Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Bernhard-Lichtenberg-Denkmal enthüllt

Berlin (epd) – In Berlin-Charlottenburg ist am Montag auf dem Vorplatz der Katholischen Liebfrauenschule feierlich ein Bernhard-Lichtenberg-Denkmal enthüllt worden. Das Kunstwerk entstand in Zusammenarbeit von Schülern und Lehrern der Schule sowie von Pater Abraham Fischer von der Benediktinerabtei Meschede, wie das Erzbistum Berlin mitteilte. Das Denkmal erinnert an den Dompropst Bernhard Lichtenberg, der sich als Dompfarrer an der Sankt Hedwigskirche (1931–1942) nach den Novemberpogromen...

  • 06.06.19
  • 10× gelesen

Bauhaus-Ausstellung auf der Moritzburg

Halle (epd) – Das Landeskunstmuseum Moritzburg in Halle präsentiert im Bauhausjubiläumsjahr 2019 eine Ausstellung mit Meisterwerken aus internationalen Sammlungen. Unter dem Titel "Bauhaus Meister Moderne. Das Comeback" soll die in der NS-Zeit verloren gegangene Sammlung der Moderne möglichst vollständig rekonstruiert werden. Außerdem würden vom 29. September an auch Gemälde von jenen Malern gezeigt, die zwischen 1919 und 1933 als Meister am Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin lehrten. Zu...

  • 03.06.19
  • 17× gelesen
Der Autor Ngugi wa Thiongo erhielt den
Remarque-Friedenspreis 2019

Remarque-Friedenspreis vergeben

Osnabrück (epd) – Der 15. Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück geht an den kenianischen Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Ngugi wa Thiongo (81). Er bekomme die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung vor allem für seinen Essayband »Dekolonisierung des Denkens«, dessen Texte sich hauptsächlich mit den kulturellen Folgen des Kolonialismus in Afrika beschäftigen, sagte Thomas Schneider, Jurymitglied und Leiter des Erich-Maria-Remarque-Friedenszentrums. Der Preis werde am...

  • 03.06.19
  • 16× gelesen

Thüringer Tourismus setzt auf Bach

Mühlhausen (epd) – Im Chorraum der Mühlhäuser Divi-Blasii-Kirche informiert eine neu installierte Medienstation über das Wirken Johann Sebastian Bachs (1685–1750) in der Stadt und der Region. Zusammen mit einer weiteren Station in der Alten Kanzlei des Rathauses, die an Bachs Anstellung in Mühlhausen in den Jahren 1707/08 erinnert, ist sie Teil der Vorbereitungen des Landes auf das touristische Themenjahr 2020 "Musikland Thüringen", hieß es aus dem für den Fremdenverkehr zuständigen...

  • 03.06.19
  • 11× gelesen

Namen
Namen

Der Theologe Eugen Drewermann wünscht sich den Tod "manchmal gar herbei". Dann wisse er endlich, woran er sei, sagte der 78-Jährige im "Stern". "Ich sehe den Tod als eine Tür, die sich zum Licht öffnet, zu einem Raum der Wahrheit», sagte Drewermann. Aufgrund seiner kritischen Haltung gegenüber der katholischen Amtskirche war ihm 1991 die kirchliche Lehrerlaubnis entzogen worden. Dem folgten ein Predigtverbot und die Suspension vom Priesteramt. Zu seinem 65. Geburtstag trat er aus der...

  • 01.06.19
  • 12× gelesen
Bernd-Lutz Lange: Sternstunden. Begeg­nungen mit besonderen Menschen. ­Aufbau Audio 2019. 79  min, 9,99 €.

Hörbuch: In »Sternstunden« erzählt Bernd-Lutz Lange authentisch, heiter und nachdenklich von besonderen Menschen
Klassische Käuze

Im Sommer wird der Leipziger Kabarettist und Autor Bernd-Lutz Lange 75 Jahre alt. Aus diesem Anlass legt der Aufbau Verlag ein Hörbuch vor – aufgenommen als Livemitschnitt bei einer Lesung im Leipziger academixer-Keller –, in dem Lange sein Publikum mit den Worten begrüßt: »In meinem Alter fängt man ja an, Bilanz zu ziehen. Deshalb geht es heute um einen Blick zurück: Begegnungen mit besonderen Menschen.« Sternstunden eben, die ihm unvergesslich sind; biografisch geordnet anhand seines...

  • 01.06.19
  • 26× gelesen
 Premium
Aus fröhlichen Tagen: Die Auschwitz-Überlebende Roosje Glaser (1914–2000) 1942 bei einem Ausflug mit den Schülerinnen und Schülern ihrer Tanzschule.

Eine unbeugsame Frau

Ausstellung: Gefängnis, Durchgangslager und am Ende Auschwitz – das erlitt die Tänzerin Roosje Glaser. Doch trotzdem blieb sie mutig, tanzte weiter – und rettete sogar ihren Optimismus. Sie war die »Tänzerin von Auschwitz«. Erstmals ist in Deutschland eine Ausstellung über sie zu sehen. Von Martina Schwager Die Jüdin Roosje Glaser (1914–2000) überlebte den Holocaust. Sie war in Auschwitz den medizinischen Experimenten von Josef Mengele ausgesetzt und musste in Birkenau Leichen aus den...

  • 01.06.19
  • 77× gelesen
 Premium
Von der Skizze zum Fenster: Hans-Georg Losert in seiner Werkstatt
2 Bilder

Glas – Licht – Kunst

Glasmalerei: Seit vier Generationen existiert die Werkstatt der Familie Losert in Halber-stadt. Einblicke in ihr vielseitiges Wirken ermöglicht jetzt eine Sonderausstellung im dortigen Schraube-Museum. Von Uwe Kraus Zu seinem 80. Geburtstag zeigt Hans-Georg Losert mit Frau und Sohn die Ausstellung „Werkstatt Losert – artisanes d’art – künstlerische und wissenschaftliche Glastradition in Halberstadt“. In seinem Refugium findet sich heute noch Farbglas aus der Werkstatt des...

  • 01.06.19
  • 24× gelesen
Rohr, Harald: Herzensschätze. Predigten zum Zeitgeschehen, Luther-Verlag Bielefeld, 240 S., ISBN 978-37858-0749-1, 12 Euro

Wegbereiter: Predigten zum Zeitgeschehen von Harald Rohr im Luther-Verlag veröffentlicht
Hoffnungslosigkeit ist keine Option

Der 2016 in Niederndodeleben bei Magdeburg verstorbene frühere westfälische Pfarrer Harald Rohr war einer der kirchlichen Vordenker der Anti-Apartheid-Bewegung, der Friedensbewegung, des Fairen Handels, der Erlassjahrkampagne, Landminenkampagne, Teppichkampagne und vieler anderer Initiativen. Als jahrzehntelanger Berater, Ideengeber, Textschreiber hat er dem Hilfswerk "Brot für die Welt" mit zu dem weltweiten Ansehen verholfen, das es heute genießt. Aus dem bundesweit zweiten...

  • 01.06.19
  • 9× gelesen

Paul-Gerhardt-Wanderweg eröffnet

Lübben (epd) – Berlin und Brandenburg verbindet neuerdings ein rund 140 Kilometer langer Wanderweg mit kirchlichem Hintergrund. Der Paul-Gerhardt-Wanderweg, der von der Berliner Nikolaikirche in den Spreewald führt, wurde am 22. Mai mit einer Andacht in der Lübbener Paul-Gerhardt-Kirche feierlich eröffnet, teilte das brandenburgische Umweltministerium mit. Der Weg führt entlang der drei Wirkungsstätten Paul Gerhardts (1607–1676).

  • 31.05.19
  • 8× gelesen

Schäuble und die Hotelbibel

Berlin (idea) – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat das 25-millionste Exemplar einer Bibel erhalten, die der deutsche Zweig des Internationalen Gideonbundes verbreitet. Überreicht wurde die dreisprachige „Gideonbibel“ am 8. Mai in Berlin. Laut Gideonbund habe der Bundestagspräsident zunächst vermutet, dass es sich bei 25 Millionen um die weltweit verbreitete Anzahl handle. Diese liege aber schon bei über 2,25 Milliarden. Auf die Frage, was er empfinde, wenn er in einem Hotelzimmer...

  • 30.05.19
  • 11× gelesen

Kunstfest feiert »2019 – das Weimar Jahr«

Weimar (epd) – Das Weimarer Kunstfest steht in diesem Jahr unter dem Motto »2019 – das Weimar Jahr«. Auf dem Programm des Festivals für zeitgenössische Künste stehen 22 szenische Projekte, acht Installationen und sieben Konzerte. Zu den Vorhaben zählen auch zehn Uraufführungen und sieben deutsche Erstaufführungen. Das 30. Weimarer Kunstfest findet vom 21. August bis zum 7. September statt. Eröffnet wird das Festival mit der Uraufführung von Nurkan Erpulats sozialer Skulptur »Reichstag...

  • Weimar
  • 27.05.19
  • 14× gelesen
 Premium

Namen
Namen

Der Fernsehmoderator und Erfinder von "Wetten, dass..?", Frank Elstner, glaubt, einen "guten Draht nach oben" zu haben. In einem Interview mit der Wochenzeitung Die Zeit sagte er: "Ich hoffe, dass es irgendetwas gibt, das dieses Wahnsinns-Universum dirigiert und das in den Grundfesten freundlich ist." Der 77-Jährige hatte kürzlich erstmals über seine Parkinson-Erkrankung gesprochen. Er könne sich vorstellen, sagte Elstner, mit fortschreitender Krankheit auf ein Leben nach dem Tod zu hoffen....

  • 26.05.19
  • 10× gelesen

Anke Stelling erhält Hölderlin-Preis

Bad Homburg (epd) – Die Schriftstellerin Anke Stelling erhält den Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg. »Anke Stellings Prosa analysiert auf hoch sensible Weise die Mittelstandsgesellschaft der Gegenwart«, heißt es in der Jurybegründung. Stellings jüngste Romane »Bodentiefe Fenster«, »Fürsorge« und »Schäfchen im Trockenen« bilden eine Trilogie moderner Gemeinschaft. Der Roman »Schäfchen im Trockenen wurde bereits mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2019...

  • 26.05.19
  • 9× gelesen
 Premium
Kompetenz und Leidenschaft: Kirchenmusikdirektor Klaus-Jürgen Teutschbein nach einer Aufführung mit dem Johann-Sebastian-Bach-Ensemble Weimar

Ein Leben für die Chormusik

Vorgestellt: Wenn der emeritierte Kantor Klaus-Jürgen Teutschbein zur Probenarbeit ins Kloster Michaelstein einlädt, reisen viele Absolventen des Kirchenmusikalischen Seminars Halberstadt aus allen Teilen Deutschlands an. Von Uwe Kraus Klaus-Jürgen Teutschbein war eigentlich nie fort. Er wirkte von 1980 bis 1996 als Kirchenmusikdirektor am Halberstädter Dom, leitete das Kirchenmusikalische Seminar und pflegte mit einer Reihe herausragender Aufführungen ein großes Repertoire geistlicher...

  • 26.05.19
  • 30× gelesen

Solidarnosc und die Angst der Stasi

Erfurt (epd) – Die Erfurter Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße zeigt jetzt die Sonderausstellung "Lernt Polnisch – Solidarnosc, die DDR und die Stasi". Die Exposition des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR kann bis zum 18. August im Souterrain besichtigt werden. In deutscher und auch polnischer Sprache verfasst, widmet sie sich nach Angaben der Gedenkstätte denjenigen, die mit Sympathie und Unterstützung auf die Ereignisse 1980/1981 in Polen...

  • 25.05.19
  • 11× gelesen

Neuerscheinung: Kunstraub in Museen diente in der DDR der Devisenbeschaffung
Geklaut, verkauft oder versteckt

Ach, wäre’ ich doch ein Pflasterstein, ich könnte längst im Westen sein.“ Der DDR-Spruch sagt viel über die Art und Weise, in der das Land versuchte, Devisen in Millionenhöhe im westlichen Ausland zu erwirtschaften. Doch widmet sich Klaus Behling in seinem neusten Buch „Auf den Spuren der alten Meister“ nicht historischem Pflaster, sondern er begibt sich auf Spurensuche nach Kunst und Kulturschätzen. Der Ex-DDR-Diplomat recherchierte intensiv zum deutsch-deutschen Kunsthandel. Maß-und...

  • 24.05.19
  • 30× gelesen
 Premium
Blick in den deutschen Pavillon auf der 58. Biennale Venedig.

Stein des Anstoßes

Politische Kunst: In Venedig findet derzeit die 58. Biennale statt. Den deutschen Pavillon hat die Direktorin der Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig, Franciska Zóloyom, kuratiert. Für Aufsehen sorgt die Kunstfigur Natascha Süder Happelmann, die einen Stein als Kopf trägt. Von Sarah Alberti Der deutsche Pavillon in Venedig findet als »Ankersentrum« eine Metapher für die derzeitige Situation von Geflüchteten in Europa. Er thematisiert deren Selbstorganisation und hinterfragt die...

  • 24.05.19
  • 11× gelesen

»Ars moriendi« in Luthers Sterbehaus

Eisleben (epd) – In Luthers Sterbehaus in Eisleben ist seit Mittwoch eine Sonderausstellung unter dem Titel »Ars Moriendi – Ein zeitgenössischer Blick« zu sehen. Präsentiert werden die Werke von 13 Künstlerinnen aus Halle, Leipzig, Berlin und Potsdam, wie die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt in Wittenberg mitteilte. Die Ausstellung, die bis zum 3. November zu sehen sein wird, fragt nach der Bedeutung des Themas Tod und Sterben in der Gegenwart und in der heutigen Kunst. Heute sei...

  • 23.05.19
  • 14× gelesen
Szene aus dem in Sachsen zu sehenden israelischen Stück »You Happy Puppet« von Gili Reich.

Theaterfest zu Israel: Das Theaterfestival »Off Europa« zeigt in diesem Jahr Theater- und Tanzproduktionen aus dem Heiligen Land
Die Welt ist nicht schwarz-weiß

Von Tobias Prüwer Israel war einfach mal dran«, sagt Kurator Knut Geißler. »Das Land, seine Theaterkunst interessierte mich.« Auch wenn immer einmal Gastspiele touren, weiß man hierzulande wenig über israelische Theaterhandschriften. Das soll sich nun ändern. Drei Jahre lang hat sich Geißler mehr als 160 israelische Produktionen angeschaut und gesiebt. Sein seit 1992 in Leipzig stattfindendes »Off Europa«-Festival ist zum sachsenweit spannendsten Festival für die dramatische Gegenwartskunst...

  • 23.05.19
  • 21× gelesen
"Haus des Volkes" in Probstzella

Tagung: Probstzella und das Bauhaus
Alfred Arndt – ein Bauhausmeister in der Provinz

Probstzella (red) - Im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung, werden neue Erkenntnisse über das Wirken des Meisters am Dessauer Bauhaus Alfred Arndt und zum größten Ensemble von Bauten eines Bauhausmeisters in Thüringen, dem von ihm fertiggestellten Haus des Volkes mit zugehörigen Freianlagen sowie dem Garagenbau vorgestellt und diskutiert. Dabei soll auch die Rolle Alfred Arndts im Netzwerk der Bauhäusler in den 1930er-Jahren zur Sprache kommen. Als Ehrengast wird der Sohn von Alfred und...

  • 21.05.19
  • 26× gelesen

Britischer Thronfolger beeindruckt von Thomanerchor und musikalischem Erbe

Royaler Besuch in Leipzig: Bei ihrer Deutschlandreise haben der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Gattin, Herzogin Camilla (Foto), am 8. Mai Leipzig besucht. In der Thomaskirche lauschten sie einem exklusiven Konzert des weltberühmten Thomanerchors. Rechts hinter den königlichen Hoheiten sitzen Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und seine Lebensgefährtin Annett Hofmann. Thomaskirchenpfarrerin Britta Taddiken sagte nach dem Besuch über den beeindruckten Prinz...

  • 19.05.19
  • 35× gelesen
 Premium
2 Bilder

Bläsertreffen an der Elbe

Landesposaunenfeste sind wie Familientreffen. So kommen nach längerer Pause mehr als 400 Bläser vom 24. bis 26. Mai in Schönebeck zusammen. Von Renate Wähnelt Angst, Gastgeber für viele Menschen zu sein, haben die Schönebecker nicht. Und gute Voraussetzungen außerdem. So traf der Wunsch der Bläser nach einem Landesposaunenfest auf das Angebot des Kirchenkreises Egeln mit dem bereits bewährten Veranstaltungsort Schönebeck an der Elbe. „Die großen Feierlichkeiten wie das...

  • 19.05.19
  • 20× gelesen

Verleger Friedrich Hänssler starb mit 92

Holzgerlingen (epd) – Der Verleger Friedrich Hänssler ist nach kurzer Krankheit im Alter von 92 Jahren gestorben. Hänssler hatte seinem gleichnamigen Verlag mit der Einspielung des kompletten Werks von Johann Sebastian Bach auf 172 CDs zu internationalem Ruhm verholfen. Der studierte Theologe und Musikwissenschaftler trat 1951 in den Verlag ein, den sein Vater 1919 gegründet hatte. Die Leitung übernahm der Sohn 1958 und führte das Haus 13 Jahre lang als reinen Musikverlag weiter. Großen Erfolg...

  • 19.05.19
  • 12× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.