stäblein soll am 16. November in das Bischofs­amt eingeführt werden. Er erreichte im zweiten Wahlgang genau die notwendige...

  • 14.04.19
  • 11× gelesen

Leserreisen

3 Bilder

Slowenien – Land der Weltgebetstagsbewegung 2019

19. bis 25. Oktober 2019;  G+H-Reisebegleitung: Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a. D. Slowenien ist ein frommes Land mit mehr als 2.850 Kirchen, tausenden Kapellen, Wegzeichen und Kreuzen. Durch seine geografische Lage auf dem Westbalkan war Slowenien schon immer Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land auf der Sonnenseite der Alpen brachten. Auf kleinem Raum ist eine Fülle von Kunstschätzen und...

  • 03.10.18
  • 104× gelesen
2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 68× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 51× gelesen

Service + Familie

Evangelische Erwachsenenbildung
Training in Gewaltfreier Kommunikation

Magdeburg (red) - Die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und Thüringen bietet an drei Montagen von April bis Juni ein Training in Gewaltfreier Kommunikation. Am  29. April, 18.30 Uhr startet die Reihe mit der ausgebildeten Trainerin Regina Bernhardt aus Wernigerode.  Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation wurde von dem amerikanischen Psychologen Marshall Rosenberg entwickelt und soll zu mehr Empathie, Vertrauen und Freude in der Kommunikation sowie einer wertschätzenden...

  • 18.04.19
  • 7× gelesen
 Premium
Schwere Kost: Richtig erzählt, sei die Passionsgeschichte für kleine Kinder verträglich, sagt Bestseller-Autorin Sabine Zett.

Wie sag ich es dem Kind

Karfreitag: Die Passions­geschichte ist schwere Kost für Kinder. Die Autorin Sabine Zett und der Liedermacher Andrew Bond erklären ihren Umgang mit dem Leiden Christi. Von Sabine Schüpbach So zentral Karfreitag und Ostern in der christlichen Theologie sind, so anspruchsvoll sind sie kleinen Kindern zu vermitteln. Vor allem die brutale Erzählung von Karfreitag, wo Jesus gefoltert und getötet wird, scheint wenig geeignet für Kinder. Die Bestseller-Autorin Sabine Zett, bekannt geworden mit...

  • 14.04.19
  • 14× gelesen

Wer viel hilft, lebt glücklicher

Berlin (epd) – Wer gerne hilft, sich für die Familie engagiert und religiös lebt, ist laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zufriedener als andere Menschen. Das Streben nach Geld und Karriere macht hingegen eher unglücklich. Das Ergebnis der Analysen zeigt: Je mehr Menschen dazu bereit sind, anderen zu helfen, desto zufriedener sind sie mit ihrem Leben. Gleiches gilt für familienorientierte Menschen. »Das ist vor allem dann der Fall, wenn beide Partner die...

  • 13.04.19
  • 9× gelesen

Gelungener Quartiersrundgang am Ringelberg, Erfurt
Gesprächsrunde mit Stadtführer Roland Büttner am 7. Mai 2019

Gelungener Quartiersrundgang am Ringelberg Kooperation mit der SPD-Ortsgruppe Erfurt Nord - Gesprächsrunde mit Stadtführer Roland Büttner am 7. Mai 2019, 18.00 Uhr im Diakonie-Quartiershaus am Ringelberg Bei herrlichstem Sonnenschein trafen sich Anfang April mehr als 42 Anwohner des Ringelberges und interessierte Bürger am Diakonie-Quartiershaus Ringelberg, zu einemQuartiersrundgang. Die Veranstaltung entstand in Kooperation mit der SPD-Ortsgruppe Erfurt Nord,...

  • Erfurt
  • 11.04.19
  • 11× gelesen
2 Bilder

Gelungener Quartiersrundgang am Ringelberg, Erfurt
Gesprächsrunde mit Stadtführer Roland Büttner am 7. Mai 2019

Gelungener Quartiersrundgang am Ringelberg Kooperation mit der SPD-Ortsgruppe Erfurt Nord - Gesprächsrunde mit Stadtführer Roland Büttner am 7. Mai 2019, 18.00 Uhr im Diakonie-Quartiershaus am Ringelberg Bei herrlichstem Sonnenschein trafen sich Anfang April mehr als 42 Anwohner des Ringelberges und interessierte Bürger am Diakonie-Quartiershaus Ringelberg, zu einemQuartiersrundgang. Die Veranstaltung entstand in Kooperation mit der SPD-Ortsgruppe Erfurt Nord,...

  • Erfurt
  • 11.04.19
  • 9× gelesen
 Premium
Kreativität hat Vorfahrt: Während der Fastenzeit werden die Spielzeuge im Nicolai-Kindergarten selbst gebaut.

Spielzeugfasten: Mühlhäuser Kindergartenkinder verzichten – und entdecken Neues
Wenn die Puppe Urlaub macht

Von Claudia Götze Im Mühlhäuser Nicolai-Kindergarten sind vor zwei Wochen Puppen, Bälle, Autos und Bausteine abgeholt worden. Für die Kinder hat ein Abenteuer begonnen. »Unser Spielzeug hat Urlaub«, sagt Eliano. Gepackt haben Erzieherinnen und Kinder gemeinsam. Das Team um Leiterin Michaela Kalbhenn hat die Idee lange vorher geplant und auch die Eltern der 45 Mädchen und Jungen eingeweiht. In der kleinen Villa neben der Klinikkirche im Mühlhäuser Stadtteil Pfafferode wird trotzdem...

  • 06.04.19
  • 9× gelesen