Panorama - Wittenberg

following

Sie möchten diesem Ort folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte aus diesem Ort: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen Wittenberg
Kirche vor OrtPremium
Mit Kater Mephisto auf dem Schoß fühlt sich die 105-jährige Lilla Arnold zu Hause am wohlsten.
2 Bilder

Rekordverdächtig
So alt wie die Hausnummer

Mit 105 Jahren ist Lilla Arnold eine der ältesten Leserinnen unserer Kirchenzeitung. Und auch wenn ihr Leben nicht immer leicht war – ihre Verbindung zu Gott steht fest. Von Paul-Philipp Braun Mitten in Meuselbach im Kirchenkreis Rudolstadt-Saalfeld steht ein Wohnhaus, wie es in der Region viele gibt. Gedeckt mit grauem Schiefer, dahinter ein kleines steiles Gärtchen, gebaut für eine Familie. Doch in diesem Haus, an dem die Nummer 105 – durch LED beleuchtet – von außen zu sehen ist, ist...

Kirche vor OrtPremium
Melodie für den Zweitakter: Christoph Martin Neumann ist für seine Musikalität bekannt. Seinem Trabant schrieb er sogar ein Lied, das auf einer CD festgehalten ist.

Nicht von Pappe
Angestimmt per Choke

Zu seinem einstigen Dienstfahrzeug in der DDR, einem Trabant, pflegte der Pfarrer Christoph Martin Neumann ein ganz besonderes Verhältnis. Zum Abschied nach der politischen Wende schenkte er dem Ost-Auto sogar ein Lied. Von Susann Eberlein Wenn Christoph Martin Neumann an seine Dienstwagen in der DDR zurückdenkt, fallen ihm viele Anekdoten ein. Zum Beispiel, dass sein Trabant in einem kalten, schneereichen Winter nicht anspringen wollte, als er zu einem Pfarrkonvent musste. „Ich habe ihn...

BlickpunktPremium
Ein Kreuz gegen das Vergessen: Ein wichtiges Ziel der SED habe schon seit Anfang der 1950er-Jahre darin bestanden, "Kirche ganz zum Verschwinden zu bringen", sagt Friedemann Stengel von der Universität Halle. Dass das nicht gelungen ist, beweist ein besonderer Erinnerungsort an der B7 nahe Ifta (Foto): Wo einst der Todesstreifen Hessen und Thüringen trennte, entsteht seit einigen Jahren eine "Baumstraße" in Kreuzform.
2 Bilder

Zwischen Anpassung und Widerstand
Gehen oder bleiben?

Neben Ärzten, Lehrern und Ingenieuren zählten Pfarrer zu jenen, die der DDR wegen Drangsal und Ver-folgung den Rücken kehrten. Die Gründe für die Flucht und deren Folgen sind vielfältig. Auch 30 Jahre nach dem Ende der DDR gibt es noch viele offene Fragen.  Von Markus Wetterauer  Gehen oder bleiben? Die Frage betraf auch evangelische Pfarrer in der DDR. Sie standen zwischen Anpassung an die SED-Diktatur und Widerstand dagegen. Auch eine Ausreise in den Westen hatte oft schwerwiegende...

Eine WeltPremium
Protest in rot-weiß: Seit anderthalb Monaten fordern Anhänger der Opposition den Rücktritt des belarusischen Präsidenten Alexander Lukaschenko wegen Wahlfälschung. Auch am vergangenen Sonntag trugen sie während einer Kundgebung in Minsk die historische weiß-rot-weiße Flagge von Belarus.

Anhaltende Demonstrationen
Zurückhaltung wird schwieriger

Die Kirchen in Belarus reagieren immer noch zurückhaltend auf die anhaltenden Proteste im Land gegen den Präsidenten Alexander Lukaschenko. Die Frage ist, wie lange noch. Von Sebastian Rimestad  Zwar erinnert die Lage an die Unruhen in der Ukraine vor sieben Jahren, jedoch warnen Kommentatoren davor, die beiden Konflikte als gleich darzustellen. In Belarus geht es vor allem darum, den seit 1994 amtierenden Alexander Lukaschenko abzulösen, der als „letzter Diktator Europas“ gilt. Es geht...

Feuilleton
2 Bilder

Heiler und Horoskope
Selbstversuch mit Esmeralda

Das Interesse an der Esoterik ist groß. So groß wie die Verheißungen von Wahrsagerin Esmeralda. Nur: Hat sie tatsächlich für jedes Problem eine Lösung? Unser Autor ist der Frage nachgegangen. Von Andreas Fincke  Kürzlich erhielt ich eine E-Mail von Esmeralda. Ohne erkennbaren Anlass schrieb sie mir, sie sei „ein echtes Medium und eine Hellseherin“. Und weiter: „Fincke, Ihr erschreckendes Horoskop für 2020 liegt bereit.“ Dieser unfreundliche Ton erinnerte mich zuerst an meine Armeezeit....

Aktuelles

der präexistente Christus - Altar in Woltersdorf (Kirchenkreis Wittenberg) Kopie des Schadow-Gemäldes für Schulpforta
2 Bilder

unter die Sterne versetzt - Ernst Ortlepp
Apotheose zum 220. Geburtstag des Dichters aus Droyßig

Als Goethe seinen einundfünfzigsten Geburtstag gefeiert hatte, war wenige Tage zuvor dem Droyßiger Pfarrer Johann Christian Friedrich Ortlepp ein erster Sohn geboren worden. Der wurde auf den Namen Ernst getauft. Damals noch winzig, hat der Kleine später tatsächlich sehr ernst gemacht mit dem Beruf des großen Schriftstellers, den Goethe erfunden hatte. Aber während Goethe sich in seiner Berufserfindung recht gut einrichten konnte, ging es Ernst Ortlepp damit nicht gut. Zwar vergötterte er den...

  • Wittenberg
  • 26.09.20
  • 75× gelesen
  • 1

LAZARUS
komm heraus

Martha, Maria und Lazarus waren Geschwister im schönen Bethania. Jesus besuchte die drei schon seit Jahren und freute sich immer, wenn er sie sah. Maria, die Hörende, Martha die Magd - besonders steht Jesus dem Lazarus nah. Nun ging in den Tagen der Tod auf die Jagd. Will rasten im Haus der lieben Geschwister und mähte den Bruder dahin - ungefragt. Dann zieht er weiter, des Kummers Minister … Wo geht er denn hin? Wen wählt er sich aus, wer ist der unheimlich blasse...

  • Wittenberg
  • 25.09.20
  • 23× gelesen
Max Klinger: Christus im Olymp
(gemeinfreies Bild  WIKIMEDIA)
2 Bilder

100 Jahre Max Klinger (1957 - 1920)
CHRISTUS IM OLYMP

Christus im Olymp? Wer das Museum der bildenden Künste in Leipzig besucht, steht erstaunt vor Max Klingers Monumentalgemälde „Christus im Olymp“. So kannten Christen ihren Meister bisher noch nicht! Nachdenklich geht man in das Bild hinein und scheut sich davor, den eigenen Platz zwischen nackten Göttern einzunehmen – man zaudert und ist irritiert ... Christus im Olymp? Wenn wir dem Meister nach dorthin folgen wollten, würden wir dann nicht in bedenkliche Nähe zu Zeus, Hera und zu anderen...

  • Wittenberg
  • 24.09.20
  • 45× gelesen
Reiner Haseloff (CDU), Ministerpräsident Sachsen-Anhalt im Innenhof des Lutherhauses in Wittenberg
2 Bilder

Altbischof widerspricht Ministerpräsident
Für Haseloff ist die EKM nicht "lutherisch"

Für den bekennenden Katholiken Reiner Haseloff ist klar: Kämen die Protestanten mehr nach Luther, wäre es mit der Ökumene in Deutschland entschieden einfacher. Thüringens Altbischof Christoph Kähler hat sich entschieden gegen die Darstellung von Sachsen Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff (CDU) gewandt, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) sei nicht "lutherisch". Diese Aussage sei "grundfalsch", schrieb der emeritierte Theologieprofessor in einem Gastbeitrag für die in...

  • Wittenberg
  • 15.07.20
  • 700× gelesen
  • 8
  • 1

Kuratoriumssitzung
Stiftung Christliche Kunst: Neuer Vorstand

Wittenberg (red) – Bei der diesjäh-rigen (telefonischen) Kuratoriumssitzung der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg ist Christhard-Georg Neubert zum neuen Vorsitzenden des Vorstandes gewählt worden. Er war bisher Gemeindepfarrer der St.-Matthäus-Kirche in Berlin und Kunstbeauftragter der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Als Gründungsdirektor und Vorstandsmitglied der Stiftung St. Matthäus bringt er viel Erfahrung mit und wird ab 1. Juli die Arbeit der Stiftung...

  • Wittenberg
  • 11.06.20
  • 26× gelesen

Zahl der Woche
550 000 Besucher...

... zählte das Asisi-Panorama in Wittenberg seit Oktober 2016. Nach dem 500. Reformationsjubiläum waren die Zahlen deutlich gesunken. Im Gespräch ist derzeit, die ursprünglich für fünf Jahre geplante Ausstellung bis 2024 zu verlängern.

  • Wittenberg
  • 09.03.20
  • 37× gelesen

Blickpunkt

Yadegar Asisi vor seinem Riesenrundbild. In der Lutherstadt Wittenberg wurde am 21. 10. 16 das Asisi-Panorama "Luther 1517" eröffnet.  Es thematisiert die Epoche der Reformation und stellt Menschen wie Martin Luther mit ihrem Tun und Handeln vor 500 Jahren in den Mittelpunkt.
3 Bilder

Luther-Panorama
Was wird aus dem Rundling?

Wittenberg/Weimar (G+H) – Das Wittenberger Panorama von Yadegar Asisi wird drei Jahre länger zu sehen sein als ursprünglich geplant. Wie die Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (Wiwog) als Bauherr und Vermieter des Gebäudes auf Nachfrage der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe zum 15. März) mitteilte, liegen die notwendigen bauordnungs- und sanierungsrechtlichen Genehmigungen vor. Damit kann der Mietvertrag mit der Betreibergesellschaft "Luther 1517"...

  • Wittenberg
  • 11.03.20
  • 98× gelesen

Ehemalige Bausoldaten
Wittenberger Erklärung

Ehemalige Bausoldaten betrachten die aktuellen politischen Entwicklungen mit Sorge. In einer in Wittenberg verabschiedeten Erklärung wenden sie sich gegen den Missbrauch von Geschichte, warnen vor neuen atomaren Bedrohungen und sprechen sich für die Förderung gewaltfreier Konfliktbearbeitung aus, wie die Evangelische Akademie Thüringen mitteilte, die die Tagung in Wittenberg gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt organisiert hatte.An der Tagung 'Die letzten Tage der Bausoldaten...

  • Wittenberg
  • 15.10.19
  • 280× gelesen
  • 1
Sportlich im Talar: Pfarrerin Anna Mittermayer vor dem barocken Kanzelaltar von 1709 in 
der Sandersdorfer Kirche St. Marien.
2 Bilder

Sommerinterview
Immer am Ball

Sport und Kirche: Anna Mittermayer möchte dies gern miteinander verbinden. Sie ist Pfarrerin in Sandersdorf (Kirchenkreis Wittenberg) und Sportbeauftragte in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Mit ihr sprach Sabine Kuschel. Welche Rolle spielt denn im Pfarrhaus der Sportbeauftragten die Fußballweltmeisterschaft? Mittermayer: Die Weltmeisterschaft spielt nicht die Hauptrolle. Wir gucken die Spiele, manchmal nebenbei. Fußball spielt bei meinem Freund und mir keine große Rolle,...

  • Wittenberg
  • 04.07.18
  • 173× gelesen
Trompeten-Spielerin mit Leib und Seele: Inge Boesler schätzt auch die »kleinen Auftritte«.

Porträt
»Dienst am Nächsten mit Musik«

Seit 65 Jahren sorgt Inge Boesler im Wittenberger Posaunenchor für den guten Ton. Von Corinna Nitz Wer annimmt, jetzt gibt’s ordentlich was auf die Ohren, irrt. Der Wohlklang im Katharinensaal der evangelischen Stadtkirchengemeinde kommt eher piano daher. Dabei spielen die Frauen und Männer auf Trompeten und Posaunen. Die haben der Überlieferung nach schon Mauern zum Einsturz gebracht. Das war in Israel, hier ist Wittenberg, ein Montagabend im April: Der evangelische Posaunenchor trifft...

  • Wittenberg
  • 03.05.18
  • 33× gelesen
In der Pflege ist die Feiertagsarbeit unerlässlich.

Der Takt des Lebens

Bündnis für den Sonntagsschutz Die Allianz für den freien Sonntag in Sachsen-Anhalt fordert, den arbeitsfreien Sonntag weiter zu schützen. Der neue Appell wird unterstützt von 30 Landtagsabgeordneten. Albrecht Steinhäuser, der Beauftragte der Evangelischen Kirchen in Sachsen-Anhalt, betonte, dass der Sonntagsschutz nach wie vor ein aktuelles Thema sei. Dass sich ein breites politisches Spektrum dafür stark mache, sei ein Signal, ihn auch künftig nicht aufzuweichen. Steinhäuser erläuterte, dass...

  • Weimar
  • 05.01.18
  • 19× gelesen
Susanne Wiedemeyer

Das Kirchengeläut ist ein gutes Zeichen

Gewerkschaft: Gemeinwesen braucht Ruhetag für den Zusammenhalt Von Susanne Wiedemeyer Anders als Maschinen können Menschen nicht über 365 Tage im Jahr dreischichtig arbeiten. Technische Apparate kommen mit Wartungszyklen aus. Arbeitende Menschen bedürfen, wo sie in der Produktion von Waren und Dienstleistungen stehen, der Reproduktion ihrer jeweiligen physischen, psychischen, sozialen und kulturellen Existenz. Zu den nicht ersetzbaren kreativen Fähigkeiten der Menschen gehört auch, sich...

  • Magdeburg
  • 05.01.18
  • 43× gelesen

Kirche vor Ort

Kreissynode
Präses im Amt bestätigt

Wittenberg (red) – Mit großer Mehrheit wurde Uwe Kröber bei der konstituierenden Tagung der Kreissynode zum Präses der Synode gewählt. Er steht damit erneut an der Spitze des höchsten Leitungsgremiums des evangelischen Kirchenkreises Wittenberg. Die Kreissynode besteht aus 41 Mitgliedern, die alle Regionen und Einrichtungen des Kirchenkreises vertreten. Uwe Kröber lebt in Holzweißig und arbeitet bei der Stadtverwaltung in Bitterfeld-Wolfen. Zu Stellvertretern der Superintendentin wurden Pfarrer...

  • Wittenberg
  • 18.09.20
  • 17× gelesen

Reformationsstätte
Spenden helfen der offenen Stadtkirche Wittenberg

Wittenberg (red) – Nach einem Spendenaufruf zugunsten des Betriebs der Stadtkirche Wittenberg als offene Kirche ist es möglich geworden, die Öffnungszeiten dort zu erweitern. Bis zum Reformationstag ist sie nun dienstags bis sonnabends von 10 bis 17 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr zu besuchen. Montags ist Ruhetag. Bislang kamen rund 16 000 Euro Spenden zusammen. Der Gemeindekrichenrat ist überwältigt und dankt allen Spendern. Jedem Besucher der Kirche steht es frei, eine finanzielle...

  • Wittenberg
  • 23.07.20
  • 13× gelesen
Premium
Bauermeister-Gedächniskirche: Mehr als 115 Jahre hat sie in der Werkssiedlung "Deutsche Grube" dem Gottesdienst gedient. Jetzt wird sie entwidmet.

Entwidmung der Bauermeister-Gedächtniskirche
Ein letztes Mal Gottesdienst

Am Sonntag, 14. Juni, ist es soweit: Die Bauermeister-Gedächtniskirche in Bitterfeld wird entwidmet. Der letzte Gottesdienst bedeutet eine Verabschiedung von einer Kirche, die bis 2016 für Gotteddienste genutzt wurde und seitdem ohne Verwendung dasteht. Stück für Stück wird am Sonntag jedes einzelne Ding, das zum Gebrauch des Gottesdienstes notwendig ist, außer Dienst gesetzt: Kelche, Patene, Leuchter, die Bibel, sogar der Altar und die Kanzel, wenn auch letztere symbolisch durch das...

  • Wittenberg
  • 12.06.20
  • 84× gelesen
Premium
Im Juni 1933 entstand inmitten von Prettin ein Konzentrationslager. Die Gedenkstätte geht in Sachen Erinnerungskultur neue Wege.

Gedenkkultur
Berührt – auch digital

Von Katja Schmidtke Minecraft war in den Zehnerjahren das beliebteste Computerspiel unter Jugendlichen, eine Art virtuelles Lego, mit dem sich eigene Welten erschaffen lassen ohne den Nachteil, stundenlang in einer Kister voller Plastiksteinchen nach dem roten Zweier-Block zu kramen. Die Evangelische Akademie in Wittenberg hat in ihrem Format "Junge Akademie" bereits Minecraft-Projekte auf die Beine gestellt. "Mit Spielen wie diesen lässt sich an die politische Bildung anknüpfen", ist...

  • Wittenberg
  • 15.05.20
  • 32× gelesen

Lutherhaus
Wendelstein wird instand gesetzt

Wittenberg (epd) – Die Bundesregierung fördert die denkmalgerechte Instandsetzung des Wendelsteins am Lutherhaus in Wittenberg mit 115 000 Euro. Das hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters in Berlin bekannt gegeben. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland (Invest Deutschland)“. „Das Lutherhaus ist ein herausragendes und authentisches Zeugnis der Reformationsära. Touristen aus aller Welt gewinnen hier wichtige Einblicke und...

  • Wittenberg
  • 14.05.20
  • 29× gelesen
 „Osterlichter“ in Lutherstadt Wittenberg
7 Bilder

Ostern in Corona-Zeiten
„Osterlichter“ in Lutherstadt Wittenberg

Bundesweit mussten in den letzten Wochen viele Veranstaltungen ausfallen. Theater, Konzerthallen, Kirchen, Messe- und Stadthallen sowie Ausstellungsräume sind geschlossen. Auch unterliegt diesen Einschränkungen. Die Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH hat für die Osterfeiertage ein Konzept entwickelt, dieser Situation zu begegnen. Anstelle der nicht erlaubten Osterfeuer wurde eine Lichtinstallation realisiert, die für Bürgerinnen und Bürger die Altstadt illuminierte. An vier Standorten,...

  • Wittenberg
  • 15.04.20
  • 154× gelesen

Eine Welt

Tansania: Regierung droht Kirchen

Daressalam (epd) – Tansanias Regierung hat Geistliche davor gewarnt, sich politisch zu äußern. Kirchen, die sich in politische Debatte einmischten, habe das Innenministerium mit der Auflösung gedroht, berichtete die Zeitung »The Citizen«. Religiöse Organisationen seien nicht zu politischen Aktivitäten befugt, hieß es demnach in der Ministeriumserklärung. Der Prediger einer Freikirche in der Wirtschaftsmetropole Daressalam hatte vor wenigen Tagen der Regierung vorgeworfen, das ostafrikanische...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 17× gelesen

Unicef: Kinder leiden unter Kriegen

New York (epd) – Gewalt gegen Kinder in Kriegen und Konflikten hat nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef in diesem Jahr schockierende Ausmaße angenommen. Viele Konfliktparteien missachteten eklatant die internationalen Regeln zum Schutz der Schwächsten. In manchen Konflikten rund um den Erdball seien Kinder zu Zielen an der Frontlinie geworden. Sie würden als menschliche Schutzschilde missbraucht, getötet, verstümmelt und als Kämpfer rekrutiert. Vergewaltigung, Zwangsheirat, Entführung...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 17× gelesen
Brailleschrift ermöglicht blinden Menschen den Zugang zur geschriebenen Sprache.

Welt-Braille-Tag: Punktschrift als Schlüssel zur Bildung

Lesen erleichtert das Lernen und öffnet neue Horizonte. Grund genug für den früh erblindeten Louis Braille, vor fast 200 Jahren eine Punktschrift zu entwickeln, die statt mit den Augen mit den Fingern gelesen werden kann. Von Ester Dopheide Die nach ihrem Erfinder genannte Brailleschrift ermöglicht bis heute blinden Menschen den Zugang zur geschriebenen Sprache. Vor diesem Hintergrund fordert die Christoffel-Blindenmission (CBM) zum Welt-Braille-Tag am 4. Januar, weltweit mehr geschulte...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 16× gelesen
Premalatha mit ihrem einzigen Sohn Osanda

Ein schöner Name, der nach Hoffnung klingt

Eine Geschichte aus Sri Lanka: Premalatha schenkte ihrem Sohn Osanda das Leben, als sie dreißig war. Davor war ihr Leben ein Albtraum, dunkel und zerrissen wie das Land, in dem sie lebt und in dem sie wie durch ein Wunder einen Bürgerkrieg überstand, der ein Vierteljahrhundert lang nicht enden wollte. Von Paul-Josef Raue Wer in ihr Gesicht schaut, entdeckt noch die Schrecken, die unauslöschbar sind. In Premalathas Erinnerungen flackern die Bilder, die Bilder des Krieges: Soldaten stürmen...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 24× gelesen

Dauerhaftes Andenken

Tätowierer Ayash sticht Pilgern christliche Motive Ein Tattoo aus Bethlehem – das gehört für viele Pilger unbedingt mit zur Reise ins Heilige Land. Tätowierer Walid Ayash hat sein Studio nur wenige Schritte entfernt von der Geburtskirche, dort, wo der Überlieferung nach Jesus zur Welt kam. »Ein Kreuz am inneren Handgelenk ist das Motiv, das am besten geht, und darunter das Datum«, erzählt der hochgewachsene, muskulöse Mann. Vor allem Christen mit irakischer oder syrischer Herkunft kämen...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 94× gelesen
  • 1

Missionskonferenz in Tansania

Arusha (GKZ) – Vom 8. bis 13. März 2018 findet in Arusha in Tansania die nächste Weltmissionskonferenz statt. Auf Einladung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) werden mehr als 700 Delegierte von Kirchen weltweit zu der von der Evangelischen-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) ausgerichteten Konferenz erwartet. Das Thema der Konferenz lautet: »Moving in the Spirit: Called to Transforming Discipleship« (frei ins Deutsche übersetzt: »Unterwegs im Geist – berufen, nachfolgen,...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 11× gelesen

Glaube und Alltag

... schaut an die Blumen auf dem Felde ...

Jesus spricht:
"Sorget nicht!"

Und Jesus sprach zu ihnen: „Lasst euch sagen: Sorgt nicht um Essen, Trinken und den Leib. Wer anfängt, Schuh und Kleidern nachzujagen, verschleudert seine Kraft zum Zeitvertreib. Schaut nach den Vögeln, die am Himmel fliegen. Sie säen nicht, doch ernten allezeit - und finden vor den Scheunen reichlich liegen vom Korn, das ausgestreut Gottvater doch. Noch reichlicher als diese sollt i h r kriegen, lasst fahren euer schweres Sorgenjoch. Seht an die Lilien auf dem...

  • Wittenberg
  • 19.09.20
  • 59× gelesen

Die Hoffnung ist nicht totzukriegen

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. 1. Petrus 1, Vers 3 Von Pfarrerin Kathrin Oxen, Zentrum für Ev. Predigtkultur in Wittenberg Manchmal möchte man die Hoffnung umbringen. Denn nur wenn sie wirklich tot und begraben ist, kann doch etwas Neues beginnen. Sagen manche. Das haben sie auch zu den Frauen gesagt, die Ostern zum Grab...

  • Wittenberg
  • 06.04.18
  • 25× gelesen
Der Osterleuchter steht im Andachtsraum des Predigerseminars in Wittenberg.

Dem Staunen der Kindheit nachspüren

Eine Meditation zum Osterleuchter im Predigerseminar in Wittenberg Von Hanna Kasparick Die Hand auf der samtig-rauen Oberfläche bringt die Bäume der Kindheit zurück: den rissigen Stamm der Kastanien mit ihrem unendlichen Labyrinth, in dem die Käfer wohnen; die kühle Rinde der Birke, die nichts Schöneres kennt, als das Licht des Tages einzufangen. Mit einem Baumstamm im Rücken wächst das Kind über sich hinaus. Wenn kein Tag mehr dem anderen die Hand reicht, wenn das Wechselspiel von Form...

  • Wittenberg
  • 28.03.18
  • 63× gelesen

Schlüsselgewalt: Wer den Tod aus der Welt sperren kann

Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Offenbarung 1, Vers 18 Von Pfarrerin Kathrin Oxen, Zentrum für Ev. Predigtkultur in Wittenberg Wie schließt man eigentlich die Hölle zu? Und wie sperrt man den Tod ein? Manchmal denke ich, die Fernbedienung für den Fernseher könnte so ein Schlüssel sein. Einfach keine Nachrichten mehr gucken. Denn um 20 Uhr vor der Tagesschau muss man den Eindruck bekommen,...

  • Wittenberg
  • 28.03.18
  • 9× gelesen

Ein Satz für die Ewigkeit und über die Ewigkeit

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Johannes 3, Verse 14 b und 15 Von Jan von Campenhausen, Direktor der Ev. Wittenbergstiftung Es ist eine der viel zu seltenen Nächte, wo Menschen zusammenfinden und man sich bei verglimmender Kerze alles sagt. Wirklich alles. Da bleibt nichts mehr offen. In dieser Nacht war es sogar Gott selbst und der Mensch, die da zusammenkommen. Auch das ist viel zu selten. Jesus ist in tiefer Nacht im tiefen...

  • Wittenberg
  • 23.03.18
  • 15× gelesen

So tickt Jesus: Der Andere zuerst!

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele. Matthäus 20, Vers 28 Von Jan von Campenhausen, Direktor der Ev. Wittenbergstiftung Die Auseinandersetzung, die die Jünger führen, ist nicht besonders originell, noch unmodern geworden. Schon immer wurde sie so geführt: Wer hat das Sagen? Wer ist Erster? Wer ist groß? Schon in unseren Kinderzimmern kann man das prima beobachten – und leider auch an mir...

  • Wittenberg
  • 20.03.18
  • 13× gelesen

Feuilleton

Gertrud von Le Fort

Gertrud von Le Fort
über die Kirche

Vor 100 Jahren erschien ihr Gedicht „Die Sibylle“. Gertrud von Le Fort, eine bemerkenswerte Dichterin und selber Sibylle, welche am zeitlichen Rand der schleichenden inneren Zerstörung der Kirche gestanden hatte, schenkte uns mit ihren "Hymnen an die Kirche" ein kleines Büchlein. Dünn wie eine Hostie - aber genauso nahrhaft für das geistliche Leben. Wer nun wieder einmal glaubt, der Kirche jetzt endgültig den Rücken zukehren zu müssen, nehme den kleinen Band  zur Hand. Dort heißt es sinngemäß:...

  • Wittenberg
  • 18.08.20
  • 119× gelesen
  • 2
Georg Wilhelm Friedrich Hegel 
* 27. August 1770 in Stuttgart; † 14. November 1831 in Berlin

Vorfreude ...
... auf Hegels Geburtstag

Der Mann wird 250 Jahre alt - am 27. August, einen Tag vor Goethe. Wen bringt die Vorfreude da nicht zum Niederknien? Nachdem Kant das Fundament banalen Denkens in Königsberg gerade zermalmt und (verkürzt gesprochen) verkündet hatte, dass man über Gott keine genauen Aussagen treffen könne, welche Anspruch auf echte Wahrheit erheben könnten, hat der Stuttgarter die Sache wieder etwas zurecht gerückt: Durch Flucht nach vorn wurde kurzerhand irgendwie alles im 3/4-Takt der Helgelschen Denkfigur zu...

  • Wittenberg
  • 14.08.20
  • 159× gelesen
  • 1
  • 1

Corona-Krise
Digitaler Vortrag

Wittenberg (red) - Am 21. April lädt die Stiftung Luthergedenkstätten erneut zur Vortragsreihe „Luther 1520“ ein. Dieses Mal ist dem Vortrag allerdings nicht in einem der Museen in Wittenberg, Eisleben oder Mansfeld zu folgen, sondern zum ersten Mal als Liveübertragung auf der offiziellen Facebookseite der Stiftung. Beginn ist 18.30 Uhr unter https://www.facebook.com/luthergedenkstaetten Um 1520 war er fast genauso berühmt wie Martin Luther. Heute ist Ulrich von Hutten (1488 – 1523)...

  • Wittenberg
  • 16.04.20
  • 64× gelesen

Lucas-Cranach-Preis viermal verliehen

Wittenberg (epd) – Die Lutherstadt Wittenberg hat am Freitag den Lucas-Cranach-Preis 2019 verliehen. Vier Preisträger wurden ausgewählt, darunter mit dem Künstler Yadegar Asisi erneut ein Sonderpreisträger, wie die Stadtverwaltung mitteilte. In der Kategorie »Arbeit im Ehrenamt« wird die Deutsch-Russländische Gesellschaft geehrt. Sie gründete sich 1992, um Kindern zu helfen, die die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 überlebt hatten. Daraus habe sich ein interkultureller Austausch...

  • Wittenberg
  • 10.01.19
  • 179× gelesen

Tipp
Archäologie und neue Glasfenster

Wittenberg (G+H) – Zwei neue Publikationen präsentiert die Stadtkirchengemeinde der Luthersstadt Wittenberg: In der Reihe Archäologie in Sachsen Anhalt ist der Sonderband »Archäologie in Wittenberg – die Stadtpfarrkirche St. Marien in Wittenberg« erschienen. Der reich bebilderte Band stellt die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Untersuchungen vor. Ein Beitrag widmet sich auch dem umstrittenen Relief der »Judensau«. Der Preis beträgt 16 Euro. Die zum Reformationstag 2017 eingeweihten neuen...

  • Wittenberg
  • 08.08.18
  • 10× gelesen
Der Vorverkauf hat begonnen für das 13. Wittenberger Renaissance Musikfestival Ende Oktober.

Musikfestival blickt auf 30-jährigen Krieg
Zupfen und Tanzen

Das 13. Wittenberger Renaissance Musikfestival steht in diesem Jahr unter dem Motto »Klänge statt Klingen. Musik im 30-jährigen Krieg«. Vom 26. bis 31. Oktober lädt die gastgebende Wittenberger Hofkapelle zu elf Konzerten, zehn Kursen für Instrumentalspiel und Tanz, zum historischen Tanzball sowie in die Instrumentenausstellung im Alten Rathaus ein, wie die Veranstalter in Wittenberg mitteilten. Dabei werde eine Fülle an geistlicher und weltlicher Musik zu hören sein. Der Kartenvorverkauf ist...

  • Wittenberg
  • 03.08.18
  • 38× gelesen

Leserreisen

Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 200× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.