Corona

Beiträge zum Thema Corona

Aktuelles
Adventsstimmung abgesagt: Der Striezelmarkt auf dem Altmarkt in Dresden mit der Frauenkirche im Hintergrund (ein Foto aus dem Jahr 2019). Auch in diesem Jahr wird es in Sachsen keine Weihnachtsmärkte geben.

Konjunktiv hat Konjunktur
Weihnachtsmärkte unter Druck

Könnte stattfinden, soll eröffnet werden … – sicher ist nichts. Obwohl die Corona-Schutzverordnungen mitunter Märkte erlauben, werden sie vielerorts wie in Sachsen abgesagt. Von Christoph Arens Man kann sich doch nicht vorstellen, dass man auf dem Weihnachtsmarkt steht, Glüh-wein trinkt, und in den Krankenhäusern ist alles am Ende, und man kämpft um die letzten Ressourcen", sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) dem TV-Sender "ntv". Die sächsische Landesregierung hat...

  • 25.11.21
  • 19× gelesen
Aktuelles

"Leichtsinn und Verantwortungslosigkeit"
Impfpflicht: Bischöfe offen für Debatte

Leitende Geistliche begrüßen die Debatte über eine mögliche Impfpflicht. „Es ist gut, dass wir darüber eine gesellschaftliche Diskussion führen“, sagte Sachsens evangelischer Landesbischof, Tobias Bilz. Er könne sich „vorstellen, dass eine Impfpflicht bei der Überwindung der Corona-Pandemie hilft“. Er nehme in Gesprächen wahr, dass eine Impfpflicht „auch eine Entlastung für Unentschlossene sein könnte“, sagte Bilz. Im Hinblick auf eine Impfpflicht müssten aber verschiedene Aspekte sorgfältig...

  • 25.11.21
  • 34× gelesen
  • 3
Service + Familie

Corona
Verband: Kinder brauchen mehr Hilfe beim Lesenlernen

Köln (epd) - Kinder brauchen in der Corona-Pandemie zunehmend Unterstützung beim Lesenlernen. Erst- und Zweitklässler hätten wegen Lockdowns und Homeschooling teilweise kaum lesen gelernt oder Grundlagen wieder verlernt, sagte Margret Schaaf, erste Vorsitzende des Bundesverbands Mentor - Die Lesehelfer e.V., in Köln. «Viele Kinder sind außerdem massiv verunsichert und haben das Zusammenleben in der Gruppe verlernt.» All das führe dazu, dass Lesefreude und Motivation verloren gingen. Die 104...

  • 24.11.21
  • 2× gelesen
Service + Familie

Corona
Hilfspakete gehen meist an Frauen vorbei

Gut gemeint, aber schlecht gemacht: Gewerkschafterinnen kritisieren die Corona-Hilfspakete der Bundesregierung. Die Gleichstellung der Frauen werde durch sie einer neuen Studie zufolge kaum gefördert. Im Gegenteil. Viele der milliardenschweren Corona-Hilfen der Bundesregierung verstärken einer Studie zufolge Schieflagen in der Gleichstellung von Frauen und Männern vor allem auf dem Arbeitsmarkt. Die Analyse zeige, dass 38 Prozent der 108 untersuchten Maßnahmen Männern eher nutzten als Frauen,...

  • 23.11.21
  • 2× gelesen
Service + Familie
Eine schwerkranke Frau in einem Hospiz: Der Deutsche Hospiz- und Palliativ-Verband hat angesichts weiter ansteigender Inzidenzzahlen vor einer erneuten Abschottung Sterbender in der Corona-Pandemie gewarnt.

Corona
Hospiz-Verband: Besuche bei Schwerstkranken ermöglichen

Berlin (epd) -  Der Deutsche Hospiz- und Palliativ-Verband (DHPV) hat angesichts weiter ansteigender Inzidenzzahlen vor einer erneuten Abschottung Sterbender in der Corona-Pandemie gewarnt. «Wir müssen regelmäßige Besuchsmöglichkeiten von Schwerstkranken und Sterbenden gewährleisten - egal in welcher Einrichtung, sei es zu Hause, sei es im Pflegeheim oder im Krankenhaus», sagte der Verbandsvorsitzende Winfried Hardinghaus. Ein würdevolles Sterben in Einsamkeit und ohne die Anteilnahme von...

  • 22.11.21
  • 11× gelesen
Service + Familie

Kinder
Gewalt und Missbrauch häufig Thema beim Beratungstelefon

Wuppertal (epd) -  Das Beratungstelefon für Kinder und Jugendliche «Nummer gegen Kummer» hat während der Corona-Pandemie mehr Gespräche rund um das Thema Gewalt und Missbrauch verzeichnet. 2020 konnten etwa 13 Prozent aller Beratungen am Kinder- und Jugendtelefon und in der Online-Beratung diesem Themenkomplex zugeordnet werden, wie das Beratungsnetzwerk zum «Europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexueller Gewalt» mitteilte. Das seien 2,1 Prozentpunkte mehr...

  • 22.11.21
  • 10× gelesen
Service + Familie
Kinderfahrräder parken vor einer Kita. Die Vergabe von Kitaplätzen könnte durch Computerprogramme einfacher werden, sagen Forscher.

Corona
Diakonie: Kita-Personal ist erschöpft und mürbe

Berlin (epd) - Die Corona-Pandemie stellt die evangelischen Kindertageseinrichtungen in allen Regionen Deutschlands weiterhin vor massive Herausforderungen. Die Fachkräfte seien durch die ständigen Auflagen zum Gesundheits- und Infektionsschutz erschöpft und mürbe, sagte der Bremer Vorsitzende der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder, Carsten Schlepper,  nach einer Mitgliederversammlung des Verbandes in Berlin. Wichtige pädagogische Konzepte könnten schon im zweiten...

  • 11.11.21
  • 12× gelesen
Service + Familie
Ausgang: Wie führt der Weg raus aus der Pandemie, vor allem für Kinder und Jugendliche?

Corona
Caritas: Psychische Corona-Folgen für Kinder nehmen stark zu

Berlin (epd) - Fast jedes dritte Kind leidet nach Angaben der Caritas enorm unter den Folgen der Corona-Pandemie und zeigt psychische Auffälligkeiten. Deshalb forderte der katholische Wohlfahrtsverband den Ausbau unterstützender Angebote, um psychischen Belastungen von Kindern und Jugendlichen entgegenzuwirken. Die Kinder litten an Angst, Einsamkeit, Depressionen, Ess- und Schlafstörungen und Suizidalität, erklärte der Verband. «Viele Kinder sind am Limit - das ist der Corona-Befund der kinder-...

  • 02.11.21
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort

Hoffnung schenken
Großes Fest der kleinen Kunst

An sieben unterschiedlichen Standorten der Evangelischen Stiftung Neinstedt zeigten beim "Großes Fest der kleinen Kunst" Ende September regionale Künstler ihr Können. Sie kommen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater und Kabarett und waren eingeladen, in Neinstedt und an ausgesuchten Außenstandorten der Evangelischen Stiftung aufzutreten. Die Stiftung wollte mit dieser Veranstaltung  Bewohnern,  Mitarbeitenden sowie Angehörigen Freude und Hoffnung angesichts der Einschränkungen in den letzten...

  • 01.10.21
  • 4× gelesen
  • 1
Glaube und AlltagPremium
Ein breiteres Sortiment bietet die Hostienbäckerei nun an, nachdem die Nachfrage nach Hostien 2020 stark gesunken war.

Corona gefährdet die Hostienbäckerei
Oblaten zu Käsekräckern

Kreativ in der Krise: Die Nachfrage nach Abendmahlsoblaten sank in den letzten anderthalb Jahren rapide. Eine Herausforderung für die, die sie herstellen. Ein Besuch in der Dresdner Hostienbäckerei. Von Tomas Gärtner Die Prägung weist den Unterschied aus. Bei glatten handele es sich um schlichte Brothostien aus maschineller Großproduktion, erklärt Petra Kühn. Die mit Kruzifix oder Siegeslamm und diesem matten Glänzen indes verraten Handarbeit – so, wie in der Hostienbäckerei der Dresdner...

  • 23.09.21
  • 3× gelesen
Service + Familie
Nymphensittich Wilhelmine sitzt  im Kleintierhaus des Tierheims in Frankfurt-Fechenheim auf dem Arm von Redakteurin Alexandra Flieth. Hermine ist als Fundtier ins Tierheim gekommen - und wird dort wohl auch bleiben.
3 Bilder

Tiere
Nymphensittich Hermine und die 30 Kaninchen

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland rund eine Millionen mehr Haustiere angeschafft als im Jahr davor. Die Sorge, viele dieser «Corona-Tiere» könnten nun bald wieder abgegeben werden, begleitet die tägliche Arbeit in vielen Tierheimen. Von Alexandra Flieth (epd) Hermine ist ein weiß-grauer Nymphensittich, nur vergisst der kleine Vogel mit der Irokesenfrisur auf dem Kopf das anscheinend manchmal. «Ich glaube, sie denkt, sie ist ein Kaninchen», sagt Sabine Urbainsky, Leiterin des Tierheims...

  • 15.09.21
  • 9× gelesen
Service + Familie

Corona
Gerontologin: Angehörige nie wieder aus Pflegeheimen aussperren

Berlin (epd) - Geimpfte, genesene und getestete Angehörige sollten nach Überzeugung der Gerontologin Adelheid Kuhlmey auch bei einer sich zuspitzenden Corona-Lage in Herbst und Winter weiter Zugang zu den etwa 800.000 Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflegeheime in Deutschland haben. „So etwas wie in der ersten Welle der Pandemie darf sich nie wiederholen“, betonte die Expertin im Gespräch mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Durch die Abschottung der Heime seien neue Risiken für...

  • 14.09.21
  • 3× gelesen
Service + Familie
Mirjam Hentschel (rechts) vom Fjordgestuet Fjellhorn in Friedensdorf mit Katharina Weber auf dem Therapiepferd Gwenda und der Pferdewirtin Marie Heiser. 
Hentschel züchtet gemeinsam mit ihrer Schwester Angie und ihrem Schwager die norwegische Pferderasse und bildet die Tiere aus. Einige Fohlen werden später Therapiepferde sein. Zum Konzept gehören neben der eigenen Fjordpferdezucht und dem therapeutischen Angebot auch Kurse und Lehrgänge für Reiter ohne Handicap.
4 Bilder

Tiere
Unerschütterlich und freundlich

Auf dem Pferderücken raus in die Natur: In der Krise kaufen sich die Leute nicht nur mehr Haustiere, sie suchen auch die Nähe zu Pferden. Ein Besuch auf einem Norweger-Gestüt. Von Stefanie Walter (epd) Mirjam Hentschel betritt die Weide, und sofort umringt sie eine Herde Fjordpferde, Mütter mit ihren Fohlen. «Sie sind so menschenbezogen», ruft Hentschel. Lachend schiebt sie ein Pferd weg, wehrt eine neugierige hellbraune Fellnase ab. Mirjam Hentschel züchtet gemeinsam mit ihrer Schwester Angie...

  • 08.09.21
  • 10× gelesen
Service + Familie
Brigitte von Cube (96) mit ihrer Tochter Ada Schröter im Garten des Brigittenstifts in Barsinghausen bei Hannover. Das Brigittenstift setzt strenge Pandemie-Schutzmaßnahmen um und hat bisher keine Corona-Infektion zu verzeichn​en.
4 Bilder

Corona
«Auf keinen Fall das Virus einschleppen»

Das Altenheim Brigittenstift ist bisher ohne Corona-Fall durch die Pandemie gekommen. Pflegerinnen und Bewohner spornt das an. Hygienepläne werden penibel umgesetzt - auch wenn das Aufwand und Diskussionen mit Angehörigen bedeutet. Von Julia Pennigsdorf (epd) Corona? Brigitte von Cube zieht ihre Augenbrauen hoch. «Wenn Sie mich fragen, wird da zu viel Gewese drum gemacht», sagt die 96-Jährige. Ihre Tochter Ada Schröter lacht. «So ist meine Mutter», sagt sie. «Sie hadert nicht mit Corona. Sie...

  • 07.09.21
  • 80× gelesen
Service + Familie
Damit Kinder nicht wieder zuhause lernen müssen - wie hier im Foto - sollten die Schutzvorkehrungen gegen das Corona-Virus an Schulen  verstärkt werden, fordert  die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie.

Corona
Verband fordert Solidarität für Kinder

Die steigenden Infektionszahlen, gerade auch bei Kindern und Jugendlichen, lassen Familien voller Sorge auf den bevorstehenden Corona-Herbst und -Winter schauen. Die evangelische Arbeitsgemeinschaft Familie (eaf) fordert, die Situation der Familien jetzt mit Nachdruck in den Fokus zu nehmen. „Es kann nicht sein, dass geimpfte Erwachsene in ihren normalen Alltag zurückkehren können, während die Familien mit der weiteren Bewältigung der Pandemiefolgen allein gelassen werden“, so Insa Schöningh,...

  • 03.09.21
  • 6× gelesen
Service + Familie
Video

Video
Altenpfleger fürchten vierte Welle

Frankfurt a.M. (epd) -  Angesichts steigender Inzidenzen wächst in Pflegeheimen die Angst vor der vierten Corona-Welle. Der Schock des vergangenen Winters sitze tief, sagte Natasa Matic, Wohnbereichsleiterin in der Wohn- und Pflegeeinrichtung «Haus Saalburg» der Agaplesion Markus Diakonie in Frankfurt am Main. «Wir haben auch viele Bewohner verloren und das war richtig schwer für viele Mitarbeiter von uns», sagte Matic weiter. Viele hätten sich zurückgezogen und geweint. Die Beschäftigten im...

  • 02.09.21
  • 21× gelesen
Aktuelles

Mitgliederstatistik: Abwärtstrend bei Kirchen hält an
Eine Million weniger

Nach den Skandalen um den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen und den Umgang damit, vor allem im römisch-katholischen Erzbistum Köln, ist es nicht verwunderlich: Die beiden großen Kirchen in Deutschland verlieren weiterhin Mitglieder in Größenordnungen. Mit Reaktionen aus Mitteldeutschland. Von Benjamin Lassiwe Zum 31. Dezember 2020 gehörten noch 20,2 Millionen Menschen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) an. 22,19 Millionen Menschen waren römisch-katholisch. Ein Jahr...

  • 14.07.21
  • 176× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Sonntags bitte öffnen

Es macht Spaß, wieder in eine Modeabteilung gehen zu können, Hose, Kleid oder Bluse aussuchen, anfassen, anprobieren. Von Andrea Seeger Wie lange es so bleiben wird? Niemand weiß es. Was aber die meisten wissen dürften, ist, dass es dem Einzelhandel schlecht geht – nicht nur wegen Corona, aber auch deswegen. Viele Menschen müssen Insolvenz anmelden, sich arbeitslos melden, weil sie über viele Monate nichts verkaufen konnten. Der stationäre Handel war tot. Ein Geschäft nach dem anderen macht...

  • 11.07.21
  • 34× gelesen
  • 1
Service + Familie
Im Mai 2020 besucht ein Mann seine Frau in einem evangelischen Pflegezentrum. Eine Trenn-Plexiglasscheibe ermöglichte Treffen mit ausreichendem Corona-Sicherheitsabstand.

Studie zu Corona-Maßnahmen
Ohne Nutzen für Heimbewohner

Berlin (epd) - Die Corona-Schutzmaßnahmen haben Heimbewohnerinnen und -bewohner nicht geschützt, sondern ihnen sogar vielfach geschadet. Zu diesem Ergebnis kommt der Pflege-Report 2021, den das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) veröffentlicht hat. Dem Bericht zufolge stieg die Sterblichkeit von Heimbewohnern in den ersten beiden Corona-Wellen stark an. Die Isolationsmaßnahmen hätten außerdem bei einer Mehrheit der pflegebedürftigen Menschen zu zusätzlichen gesundheitlichen Problemen...

  • 05.07.21
  • 16× gelesen
Kirche vor Ort
Kleiner Piks, große Diskussion: Lothar Hoffmann (l.) und Manfred Horst (r.) über das Für und Wider der Corona-Impfung. Pfarrer Frank Hiddemann leitet die Fragen der Besucher und der Online-Zuschauer an das Podium weiter.

Corona und Impfen: Ökumenische Akademie Gera lud zum Streitgespräch ein
Krempeln wir die Ärmel hoch?

Lassen wir uns impfen oder nicht? Diesen Disput der Fachleute verfolgten in der Katholischen Kirche St. Elisabeth und im Livestream am 24. Juni in Gera Gäste der Gesprächsreihe „Nach Corona“. Von Elke Lier Der Einladung von Akademieleiter und Moderator Frank Hiddemann waren als Experte Cornelius Borck, Direktor des Instituts für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung der Universität Lübeck sowie die Disputanten Lothar Hoffmann, Urologe und ehrenamtlicher Impfarzt aus Gera und Manfred...

  • 01.07.21
  • 101× gelesen
Kirche vor Ort

Corona
Burgenlandkreis erinnert mit Requiem an Tote

Naumburg (epd) - Zur Erinnerung an die bisherigen Todesopfer der Corona-Pandemie richtet der sachsen-anhaltische Burgenlandkreis am Mittwoch eine musikalische Gedenkveranstaltung aus. Zuvor wird ein Trauermarsch vom Curt-Becker-Platz in Naumburg zum Veranstaltungsort, der evangelisch-lutherischen Stadtkirche St. Wenzel, ziehen, wie das Büro des Landrates in Naumburg ankündigte. Mit dem Requiem werde „trauernden Angehörigen, Freunden, Bekannten und allen, die die Belastungen in der Pflege und im...

  • Naumburg-Zeitz
  • 29.06.21
  • 11× gelesen
Service + Familie
Wegen des Lockdowns wurde im November auch der Seepferdchenkurs des sechsjährigen Anton unterbrochen. Seit Anfang Mai geht es nun weiter.

Wenn das Seepferdchen warten muss

Corona-Folgen: Nach langer Pause starten wieder Schwimmkurse für Kinder. Die DLRG warnt, dass nur noch 41 Prozent der Zehnjährigen sichere Schwimmer sind. Von Michael Ruffert Auf die Plätze, fertig, los.» Auf das Kommando von Schwimmlehrer Sergej Pjatakow stoßen sich vier Jungen und ein Mädchen gleichzeitig vom Beckenrand ab. Mit Schwimmgürteln und wilden Zügen streben sie rasch auf die andere Seite zu. Die siebenjährige Carla liefert sich ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem sechsjährigen Jan und...

  • 27.06.21
  • 10× gelesen
AktuellesPremium
Lebhafter Disput: In der Geraer St.-Elisabeth-Kirche diskutierten Johann Hinrich Claussen (l.), Hans-Joachim Maaz (Mitte) und Interessierte coronakonform miteinander.
2 Bilder

Streitgespräch in Gera
Kein Scherbengericht

"Wir haben keine Pandemie, sondern eine kollektive Angststörung, die politisch und medial gewollt ist.“ Mit dieser These gab der Psychoanalytiker und Buchautor Hans-Joachim Maaz aus Halle seine Vorlage zum Streitgespräch „Normopathie? Psycho- und Kulturanalyse der Gesellschaft nach Corona“. Sein Diskussionspartner, der Berliner Theologe Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), trat ihm als Pfarrer mit Seelsorgeerfahrung entgegen. Von...

  • 16.06.21
  • 107× gelesen
Kirche vor Ort
Aufgeschlagen: Auch Chorproben sind wieder möglich.

Gottesdienst und Corona
Endlich wieder singen!

Darauf haben wohl so gut wie alle seit Monaten gewartet: Im Gottesdienst darf wieder gemeinsam gesungen werden. Von Claudia Crodel Das Landeskirchenamt hat am 8. Juni dazu eine Rundverfügung herausgegeben. Auf der Homepage der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland kann jeder dazu eine Zusammenfassung lesen, bei welcher Inzidenzzahl das Singen und Musizieren wie geregelt ist. Dabei wird auch ein Blick auf die Landesregelungen aller vier Bundesländer geworfen, in denen es EKM-Kirchengemeinden...

  • 16.06.21
  • 55× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.