Kultur

Beiträge zum Thema Kultur

Kirche vor OrtPremium
Zuversichtlich: Pfarrer Friedrich Berger (v. l.), Sozialpädagogin Hanne Lasch und Musiker Nick Böttner sind sich sicher, dass der Erprobungsraum Langensalza auch nach dem Ende der Projektphase Bestand haben wird.
3 Bilder

Kirche beim Optiker

Mittendrin: Das Team vom Erprobungsraum in der Region Langensalza lädt ein zu Literaturabend und Skatrunde – und ist mit einem Kirchen-Anhänger auch auf Festen unterwegs. Ein Besuch. Von Susann Eberlein Anneliese Siwela liest das Gedicht „Die Kastanie“ vor, passend zur Jahreszeit. In der letzten Strophe schreibt Dichter Josef Festing: „Ich heb’ eine Kastanie auf, schon nimmt das Schicksal seinen Lauf. Zärtlich reibe ich an ihr und denk’ versonnen noch bei mir: ›Kastanien find’ ich einfach...

  • 22.10.21
  • 2× gelesen
Feuilleton
Eröffnung der Ausstellung im Zinzendorfhaus
2 Bilder

Ausstellung im Zinzendorfhaus
"Faszination Kreuz" von Andrea Terstappen

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei: Zweimal schon war die Eröffnung der Ausstellung von Andrea Terstappens Kreuzen geplant und wegen Corona wieder verschoben worden. Beim dritten Mal nun hat es geklappt! Zur Mittagsgebetszeit am 28. September fanden sich interessierte Besucher:innen und Mitarbeitende des Evangelischen Zentrums ein, um die in den Gängen und Räumen des Zinzendorfhauses aufgehängten Kunstwerke zu betrachten, Thematisches zum Kreuz als Gegenstand und Symbol zu erfahren und die...

  • Gotha
  • 01.10.21
  • 48× gelesen
FeuilletonPremium
Kein Gottesdienst: An kaum einem Ort wird so viel geflucht wie im Auto. Einer Forsa-Umfrage zufolge machen rund ein Drittel der deutschen Autofahrer hier regelmäßig ihrem Ärger Luft.

Vom Fluchen
Sackl Zement noch einmal!

Machtwort: Was haben Präsident Erdogan, Gaza, die himmlischen Heerscharen und bayerische Schimpfwörter miteinander zu tun? Die verdammt verzwickte Kulturgeschichte des Fluchens. Von Markus Springer Es ist ja so eine Sache mit dem Fluchen in der Öffentlichkeit. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat jüngst einen Fluch ausgestoßen: »Ich verfluche den österreichischen Staat«, schäumte Erdogan in einer Wutrede, nachdem die österreichische Regierung Israel-Fahnen auf Regierungsgebäuden...

  • 27.08.21
  • 8× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Prachtvoll und äußerst begehrt: Renommierte Musiker aus aller Welt fragen an, um an der Hildebrandt-Orgel Aufnahmen produzieren zu können. Auch eine amerikanische Elite-Uni streamt inzwischen Vorlesungen von dem Naumburger Instrument aus.

Bachs Ideal feiert 275.

Naumburg: Die Hildebrandt-Orgel in der Stadtkirche St. Wenzel gehört zu den herausragendsten Instrumenten der Welt. Wer ihr Geheimnis ergründen möchte, muss sie hören. Von Nicolas Berndt Prachtvoll, mächtig und elegant thront sie hoch oben auf der dritten Empore unter der Kirchen-decke in der großen Stadtkirche St. Wenzel zu Naumburg. Schon der Anblick ihres reichhaltig verzierten weiß-goldenen Prospekts ruft Staunen hervor – prächtiger kann man sich die Königin der Instrumente kaum vorstellen....

  • 15.07.21
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort
Dornröschenschlaf: Die Familien-ferienstätte im Eichsfeld

Die Pläne von Burg Bodenstein
"Ostern feiern wir das Leben"

Es ist ungewöhnlich still auf der Burg", sagt Ralf Lippold. Die Ruhe aber ist nicht etwa der Passionszeit geschuldet. Die Burg Bodenstein, deren Geschäftsführer Lippold ist, befindet sich seit dem Lockdown in einer Art Dornröschenschlaft. Die Burganlage aus dem 11. Jahrhundert liegt nördlich von Worbis im Eichsfeld und befindet sich als Familien- und Tagungsstätte in Trägerschaft der EKM. Von Beatrix Heinrichs Derzeit seien alle Mitarbeiter der Burg mehrheitlich in Kurzarbeit, berichtet...

  • 01.03.21
  • 26× gelesen
Feuilleton
Claudia Crodels Herz schlägt für die Kultur.

Wechsel in der Redaktion
Schnittstelle von Kirche und Kultur

Es ist schon ein eigentümliches Gefühl, nach über vier Jahrzehnten aus der redaktionellen Arbeit auszuscheiden. Schaue ich zurück, empfinde ich große Dankbarkeit, dass ich in einem wunderbaren Team ein spannendes Stück Zeitgeschichte miterleben und publizistisch begleiten durfte. Besonders freut es mich, dass ich den Staffelstab an eine seit Jahren vertraute und geschätzte Kollegin weiterreichen kann: Claudia Crodel aus Halle. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin schrieb bereits während...

  • Halle-Saalkreis
  • 29.12.20
  • 90× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Sang- und klanglos

 Von Willi Wild Zahlreiche Orchester in Deutschland haben Anfang der Woche mit stummem Protest ihren »Unmut über den Umgang mit Kunst und Kultur« zum Ausdruck gebracht. Unter der Federführung der Aktionsgemeinschaft #AlarmstufeRot kamen die Ensembles um 20 Uhr auf die Bühne, um 20 Minuten in Stille zu verweilen, ehe sie wieder abtraten. Ein stiller Protest gegen das Quasi-Auftrittsverbot Kulturschaffender bis Ende November zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Von kirchlicher Beteiligung an der...

  • 05.11.20
  • 68× gelesen
  • 1
Feuilleton

Themenjahr Jüdisches Leben eröffnet
Lebensfreude gehört dazu

Erfurt (red) -  In Erfurt ist das Themenjahr "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen" eröffnet worden. Das Judentum werde in den Schulen und in den Medien sehr häufig im Zusammenhang mit der Schoah thematisiert, sagte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster. Aus seiner Sicht wird über das "bereichernde Zusammenleben, über die positiven Seiten des jüdischen Lebens, über seinen Beitrag zur deutschen Geschichte" zu wenig gesprochen. Ähnlich äußerte sich...

  • 07.10.20
  • 30× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Nach heftigen Regenfällen: Gemeindemitglieder 2012 beim Räumen der Schlammlawine vor der Marienkirche in Gera-Untermhaus
2 Bilder

Notfallverbund in Gera
Gerüstet für den Ernstfall

Katastrophenvorsorge: In Gera gibt es seit 2015 einen Notfallverbund der Museen, Archive und Kirchen. Gebäudepläne und die Kennzeichnung von Objekten ermöglichen der Feuerwehr schnelles Handeln. Diakon Heiko Knorr ist als Kirchmeister für die Verwaltung der Innenstadtkirchen in Gera zuständig. Dazu kommen noch die Kirchen von Pforten und Leumnitz sowie das Gemeindezentrum in Bieblach. Seit 2015 hat er eine weitere Aufgabe übernommen: die Vertretung der Evangelisch-Lutherischen Kirche im...

  • Gera
  • 17.09.20
  • 58× gelesen
Kirche vor Ort

Die gute Nachricht
Künftig Kultur im Rinderstall

Das Kloster Marienstern in Mühlberg an der Elbe, dessen Geschichte vor fast 800 Jahren begann, bietet heute für viele Menschen einen Raum der Begegnung, einen Ort gelebten Glaubens, vielgestaltiger Kultur und wohltuender Stille. Seit Mai 2000 leben Patres der Ordensgemeinschaft der Claretiner, im Auftrag des Bischofs von Magdeburg, in Mühlberg. Gemeinsam mit den Christen der katholischen Gemeinde St. Marien und der evangelischen Gemeinde in Mühlberg sind sie bestrebt, das Kloster mit all seinen...

  • Bad Liebenwerda
  • 05.09.20
  • 30× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Violine trifft Gitarre: Constanze Ulrich und Udo Hemmann vom Duo "Lavendel" entführen an diesem Wochenende in der Kirche in Großkröbitz auf eine musikalische Reise von Klassik bis Blues. Das Projekt „Kultur.Raum.Kirche.“ möchte Künstlern in Zeiten der Corona-Beschränkungen neue Räume für Auftritte eröffnen.
2 Bilder

Kultur im Pfarrgarten
Liedersommer auf dem Land

Mit einem Projekt bringt Pfarrerin Jeannette Schurig aus dem Kirchenkreis Jena die Musik zurück in die Gemeinden – auch, um regionale Künstler zu unterstützen. Die Veranstaltungsreihe aber ist mehr als ein Sommerprogramm – sie soll Türöffner sein. Von Constanze Alt "Kultur.Raum.Kirche.“ hat die Magdalaer Pfarrerin Jeannette Schurig das Sommerprojekt genannt, bei dem regionale Künstler auf dem Land Musik und Literatur darbieten. Neben dem Pfarrgarten in Magdala im Kirchenkreis Jena, wo Schurig...

  • Jena
  • 21.08.20
  • 120× gelesen
Kirche vor Ort
Die Reihe startet mit einem Konzert des Duos „SahnRapid“.

Neue Reihe „Kultur.Raum.Kirche“ mit Konzerten und einer Buchlesung
Kirchengemeinden unterstützen Künstler

Mit einem Konzert mit dem Duo „SahnRapid“ am kommenden Sonntag (26. Juli, 16 Uhr) in der Kirche Milda beginnt die Reihe „Kultur.Raum.Kirche“ des Kirchengemeindeverbandes Magdala. Künstlern soll damit eine zusätzliche Einnahme-Möglichkeit eröffnet werden. Bis zum 26. September gibt es ein buntes Programm mit Konzerten, einer Lesung und lockerer Abendmusik. Die Veranstaltungen im Internet: https://www.kirchenkreis-jena.de/musik-sommer-im-kirchenkreis. Karten gibt es im Vorverkauf über das...

  • Jena
  • 23.07.20
  • 185× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 22 vom 31. Mai 2020

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Die Telefonballade

Corona und Kultur - ein schwieriges Verhältnis. Gerade freiberufliche Kunst- und Kulturschaffende trifft die Krise wirtschaftlich besonders. Wer Künstlern in Not helfen möchte, sollte sich vielleicht von Harald Schmidt anrufen lassen.  Die ersten Corona-Wochen haben gezeigt: Daheimbleiben bedeutet für die meisten Künstler nicht unbedingt den Einbruch aller Kreativität - im Gegenteil. Auch in den eigenen vier Wänden sind viele unglaublich produktiv. Die  Schweizer Schauspielerin Carol Schuler...

  • 29.05.20
  • 101× gelesen
Service + Familie

Kindermusical
Filmtechnik erlaubt Proben

Schleiz (red) - Seit November 2019 sind im Kirchspiel Ebersdorf im Kirchenkreis Schleiz etwa 60 Menschen dabei, das Musical "Naaman" vorzubereiten. „Gerade als wir in die Probenphase einsteigen wollten, um die Auftritte im Juni vorzubereiten, mussten wir unsere Arbeit aufgrund des Coronavirus unterbrechen“, sagt Projektleiterin Anne Boelter. Ein Trost ist da die Förderung vom Kulturbüro des Rates der EKD in Höhe von 8 000 Euro. Mit dem Geld sollen unter anderem digitale Kameratechnik und...

  • 21.05.20
  • 118× gelesen
Feuilleton
3 Bilder

Aufgeblüht
Dornige Schönheit mit betörendem Duft

Im Frühsommer zeigt sie ihre volle Pracht – die Rose. Die „Königin der Blumen“ fasziniert seit 5000 Jahren. Eine kleine Kulturgeschichte der dornigen Schönheit. Von Angelika Prauß  Sie tragen so klangvolle Namen wie Acapella, Blanche Moreau, Guirlande d’Amour oder Troubadour. Manche Rosen verströmen zudem einen betörenden Duft, andere faszinieren durch ihre Farben und Blütenformen. Kein Wunder also, dass allein rund 60 000 Sorten zu den Garten- und Schnittrosen zählen, die alle namentlich...

  • 19.05.20
  • 175× gelesen
Aktuelles
Glasschmuck aus Lauscha und Umgebung vor 1900: Bei der Herstellung der "Formkugel" (Bildmitte) hatte der Glasbläser den erhitzten Rohrteil in eine Gibsoder Biskuitporzellanform geblasen und dann mit einem Abziehbild versehen. Die nitratverspiegelte Kugel ist etwa acht Zentimeter hoch.

Nach Ostern ist vor Weihnachten
Christbaumschmuck soll Unesco-Kulturerbe werden

Erfurt (red) - Mit der vierten Ausschreibungsrunde zum Immateriellen Kulturerbe nominiert Thüringen die Kulturform „Der handgefertigte, von der Lampe mundgeblasene gläserne Lauschaer Christbaumschmuck“ für das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes. Damit folgt Thüringen einer Empfehlung der Landesjury zum Immateriellen Kulturerbe. Eingereicht wurde die Bewerbung vom Lauschaer Heimat- und Geschichtsverein und vom Lauschaer Tourismusstammtisch. Mit dem Lauschaer Christbaumschmuck...

  • 14.04.20
  • 184× gelesen
FeuilletonPremium
Christian Stückl wurde mit Anfang 20 jüngster Spielleiter des Oberammergauer Passionsspiels. Seit 30 Jahren leitet er das Laientheater in Oberbayern.
2 Bilder

Nach Corona-Verschiebung
Pestgelübde in Oberammergau gilt weiterhin

Die weltberühmten Passionsspiele in Oberammergau sind für dieses Jahr abgesagt. Wegen der Corona-Krise wurden sie auf 2022 verlegt. Paul-Philipp Braun sprach darüber mit Schauspielleiter Christian Stückl. Herr Stückl, die Krise nimmt uns alle mit. Sie haben sich dazu entschieden, die Passionsspiele für dieses Jahr abzusagen. Erst einmal: Wie geht es Ihnen in der aktuellen Situation? Christian Stückl: Es ist jetzt kurz nach der Absage und ich habe wie ein Loch im Bauch. Ich weiß gar nicht, wie...

  • Weimar
  • 23.03.20
  • 355× gelesen
Feuilleton
Der Theologe Johann Hinrich Claussen ist Kultur-beauftragter des Rates der EKD.

Buch und Glaube
Warum ältere Männer keine Romane lesen

Von Johann Hinrich Claussen Ob es an meinem zunehmenden Alter oder gar an meinem Geschlecht liegt? Eine betrübliche Tatsache ist, dass ich mich viel seltener als früher für Romane begeistern kann. Zwar lese ich immer noch viel und gern, aber vor allem Historisches und Sachliches, kaum Erzählerisches. Eine jüngere Frau und Branchenkennerin erklärte mir, dass sei bei den meisten älteren Männern so. Schmeichelhaft fand ich das nicht, doch erinnerte es mich an einen Ausspruch meines über 90 Jahre...

  • 06.03.20
  • 213× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Zwei für drei: Sabine Opitz (l.) und Wolfgang Göthe engagieren sich für ihre Kirchengemeinde, zu der Lohma, Posterstein und Nöbdenitz gehören.
2 Bilder

Nöbdenitz
Zum Tanz um die 1 000-Jährige

Zum Tänzchentee geht es in den Pfarrhof, zum Theater in die Kirche. Wie drei Gemeinden im Kirchenkreis Altenburger Land aus der Not eine Tugend machten – und so neues Leben in das Dorf in Ostthüringen bringen. Von Elke Lier  Und jetzt die Kette bilden und zum Paarkreis aufschließen und der erste und der zweite und der dritte …“ Tanzleiterin Carola Beer dirigiert zweimal im Monat die Tanzschritte und Bewegungen von etwa 18 Frauen ab 50 bis 87 Jahre. So alt ist ihre älteste Tanzschülerin, Helga...

  • 29.02.20
  • 107× gelesen
Service + Familie

Aufgelesen
Kunst auf Rezept: Kultur macht fit

Frankfurt a. M. (epd) – Ärzte in Deutschland sollen nach Ansicht des Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO, Nils Fietje, medizinische Behandlungen um kreative Aktivitäten wie Tanzen, Singen und Museumsbesuche ergänzen. Ihm zufolge sei es erwiesen, dass Tanz-Therapien Menschen mit Parkinson-Krankheit helfen, ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Bei der Lungenkrankheit COPD, die mit Atemnot einhergeht, helfe regelmäßiges Singen, die Lungenkapazität zu erweitern. Einem jüngst...

  • 11.01.20
  • 19× gelesen
Feuilleton

Erfolgreiche Tage der jüdisch-israelischen Kultur
"Wir wollen uns nicht entmutigen lassen"

Erfurt (epd) - Mit 12.500 Besuchern haben die Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur bei ihrer 27. Auflage einen neuen Rekordwert erreicht. Zum Abschluss habe man sich bei der "Langen Nacht des Klezmers" über eine ausverkaufte Erfurter Thomaskirche freuen können, sagte der Vorsitzende des Fördervereins für jüdisch-israelische Kultur in Thüringen, Ricklef Münnich. Insgesamt konnte er auf über 100 Veranstaltungen im ganzen Freistaat zurückblicken. Man werde sich lange an das...

  • 18.11.19
  • 63× gelesen
Blickpunkt
12 Bilder

Pantomime und Gesang
Und die Ohren werden Augen machen

Und die Augen spitzten gewissermaßen die Ohren, als der spanische Pantomime Carlos Martínez gemeinsam mit dem Songpoeten Jürgen Werth im Capitol aufspielte. Eingeladen hatten die Regionen Nördliches Zeitz und Zeitz zu diesem besonderen Abend. Werth, der seit vielen Jahren als Autor und Liedermacher tätig ist, führte die Zuhörer mit seinen Liedern und Geschichten mit einer tief bewegenden Leichtigkeit auf Entdeckungsreise der Seele. Und Martínez malte mit seiner Kunst, die völlig ohne Worte...

  • Naumburg-Zeitz
  • 18.11.19
  • 61× gelesen
  • 1
Kirche vor OrtPremium
Nicht ohne Jesus: Pfarrer Michael Greßler trug das Altarkruzifix nach Molau zurück. Weil die Kirche dem Verfall preisgegeben war, hatte das Kreuz in der Kirche der Nachbargemeinde Sieglitz gelagert.
2 Bilder

Kirchenkreis Eisenberg
Dornröschen von Molau

Nach sechs Jahrzehnten im Dornröschenschlaf soll nun wieder Leben in die Molauer Dorfkirche einziehen. Eine Geschichte vom Aufwachen und Weiterträumen. Von Jens Henning  Ruhig ist es in Molau. Ein Dorf wie jedes andere, so scheint es bei der Durchfahrt. Doch der 542-Einwohner-Ort zwischen der Bundesstraße 88, dem Wethautal und dem Tautenburger Wald hat eine „schlafende Prinzessin“ in seiner Mitte. Seit 60 Jahren schlummert die Molauer Kirche im Dornröschenschlaf. Das Dorfleben, auch das...

  • 22.10.19
  • 147× gelesen
FeuilletonPremium
Museumsfest: Zahlreiche Besucher kamen am 5. Oktober nach Bad Frankenhausen, um das 30-jährige Bestehen des Panorama Museums und des Monumentalbildes Werner Tübkes zu feiern.

Bild-Dom der Superlative: 30 Jahre Bauernkriegspanorama in Bad Frankenhausen
Die Sixtina des Nordens

Ein bisschen wie ein Raumschiff thront das Panorama Museum auf dem Nordthüringer Schlachtberg in Bad Frankenhausen. Was sich in dem runden Beton-Bau, im Volksmund aufgrund des Äußeren auch "Elefantenklo" genannt, verbirgt, stammt zumindest aus einer anderen Zeit: das riesige Monumentalbild, an dem der Leipziger Maler Werner Tübke (1929–2004) zehn Jahre lang arbeitete, ist 14 Meter hoch und 123 Meter im Umfang. Über 3 000 Figuren und 75 Schlüsselszenen sind dargestellt, die es zu entdecken gibt....

  • Bad Frankenhausen-Sondershausen
  • 09.10.19
  • 297× gelesen
  • 1
  • 2

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Kultur
  • 22. Oktober 2021 um 14:00
  • Domplatz 7
  • Merseburg

Turm- und Glockenführung

Die acht Läuteglocken des Merseburger Doms bilden eines der bedeutendsten historischen Geläute in Deutschland. Ein Großteil der Glocken stammt noch aus dem 13. bis 15. Jahrhundert. Zum Jubiläum „Geweiht für die Ewigkeit. 1000 Jahre Weihe Merseburger Dom“ erhält das historische Glockengeläut des Merseburger Doms eine neue Glocke. Dank der großzügigen Förderung der Friede Springer Stiftung kann die neue Glocke im Festjahr gegossen und am 1. Oktober, dem historischen Weihetag des Doms, geweiht...

Kultur
  • 22. Oktober 2021 um 16:00
  • Domplatz 7
  • Merseburg

Turm- und Glockenführung

Die acht Läuteglocken des Merseburger Doms bilden eines der bedeutendsten historischen Geläute in Deutschland. Ein Großteil der Glocken stammt noch aus dem 13. bis 15. Jahrhundert. Zum Jubiläum „Geweiht für die Ewigkeit. 1000 Jahre Weihe Merseburger Dom“ erhält das historische Glockengeläut des Merseburger Doms eine neue Glocke. Dank der großzügigen Förderung der Friede Springer Stiftung kann die neue Glocke im Festjahr gegossen und am 1. Oktober, dem historischen Weihetag des Doms, geweiht...

Vortrag
  • 22. Oktober 2021 um 17:00
  • Domplatz 7
  • Merseburg

Wahrer Zauber: Sonderführung zu den originalen Merseburger Zaubersprüchen

Der Merseburger Dom bewahrt einen weltweit einzigartigen Schatz: die Merseburger Zaubersprüche aus dem 10. Jahrhundert. Vom 1. bis 10. Oktober 2021 sind sie exklusiv im Original zu besichtigen. Die magischen Beschwörungsformeln stammen aus vorchristlicher Zeit und erinnern an heidnisch-germanisches Brauchtum. Damals glaubten die Menschen an Wunder und legten große Hoffnung in die Kraft ihrer Worte und den Beistand der Götter. In einer Sonderführung zeigen wir Ihnen unseren größten Schatz und...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.