Aktuelles

Beiträge zur Rubrik Aktuelles

Kommentar
Ankerkette im Blick behalten

Von Benjamin Lassiwe Man lässt keine Menschen ertrinken! Punkt!“, rief Pastorin Sandra Bils den Menschen im Westfalenstadion zu. Und Kirchentagspräsident Hans Leyendecker verglich Europas Politiker, die sich gegen eine Aufnahme von Bootsflüchtlingen aus dem Mittelmeer wenden, gar mit Pontius Pilatus. Politisch war der Dortmunder Kirchentag wieder einmal eine Zeitansage – und sogar eine deutlichere, als viele Christentreffen in der Vergangenheit, beginnend mit der Rede des Bundespräsidenten...

  • 28.06.19
  • 52× gelesen
  •  3
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Grundsatzrede: Frank-Walter Steinmeier beim Kirchentag
Der digitale Bundespräsident

Eine „Ethik der Digitalisierung“ hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gefordert. Beim Dortmunder Kirchentag rief das Staatsoberhaupt vor mehreren tausend Besuchern dazu auf, die Digitalisierung aktiv zu gestalten und sich dabei nicht ins „digitale Lummerland“ zurückzuziehen, „die Füße hochzulegen und Netflix zu gucken“. Damit griff Steinmeier eine Position auf, die er schon im Frühjahr auf der Digitalkonferenz "re:publica" in Berlin vertreten hatte. Twitter und Facebook täten zu wenig...

  • 28.06.19
  • 12× gelesen

Zahl der Woche
Mehr als jeder 4.

Kirchentagsbesucher war schon zwei- bis dreimal dabei bei dem Glaubensfest. Das geht aus einer Statistik hervor. Viele Teilnehmer halten dem Kirchentag die Treue: 13 Prozent der Befragten brachten es auf 10 Kirchentage und mehr. Der Altersdurchschnitt beim Kirchentag 2017 in Berlin lag bei 41,3 Jahren. Das sind vier Jahre mehr als beim Kirchentag in Stuttgart 2015. Zahl der Woche

  • 27.06.19
  • 10× gelesen

Spitzentreffen der Wohlfahrtspflege

Halle (epd) – Zum ersten Mal haben sich in der vergangenen Woche die Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch getroffen. Zentrales Thema war die Frage, wie sich soziale, gemeinnützige Arbeit in einem gesellschaftlichen Klima entwickele, "das seit einigen Jahren zunehmend von Ressentiments gegen Gruppen von Menschen geprägt ist", sagte Diakoniechef Christoph Stolte. Das Engagement Zehntausender Menschen in den...

  • 27.06.19
  • 12× gelesen
  •  1

Kirche findet Stadt beim Thüringentag

Die Kirchen laden beim Thüringentag in Sömmerda ins Ökumenische Kirchendorf rund um die Bonifatiuskirche (Foto) ein. Auch die Kirchenzeitung ist mit dabei. Treffen Sie uns am Stand, und informieren Sie sich bei Renate Wähnelt und Gerlint Buchwald über das neue digitale Angebot mit Premium-Inhalten und E-Paper sowie die Möglichkeit für Kirchengemeinden, den Gemeindebrief im Portal "unser-Gemeindebrief.de" zu erstellen!

  • 27.06.19
  • 14× gelesen
Jeder Ton sitzt bei Ernst Klinkhardt, auch nach 90 Jahren noch – egal, ob auf dem Klavier, dem Akkordeon oder der Trompete. Zu seiner runden Geburtstagsfeier Anfang des Monats kamen über 100 Musiker zusammen, die für ihn spielten: "Das war mein schönster Geburtstag", sagt er rückblickend.
2 Bilder

Rekordverdächtig: Der dienstälteste Organist
Seit 75 Jahren auf der Orgelbank

Weimar/Nazza (G+H) – Einer der vermutlich dienstältesten Organisten Deutschlands ist noch aktiv im Einsatz. Ernst Klinkhardt aus Nazza im Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen ist der dienstälteste Organist der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), berichtet die in Weimar erscheinende Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" in ihrer aktuellen Ausgabe (zum 30. Juni). Vermutlich gibt es in Deutschland keinen Kirchenmusiker, der länger den Gemeindegesang begleitet. Der 90-Jährige...

  • 26.06.19
  • 778× gelesen
Weimar: In der Grünanlage Ecke Kromsdorfer Straße / Andersenstraße wurden vier Linden in Höhe des Kronenansatzes abgesägt. Eine weitere Linde wurde durch Abreißen eines Astes beschädigt. Es handelt sich um Bäume, die im Rahmen des Gedenkprojektes „1000 Buchen“ durch das Lebenshilfe-Werk Weimar/ Apolda gepflanzt wurden.
Foto: Stadt Weimar

Erinnerungskultur
Bäume am Erinnerungsweg zum KZ Buchenwald zerstört

Erfurt/Weimar (epd) - Unbekannte haben fünf Bäume des "1.000 Buchen"-Gedenkprojektes für NS-Opfer in Weimar zerstört. Das Fällen der etwa zehn Zentimeter starken Linden, die an die Todesmärsche aus dem KZ Buchenwald und an die Opfer des Euthanasie-Programms des NS-Regimes erinnern sollen, erschrecke sie zutiefst, erklärte Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU). Das Lebenshilfe-Werk Weimar als Initiator des Gedenkprojektes vermutet einen rechtsextremen Hintergrund und hat Anzeige erstattet....

  • Weimar
  • 26.06.19
  • 46× gelesen
  •  1
Wow-Erlebnis: Konzert in der Westfallenhalle

"Mein Kirchentag"
Viel Gemeinschaft, noch mehr Musik und wenig Schlaf

Nach der musikreichen Fahrt von Halle nach Dortmund kam unsere kleine Reisegruppe des Paulus-Jugendchores im Übernachtungsquartier an. Aus dem vollen Programmheft hatten wir zuerst ein A-Cappella-Konzert herausgesucht, welches bei den Popfans großen Anklang fand. Nach einer langen Entscheidungsphase entschlossen wir uns, anschließend zu einem ganz unkonventionellen, aber trotz anfänglicher Skepsis richtig schönen Techno-Gottesdienst zu gehen, welcher für viele ein Highlight war, der allerdings...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 121× gelesen
  •  1
Abkühlung der Kirchentagsbesucher: Zum Protestantentreffen in Stuttgart 2015 hatte die Feuerwehr auf den Cannstatter Wasen Schläuche mit Spritzwasser ausgelegt.

Hitzewelle
Kühle Kirchenräume gegen große Hitze

Regensburg (epd) – Die Jugenddelegierte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Anna-Nicole Heinrich, hat vorgeschlagen, während der Hitzewelle alle Kirchen zu öffnen. «Kirchen haben dicke Mauern, sind sehr kühl und wenig genutzt», so die 23-jährige Studentin. Sie wisse, wovon sie spreche, weil sie gerade «bei gefühlten 35 Grad in einem überfüllten Lesesaal» der Universitätsbibliothek Regensburg sitze. Zum Sommeranfang hat Deutschland eine Hitzewelle erreicht. Der Deutsche Wetterdienst...

  • 25.06.19
  • 28× gelesen
6 Bilder

Evangelische Stiftung Christopherushof feiert Jahresfest und zehn Jahre Christo-Bäckerei
Gottesdienst vor dem neuen Hofladen

Jenny Haferung und Ronny Schwarze, Bewohner und Beschäftigte des Christopherushofes, lieben das Jahresfest in Altengesees. Es ist für beide immer wieder etwas ganz besonders, wenn sich hunderte auf dem Weg machen, um gemeinsam mit ihnen und vielen anderen Menschen mit Behinderung ein paar schöne Stunden zu verbringen. Eis essen, Motorradfahren, der Musik lauschen, die Arbeitsplätze der Freunde besuchen und mit Bekannten plaudern, das gefällt dem 38-jährigen Ronny Schwarze. „Ich habe in diesem...

  • Schleiz
  • 24.06.19
  • 11× gelesen

Bluesmesse im Zwötzener Pfarrhof

Gera (red) – Die Kirchengemeinde Gera-Zwötzen lädt zu einer Bluesmesse in den Pfarrhof. Am 28. Juni, 20 Uhr, soll mit Musik und Texten an die Jugendkultur und die Offene Arbeit der Kirchen in der DDR erinnert werden. In Anlehnung an die 68er-Bewegung hatte sich in der DDR eine eigene, oppositionelle Jugendszene entwickelt: die Tramper. Erkennbar an langen Haaren, ausgewaschenen Jeans, Parka und "Jesuslatschen" wurden ihre Anhänger bald Opfer staatlicher Repression. In diesem Kontext gewann der...

  • Gera
  • 24.06.19
  • 45× gelesen
 Premium
Die Frauen an Jesu Grab hat Horst Bartsch auf dem Osterleuchter aus Lindenholz abgebildet.

Biblische Geschichten in Holz, Keramik und Gips

Horst Bartsch aus Halle schafft kleine Kunstwerke und schnitzt für die Seebener Kirche einen neuen Osterleuchter Sein Christus wendet sich dem Kreuz zu und Eva strebt dem Himmel entgegen, während sich Adam zögernd voran tastet – ausdrucksstarke und auch ungewöhnliche Figuren hat Horst Bartsch geschaffen. „Unser christlicher Glaube lebt von den Geschichten der Bibel, und mir fällt dazu schnell eine Form oder ein Bild ein, das wiederum für andere ein Eingangstor zur Bibel und zum Glauben sein...

  • Weimar
  • 23.06.19
  • 29× gelesen
Mut auf grünen Zetteln: Elisa (7) hängt am Donnerstag im "Pavillon der Guten Nachrichten" eine positive Botschaft an einen Baum. Am Sonntag endet der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag, der unter dem biblischen Leitspruch "Was für ​ein Vertrauen" stand, mit zwei Abschlussgottesdiensten.

Protestantentreffen endet mit Großgottesdiensten
"Dortmund kann Kirchentag"

Dortmund (epd) - Mit zwei großen Gottesdiensten endet der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund. Im familienfreundlichen Westfalenpark auf der Wiese an der Seebühne und im benachbarten Fußballstadion Signal Iduna Park wird am Sonntag der Schlussgottesdienst mit Abendmahl von 10 bis 11.30 Uhr gefeiert. Insgesamt werden etwa 100.000 Menschen erwartet. Kirchentagspräsident Hans Leyendecker hat Dortmund  und seine Bürger als gute Gastgeber des 37. Protestantentreffens gelobt....

  • 22.06.19
  • 57× gelesen

Mein Kirchentagebuch
Wein zu Wasser und Pilze zu Bratwürsten

Mein Kirchentagebuch 2. Tag Nachtrag. Ich habe am Freitag noch ein ziemlich beeindruckendes Gespräch mitbekommen. Der ehemalige Top-Manager Thomas Middelhoff und verurteilter Steuerhinterzieher. Er saß dafür im Gefängnis und leistete in den Behinderteneinrichtungen Bethel Sozialarbeit. "In Bethel habe ich Demut gelernt." Früher Millionär, Vorstandsvorsitzender - heute hat er nach eigenen Angaben nichts mehr, aber er sei glücklich. "Besitz bedeutet mir nichts mehr, aber unter der Trennung von...

  • 22.06.19
  • 87× gelesen
  •  1

Ökumenisches Pilgern zum Kirchentag

Dortmund (red) – Mit einem Pilgerzug durch Münster und einem Gottesdienst in der Trinitatiskirche im Geistviertel startete der 4. Ökumenische Pilgerweg. Ziel des Pilgerwegs für Klimagerechtigkeit ist Dortmund. Der Pilgerweg führt über insgesamt zwölf Tagesetappen zunächst zum Kirchentag und dann weiter nach Bonn. Dort wollen die Klimapilger am 1. Juli ihre Forderungen in Form einer Resolution an Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) übergeben.

  • 22.06.19
  • 10× gelesen
 Premium
Madeleine Delbrêl auf einer undatierten Aufnahme. Sie lebte und wirkte mehr als 30 Jahre lang in der Pariser Vorstadt.

Die französische Mystikerin fand Gott auf der Straße, im kommunistischen Arbeitermilieu
Madeleine Delbrêl: Prophetin einer Kirche im Aufbruch

Madeleine Delbrêl (1904–1964) ist im deutschen Sprachraum keine Unbekannte mehr. Immer mehr Christen erfahren sie als inspirierend in Fragen, die die Zukunft von Glauben und Kirche betreffen. „Mystikerin der Straße“ wird sie genannt, Pionierin des christlichen Glaubens in einer säkularisierten Welt. Madeleine Delbrêl wurde 1904 in der südfranzösischen Stadt Mussidan geboren. Aufgewachsen in einem religiös indifferenten Elternhaus, wurde sie in ihrer Jugend zur erklärten Atheistin. Schon früh...

  • Weimar
  • 22.06.19
  • 32× gelesen
Margot Käßmann

Kirchentag: Margot Käßmann auf dem "Roten Sofa"
Für Dialog muss sich AfD von Hetze distanzieren

Dortmund (epd) - Für einen Dialog mit AfD-Politikern müsste sich die Partei nach Worten der früheren EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann zunächst stärker von hetzerischen Positionen distanzieren. «Ich hätte keine Angst mit Leuten von der AfD zu reden. Aber ich rede nicht mit Leuten, die andere diskriminieren», sagte die Theologin beim Roten Sofa der Kirchenpresse am Freitag auf dem Kirchentag in Dortmund. Die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke sowie aktuell Drohungen...

  • 21.06.19
  • 75× gelesen
  •  3
  •  1

Pflege: Videospiele fördern Gesundheit

Halle (epd) – Mit therapeutischen Videospielen soll die Lebensqualität von Senioren in stationären Pflegeeinrichtungen verbessert werden. In Sachsen-Anhalt will die Barmer in diesem Jahr fünf Einrichtungen mit der "MemoreBox" ausstatten. Damit könne über Körperbewegungen das Gedächtnis und die Beweglichkeit trainiert werden. "Die therapeutisch-computerbasierten Trainingsprogramme fördern die körperlichen und geistigen Fähigkeiten, bringen Menschen zusammen oder nehmen auf Entdeckungsreisen...

  • Weimar
  • 21.06.19
  • 11× gelesen
Nr. 25 vom 23. Juni 2019 (1. Sonntag nach Trinitatis)

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Zum Abstauben bei "Mutta"

"Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt, ist es besser, viel besser, als man glaubt ...". Der 80er-Jahre-Hit ist eigentlich eine Liebeserklärung an Grönemeyers Heimat Bochum, die Nachbarstadt des Kirchentags-Hotspots "im Herzen des Reviers", wie es so schön heißt. Wenn man mal von der Himmelsrichtung absieht - und: Grönemeyer nuschelt ja ohnehin -, könnte diese Zeile genauso gut auf viele andere Städte passen. Zum Beispiel jene, die einmal einen Herzschlag aus Kupfer hatten - oder aus...

  • 21.06.19
  • 32× gelesen
Reinhardt Schink (l.) und Hartmut Steeb beim feierlichen Führungswechsel in Bad Blankenburg

Stabwechsel in Bad Blankenburg: Auf Steeb folgt Schink
Von der Allianz zur Allianz

Führungswechsel bei der Deutschen Evangelischen Allianz: Mit einem Gottesdienst und einem Festakt im ostthüringischen Bad Blankenburg ist am Mittwoch Generalsekretär Hartmut Steeb in den Ruhestand verabschiedet worden. Zugleich wurde der promovierte Betriebswirt Reinhardt Schink in der Stadthalle in das Leitungsamt des Netzwerks theologisch konservativer und evangelikaler Christen eingeführt. Noch bis September soll Steeb den neuen Generalsekretär bei der Einarbeitung unterstützen. Steeb...

  • 21.06.19
  • 58× gelesen

"Judensau": Wolffsohn gegen Abnahme

Halle (epd) – Der deutsch-israelische Historiker Michael Wolffsohn hat sich gegen eine Entfernung der mittelalterlichen Spottplastik "Judensau" von der Fassade der Wittenberger Stadtkirche ausgesprochen. Die Interpretation von Geschichte bedeute immer auch ein Positionieren in der Gegenwart, sagte er "MDR Kultur". "Ich kann das nicht vergessen machen, aber ich kann mich dazu positionieren", sagte Wolffsohn. Eine Entfernung führe hingegen dazu, sich nicht mehr mit einem Thema ...

  • Halle-Wittenberg
  • 21.06.19
  • 16× gelesen
  •  2

Mein Kirchentagebuch
Glück auf! Halleluja - Mein 1. Tag

Es ist mittlerweile 40 Jahre, dass ich meinen ersten Kirchentag, damals in Nürnberg, erlebt habe. Jedes mal ist es wie mit meiner Vorliebe für Leberkäs-Brötchen. Wenn ich es lange nicht mehr hatte, tropft mir der Zahn. Nach dem Genuß, reicht es dann wieder für die nächsten zwei Jahre. Aber so weit bin ich in Dortmund noch nicht. Auf dem Weg zu den Westfalenhallen lese ich ein Graffito "Gott ist doof und Jesus auch". Nicht jeder im Pott findet Kirchentag toll, wird mir gleich am Anfang bedeutet....

  • 21.06.19
  • 61× gelesen
  •  4
2 Bilder

Der Kirchenkreis Wittenberg auf dem Kirchentag in Dortmund

Unser Kirchentagsteam kam heute in Dortmund an. Inzwischen ist der Stand aufgebaut und kann Interessierte herzlich willkommen heißen. Wir zeigen, was sich im Kirchenkreis in den letzten Jahren reformatorisch entwickelt hat: gefeiert-Gottesdienst anders, gebetet-Kirchenräume neu, gesungen-Musikalisches zieht Kreise, ge(er)fahren-unterwegs im Kirchenkreis.

  • Wittenberg
  • 21.06.19
  • 41× gelesen
  •  1

Beiträge zu Aktuelles aus