Kirche vor Ort

Beiträge zur Rubrik Kirche vor Ort

3 Bilder

Muss sich eine Kirchengemeinde mit Öffentlichkeitsarbeit beschäftigen?

Und hat man dafür überhaupt die Kraft, zumal gerade eine längere Vakanzzeit bevorstand? Dass der letzte GKR der Kirchengemeinde Bad Liebenwerda diese Fragen gleich zu Beginn seiner Wahlperiode bejahte und neben Bau- und Finanzausschuss auch einen Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit gründete, lag die Überlegung zugrunde, dass auch in Bad Liebenwerda der Anteil der Kirchenmitglieder gering ist und viele Menschen kaum noch mit Kirche, Christentum und Glauben in Berührung kommen. Ein wichtiges...

  • Bad Liebenwerda
  • 09.11.19
  • 26× gelesen
 Premium
Zwei für drei: Nina Spehr (r.) und Johannes Bilz im Gemeindesaal des Jenaer Melanchthonhauses
2 Bilder

Jena
Pfarramt mit Wechsel-Spannung

Sie lachen viel, vollenden schon mal die Sätze des anderen und machen es dem Interviewer fast ein bisschen einfach, wenn sie sich im Gespräch gleich selbst befragen: Und, wie hast du das erlebt? Oder: Was meinst du dazu? Von Beatrix Heinrichs Man könnte meinen, Nina Spehr und Johannes Bilz kennen sich schon lange. Seit diesem Jahr aber erst teilen sie sich den Dienst im Jeneaer Innenstadtsprengel mit den Predigtstellen Stadtkirche, Friedenskirche und Melanchtonhaus. Während Johannes Bilz,...

  • Jena
  • 09.11.19
  • 13× gelesen
2 Bilder

Lebenswege: Norbert Kreis über naive Träume und bodenständige Arbeit
"Das mache ich nicht"

Es sind manchmal wenige Augenblicke und einige Meter – und ein Lebensweg schlängelt sich in eine andere Richtung. Mitte der 1980er-Jahre kommt Norbert Kreis die Klement-Gottwald-Straße in Halle entlang, der heutige Boulevard. Der junge Mann hat gerade ein Bewerbungsgespräch hinter sich. An der staatlichen Studienlenkung vorbei hatte er sich für ein Volontariat bei der CDU-Zeitung "Der Neue Weg" in Halle beworben – nur um festzustellen, dass im Büro des Chefredakteurs ein Honecker-Porträt hängt...

  • Halle-Saalkreis
  • 09.11.19
  • 7× gelesen

30 Jahre Mauerfall
Wo Mauern fallen, öffnen sich Türen

Zusammen mit der Stadt Naumburg und dem Naumburger Tageblatt lädt der Evangelische Kirchenkreis Naumburg-Zeitz zu einer Veranstaltung anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfalls ein. Wo warst Du als die Mauer fiel? Selbst 30 Jahre danach können noch immer viele genau sagen, wo sie waren, als sie von der Grenzöffnung erfuhren. Für Menschen aus der DDR hat sich mit dem 9. November 1989 beinah alles geändert. Aber wie ist es für Menschen aus der BRD? Wie ist es heute? Menschen aus dem Osten...

  • Naumburg-Zeitz
  • 06.11.19
  • 39× gelesen

St. Martin
Sachsen-Anhalts Kirchengemeinden feiern Martinsfest

Magdeburg (epd). Zahlreiche Gemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) feiern in den kommenden Tagen das Martinsfest. Viele Christen treffen sich bereits am 10. November, an dem Martin Luther im Jahr 1483 geboren wurde, wie ein EKM-Sprecher in Magdeburg mitteilte. Der 11. November wird als Tauf- und Namenstag Luthers gewürdigt. Gleichzeitig erinnert der Tag an den Heiligen Martin, der Bischof von Tours war. Die Bräuche zum Martinstag sind regional verschieden. Meist...

  • Halle-Saalkreis
  • 06.11.19
  • 8× gelesen

Judentum
Magdeburg schenkt Grundstück an Synagogen-Gemeinde

Magdeburg (epd). Magdeburg hat der Synagogen-Gemeinde der Stadt ein Grundstück geschenkt. Oberbürgermeister Lutz Trümper (SPD) und der Vorstandsvorsitzende der Gemeinde, Wadim Laiter, unterschrieben am Dienstag die Vertragsurkunde zur Übertragung des Grundstückes in der Julius-Bremer-Straße 3, auf dem die Gemeinde eine neue Synagoge errichten will, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Anwesend waren auch Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und weitere Vertreter der Landesregierung, der...

  • Magdeburg
  • 06.11.19
  • 3× gelesen
An die bewegten Zeiten `89 erinnerten sich (von links): Volker Heerdegen (Moderator); Joachim Galiffé (Organisator der Veranstaltung am 4.11.89); Pfr. i.R Eisenhuth (damals Pfarrer in Apolda), Matthias Büchner (DDR-Sprecher Neues Forum), Mike Mohring (Gründungsmitglied der Schülergruppe Neues Forum in Apolda & Kreissprecher Neues Forum), Th.-M. Robscheit (Moderator & Gastgeber), Dr. Schwarz (Kreissprecher Neues Forum).

Podiumsgespräch in Apolda
Erinnerungen an den 4.11. in der Lutherkirche Apolda

Um an die Apoldaer Ereignisse im Jahr 1989 zu erinnern, hatten Stadt und Kirchengemeinde in die Lutherkirche geladen. In der Runde wurden persönliche Erinnerungen, teilweise mit originalen Flugblättern (Mohring) ausgetauscht. Auch im Gespräch mit dem Publikum wurde deutlich, dass politische Vorstellungen weit auseinander gehen können. Es erschien wichtig, sich auf Erfahrungen und Werte der Runden Tische und Friedensgebete zu besinnen. Dazu gehörte auch, dass jeder seine Meinung sagen durfte. ...

  • Apolda-Buttstädt
  • 05.11.19
  • 13× gelesen
Pfr. Andreas Müller (v.r.), Ilmkreis-Landrätin Petra Enders und Werkstattleiter Matthias Schrader lassen sich von Martin Graf erklären, wie eine Waschmaschine demontiert wird.
2 Bilder

Umbau mit Eigeninitiative
Werkstatt am Kesselbrunn weiht Recycling- und Bildungszentrum ein

Die Werkstatt am Kesselbrunn des Marienstifts Arnstadt hat dieses Jahr allen Grund zu feiern. Nachdem im Mai der neue Förderbereich an die Beschäftigten übergeben werden konnte, wurde nun das umgebaute Recycling- und Bildungs-Zentrum RBZ eingeweiht. Zuvor für die Berufsvorbereitung der Emil-Petri-Schule genutzt, war das Gebäude nach langer Planung nun in mehr als einem Jahr zum RBZ umgebaut worden. Die Beschäftigten haben dabei kräftig mitgearbeitet: „Von der Landschaftspflege über die Holz-...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 04.11.19
  • 11× gelesen
 Premium
Erste Hilfe für die Seele: Notfallseelsorger sind bei Großeinsätzen mit vor Ort. Sie sind für Betroffene ebenso da wie für Zeugen und für die Einsatz- und Rettungskräfte selbst. Sie arbeiten ehrenamtlich, sind aber professionell fortgebildet, meist christlich getragen, aber überkonfessionell, und verstehen sich eher als Begleiter denn als Helfer.
3 Bilder

Notfallseelsorge
Freiwillige mit Feingefühl

Notfallseelsorge: Ein Pfarrer gründete in Torgau einen Verein als Träger der Notfallseelsorge mit. Er spricht über seine Erfahrungen. Von Thorsten Keßler Manche Situationen haben sich im Kopf eingebrannt“, sagt Pfarrer Reinhard Keiling und erzählt mit stockender Stimme, wie er nach einem Motorradunfall die Polizei zu den Angehörigen begleitet, um die Todesnachricht zu überbringen. „Die Familie erwartet den jungen Mann zum Kaffeetrinken. Stattdessen klingelt die Polizei; zusammen mit uns...

  • 02.11.19
  • 4× gelesen

Arnstadt
Superintendenten-Kandidat stellt sich vor

Arnstadt (red) - Am 2. November, 17 Uhr, wird sich in der Bachkirche Arnstadt mit Pfarrer Eckhart Friedrich ein weiterer Bewerber für das Amt des Superintendenten vorstellen. Eckhart Friedrich wurde 1966 in Dresden geboren und studierte in Leipzig und München Theologiestudium. Zuletzt war Friedrich von 2016 an Stadtjugendpfarrer in Darmstadt. Kürzlich hatte sich am gleichen Ort bereits Pfarrerin Elke Rosenthal vorgestellt.1962 in Bonn geboren, ist sie seit 2015 stellvertretende Superintendentin...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 31.10.19
  • 55× gelesen

Ifta: Pflanzaktion am Baumkreuz
Mit Schippe, Säge und Gartenschere

Eisenach (epd) - Am Iftaer Baumkreuz an der hessisch-thüringischen Grenze sollen am Samstag zwölf weitere Spitzahorne und drei Lindenbäume gepflanzt werden. Zudem sind wie in jedem November seit 1990 Pflegearbeiten auf dem Areal entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze geplant, kündigte Ralf-Uwe Beck am Dienstag in Eisenach an. Der Pfarrer und Sprecher der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zählt zu den Initiatoren der Natur-Installation, die nach seinen Angaben inzwischen auf...

  • Eisenach-Erfurt
  • 31.10.19
  • 17× gelesen

Reihe der Montagsgespräche wird fortgesetzt
Der Altar der Peter und Paul-Kirche Donndorf und die Entdeckung eines erstaunlichen Details

Zum nächsten Montagsgespräch am 04. November 2019, 19.30 Uhr lädt die Ländliche Heimvolkshochschule (LHVHS) Kloster Donndorf ein. Pfarrer Christian Bock (Sömmerda) referiert zum Thema „Der Altar der Peter und Paul-Kirche Donndorf und die Entdeckung eines erstaunlichen Details“. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Unterstützung der Bildungsarbeit der LHVHS wird gebeten.

  • Eisleben-Sömmerda
  • 30.10.19
  • 17× gelesen
Unkraut jäten gehört zu den täglichen Aufgaben von Tafelgarten-Betreuerin Karolin Fenrich und ihren Mitarbeitern Wolfgang Wagner und Andy Amthor (v.l.).
2 Bilder

Projekt des Marienstifts Arnstadt wird Vorlage für Sondershausen
Tafelgarten macht Schule

Der Tafelgarten des Marienstift Arnstadt bekam kürzlich Besuch aus Sondershausen. Zu Gast waren Mitarbeiter der dort tätigen gemeinnützigen Förderungsgesellschaft Arbeit und Umwelt GmbH sowie eines Kleingartenvereins, die großes Interesse am Projekt „Tafelgarten“ angezeigt haben. Es wird in Arnstadt von bis zu zehn Beschäftigten des „Johannes Falk Projekt“ betreut. Die Besucher, welche selbst soziale Projekte in Sondershausen betreuen und Träger der dort ansässigen Tafel sind, wurden über die...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 30.10.19
  • 24× gelesen
 Premium
Eine von 230 Ehrenamtlichen: Heidi Ulich engagiert sich im Verein "Tausend Taten" für ältere Menschen.
2 Bilder

Jena: Heidi Ulich "verschenkt" ihre Zeit
Hauffs Märchen und Kaffee

"Mir doch egal“ steht auf dem Hoody von Heidi Ulich. Neben dem Schriftzug macht ein Teufelchen mit Herzchen-Augen beidhändig Victory-Zeichen. Mit ihrer modernen Frisur und den Ohr-Piercings wirkt die 60-jährige ehemalige Sekretärin, die vier erwachsene Kinder und sechs Enkel hat, durchaus jünger. „Ich bin alleinstehend mit Katze“, sagt die Single-Frau, deren Familie über ganz Deutschland verteilt ist, nicht ohne Selbstironie. Heidi Ulich, von der schnell der Eindruck eines Menschen...

  • Jena
  • 30.10.19
  • 18× gelesen
 Jörg Rumpf (v.l.), Cornelia Biesecke (Ev. Luth. Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen), Kulturdezernent Ingo Wachtmeister, Dr. Jochen Birkenmeier (Lutherhaus)

Martinstag in Eisenach
Mauern und Licht

Eisenach (red) - Auch in diesem Jahr wird am 10. November zu Ehren des Heiligen Martin von Tours und Martin Luthers gefeiert. „Der Martinstag ist eine schöne Tradition, es ist nichts Aufgesetztes, sonders es passiert einfach. Das macht Freude und öffnet die Herzen, wir kommen zusammen und feiern gemeinsam diesen Tag in Eisenach“, sagte Ingo Wachtmeister. Los geht es um 10 Uhr mit einem Sonntags-Gottesdienst in der Georgenkirche. Im Anschluss wird um 11:30 Uhr der Martinsmarkt auf dem...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 30.10.19
  • 14× gelesen
Gut bei Fuß: Der Direktor des Bachhauses, Jörg Hansen, und die Geschäftsführerin der Eisenach Wartburgregion Touristik Gesellschaft, Carola Schumacher, freuen sich über das klanggewaltige Hörmodul.

Interaktive Hörstationen
Bach hören, bis der Dynamo schnurrt

In Eisenach erklingen seit 22. Oktober an drei Hörstationen – "Bach-Orgeln" genannt – Musikstücke von Johann Sebastian Bach: an der Georgenkirche auf dem Markt, wo der Komponist getauft wurde, an der Predigerkirche nahe der Alten Lateinschule, die er bis zu seinem zehnten Lebensjahr als Schüler besuchte, und am Frauenplan, wo sich das Bachhaus und ein dem späteren Thomaskantor gewidmetes Denkmal befinden. Es handelt sich dabei um interaktive Hörstationen, die zum touristischen Themenjahr...

  • 30.10.19
  • 28× gelesen

Erfurt
Abgeordneten-Kollekte für Hospiz

Erfurt (epd) – Die Kollekten aus den ökumenischen Morgenandachten im Thüringer Landtag gehen an das Christliche Hospiz St. Martin in Erfurt. Etwa 3 000 Euro waren in den vergangenen fünf Jahren der sechsten Legislaturperiode bei den wöchentlichen Andachten im Raum der Stille des Landtags zusammengekommen, erklärte ein Landtagssprecher. Die Kollekten gebe es seit der zweiten Wahlperiode des Thüringer Landtags. Bisher gingen sie an soziale Projekte, die Notfallseelsorge in Thüringen oder die...

  • 29.10.19
  • 9× gelesen
Gefangenenseelsorgerin Christiane Bosse

Untermaßfeld: Neue Seelsorgerin für die JVA
Mut zu neuen Anfängen

Es war ein besonderer Gottesdienst, der von Gefangenen, Mitarbeitern und Gästen in der Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld gefeiert wurde. Anlass war die Einführung von Pfarrerin Christiane Bosse als neue Gefängnisseelsorgerin im Kirchenkreis Meiningen. Für die nächsten sechs Jahre ist die 52-Jährige in dieses Amt berufen worden. "Wir freuen uns, eine so erfahrene Kraft zu bekommen", betonte Superintendentin Beate Marwede. Ihr beruflicher Weg hatte Christiane Bosse über Mediasch in...

  • 29.10.19
  • 19× gelesen
Vogelperspektive: Das Gutsgelände in Stichelsdorf

Franckesche Stiftungen
Licht und Schatten im alten Gut

Auf den ersten Blick sieht das Gutsgelände der Franckeschen Stiftungen in Stichelsdorf vor den Toren von Halle verlassen aus. Aber das stimmt nicht. Stimmen von Kindern oder Jugendlichen sind zu hören. Das Gut wird nach mehreren gescheiterten Versuchen von Pächtern seit gut drei Jahren wieder von den Franckeschen Stiftungen selbst geführt. Es wird vor allem in Erweiterung des Konzepts des Kinderkreativzentrums Krokoseum mit einem eigenen kulturpädagogischen Programm genutzt. Dort werden...

  • Halle-Saalkreis
  • 29.10.19
  • 9× gelesen

Ergebnis der Wahl des Gemeindekirchenrates Bad Liebenwerda

Von den insgesamt 1.151 Gemeindemitgliedern beteiligten sich 354 an der Wahl des neuen Gemeindekirchenrates (30,8%). Wie in den meisten Kirchengemeinden der mitteldeutschen Landeskirche wurde auch in Bad Liebenwerda das Leitungsgremium der Kirchengemeinde überwiegend per Briefwahl bis zum 27. Oktober gewählt. Die neue Wahlperiode dauert sechs Jahre, also bis Ende 2025. In Bad Liebenwerda besteht der Gemeindekirchenrat aus sieben gewählten Mitgliedern sowie kraft seines Amtes dem Pfarrer der...

  • Bad Liebenwerda
  • 28.10.19
  • 12× gelesen
 Premium
Als Akkordeonist, Pianist und Komponist sowie als künstlerischer Leiter des Yiddish Summer Weimar ist Alan Bern eine Autorität auf dem Gebiet des kreativen Umgangs mit der traditionellen jüdischen Musik Osteuropas. Während der Jüdischen Kulturtage bietet er am Reformationstag einen Musik-Workshop an.

Halle
Trotz allem: Jüdische Kulturtage

Seit 2013 finden in Halle jedes Jahr Jüdische Kulturtage statt, die von der Jüdischen Gemeinde zu Halle und dem Seminar für Judaistik/Jüdische Studien der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gemeinsam getragen werden. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Zwei Wochen vor dem Beginn der siebenten Auflage geschah das Unfassbare: Die Synagoge der Gemeinde wurde von einem schwer bewaffneten Täter am 9. Oktober, ausgerechnet zum jüdischen Versöhnungsfest Jom Kippur, angegriffen. Der...

  • Halle-Saalkreis
  • 28.10.19
  • 6× gelesen
Stolz: Pfarrer Gunnar Peukert

Schönbach: Gemeinde stemmt Kirchensanierung
Eine für alle, alle für eine

Die Schönbacher haben es geschafft: Sie haben ihre Kirche gerettet. Zum Erntedankfest der Vereine wurde kürzlich der erste Gottesdienst in dem sanierten Gotteshaus im Kirchenkreis Greiz gefeiert. "Ich bin froh, dass es geschafft ist und so gut geschafft ist", sagte Pfarrer Gunnar Peukert. Im Jahr 2013 sah es noch ganz anders aus: Die Kirche war in akuter Gefahr, denn im Kirchturm waren die Holzbalken teilweise verfault, einige fehlten bereits ganz. Es drohte der Einsturz des Turmes. Rund...

  • 25.10.19
  • 18× gelesen

Schlussveranstaltung im Musiksommer Wiehe 2019
Orgelkonzert mit Domkantor Silvius von Kessel

Das Kirchspiel Wiehe und der Förderverein der St. Bartholomäus- und St. Ursula-Kirche zu Wiehe lädt am Reformationstag, 31. Oktober 2019, 16.30 Uhr zu einem Orgelkonzert mit dem Erfurter Domorganisten Silvius von Kessel ein. Das Konzert findet in der Stadtkirche St. Bartholomäus statt. Im Rahmen des Konzertes wird auch der neue Gemeindekirchenrat des Kirchspiels Wiehe eingeführt und für seinen Dienst gesegnet. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

  • Eisleben-Sömmerda
  • 25.10.19
  • 19× gelesen
Vorfreude in Halberstadt: So weihnachtlich sieht es Ende Oktober dort natürlich noch nicht aus, aber der Domstollen wurde schon einmal eingelagert.

Es geht los
Stollen ruht seit Ende Oktober im Remterkeller des Domes

„Der Christstollen oder Weihnachtsstollen ist ein brotähnlicher Kuchen, der – dick mit Puderzucker bedeckt – an das gewickelte Christkind erinnern soll.“….so definiert Wikipedia das weihnachtliche Gebäck.Nach der Erfolgsgeschichte des Halberstädter Domstollens in den vergangenen drei Jahren arbeiten die Bäckermeister Peter Potratz und Mathias Hlady der Halberstädter Bäcker- und Konditoren GmbH bereits seit Sommer an der Vorbereitung der Rezeptur. Ein schwerer Hefeteig, viel gute Butter,...

  • Halberstadt
  • 24.10.19
  • 16× gelesen

Beiträge zu Kirche vor Ort aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.