Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Feuilleton
Tisch und Stühle - Skulpturenpark in Bülzig

Warten ...
... auf die Geburt

Als Vater Abraham schon alt und lendenschwach geworden, schien seines Lebens Aufenthalt auf Erden ohne Orden. Wie schön gewesen wäre es, am Morgen beim Erwachen, wenn jeder Tag erschien als Fest durch frohes Kinderlachen. Doch blieb der Segen leider aus. Verschlossen galt der Schoß von Sarah. Und dem ganzen Haus fiel ohne Glück das Los. Die Sonne brennt vom Himmelszelt die Hitze lastet schwer. Der Mensch, das Tier und alle Welt - fast atmen sie nicht mehr. Schwer liegt...

  • Wittenberg
  • 10.12.18
  • 9× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Wie aus Äpfeln Glaskugeln wurden

Welche Rolle spielte möglicherweise eine schlechte Apfelernte beim Schmücken des Baumes? Im zweiten Teil unserer Serie zur Geschichte des Weihnachtsbaums geht es unter anderem um diese Frage. Von Annette Seemann Am Ende des sechzehnten Jahrhunderts standen ganze Tannen in den meisten elsässischen Zunfthäusern, bald auch in allen mehr oder weniger vornehmen Familienhäusern. Dies deutet darauf hin, dass der Weihnachtsbaum sich binnen weniger Jahrzehnte in diesem protestantischen Gebiet...

  • 09.12.18
  • 3× gelesen
Feuilleton

Weihnachts-Rabatt für Bach-Festival 2019

Arnstadt (G+H) – Das Bach-Festival Arnstadt stimmt mit einem Weihnachtsspecial auf fröhliche Weihnachten ein. Bis zum 24. Dezember erhalten Interessenten einen Rabatt auf fast alle Konzerttickets des Bach-Festivals vom 21. bis 23. März 2019. Zur 15. Auflage präsentiert es namhafte Musiker und Künstler aus aller Welt. Dazu gehören der Norddeutsche Kammerchor, die New Yorker Pianistin Carolyn Enger, das Kammermusiktrio »Marais Consort« und der Knabenchor Hannover. Für kulinarische Genüsse...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 06.12.18
  • 0× gelesen
Feuilleton

Adventszeit als Beginn des neuen Kirchenjahres und Anlass zur Vorfreude und Besinnung
Lichterkirchen, Kanzelreden, Turmblasen, Lebendige Adventskalender, Konzerte

In den nächsten Wochen sorgen Adventsandachten, Veranstaltungsreihen wie „Lebendige Adventskalender“, Lesungen, Adventstreffen, Märkte und Theateraufführungen sowie Konzerte mit Chören, Bläsern und Musikensembles für festliche Höhepunkte in den Kirchengemeinden. Ein „Lebendiger Adventskalender“ wird beispielsweise in Creuzburg, Ruhla, Emleben, Weida, Köstritz und Gera organisiert. Die Teilnehmer ziehen mit Laternen und Kerzen in Privathäuser, Geschäfte, Rathäuser, Schulen, Restaurants,...

  • 04.12.18
  • 5× gelesen
Feuilleton

Grammatikwunder
aus alter Zeit

„Ich werde tot gewesen sein.“ Ja, – so solle es eingemeißelt stehen. Kurt Fürchtegott Globnich, emeritierter Lehrer der Landesschule in Pforta, hatte sich mit dieser Bitte an den Pfarrer von Naumburg gewandt. Ob das wohl möglich sei. Gott bewahre – nicht schon jetzt. Aber irgendwann einmal, in ferneren Tagen? Als Grabsteindenkspruch! Der Geistliche bat Globnichen in seine Studierstube, und man war bald in ein Gespräch geraten, das es in sich hatte. Es war der Allerheiligentag im November 1855,...

  • Naumburg-Zeitz
  • 03.12.18
  • 23× gelesen
Feuilleton
Ralph Trompler (r.) von der Orgelbaufirma beim Ausbau der 
Ladegast-Orgel in der Marienkirche

Neue Orgeln für Weißenfels

Die Sanierung der Ladegast-Orgel der Weißenfelser Marienkirche hat begonnen. Mitarbeiter der Bautzner Orgelbaufirma Eule bauten das Instrument mit seinen 41 Registern Anfang November auseinander. In der Werkstatt werden nicht nur verschlissene Teile der 154 Jahre alten Orgel repariert und erneuert, sondern vor allem die ursprüngliche, frühromantische Klangfarbe wiederhergestellt. Kantor Thomas Piontek freut sich darüber besonders: »Zuletzt sind die Töne regelrecht weggekippt und der heiße,...

  • 28.11.18
  • 11× gelesen
Feuilleton

Für die Gemeinde, für die Stadt

Lange Tradition: Seit 130 Jahren spielen Bläser im Eisenacher Posaunenchor. Sein bekanntester Chorleiter war später Thüringer Landesbischof. Von Mirjam Petermann Jeden Donnerstagabend schleppen fast zwanzig Männer und eine Frau ihre Instrumente – die einen größer, die anderen kleiner – in die zweite Etage des Eisenacher Gemeindehauses. Außer Atem sind sie danach noch nicht, denn sie spielen Blechblasinstrumente im Posaunenchor. Christian Stötzner, Kantor der Georgenkirche, ist seit 16...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 28.11.18
  • 6× gelesen
Feuilleton
Weihnachtsbaum in Straßburg: Die Stadt im Elsass rühmt sich, den ersten Tannenbaum auf einem öffentlichen Platz für die ganze Adventszeit aufgestellt zu haben.
3 Bilder

Der Baum der Bäckerknechte

Den Weihnachtsbaum – oder Christbaum, wie er im Süden Deutschlands heißt – einmal im Jahr schmücken und ins Wohnzimmer stellen – für viele Menschen gehört das zum Weihnachtsfest. Auch für solche, die mit Weihnachten kein christliches Fest verbinden. Von Annette Seemann Aber woher kommt die Tradition eines Baums in der Stube? Aus Thüringen, vermuten zahlreiche Menschen, auch dass Christbaumkugeln schon »immer« Teil des Schmucks waren, dass Luther eigentlich der Vater des Christbaums ist,...

  • 28.11.18
  • 14× gelesen
Feuilleton

Neuerscheinung: Die Thüringer Kirche nach 1945
Drängende Fragen

Wenn die Landeskirche 2019 an die Gründung des berüchtigten »Instituts zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben« erinnern wird, werden kritische Stimmen auch danach fragen, wie die Thüringer Kirche nach 1945 mit den zahlreichen belasteten Pfarrern in ihrer Mitte umgegangen ist. Diese Frage stellt sich umso drängender, als man in Thüringen als ehemaliger Hochburg von NSDAP und »Deutschen Christen« vor einer besonderen Herausforderung...

  • 28.11.18
  • 8× gelesen
Feuilleton

Die Stimme im tauben Gestein

Christen in der DDR: Als Ronneburger Pfarrer gründete Wolfram Hädicke im Herbst vor 30 Jahren den Kirchlichen Umweltkreis. Die Gruppe gibt es bis heute, sie begleitet kritisch die Sanierung des Uranbergbaus in Ostthüringen. Von Katja Schmidtke Wo einst ein riesiger Tagebau klaffte, wo schmieriger, verseuchter Dreck auf den Straßen lag, wo sich Halden wie Pyramiden auftürmten – da ist heute sattes Grün, eine »Neue Landschaft« für Einheimische und Besucher. Der Uranbergbau in Ronneburg...

  • 28.11.18
  • 4× gelesen
Feuilleton

Neue Ausgaben zum 50. Geburtstag

Stuttgart (G+H) – Zum 50. Geburtstag der Gute Nachricht Bibel sind fünf neue Ausgaben erschienen: Klassische und limitierte Editionen sowie eine Ausgabe für Schule und Gemeinde. Die Jubiläumsausgaben erscheinen mit neuem Design und veränderter Typografie. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 47), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und...

  • 28.11.18
  • 0× gelesen
Feuilleton

Von Einhörnern und Drachentötern

Eine Vorstellung des von Frömmigkeit und tiefer Religiosität geprägten Mittelalters erhalten Besucher in der Ausstellung »Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen«, die seit Mitte November in der Mühlhäuser Marienkirche zu sehen ist. Durch die Anordnung wert - voller Altäre, Skulpturen und Gemälde in gotischer Architektur wird der Eindruck eines reich ausgestatteten mittelalterlichen Kirchenraumes erlebbar. Wie die Mühlhäuser Museen mitteilten, ist die Schau mit...

  • Mühlhausen
  • 28.11.18
  • 1× gelesen
Feuilleton

Rezension
Todernst: Gebrauchsanweisung für das Jenseits

[b]Die Sache mit dem Jenseits ist tod­ernst! Dennoch gibt es humorige Zugänge zum Thema – gerade aus Bayern. Der »Münchner im Himmel«, der Dienstmann Alois Hingerl, der sich im Himmel nicht so sehr mit dem Halleluja-Singen und Manna-Konsumieren anfreunden kann und den auch dort doch eher nach einer g’scheiten Maß Bier verlangt, ist legendär. Und was wäre der Vorabend des Allerheiligentages ohne den Theater- oder TV-Genuss des »Brandner Kasper«, der den Tod beim Kartenspiel und mit Himbeergeist...

  • 27.11.18
  • 0× gelesen
Feuilleton

Von der Zeit und der Ewigkeit

»Zeit ist das, was man an der Uhr abliest«, sagte Albert Einstein einst lapidar. »Die Ewigkeit gehet in keines Menschen Herz«, befand Luther. Der Versuch einer Annäherung. Von Antje Jackelén Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 46), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 27.11.18
  • 0× gelesen
Feuilleton

Naumburger Dom ist nun Weltkulturerbe
Im dritten Anlauf überzeugt

Die Entscheidung fiel im Sommer auf einer der 33 Inseln des Königreiches Bahrain im Persischen Golf: Dort tagte das Welterbekomitee der Unesco und sagte endlich Ja zur Aufnahme des Naumburger Doms in die Liste der Welterbestätten. Die Übergabe der Anerkennungsurkunde im Rahmen eines Festaktes am 21. Oktober besiegelte die Entscheidung. Der Naumburger Dom ist damit die nunmehr 44. Welterbestätte in Deutschland. ... Von Harald Krille Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden...

  • Naumburg-Zeitz
  • 23.11.18
  • 0× gelesen
Feuilleton

65 Jahre und kein bisschen leise

Bad Lauchstädt (G+H) – Der Posaunenchor der Kirchengemeinde Bad Lauchstädt begeht sein 65-jähriges Bestehen mit einem festlichen Bläsergottesdienst am 21. Oktober, 16 Uhr. Gegründet in einer Zeit, als in der DDR kirchliche Veranstaltungen auf öffentlichen Plätzen oft besonderer staatlicher Genehmigung bedurften, spielt der Chor seither jeden Sonnabend vom Turm der Stadtkirche. Mit Liedern aus dem Gesangbuch verkündet er in der Öffentlichkeit die Gute Nachricht wie Pfarrer in Ruhe, Bernd...

  • Merseburg
  • 19.10.18
  • 5× gelesen
Feuilleton

Sensation in der Moritzburg

Gustav Klimt: In einer einzigartigen Ausstellung widmet sich das hallesche Kunstmuseum dem Werk des Wiener Jugendstilmeisters. Von Claudia Crodel Wer im Jahr des 100. Todestags des berühmten Malers Gustav Klimt (1862–1918) nicht nach Wien oder New York kommt, muss nach Halle reisen«, sagt Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums Moritzburg. Dem halleschen Museum ist eine Sensation gelungen: Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der...

  • Halle-Wittenberg
  • 19.10.18
  • 6× gelesen
Feuilleton
Ars Choralis Coeln: Hildegard von Bingen. Ordo virtutum. Die Ordnung der Kräfte, 
2 CDs, Edition Raumklang, RK 3701, 26 Euro
Bezug über den Buchhandel oder den Bestellservice Ihrer Kirchen­zeitung: Telefon (0 36 43) 24 61 61

CD-Neueinspielung: »Ars Choralis Coeln« interpretiert Hildegard von Bingens »Ordo virtutum«
Die Stimmen des Ensembles sind ein kleines Wunder

Von Johannes Killyen Anders als die Heilige Hildegard sich das wohl vorgestellt hat, ist selbst der Teufel in dieser Fassung ihres Mysterienspiels »Ordo virtutum« eine Frau – was auch irgendwie gerecht ist angesichts der geballten Macht der Tugenden, die uns in weiblicher Gestalt begegnen. Selbstbewusst, mit himmlischem Gesang, hört man sie, sieht man sie förmlich erhaben auf- und abschreiten. Fidel [sic!] und Glockenspiel werden von einer Frau gespielt und setzen Kontrapunkte zur schrillen...

  • 05.10.18
  • 7× gelesen
Feuilleton

»Die Überwindung der Todesmauer«

Erfurt (epd) – Unter diesem Titel zeigt die Außenstelle der Stasi- Unterlagenbehörde in Erfurt eine Ausstellung zum früheren Grenz- regime der Tschechoslowakei. Bis zum 31. Oktober werde an ausgewählten Beispielen an Fluchtversuche nach Bayern und Österreich erinnert, teilte die Behörde mit. Dabei gehe es nicht nur um die Schicksale der Opfer der kommunistischen Herrschaft in der Tschechoslowakei, sondern auch um das von DDR-Bewohnern wie Hartmut Tautz, hieß es. Beim Versuch, die Grenze in...

  • Meiningen
  • 05.10.18
  • 5× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Nicht dein Ernst?

Macht Spaß: Okko Herlyn ist kein Kind von Traurigkeit. Doch geht es dem Theologen nicht allein um Spaß an der Freude. Beim Impulstag der Diakonie Mitteldeutschland kritisierte Herlyn in Vortrag und Kabarett die weichgespülte Botschaft der Kirche. Von Diana Steinbauer Erlöster müssten die Christen aussehen, damit ich an ihren Erlöser glauben könnte« hat Friedrich Nietzsche einst gesagt. Lange Zeit schienen es die Kirchen eher mit dem Ernst und der Schwere als mit Humor und Leichtigkeit zu...

  • 27.09.18
  • 12× gelesen
Feuilleton
Demokratie ist lustig, Joseph Beuys, Offsetdruck, 1973
2 Bilder

Lindenau-Museum Altenburg: Ausstellung zu den Jahren 1918 und 1968
Kunst und Revolution

Das Jahr 2018 markiert das 100- und 50-jährige Jubiläum zweier bedeutsamer Daten: 1918 schlossen sich viele Künstler, die traumatisiert aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrten, zu revolutionären Vereinigungen zusammen. Im Jahr 1968 kulminierten weltweit Proteste gegen den Vietnamkrieg, die Elterngeneration, Repression und Denkschranken. Unter dem Titel »Die einzig revolutionäre Kraft« widmet sich die neue Ausstellung des Lindenau-Museums diesen historischen Zäsuren. Die Phasen um die Jahre 1918...

  • Altenburger Land
  • 27.09.18
  • 7× gelesen
Feuilleton

»Ich bin sicher, Rembrandt liebt mich«

Jena: Die Kunstsammlung zeigt Bilder und Malerbücher der französischen klassischen Moderne. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Marc Chagall. 25 Jahre hat er an seinen Bibel-Illustrationen gearbeitet – ein Lebenswerk in 105 Radierungen. Von Beatrix Heinrichs Erik Stephan, seit dem Jahr 2000 Kurator der Jenaer Kunstsammlung, hat schon die Werke vieler namhafter Künstler – darunter Nolde, Rodin, Macke, Picasso, Renoir oder Kandinsky – in die Thüringer Saalestadt geholt. Um die aktuelle...

  • Jena
  • 27.09.18
  • 10× gelesen
Feuilleton

Visionen für den Petersberg

Achava heißt Brüderlichkeit. Mit über 30 Konzerten, Workshops, Ausstellungen, Schülerprogrammen und einem Straßenfest bauen die Achava Festspiele Thüringen bereits zum vierten Mal vom 20. bis 30. September Brücken zwischen den Kulturen. Im Gespräch mit »Glaube + Heimat« erläutert Intendant Martin Kranz inhaltliche Schwerpunkte des Festivals. Von Michael von Hintzenstern Im Fokus der Achava Festspiele Thüringen steht der interkulturelle und interreligiöse Dialog. Die Besucherzahlen sind...

  • 14.09.18
  • 2× gelesen
Feuilleton

Finanzlücke bedroht das Kleinkunstfestival der Dorfkirchen
Grenzgänger in erneuter Not

»Zugabe« ist das Motto des 22. Grenzgängerfestivals. Der Reigen der 108 Kleinkunst-Veranstaltungen in 93 Orten in Thüringen und Sachsen-Anhalt, bei denen Dutzende verschiedene Künstler in kleinen Dorfkirchen auftreten, erscheint wie eine Zugabe, denn bereits Anfang dieses Jahres waren die Finanzierung des Vereins »Grenzgänger« und des Festivals nicht gesichert. Von Renate Wähnelt Keine neue Erfahrung für die Ehrenamtlichen in Verein und Gemeinden sowie für Kerstin Hensch, die als einzige...

  • 07.09.18
  • 3× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus