Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Vordenker: Der Autor Jostein Gaarder

Die Zukunft ist nah

Am 8. August ist der norwegische Erfolgsautor, Umweltaktivist und evangelische Theologe Jostein Gaarder 67 Jahre alt geworden. Der Autor des philosophischen Jugendbuchbestsellers »Sophies Welt« (1993) hat zunehmend das Engagement für den Umweltschutz und gegen die Klimaerwärmung in den Mittelpunkt seines Lebens gerückt. Etwa mit dem von ihm 1997 bis 2013 vergebenen »Sophie-Preis«, mit dem jährlich Personen und Initiativen aus aller Welt für herausragendes Engagement im Umweltschutz geehrt...

  • 18.08.19
  • 7× gelesen
 Premium
An der Seite Karl Barths: Charlotte von Kirschbaum war nicht nur Mitarbeiterin und Geliebte Karl Barths, sondern auch eine eigene Denkerin.

Die Gottesdenkerin

Erinnert: Charlotte von Kirschbaum war die Geliebte Karl Barths und eine bislang wenig beachtete theologische Vordenkerin. Doch ihre Liebe zu Barth war getrübt – und ihr Lebensende tragisch. Eine Würdigung zu ihrem 120. Geburtstag Von Christina-Maria Bammel Kurz vor Ende des Ersten Weltkrieges legte Charlotte von Kirschbaum (1899–1975) ihre Prüfung als Erzieherin ab und arbeitete in einer Sanitätskompanie sowie als Stenotypistin in München. Die Ausbildung in der allgemeinen...

  • 17.08.19
  • 5× gelesen
 Premium
Wassily Kandinsky: Abstieg, 1925, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Vorübergehende Schließung
Kunstmuseum in Halle bereitet große Bauhausausstellung vor

Das Kunstmuseum Moritzburg in Halle steht vor einem umfangreichen Ausstellungsumbau. Damit am 29. September die große Sonderausstellung "Bauhaus Meister Moderne. Das Comeback" eröffnet werden kann, muss auf 1500 Quadratmetern Fläche ausgeräumt, umgebaut und eingeräumt werden, teilte das Museum in der Saalestadt mit. Dazu sind auch Schließungen notwendig. Der Museumsbereich "Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1900-1945" im ersten Obergeschoss des Westflügels ist seit dem 5. August nicht...

  • Halle-Saalkreis
  • 14.08.19
  • 9× gelesen
 Premium
Gastspiel: Daniel Stickan spielt mit dem Saxophonisten Uwe Steinmetz am 25. August, 16 Uhr, im Magdeburger Dom unter dem Titel "Von Bob Dylan bis Reinhard Mey – Liedermacher im Jazzgewand".
2 Bilder

Neue Wege bei der Vermittlung
Jazz von der Orgelbank

Um mehr Nachwuchs zu begeistern, müsse ein Umdenken in der Orgelszene einsetzen, ist Daniel Stickan aus Lüneburg überzeugt, der am 25. August im Magdeburger Dom gastiert. Die Orgel ist ein imposantes Instrument, welches eine Zukunft haben muss und wird", so Organist Daniel Stickan, der sich für die Erneuerung der evangelischen Kirchenmusik einsetzt. Der vielseitige Künstler hat an der Hamburger Musikhochschule Jazzpiano und Kirchenorgel studiert und agiert gewissermaßen als Vermittler...

  • Magdeburg
  • 14.08.19
  • 11× gelesen

Mit Fahrrad auf den Spuren Schumanns

Leipzig (epd) – Der Verein Leipziger Notenspur ehrt die Pianistin und Komponistin Clara Schumann (1819–1896) mit einem Open-Air-Sommerfestival. Unter dem Motto »Clara im Park« stehen von Sonntag an 16 Veranstaltungen in den Parkanlagen Leipzigs auf dem Programm, wie der Verein mitteilte. Auf den Spuren der berühmten Musikerin und ihres Ehemanns Robert Schumann (1810–1856) könne bis zum 8. September unter anderem in den Stadtteilen Schönefeld und Mölkau-Zweinaundorf und im Leipziger Rosental...

  • 12.08.19
  • 6× gelesen
M. Bröning; M. Wolffsohn: Stadt, Land, Volk. Ein Streitgespräch über die Zukunft der Demokratie. Edition Chrismon, 168 S., ISBN 978-3-96038-194-5, 14 Euro

»Stadt, Land, Volk«: Dialog zwischen Michael Wolffsohn und Michael Bröning
Für eine menschliche Demokratie

Anliegen des Buches »Stadt, Land, Volk« sei es, so der Journalist und Moderator dieses Streitgespräches, Reinhard Bingener, Fragen des rasanten Wandels unserer Zeit zu diskutieren, wie sie sich unmittelbar und konkret vor Ort stellen. So solle herausgefunden werden, ob die Demokratie in Europa tatsächlich in der behaupteten Krise steckt und was das für die Zukunft unserer Gesellschaft bedeutet. Die »linke Ecke« wird dabei von Michael Bröning (42) besetzt, Politologe und Referatsleiter der...

  • 11.08.19
  • 19× gelesen

Haus der Weimarer Republik eröffnet

Weimar (epd) – Genau 100 Jahre nach Verabschiedung der Weimarer Reichsverfassung ist in der Klassi-kerstadt das neue Haus der Weimarer Republik eröffnet worden. In dem Museum wird mit Exponaten, Bildern und Filmen die Zeit der Weimarer Republik für Besucher erlebbar gemacht, wie der Verein Weimarer Republik mitteilte. Anhand des geschichtlichen Beispiels sollen auch der Wert und die Gefährdung der Demokratie verdeutlicht werden. »Jede Demokratie bleibt angreifbar, selbst wenn sie mit einer sehr...

  • 11.08.19
  • 11× gelesen
2 Bilder

musikalische highlights in Skandinavien
Jazz in Kirchen beim 10. YstadSweden Jazz Festival 2019

Jazz auch in Kirchen beim 10. YstadSweden Jazz Festival 2019 Bereits zum 10. Mal war Ystad an der schwedischen Ostseeküste auch in diesem Sommer der Nabel der Jazzwelt aus nah und fern! Jazzfreunde nicht nur aus Skandinavien, sondern aus allen Teilen Europas und den USA wissen mit diesem feinen Namen nicht nur die legendären Krimis Henning Mankells zu verbinden, sondern schätzen das dortige hervorragende Jazzfest aufgrund seiner Vielfalt und Attraktivität. Auch in diesem Jahr des...

  • Weimar
  • 10.08.19
  • 19× gelesen
 Premium
Bilder aus Griesels Ausstellung in Meißen: »Kairos – Das Fischwunder« (l.) hat Bruno Griesel eigens für die Meißener Ausstellung geschaffen. Es bezieht sich auf Bischof Benno (um 1010–1106) und den Meißner Dom. Rechts: »Die Trauer der drei Orangen«.
2 Bilder

Zugänge zum Göttlichen

Kunst: Der Leipziger Maler Bruno Griesel über die Bilder seiner Meißener Ausstellung, seine Inspirationen und die Frage, welche Rolle das Christliche für seine Kunst spielt. Herr Griesel, die Ausstellung in der Meißener Albrechtsburg ordnet Sie der »Neuen Leipziger Schule« zu. Die einen nehmen das als Hilfsbegriff, andere meiden ihn, weil er zu unscharf ist. Wie sehen Sie das? Bruno Griesel: Die Zeit der Hochschule gab mir eine Prägung. Es war ein Na-delöhr, durch das ich gegangen bin. Die...

  • 10.08.19
  • 8× gelesen
Multitalent: Till Brönner ist ein international gefeierter Solist und Professor für Trompete in Dresden. Darüber hinaus wirkt er als Sänger, Arrangeur und Komponist sowie als Foto-Künstler.

Jazz-Festival im Kloster Jerichow
Erleben und Genießen

Neugründung:  Das 1. Internationale Festival „Jazz im Kloster Jerichow“ lädt vom 16. bis 18. August in die weitläufige Klosteranlage im Kirchenkreis Stendal ein. Von  Die Stiftung Kloster Jerichow verfolgt dabei das Ziel, europäische Geschichte, mittelalterliche Architektur und zeitgenössische Kunst mit internationaler und regionaler Jazz-Musik zu vereinen. "Diese einzigartige Kombination soll eines der schönsten romanischen Bauwerke Norddeutschlands beleben und den Besuchern ein kulturelles...

  • Stendal-Magdeburg
  • 07.08.19
  • 24× gelesen
Antonio Banderas als Salvador Mallo

Leben wird Kunst

Der Kinofilm »Leid und Herrlichkeit« handelt von den körperlichen und seelischen Gebrechen eines alternden Mannes. Salvador Mallo (Antonio Banderas) als das fiktive Alter Ego des spanischen Regisseurs Pedro Almodóvars befindet sich mit 69 Jahren in einer Lebenskrise. Er dreht keine Filme mehr, schlurft nur noch in seiner mit Bildern museal ausstaffierten Nobelwohnung herum. Bis sein vor 30 Jahren geschaffener Film »Sabor« restauriert werden soll. Das animiert ihn, alte Kontakte aufzufrischen....

  • 05.08.19
  • 17× gelesen
 Premium
Maskentänze: Werke der expressionistischen Künstlerin Lavinia Schulz (1896–1924) in einer Ausstellung in Frankfurt/Main. Um sie dreht sich auch der aktuelle Roman »Pixeltänzer« von Berit Glanz.
4 Bilder

Die Freiheit der Masken

Roman: Das vieldiskutierte Buch »Pixeltänzer« handelt von der schwierigen Sinnsuche im digitalen Zeitalter. Ein Gespräch mit der Autorin über eine getriebene Generation, Sackgassen, Selbstverwirklichung, Kunst und Kirche. Der Roman »Pixeltänzer« handelt von Elisabeth, genannt Beta, die in einem Berliner Startup-Unternehmen (einer Firma junger Unternehmer mit einer technologischen/digitalen Erfindung). Als sie auf die Geschichte des Künstlerpaars Lavinia und Walter stößt, die zu Anfang des...

  • 04.08.19
  • 15× gelesen
 Premium
Simona Halep
4 Bilder

Namen
Namen

Ex-TV-Talkmaster Alfred Biolek empfindet heute ein anderes Glück als früher. Dass er keine Fernsehsendungen mehr mache, sei okay, er sei trotzdem glücklich, sagte Biolek vor seinem 85. Geburtstag. Dennoch habe er in seiner aktiven Zeit „ein anderes, stärkeres Glück» erlebt. Heute lebe er «in der Erinnerung an die vielen tollen Sachen», so der Kölner Unterhaltungskünstler, Jurist und Erfolgsautor. Er nehme sich auch nichts mehr vor, sagt Biolek, wissend, dass er etwaige Pläne vielleicht nicht...

  • 03.08.19
  • 21× gelesen
Ausgeklügelte Mechanik: Von einem Spieltisch aus, dem Stockklavier, werden die 60 einzelnen Glocken über Seilzüge angeschlagen. Das erfordert ganzen Körpereinsatz.
2 Bilder

Der Erfurter Glockenspieler
Gotteslob mit Fäusten

Hohe Kunst: Carillon-Spieler machen Live-Musik auf Glocken. Dabei werden die Klangkörper direkt von einem Spieltisch aus mit den Fäusten angeschlagen. In ganz Deutschland gibt es momentan 48 Carillons in Kirchen, Rathäusern, Türmen oder Parks, vor allem im Südwesten und in Thüringen. Und rund 60 ehrenamtliche Carilloneure, die sie spielen können. "Wir sind ein illustrer Kreis von Enthusiasten", sagt Ulrich Seidel aus Erfurt, Vorsitzender der Deutschen Glockenspielvereinigung und Carilloneur...

  • Erfurt
  • 31.07.19
  • 14× gelesen

Neue Stiftung für Feininger-Werke

Quedlinburg/Halle (epd) – Zum 148. Geburtstag von Lyonel Feininger (1871–1956) ist eine neue Stiftung in Quedlinburg gegründet worden. Sie trägt den Titel »Stiftung Lyonel-Feininger-Sammlung Armin Rühl« und wurde für eine der prominentesten Privatsammlungen Deutschlands gegründet.

  • 29.07.19
  • 8× gelesen
 Premium

Die Sterne singen hören

Wegbereiter: Olivier Messiaen (1908–1992) konnte mit Klängen Räume und Farben entstehen lassen. Seine avantgardistische Kompositionskunst kommt aus einer tiefen Gläubigkeit. Die Musik verstand er als einen »Dialog zwischen Raum und Zeit«. Von Christian Feldmann Eine armselige Baracke im Kriegsgefangenenlager Stalag VIII A in Görlitz am 15. Januar 1941. Atemlos lauschen dreihundert Häftlinge der Uraufführung eines Quartetts, das ein 33-jähriger französischer Gefangener komponiert hat –...

  • 28.07.19
  • 11× gelesen

Geplant: Ökumenische Chortage 2020

Berlin (epd) – Chöre aller Konfessionen wollen sich im kommenden Jahr in Berlin, Görlitz und Templin treffen. Die Sängerinnen und Sänger seien eingeladen, gemeinsam zu singen und neue Impulse zu sammeln, kündigten die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) sowie das Erzbistum Berlin an. Das letzte Mal habe es ein Chortreffen dieser Art 2012 gegeben. Die ökumenischen Chortage sollen am 20. Juni 2020 in Berlin in der Luisenkirche, in der Zeltkirche Alt-Lietzow und...

  • 28.07.19
  • 10× gelesen
Digitales Kunstwerk: »70 000«

Ausstellung »Mehrheiten«: Der Künstler Clemens von Wedemeyer überträgt die Montagsdemos via Computer ins Heute
Wer erinnert sich woran und wie?

Wie schließen sich Menschen zusammen? Und welche Dynamiken können innerhalb von Menschenmengen entstehen? Es sind große Fragen, die der Künstler Clemens von Wedemeyer in seiner Ausstellung »Mehrheiten« in der Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig stellt.  In die Laufzeit der Ausstellung fällt das 30. Jubiläum der Montagsdemon­strationen – 70 000 Menschen waren am 9. Oktober 1989 auf der Straße. Von Wedemeyer überträgt dieses Ereignis in den digitalen Raum: Junge Menschen laufen aus der...

  • 27.07.19
  • 21× gelesen

Einheitsdenkmal im Herbst

Berlin (epd) – Der Bau des geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin soll voraussichtlich im Herbst starten. Davon gehe die Bundesregierung aus, sagte der Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Das Projekt liege im geplanten Kostenrahmen von 17,12 Millionen Euro. Eine Fertigstellung des Denkmals auf dem Berliner Schlossplatz zum 30. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 2020 sei allerdings »nach wie vor nicht gänzlich ausgeschlossen«. Geplant ist...

  • 27.07.19
  • 10× gelesen

Kunst im Augustinerkloster

Erfurt (epd) – Das Erfurter Augustinerkloster wird zwei Monate lang zum Kunst-Ort. Vom 28. Juli bis 22. September werden dort Werke aus der internationalen Wanderausstellung »zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit (ZNE!)« präsentiert. Die Schau umfasst über 70 Exponate aus Kunst, Wissenschaft, Film und Architektur.

  • 26.07.19
  • 6× gelesen
 Premium
Sehenswert: Auf Burg Posterstein gesammelte Stäube und Gesteinsreste verarbeitete der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker zu einzigartigen Skulpturen und Collagen, die noch bis 18. August zu sehen sind.

Zum Wesen des Staubes

Das Museum der Ostthüringer Burg Posterstein zeigt in einer Sonderausstellung, wie aus historischen Stäuben Kunstwerke entstehen können. Von Michael von Hintzenstern Staub ist ein grundsätzliches Material. Der interessante Stoff bedeutet Anfang und Ende. Zu Beginn war alles loser Sternenstaub, dann geschah eine Verdichtung hin zu mannigfachen Formen, die seither ständig entstehen und wieder zu Staub zerfallen“, sagt der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker. Der promovierte Gründer des...

  • Weimar
  • 25.07.19
  • 19× gelesen

Gedenktafel zur Kolonialgeschichte

Berlin (epd) – Berlin erhält eine weitere Gedenktafel zur Erinnerung an die deutsche Kolonialgeschichte. An der heutigen Wilhelmstraße 52 soll eine Tafel über die sogenannte Dibobe-Petition informieren, mit der 1919 insgesamt 18 aus dem heutigen Kamerun und Tansania stammende Männer gegen Rassismus aufbegehrten sowie Selbständigkeit und Gleichberechtigung für die Bevölkerung in den deutschen Kolonien einforderten.

  • 22.07.19
  • 10× gelesen

Preise für Macho und Strigl

Darmstadt (epd) – Der Wiener Kulturwissenschaftler und Philosoph Thomas Macho erhält den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 2019. Der Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay 2019 geht an die Wiener Literaturwissenschaftlerin und Kritikerin Daniela Strigl, wie die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt mitteilte.

  • 21.07.19
  • 9× gelesen
 Premium

Religiöse Begleitmusik

50 Jahre Mondlandung: Am 21. Juli 1969 betraten die ersten Menschen den Erdtrabanten. Für einige der Astronauten hatten die Mondflüge eine religiöse Dimension. Von Gerhard Lenz Es waren die amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Edwin Aldrin, die erstmals ihren Fuß auf einen anderen Himmelskörper setzten. Zwischen 1969 und 1972 brachte die NASA insgesamt zwölf Astronauten auf den Mond und wieder zurück. 1972 wurde das Apollo-Projekt mit seinen Gesamtkosten von damals 25...

  • 21.07.19
  • 8× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.