Glaube und Alltag

Beiträge zur Rubrik Glaube und Alltag

2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Der Advent in Person

Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt … Lukas 3, Vers 9  Der Prediger in der Wüste spricht Klartext. Er sagt den Leuten ungeschminkt die Wahrheit, um sie auf den Ernst der Lage aufmerksam zu machen: „Wenn ihr euch nicht ändert, werdet ihr dem künftigen Zorn nicht entkommen.“ Tatsächlich erreicht Johannes der Täufer die Menschen mit seiner Botschaft. Seine Predigt geht unter die Haut und ins Herz. Sie kommt an, weil sie authentisch ist. Johannes hat seinen Auftrag und...

  • Henneberger Land
  • 15.12.19
  • 2× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Einfach mal die Hände in den Schoß legen

Wort zur Woche Bereitet dem Herrn den Weg, denn siehe, er kommt gewaltig. Jesaja 40, Verse 3 und 10 Vor Weihnachten sind jede Menge Vorbereitungen zu treffen. Doch, beherzigen Sie dabei die biblische Aufforderung, den Weg für den Herrn freizumachen, sprich: Ihr Herz zu öffnen für die Ankunft Gottes? Bereitet dem Herrn den Weg. Wenn ich überlege, wie das geschehen soll, fällt mir nichts anderes ein als dies: das geschäftige Tun im Advent hin und wieder unterbrechen und einfach die Hände in...

  • 14.12.19
  • 7× gelesen
 Premium
Alter, grauer Mann? Viele Darstellungen zeigen Josef wie der italienische Maler Guido Reni auf seinem Bild "Josef von Nazaret" von 1640.
2 Bilder

Advents- und Weihnachtsserie
Der Mann, der vertraute

 Er ist eine Randfigur: Josef. Zu Unrecht, findet unser Autor und beleuchtet für den dritten Teil unserer Advents- und Weihnachtsserie die weniger beachtete Schilderung der Geburt Jesu bei Matthäus. Von Thomas Begrich Wie der Evangelist Matthäus von Jesu Geburt berichtet, davon hören wir nur selten in unseren Gottesdiensten in der Adventszeit oder am Heiligen Abend. Sie kommt auch kaum vor in unseren Advents- und Weihnachtsliedern. Sie ist ja auch nicht so malerisch wie bei Lukas mit dem...

  • 13.12.19
  • 14× gelesen

Manchmal möchte man … – Gott bewahre!

Wort zur Woche Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht. Lukas 21, Vers 28 Manchmal möchte man in diesen Zeiten die Stimme erheben über allen Misständen. Möchte über dem Durcheinander nur noch schreien. Brüllend sich vereinen in einem tausendfachen Ruf aufgekratzter Kehlen. Möchte grölend durch die Straßen ziehen, getragen von der Macht der Massen. Übertönend das eigene Unwohlsein dabei, niederschreiend die eigenen Zweifel an solchem Lärm. Es muss doch wohl mal...

  • 07.12.19
  • 22× gelesen
  •  1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Tröstende Botschaft für den Ernstfall

Und die Menschen werden vergehen vor Furcht und in Erwartung der Dinge, die kommen sollen über die ganze Erde; denn die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und als-dann werden sie sehen den Menschensohn kommen in einer Wolke mit großer Kraft und Herrlichkeit. Lukas 21, Verse 26 und 27  Der Predigttext zum zweiten Advent scheint wie ein Spielverderber unsere schöne adventliche Stimmung kaputt machen zu wollen.  Statt von Gemütlichkeit, Plätzchenduft und Lichterglanz zu reden, werden...

  • 07.12.19
  • 20× gelesen
 Premium
2 Bilder

Advents- und Weihnachtsserie
Die Wohnung für Gottes Wort

Menschwerdung: In der zweiten Folge unserer Advents- und Weihnachtsserie schreibt die Plauener Superintendentin Ulrike Weyer über Maria, das Finden richtiger Worte und über Zusagen. Von Ulrike Weyer Wie würden Sie es Maria sagen?“, diese gewagte Frage stellte ich im Frauenkreis. Die große Runde voller gestandener Mütter und Großmütter schwieg nachdenklich. „Das ist gar nicht so einfach …“ Wie kann das Unsagbare und dieser zugleich menschliche Vorgang in Worte gefasst werden, um dessen...

  • 05.12.19
  • 19× gelesen
 Premium

Menschen der Woche
"Technik soll dem Menschen dienen"

Gemeindereferentin Christine Hölscher hat als erste Frau die Leitung einer Pfarreiengemeinschaft im katholischen Bistum Osnabrück übernommen. Sie ist damit eine von nur wenigen Frauen bundesweit, die anstelle eines Pfarrers einer oder mehreren Pfarreien vorstehen. Die 52-Jährige übernimmt die Gemeinden Bad Iburg und Glane mit insgesamt rund 5 700 Katholiken. Mit der Einführung der Gemeindeleitung durch hauptamtliche Laien, die nicht zum Priester geweiht sind, soll die Zusammenlegung von...

  • 04.12.19
  • 26× gelesen
 Premium
2 Bilder

Advents- und Weihnachtsserie
Frau zwischen den Zeiten

Im Fokus unserer diesjährigen Advents- und Weihnachtsserie stehen die Wegbereiter und Wegbegleiter der Geburt Jesu. In der ersten Folge schreibt die Regionalbischöfin des Propstsprengels Gera-Weimar einen Brief an Elisabeth. Von Friederike Spengler Liebe Elisabeth, ich hätte Dir schon lang einmal schreiben sollen, denn in jedem Jahr erinnere ich mich zu Beginn der Adventszeit an Deine Geschichte. Aber dann geht es schnell, und wir sind mit unseren Adventsandachten und Liedern bei der...

  • 01.12.19
  • 50× gelesen
Tobias Gruber, Pfarrer im Kirchenkreis Bernburg

Predigttext
Ein Gebot, zu groß

Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung. Römer 13, Vers 10 Auch Paulus muss es immer wieder betonen: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Jesus hat es vorher schon getan. Und im 3. Buch Mose 19,18 ist es bereits als höchstes Gesetz beschrieben. Immer und immer wieder muss den Menschen gesagt werden: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Und immer und immer wieder wird es ignoriert. Es ist zermürbend. Ich hätte am liebsten hier nur...

  • 01.12.19
  • 20× gelesen
  •  1
2 Bilder

Wort zur Woche
Eine WG mit dem König – Renovieren inklusive

Wort zur Woche Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer. Sacharia 9, Vers 9 Ich dachte, er wolle bloß auf Besuch kommen. Der König. Aber ich hatte noch nie Könige zu Besuch. Ob ich besonders sauber machen sollte? Neu dekorieren? Einen roten Teppich kaufen? Muss es Sekt zum Empfang sein? Mir wäre Tee viel lieber. Wo platziere ich den hohen Gast? Dort, wo wir immer sitzen, stehen nur Holzstühle. Die mögen wir eben. Aber ein König? Und darf ich ihn bitten, dass er die...

  • 30.11.19
  • 19× gelesen
 Premium
2 Bilder

Den Tod studieren

Rund um den Tod wird viel falsch gemacht, sagt Rupert Scheule. Er ist Initiator eines Masterstudiengangs zum besseren Umgang mit Sterben und Trauer. Von Gabriele Ingenthron An der Universität Regensburg kann man ab dem kommenden Wintersemester den Tod studieren. Die Theologische Fakultät hat ein Fach entwickelt, das in Deutschland einzigartig ist: «Perimortale Wissenschaften» nennt es sich und wird als Masterstudiengang angeboten: Er soll neue Wege im Umgang mit Sterben, Altern,...

  • 24.11.19
  • 13× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Pyjamaparty oder die passende Abendgarderobe

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Lukas 12, Vers 35 Im Herbst war endlich der Film Downton Abbey im Kino! Was vorher als Fernsehserie über ein Herrenhaus der 20er-Jahre in England zu sehen war, wurde nun noch einmal als Kinofilm aufgelegt. Serie und Film zeigen eine Welt, deren langsames Verschwinden liebevoll dargestellt wird. Weil ich die Menschen der Familie Crawley so liebgewonnen habe, akzeptiere ich irgendwie auch die Regeln, die mir sonst völlig bescheuert...

  • 23.11.19
  • 33× gelesen
  •  1
2 Bilder

Predigttext
Zögern und Mut

Er antwortete aber und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Ich kenne euch nicht. Darum wachet! Denn ihr wisst weder Tag noch Stunde. Matthäus 25, Vers 12 und 13Unsere einjährige Tochter war bis vor ein paar Wochen noch eine buchstäbliche Umsetzung des letzten Verses dieses Gleichnisses. Sie wachte die ganze Nacht – und wir mit, müde und genervt an ihrem Kinderbett. Aber das Gleichnis Jesu mag wohl kaum solche durchwachten Nächte im Sinn gehabt haben, bis die Wolken wieder lila sind....

  • 23.11.19
  • 20× gelesen

Rezension
Fantasievoller Ausflug in die Ewigkeit

Ist nach dem Tod alles vorbei oder kommt da noch etwas? Diese Frage beschäftigt alle Menschen zu irgendeinem Zeitpunkt ihres Leben. Christen, wann immer sie das Glaubensbekenntnis sprechen, versichern sie sich der Auferstehung der Toten und des ewigen Lebens. Erstaunlicherweise glauben laut Umfragen rund zwei Drittel, dass nach dem Tod etwas kommt. Und das sind gewiss nicht nur Christen. Was uns nach dem Tod erwartet, darüber vermag allerdings kein Mensch Auskunft zu geben. Die Vorstellungen...

  • 22.11.19
  • 21× gelesen
 Premium
Origami: Die EKD ruft dazu auf, im November Friedenstauben zu falten und diese in der Gemeinde, auf dem Marktplatz, in der U-Bahn oder an anderen Orten aufzustellen, um Aufmerksamkeit für den Frieden zu schaffen. Eingesandte Fotos von Friedenstauben werden prämiert. Die Bastelanleitung gibt es im Internet: bit.ly/Friedenstaube_Faltanleitung

EKD-Synode: Geteiltes Echo auf die sogenannte Kundgebung zur Friedensfrage
Frieden muss noch werden

Die von der EKD-Synode verabschiedete Kundgebung zur Friedensfrage stößt auf unterschiedliche Reaktionen. Während der Friedensbeauftragte des Rates der EKD, Renke Brahms, die Kundgebung begrüßte, reagierten die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) sowie die Ärzte für Abrüstung (IPPNW) und die Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) enttäuscht. Brahms sagte: »In dieser Kundgebung betont die EKD eindeutig den Primat der Gewaltfreiheit und des Zivilen und zeigt auch, wie dies...

  • 21.11.19
  • 19× gelesen
 Premium
2 Bilder

Gedanken zum Buß- und Bettag

Der Mittwoch vor dem letzten Sonntag des Kirchenjahres ist seit 1852 Buß- und Bettag. 1995 wurde er teilweise für die Pflegeversicherung geopfert. Von Peter Zimmerling Sachsen hat als einziges Bundesland den Buß- und Bettag als gesetzlichen Feiertag beibehalten. Nur in der sächsischen Landeskirche war es bis in die jüngste Vergangenheit hinein üblich, in jedem Sonntagsgottesdienst ein allgemeines Schuldbekenntnis zu sprechen und den Zuspruch der Vergebung zu empfangen. Das hat sich tief...

  • 19.11.19
  • 112× gelesen
Rolf Wischnath (l.) und der damalige Bundes-beauftragte für die Stasi-Unterlagen, Joachim Gauck, 1996 bei einer Podiumsdiskussion zum Thema "Kirchenleitende Verantwortung innerha​lb der DDR-Strukturen in Berlin"

Rolf Wischnath mit Gedanken zum Mauerfall-Jubiläum
Zornige Revolution

Es ist nicht einfach, das Geschehen vor 30 Jahren auf einen Nenner zu bringen. „Wende“ geht nicht, weil Egon Krenz der Urheber dieses verharmlosenden Wortes war und er glaubte, damit eine wetterwendische, opportunistische Änderung des „Regierungshandelns“ in der DDR durchkriegen zu können. Aber die sich nun durchgesetzt habende Rede von der „Friedlichen Revolution“ ist auch zweifelhaft. „Friedlich“ kann auch heißen „friedsam“ und „gutmütig“. Ungebrochen ist die Lüge von der „friedlichen...

  • 17.11.19
  • 46× gelesen
  •  1
2 Bilder

Wort zur Woche
Ein Schutzraum, wo Masken fallen dürfen

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi. 2. Korinther 5, Vers 10 Wie hätte Ikarus sich gefühlt, wenn er den Sturz überlebt hätte, nachdem er mit seinen Wachsflügeln der Sonne zu nah kam? Was, wenn er einer göttlichen Macht begegnet und gerungen hätte mit den Enttäuschungen, die der Fall mit sich brachte? Marko Michalzik geht diesen Fragen nach in einer wunderbaren Albumproduktion, die Poesie und Musik kombiniert. Man kommt beim Hören der dichten Texte nicht umhin, aus...

  • 16.11.19
  • 20× gelesen
2 Bilder

Predigttext
Vorletztes und Letztes

Ach dass du mich im Totenreich verwahren und verbergen wolltest, bis dein Zorn sich legt, und mir ein Ziel setzen und dann an mich denken wolltest! Hiob 14, Vers 13 Warum ist das Licht gegeben den Mühseligen und das Leben den betrübten Herzen?“ fragt Hiob (3,20, höre Brahms Op. 74,1). Seine Frage ist auch heute die Frage der meisten Menschen dieser Erde. In dem Film „Kapernaum“ verklagt ein zwölfjähriger Junge seine Eltern, weil sie ihn zur Welt gebracht haben. Für ein Flüchtlingskind ohne...

  • 14.11.19
  • 15× gelesen
 Premium
Seine Gaben im Dienst am Nächsten verantwortungsvoll einsetzen, dazu fordert das Gleichnis von den anvertrauten Talenten jeden Christen auf.

Glaubenskurs
Talente entdecken und nutzen

"Glauben und Handeln" lautete das Motto unseres diesjährigen Glaubenskurses. In der letzten Folge geht es um das verantwortungsvolle Handeln eines Christen. Von Jan Schober Nur nicht verhandeln! Nicht nachgeben!“ – so heißt es oft, wenn sich Menschen aus einer schwierigen Situation retten wollen. Die Sehnsucht nach Sicherheit ist groß! Doch ist solch gezeigte Stärke wirklich immer der Weisheit letzter Schluss? Jesus macht sich über verantwortliches Handeln Gedanken. Sowohl im Matthäus-...

  • 10.11.19
  • 5× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche – 10. November 2019
Selig sind, die fertig sind für den Frieden

Wort zur Woche Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen. Matthäus 5, Vers 9Frieden stiften – wie geht das? Ich frage mich: Wie soll ich das machen? Wo ich doch mittendrin stehe. In meiner Welt. Genau dazwischen. Zwischen Friede und Unfriede. Im wirklichen Leben. Friede und Unfriede. In der weiten Welt. In unserem Land. In den Parlamenten. Bis in Freundeskreise und Familien. Friede und Unfriede auch in mir selbst. Wie geht das mit dem Frieden? »Selig sind, die...

  • 09.11.19
  • 19× gelesen
  •  1
2 Bilder

Wehe euch Reichen!

Tut Gutes und leiht, ohne etwas dafür zu erhoffen. So wird euer Lohn groß sein und ihr werdet Kinder des Höchsten sein. Lukas 6, Vers 35 Predigtvon Sven Baier Wir digitalisieren unsere Welt für die „Ewigkeit“, während uns der Planet unter den Füßen vergeht. Doch nein, das Reich Gottes kommt nicht mit äußeren Zeichen, es beginnt hier und jetzt, und zwar in einer Welt, die nach wie vor durch größte Ungleichheit gezeichnet ist. Sehr viel stärker als die Bergpredigt akzentuiert die Feldrede...

  • 09.11.19
  • 12× gelesen
  •  1

Wort zur Woche – 3. November 2019
Worte, Worte, nichts als Worte?

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert: nichts als Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott. Micha 6, Vers 8 Es ist dir gesagt, Mensch …« Gesagt, Mensch … Worte, Worte. Du hast sie tausendmal gehört – und oft getan. Hast welche vernommen und welche verneint. Man hat sie Dir gesagt und Du hast sie wieder vergessen. Mal hast Du sie zu Herzen genommen, mal waren sie Dir gleichgültig. Manchmal hast Du ja dazu gesagt, so richtig...

  • 02.11.19
  • 20× gelesen
  •  1
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Zeit zur Umkehr

Und ich will hinfort nicht mehr schlagen alles, was da lebt, wie ich getan habe. 1. Mose 8, Vers 21 b Was für ein Beschluss Gottes! Er bereut, dass er durch die Sintflut alles Leben vernichtet hat. Dabei hatte der Zorn über das Unheil der Welt und die Absicht, das Böse zu beseitigen, seine Berechtigung: Wie viele Geschöpfe dieser Erde werden geschunden, ausgebeutet und getötet? Wie viel Krieg, Hass und Gier verwüsten Gottes gute Schöpfung? Doch die Beseitigung des Bösen durch die...

  • 01.11.19
  • 27× gelesen

Beiträge zu Glaube und Alltag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.