Panorama

  • Posaunenchöre in der EKM: Anzahl konstant
    Generationenübergreifendes Modell

    Weimar (red) - Trotz sinkender Mitgliederzahlen in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ist die Anzahl der in ihr wirkenden Posaunenchöre seit 2007 nahezu gleich geblieben. Wie die in Weimar erscheinende Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat in ihrer Ausgabe zum Kantate-Sonntag (vom 19. Mai) berichtet, gab es 2018 mit 233 Bläsergruppen im Vergleich zum Vorjahr sogar einen...

  • Im Gespräch: Sabine und Friedrich Kramer
    Eine Herausforderung auch für das gemeinsame Leben

    Drübeck/Weimar (red) - Der designierte Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, und seine Ehefrau, Sabine Kramer, die Direktorin des Predigerseminars in Wittenberg, wollen mit ihren leitenden Aufgaben eine neue Perspektive auf das Pfarrbild geben. Im Gespräch mit der in Weimar erscheinenden Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe zum 19. Mai) sagte...

  • Ein schöner Ort:
    Sankt Walpurgiskirche und Pfarrhof in Apfelstädt

    Von der Autobahn A4 die Abfahrten Neudietendorf oder Wandersleben nehmend erreicht man Apfelstädt. Schon von weitem grüßt der Turm der Sankt Walpurgiskirche, wo die erste Veranstaltung in der Reihe DER SCHÖNE ORT in diesem Jahr stattfand. Hier ein kurzer Bericht von den Erlebnissen dieses Nachmittages: Pfarrer Bernd Kramer wusste kenntnisreich und anschaulich die interessante Baugeschichte der...

  •  Premium Oberkante Unterlippe

    Quo vadis Kirche? Diese Frage bewegt den Kirchenältesten Michael Jentsch schon länger. Am vergangenen Dienstag stellte er sie in der Kreissynode. Pfarrer wie Kirchenälteste seien am Limit, doch zum Aufbe­gehren reiche es noch nicht. Von Mirjam Petermann Michael Jentsch ist Kirchenältester in Münchenbernsdorf (Kirchenkreis Gera) und gehört zu einer von fünf Kirchengemeinden in der...

  • EKM Synode
    Synode dankt Landesbischöfin Junkermann

    Kloster Drübeck (epd). Mit einem Gottesdienst ist am Samstag die Frühjahrstagung der Landessynode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im Kloster Drübeck (Harz) zu Ende gegangenen. Das Kirchenparlament bedankte sich bei der scheidenden Landesbischöfin Ilse Junkermann "für den gemeinsamen Weg" in den vergangenen zehn Jahren. Junkermanns Nachfolger, der Direktor der Evangelischen...

Aktuelles

Thüringer Gesellschaft für Kirchengeschichte e.V.
Thüringer Theologe und Pfarrer Dr. Ottfried Koch verstorben

Pfarrer Dr. Ottfried Koch (* 17.04.1926, ordiniert 17.08.1952) lebt nicht mehr. Auf Anregung von Erich Hertzsch hatte er zur lutherischen Liturgie und Gottes Wirken im Gottesdienst geforscht. Mit kirchengeschichtlichen Weitblick mahnte er seine Kirchenleitung im kommunistischen Kirchenkampf seit Ende der 1950er Jahre, nicht die Schwestern und Brüder in Christus und so auch nicht Christus zu verraten. Er prägte die Thüringer Kirchliche Konferenz und lehrte in Eisenach im Predigerseminar, der...

  • Gera-Weimar
  • 21.05.19
  • 4× gelesen

Katholikentag in Mitteldeutschland

Mainz/Erfurt (red) – Der 103. Deutsche Katholikentag wird 2024 vom 29. Mai bis 2. Juni in Erfurt abgehalten. Dies hat die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) am vergangenen Freitag in Mainz einstimmig beschlossen. Sie folgte damit der Einladung des Bischofs der Diözese Erfurt, Ulrich Neymeyr. „Die Teilnehmer des Katholikentages können erleben, wie wir Christen in der schönsten Stadt Deutschlands, im heidnischen, aber turmgekrönten Erfurt fröhlich unseren Glauben...

  • 20.05.19
  • 6× gelesen
 Premium

Unrecht an Heimkindern: Kirchen und Politik bekennen Schuld - Kritik von Betroffenen
"Billiglösung und Heuchelorgie"

Bund, Länder und Kirchen haben sich erneut zu ihrer Verantwortung für begangenes Unrecht an Kindern und Jugendlichen in ost- und westdeutschen Heimen bekannt. "Staat und Gesellschaft haben versagt in Ost und West", sagte Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) am Montag in Berlin bei einer Veranstaltung der Stiftung Anerkennung und Hilfe. Zu lange seien den Betroffenen "die elementaren Prinzipien unseres Rechtsstaats verwehrt" und das Unrecht verschwiegen oder bagatellisiert worden. Der...

  • 19.05.19
  • 13× gelesen

Zahl der Woche
Jeder 2. Deutsche

befürwortet inklusives Wahlrecht, geht aus einer Umfrage von YouGov hervor. 54 Prozent der 1837 Befragten beurteilen es positiv, dass psychisch kranke und behinderte Menschen mit Vollbetreuung an der Europawahl teilnehmen können. Das Bundesverfassungsgericht hatte im April entschieden, dass bereits zur Europawahl am 26. Mai psychisch kranke und behinderte Menschen mit Vollbetreuung ihre Stimme abgeben dürfen.

  • 19.05.19
  • 21× gelesen
  •  2

Kommentar
Bischof Hanfried

Von Willi Wild Johann Friedrich I. Kurfürst von Sachsen war der älteste Sohn von Johann dem Beständigen. Er selbst trug den Beinamen Friedrich der Großmütige. Geboren 1503 in Torgau und gestorben 1554 in Weimar, förderte Johann Friedrich die Reformation, konsolidierte die Landeskirche und unterstützte die Universität Wittenberg. In Jena ließ er gar eine „Hohe Schule“ gründen, die dann zur Universität erhoben wurde. Das Hanfried-Denkmal auf dem Marktplatz erinnert noch heute daran. Die...

  • 18.05.19
  • 24× gelesen

Luther-Stiftung will gegen NPD klagen

Wittenberg (epd) – Vertreter aus Kirche und Kultur haben Wahlplakate der rechtsextremen NPD scharf kritisiert. In mehreren Bundesländern wirbt die Partei um Wählerstimmen mit dem Bild des Kirchenreformators Martin Luther. Belege dafür gebe es unter anderem aus Bayern, Sachsen-Anhalt oder Brandenburg. Gegen die Partei solle wegen der Verletzung von Urheberrechten Klage eingereicht werden, so die Stiftung Luthergedenkstätten in Wittenberg. Direktor Stefan Rhein erklärte, es sei "geradezu...

  • 18.05.19
  • 15× gelesen

Blickpunkt

 Premium
Frisch gewählt: Der designierte Landesbischof Friedrich Kramer mit der obligatorischen Fliege vor der Klosterkirche in Drübeck. Seine Predigtkirche wird die seiner Vorgängerin sein: der Magdeburger Dom.
2 Bilder

Herzensfromm und fröhlich

Gespräch: Johann Friedrich Kramer ist von der Landessynode zum Landesbischof der EKM gewählt worden. Mit ihm und seiner Frau, der Direktorin des Wittenberger Predigerseminars, Sabine Kramer, sprachen Katja Schmidtke und Willi Wild kurz nach der Wahl. Herzlichen Glückwunsch! Was sind Ihre ersten Empfindungen nach der Entscheidung? Friedrich Kramer: Ich bin ein bisschen durch den Wind. Aber ich freue mich und bin sehr dankbar für das große Vertrauen. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass...

  • 17.05.19
  • 33× gelesen
Die Kreuzung Bornstraße, Johann-Sebastian-Bach-Straße, Am Ofenstein in Eisenach, nahe des ehemaligen „Ent-judungsinstituts“

Mahnmal: Erinnerung an Naziverbrechen und Schuld der Kirchen wachhalten
Bornstraße: Kollektive Verantwortung

Das am 6. Mai 1939 gegründete „Entjudungsinstitut“ kam in der Eisenacher Bornstraße 11 unter, doch die Verhältnisse, die es dort vorfand, waren recht bescheiden. Die Mitarbeiter mussten mit dem Dachgeschoss vorlieb nehmen, die drei vollwertigen Stockwerke darunter waren während des Krieges an ein Krankenhaus vermietet worden. Auch zeitlich stellte die fünf Jahre dauernde Unterbringung des Instituts in dem kircheneigenen Haus nur eine relativ kurze Episode dar, gemessen an den mehr als sechzig...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 12.05.19
  • 43× gelesen
  •  1
 Premium

Es geht ums Ganze

Europa: „Die Kirche darf nicht im Dorf bleiben. Heimat, Volk, Europa, die Ökumene sind die Orte, an denen Christen und Kirchen ihr Leben gestalten müssen“, so der Theologe Reinhard Frieling. Von Udo Hahn Mehr ist auch heute nicht zu sagen, um das kirchliche Engagement in Europa zu begründen. Frieden und Versöhnung – das sind nach dem Zweiten Weltkrieg die wichtigsten Früchte, die die europäische Einigung hervorgebracht hat. Blickt man auf die Entwicklung der letzten Jahre zurück, so...

  • 11.05.19
  • 16× gelesen
 Premium
"Pulse of Europe": Zu der Kundgebung am vergangenen Sonntag haben mehrere Hundert Menschen auf dem Berliner Gendarmenmarkt für den europäischen Gedanken demonstriert. Die überparteiliche Bürgerinitiative verfolgt das Ziel, ein neues europäisches Bewusstsein zu schaffen und Entwicklungen, die durch den EU-Austritt Großbritanniens und das Anwachsen nationalistischer Parteien eingetreten sind, entgegenzutreten.
2 Bilder

Die Kirchendiplomatin

EU-Wahl: Katrin Hatzinger leitet das Büro der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) am Sitz des Europäischen Parlaments in Brüssel. Über ihre Aufgaben, den Reformbedarf der EU und christliche Inhalte sprach Mandy Weigel mit der Kirchenjuristin.   Von Katrin Hatzinger Warum brauchen wir die EU? Hatzinger: Weil sie uns Frieden und Stabilität bringt. Wir erleben jedoch, dass der Frieden und die Reisefreiheit, die uns Europa gebracht hat, offenbar nicht mehr geachtet und als...

  • 11.05.19
  • 16× gelesen
Gespräche in Brüssel 2014: Katrin Hatzinger (v. l.), Heinrich Bedford-Strohm und der damalige EU-Parlamentspräsident Martin Schulz.

Hintergrund

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) unterhält in der Europahauptstadt ein Büro gleich neben der EU-Kommission. Leiterin ist seit 2008 die Juristin und Ober-kirchenrätin Katrin Hatzinger. Das Büro versucht, möglichst früh von Gesetzesprojekten und anderen EU-Plänen zu erfahren und berichtet darüber an die EKD. Umgekehrt sucht sie Einfluss zu nehmen: Etwa durch schriftliche Eingaben, wenn die EU-Kommission im Vorfeld eines Vorschlag die Zivilgesellschaft konsultiert, oder durch...

  • 11.05.19
  • 30× gelesen
  •  1
 Premium
Dunkle Vergangenheit: In der April-Ausgabe der Kirchenzeitung 1939 wird über das Kirchengesetz zur "Entjudung der Kirche" berichtet. "Inzwischen ist dasselbe Gesetz auch von den Ev. Kirchen für Anhalt und von der Ev.-luth. Kirche Sachsens in Kraft gesetzt worden", heißt es da.

Lange Schatten

Von Jochen Birkenmeier Die Rechtsnachfolgerinnen der damals beteiligten elf Landeskirchen werden 80 Jahre später, am 6. Mai 2019, ein Mahnmal in der Eisenacher Bornstraße enthüllen: Es soll nicht nur an das Wirken des „Entjudungsinstituts“ und den Irrweg der Kirche während der NS-Zeit erinnern, sondern auch die Opfer von kirchlichem Judenhass dauerhaft würdigen. Es wird zugleich eine stille Anerkennung jener sein, die sich – insbesondere seit den 1980er-Jahren – um die Aufarbeitung dieses...

  • 06.05.19
  • 44× gelesen

Kirche vor Ort

 24 in 25: Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tagesstätte „Regenbogen“ des Christophoruswerkes ist gewachsen. Vor 25 Jahren wurde das Angebot gestartet, damals mit gerade einmal einem Mitarbeiter.

Erfurt: Tagesstätte des Christophoruswerks feiert Jubiläum
25 Jahre unter dem "Regenbogen"

Erfurt (red) - Mit einem Festgottesdienst am 29. Mai, 18.30 Uhr, in der Michaeliskirche feiert das Christophoruswerk Erfurt das 25-jährige Bestehen seiner Tagesstätte „Regenbogen“. „Die Nachfrage nach diesem tagesstrukturierendem Angebot für Erwachsene mit psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen ist gleichbleibend hoch“, sagt Katharina Piehler, die Leiterin der Tagesstätte „Regenbogen“. Ursprünglich mit gerade einmal einem Mitarbeiter gestartet, betreuen mittlerweile 24 ...

  • 21.05.19
  • 1× gelesen
Flügelaltar des Thüringer Künstlers Timm Kregel in der Sankt Walpurgiskirche
2 Bilder

Ein schöner Ort:
Sankt Walpurgiskirche und Pfarrhof in Apfelstädt

Von der Autobahn A4 die Abfahrten Neudietendorf oder Wandersleben nehmend erreicht man Apfelstädt. Schon von weitem grüßt der Turm der Sankt Walpurgiskirche, wo die erste Veranstaltung in der Reihe DER SCHÖNE ORT in diesem Jahr stattfand. Hier ein kurzer Bericht von den Erlebnissen dieses Nachmittages: Pfarrer Bernd Kramer wusste kenntnisreich und anschaulich die interessante Baugeschichte der fast 1000 Jahre alten Dorfkirche zu vermitteln. Beeindruckend ist der Flügelaltar des Thüringer...

  • 21.05.19
  • 21× gelesen
  •  1

Hygiene beim Gemeindefest

Halle (red) – Essen und Trinken gehören zu jedem Gemeindefest. Der Kuchenbasar ist eine gute Gelegenheit, die knappe Gemeindekasse ein wenig aufzufüllen. Überall da, wo Menschen mit Lebensmitteln hantieren, lauern Krankheitserreger. Daher bietet der Kirchenkreis Halle-Saalkreis in Zusammenarbeit mit dem Diakoniewerk Halle erstmals eine zertifizierte Fortbildung „Hygieneschulung: Umgang mit Lebensmitteln beim Gemeindefest“ an. Verantwortliche in den Gemeinden sind zu dem kostenfreien Seminar am...

  • Halle-Saalkreis
  • 21.05.19
  • 4× gelesen

Kirche nach Brand wieder eingeweiht

Walldorf (red) – Sieben Jahre nach dem verheerenden Brand ist die Kirchenburg Walldorf im Kirchenkreis Meiningen mit gleich zwei Festgottesdiensten wieder eingeweiht worden. Wenige Tage vor Ostern 2012 war die Wehrkirche bis auf die Grundmauern abgebrannt. Kurz zuvor war sie restauriert worden. Die Walldorfer Gemeinde um Pfarrer Heinrich von Berlepsch verzagte nicht und baute die Kirche neu auf. Der MDR zeigt am 4. Juni, 21 Uhr, in der Sendereihe "Der Osten – Entdecke wo du lebst" eine...

  • Meiningen
  • 21.05.19
  • 4× gelesen
Barockes Haus: Die Orgelakademie ist am Bad Liebenwerdaer Markt untergebracht.

Südbrandenburgische Orgelakademie eröffnet Ende Mai
Lernort, nicht Museum

Seit 2011 hat Orgelbaumeister und Kirchenmusiker Dieter Voigt eine Vision: Die Königin der Instrumente für Groß und Klein erlebbar zu machen. Seither sind er und der Vorstand des Vereins Südbrandenburgische Orgel-akademie entschlossen, diese Vision umzusetzen und haben in der ehemaligen Druckerei auf dem Bad Liebenwerdaer Marktplatz nahezu jeden Stein bewegt. Acht Jahre nach der ersten Idee sind aus den alten Industrieräumen moderne Musik- und Arbeitsplätze für jedermann entstanden. Dabei ist...

  • 21.05.19
  • 5× gelesen

Stadtmission feiert 100-jähriges Bestehen

Erfurt (red) – Die Evangelische Stadtmission Erfurt feierte in der vergangenen Woche ihr 100-jähriges Bestehen. 1918 wurde der „Stadtverein für Innere Mission“ gegründet. Armut und Obdachlosigkeit, Sucht oder Flucht vor Gewalt zählen zu den Tätigkeitsfeldern, mit denen die etwa 55 angestellten und rund 70 ehrenamtlichen Mitarbeiter täglich umgehen. Zwölf Einrichtungen gehören zur Stadtmission, darunter die Suchthilfe, Obdachlosenunterkünfte, ein Frauenhaus sowie Jugend- und Kindereinrichtungen....

  • 20.05.19
  • 9× gelesen

Eine Welt

Die längste Bibel der Welt 2017 in Magdeburg

Bibel-Leporello wird in den USA entfaltet

Stuttgart/Washington (epd) – Die Stuttgarter Wiedmann-Bibel wird in den USA erstmals komplett und an einem Stück gezeigt. Das als «längste Bibel der Welt» bekannte Werk des Malers Willy Wiedmann im Leporello-Format werde in Washington am 1. Juni entlang des Lincoln Memorial auf 1517 Meter entfaltet. Die Wiedmann-Bibel zeigt auf 3333 Bildern Szenen aus dem Alten und Neuen Testament. Ausgeklappt wird ein Nachdruck der Wiedmann-Bibel. Das Faksimile wurde zum ersten Mal 2017, zum...

  • 19.05.19
  • 19× gelesen

Sri Lanka: Erste Messen nach Anschlägen

Colombo (epd) – Drei Wochen nach den Osteranschlägen mit 258 Toten haben Katholiken in Sri Lanka am vergangenen Sonntag erstmals wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert. Wie örtliche Medien berichteten, besuchten Tausende Christen die Kirchen in der Hauptstadt Colombo. Besucher wurden an den Eingängen zu den Gotteshäusern von Sicherheitsbeamten auf Waffen und Sprengstoff abgesucht. Soldaten mit Maschinengewehren bewachten die Kirchen. Inzwischen hat die Polizei mehr als 150 Menschen in...

  • 18.05.19
  • 5× gelesen
 Premium
Zeugnisse vergangener Zeiten: Bücher sind nur ein Teil der Archivalien im Archiv des kirchlichen Begegnungs- und Kulturzentrums Teutsch-Haus in der Altstadt von Hermannstadt, Siebenbürgen.

Kulturschätze in Pappkartons

Rumäniens evangelische Kirche im einst fast rein deutschen Siebenbürgen umfasste einmal Hunderttausende Christen. Jetzt wird das 850-jährige Kulturerbe gesichert. Von Bettina von Clausewitz Nicht jeder Schatz wird in einer kostbaren Schatulle verwahrt. Im Zentralarchiv der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien (EKR) im siebenbürgischen Hermannstadt etwa werden Schätze abgeliefert, von denen man nicht vermuten würde, dass sie das gut 850 Jahre alte kulturelle Erbe einer fast...

  • 18.05.19
  • 7× gelesen
 Premium
Ein Mädchen stellt in einer Ziegelei in Indien Lehmziegel her. Die Kindernothilfe setzt sich für die Kinder ein.

Blickwechsel
Weltweite Anwältin der Kinder: 60 Jahre Kindernothilfe

Von Bettina von Clausewitz Die Geschichte der Kindernothilfe beginnt 1959 mit fünf Patenschaften in Indien. Mehr als sieben Millionen Kinder und Jugendliche unterstützte das christliche Hilfswerk in den zurückliegenden 60 Jahren. Wenn der kenianische Rapper Peter Mweke seine Songs vorträgt, erzählt er auch aus seinem eigenen Leben: Wie er mit fünf Jahren auf den Straßen Nairobis landete, klaute und Klebstoff schnüffelte oder mit zwölf für drei Jahre ins Gefängnis musste. Dann die Wende: Der...

  • 17.05.19
  • 7× gelesen

Malta: Kapitän der "Lifeline" verurteilt

Valletta/Dresden (epd) – Im Prozess um das Flüchtlingsrettungsschiff "Lifeline" ist dessen Kapitän Claus-Peter Reisch am Dienstag zu einer Geldstrafe von 10000 Euro verurteilt worden. Wie "Lifeline"-Sprecher Axel Steier mitteilte, sah es das Gericht als erwiesen an, dass das Schiff der Dresdner Hilfs-organisation "Mission Lifeline" falsch registriert worden war. Reisch kündigte an, das Urteil anzufechten und in die nächste Instanz zu gehen. Das Gericht habe jedoch anerkannt, dass die Rettung...

  • 17.05.19
  • 7× gelesen

Wie singt die Nachtigall außerhalb Berlins?

Berlin (epd) – Nachtigall, ich hör dich singen: Das Berliner Museum für Naturkunde will in den kommenden Monaten deutschlandweit Gesang, Brutstätten und Bedeutung des gefiederten Frühlingsboten untersuchen. Es soll erforscht werden, ob sie in Dialekten singen, welche Brutstätten sie bevorzugen und welche Sehnsüchte Menschen mit dem Gesang verbinden. Beteiligen können sich an diesem «Bürgerforschungsprojekt» alle, die die kostenfreie Smartphone-App «Naturblick» herunterladen. Damit könnten mit...

  • 13.05.19
  • 5× gelesen

Glaube und Alltag

"Dein Wort ist süßer als Honig"  (Psalm 119,103)

Rogate 2019
Johannes 16,16ff

Nachdem der Herr zu Ostern auferstanden, versammelt rings die Jünger er um sich. Dass Angst und Furcht sie schließlich überwanden, geschah, weil man sich nunmehr oft verglich – in heilig übertrieben schönen Bildern – dem Meister selbst und abenteuerlich. Er deutet an, verschweigt durch vages Schildern – er warnt und tröstet alle mit Bedacht, mit großem Ernst und dann auch wieder milder, ruft er sie an, scherzt, raunt und weint und lacht. „Sie werden“ sagt er „euch von hier...

  • Wittenberg
  • 20.05.19
  • 3× gelesen
 Premium
Die Farbglasfenster in der evangelischen Kirche Lohsa in der Oberlausitz (Sachsen) zeigen den auferstandenen Christus und die Emmausjünger.

Unterwegs mit den Emmausjüngern

Zweifel: Unter dem Motto „Glauben und Handeln“ beleuchtet unser diesjähriger Glaubenskurs Geschichten von Jesus im Blick auf unseren Alltag. Der Weg von Jerusalem nach Emmaus führt zwei Jünger durch ein tiefes Tal der Verzweiflung. Von Sabine Kuschel Die Geschichte von den Emmausjüngern ist bekannt. Sie findet sich im Lukasevangelium (24,13-35), und sie wird bei Markus (16,12-13) kurz erwähnt. Zwei Jünger sind unterwegs in ein Dorf, etwa 11 Kilometer von Jerusalem entfernt. In der Stadt...

  • 19.05.19
  • 4× gelesen

Wort zur Woche
Die ausgestreckte Hand – Wie Wunder entstehen

Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. Psalm 98, Vers 1 Da hat Gott wirklich ein Wunder getan, habe ich oft gedacht. Ich stand damals an der Runden Ecke in Leipzig mit einer Kerze in der Hand. Die Menschen hinter mir waren so dichtgedrängt, das war ein ganzer Zug von Leuten, der mich weiter voran und nach vorn geschoben hat. Wir sind an ihnen vorübergezogen, an den Wachsoldaten mit Gewehren in der Hand. Und Jahre später steht plötzlich ein Mann vor mir und will mich sprechen...

  • 19.05.19
  • 9× gelesen
 Premium

Schon zu biblischen Zeiten gab es Wahlen

Von Uwe Birnstein Die Qual der Wahl wurde zu biblischen Zeiten oft per Los-Orakel gelöst. Der Losentscheid galt nicht als Zufallsergebnis, sondern als göttliche Willensbekundung. Bibel und Demokratie? Das passt auf den ersten Blick schwerlich zusammen. Obwohl es schon zu biblischen Zeiten Wahlen gab. Noch vor dem ersten Schöpfungstag fand eine Wahl statt. Gott habe – „ehe der Welt Grund gelegt war“ – die Menschen zum Heil erwählt, „dass wir heilig und untadelig sein sollen“. Diese...

  • 18.05.19
  • 5× gelesen
Mechthild Hinz, Pfarrerin in Königstein-Papstdorf

Predigttext
Eine neuePerspektive

Nachdem man sie hart geschlagen hatte, warf man sie ins Gefängnis und befahl dem Kerkermeister, sie gut zu bewachen. Apostelgeschichte 16, Vers 23 In vielen Gemeinden ist der heutige Sonntag „Kantate“ eine feste Größe für das Singen im Gottesdienst. „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder“ lautet der Wochenspruch aus Psalm 98,1. Wir hören im Predigtwort von Paulus und Silas, die wegen ihrer Rede geschlagen und eingesperrt werden. Merkwürdigerweise reagieren sie nicht wütend auf...

  • 18.05.19
  • 5× gelesen
Superintendentin Kristin Jahn, Kirchenkreis Altenburger Land

Wort zur Woche
Versöhnung: Die Friedliche Revolution im Herzen

Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. 2. Korinther 5, Vers 17 Für meine Nachbarn bin ich immer noch der NVA–Soldat, sagt Jan, einer, der einfach mitgemacht hat. Der Buhmann, der vielleicht geschossen hat. Wer weiß, was der auf dem Kerbholz hat. So denken die Leute. Sie schauen mich bis heute schief an. In der Stadt traut mir keiner über den Weg. Und selbst in der Kirche bin ich für die meisten der, der mit der Waffe vor ihnen...

  • 12.05.19
  • 62× gelesen
  •  6

Feuilleton

"Haus des Volkes" in Probstzella

Tagung: Probstzella und das Bauhaus
Alfred Arndt – ein Bauhausmeister in der Provinz

Probstzella (red) - Im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung, werden neue Erkenntnisse über das Wirken des Meisters am Dessauer Bauhaus Alfred Arndt und zum größten Ensemble von Bauten eines Bauhausmeisters in Thüringen, dem von ihm fertiggestellten Haus des Volkes mit zugehörigen Freianlagen sowie dem Garagenbau vorgestellt und diskutiert. Dabei soll auch die Rolle Alfred Arndts im Netzwerk der Bauhäusler in den 1930er-Jahren zur Sprache kommen. Als Ehrengast wird der Sohn von Alfred und...

  • 21.05.19
  • 2× gelesen

Britischer Thronfolger beeindruckt von Thomanerchor und musikalischem Erbe

Royaler Besuch in Leipzig: Bei ihrer Deutschlandreise haben der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Gattin, Herzogin Camilla (Foto), am 8. Mai Leipzig besucht. In der Thomaskirche lauschten sie einem exklusiven Konzert des weltberühmten Thomanerchors. Rechts hinter den königlichen Hoheiten sitzen Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und seine Lebensgefährtin Annett Hofmann. Thomaskirchenpfarrerin Britta Taddiken sagte nach dem Besuch über den beeindruckten Prinz...

  • 19.05.19
  • 7× gelesen
 Premium
2 Bilder

Bläsertreffen an der Elbe

Landesposaunenfeste sind wie Familientreffen. So kommen nach längerer Pause mehr als 400 Bläser vom 24. bis 26. Mai in Schönebeck zusammen. Von Renate Wähnelt Angst, Gastgeber für viele Menschen zu sein, haben die Schönebecker nicht. Und gute Voraussetzungen außerdem. So traf der Wunsch der Bläser nach einem Landesposaunenfest auf das Angebot des Kirchenkreises Egeln mit dem bereits bewährten Veranstaltungsort Schönebeck an der Elbe. „Die großen Feierlichkeiten wie das...

  • 19.05.19
  • 8× gelesen

Verleger Friedrich Hänssler starb mit 92

Holzgerlingen (epd) – Der Verleger Friedrich Hänssler ist nach kurzer Krankheit im Alter von 92 Jahren gestorben. Hänssler hatte seinem gleichnamigen Verlag mit der Einspielung des kompletten Werks von Johann Sebastian Bach auf 172 CDs zu internationalem Ruhm verholfen. Der studierte Theologe und Musikwissenschaftler trat 1951 in den Verlag ein, den sein Vater 1919 gegründet hatte. Die Leitung übernahm der Sohn 1958 und führte das Haus 13 Jahre lang als reinen Musikverlag weiter. Großen Erfolg...

  • 19.05.19
  • 3× gelesen
 Premium
nnerlich komponierte sie ständig – selbst im Restaurant: Die Komponistin Galina Ustwolskaja (1919–2006).
2 Bilder

Von Geist erfüllt

Porträt: Die russische Komponistin Galina Iwanowna Ustwolskaja (1919–2006) hat keine Kirchenmusik komponiert, aber Werke von überwältigender religiöser Ausdruckskraft geschaffen. Im Juni 2019 wäre sie einhundert Jahre alt geworden. Von Anja Kleinmichel Ein nicht in Schablonen denkender Mensch wird verstehen, dass meine Musik gedanklich und inhaltlich neu ist«, sagte Galina Ustwolskaja einmal. Sie wehrte sich gegen die Betrachtung ihrer Musik innerhalb von Rezeptionsklischees. »Alle...

  • 19.05.19
  • 3× gelesen
William Boehart: Das Judaskreuz. Osburg Verlag 2018. 
505 S., 22 €.

»Das Judaskreuz«: In seinem historischen Krimi zeigt William Boehart, wie stark der Judenhass schon im deutschen Kaiserreich war
Aufzeichnungen aus dem Treibhaus des Antisemitismus

Von Irmela Hennig Ich habe den Sieg des Judentums über das Germanentum vorausgesagt. (…) Wir wählen die Fremdherrschaft in die Parlamente. (…) Es gilt (…), das deutsche Vaterland vor der Verjudung zu bewahren.« Das ist kein Zitat aus einer Propagandaschrift des Dritten Reichs. Der Text ist Fiktion. Doch er fasst zusammen, was im Kaiserreich der 1870er Jahre tatsächlich gedacht und auch ausgesprochen wurde. Schon damals wuchs (wieder) eine judenfeindliche Stimmung im Land. Diese bildet...

  • 18.05.19
  • 9× gelesen

Leserreisen

3 Bilder

Slowenien – Land der Weltgebetstagsbewegung 2019

19. bis 25. Oktober 2019;  G+H-Reisebegleitung: Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a. D. Slowenien ist ein frommes Land mit mehr als 2.850 Kirchen, tausenden Kapellen, Wegzeichen und Kreuzen. Durch seine geografische Lage auf dem Westbalkan war Slowenien schon immer Knotenpunkt internationaler Wanderungs- und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land auf der Sonnenseite der Alpen brachten. Auf kleinem Raum ist eine Fülle von Kunstschätzen und...

  • 03.10.18
  • 123× gelesen
2 Bilder

Vier Länder per Schiff – Donau-Romanze auf der MS VistaFlamenco****

10. bis 17. Oktober 2019; G+H-Reisebegleitung: Diethard Kamm, Regionalbischof Die Passage führt von Passau durch Österreich und die Slowakei nach Budapest in Ungarn und retour. Beschaulich auf Europas zweitlängstem Fluss im Schiff unterwegs, ziehen abwechslungsreiche Landschaften vorbei: die wilde Puszta, das romantische Donauknie, die malerische Wachau … Während der Zwischenstopps können Sie bei Landgängen die Anrainer-Orte erkunden, dazu gehören die Hauptstädte Wien, Bratislava und...

  • 03.10.18
  • 78× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 60× gelesen

Service + Familie

Vikar Florian Zobel in der Sollstedter St. Petri-Kirche

Vikar geht neue Wege im Südharz
Gottesdienst und mehr für Großeltern und Enkelkinder

Diese beiden Generationen - Großeltern und Enkelkinder - erleben so viel gemeinsam, warum nicht auch einen speziellen Gottesdienst mit ihnen feiern?", fragte sich Vikar Florian Zobel, der im Pfarrbereich Sollstedt unterwegs ist.  Bei der Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates Gerda Leidel fand er da gleich ein offenes Ohr. Die Planung begann. Nun wird am 25. Mai, um  14 Uhr zunächst ein Gottesdienst für Oma-Opa-Enkelkinder in der Petrikirche gefeiert und anschließend der ganze Nachmittag mit...

  • Südharz
  • 19.05.19
  • 8× gelesen

Globales Lernen

Halle (red) – Der Friedenskreis Halle und das "Eine Welt Netzwerk Sachsen-Anhalt" haben eine neue Broschüre zum Thema »Globales Lernen in Sachsen-Anhalt« herausgegeben. Die sechste Auflage bietet einen Überblick über Bildungsveranstaltungen aus den Bereichen des Interkulturellen Lernens und der Friedens- und Umweltbildung. www.globales-lernen-lsa.de

  • 18.05.19
  • 6× gelesen

Ökumene: Bistum Erfurt segnet 94 Konfessionslose
Jugendliche feiern Lebenswende

Erfurt (red) - 94 konfessionslose Jugendliche nehmen am 18. Mai an Feiern der Lebenswende im Erfurter Dom und in der Martinikirche im Brühl teil.Die Jungen und Mädchen der achten Klasse wollen die Schritte von der Kindheit zum Jugend- und Erwachsenenalter bewusst vollziehen und feiern, dies aber nicht bei einer Jugendweihe tun. Diese Alternative zur Jugendweihe wurde im Bistum Erfurt entwickelt und fand 1998 erstmals statt. In anderen ostdeutschen Städten wie Berlin, Halle oder Leipzig hat man...

  • 18.05.19
  • 12× gelesen
 Premium

Nicht anders, nur besonders

Gera: Von der Epilepsie bis zur Verhaltensstörung – Anderssein kann viele Gesichter haben. Beim Verein »Besondere Kinder« erhalten Eltern Hilfe zur Selbsthilfe. Von Constanze Alt Mädchen und Jungen, bei denen etwa ein Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADHS), eine Autismus-Spektrum-Störung, das Down-Syndrom oder Entwicklungsstörungen diagnostiziert wurden, heben sich vom gesellschaftlich definierten »Normalen« ab. Sie sind eben »anders als die anderen Kinder«. Für Sonja Sellner und...

  • 04.05.19
  • 11× gelesen
 Premium
Miete ein Huhn: Wer auf Eier aus Mastbetrieben verzichten will, kann in Nürnberg eine Hühnerpatenschaft übernehmen – und guten Gewissens genießen.

Rent a Huhn: Bio-Eier im Abo

Ostern ist vorbei, doch das Eieressen geht weiter. Ein Nürnberger Inklusionsunternehmen bietet Bio-Eier im Abo. Versorgt werden Henne Hilde und Co. von Menschen mit Behinderung. Von Roland Rosenbauer und Jasmin Kluge Henne Hilde und ihre 299 Kolleginnen sind glückliche Hühner. Sie leben artgerecht auf dem Gelände der Natur-Erlebnis-Gärtnerei am Nürnberger Marienberg. Dort legen sie für die »Rent-a-Huhn«-Paten zertifizierte Bio-Eier. »Mit der Patenschaft von 120 Euro pro Jahr bekomme ich...

  • 26.04.19
  • 25× gelesen

Evangelische Erwachsenenbildung
Training in Gewaltfreier Kommunikation

Magdeburg (red) - Die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und Thüringen bietet an drei Montagen von April bis Juni ein Training in Gewaltfreier Kommunikation. Am  29. April, 18.30 Uhr startet die Reihe mit der ausgebildeten Trainerin Regina Bernhardt aus Wernigerode.  Die Methode der Gewaltfreien Kommunikation wurde von dem amerikanischen Psychologen Marshall Rosenberg entwickelt und soll zu mehr Empathie, Vertrauen und Freude in der Kommunikation sowie einer wertschätzenden...

  • 18.04.19
  • 18× gelesen