Panorama

  • Digital-Abo zu gewinnen
    Thüringen Ausstellung mit Kirchenstand

    Die Thüringen Ausstellung öffnet vom 29. Februar bis 8. März wieder ihre Pforten. Zum dritten Mal wird die EKM zusammen mit dem Bistum Erfurt und anderen Partnern mit einem eigenen Stand auf der größten Verbrauchermesse Thüringens vertreten sein. Die Veranstalter rechnen bei der 30. Auflage wieder mit bis zu 70 000 Besuchern. Auf dem Messegelände in Erfurt präsentieren 750 Aussteller neun Tage...

  •  Premium
    Einsamkeit
    Wenn das Gegenüber fehlt

    Fast zehn Millionen ältere, aber auch jüngere Menschen kennen das Gefühl. Wie sehr man sich von der Einsamkeit beeinträchtigt fühlt, wird unterschiedlich bewertet. Von Julia Bernhard und Dorothee Schöpfer Einsamkeit ist ein individuelles Gefühl. Ein Single kann seinen Zustand als erfüllend wahrnehmen. Er zelebriert das abendliche Alleinsein mit der Lieblingsserie und freut sich über jede...

  •  Premium
    Er sucht Sie
    Anzeige zum Glück

    Vor 30 Jahren gingen viele Briefe hin und her. Manche Woche waren es bis zu drei. Ein Vierteljahr lang schrieben sich Christine Bloßfeld aus Zella-Mehlis und Hans-Joachim Generlich aus Lichstedt bei Rudolstadt, bevor sie sich zum ersten Mal sahen. Von Dietlind Steinhöfel Es hatte mit einer kleinen Anzeige im Dezember 1989 in »Glaube + Heimat« begonnen. Hans-Joachim war 26 Jahre alt. Durch...

  •  Premium
    Gedenken an den Vater des Thomaskantors
    Eisenach ließ Johann Ambrosius Bach nicht gehen

    Johann Ambrosius Bach war Stadt- und Hofmusikus in Eisenach und hatte einen Zwillingsbruder, der ihm zum Verwechseln ähnlich sah. Die Musikwelt erinnert an seinen 375. Geburtstag und 325. Todestag. Der Jubilar kam am 22. Februar 1645 als Sohn des Erfurter Stadtpfeifers Christoph Bach und dessen Frau Magdalena, geborene Grabler, in Erfurt zur Welt. Bereits als Neunjähriger erhielt er in Arnstadt...

  • Angestimmt
    Die kirchenmusikalischen Höhepunkte 2020

    Was Musikbegeisterte 2020 erwartet Posaunenspiel, Orgelkonzerte, Chormusik: In unserer aktuellen Ausgabe ist Musik drin. Auf einer Panoramaseite im Innenteil der Kirchenzeitung haben wir die Höhepunkte des Jahres für Sie zusammengefasst. Wer nicht warten möchte, bis der Postbote klingelt, kann sich die Highlights der EKM-Kirchenmusik schon jetzt online ansehen. Hier Termine und...

Aktuelles

Magdeburg
Demonstrationen nach Anschlag in Hanau

Magdeburg (epd) - Nach dem Anschlag im hessischen Hanau haben am Donnerstagabend in Sachsen-Anhalt Hunderte Menschen der Opfer gedacht und gegen Rassismus demonstriert. In Magdeburg versammelten sich am Donnerstagabend rund 400 Menschen bei einer Kundgebung auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof und zogen anschließend in einer Demonstration durch die Stadt, wie die Polizei in Magdeburg mitteilte. Zu der Demonstration unter dem Motto "Rassismus tötet. Den rechten Terror stoppen." hatte...

  • 21.02.20
  • 6× gelesen
Am Anger stellten Menschen Kerzen auf.
2 Bilder

Nach rechtem Terroranschlag von Hanau
Mahnwache und Friedensgebet in Erfurt

Rund 200 Menschen haben am Donnerstagabend auf dem Erfurter Anger eine Mahnwache für die Opfer des Terroranschlags von Hanau gehalten. Der rund halbstündigen Mahnwache war ein ökumenisches Friedensgebet in der nahegelegenen Lorenzkirche vorausgegangen. Auf diesem hatten der Senior des Kirchenkreises Matthias Rein und Dechant Marcellus Klaus gesprochen. An der anschließenden Mahnwache, nahmen zahlreiche Menschen aus verschiedenen Schichten der Gesellschaft teil. Auch viele Personen aus der...

  • Erfurt
  • 20.02.20
  • 28× gelesen

Hanau
Kirchen öffnen Türen für Trostsuchende

Hanau (epd) - Angesichts des Gewaltverbrechens in Hanau mit elf Toten haben alle evangelischen Kirchen in der Stadt ihre Pforten geöffnet. Man wolle den Menschen Orte bieten, an denen sie Trost finden könnten, sagte Martin Lückhoff, Dekan des Kirchenkreises Hanau. In den Kirchen lägen Texte aus, die für solche Krisenfälle vorbereitet seien. Während der Nacht bis in die frühen Morgenstunden hinein seien insgesamt sieben Pfarrer als Notfallseelsorger vor Ort gewesen, sagte Lückhoff. Die...

  • 20.02.20
  • 11× gelesen
 Premium
Der Erfurter Bischof Ulrich Neymeyr

Faktencheck: Was die AfD aus einem bischöflichen Segenswunsch machte
Kirche instrumentalisiert

Immer wieder wird der AfD ein zumindest nachlässiger Umgang mit Fakten vorgeworfen. Eine Stellungnahme eines ihrer Bundessprecher im Zusammenhang mit der Thüringer Regierungskrise gibt solchen Einschätzungen neue Nahrung. Es ging um die Reaktion des katholischen Bischofs Ulrich Neymeyr auf die umstrittene Wahl von Thomas Kemmerich (FDP) zum Thüringer Ministerpräsidenten. Der Bischof der Diözese Erfurt hatte dem von der AfD mitgewählten FDP-Politiker kurz danach zwar Segenswünsche...

  • Erfurt
  • 20.02.20
  • 114× gelesen

Fastenzeit
Landesbischof Kramer plädiert für „Ethik des Genug“

„Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ lautet das Motto der diesjährigen evangelischen Fastenaktion. Sie beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und endet am Karsamstag (11. April). Auch in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ist das Fasten für viele Christinnen und Christen ein fester Bestandteil des Kirchenjahres. Die EKM bietet dazu eine Fastenaktion unter dem Motto „Ballast abwerfen“ an. Start ist heute mit einer Umfrage zur Fastenzeit: Ob zum Beispiel Süßigkeiten,...

  • Eisenach-Erfurt
  • 19.02.20
  • 18× gelesen
Der  Ort der Stille im „Haus der Versöhnung“ im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt.

Schüler verlesen Namen der 267 Toten
Gedenkandacht für Bombenopfer im Augustinerkloster

Das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt lädt am kommenden Dienstag (25. Februar, 18 Uhr) zu einer Gedenkandacht für die Opfer eines Bombenangriffs am 25. Februar 1945 ein. Vor 75 Jahren waren 267 Menschen ums Leben gekommen. Die Andacht mit Augustinerpfarrer Bernd Prigge findet am Ort der Stille im „Haus der Versöhnung“ statt – hier befand sich der Keller der ehemaligen Klosterbibliothek, in dem die Todesopfer Schutz gesucht hatten. An dem Gedenktag soll miteinander um Frieden und...

  • Eisenach-Erfurt
  • 18.02.20
  • 10× gelesen

Blickpunkt

 Premium
Echtes Scheitern stellt alles, die eigene Kompetenz, die gesamte Identität des Menschen und die Person selbst, infrage. Der ganze Mensch ist dabei erschüttert.

Scheitern
Wie ein vorgezogener Tod

Jeder erlebt es das ein oder andere Mal im Leben, aber kaum jemand spricht gerne über sein Scheitern. Warum das so ist, und wie Pleiten "salonfähiger" werden können, erläutert die Psychotherapeutin Irmtraud Tarr im Interview mit Angelika Prauß. Das Zerplatzen von Lebensträumen, eine Kündigung oder schwere Krankheit – eigentlich gehört Scheitern doch zu jedem Leben dazu. Dennoch tun sich Menschen schwer, dazu zu stehen. Warum? Irmtraud Tarr: In unserer Gesellschaft ist das ein Tabu. Durch...

  • 20.02.20
  • 3× gelesen
 Premium
In Deutschland gilt Einsamkeit einerseits als Tabuthema. Andererseits ist "Waldeinsamkeit" bereits seit der Romantik ein Ausdruck von Sehnsucht und beschreibt auch ein religiöses asketisches Ideal.

Brauchen wir das Alleinsein?
Zwei Seiten der Einsamkeit

Der schmerzlich erlebte Mangel an Zugehörigkeit ist ein Massenphänomen und kann körperlich wie seelisch krank machen. Gleichzeitig brauchen wir das Alleinsein. Von Sebastian Kranich Einsamkeit ist ein Mega-Thema. Kein Tag vergeht, an dem nicht berichtet wird: Über die soziale Isolation hochbetagter Menschen. Über junge Leute, die vielleicht 1 000 Facebook-Freundinnen und -Freunde haben, aber kaum eine richtige Freundin, einen richtigen Freund. Oder darüber, wie Politik das Thema angehen...

  • 15.02.20
  • 45× gelesen
 Premium
Der Mensch, das ­soziale Wesen: Einsamkeit sei die Todesursache Nummer eins, meint Hirnforscher Manfred Spitzer. Fest steht: Menschen brauchen ein Gegenüber, um produktiv zu sein und erfüllt zu leben.

Einsamkeit
Wenn das Gegenüber fehlt

Fast zehn Millionen ältere, aber auch jüngere Menschen kennen das Gefühl. Wie sehr man sich von der Einsamkeit beeinträchtigt fühlt, wird unterschiedlich bewertet. Von Julia Bernhard und Dorothee Schöpfer Einsamkeit ist ein individuelles Gefühl. Ein Single kann seinen Zustand als erfüllend wahrnehmen. Er zelebriert das abendliche Alleinsein mit der Lieblingsserie und freut sich über jede Stunde, in der er im Jogginganzug tun und lassen kann, was er will. Gleichzeitig kann sich eine...

  • 14.02.20
  • 14× gelesen
 Premium
Kleine Anzeige, große Wirkung: Im Dezember 1989 gab Hans-Joachim Generlich in »Glaube + Heimat« diesen Text auf. Christine Bloßfeld hat darauf reagiert.
2 Bilder

Er sucht Sie
Anzeige zum Glück

Vor 30 Jahren gingen viele Briefe hin und her. Manche Woche waren es bis zu drei. Ein Vierteljahr lang schrieben sich Christine Bloßfeld aus Zella-Mehlis und Hans-Joachim Generlich aus Lichstedt bei Rudolstadt, bevor sie sich zum ersten Mal sahen. Von Dietlind Steinhöfel Es hatte mit einer kleinen Anzeige im Dezember 1989 in »Glaube + Heimat« begonnen. Hans-Joachim war 26 Jahre alt. Durch einen tragischen Unfall wurde er Witwer. Das war 1987 und das Paar gerade ein Dreivierteljahr...

  • Rudolstadt-Saalfeld
  • 14.02.20
  • 33× gelesen
 Premium
Pfarrerinnen und Pfarrer merken oftmals nicht, dass sie über ihre Kräfte leben. Sie leiden häufiger an Burn-out als der Durchschnitt der Bevölkerung, denn wer den Pfarrberuf wählt, ist in der Regel sehr idealistisch und will ganz für die Menschen in der Gemeinde da sein.

Gesundheit im Pfarrberuf
Stadt, Land, Frust

Eine repräsentative Studie zeigt, wie es Pfarrerinnen und Pfarrern mit den Heraus-forderungen ihres Amtes geht. Von Katharina Freudenberg Pfarrer auf dem Land sind mit ihren vielen Gemeinden, den zum Teil baufälligen Kirchengebäuden und der ganzen Verwaltung viel mehr unter Stress als ihre Kollegen in der Stadt, lautet eine weitverbreitete Annahme. Aber ist dem wirklich so? Dieser Frage ging eine Studie nach, die im Sommer 2016 von der Theologischen Fakultät in Greifswald in enger...

  • 08.02.20
  • 46× gelesen

Interview zu Gesundheit im Pfarrberuf
„Es bleibt ein Kampf, das eigene Leben im Beruf nicht zu verlieren.“

Der Konsultationstag zur Gesundheit im Pfarrberuf bot Gelegenheit, um sich über die eigene Erfahrung mit beruflichen Belastungen auszutauschen. Die Pfarrerinnen Schurig und Theilemann reflektierten über ihr Erleben im Landpfarramt im Gespräch mit Katharina Freudenberg. Können Sie den Beruf der Pfarrerin so ausüben, dass Sie dabei gesund bleiben? Schurig: Momentan fühle ich mich gesund. Es gibt ja ganz natürliche Schwankungen, wo ich mehr Kraft habe und mal weniger, wo mehr Anforderungen...

  • 07.02.20
  • 55× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Diakonie Gotha
Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes schwierig

Als drittgrößter Arbeitgeber in der Region mit über 700 Beschäftigten zog die Diakonie im Landkreis Gotha zur Jahrespressekonferenz eine positive Bilanz des letzten Jahres. Trotz des angespannten Arbeitsmarktes im Gesundheitsbereich habe man den Stamm von Mitarbeitern stabil halten können, betonte Vorstandsvorsitzender Thomas Gurski. Von Klaus-Dieter Simmen Auch in neue Projekte werde investiert. So entsteht in Ballstädt für 5,3 Millionen Euro eine Wohnanlage für Senioren. Mit dem...

  • 21.02.20
  • 2× gelesen
Gospel generations startet interessantes Projekt und sucht dazu neue Chormitglieder.

Kirchenmusik im Südharz
Gospel trifft Musical

Ab Freitag, 21.Februar, beginnen wieder die Proben des Gospelchores in Ilfeld. Unter der Leitung von Kirchenmusikerin Christine Heimrich singen die ca. 25 Mitglieder des Gospelchores von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Marholthaus am Georgsplatz in Ilfeld. Erstmalig in diesem Jahr wird ein Musical mit einer Gruppe junger Schauspieler einstudiert und im Juni gleich dreimal in verschiedenen Kirchen auf die Bühne gebracht. Dafür sind neue Sängerinnen und Sänger jeden Alters herzlich willkommen. Nähere...

  • Südharz
  • 20.02.20
  • 6× gelesen
 Premium
Neue Verbindung: Die Petri-Kirche in Thale (Kirchenkreis Halberstadt) ist  1906 eingeweiht worden. 114 Jahre später nahm die Gemeinde ihr neues Begegnungszentrum in Besitz.

Gemeinde in Thale baut Begegnungszentrum
Wunder am Bodetal

"Ich fühle mich Europa näher“, sagt Thomas Thiede und redet über das neue Kultur- und Begegnungszentrum an der St.-Petri-Kirche im Friedenspark von Thale. „Was wir geschaffen haben, ist mehr als nur ein neuer Raum. Es war schon eine heftige Nummer.“ Und ohne Europa wäre aus einer Idee keine Realität geworden. Von Uwe Kraus Als Mitglied des Gemeindekirchenrats (GKR) erinnert sich Thomas Thiede an Vorbehalte, an riesige Hürden und an Menschen, die zupackten und mit denen die Gemeinde nicht...

  • 20.02.20
  • 3× gelesen

Gera
Akademieprogramm startet mit Lesung

Gera (red) – Mit einer Lesung unter dem Motto „Flüchtige Begegnungen“ startet am 26. Februar, 10 Uhr, das Jahresprogramm der Ökumenischen Akademie in Gera. Jana Huster präsentiert im Lutherhaus ihr neues Buch, in dem sie ihre Erfahrungen mit den „Fremdenführungen“ in Gera gebündelt hat. Das bewährte Format wird auch in diesem Jahr fortgeführt. Unter der Überschrift „Fachkräfte Innenstadt“ soll es am 30. Mai, 10 Uhr, die nächste Fremdenführung durch Gera geben.

  • 19.02.20
  • 3× gelesen

Erfurt
Kunstaktion zur Fastenzeit

Erfurt (epd) – Der Kirchenkreis Erfurt setzt die Kunstaktion "Kalymma" fort. Dazu wird in der Fastenzeit der Altar der Michaeliskirche mit einer Arbeit von Jost Heyder verdeckt. "Kalymma" (altgriechisch für "Hülle") erinnert an die Tradition des "Hungertuches", mit dem einst der Altar in der Passionszeit vor den Blicken der Gemeinde verborgen war und diese zum "Seh-Fasten" zwang. Heyder, Jahrgang 1954, zählt als ein Vertreter der Neuen Leipziger Schule zu den renommiertesten Künstlern...

  • 19.02.20
  • 6× gelesen
Friedrich Kramer

Thüringen
Bischof Kramer erwartet "vernünftige Lösungen"

Erfurt (epd) - Der Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Friedrich Kramer, hat echte Anstrengungen zur Überwindung des politischen Stillstands in Thüringen angemahnt. Zwar sei die politische Lage im Land kompliziert, doch erwarte die evangelische Kirche, "dass sich vernünftige Lösungen finden lassen und das Vertrauen in die Demokratie zurückgewonnen wird", erklärte Kramer. Dabei rief er zur Nächsten- und Feindesliebe auf, um dem Anderen mit Respekt zu begegnen. Wichtig seien...

  • 18.02.20
  • 165× gelesen

Eine Welt

 Premium
Abseits der Heimat leben diese südsudanesischen Frauen in einer Flüchtlingssiedlung in Norduganda. Der LWB stellte ihnen Ziegen zur Verfügung, um mit ihnen ihren Lebensunterhalt zu sichern. Einige planen inzwischen ihre Rückkehr in den Südsudan. Die Vorbereitungen und Herausforderungen sind groß.

Südsudan
Der Rückkehr den Weg bereiten

2,3 Millionen Bürgerkriegsflüchtlinge leben außerhalb des Südsudan. Die Situation im Land stabilisiert sich, einige machen sich auf den Rückweg. Girma Gudina, Ländervertreter des Lutherischen Weltbundes (LWB) für den Südsudan, über die Herausforderung, Geflüchtete wieder zu integrieren. Wie stellt sich die Lage im Südsudan heute dar? Girma Gudina: Sie scheint sich in den letzten Jahren verbessert zu haben, besonders nach Unterzeichnung der Vereinbarung zur Einstellung der Feindseligkeiten...

  • 21.02.20
  • 1× gelesen

Aus aller Welt
China und Vatikan: Außenministertreffen

Rom (epd) – Erstmals seit dem Abbruch diplomatischer Beziehungen vor rund 70 Jahren trafen die Außenminister Chinas und des Heiligen Stuhls am Rande der Münchener Sicherheitskonferenz zusammen. Beide Seiten hätten die Bedeutung des 2018 unterzeichneten provisorischen Abkommens über die Ernennung katholischer Bischöfe in China betont. Ziel des Abkommens war es damals aus vatikanischer Sicht, die Untergrund- und die staatlich kontrollierte katholische Kirche zu vereinen. Darüber hinaus...

  • 19.02.20
  • 6× gelesen
Das „inoffizielle“ Camp in den Olivenhainen Moria auf der griechischen Insel Lesbos: Statt 3 000 Menschen leben hier inzwischen 21 000 Schutzsuchende.

Caritas fordert
Lesbos-Flüchtlinge auch im Alleingang aufnehmen

Zwar brauche es dringend solidarisches Handeln der EU, sagte Präsident Peter Neher am Mittwoch in Berlin. Doch wenn eine gesamteuropäische Lösung nicht gelinge, «muss Deutschland in Vorleistung treten und im Alleingang handeln». Ziel sei es, unverzüglich ein Kontingent unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge aufzunehmen. «Europa darf die menschenunwürdigen Bedingungen in Griechenland nicht länger hinnehmen», sagte Neher. Er forderte die EU-Staaten auf, besonders Schutzbedürftige, wie...

  • 19.02.20
  • 39× gelesen
 Die Nordhäuser Reisegruppe beim offiziellen Foto mit der Oberbürgermeisterin von Bet Schemesch. 1. Reihe von links: Zvi Wolicki (Internationale Beziehungen der Stadt Bet Schemesch), Hauke Meinhold (Pfarrer an St. Blasii), Dr. Aliza Bloch (Oberbürgermeisterin von Bet Schemesch), Andreas Schwarze (Superintendent Kirchenkreis Südharz).

Nordhäuser Gemeinde besuchte Partnerstadt Bet Schemesch
Ein Schatz wartet auf seine Entdeckung

Im Rahmen ihrer einwöchigen Israel-Reise verbrachte eine Reisegruppe der evangelischen Blasiigemeinde einen Tag in der israelischen Partnerstadt Bet Schemesch. Am Morgen des 13.02.2020 trafen 35 Thüringer und ihr Reiseleiter Pfarrer Hauke Meinhold im Rathaus der Partnerstadt ein. Die Stadt liegt etwa 30 km westlich von Jerusalem. Dort empfing sie der Partnerschaftskoordinator Harley Stark. Für ein kurzes Treffen kam die Oberbürgermeisterin, Dr. Aliza Bloch, ins Foyer des Rathauses und...

  • Südharz
  • 19.02.20
  • 7× gelesen

NIcaragua
Zeitungen erhalten wieder Papier

Managua (epd) – In Nicaragua hat der Zoll nach 75 Wochen die Blockade von Arbeitsmaterial für die Herstellung von Zeitungen aufgehoben. Der Tageszeitung "La Prensa" zufolge hat das Blatt vergangene Woche wieder Papier und Druckerschwärze, Druckplatten, Ersatzteile und anderes Material erhalten. Die Regierung des autoritär regierenden Präsidenten Daniel Ortega hatte seit September 2018 verhindert, dass die importierten Arbeitsmaterialien ausgeliefert werden. Mehrere Zeitungen konnten deshalb...

  • 17.02.20
  • 5× gelesen
 Premium
Darstellung des Heiligen Blasius in der Kathedrale von Dubrovnik

Süd-Kroatien
Stadt des Heiligen Blasius

"Saint Blaise“ heißt nicht nur die Kirche, sondern auch die Konoba direkt nebenan. Mit deftig-mediterraner Küche lockt das Lokal vor allem Touristen an, die sich nach dem Rundgang auf der Stadtmauer und dem Blick über die berühmten rotgeziegelten Dächer stärken wollen. Auch jenseits der ihm gewidmeten Kirche ist der Stadtpatron in Dubrovnik überall präsent. Eine App lädt dazu ein, die kroatische Küstenstadt auf den Spuren von "Sveti Vlaho" zu entdecken, wie der Heilige hier genannt wird....

  • 17.02.20
  • 4× gelesen

Glaube und Alltag

Die Fastenaktion der  evangelischen Kirche 2020

Fastenaktion «7 Wochen Ohne» steht in diesem Jahr unter dem Motto «Zuversicht!»
Aktiv werden gegen Zukunftsangst

Der Mann steht auf der Klippe. Er hat die Arme ausgebreitet, als wolle er fliegen, vor ihm das endlose Meer. Das Foto ist eines der Motive im Fastenkalender der evangelischen Aktion «7 Wochen Ohne» zwischen Aschermittwoch (26. Februar) und Ostern. Sie steht dieses Jahr unter dem Motto «Zuversicht – 7 Wochen ohne Pessimismus». Man wolle dazu ermuntern, Zukunftsangst und Misstrauen zu überwinden. Tatsächlich könne man aktuell jede Menge Gründe finden, um pessimistisch zu sein, sagt der Marburger...

  • 20.02.20
  • 4× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Ohne Pflanzstab fehlt der Halt

Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3, Vers 15 Wann immer der kleine Junge nur in die Nähe eines Pflanzstabes kam, hatte er ihn auch schon in der Hand. Rausgezogen und in die Höhe geschwungen. Was man alles damit machen kann! In Pfützen matschen, dem Lattenzaun dumpfe Klänge entlocken, Regenwürmer aufspüren, sich gegen sichtbare und unsichtbare Quälgeister verteidigen. So ein Stock bekam richtig Leben, wenn er in seine Hände geriet. Das Pflänzchen...

  • 16.02.20
  • 12× gelesen
  •  1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Von Mahnern und Sehern

Und als er so mit mir redete, kam der Geist in mich und stellte mich auf meine Füße, und ich hörte dem zu, der mit mir redete. Hesekiel 2, Vers 2  "Du, Menschenkind, ich will mit dir reden“, – und es scheint eine Menge Gesprächsstoff zu geben zwischen Gott und den Menschenkindern, an denen der Ewige kein gutes Haar lässt: Abtrünnige, harte Köpfe voll Widerspruch. Gott schickt die Propheten. Als religiöse Monumente der Vergangenheit werfen sie ihren Schatten als Mahner und Seher ins Heute, um...

  • 15.02.20
  • 18× gelesen
  •  1
 Premium
Vor 70 Jahren wurde Peter Maffay in Kronstadt in Siebenbürgen geboren. Wenn er das Treiben auf dem Rathausplatz seines Geburtsorts  beobachte, schöpft er Hoffnung für die Zukunft Rumäniens.

Porträt
"Ich bin kein Pessimist"

Ein Rückzugsort für den Sänger und Musiker Peter Maffay ist "Gut Dietlhofen" in Weilheim in Oberbayern. Es hat den 70-Jährigen zu seinem neuen Buch «Hier und Jetzt» inspiriert. Mit seiner Stiftung will er dort Schutzräume für benachteiligte Kinder und Jugendliche schaffen. Wie würden Sie Ihre spirituelle Reise der vergangenen Jahre beschreiben? Peter Maffay: Aus meiner Sicht ist das ganze Leben eine Reise. Seit ich Vater bin, beschäftigen mich Fragen des Umwelt- und Naturschutzes mehr als...

  • 13.02.20
  • 39× gelesen
 Premium
2 Bilder

Nachgefragt
"Wann schöpfen wir aus der Quelle, zu der wir andere führen?"

Den Alltag einen Moment zu unterbrechen und innezuhalten, sind Haltungen, die dem Leben guttun", schreibt Günter Hänsel in seinem Text "Der Ruhe Raum geben". Er ist Vikar der Kirchengemeinde Berlin-Frohnau. Stille im Alltag zu finden, ist seit Jahren sein Thema. Im Gespräch mit Mirjam Petermann erklärt er, warum regelmäßige Momente der Ruhe, auch für Pfarrerinnen und Pfarrer, unverzichtbar sein sollten. Hand aufs Herz, wie oft gelingt es Ihnen, im Alltag stille zu werden? Günter Hänsel: Ich...

  • 10.02.20
  • 33× gelesen
 Premium
Fröhlich bei der Arbeit: Pfarrerin Magdalena Smetana hat sich vom Perfektionismus befreit. Sie ist flexibler und belastbarer geworden, weil sie besser auf ihre Bedürfnisse, ihre Gefühle und ihren Körper hört. "Ich habe kein schlechtes Gewissen mehr, etwas nicht perfekt zu tun", sagt die Seelsorgerin heute.

Raus aus der Stressfalle
Die Fachfrau fürs Gelingen

Erschöpfung kennt jeder. Wenn der Zustand anhält, kann das ein Anzeichen einer Überlastung sein. Pfarrerin Magdalena Smetana war rund um die Uhr verfügbar. Vor fünf Jahren ging es nicht mehr. Nach einem Klinikaufenthalt ist sie wieder zurück in ihrer Gemeinde. Heute ist sie mit sich und ihrem Beruf im Reinen. Wie konnte Ihnen damals geholfen werden, und was gab Ihnen letztlich wieder Stabilität im Leben? Magdalena Smetana: Es waren die Basics, die ich neu lernen musste. Durchschlafen,...

  • 10.02.20
  • 21× gelesen

Feuilleton

 Premium
Fundstücke: Hans-Dieter Bromberg (v. l.) und Astrid Stein übergaben Christina Neuß vom Kirchenarchiv Dokumente der Gemeinde St. Ulrich und Levin.

Kirchenarchiv
Von Klageschrift bis Rechnungsbuch

So einen großen Zuwachs aus Privatbeständen hat das Kirchenarchiv in Magdeburg lange nicht bekommen: Acht Akten mit Schriftstücken aus den Jahren 1641 bis 1852 nahm Archivleiterin Margit Scholz von Vorstandsmitgliedern des Vereins „Kuratorium Ulrichskirche“ entgegen. Von Renate Wähnelt Sie werden die bereits vorhandenen 15 laufenden Meter ergänzen, die die schriftlichen Zeugnisse dieser Magdeburger Gemeinde einnehmen. Die Kirche St. Ulrich und Levin stand mitten in Magdeburg, bis sie –...

  • 21.02.20
  • 3× gelesen
5 Bilder

Menschen der Woche
Kirchen sollen Position beziehen

Nach Auffassung der Publizistin Liane Bednarz tragen auch die Kirchen eine Verantwortung, Position zu beziehen. "Wo politische Parteien den Werten der Kirche diametral entgegenstehen – wie das eben bei der AfD von Herrn Höcke in Thüringen der Fall ist –, müssen sich die beiden Kirchen klar positionieren", sagte sie. Derart radikal rechtes Gedankengut sei mit den Werten der Kirchen und dem, was Jesus Christus verkündet hat, nicht kompatibel, so Bednarz. Mit Guido Sadler hat der Bund Freier...

  • 19.02.20
  • 5× gelesen
 Premium
Der Kirche bleibt sie treu: Hannelore Schneider wird sich auch im Ruhestand als Archivpflegerin des Kirchenkreises engagieren.

Trotz Ruhestand
Dienerin der Wissenschaft

Fast 20 Jahre lang führte Hannelore Schneider das Landeskirchenarchiv in Eisenach. An diesem Freitag, 21. Februar, wird sie mit einem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Von Paul-Philipp Braun Es war kein Zufall, dass ihre Dienstwohnung in der Eisenacher Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße – nur einen Steinwurf vom ehemaligen Landeskirchenamt entfernt – lag. "Das war ein Haus, in dem auch schon Jugendpfarrer wohnten und wo heute unter anderem der Superintendent lebt", sagt Hannelore...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.02.20
  • 25× gelesen
 Premium
Botschaft einer Liebe, die niemanden ausschließt: Die "Kleinen Schwestern Jesu" leben mit Zirkusartisten und Schaustellern. Bild aus der Ausstellung »Am Ende diese Arbeit« in Leipzig.

Leipziger Galerie für Zeitgenössische Kunst
Kleine Schwestern Jesu als Diaprojektion

Neben einem Zirkuszelt steht ein Elefant, der ein Glitzerkostüm übergezogen bekommt. Dabei hilft ihm eine Frau, die mit dem Rücken zum Betrachter steht. Sie ist blau gekleidet und trägt ein Kopftuch. Andere Bilder zeigen Frauen an einem Crêpes-Stand, beim Gebet, beim Sticken und Nähen, lachend vor einem Zirkuswagen. Genau genommen sind es keine Bilder, sondern Lichtprojektionen aus einem Diaprojektor. Sie sind in der neuen Sammlungsausstellung »Am Ende diese Arbeit« in der Leipziger Galerie für...

  • 19.02.20
  • 3× gelesen
 Premium
Bach mal zwei: Noch vor wenigen Jahren teilten sich Johann Sebastian und sein Vater Johann Ambrosius eine Wand in der Schatzkammer des Bach-Museums Leipzig. Heute ist das Porträt des Vaters in Berlin.
2 Bilder

Gedenken an den Vater des Thomaskantors
Eisenach ließ Johann Ambrosius Bach nicht gehen

Johann Ambrosius Bach war Stadt- und Hofmusikus in Eisenach und hatte einen Zwillingsbruder, der ihm zum Verwechseln ähnlich sah. Die Musikwelt erinnert an seinen 375. Geburtstag und 325. Todestag. Der Jubilar kam am 22. Februar 1645 als Sohn des Erfurter Stadtpfeifers Christoph Bach und dessen Frau Magdalena, geborene Grabler, in Erfurt zur Welt. Bereits als Neunjähriger erhielt er in Arnstadt eine musikalische Ausbildung. Nach seiner Wanderschaft trat er 1667 in die Erfurter Ratsmusik ein...

  • Eisenach-Erfurt
  • 19.02.20
  • 9× gelesen
 Premium
Umstritten: Für Pfarrer Uwe Holmer war die Aufnahme der Honeckers im Pfarrhaus (Foto) ein Akt christlicher Nächstenliebe.
2 Bilder

Vor 30 Jahren fanden Margot und Erich Honecker im Lobetaler Pfarrhaus Unterschlupf
Kommunist im Kirchenasyl

Zuerst hatte sich die evangelische Kirche gesträubt. Vier Mal sei die Bitte an ihn herangetragen worden, den gestürzten DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker und seine Frau Margot in ein kirchliches Haus aufzunehmen, schreibt Bischof Gottfried Forck Anfang 1990. Doch er lehnt ab: Honeckers Unterbringung sei Aufgabe des Staates. Nur wenn dies nicht geht, sei die Kirche bereit – und nur aus Barmherzigkeit. Doch die staatlichen Bittsteller sind hartnäckig. Die Regierung habe sich um eine...

  • 14.02.20
  • 16× gelesen

Leserreisen

Passionstheater Oberammergau
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020
Einmal im Leben - Passionsspiel in Oberammergau

ALLE 10 JAHRE wird in Oberammergau die Passion Christi dargeboten. So, wie es im Pestjahr 1633 die Einwohner nach überstandener Krankheit gelobt hatten. Das heute wohl bekannteste Passionsspiel der Welt stellt die letzten fünf Tage im Leben Christi nach: vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zum Tod am Kreuz und der Auferstehung. 2020 zählt man das 42. Spiel, in gutem Brauch gestaltet von ca. 2000 Einwohnern. Dann soll wieder gelingen, was der Evangelist Lukas am Ende seiner Erzählung der...

  • Weimar
  • 17.10.19
  • 140× gelesen
Gergeti
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Georgien
Zweitälteste christliche Nation

Aus geografischer Sicht liegt Georgien zwischen Europa und Asien, dem Großen und Kleinen Kaukasus, dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer. Kulturell befindet es sich an der Nahtstelle des christlichen und des moslemischen Einflusses. Tiefe Spuren, politisch und kulturell, hat die Sowjetunion hinterlassen. Ein Volk im Umbruch. Die Menschen sind herzlich. Sie bewahren den frühen christlichen Geist (337 n. Chr. Staatsreligion in Iberien), leben ihre Tradition und Sprache – in sakralen Bauten,...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 159× gelesen
Kashan
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 102× gelesen
3 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Tansania
Begegnungen mit Partnern, Stämmen, wilden Tieren

Atemberaubend: Die wilden »Big Five« – Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard – in den weiten Steppen der ostafrikanischen Savanne erleben. Auf Safari in den Nationalparks von Arusha, Manyara und der Serengeti den ungestörten Zug von Wildtieren auf der Suche nach frischen Weiden beobachten, an Seen Wassertiere erspähen. Arabische, afrikanische, deutsche und englische Kultur aufspüren, dabei Vertretern von einheimischen Volksstämmen und kirchlichen Partnern begegnen. – Karibuni/Willkommen...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 109× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 163× gelesen

Service + Familie

Nazi-Wörter, Stasi-Dramen, Fremd-Gehen
Akademie will offene Gesellschaft stärken

Mit einer Lesung beginnt am kommenden Mittwoch (26. Februar, 10 Uhr) das Jahresprogramm der Ökumenischen Akademie in Gera. Jana Huster liest im Lutherhaus aus ihrem Buch „Flüchtige Begegnungen“ über ihre „Fremdenführungen“ in Gera. Ziel der Ökumenischen Akademie ist es, Menschen, die Neo-Gemeinschaften bilden und sich aus der offenen Gesellschaft zurückziehen, zu integrieren, die verbindenden Kräfte zu stärken und Flüchtlinge zu integrieren. Kooperations¬partner sind unter anderem das...

  • Gera
  • 20.02.20
  • 8× gelesen
 Premium
Premiere: Im Stiftssaal Gernrode erlebte das christliche Musical "Israel in Ägypten" seine erste Aufführung, eine weitere gab es im Schlosstheater Ballenstedt.
2 Bilder

Kindersingwoche
Zwischen Probe und Baumarkt

Zur Kindersingwoche der Landeskirche Anhalts erarbeiten 39 Mädchen und Jungen das Musical „Israel in Ägypten“. Von Uwe Kraus Die Leopoldshaller Kirchenmusikerin Birgit Wassermann lobt die Sängerinnen, ändert nochmal etwas im Satz, schaut zu ihrem Kollegen Sebastian Saß am Klavier hinüber, dann kommt der Einsatz. Die 39 Musical-Darsteller singen von stechenden Insekten und untermalen die Songs mit viel Gestik und Mimik, wie es Birgit Wassermann liebt. Im Cyriakushaus Gernrode...

  • 19.02.20
  • 5× gelesen
Hatten die Schirmherrschaft übernommen: Schauspieler Samuel Koch und Ehefrau Sarah Elena Timpe

Marriage Week
Starke Resonanz auf „Woche der Ehepaare“

Dresden (red) – Tausende von Paaren haben in diesem Jahr an Veranstaltungen der MarriageWeek vor dem Valentinstag teilgenommen. Die Verantwortlichen des Trägerkreises gehen nach ersten Rückmeldungen davon aus, dass wie im Vorjahr rund 20.000 Gäste die Angebote genutzt haben. Während die Zahl der Veranstaltungsorte von 90 auf 125 gestiegen ist, sanken die gemeldeten Aktionen von 240 auf gut 200, teilte der Vereinsvorsitzende Andreas Frész mit. Frész geht davon aus, dass das Interesse an...

  • 18.02.20
  • 10× gelesen
Elemente aus einer Ausstellung zu den Themen Nachhaltigkeit und Bewahrung der Schöpfung werden am Stand zu sehen sein.
3 Bilder

Digital-Abo zu gewinnen
Thüringen Ausstellung mit Kirchenstand

Die Thüringen Ausstellung öffnet vom 29. Februar bis 8. März wieder ihre Pforten. Zum dritten Mal wird die EKM zusammen mit dem Bistum Erfurt und anderen Partnern mit einem eigenen Stand auf der größten Verbrauchermesse Thüringens vertreten sein. Die Veranstalter rechnen bei der 30. Auflage wieder mit bis zu 70 000 Besuchern. Auf dem Messegelände in Erfurt präsentieren 750 Aussteller neun Tage Angebote zu den Themen Bauen, Modernisieren und Schöner Leben, darunter Schwerpunkte wie "Hochzeit...

  • Erfurt
  • 14.02.20
  • 63× gelesen
Ein Jugendpolitisches Team für Mitteldeutschland soll mit einem Workshop in Eisenach starten.

Jugendliche sollen Politik und Gesellschaft aktiv mitgestalten
Start für Jugendpolitisches Team mit einem Workshop in Eisenach

Ein Workshop „Deine Themen - Deine Politik“ für Jugendliche und junge Erwachsene aus Mitteldeutschland findet vom 21. bis 23. Februar in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg in Eisenach statt. Die Evangelische Akademie Thüringen und der Bund der Evangelischen Jugend in Mitteldeutschland (bejm) wollen damit das „Jugendpolitische Team“ (JPT) ins Leben rufen, in dem Jugendliche ab 14 Jahren ihre Interessen für Politik und Gesellschaft aktiv vertreten können. Die Teilnahme ist kostenfrei...

  • 05.02.20
  • 20× gelesen
2 Bilder

Unterstützen Sie uns: Wir suchen 250 Freunde, die je 25 Euro spenden
25 Jahre Christian Gottlieb Reichard-Gymnasium Bad Lobenstein

25 Jahre Christian Gottlieb Reichard-Gymnasium Bad Lobenstein Festtage am 20. und 21. März 2020 - Feiern Sie mit! Unterstützen Sie uns: Wir suchen 250 Freunde, die je 25 Euro spenden Im Jahr 1995 wurde das Staatliche Gymnasium Bad Lobenstein auf den Namen „Christian Gottlieb Reichard“ getauft. Somit trägt die Schule nun seit 25 Jahren den Namen eines der bekanntesten Menschen, die je in dieser Stadt gewirkt haben. Christian Gottlieb Reichard (* 26. Juni 1758 in Schleiz; † 11. September...

  • Schleiz
  • 23.01.20
  • 26× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.