Service + Familie

Beiträge zur Rubrik Service + Familie

Premium
Hängt sich rein und findet Halt: Magdeburgs Superintendent Stephan Hoenen schwingt in der großen Schaukel und weihte damit die Kletterkirche ein.

Angeseilt
Himmlisch vernetzt

Die Kletterkirche, die zum Reformationsjubiläum in Wittenberg stand, ist nach Magdeburg umgezogen. Teamwork und Vertrauen stehen im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit. Von Thorsten Keßler Drei 26 Meter hohe, blaue Stahlträger ragen in den Magdeburger Himmel. Als Jugendkirche „Young Point Reformation“ standen sie vor vier Jahren beim Reformationsjubiläum in der Lutherstadt Wittenberg. Jetzt sind die Stahlträger die neue Kletterkirche im Seilgarten Magdeburg, im Zentrum für soziales Lernen...

  • 17.09.21
  • 5× gelesen

Tipp
Straßenfest auf dem Petersberg

Erfurt (red) – Am jüdischen Tag der Laubhütte wird am 26. September zum dritten Achava Straßenfest auf den Petersberg eingeladen. Ab 12 Uhr sollen auf dem Platz vor der Glashütte Initiativen, Verlage und religiöse Gemeinden mit Informationsständen vertreten sein, um eine interkulturelle und interreligiöse Begegnung zu ermöglichen. Auch "Glaube + Heimat" wird vor Ort sein. Direkt am Paradiesbaum soll eine eigens angefertigte Laubhütte zum Verweilen einladen. Für das Programm konnten unter...

  • 16.09.21
  • 20× gelesen
Über den 1. Platz in der Kategorie der Hobbyfotografen darf sich Christina Schacher freuen.
5 Bilder

Fotowettbewerb: Jury kürt die Gewinner
Perspektiven auf das Paradies

Von Mai bis August konnten die Buga-Besucher auf dem Erfurter Petersberg ihr persönliches Lieblingsfoto vom Paradiesbaum machen. Aufgerufen dazu hatten die Achava Festspiele Thüringen in Kooperation mit Glaube+Heimat. 30 Einsendungen sind auf dem Online-Portal der Kirchenzeitung unter www.meine-kirchenzeitung.de eingestellt worden. Die Bilder zeigen das Kunstwerk aus den unterschiedlichsten Perspektiven, bei Tag und bei Nacht, in strahlendem Sonnenschein oder mit wolkenverhangenem Himmel. Nun...

  • 16.09.21
  • 31× gelesen

Achava Drachenfest am 1. Oktober
Bitte Wind mitbringen!

"Der Eintritt ist frei, aber die Besucher sollten reichlich Wind mitbringen", sagt Angelika Kranz. Die Mitorganisatorin der Achava Festspiele Thüringen lädt ein, am 1. Oktober auf die Wiesen am Erfurter Petersberg zu kommen, wo ab 16 Uhr das erste Interkulturelle Drachenfest starten soll. In Vorbereitung dazu wird der israelische Künstler Nihad Dabeet in einem Workshop mit Schülern der Evangelischen Schulstiftung Drachen fertigen. Unterstützt wird er dabei von seinen internationalen...

  • 16.09.21
  • 11× gelesen
Nymphensittich Wilhelmine sitzt  im Kleintierhaus des Tierheims in Frankfurt-Fechenheim auf dem Arm von Redakteurin Alexandra Flieth. Hermine ist als Fundtier ins Tierheim gekommen - und wird dort wohl auch bleiben.
3 Bilder

Tiere
Nymphensittich Hermine und die 30 Kaninchen

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland rund eine Millionen mehr Haustiere angeschafft als im Jahr davor. Die Sorge, viele dieser «Corona-Tiere» könnten nun bald wieder abgegeben werden, begleitet die tägliche Arbeit in vielen Tierheimen. Von Alexandra Flieth (epd) Hermine ist ein weiß-grauer Nymphensittich, nur vergisst der kleine Vogel mit der Irokesenfrisur auf dem Kopf das anscheinend manchmal. «Ich glaube, sie denkt, sie ist ein Kaninchen», sagt Sabine Urbainsky, Leiterin des Tierheims...

  • 15.09.21
  • 4× gelesen
Schatten einer Mutter und ihren Kindern. Keine andere gesellschaftliche Gruppe leidet so oft und umfassend unter den Auswirkungen von Armut wie Alleinerziehende.

Familie
Experte: Rechte von unverheirateten Eltern nach Trennung stärken

Heiraten hat häufig weitreichendere rechtliche Konsequenzen als viele Brautpaare wissen: Daher sollten Standesämter nach Meinung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) potenzielle Ehepartner vor der Eheschließung stärker beraten. «Die Ehe ist ein Vertrag, und die Vertragspartner sollten wissen, was drin steht», sagte der IW-Experte für Familienpolitik, Wido Geis-Thöne, dem Evangelischen Pressedienst (epd). Es sei gut, sich etwa Regelungen über einen eventuellen Unterhaltsanspruch im Falle...

  • 15.09.21
  • 5× gelesen

Corona
Gerontologin: Angehörige nie wieder aus Pflegeheimen aussperren

Berlin (epd) - Geimpfte, genesene und getestete Angehörige sollten nach Überzeugung der Gerontologin Adelheid Kuhlmey auch bei einer sich zuspitzenden Corona-Lage in Herbst und Winter weiter Zugang zu den etwa 800.000 Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflegeheime in Deutschland haben. „So etwas wie in der ersten Welle der Pandemie darf sich nie wiederholen“, betonte die Expertin im Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Durch die Abschottung der Heime seien neue Risiken für...

  • 14.09.21
  • 3× gelesen
Teilnehmende im Teillager Neudietendorf
4 Bilder

Pfadfinder Landeslager 2021
Elektrisches Gefühl

Im August kamen Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Sachsen-Anhalt und Thüringen zum Landeslager des VCP Mitteldeutschland zusammen. Das heißt eigentlich kamen sie in zwei getrennten Teillagern zusammen, denn aufgrund von Eindämmungsmaßnahmen mussten die knapp 100 Teilnehmenden getrennt in Neudietendorf und in Dähre (Altmark) zusammenfinden. Erst seit kurzer Zeit gibt es Pfadfindergruppen in Landsberg. Für den jungen Stamm war es das erste Landeslager und ein großer Schritt für die Kinder...

  • 13.09.21
  • 99× gelesen
  • 2
Mirjam Hentschel (rechts) vom Fjordgestuet Fjellhorn in Friedensdorf mit Katharina Weber auf dem Therapiepferd Gwenda und der Pferdewirtin Marie Heiser. 
Hentschel züchtet gemeinsam mit ihrer Schwester Angie und ihrem Schwager die norwegische Pferderasse und bildet die Tiere aus. Einige Fohlen werden später Therapiepferde sein. Zum Konzept gehören neben der eigenen Fjordpferdezucht und dem therapeutischen Angebot auch Kurse und Lehrgänge für Reiter ohne Handicap.
4 Bilder

Tiere
Unerschütterlich und freundlich

Auf dem Pferderücken raus in die Natur: In der Krise kaufen sich die Leute nicht nur mehr Haustiere, sie suchen auch die Nähe zu Pferden. Ein Besuch auf einem Norweger-Gestüt. Von Stefanie Walter (epd) Mirjam Hentschel betritt die Weide, und sofort umringt sie eine Herde Fjordpferde, Mütter mit ihren Fohlen. «Sie sind so menschenbezogen», ruft Hentschel. Lachend schiebt sie ein Pferd weg, wehrt eine neugierige hellbraune Fellnase ab. Mirjam Hentschel züchtet gemeinsam mit ihrer Schwester Angie...

  • 08.09.21
  • 9× gelesen

Ganztagsschulen
Christen fordern Qualität, nicht nur Quantität

Berlin (red) - Die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie (eaf) begrüßt die Einigung im Vermittlungsausschuss, die den Weg für einen bundesweiten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule frei macht. Ab dem Schuljahr 2026/2027 wird es bundesweit einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule geben. Eaf-Geschäftsführerin Insa Schöningh betonte jedoch, dass es beim Ausbau der Betreuungskapazitäten nicht allein auf Quantität, sondern ganz besonders auf eine hohe...

  • 08.09.21
  • 2× gelesen
Brigitte von Cube (96) mit ihrer Tochter Ada Schröter im Garten des Brigittenstifts in Barsinghausen bei Hannover. Das Brigittenstift setzt strenge Pandemie-Schutzmaßnahmen um und hat bisher keine Corona-Infektion zu verzeichn​en.
4 Bilder

Corona
«Auf keinen Fall das Virus einschleppen»

Das Altenheim Brigittenstift ist bisher ohne Corona-Fall durch die Pandemie gekommen. Pflegerinnen und Bewohner spornt das an. Hygienepläne werden penibel umgesetzt - auch wenn das Aufwand und Diskussionen mit Angehörigen bedeutet. Von Julia Pennigsdorf (epd) Corona? Brigitte von Cube zieht ihre Augenbrauen hoch. «Wenn Sie mich fragen, wird da zu viel Gewese drum gemacht», sagt die 96-Jährige. Ihre Tochter Ada Schröter lacht. «So ist meine Mutter», sagt sie. «Sie hadert nicht mit Corona. Sie...

  • 07.09.21
  • 72× gelesen
Hand- und Fußabdrücke von Kindern mit deren Namen und dem Datum ihrer Aufnahme im Kinderhospiz Balthasar in Olpe (Nordrhein-Westfalen).

Familie
Kinderhospiz-Dienste: Familien zeitweise völlig isoliert

Die Deutschen Kinderhospiz Dienste unterstützen Familien von unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen künftig auch online. Dies sei nötig, um die Familien auch in Lebenssituationen zu erreichen, in denen sie zeitweise völlig isoliert seien, sagte Projektleiter Thorsten Haase. «Sie gehen nicht aus dem Haus und lassen auch niemanden zu sich herein.» Die Familien träfen diese Maßnahme aus Vorsicht, um sich nicht mit einem Krankheitserreger zu infizieren, erklärte Haase. Dies hätten sie während...

  • 07.09.21
  • 8× gelesen
In den Kneipp-zertifizierten Senioreneinrichtungen der Diakonie im Landkreis Gotha gibt es auch Outdoor-Fitnessgeräte im Garten. Sie werden in die Bewegungstherapie eingebunden.
3 Bilder

Diakonie
Im Einklang mit Körper, Geist und Seele

2016 war das Diakonische Altenhilfezentrum Sarepta in Waltershausen die erste Kneipp-Senioreneinrichtung in Thüringen und nur ein Jahr später folgte das Diakonische Zentrum Spittergrund in Tambach Dietharz. Jetzt sind die beiden Einrichtungen der Josias Löffler Diakoniewerk Gotha gGmbH pünktlich zum 200. Geburtstag von Sebastian Kneipp für weitere vier Jahre re-zertifiziert worden. Stolz und glücklich habe sie die Urkunde herumgeschickt, sagte Anke Lange vom Sozialen Dienst und es waren viele...

  • Waltershausen-Ohrdruf
  • 04.09.21
  • 7× gelesen
Damit Kinder nicht wieder zuhause lernen müssen - wie hier im Foto - sollten die Schutzvorkehrungen gegen das Corona-Virus an Schulen  verstärkt werden, fordert  die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie.

Corona
Verband fordert Solidarität für Kinder

Die steigenden Infektionszahlen, gerade auch bei Kindern und Jugendlichen, lassen Familien voller Sorge auf den bevorstehenden Corona-Herbst und -Winter schauen. Die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie (eaf) fordert, die Situation der Familien jetzt mit Nachdruck in den Fokus zu nehmen. „Es kann nicht sein, dass geimpfte Erwachsene in ihren normalen Alltag zurückkehren können, während die Familien mit der weiteren Bewältigung der Pandemiefolgen allein gelassen werden“, so Insa Schöningh,...

  • 03.09.21
  • 5× gelesen
Vom Vorlesen profitieren schon die Kleinsten.

Ehrenamt
Bundesverband sucht Leselernhelfer in Ostdeutschland

Schwerin (epd) - In Ostdeutschland werden ab sofort verstärkt ehrenamtliche Mentoren gesucht, die Schülern eine individuelle Leseförderung geben. Wie der gemeinnützige Verein „Mentor - Die Leselernhelfer Bundesverband“ bei einem Festakt anlässlich der Gründung des 100. Mentor-Vereins mitteilte, sei die Zahl der ehrenamtlichen Lesementoren in Ostdeutschland am geringsten. Acht Mentor-Vereine gebe es seit August in den neuen Bundesländern, hieß es, darunter als 100. Verein den Schweriner Ableger....

  • 03.09.21
  • 18× gelesen
Premium
Die Liebe zum Blech schweißt zusammen: Rena (v. l.) und ihr Mann Stephan Warmuth, Christoph, Matthias sowie Reinhard Warmuth und Rule Bielagk, der Bruder von Rena, sind nur ein Teil der musikalischen Familie.

Ganze Familie musiziert im Posaunenchor
Spielen, bis die Luft ausgeht

Freitagabend. Aus der Kirche in Triebes klingt wunderschöner Gesang. Für meine Ohren perfekt. Doch immer wieder wird das Lied unterbrochen. Matthias hört eine Nuance, die er – als Student der Kirchenmusik – perfekter haben will. Schließlich ist es die Probe für einen besonderen Anlass: Am nächsten Tag heiratet Rahel, die Tochter von Stephan und Rena Warmuth. Matthias, ihr Bruder, ist Trauzeuge. Schließlich darf der Chor – bestehend aus Mama, Cou-sinen, Schwager, Nichten und Freun-den – kurz...

  • 02.09.21
  • 7× gelesen
Video

Video
Altenpfleger fürchten vierte Welle

Frankfurt a.M. (epd) -  Angesichts steigender Inzidenzen wächst in Pflegeheimen die Angst vor der vierten Corona-Welle. Der Schock des vergangenen Winters sitze tief, sagte Natasa Matic, Wohnbereichsleiterin in der Wohn- und Pflegeeinrichtung «Haus Saalburg» der Agaplesion Markus Diakonie in Frankfurt am Main. «Wir haben auch viele Bewohner verloren und das war richtig schwer für viele Mitarbeiter von uns», sagte Matic weiter. Viele hätten sich zurückgezogen und geweint. Die Beschäftigten im...

  • 02.09.21
  • 21× gelesen
Unkenntlich gemachtes Hakenkreuz an der Mauer der Lutherkirche Wellingsbüttel.
Video

Tagungsbeiträge online
Nazi-Glocken, NS-Kirchenbau, NS-Kirchenkunst

1945 war nicht alles vorbei. Zwar wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, den Nazi-Deutschland am 1. September 1939 mit dem Überfall auf Polen begonnen hatte, vielerorts zum Meißel, zum Schleifgerät, zur Rasierklinge oder zum Pinsel gegriffen, um NS-Symbole zu entfernen. Doch manches von damals hat bis heute überdauert. Denn etliches, was wir aus der Nazi-Zeit geerbt haben, wird bisweilen gar nicht als „Braunes Erbe“ wahrgenommen. NS-Architektur bleibt oft unerkannt stehen. NS-Kunst...

  • Gotha
  • 01.09.21
  • 38× gelesen
Bestatter Jens Ernesti hat einen Teil seiner Geschäftsräume durch das Hochwasser verloren. Doch trotzdem hat er sich weiter um Sterbefälle gekümmert.

Nach der Flut vor Traumata bewahren
Besondere Sensibilität

Die Flutkatastrophe im Westen Deutschlands hat auch Bestatter vor außergewöhnliche Herausforderungen gestellt. Von Franziska Hein Normalerweise habe er ein bis drei Mal im Jahr mit Todesfällen nach einem Unfall oder einer Katastrophe zu tun, beispielsweise ein Familienvater, der bei einem Motorradunfall gestorben sei, sagte der Swisttaler Bestatter Jens Ernesti. «Aber wenn man plötzlich mehrere solcher Fälle hat, ist das eine andere Belastung.» Für Eltern, die ihr Kind durch eine Katastrophe...

  • 28.08.21
  • 6× gelesen
Premium
Wenn nach den Sommerferien Schüler und Mitarbeiter der Evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschland wieder zusammenkommen, wird es eine Testpflicht geben, zumindest für die ersten 14 Tage.
2 Bilder

Interview zum dritten Corona-Schuljahr
Schulstart mit Testpflicht

Pandemie: Über das dritte Corona-Schuljahr, digitales Lernen und Impfungen an Schulen sprach Katja Schmidtke mit Marco Eberl, Vorstand der Evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschland. Vor einigen Jahren warb die Schulstiftung um Lehrkräfte mit dem Slogan des besonderen Montagsgefühls an den Schulen. Wie steht es aktuell um das Montagsgefühl? Marco Eberl: Wir hatten vor den Sommerferien alle Schulleitungen zusammen, und auch eine Umfrage der Pädagogischen Hochschule Zug aus der Schweiz unter...

  • 26.08.21
  • 11× gelesen
Kindertagesstätten wie hier in Kaiserslautern-Betzenberg sind nicht nur Orte der Betreuung und Begegnung, sondern auch der frühkindlichen Bildung. Dazu braucht es einen ausreichenden Personalschlüssel.

Familie
Kitas brauchen mehr Personal für die ganz Kleinen

In Westdeutschland gibt es trotz eines massiven Ausbaus bei den Kitas einer Erhebung zufolge weiterhin zu wenige Plätze für Kinder unter drei Jahren. Und im Osten betreue eine Fachkraft zu viele Kinder, erklärte die Bertelsmann Stiftung anlässlich der Publikation der Studie am Dienstag in Gütersloh. Von gleichwertigen Lebensverhältnissen in der frühkindlichen Bildung sei Deutschland «nach wie vor weit entfernt». Um dieses «doppelte Ost-West-Gefälle» bei Betreuungsplätzen und Personalschlüsseln...

  • 24.08.21
  • 7× gelesen

Bonhoeffertag im Harz
Familie damals und heute

Der 23. Bonhoeffertag im ehemaligen Ferienhaus der Familie Bonhoeffer in Friedrichsbrunn bei Thale greift den Schwerpunkt "Familie(n)leben: Familienleben – Familie leben" auf. Am 29. August soll mit Gottesdienst, Vorträgen und Gesprächen diesem Thema nachgegangen werden, kündigte der Verein Bonhoeffer-Haus Friedrichsbrunn an. Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst im Garten des Hauses in der Waldstraße 7. Liturgie und Predigt hält die promovierte Theologin Saskia Lieske, die als...

  • 22.08.21
  • 10× gelesen
Premium
Hereinspaziert: Das Leben im Pfarrhaus ist zuweilen recht öffentlich. Pfarrerin Dorothea Schanz mit ihrem Mann Tobias und den Kindern Henriette und Albrecht

Vereinbarkeit
Im Pfarrhaus brennt noch Licht

Wie leben Paare heute im Pfarrhaus zusammen? Von alten Rollenbildern und neuen Konstellationen, vom Familienleben mit Gemeinde erzählt Pfarrerin Dorothea Schanz. Von Katja Schmidtke Dorothea Schanz ist eine fröhliche Frau: Die Tür des über 200 Jahre alten Pfarrhauses von Großbothen bei Grimma öffnet sie mit einem breiten Lächeln, einladend führt sie ins Haus, lachend, man möge das Chaos entschuldigen. Auf der halben Treppe ist Platz für die Garderobe: Schuhe, Jacken und Regenschirme in allen...

  • 20.08.21
  • 33× gelesen
Anja Lücke

Programm "Sprach-Kitas"
Wenn Kinder reden und Erwachsene zuhören

Kinder singen, reimen, stellen Fragen, lauschen Geschichten, verhandeln mit ihren Freunden über die Regeln für ein gerade erfundenes Spiel – und bauen dabei ihr sprachliches Können aus. Weil die Sprachentwicklung enorm wichtig ist, beteiligen sich zehn Kitas des Cecilienstifts Halberstadt am Programm „Sprach-Kitas“. Das Bundesfamilienministerium startete das Programm vor fünf Jahren. Ziel ist es, im Kita-Alltag den Fokus auf die sprachliche Bildung zu richten. „Das ist nicht nur für Kinder mit...

  • 20.08.21
  • 7× gelesen

Beiträge zu Service + Familie aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.