Alles zum Thema Diakonie

Beiträge zum Thema Diakonie

Kirche vor Ort

Eisenach: Ehemalige Diakone trafen sich
Der kleine Vatikan

Von Mirjam Petermann Schwester, schlag die Augen auf, denn die Brüder warten drauf!", so hieß es einst bei den auszubildenden Krankenschwestern im Eisenacher Diakonissenmutterhaus. Brüder, das waren die Diakone, die ebenfalls in der Stadt am Fuße der Wartburg lernten. Daneben wurden dort auch Kinderdiakoninnen, Katechten, Kantoren, Pfarrer und Paramentikerinnen ausgebildet. Ein Zusammentreffen für all jene, die ihre Lehrjahre in Eisenach verbrachten, organisierte die Brüder- und...

  • 26.05.19
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
Die Delitzscher Stadtkirche St. Peter & Paul war zur Vernissage der "Kleinen Kirchenkünstler" gut gefüllt.
3 Bilder

Diakonie- und Gemeindeprojekt „Kleine Kirchen-Künstler“
Spontaner Applaus in der Kirche

Im Delitzscher Gemeindehaus und in der Stadtkirche St. Peter & Paul war richtig viel los. Eingeladen war zur Vernissage der „Kleinen Kirchen-Künstler“ und die Kirche war proppenvoll. Die gezeigten Kunstobjekte ranken sich allesamt um das biblische Gleichnis vom verlorenen Schaf. Gemeinsam hatten dieses Projekt Kita-Bereichsleiterin Marlis Bauer vom Diakonischen Werk Delitzsch/Eilenburg e.V. und Gemeindepädagogin Babett Herkt von der Kirchengemeinde Delitzsch schon vor Monaten ins Leben...

  • Torgau-Delitzsch
  • 23.05.19
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Matthias- Claudius-Haus-Stiftung
Zwangspause für Großküchenbetrieb

Die Großküche der Claudius Catering GmbH, einer Tochtergesellschaft der Matthias- Claudius-Haus-Stiftung Oschersleben, muss ihren Betrieb ab 1. Juni vorübergehend einstellen. Der Grund ist die beginnende Komplettsanierung des Standorts in der Oscherslebener Friedrichstraße. „Die Nachfrage nach unseren Produkten wird immer größer, was uns sehr freut“, sagte CC GmbH-Geschäftsführer Karl Markus Herbener. „Deshalb werden wir in den nächsten Monaten die Ärmel hochkrempeln und eine hochmoderne...

  • Egeln
  • 13.05.19
  • 20× gelesen
Kirche vor Ort
Auf der Festmeile des Neinstedter Jahresfestes.
3 Bilder

Einladung
Jahresfest und Neinstedt Open Air

„Den Frieden einfangen“ – Unter diesem Motto findet am 12. Mai das 169. Jahresfest der Evangelischen Stiftung Neinstedt statt. Traditionell beginnt das Fest um 10 Uhr mit einem Gottesdienst auf der  Bühne vor der Werkstatt für behinderte Menschen. Dieser Gottesdienst wird gemeinsam gestaltet mit dem Bewohnerchor der Stiftung, dem Posaunenchor Neinstedt sowie dem Künstler-Duo „Jelena Herder“ aus Hannover. Im Anschluss können die Gäste auf der Festmeile flanieren, sich an den zahlreichen...

  • Halberstadt
  • 07.05.19
  • 13× gelesen
Kirche vor Ort

Kirche und Tourismus: Garten der Religionen

Friedrichroda (red) – Zum offiziellen Beginn des Projektes »Garten der Religionen« treffen sich am kommenden Mittwoch, 10. April Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft im Klosterpark Reinhardsbrunn am Lutherweg-Informationszentrum. Dabei wird der Schirmherr des Vorhabens, der Thüringer Migrationsminister Dieter Lauinger (Bündnis90/Grüne) mit Vertretern des Erfurter interreligiösen Gesprächskreises einen Baum der Versöhnung pflanzen. Das Projekt wird in Kooperation mit den Gothaer...

  • 08.04.19
  • 29× gelesen
Kirche vor Ort Premium

Fünf diakonische Einrichtungen aus dem Harz zeigen Wege in die Pflegeberufe
Häubchen war früher

Von Uwe Kraus Ramona Ibe wirkt mit ihrem weißen Kittel und der akkurat in sieben Falten gelegten Haube wie aus der Zeit gefallen. »Die Haube hat meine Schwiegermutter sofort hinbekommen, war sie doch über 30 Jahre Gemeindeschwester«, erzählt Ramona Ibe. Sie ist Leiterin der stationären Altenhilfe im Halberstädter Seniorenzentrum Nord. Kittel und Haube sind an diesem Tag auf der Berufsmesse der Diakonie ein Hingucker. Am Stand des Cecilienstiftes verdeutlichen sie den Wandel, den Kranken-...

  • 31.03.19
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Frauenpower: Martina Natschke (v. l.), Kathleen Keitel und Reem Dawod

Integration: Diakonie Apolda ermöglicht geflüchteten Frauen Teilhabe
Heimat muss man erleben

Von Hartwig Mähler Wenn donnerstags das Gesprächscafé in den Räumen der Apoldaer Tafel seine Pforten öffnet, sind es Frauen aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen, die an den Tischen Platz nehmen. Was sie verbindet, sind die Erfahrungen von Flucht und Heimatverlust, die Umbrüche, die ihr Leben prägen. Frauen sind von entscheidender Bedeutung für die Integration der Familien und Kinder. Begleitung und Beratung auf ihrem Weg bietet den geflüchteten Frauen...

  • Apolda-Buttstädt
  • 18.03.19
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort
Inka Bien, Auszubildende im Klinikum der Pfeifferchen Stiftungen.

Pfeiffersche Stiftungen
Inka Bien ist Sachsen-Anhalts beste Krankenpflege-Schülerin

Beim Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" hat Inka Bien den 1. Platz für Sachsen-Anhalt gewonnen. "Ich war schon letztes Jahr dabei und habe noch immer nicht wirklich realisiert, dass ich jetzt wirklich den ersten Platz belegt habe", freut sich die Magdeburgerin. Sie ist Auszubildende im Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen. Besonders vorbereitet hat sie sich nicht: „Es wurden so viele Themen abgefragt, ich musste auf mein gesamtes Wissen zurückgreifen“. Zum...

  • Magdeburg
  • 12.03.19
  • 28× gelesen
Kirche vor Ort

Lernen: Diakonie lädt zu Berufsmesse ein

Halberstadt (red) – Als vielfältige und soziale Arbeitgeber im Harzkreis möchten sich die diakonischen Einrichtungen auf einer Berufsmesse am 16. März, 9 bis 13 Uhr, in der Agentur für Arbeit Halberstadt vorstellen. Vertreten sind das Cecilienstift, das Diakonische Werk im Kirchenkreis, die Diakonie Werkstätten, die Evangelische Stiftung Neinstedt und das Diakonie-Krankenhaus Elbingerode.

  • 09.03.19
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
So interpretiert die zwölfjährige Fatima die Jahreslosung "Suche Frieden und jage ihm nach".
2 Bilder

Diakoniewerk Halle
Gezeichneter Wunsch nach Frieden

Den Wettbewerb des Diakoniewerks Halle zur Jahreslosung »Suche den Frieden und jage ihm nach« hat die zwölfjährige Fatima gewonnen. Ihr Bild, auf dem sich die in ihrer Familie oft präsenten Eindrücke aus dem Krieg mit dem Wunsch nach Frieden und Versöhnung gegenüber stehen, wird nun auf Postkarten und Plakate gedruckt. Das  Diakoniewerk hatte den Wettbewerb im vergangenen Jahr initiiert: Mitarbeiter und Freunde der Einrichtung waren aufgerufen, sich auf die Suche nach Motiven zur Jahreslosung...

  • Halle-Saalkreis
  • 05.03.19
  • 26× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort Premium

Anhalter Kreuz: Günter Melzer aus Dessau-Roßlau leitet Gemeinde und Diakonie
Der stille Macher

Bisher war die Sache für Günter Melzer, den Vorsitzenden des Gemeindekirchenrats der Auferstehungsgemeinde Dessau-Siedlung/Kleinkühnau, immer klar geregelt. Aus der Gemeinde heraus werden verdienstvolle Ehrenamtliche zur Nominierung für das Anhalter Kreuz vorgeschlagen. Wenn sie dann tatsächlich ausgezeichnet wurden, machte auch ihn das stolz. Doch 2018 sollte es anders kommen. Da war Günter Melzer plötzlich selber derjenige, den die Gemeinde für das Anhalter Kreuz vorschlug. »Das hat mich...

  • Weimar
  • 10.01.19
  • 5× gelesen
Aktuelles

Diakonie: Keine »vergifteten« Spenden

Berlin (GKZ) – Die Diakonie hat vor »vergifteten Spenden« gewarnt. Obdachloseneinrichtungen, Kinderheime oder Pflegeeinrichtungen, die eine Spende »nur für Deutsche« oder »nicht für Scheinasylanten« oder »kriminelle Migranten« erhalten, sollten diese ablehnen, sagte der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, in Berlin … Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“...

  • 10.12.18
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Wechsel vom Kirchenkreis ins Diakoniewerk
Diakonie als Lebenselixier

Als Superintendent im Kirchenkreis Wittenberg hatte Christian Beuchel – im Blick auf Lutherdekade und Reformationsjubiläum – einen der schönsten Arbeitsplätze für einen Protestanten. Nun wechselt er an das Diakoniewerk Halle. Warum haben Sie das protestantische Rom verlassen? Beuchel: Wenn es am schönsten ist, kann man aufhören. Ich bin gerne Superintendent gewesen, ich habe viel erlebt, viel Schönes mitgestaltet, aber ich merke, dass nach fast 16 Jahren die Spannkraft nachlässt. Wie bei...

  • 06.12.18
  • 43× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Nicht dein Ernst?

Macht Spaß: Okko Herlyn ist kein Kind von Traurigkeit. Doch geht es dem Theologen nicht allein um Spaß an der Freude. Beim Impulstag der Diakonie Mitteldeutschland kritisierte Herlyn in Vortrag und Kabarett die weichgespülte Botschaft der Kirche. Von Diana Steinbauer Erlöster müssten die Christen aussehen, damit ich an ihren Erlöser glauben könnte« hat Friedrich Nietzsche einst gesagt. Lange Zeit schienen es die Kirchen eher mit dem Ernst und der Schwere als mit Humor und Leichtigkeit zu...

  • 27.09.18
  • 15× gelesen
Aktuelles

Wieder im Gespräch: Johanniter und Diakonie
Annäherung

Der Landesverband Sachsen-Anhalt Thüringen der Johanniter Unfallhilfe (JUH) befindet sich in Gesprächen mit der Diakonie Mitteldeutschland über eine Rückkehr in den Dachverband. Das teilte der ehrenamtliche Vorstand der JUH Christian Meyer-Landrut am vergangenen Wochenende beim Rittertag der Provinzial-Sächsischen Genossenschaft des Johanniterordens in Merseburg mit. Der JUH-Landesverband hatte 2014 nach Differenzen seine Mitgliedschaft gekündigt. Gründe für den Austritt seien unter anderem...

  • 27.09.18
  • 15× gelesen
Aktuelles
Ulrich Lilie: Der Diakoniepräsident bei der Vorstellung der Aktion »Unerhört!« im Januar dieses Jahres. Mit der Kampagne will die Diakonie ungehörten und an den Rand gedrängten Menschen eine Stimme geben. Zuhören statt Empörung stehe im Zentrum, sagte Lilie im Gespräch mit der Kirchenzeitung.

Hört einander zu!

Gesellschaft: Wie soll man mit der zunehmenden Spaltung umgehen? Die Menschen müssen wieder mehr miteinander reden, meint Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland. Benjamin Lassiwe hat mit ihm gesprochen. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 39), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 27.09.18
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort

Erprobungsraum
Mit der Harfe durch die Rhön

Zwei Frauen bringen Pflegepatienten das Evangelium Von Susanne Reinhardt Wenn Bettina Schröter und Margit Hugk das Büro der Diakonie Sozialstation in Dermbach verlassen, begeben sie sich mit Harfe, Gitarre und Altarutensil auf eine besondere Mission: Sie schenken Zeit. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 38), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten...

  • Bad Salzungen-Dermbach
  • 26.09.18
  • 16× gelesen
Kirche vor Ort
Mit kurzen Filmen wirbt die Diakonie Mitteldeutschland um Freiwillige. 
(Screenshot: Diakonie)

Diakonie lehnt  soziales Pflichtjahr ab
Freiwillige vor!

Wenn sich junge Leute für ein Jahr in den Dienst der Gesellschaft stellen, sei dies großartig, twitterte Oberkirchenrat Christoph Stolte kürzlich. »Aber bitte freiwillig«, fügte der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Mitteldeutschland mit einem Ausrufezeichen an. Nicht nur beim Kurznachrichtendienst Twitter bekräftigte die Diakonie Mitteldeutschland, wie wichtig die Freiwilligkeit sei. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der...

  • 23.08.18
  • 3× gelesen
Aktuelles

Wohlfahrtsverbände gegen Dienstpflicht

Berlin (epd) – Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas lehnen eine allgemeine Dienstpflicht ab. Eine Sprecherin der Diakonie sagte: »Statt einem Gesellschaftsdienst sollten alle nationalen wie internationalen Formate der Freiwilligendienste weiter gestärkt werden, um Menschen für soziale Berufe zu interessieren.«

  • 08.08.18
  • 5× gelesen
Aktuelles
Vor Ort in Syrien:  Der Direktor des Hilfswerks der griechisch-orthodoxen Kirche in Syrien, Vater Alexi (l.), die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe, Cornelia Füllkrug-Weitzel,  und Martin Kessler Anfang März vor zerstörten Häusern in Homs.

Spendenzuwachs: Diakonie Katastrophenhilfe zieht Bilanz
Umdenken bei Syrienhilfe

Das Auswärtige Amt sollte nach Ansicht der Diakonie Katastrophenhilfe in Syrien humanitäre Hilfe auch für die von der Regierung kontrollierten Gebiete zulassen. »Hier fordern wir von der Bundesregierung ein Umdenken«, sagte der Leiter des evangelischen Hilfswerks, Martin Keßler. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 31), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten...

  • 06.08.18
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort

Neuer Diakoniekonzern entsteht

Hamburg/Berlin (epd) – Das Albertinen-Diakoniewerk aus Hamburg und die Berliner Immanuel Diakonie werden fusionieren. Die beiden Sozialunternehmen streben unter dem Namen »Immanuel Albertinen Diakonie« einen Zusammenschluss zum 1. Januar 2019 an. Damit entsteht ein breit aufgestellter, freikirchlicher Diakoniekonzern mit insgesamt 6.700 Beschäftigten in den Ländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Thüringen. Das Umsatzvolumen betrage dann rund...

  • 30.07.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Geld für Keyboard  und Gesangbücher

Bad Lobenstein (G+H) – Die Stiftung der Bank für Kirche und Diakonie eG (KD-Bank) unterstützt den Diakonieladen »Geben und Nehmen« in Bad Lobenstein mit einer 1.000-Euro-Spende. »Das Geld wird für die Anschaffung von einem Keyboard, von Gesangbüchern und für die Ehrenamtsarbeit verwendet«, teilt Bettina Schmidt, Geschäftsbereichsleitung Arbeit/Flüchtlinge/offene Hilfen der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein, mit. Mit seinem »Café Waage« ist der Diakonieladen im Stadtzentrum zu einem Ort...

  • Gera-Weimar
  • 27.06.18
  • 3× gelesen