Alles zum Thema Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Kirche vor Ort Premium
Frauenpower: Martina Natschke (v. l.), Kathleen Keitel und Reem Dawod

Integration: Diakonie Apolda ermöglicht geflüchteten Frauen Teilhabe
Heimat muss man erleben

Von Hartwig Mähler Wenn donnerstags das Gesprächscafé in den Räumen der Apoldaer Tafel seine Pforten öffnet, sind es Frauen aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen, die an den Tischen Platz nehmen. Was sie verbindet, sind die Erfahrungen von Flucht und Heimatverlust, die Umbrüche, die ihr Leben prägen. Frauen sind von entscheidender Bedeutung für die Integration der Familien und Kinder. Begleitung und Beratung auf ihrem Weg bietet den geflüchteten Frauen...

  • Apolda-Buttstädt
  • 18.03.19
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort
Inka Bien, Auszubildende im Klinikum der Pfeifferchen Stiftungen.

Pfeiffersche Stiftungen
Inka Bien ist Sachsen-Anhalts beste Krankenpflege-Schülerin

Beim Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" hat Inka Bien den 1. Platz für Sachsen-Anhalt gewonnen. "Ich war schon letztes Jahr dabei und habe noch immer nicht wirklich realisiert, dass ich jetzt wirklich den ersten Platz belegt habe", freut sich die Magdeburgerin. Sie ist Auszubildende im Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen. Besonders vorbereitet hat sie sich nicht: „Es wurden so viele Themen abgefragt, ich musste auf mein gesamtes Wissen zurückgreifen“. Zum...

  • Magdeburg
  • 12.03.19
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort

Lernen: Diakonie lädt zu Berufsmesse ein

Halberstadt (red) – Als vielfältige und soziale Arbeitgeber im Harzkreis möchten sich die diakonischen Einrichtungen auf einer Berufsmesse am 16. März, 9 bis 13 Uhr, in der Agentur für Arbeit Halberstadt vorstellen. Vertreten sind das Cecilienstift, das Diakonische Werk im Kirchenkreis, die Diakonie Werkstätten, die Evangelische Stiftung Neinstedt und das Diakonie-Krankenhaus Elbingerode.

  • 09.03.19
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
So interpretiert die zwölfjährige Fatima die Jahreslosung "Suche Frieden und jage ihm nach".
2 Bilder

Diakoniewerk Halle
Gezeichneter Wunsch nach Frieden

Den Wettbewerb des Diakoniewerks Halle zur Jahreslosung »Suche den Frieden und jage ihm nach« hat die zwölfjährige Fatima gewonnen. Ihr Bild, auf dem sich die in ihrer Familie oft präsenten Eindrücke aus dem Krieg mit dem Wunsch nach Frieden und Versöhnung gegenüber stehen, wird nun auf Postkarten und Plakate gedruckt. Das  Diakoniewerk hatte den Wettbewerb im vergangenen Jahr initiiert: Mitarbeiter und Freunde der Einrichtung waren aufgerufen, sich auf die Suche nach Motiven zur Jahreslosung...

  • Halle-Saalkreis
  • 05.03.19
  • 14× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort Premium

Anhalter Kreuz: Günter Melzer aus Dessau-Roßlau leitet Gemeinde und Diakonie
Der stille Macher

Bisher war die Sache für Günter Melzer, den Vorsitzenden des Gemeindekirchenrats der Auferstehungsgemeinde Dessau-Siedlung/Kleinkühnau, immer klar geregelt. Aus der Gemeinde heraus werden verdienstvolle Ehrenamtliche zur Nominierung für das Anhalter Kreuz vorgeschlagen. Wenn sie dann tatsächlich ausgezeichnet wurden, machte auch ihn das stolz. Doch 2018 sollte es anders kommen. Da war Günter Melzer plötzlich selber derjenige, den die Gemeinde für das Anhalter Kreuz vorschlug. »Das hat mich...

  • Weimar
  • 10.01.19
  • 4× gelesen
Aktuelles

Diakonie: Keine »vergifteten« Spenden

Berlin (GKZ) – Die Diakonie hat vor »vergifteten Spenden« gewarnt. Obdachloseneinrichtungen, Kinderheime oder Pflegeeinrichtungen, die eine Spende »nur für Deutsche« oder »nicht für Scheinasylanten« oder »kriminelle Migranten« erhalten, sollten diese ablehnen, sagte der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, in Berlin … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“...

  • 10.12.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Wechsel vom Kirchenkreis ins Diakoniewerk
Diakonie als Lebenselixier

Als Superintendent im Kirchenkreis Wittenberg hatte Christian Beuchel – im Blick auf Lutherdekade und Reformationsjubiläum – einen der schönsten Arbeitsplätze für einen Protestanten. Nun wechselt er an das Diakoniewerk Halle. Warum haben Sie das protestantische Rom verlassen? Beuchel: Wenn es am schönsten ist, kann man aufhören. Ich bin gerne Superintendent gewesen, ich habe viel erlebt, viel Schönes mitgestaltet, aber ich merke, dass nach fast 16 Jahren die Spannkraft nachlässt. Wie bei...

  • 06.12.18
  • 18× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Nicht dein Ernst?

Macht Spaß: Okko Herlyn ist kein Kind von Traurigkeit. Doch geht es dem Theologen nicht allein um Spaß an der Freude. Beim Impulstag der Diakonie Mitteldeutschland kritisierte Herlyn in Vortrag und Kabarett die weichgespülte Botschaft der Kirche. Von Diana Steinbauer Erlöster müssten die Christen aussehen, damit ich an ihren Erlöser glauben könnte« hat Friedrich Nietzsche einst gesagt. Lange Zeit schienen es die Kirchen eher mit dem Ernst und der Schwere als mit Humor und Leichtigkeit zu...

  • 27.09.18
  • 14× gelesen
Aktuelles

Wieder im Gespräch: Johanniter und Diakonie
Annäherung

Der Landesverband Sachsen-Anhalt Thüringen der Johanniter Unfallhilfe (JUH) befindet sich in Gesprächen mit der Diakonie Mitteldeutschland über eine Rückkehr in den Dachverband. Das teilte der ehrenamtliche Vorstand der JUH Christian Meyer-Landrut am vergangenen Wochenende beim Rittertag der Provinzial-Sächsischen Genossenschaft des Johanniterordens in Merseburg mit. Der JUH-Landesverband hatte 2014 nach Differenzen seine Mitgliedschaft gekündigt. Gründe für den Austritt seien unter anderem...

  • 27.09.18
  • 6× gelesen
Aktuelles
Ulrich Lilie: Der Diakoniepräsident bei der Vorstellung der Aktion »Unerhört!« im Januar dieses Jahres. Mit der Kampagne will die Diakonie ungehörten und an den Rand gedrängten Menschen eine Stimme geben. Zuhören statt Empörung stehe im Zentrum, sagte Lilie im Gespräch mit der Kirchenzeitung.

Hört einander zu!

Gesellschaft: Wie soll man mit der zunehmenden Spaltung umgehen? Die Menschen müssen wieder mehr miteinander reden, meint Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland. Benjamin Lassiwe hat mit ihm gesprochen. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 39), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 27.09.18
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort

Erprobungsraum
Mit der Harfe durch die Rhön

Zwei Frauen bringen Pflegepatienten das Evangelium Von Susanne Reinhardt Wenn Bettina Schröter und Margit Hugk das Büro der Diakonie Sozialstation in Dermbach verlassen, begeben sie sich mit Harfe, Gitarre und Altarutensil auf eine besondere Mission: Sie schenken Zeit. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 38), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten...

  • Bad Salzungen-Dermbach
  • 26.09.18
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Mit kurzen Filmen wirbt die Diakonie Mitteldeutschland um Freiwillige. 
(Screenshot: Diakonie)

Diakonie lehnt  soziales Pflichtjahr ab
Freiwillige vor!

Wenn sich junge Leute für ein Jahr in den Dienst der Gesellschaft stellen, sei dies großartig, twitterte Oberkirchenrat Christoph Stolte kürzlich. »Aber bitte freiwillig«, fügte der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Mitteldeutschland mit einem Ausrufezeichen an. Nicht nur beim Kurznachrichtendienst Twitter bekräftigte die Diakonie Mitteldeutschland, wie wichtig die Freiwilligkeit sei. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der...

  • 23.08.18
  • 3× gelesen
Aktuelles

Wohlfahrtsverbände gegen Dienstpflicht

Berlin (epd) – Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas lehnen eine allgemeine Dienstpflicht ab. Eine Sprecherin der Diakonie sagte: »Statt einem Gesellschaftsdienst sollten alle nationalen wie internationalen Formate der Freiwilligendienste weiter gestärkt werden, um Menschen für soziale Berufe zu interessieren.«

  • 08.08.18
  • 3× gelesen
Aktuelles
Vor Ort in Syrien:  Der Direktor des Hilfswerks der griechisch-orthodoxen Kirche in Syrien, Vater Alexi (l.), die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, Cornelia Füllkrug-Weitzel,  und Martin Kessler Anfang März vor zerstörten Häusern in Homs.

Spendenzuwachs: Diakonie Katastrophenhilfe zieht Bilanz
Umdenken bei Syrienhilfe

Das Auswärtige Amt sollte nach Ansicht der Diakonie Katastrophenhilfe in Syrien humanitäre Hilfe auch für die von der Regierung kontrollierten Gebiete zulassen. »Hier fordern wir von der Bundesregierung ein Umdenken«, sagte der Leiter des evangelischen Hilfswerks, Martin Keßler. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 31), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten...

  • 06.08.18
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Neuer Diakoniekonzern entsteht

Hamburg/Berlin (epd) – Das Albertinen-Diakoniewerk aus Hamburg und die Berliner Immanuel Diakonie werden fusionieren. Die beiden Sozialunternehmen streben unter dem Namen »Immanuel Albertinen Diakonie« einen Zusammenschluss zum 1. Januar 2019 an. Damit entsteht ein breit aufgestellter, freikirchlicher Diakoniekonzern mit insgesamt 6.700 Beschäftigten in den Ländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen. Das Umsatzvolumen betrage dann rund...

  • 30.07.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort

Geld für Keyboard  und Gesangbücher

Bad Lobenstein (G+H) – Die Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank) unterstützt den Diakonieladen »Geben und Nehmen« in Bad Lobenstein mit einer 1.000-Euro-Spende. »Das Geld wird für die Anschaffung von einem Keyboard, von Gesangbüchern und für die Ehrenamtsarbeit verwendet«, teilt Bettina Schmidt, Geschäftsbereichsleitung Arbeit/Flüchtlinge/offene Hilfen der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, mit. Mit seinem »Café Waage« ist der Diakonieladen im Stadtzentrum zu einem Ort...

  • Gera-Weimar
  • 27.06.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort

Diakoniechef zum neuen Thüringer Bildungsgesetz und dem »Thüringenplan«
»Freie Schulen sind deutlich unterfinanziert«

Der Entwurf für ein neues Thüringer Bildungsgesetz stößt bei der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) auf große Vorbehalte. Ebenso wie der »Thüringenplan« benachteilige das Gesetz die Schulen in freier Trägerschaft, sagte der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Mitteldeutschland, Christoph Stolte. Wie ist ihr erster Eindruck von Schulgesetz und »Thüringenplan«? Stolte: In einem allgemeinen Schulgesetz auch die Förderschulen zu regeln, ist ein bedeutsamer Schritt zu einem inklusiven...

  • Gera-Weimar
  • 21.06.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Heinrichshaus feiert 165-jähriges Bestehen

Großpaschleben (G+H) – Die Wohneinrichtung »Heinrichshaus« in der Nähe von Köthen feiert am 9. Juni ihr traditionelles Jahresfest und erinnert dabei an das 165-jährige Bestehen. In der diakonischen Einrichtung leben Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung in familienähnlichen Wohnbereichen zusammen. Das Haus gehört zum Wohnverbund Behindertenhilfe in Trägerschaft des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Dessau. 1853 wurde das »Heinrichshaus« als so genanntes Knabenrettungshaus gegründet....

  • Dessau
  • 19.06.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort

Gemeindediakonie  vor neuen Aufgaben
Richtiger  Zeitpunkt

Von Angela Stoye Für Oberkirchenrat Christoph Stolte war es eine Premiere. Der Theologe und Sozialmanager, der seit Juli 2017 Vorstandsvorsitzender der Diakonie Mitteldeutschland ist, stellte sich Ende Mai mit einem Vortrag der in Dessau-Roßlau tagenden Landessynode vor. Ein Schwerpunkt seiner Ausführungen war die künftige Ausgestaltung der Gemeindediakonie im neu entstehenden »Anhaltischen Verbundsystem«. Er und der anhaltische Landespfarrer für Diakonie, Peter Nietzer, sind der Auffassung,...

  • Dessau
  • 19.06.18
  • 1× gelesen
Kirche vor Ort
Christina Fette

Neue Leiterin  für Quartiershaus

Erfurt (G+H) – Christina Fette ist neue Quartiersmanagerin im Diakonie Quartiershaus am Ringelberg. Sie leitet das Quartiersbüro in der Begegnungsstätte. Frau Fette versteht sich als Moderatorin für Akteure und Interessengruppen im Quartier. Die Begegnungsstätte bietet hierfür geeignete Räumlichkeiten. »Wir schaffen Bedingungen, die es ermöglichen, im Alter und mit einem erhöhten Pflege- und Assistenzbedarf im vertrauten Umfeld wohnen zu bleiben und den Aufenthalt im Pflegeheim zu vermeiden«,...

  • Erfurt
  • 19.06.18
  • 4× gelesen
Aktuelles

Notiert
Caritas und Diakonie für mehr Leistung

Osnabrück (epd) – Caritas und Diakonie dringen auf eine andere Berechnung der Hartz-IV-Sätze, in deren Folge deutlich höhere Leistungen gezahlt werden müssten. Nach Berechnungen der Diakonie liegt der tatsächliche Bedarf für Alleinstehende und Alleinerziehende rund 150 Euro höher, was zu einem Regelsatz von 560,23 Euro führen würde. Diakonie-Präsident Ulrich Lilie nannte es in der »Neuen Osnabrücker Zeitung« »willkürlich und unsachgemäß«, dass Einzelansprüche in den vergangenen Jahren vom...

  • Weimar
  • 04.06.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort

Diakonie will Teilhabe
Sozialkongress in Bad Blankenburg

Die Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein lädt am 29. Mai bereits zum neunten Mal zu einem Sozialkongress in die Stadthalle Bad Blankenburg ein. Das Thema »Gesellschaft gestalten – Hand in Hand!« soll sich diesmal durch die Veranstaltung ziehen. Die Referenten im Plenum und die Fachforen werden darauf Bezug nehmen, so die Veranstalter. Der Hauptreferent ist der Vorsitzende der CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe im Bundestag, Uwe Schummer. Unter dem Thema »Teilhabe und Wahlfreiheit«, wird Schummer über...

  • Gera-Weimar
  • 29.05.18
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort

Diakonie
Gläserne Manufaktur wird eröffnet

Gotha (G+H) – Die Diakonie für den Landkreis Gotha eröffnet am 24. Mai, 11 Uhr, eine integrative Nähwerkstatt am Hauptmarkt 24. Unter dem Modelabel »OHO« wird hier Damen- und Kinderbekleidung gefertigt und in Zusammenarbeit mit dem Gothaer Eine-Welt-Laden verkauft. Die Gläserne Manufaktur ist Teil des Inklusionsunternehmens »InDiGo« des Bodelschwingh-Hofes Mechterstädt, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen Textilien entwerfen, produzieren und vertreiben.

  • Gotha
  • 29.05.18
  • 4× gelesen