Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Aktuelles
Paul-Philipp Braun

Kommentiert
Ein Feuer als Ultima Ratio

Über eine Woche ist es nun her, dass ein verheerendes Feuer das Lager von Moria unbewohnbar und damit rund 13 000 Menschen gänzlich obdachlos gemacht hat. Getan hat sich seitdem jedoch nicht viel. Zwar rollten zeitnah Polizeieinheiten auf die griechische Insel und die Armee sperrte die Gegend weit-räumig ab. Doch was mit den Menschen nun geschieht, darüber scheinen die Mächtigen unschlüssig. Man warte auf eine paneuropäische Lösung, heißt es von den einen. Wir könnten in Deutschland Hunderte...

  • Erfurt
  • 16.09.20
  • 122× gelesen
  • 1
Aktuelles

Brief an Verantwortungsträger in den ev. Kirchen

Ein mittlerweile nicht mehr ganz neues Phänomen breitet sich immer weiter aus in unserer Gesellschaft: Populismus, Nationalismus, Rassismus, Sexismus und all die anderen Ismen, die in unseren Kirchen nichts zu suchen haben. So haben es manche Landeskirchen und Kirchentage beschlossen und diese Entscheidungen werden von vielen Kirchenmitgliedern geteilt. Rassisten und Nationalisten wollen wir nicht neben uns auf der Kirchenbank sitzen haben. Aber wie ist das mit Mördern und Totschlägern, mit...

  • Weimar
  • 03.09.20
  • 61× gelesen
  • 1
  • 2
Feuilleton
2 Bilder

Kommentiert
Heile Welt tut manchmal gut

Von Karin Ilgenfritz Aufatmen: Die Dreharbeiten für die 20. Staffel der ARD-Serie „Um Himmels Willen“ sind in vollem Gange. Die Sendungen werden dann hoffentlich Anfang nächsten Jahres zu sehen sein – trotz Corona. Ich gebe es zu: Ich liebe diese Serie um das erdachte Kloster Kaltenthal. Schwester Hanna, die für alles eine Lösung findet. Die anderen Schwestern, die alle auf ihre Art liebenswert sind. Bürgermeister Wolfgang Wöller, seine Sekretärin Marianne Laban und Polizist Anton Meier. Ein...

  • 20.08.20
  • 14× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Etliches fiel auf gutes Land

Von Willi Wild Die Bundesgartenschau ist 2021 zu Gast in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt. Traditionell präsentieren sich bei Landes- und Bundesgartenschauen auch die Kirchen. Die Themen Schöpfung, Ackerbau, Werden und Vergehen mit Saat, Hege, Pflege und Ernte finden sich an vielen Stellen in der Bibel. Vom Garten Eden bis zum Gottesacker lassen sich vielfältige Verbindungen herstellen. Das Motto des ökumenischen Kirchenauftritts heißt: „Ins Herz gesät“. Im Matthäus-Evangelium ist...

  • 14.08.20
  • 17× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Kommentiert
Die große Freiheit

Von Gerd-M. Hoeffchen Was war dein schönster Urlaub? Bei dieser Frage lande ich unweigerlich in den Sommer-Erinnerungen meiner Kindheit. Blauer Himmel, Sonnenschein, Gewusel, Geschrei, Pommes im Freibad. Zerkratzte Beine. Eis, Rhabarberkompott, Pflaumenkuchen. In der Erinnerung erscheint mir alles perfekt. Das wird vermutlich eher der Glanz der Erinnerung sein als die tatsächlichen Verhältnisse damals. Aber sei’s drum: Sommer – das war in der Jugend die Zeit der großen Freiheit, der...

  • 08.08.20
  • 28× gelesen
  • 1
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Ein Kind des Ostens

Von Paul-Philipp Braun Spielplätze zwischen Plattenbauten, eine Schule im Typ der "Schulbaureihe 80", eine Werklehrerin, die schon mein Vater als Pionierleiterin hatte, ein entfernter Onkel, der mit dem Trabant durch die Dörfer fuhr. So sah sie aus, meine Kindheit. Ganz normal – zumindest in der Deutschen Demokratischen Republik. Die aber kenne ich nicht mehr. Erst nach der Wende geboren, habe ich nie ein geteiltes Deutschland erlebt. Von Pioniernachmittagen, Konsumbesuchen und einem Mangel...

  • Erfurt
  • 31.07.20
  • 237× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Sternzeichen Schnuppe

 Von Willi Wild Noch bis Ende August ist der Perseiden-Meteorstrom aktiv, so dass man in manchen Nächten – wenn auch jeweils kaum länger als einen Wimpernschlag – bis zu 150 Sternschnuppen pro Stunde sehen kann. Wer eine Sternschnuppe sieht, darf sich etwas wünschen. Woher dieser Brauch kommt, ist nicht belegt. Eine mögliche Erklärung: In den Sternen sahen die Menschen einst göttliche Lichtfunken am dunklen Firmament. Die über das Nachtblau ziehenden Sternschnuppen interpretierte man als...

  • 24.07.20
  • 30× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Keine Biotope mehr

Von Benjamin Lassiwe Sonderlich neu ist das alles nicht: Die EKD will mehr zusammenarbeiten. Sie will mehr Ökumene. Sie will mehr Konzentration aufs Wesentliche. Sie will mehr mit Dritten zusammenarbeiten. Und irgendwie auch mehr Aufgaben im Kirchenamt der EKD in Hannover konzentrieren. Das passt zu den Bemühungen der EKD, selbst Kirche werden zu wollen – und nicht nur Bund selbständiger Landeskirchen zu sein. Das ist in Zeiten der einbrechenden Mitgliederzahlen und zurückgehenden...

  • 09.07.20
  • 228× gelesen
  • 7
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Kleinstadt verloren

 Von Benjamin Lassiwe Die Zahl der Kirchenaus-tritte in Deutschland hat ein Rekordhoch erreicht. Bei der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland scheint das niemanden so wirklich zu stören. Zu diesem Eindruck kann man kommen, wenn man sich die Website und die Veröffentlichungen in diesen Tagen anschaut. Während so ziemlich alle anderen Landeskirchen auf die von der EKD veröffentlichten Zahlen reagieren und in Pressemitteilungen sowie – im Fall Hannovers – sogar mit einer Pressekonferenz...

  • 02.07.20
  • 131× gelesen
  • 4
  • 1
Blickpunkt
2 Bilder

Kommentiert
Was für ein Leben!

 Von Hartmut Walsdorff Auf der Seite 3 steht der bewegende Bericht über eine Dame, die ihr 85. Konfirmationsjahr feiern konnte. Äußerst selten, gewiss. Ich will das auch nicht toppen. Aber mir steht Katharina Schwinger wieder vor Augen. Ich war drei Jahre alt, als einer meiner vier älteren Brüder und ich zu Tante Käthe in den ersten, kurz nach Kriegsende von den West-Alliierten genehmigten kirchlichen Kindergarten in Berlin-Lichterfelde kamen. Als Halbwaisen. Andere Kinder waren...

  • 27.06.20
  • 45× gelesen
Feuilleton
2 Bilder

Kommentiert
Die Sprache in der Pandemie

Von Christoph Kuhn Alltagsmaske, Balkonkonzert, Eindämmungsverordnung, Geisterspiel, Herdenimmunität, Hochrisikogruppe, Infektionskette, Rettungsplan, Rückholflug. Solche Begriffe werden irgendwann nicht mehr unbedingt in Verbindung mit Covid-19 gebracht. Aber überall haben Menschen ihr Englisch verbessert. Übersetzt man Hotspot mit Heiße Stelle oder besser mit Brennpunkt? Lockdown (nicht zu verwechseln mit Lockerung!) mit Abriegelung oder Ausgangssperre? Shutdown mit Außerbetriebnahme...

  • 19.06.20
  • 37× gelesen
Glaube und Alltag
2 Bilder

Wort zur Woche
Botschafter mit Spezialauftrag

 Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich. Lukas 10, Vers 16 a Das sagt Jesus seinen Jüngern: Nicht mehr den Zwölfen, sondern gleich 72 Menschen an der Zahl, die ihm nachfolgen und sich in seinem Sinne auf den Weg machen, die in seinem Geist handeln und seine Worte im Ohr haben. Er stattet sie aus mit dem, was sie für ihre Mission brauchen, und schickt sie in die weite Welt. Wer euch hört, der hört mich. Von Anfang an also: keine einheitliche Veranstaltung,...

  • 13.06.20
  • 72× gelesen
  • 1
Glaube und Alltag
2 Bilder

Kommentiert
Was uns die Not lehrt

Von Anke von Legat Der Satz „Not lehrt Beten“ trifft nicht wirklich den Kern, denn Beten selbst muss man nicht lernen. Was uns die Not der Corona-Pandemie hingegen lehrt, ist ein neuer Blick darauf, wie schwankend der Boden unter unseren Gewissheiten ist, auf die wir unsere Zukunft bauen. Sie zeigt, dass wir unser Leben nicht selbst in der Hand haben – so sehr wir diese Illusion auch lieben –, sondern Mächten ausgeliefert sind, die wir nicht beherrschen. Das Gebet ist die Antwort auf diese...

  • 06.06.20
  • 51× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Teuflische Dreifaltigkeit

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) will 30 atomwaffenfähige Kampfflugzeuge für mehrere Milliarden Euro anschaffen und da-mit ab 2030 veraltete Tornado-Kampfjets ersetzen. Der Kauf würde Deutschlands Rolle im Rahmen der „nuklearen Teilhabe“ der NATO auf Jahrzehnte fortschreiben. Wenn Deutschland technisch aus der nuklearen Teilhabe ausscheidet, kann es ­weiterhin politisch an der NATO teilhaben. Diesen Weg haben ­Kanada und Griechenland gewählt. Sie lagern keine...

  • 01.06.20
  • 58× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Mit Kanonen auf Spatzen

 Von Willi Wild Es klingt wie ein schlechter Scherz. Normalerweise landen derartige Meldungen auf unserer letzten Seite unter der Rubrik "Aufgelesen". Da spielen am Ostermorgen Mitglieder eines Posaunenchors mit gebührendem Abstand voneinander einige Choräle im Freien. Der Landrat ist dabei, nicht nur um zuzuhören, sondern auch um die Auflagen der beschränkten Versammlungsfreiheit auf ihre Einhaltung hin zu kontrollieren. Mit dem Landespandemiestab sei vorab ausdrücklich abgestimmt...

  • 01.05.20
  • 216× gelesen
  • 2
  • 2
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Führen wir sie zum Wasser

Von Paul-Philipp Braun Wasser ist heilig. Tausende Muslime pilgern jährlich an den Zamzam-Brunnen in Mekka, um sich bis zu 20 Liter des heiligen Wassers mitzunehmen. Schon die alten Ägypter räumten den Fluten des Nils einen Platz in ihrer Götterwelt ein. Auch in der Thora und der Bibel ist immer wieder vom Wasser die Rede. So heißt es etwa im Psalm 23, dass Gott uns zum frischen Wasser führt. In Zeiten, in denen sich die Welt vor einem Virus fürchtet, dem mit einfachem Händewaschen...

  • 17.04.20
  • 61× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Diakonie in der Krise

 Von Andreas Müller Durch die Corona-Krise treffen tagtäglich Sorgen und Probleme unsere dia-konischen Einrichtungen so hart, wie wir es bisher noch nicht erfahren mussten. Im Marienstift Arnstadt sind das die Sorgen um die Patienten, die bei aller Anspannung und virologischer Absicherung das Recht auf notwendige Behandlungen haben; der Schutz der Patienten, der Ärzte und des Pflegepersonals vor Ansteckung. Aber auch die Sorge um die Schüler und Lehrer, die Betreuung der Bewohner unserer...

  • 03.04.20
  • 33× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Wenn, wenn, wenn …

Von Ralf-Uwe Beck Corona beansprucht unsere Aufmerksamkeit. Die Flüchtlinge geraten wieder aus dem Blick. Vielleicht, auch weil es wie eine erlösende Nachricht klang: Die Bundesregierung hat sich darauf verständigt, Kinder aus den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland aufzunehmen. Wenn es eine Koalition der Willigen gibt, also auch andere Länder einen angemessenen Anteil übernehmen. Wenn die Kinder unter 14 Jahre alt sind, wenn sie allein unterwegs oder wenn sie schwer erkrankt...

  • 19.03.20
  • 43× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Die Welt geht nicht unter

Von Jeffrey Myers Nur wenige Meter von meiner Wohnung in der Frankfurter Altstadt stand einst eine besondere Sehenswürdigkeit: das Pesthaus. Durch die Umgebung des Platzes konnten Infektionskrankheiten schnell um sich greifen. In ganz Europa wütete die Pest im Mittel-alter in unregelmäßigen Abständen. Mitte des 14. Jahrhunderts forderte die schwerste Pestepidemie, von der Europa je heimgesucht wurde, rund 25 Millionen Todesopfer. Die Krankheit soll – wie heute das Coronavirus – in China...

  • 12.03.20
  • 421× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Rechte Hand, linke Hand

Von Paul-Philipp Braun Vom Wein zum Blut, vom Saulus zum Paulus, vom Fischer zum Jünger: Die Bibel steckt voller Wandlungen, die sich immer wieder auf den Geist Gottes zurückführen lassen und vielen Menschen als Beispiel dienen. Als eine dieser, wenn auch nicht ganz so tiefen, Wandlungen erschien es der Redaktion auch, als der Evangelische Pressedienst (epd) vergangene Woche eine Vorab-Meldung zur Rede Landesbischof Friedrich Kramers in Hannover schickte. Darin zitierte die Agentur aus dem...

  • Erfurt
  • 04.03.20
  • 467× gelesen
  • 3
Blickpunkt
2 Bilder

Kommentiert
Schwere Zuversicht

Von Ralf-Peter Fuchs Ich will nicht leichtfüßig über Zuversicht reden. Ich will mich nicht schubsen lassen von einer vermeintlichen Notwendigkeit, als Pfarrer immer und überall etwas Tröstliches zu sagen. Es gibt Augenblicke im Leben, die sind trostlos. Die sind zum Verzweifeln. Es gibt Augenblicke, die sind nur zum Heulen, aber deswegen ist man noch lange kein Pessimist. Ich misstraue Worten, die Zuversicht durch Aktionismus ersetzen wollen. Es heißt dann: „Wir werden alles tun, damit...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 24.02.20
  • 147× gelesen
  • 1
  • 1
Kirche vor Ort
2 Bilder

Kommentiert
Hört auf zu jammern!

Von Willi Wild Entschuldigung, aber ich kann es nicht mehr hören. Das Wehklagen über den angeblichen Zu-stand der Institution Kirche und ihr nahendes Ende 2060. Die Theologin Mareile Lasogga, bis vor kurzem Direktorin des Konfessionskundlichen Instituts der EKD, beklagte jüngst bei einer Podiumsdiskussion mehrfach die Marginalisierung der Kirche, den Pfarrermangel, die Überlastung, den Mitgliederschwund und den damit verbundenen Rückgang der Finanzen. Das entbehrte nicht einer gewissen...

  • 07.02.20
  • 30× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Eine echte Nagelprobe

Von Dorothee Land Kontrovers und doch respektvoll war die Debatte der Landessynode zum Antrag der Jugendsynodalen zur Gleichstellung aller gottesdienstlichen Handlungen anlässlich einer Trauung. Das Ziel hieß: Wir wollen beieinanderbleiben. Zuerst: Der Beschluss, den die Synode gefasst hat, thematisiert nicht die sexuelle Orientierung von Menschen in einer Ehe. Ein wirklich großer überfälliger Schritt. Was staatlich getraut ist, kann auf Wunsch kirchlich gesegnet werden. Jeder und jede...

  • 06.12.19
  • 25× gelesen
  • 1
Aktuelles
2 Bilder

Kommentar
"Amoi seg’ ma uns wieder"

 Von Mirjam Petermann Vorletzte Woche vermeldete das Internetportal "bestattungen.de" die zehn meist gespielten Lieder auf Beerdigungen. Bereits in den vergangenen Jahren vorn dabei und in diesem Jahr an zweiter Stelle steht das Lied "Amoi seg’ ma uns wieder" des österreichischen Sängers Andreas Gabalier. Er verarbeitet in dem Stück den Tod seines Vaters und seiner Schwester. Ich glaube, das Lied ist so beliebt, weil es von einer Hoffnung auf ein Wiedersehen spricht. "Hab keine Angst und...

  • 23.11.19
  • 126× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.