Eine Welt

Beiträge zur Rubrik Eine Welt

Eine Welt
Strandgut: Freiwillige sieben in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf Santa Cruz den Sand am Strand, um Plastikteilchen herauszufischen.

Der Präsident, das Paradies und das Plastik

Ganz ohne Plastik geht es auch auf den Galapagos-Inseln nicht. Ein Mädchen am Strand der Insel Santa Cruz spült im Meer den vielen Sand von ihren Kunststoff-Sandalen. Der Lutscher im Mund eines Jungen hat einen Plastik-Stiel. Aber die Inseln bemühen sich um Verzicht. Tüten aus Kunststoff sind verboten... Von Corinna Buschow

  • 21.02.19
  • 7× gelesen
Eine Welt

Ein Land im Aufbruch

Weltgebetstag: In diesem Jahr stammt die Liturgie von Frauen aus Slowenien, einem der Nachfolgestaaten des zerfal­lenen Jugoslawien. Ein Besuch bei Christinnen in dem Balkanland, das sich schon immer mehr zu Mitteleuropa zählte. Von Susanne Borée Vera Lamut knetet einen Teig nach slowenischem Rezept. Die Slowenin hat dabei den Weltgebetstag am 1. März 2019 fest im Blick. »Ich bekomme eine Gänsehaut, wenn ich daran denke, dass sich bald Frauen weltweit mit Slowenien beschäftigen«, so Vera...

  • 15.02.19
  • 12× gelesen
Eine Welt Premium

Neue Ungewissheit im Fall Asia Bibi

Frankfurt a. M. (epd) – Die vom Vorwurf der Blasphemie freigesprochene Christin Asia Bibi hat Pakistan anscheinend immer noch nicht verlassen. Das katholische Hilfswerk »Kirche in Not« teilte mit, seinen Informationen zufolge habe sie noch nicht ausreisen können. Zuvor hieß es, dass sie zusammen mit ihrem Mann nach Kanada geflogen sei, wo bereits die beiden Töchter leben. Asia Bibi saß mehr als neun Jahre lang wegen angeblicher Gotteslästerung in einer Todeszelle. Die Katholikin war Ende Januar...

  • 14.02.19
  • 7× gelesen
Eine Welt Premium

Gustav-Adolf-Werk unterstützt Frauen

Leipzig (epd) – Die Arbeitsgemeinschaft Frauenarbeit des Gustav-Adolf-Werks widmet ihr Jahresprojekt Frauen und Indigenen in Argentinien und Uruguay. Unterstützen will man unter anderem Beratungsstellen für Frauen in den Armenvierteln der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, wie das Hilfswerk in Leipzig mitteilte. Ebenfalls in Argentinien will sich das Werk für eine zweisprachige Schule in der nördlichen Provinz Misiones und für eine Frauenkonferenz einsetzen. In Uruguay sei geplant, sich...

  • 14.02.19
  • 6× gelesen
Eine Welt Premium

Für mehr Vielfalt an der Ampel

Saarbrücken (epd) – Die FDP setzt sich dafür ein, an Fußgängerampeln auch andere Symbole als die üblichen roten und grünen Figuren zuzulassen. Regionale Besonderheiten als Ampelsymbole könnten das Heimatgefühl vieler Menschen stärken, sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser der »Saarbrücker Zeitung«. So könne man im Ruhrgebiet einen Bergbau-Kumpel nehmen. »Es müssen nicht nur Männchen sein.« Für die Region Schwaben etwa schlägt Strasser die Zeichentrickfiguren »Äffle und Pferdle«...

  • 14.02.19
  • 4× gelesen
Eine Welt Premium

Gegen alle Widrigkeiten: 40 000 Lutheraner beim nigerianischen Kirchentag

Von Marc Engelhardt Ihr spärliches Hab und Gut hat Pasca Joseph neben der Bastmatte verstreut, auf der sie die nächsten Nächte schlafen wird. »Wir sind den ganzen Tag unterwegs gewesen, um hierher zu kommen«, sagt die 65-Jährige mit einem strahlenden Lächeln. »Und jetzt sind wir einfach nur glücklich.« Die Frauen, die neben Pasca unter dem Schatten einer Stoffplane sitzen, nicken. Sie sind angekommen: Auf dem wahrscheinlich ältesten Kirchentag Afrikas, zu dem die Lutherische Kirche Christi...

  • 14.02.19
  • 5× gelesen
Eine Welt Premium
Gemeinsame Feldarbeit: Jugendliche aus dem thüringischen Mühlhausen und aus Tansania legten gemeinsam eine Baumschule im Diakoniezentrum Tandala im Süden Tansanias an.

Kulturaustausch mit Hacke

In Tansania gibt es ein Sprichwort: »Am ersten Tag bekommen die Gäste Kartoffeln und Fleisch, am zweiten Tag Reis und Gemüse und am dritten Tag bekommen sie die Hacke in die Hand.« Jugendliche aus Thüringen erlebten es genau so. Von Micha Hofmann Schon viele Jahre besteht ein persönlicher Kontakt nach Tansania und besonders zum Diakoniezentrum in Tandala im Süden des Landes. 2016 haben wir es dann bei einem Besuch in Tansania endlich verbindlich gemacht: einen Jugendaustausch. 2017...

  • 07.02.19
  • 8× gelesen
Eine Welt Premium

Pakistan: Oberstes Gericht spricht Asia Bibi endgültig frei

Die ursprünglich zum Tode verurteilte Christin Asia Bibi ist nun endgültig frei: Der Oberste Gerichtshof in Islamabad hat den Freispruch von Ende Oktober in der vergangenen Woche bestätigt. »Der Berufungsantrag ist abgelehnt«, sagte der Vorsitzende Richter Asif Saeed Khosa bei der Verkündung der Entscheidung. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International erklärte, Asia Bibi werde das Land nun hoffentlich verlassen dürfen. Der Freispruch in erster Instanz hatte in ganz Pakistan Proteste...

  • 07.02.19
  • 8× gelesen
Eine Welt Premium

Nicht dem Frieden nachgejagt

Zagreb (red) – Seine Jagdleidenschaft wurde ihm jetzt zum Verhängnis: Bei einem Ausflug mit der Flinte jagte der kroatische Bischof Vjekoslav Hujak nicht wie in der Jahreslosung angegeben dem Frieden nach, sondern einem Keiler. Den verfehlte sein Schuss allerdings und traf dafür einen Mitjäger in den Oberschenkel. Wie das Internetportal »katholisch.de« berichtete, werde gegen den Bischof nun ein Strafverfahren eingeleitet. Der Bischof drückte sein »tiefes Bedauern« über den Jagdunfall aus und...

  • 07.02.19
  • 10× gelesen
Eine Welt Premium

Pfarrer: Brexit erfordert mehr Kooperation

London (epd) – Der Pfarrer der deutschsprachigen evangelischen Auslandsgemeinden in London-Ost, Bernd Rapp, hat an die Kirchen in Großbritannien und Deutschland mit Blick auf den geplanten Brexit appelliert, ihre Partnerschaften zu vertiefen. »Wir müssen verstärkt aufeinander zugehen und den Austausch der Menschen fördern«, sagte der Theologe. Rapp arbeitet seit 2016 im Pfarramt London-Ost der Evangelischen Synode deutscher Sprache in Großbritannien. Deren drei Kirchengemeinden zählen rund 300...

  • 07.02.19
  • 8× gelesen
Eine Welt Premium

Kirchenasyl mit Dauergottesdienst

Den Haag (red) – Ein dreimonatiges Kirchenasyl in Verbindung mit einem ebensolangen »Dauergottesdienst« hat in den Niederlanden zur Aufenthaltsgenehmigung für eine armenische Familie geführt. Wie die Ökumenische Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche mitteilt, war die seit neun Jahren in den Niederlanden lebende Familie Tamrazyan von der Abschiebung bedroht. Die protestantische Bethel-Gemeinde in Den Haag nahm die Familie auf und organisierte einen Marathongottesdienst. Aus den ganzen...

  • 07.02.19
  • 12× gelesen
Eine Welt Premium
Christian Wulff und Metropolit Augoustinos im Berliner Dom

Metropolit Augoustinos sei ein »vorbildlicher Diplomat der Ökumene« meint Christian Wulff
Das Gesicht der Orthodoxie in Deutschland

Seine Titel sind vielfältig: Der 80-jährige griechisch-orthodoxe Theologe Augoustinos Lambadarkis ist seit 1972 Vikarbischof und seit 1980 Metropolit der griechisch-orthodoxen Metropolie für Deutschland sowie Exarch des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel für Zentraleuropa. Und er ist zugleich der dienstälteste Bischof im Land und zudem seit Jahrzehnten in der Ökumene engagiert. Für die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) war das ein Anlass, den gebürtigen...

  • 31.01.19
  • 9× gelesen
Eine Welt Premium

Die Gemeinden in Deutschland bleiben eng verflochten

Die Gründung der eigenständigen Orthodoxen Kirche in der Ukraine hat Auswirkungen bis nach Deutschland. Harald Krille befragte dazu Augoustinos Lambardakis, Metropolit der griechisch-orthodoxen Metropolie von Deutschland, Exarch von Zentraleuropa des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel und zugleich Vorsitzender der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland. Welche Auswirkungen hat der Beschluss der ROK bezüglich des Aussetzens der Kirchengemeinschaft mit dem Ökumenischen...

  • 31.01.19
  • 22× gelesen
Eine Welt

Im Test: Digitales Kollektenkörbchen

Duisburg (red) – In der Salvatorkirche in Duisburg ist das Spenden im Gottesdienst nunmehr digital möglich. Dabei kommt ein elektronischer Kollektenkorb zum Einsatz. Der Spender wählt den Wunschbetrag per Klick aus und hält seine Bank- oder Kreditkarte vor das Gerät. Eine Pin-Eingabe ist nicht erforderlich, so dass der Prozess schnell abläuft. Die Spende wird anschließend auf dem Kontoauszug des Spenders dokumentiert und kann bei der Steuererklärung angegeben werden. Der Einsatz des digitalen...

  • 31.01.19
  • 4× gelesen
Eine Welt

Kuba: Lutheraner jetzt im Dachverband

Genf (red) – Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche in Kuba (UECCLS) ist neuestes Mitglied im Lutherischen Weltbund. »Für die UECCLS bedeutet die Mitgliedschaft im LWB die Gewissheit, dass wir jetzt Teil der internationalen lutherischen Gemeinschaft sind. Wir sind nicht mehr allein. Jetzt können wir gemeinsame Schritte mit unseren Brüdern und Schwestern im Glauben unternehmen«, freut sich Bischof Ismael Laborde Figueras. Biher sei man weitgehend auf sich gestellt gewesen, »jetzt haben...

  • 31.01.19
  • 4× gelesen
Eine Welt Premium

Per Live-Übertragung zur Beerdigung

London (epd) – Die Familie ist über die Welt verstreut, ein Trauernder ist zu krank, um an einer Beerdigung teilzunehmen: In Großbritannien bieten Hunderte Bestattungsunternehmen für solche Fälle inzwischen Live-Übertragungen von Trauer- feiern für Freunde und Verwandte an. Die Gäste der Bestattung wüssten natürlich, dass gefilmt werde. Oft mache auch der Pfarrer noch einmal darauf aufmerksam. »Wir hatten mal einen Priester, der die Zuschauer online direkt in die Kamera angesprochen und sie...

  • 24.01.19
  • 5× gelesen
Eine Welt Premium

Antisemitismus: ÖRK bestreitet Vorwürfe

Genf (epd) – Der Weltkirchenrat hat Vorwürfe einer israelischen Organisation wegen Antisemitismus zurückgewiesen. Seit seiner Gründung 1948 kämpfe der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) gegen Judenfeindlichkeit, hieß es in einem in Genf veröffentlichten Brief. Antisemitismus sei eine Sünde gegen Gott und die Menschlichkeit. Der ÖRK reagierte auf einen Bericht von »NGO Monitor«. Die in Jerusalem ansässige Beobachtungsstelle hatte über das ÖRK-Begleitprogramm in Palästina und Israel, »EAPPI«,...

  • 24.01.19
  • 4× gelesen
Eine Welt Premium
Nationalismus, Antisemitismus und Israel-Politik: Für die höchst unterschiedlich ausgerichtete jüdische Gemeinschaft in den USA bringt die Politik von Präsident Donald Trump eine tiefe Verunsicherung mit sich.

»Der Graben zwischen uns Juden wird breiter«

Juden in den USA: Sechs bis acht Millionen sind es schätzungsweise. In den Synagogen wird meist Englisch gesprochen, oft aber auch Hebräisch, manchmal Jiddisch. Für diese heterogene Leserschaft schreiben die Reporter der jüdischen Nachrichtenagentur Jewish Telegraphic Agency (JTA). Andreas Boueke sprach mit dem Chefredakteur Andrew Silow-Carrol. Die JTA wird von einem Vorstand geleitet, in dem Repräsentanten aller Richtungen der jüdischen Religion vertreten sind. Wird ihre Berichterstattung...

  • 24.01.19
  • 6× gelesen
Eine Welt Premium
Zielscheibe von Terror und Unterdrückung: Die Anhänger des christlichen Glaubens gehören global zur am stärksten bedrängten und verfolgten Glaubensrichtung. Das von Islamisten zerschossene Kreuz einer Kirche im Bürgerkriegsland Syrien steht als Symbol für die Situation vieler Christen weltweit.

Nur die Spitze des Eisberges

Den Finger in der Wunde: In dieser Woche veröffentlichte die Organisation Open Doors wieder ihren jährlichen Bericht zur weltweiten Verfolgung von Christen. Die Kirchenzeitung befragte dazu den Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU). Herr Heinrich, Wie schätzen Sie die Recherchen und Ergebnisse der Hilfsorganisation Open Doors ein? Heinrich: Ich begrüße es, dass Open Doors jährlich den Weltverfolgungsindex erstellt. Selbstverständlich geht es auch um die Zahlen, aber viel...

  • 17.01.19
  • 1× gelesen
Eine Welt Premium

»Whisky-Exerzitien« sofort ausgebucht

Hammelburg (idea) – Das Interesse für Whisky nutzt ein Pfarrer in Unterfranken, um mit Männern über den christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen. »Mit einem Bibelabend klappt das nicht. Mit Whisky aber erreiche ich die Männer«, sagte der katholische Geistliche Thomas Eschenbacher der Deutschen Presse-Agentur. Für den 11. Januar lud er zu »Whisky-Exerzitien« nach Hammelburg ein, bei denen er fünf Whiskysorten zur Verkostung anbot und dabei Bibelstellen vorlas. Die 30 Plätze waren laut dem...

  • 17.01.19
  • 12× gelesen
Eine Welt Premium

USA: Mit Kopftuch im Repräsentantenhaus

Washington (epd) – Das US-amerikanische Repräsentantenhaus hat zu Beginn seiner neuen Legislaturperiode ein seit Mitte des 19. Jahrhunderts geltendes Verbot von Kopfbedeckungen bei Sitzungen gelockert. Künftig werden laut dem Beschluss aus religiösen Gründen getragene Kopfbedeckungen wie das muslimische Kopftuch, die jüdische Kippa und der Sikh-Turban zugelassen. Konkret betrifft die Reform die Kopftuch tragende neue Abgeordnete Ilhan Omar aus Minnesota. Zusammen mit Rashida Tlaib aus Michigan...

  • 17.01.19
  • 1× gelesen
Eine Welt Premium

Israel: Siedler werden immer radikaler

Hebron (inn) – Vermutlich Siedler haben in der vergangenen Woche südlich von Hebron im Westjordanland mehrere Olivenbäume abgehackt. Sie sprühten zudem auf Steinfelsen hebräische Parolen mit den Worten »Tod den Arabern« und »Revanche« sowie einen Davidstern, berichtet die Onlinezeitung »Times of Israel«. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Laut Zahlen der Vereinten Nationen hat die Gewalt durch radikale Siedler im Jahr 2018 massiv zugenommen. Die UN registrierten 265 solcher Vorfälle – ein...

  • 17.01.19
  • 3× gelesen
Eine Welt Premium

Brasilien: Stopp für Agrarreform

Berlin/São Paulo (epd) – In Brasilien hat die rechtsnationalistische Regierung unter Präsident Jair Bolsonaro die Agrarreform für landlose Bauern gestoppt. Jegliche Art von Landverteilung innerhalb des nationalen Programms werde für unbestimmte Zeit eingestellt, erklärte die für die Reform zuständige Behörde Incra. Ein entsprechendes Dekret sei von Bolsonaro unterzeichnet worden. Bolsonaro ist seit 1. Januar im Amt. Die Landlosenbewegung MST kündigte Proteste an. In Brasilien verfügen etwa...

  • 17.01.19
  • 1× gelesen
Eine Welt Premium
Phun kam zurück, um zu helfen: »Ich kenne mein Land, ich kenne die Menschen besser als andere, ich spreche immer noch ihre Sprache, ich vergesse meine Wurzeln nicht.«

»Ich vergesse meine Wurzeln nicht«

Laos: Die Geschichte einer starken Frau. – Phun arbeitet heute für das Kinderhilfswerk »Plan«. Sie hat sich mit eigener Kraft aus Diskriminierung, Armut und Verzweiflung befreit. Von Paul-Josef Raue Phun hat mir ihr Leben erzählt, als wir in einer Lodge saßen, in der reiche Laoten und Touristen ausspannen und die Natur genießen. Wir schauten auf zwei Elefanten, die im Wasser spielten und am liebsten die Ranger vom Rücken geschüttelt hätten: Es war ein Spaß für die Touristen in einem der...

  • 10.01.19
  • 12× gelesen

Beiträge zu Eine Welt aus