Panorama - Wittenberg

following

Sie möchten diesem Ort folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte aus diesem Ort: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen Wittenberg
  • Gründonnerstag, nach eins ...
    Mehr als unsere Seite 1 - Das E-Paper fürs Osternest

    Es wird in diesem Jahr ein anderes Osterfest werden. Soviel steht fest. Doch während sich die Erwachsenen ihre Köpfe darüber zerbrechen, wie der Gottesdienst zu Hause gefeiert werden kann, umtreibt viele Kinder in diesen Tagen nur eine Frage: Darf denn der Osterhase überhaupt arbeiten während der Corona-Pandemie? Die "Glaube und Heimat" wäre nicht die Zeitung mit den guten Nachrichten, hätten wir...

  • Umfrage
    Wie feiern Sie Ostern in diesem Jahr?

    Bundesweit fallen wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr die öffentlichen Gottesdienste am Osterwochenende aus. Auch wenn der Termin steht - es wird 2020 ein etwas anderes Auferstehungsfest sein. Wir möchten wissen, wie begehen Sie diese Tage? Nehmen Sie an unserer Umfrage teil oder hinterlassen Sie eine individuelle Nachricht im Kommentarfeld unten! "Ostern fällt nicht aus, Ostern...

  • Gedanken zum Karfreitag
    In der Nacht des Schmerzes: Die Liebe überlebt

     Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden 2. Korinther 5, Vers 17 Karfreitag ist das kleine Ostern. Denn auch der Karfreitag hat die Welt verändert. Neues ist geworden. Das schärft uns der Predigttext (2. Kor 5,14-21) ein. In diesem Jahr stehen wir nicht unter dem Kreuz. In diesem Jahr sehen wir nicht den tropfenden Schwamm und die...

  • Erfahrung
    Wie die Morgenandacht Einzug in unseren Familienalltag hielt

    Ja, es ist eine herausfordernde Situation wegen geschlossener Schulen und Kindergärten mit drei Kindern im Homeoffice zu arbeiten. So mancher Tag war schon um 9 Uhr gelaufen. Aber es ermöglichte uns als Familie auch etwas Neues, etwas Besonderes: eine gemeinsame Andacht. Jeden Morgen nach dem Frühstück jubelt die Einjährige inzwischen, wenn Mama oder Papa die große Familienbibel vom Schrank...

  •  Premium
    Corona-Virus in New York
    Hoffnungszeichen setzen

    Auf die Trauer wird die Freude folgen, das ist die Oster-Botschaft unserer Autorin, Pfarrerin der Deutschen Evangelisch-Lutherischen St. Pauls Kirche in New York. Von Miriam Groß Die flinken Hände meiner elfjährigen Tochter falteten routiniert die frisch gelieferten Palmzweige. Mit jeder Bewegung formte sich langsam ein kleines Palmkreuz zwischen ihren Händen. Leise summte sie dazu mit...

Aktuelles

der Vogel und das Kreuz

Karfreitag
2020

Am Karfreitag um fünfzehn Uhr stellen die Vögel ihren Gesang ein. Eine große Stille ist zu hören. Alles hält den Atem an. Denn eben war Gott gestorben. Er hatte die sündige Schuld der Menschen aller Zeiten auf sich genommen und sich zusammen mit dieser Last kreuzigen lassen. So, wie er dabei sein Leben hingab, büßte zugleich die Sünde ihre zerstörerische Kraft ein. Das war der Trick. Es hätte aber auch schief gehen können. Wenn alle über den schmählichen Tod Gottes am Kreuz gelacht und...

  • Wittenberg
  • 10.04.20
  • 4× gelesen

Zahl der Woche
550 000 Besucher...

... zählte das Asisi-Panorama in Wittenberg seit Oktober 2016. Nach dem 500. Reformationsjubiläum waren die Zahlen deutlich gesunken. Im Gespräch ist derzeit, die ursprünglich für fünf Jahre geplante Ausstellung bis 2024 zu verlängern.

  • Wittenberg
  • 09.03.20
  • 17× gelesen
Die mittelalterliche "Judensau", ein Schmäh- und Spottbild auf die Juden, an der Stadtkirche St. Marien in der Lutherstadt Wittenberg.

"Judensau"
Rechtsstreit um Wittenberger Schmähplastik geht in die nächste Runde

Naumburg/Wittenberg (epd). Kurz vor dem Start des Berufungsprozesses über die Sandsteinplastik "Judensau" an der Stadtkirche in Wittenberg hat die evangelische Kirchengemeinde Betroffenheit geäußert. "Die Stadtkirchengemeinde Wittenberg bedauert ausdrücklich, wenn Menschen sich von der antijüdischen Schmähplastik verletzt oder beleidigt fühlen", hieß es in einer am Samstag veröffentlichen Erklärung der Gemeinde. Die Kirchengemeinde sei offen für neue Wege und wolle die "Stätte der Mahnung"...

  • Wittenberg
  • 20.01.20
  • 90× gelesen
  •  1
Nikolaus und Anne Schneider

Forum Reformation
Kirche von innen erneuern

Die gegenwärtige Stimmung in der evangelischen Kirche schwankt zwischen Aufbruch und Klage. Die einen präsentieren sich zupackend und streitbar, demonstrieren für Klimaschutz und gegen Populismus. Die anderen beklagen den schleichenden Bedeutungsverlust ihrer Kirche. Der erhoffte institutionelle Zuspruch durch das Reformationsjubiläum 2017 blieb aus – die Mitgliederzahlen in den Gemeinden sind weiter rückläufig. Der ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider und seine Frau Anne...

  • Wittenberg
  • 16.08.19
  • 54× gelesen
2 Bilder

Der Kirchenkreis Wittenberg auf dem Kirchentag in Dortmund

Unser Kirchentagsteam kam heute in Dortmund an. Inzwischen ist der Stand aufgebaut und kann Interessierte herzlich willkommen heißen. Wir zeigen, was sich im Kirchenkreis in den letzten Jahren reformatorisch entwickelt hat: gefeiert-Gottesdienst anders, gebetet-Kirchenräume neu, gesungen-Musikalisches zieht Kreise, ge(er)fahren-unterwegs im Kirchenkreis.

  • Wittenberg
  • 21.06.19
  • 46× gelesen
  •  1
Protest: Vor der Thesentüre der Schlosskirche in Wittenberg hatten Vikare die Christenverfolgung in China kritisiert. Zum Empfang des chinesischen Gastes war die Kritik vom roten Teppich verdeckt.

Offener Brief an EKD (Wortlaut)
Vikare kritisieren Umgang mit Staatsgast aus China

Offener Brief an: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Das Bundesland Sachsen-Anhalt Die Lutherstadt Wittenberg Die Evangelische Schlosskirchengemeinde Wittenberg Wir als Vikarinnen und Vikare des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg bitten die Ev. Schlosskirchengemeinde, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Stadt Wittenberg und das Land Sachsen-Anhalt um Stellungnahme: Am 1. Juni 2019 besuchte der Vizestaatspräsident der Volksrepublik China Wang Qishan die...

  • Wittenberg
  • 18.06.19
  • 2.090× gelesen
  •  5

Blickpunkt

Yadegar Asisi vor seinem Riesenrundbild. In der Lutherstadt Wittenberg wurde am 21. 10. 16 das Asisi-Panorama "Luther 1517" eröffnet.  Es thematisiert die Epoche der Reformation und stellt Menschen wie Martin Luther mit ihrem Tun und Handeln vor 500 Jahren in den Mittelpunkt.
3 Bilder

Luther-Panorama
Was wird aus dem Rundling?

Wittenberg/Weimar (G+H) – Das Wittenberger Panorama von Yadegar Asisi wird drei Jahre länger zu sehen sein als ursprünglich geplant. Wie die Wittenberger Wohnungsbaugesellschaft (Wiwog) als Bauherr und Vermieter des Gebäudes auf Nachfrage der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe zum 15. März) mitteilte, liegen die notwendigen bauordnungs- und sanierungsrechtlichen Genehmigungen vor. Damit kann der Mietvertrag mit der Betreibergesellschaft "Luther 1517"...

  • Wittenberg
  • 11.03.20
  • 30× gelesen

Ehemalige Bausoldaten
Wittenberger Erklärung

Ehemalige Bausoldaten betrachten die aktuellen politischen Entwicklungen mit Sorge. In einer in Wittenberg verabschiedeten Erklärung wenden sie sich gegen den Missbrauch von Geschichte, warnen vor neuen atomaren Bedrohungen und sprechen sich für die Förderung gewaltfreier Konfliktbearbeitung aus, wie die Evangelische Akademie Thüringen mitteilte, die die Tagung in Wittenberg gemeinsam mit der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt organisiert hatte.An der Tagung 'Die letzten Tage der Bausoldaten...

  • Wittenberg
  • 15.10.19
  • 268× gelesen
  •  1
Sportlich im Talar: Pfarrerin Anna Mittermayer vor dem barocken Kanzelaltar von 1709 in 
der Sandersdorfer Kirche St. Marien.
2 Bilder

Sommerinterview
Immer am Ball

Sport und Kirche: Anna Mittermayer möchte dies gern miteinander verbinden. Sie ist Pfarrerin in Sandersdorf (Kirchenkreis Wittenberg) und Sportbeauftragte in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Mit ihr sprach Sabine Kuschel. Welche Rolle spielt denn im Pfarrhaus der Sportbeauftragten die Fußballweltmeisterschaft? Mittermayer: Die Weltmeisterschaft spielt nicht die Hauptrolle. Wir gucken die Spiele, manchmal nebenbei. Fußball spielt bei meinem Freund und mir keine große Rolle,...

  • Wittenberg
  • 04.07.18
  • 119× gelesen
Trompeten-Spielerin mit Leib und Seele: Inge Boesler schätzt auch die »kleinen Auftritte«.

Porträt
»Dienst am Nächsten mit Musik«

Seit 65 Jahren sorgt Inge Boesler im Wittenberger Posaunenchor für den guten Ton. Von Corinna Nitz Wer annimmt, jetzt gibt’s ordentlich was auf die Ohren, irrt. Der Wohlklang im Katharinensaal der evangelischen Stadtkirchengemeinde kommt eher piano daher. Dabei spielen die Frauen und Männer auf Trompeten und Posaunen. Die haben der Überlieferung nach schon Mauern zum Einsturz gebracht. Das war in Israel, hier ist Wittenberg, ein Montagabend im April: Der evangelische Posaunenchor trifft...

  • Wittenberg
  • 03.05.18
  • 16× gelesen
In der Pflege ist die Feiertagsarbeit unerlässlich.

Der Takt des Lebens

Bündnis für den Sonntagsschutz Die Allianz für den freien Sonntag in Sachsen-Anhalt fordert, den arbeitsfreien Sonntag weiter zu schützen. Der neue Appell wird unterstützt von 30 Landtagsabgeordneten. Albrecht Steinhäuser, der Beauftragte der Evangelischen Kirchen in Sachsen-Anhalt, betonte, dass der Sonntagsschutz nach wie vor ein aktuelles Thema sei. Dass sich ein breites politisches Spektrum dafür stark mache, sei ein Signal, ihn auch künftig nicht aufzuweichen. Steinhäuser erläuterte, dass...

  • Weimar
  • 05.01.18
  • 11× gelesen
Susanne Wiedemeyer

Das Kirchengeläut ist ein gutes Zeichen

Gewerkschaft: Gemeinwesen braucht Ruhetag für den Zusammenhalt Von Susanne Wiedemeyer Anders als Maschinen können Menschen nicht über 365 Tage im Jahr dreischichtig arbeiten. Technische Apparate kommen mit Wartungszyklen aus. Arbeitende Menschen bedürfen, wo sie in der Produktion von Waren und Dienstleistungen stehen, der Reproduktion ihrer jeweiligen physischen, psychischen, sozialen und kulturellen Existenz. Zu den nicht ersetzbaren kreativen Fähigkeiten der Menschen gehört auch, sich...

  • Magdeburg
  • 05.01.18
  • 24× gelesen

Kirche vor Ort

Die Wittenberger Stadtkirche wird zu Ostern festlich illuminiert.

Corona-Krise
Wittenberg: Stadtkirche im Osterlicht

Wittenberg (red) - Die Stadtkirchengemeinde Wittenberg hat sich entschieden, während der Osterfesttage die beiden Turmhauben der Stadtkirche zu illuminieren. Dies soll die Osterfeuer symbolisieren, die in der Stadt und der Region sonst entzündet werden, aber im Zuge der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten.  Das illuminierte Osterfeuer auf den Turmspitzen soll weithin sichtbar sein.  Es ist in den Nächten auf Ostersonntag, Ostermontag und Osterdienstag, jeweils in der Zeit von 22 bis 1 Uhr,...

  • Wittenberg
  • 08.04.20
  • 36× gelesen
Matthias Lauterbach, Geschäftsführer des Evangelischen Krankenhauses Paul Gerhardt Stift, bekam den symbolischen Scheck für das Obstbuffet von Martin Webel und Florian Kaatz. Beide sind Fußballspieler der 1. Männermannschaft des SV Reinsdorf.
2 Bilder

Corona-Krise
Reinsdorfer Fußballer bedanken sich bei Klinik

Wittenberg (red)  - Ein „Danke" erhielten die Mitarbeitenden im Paul Gerhardt Stift in den vergangenen Tagen in verschiedenen Formen – als Kreideschrift vor dem Haupteingang, als Transparent am Zaun oder als selbstgeschriebenes Banner am Parkplatz. Auch die Fußballer des SV Reinsdorf möchten das Klinikpersonal motivieren und haben deshalb ein Obstbuffet für die Mitarbeiter gesponsert. „Wir möchten uns bei allen Mitarbeitenden des Paul Gerhardt Stifts bedanken, denn sie geben jeden Tag und...

  • Wittenberg
  • 08.04.20
  • 8× gelesen
Blick vom Markt zur Stadtkirche Wittenberg

Corona-Krise
Wittenberger Gemeinde gibt Tipps für Ostern

Wittenberg (red) - Auf der Internetseite der Stadtkirchengemeinde Wittenberg finden sich aktuelle Angebote, Gottesdienst zuhause zu feiern. Ebenso laden zahlreiche Radio- und Fernsehgottesdienste zum Mitfeiern ein.  Die Gemeinde ruft dazu auf, Ostern in häuslicher Gemeinschaft zu feiern. In der Religionsgeschichte sei das Wohnhaus immer auch ein Ort der Andacht und des Gebets gewesen, so Stadtkirchenpfarrer Johannes Block. "Es ist wichtig, die Kräfte der eigenen Seele zu stärken. Es ist...

  • Wittenberg
  • 07.04.20
  • 14× gelesen

Wittenberg
Systemrelevanter Luther

Mit wechselnden Schildern an den Denkmälern von Martin Luther und Philipp Melanchthon will die Wittenberger Stadtverwaltung in der Corona-Krise Mut machen. «Ich bleib hier – ich bin systemrelevant!» zierte die Bronzestatue von Luther (1483–1546) auf dem Marktplatz, verbunden mit dem Zusatz «Bleibt Ihr bitte zu Hause! … und bleibt gesund!». Davor stand zu lesen: «Hier stehe ich, ich kann nicht anders. Aber Ihr geht bitte nach Hause.»

  • Wittenberg
  • 04.04.20
  • 10× gelesen

Diebstahl
Spendenkasse aus Schlosskirche in Wittenberg gestohlen

Wittenberg (epd). Aus der Schlosskirche der Lutherstadt Wittenberg ist am Mittwoch die Spendenkasse entwendet worden. Zwei Jungen sollen die Spendenkasse mitgenommen haben, wie die Polizei am Donnerstag in Wittenberg mitteilte. Mitarbeiter der Schlosskirche hätten den Diebstahl aus dem Kirchengebäude angezeigt. Wie viel Geld sich in der Kasse befand, ist nicht bekannt. Bis zum Eintreffen der Polizei konnten die Jungen nicht aufgehalten werden, ein Junge sei aber namentlich bekannt....

  • Wittenberg
  • 31.03.20
  • 11× gelesen
 Premium

Hintergrund
NS-Glocken schweigen

Zwei Glocken mit nationalsozialistischer Symbolik und Inschrift hat das Landeskirchenamt in Gotteshäusern in Sachsen-Anhalt regis-triert. Dabei handelt es sich um zwei Dorfkirchen: St. Katharina in Neinstedt im Kirchenkreis Halberstadt, erstmals erwähnt im 12. Jahrhundert, und die nach Christopherus benannte Dorfkirche von Gossa im Kirchenkreis Wittenberg, sie ist romanischen Ursprungs. Beide Glocken schweigen seit fast einem Jahr. Im April 2019 hatte die Landeskirche betroffene Gemeinden in...

  • Wittenberg
  • 07.02.20
  • 6× gelesen

Eine Welt

Tansania: Regierung droht Kirchen

Daressalam (epd) – Tansanias Regierung hat Geistliche davor gewarnt, sich politisch zu äußern. Kirchen, die sich in politische Debatte einmischten, habe das Innenministerium mit der Auflösung gedroht, berichtete die Zeitung »The Citizen«. Religiöse Organisationen seien nicht zu politischen Aktivitäten befugt, hieß es demnach in der Ministeriumserklärung. Der Prediger einer Freikirche in der Wirtschaftsmetropole Daressalam hatte vor wenigen Tagen der Regierung vorgeworfen, das ostafrikanische...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 12× gelesen

Unicef: Kinder leiden unter Kriegen

New York (epd) – Gewalt gegen Kinder in Kriegen und Konflikten hat nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef in diesem Jahr schockierende Ausmaße angenommen. Viele Konfliktparteien missachteten eklatant die internationalen Regeln zum Schutz der Schwächsten. In manchen Konflikten rund um den Erdball seien Kinder zu Zielen an der Frontlinie geworden. Sie würden als menschliche Schutzschilde missbraucht, getötet, verstümmelt und als Kämpfer rekrutiert. Vergewaltigung, Zwangsheirat, Entführung...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 13× gelesen
Brailleschrift ermöglicht blinden Menschen den Zugang zur geschriebenen Sprache.

Welt-Braille-Tag: Punktschrift als Schlüssel zur Bildung

Lesen erleichtert das Lernen und öffnet neue Horizonte. Grund genug für den früh erblindeten Louis Braille, vor fast 200 Jahren eine Punktschrift zu entwickeln, die statt mit den Augen mit den Fingern gelesen werden kann. Von Ester Dopheide Die nach ihrem Erfinder genannte Brailleschrift ermöglicht bis heute blinden Menschen den Zugang zur geschriebenen Sprache. Vor diesem Hintergrund fordert die Christoffel-Blindenmission (CBM) zum Welt-Braille-Tag am 4. Januar, weltweit mehr geschulte...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 9× gelesen
Premalatha mit ihrem einzigen Sohn Osanda

Ein schöner Name, der nach Hoffnung klingt

Eine Geschichte aus Sri Lanka: Premalatha schenkte ihrem Sohn Osanda das Leben, als sie dreißig war. Davor war ihr Leben ein Albtraum, dunkel und zerrissen wie das Land, in dem sie lebt und in dem sie wie durch ein Wunder einen Bürgerkrieg überstand, der ein Vierteljahrhundert lang nicht enden wollte. Von Paul-Josef Raue Wer in ihr Gesicht schaut, entdeckt noch die Schrecken, die unauslöschbar sind. In Premalathas Erinnerungen flackern die Bilder, die Bilder des Krieges: Soldaten stürmen...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 17× gelesen

Dauerhaftes Andenken

Tätowierer Ayash sticht Pilgern christliche Motive Ein Tattoo aus Bethlehem – das gehört für viele Pilger unbedingt mit zur Reise ins Heilige Land. Tätowierer Walid Ayash hat sein Studio nur wenige Schritte entfernt von der Geburtskirche, dort, wo der Überlieferung nach Jesus zur Welt kam. »Ein Kreuz am inneren Handgelenk ist das Motiv, das am besten geht, und darunter das Datum«, erzählt der hochgewachsene, muskulöse Mann. Vor allem Christen mit irakischer oder syrischer Herkunft kämen...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 72× gelesen
  •  1

Missionskonferenz in Tansania

Arusha (GKZ) – Vom 8. bis 13. März 2018 findet in Arusha in Tansania die nächste Weltmissionskonferenz statt. Auf Einladung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) werden mehr als 700 Delegierte von Kirchen weltweit zu der von der Evangelischen-Lutherischen Kirche in Tansania (ELCT) ausgerichteten Konferenz erwartet. Das Thema der Konferenz lautet: »Moving in the Spirit: Called to Transforming Discipleship« (frei ins Deutsche übersetzt: »Unterwegs im Geist – berufen, nachfolgen,...

  • Weimar
  • 29.12.17
  • 9× gelesen

Glaube und Alltag

Karfreitagszauber
der Nagel

Als er nun den Essig zu sich genommen hatte, konnte er mit einem Mal die Stimmen der Dinge verstehen. Zu hören vermochte er sowieso schon immer mehr als die Anderen. Er kannte sich mit den Liedern der Vögel aus, mit den Gesängen der Kinder und dem Lachen der Frauen. Mit ihrem Weinen und mit dem Schweigen der Männer. Aber dass nun auch die Dinge sprachen, das war neu. „Ein Gott“ dachte er sich mit letzter Kraft „lernt eben immer noch dazu, wenn er Mensch ist!“
Den er da mit metallener Stimme...

  • Wittenberg
  • 10.04.20
  • 14× gelesen
ROSA CANINA - die gemeine Rose
2 Bilder

Apothekerevangelium (Teil 19)
Karfreitag

Endlich, endlich! Am neununddreißigsten Tag nach seiner Auferstehung erreichten wir um die neunte Stunde in dem Ort Queriot das Haus der Batjah, des Weibes jenes Heuchlers, welcher seinen und unseren Lehrer, den von allen geliebten Meister, an die unseligen Feinde des Evangeliums verraten hatte. Und siehe, um das Haus seiner Frau war eine Hecke von Wildrosen gewachsen, die blühten alle und dufteten. Der Wind trieb uns den Wohlgeruch zu. Sie selbst aber pflückte von diesen Blumen und legte, wie...

  • Wittenberg
  • 09.04.20
  • 21× gelesen
LONICERA CAPRIFOLIUM - das Gartengeißblatt

Apothekerevangelium (Teil 18)
von der Traurigkeit

VON DER TRAURIGKEIT Als wir miteinander auf dem Wege waren, trafen wir einen, der hatte dünne Arme und Beine, so dass uns allen jämmerlich zu Mute wurde. Der Mann schien unter irgendeiner Last zusammenbrechen zu wollen. Petrus sagte zum Meister: „Meister, wie wäre diesem da zu helfen?“ Der Meister antwortete und sprach: „Wo Hilfe ist, da ist auch wahrlich Not! Wo Not ist aber, verbirgt sich Hilfe.“ Da es um die Mittag war, luden wir den Dünnbeinigen ein, mit uns zu essen. Und wir reichten...

  • Wittenberg
  • 09.04.20
  • 71× gelesen
FAGUS SYLVATICA - die Rotbuche

Apothekerevangelium (Teil 17)
von unbedachtem Zorn

Seit Tagen schon folgten uns herrenlose Hunde. Des von ihnen verursachten Lärms wegen beschlossen wir, die Nacht außerhalb des Dorffleckens zu verbringen. Wir wollten ungestört die Sterne am Himmel beobachten. So wanderten wir bei etlichen Stadien weit in das Land hinaus, doch die Hunde folgten uns nach; sie waren hungrig und hofften auf Happen. Da nahm unser Freund Jakobus einen derben Knüppel und begann, auf die Kreatur einzuschlagen; er fluchte dem Viehe und erregte sich über alle Maßen....

  • Wittenberg
  • 08.04.20
  • 109× gelesen
HELIANTHEMUM NUMMULARIUM - das Sonnenröslein

Apothekerevangelium (Teil 16)
der Traum des Andreas

Da wir zu spät an die Pforten der Herbergen geklopft hatten und die Türen sich uns deshalb nicht öffneten, mussten wir wieder einmal im Freien übernachten. Der Mond war noch nicht aufgegangen. Die Nachtigallen sangen betörend und viele aus unserem Kreis schliefen schlecht, mancher gar nicht, so wie Lazarus, der Immerwache. Andreas, der sich stundenlang hin und her gewälzt, mit den Zähnen geknirscht und im Schlafe gesprochen hatte, richtete sich am Morgen auf und dankte Gott für das Erscheinen...

  • Wittenberg
  • 07.04.20
  • 71× gelesen
AECCULUS HIPPOCASTANUM - die Rosskastanie

Apothekerevangelium (Teil 15)
von den Bienen lernen

Und siehe, wir gelangten nördlich des Berges bei Ir Ha Loeloth zu einem verborgenen Garten, in dem die Körbe eines Mannes standen. Jener hieß Aristarch und war bekannt als Bienenfreund. Die Kastanien trieben und es war ein großes Schwärmen. Wir konnten zusehen, wie die Bienen von den Knospen der Bäume einsammelten. Es war aber um die vierte Stunde am Tag, da tat Andreas seinen Mund auf und fragte den Meister: „Was sammeln sie denn, da noch keine Blüten vorhanden sind? Und was schleppen sie...

  • Wittenberg
  • 06.04.20
  • 54× gelesen
  •  1

Feuilleton

Klopapier

Klopapier
Metaphysische Grillen in schwerer Zeit

Friedrich Engels’ Aufsatz „Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen" entstand um 1876, wurde 1896 das erste mal veröffentlicht und führt uns dieser Tage auf eine interessante Spur. Zitat gefällig? „Arbeit ist die Quelle alles Reichtums. … Sie ist dies - neben der Natur, die ihr den Stoff liefert, den sie in Reichtum verwandelt. Aber Arbeit ist noch unendlich mehr als dies. Sie ist die erste Grundbedingung alles menschlichen Lebens, und zwar in einem solchen Grade, daß wir in gewissem...

  • Wittenberg
  • 23.03.20
  • 213× gelesen
  •  1

Lucas-Cranach-Preis viermal verliehen

Wittenberg (epd) – Die Lutherstadt Wittenberg hat am Freitag den Lucas-Cranach-Preis 2019 verliehen. Vier Preisträger wurden ausgewählt, darunter mit dem Künstler Yadegar Asisi erneut ein Sonderpreisträger, wie die Stadtverwaltung mitteilte. In der Kategorie »Arbeit im Ehrenamt« wird die Deutsch-Russländische Gesellschaft geehrt. Sie gründete sich 1992, um Kindern zu helfen, die die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 überlebt hatten. Daraus habe sich ein interkultureller Austausch...

  • Wittenberg
  • 10.01.19
  • 122× gelesen

Tipp
Archäologie und neue Glasfenster

Wittenberg (G+H) – Zwei neue Publikationen präsentiert die Stadtkirchengemeinde der Luthersstadt Wittenberg: In der Reihe Archäologie in Sachsen Anhalt ist der Sonderband »Archäologie in Wittenberg – die Stadtpfarrkirche St. Marien in Wittenberg« erschienen. Der reich bebilderte Band stellt die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Untersuchungen vor. Ein Beitrag widmet sich auch dem umstrittenen Relief der »Judensau«. Der Preis beträgt 16 Euro. Die zum Reformationstag 2017 eingeweihten neuen...

  • Wittenberg
  • 08.08.18
  • 7× gelesen
Der Vorverkauf hat begonnen für das 13. Wittenberger Renaissance Musikfestival Ende Oktober.

Musikfestival blickt auf 30-jährigen Krieg
Zupfen und Tanzen

Das 13. Wittenberger Renaissance Musikfestival steht in diesem Jahr unter dem Motto »Klänge statt Klingen. Musik im 30-jährigen Krieg«. Vom 26. bis 31. Oktober lädt die gastgebende Wittenberger Hofkapelle zu elf Konzerten, zehn Kursen für Instrumentalspiel und Tanz, zum historischen Tanzball sowie in die Instrumentenausstellung im Alten Rathaus ein, wie die Veranstalter in Wittenberg mitteilten. Dabei werde eine Fülle an geistlicher und weltlicher Musik zu hören sein. Der Kartenvorverkauf ist...

  • Wittenberg
  • 03.08.18
  • 25× gelesen
Der Küster der Stadtkirche, Wolf-Dieter Schnerpel, gießt Wasser in das 2015 geschaffene Tauf­becken von Laila Westergaard

Thesen: Dänische Gegenwartskünstler zeigen aktuelle Positionen in Stadtkirche und Schloss Wittenberg
Im Dialog mit der Reformation

Die in Dänemark mit ca. 60 000 Besuchern stark beachtete Ausstellung »Thesen – Dänische Gegenwartskünstler im Dialog mit der Reformation« wird jetzt in Wittenberg gezeigt. Von der Regierung Dänemarks initiiert, erlebt sie nach Präsentationen in Kopenhagen, Toreby, Ribe und Lemvig hier ihren Endpunkt. Damit kommt nach der 2017 sehr erfolgreichen Exposition »Luther und die Avantgarde« wieder moderne, zeitgenössische Kunst in die Lutherstadt. Sie ist im Schloss, in den Ausstellungsräumen der...

  • Wittenberg
  • 21.06.18
  • 24× gelesen

Erfolgsgeschichte: Pop-Oratorium »Luther« erklingt auch 2018

Ob auf dem Klappstuhl, dicht gedrängt stehend, oder auch liegend auf der Campingdecke – ganz Wittenberg und Gäste von nah und fern versammelten sich im August  2017 in der Lutherstadt, um eine einzigartige Freiluftveranstaltung, das Pop-Oratorium Luther, zu erleben. Bei herrlichem Sommerwetter genossen 3.500 Zuschauer an der Wittenberger Schlosskirche und damit an historischer Stätte eine beeindruckende Aufführung, die sich nicht allein wegen des starken Besucherandrangs als ein Höhepunkt des...

  • Wittenberg
  • 18.06.18
  • 8× gelesen

Leserreisen

Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 165× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.