Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Feuilleton

Gesucht: Bilder aus dem Revolutionsjahr

Erfurt (red) – Die Stiftung Ettersberg ruft dazu auf, private Fotoalben und -archive auf Fotos aus der Zeit der Friedlichen Revolution 1989 zu durchforsten. Gesucht werden Bilder, die spektakuläre wie unspek­takuläre Einblicke in das »Wendejahr« mit seinen Veränderungen in Thüringen zeigen. Ziel ist es, am 4. Dezember in der Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße in Erfurt in einer Fotoausstellung die Gefühle von 1989 lebendig werden zu lassen. Einsendungen per Post an die Gedenk- und...

  • Landeskirche Anhalts
  • 31.01.19
  • 4× gelesen
Feuilleton

Lutherbibel 2017 bleibt Bestseller

Stuttgart (epd) – Die zum 500. Reformationsjubiläum erschienene Lutherbibel 2017 bleibt ein Bestseller. Seit sie im Oktober 2016 auf den Markt kam, wurde sie mehr als 670 000-mal verkauft, 173 000-mal davon im Jahr 2018, wie die Deutsche Bibelgesellschaft am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Inzwischen hätten auch mehr als 250 000 Menschen die kostenlose App mit der Lutherübersetzung für Smartphones und Tablets heruntergeladen. Im Internet stehe der Text zudem frei zugänglich zur...

  • 31.01.19
  • 1× gelesen
Feuilleton

Digitalisierung für Händel

Magdeburg (epd) – Der Komponist Georg Friedrich Händel (1685 bis1759) ist im Händel-Haus in Halle nun auch digital zu erleben. Am Donnerstag startete das »Händel-WLAN« und ein neuer barrierefreier Museums-Guide, der Gäste künftig durch die Ausstellungen führt, wie das Wirtschaftsministerium in Magdeburg mitteilte. Der Aufbau des kostenlos nutzbaren, schnellen Drahtlos-Internets wurde mit rund 51 000 Euro gefördert. Stiftungsdirektor Clemens Birnbaum sagte, mit dem »Händel-WLAN« sei es...

  • 31.01.19
  • 1× gelesen
Feuilleton Premium

»Jauchzet dem Herrn«: Der Kammerchor Stuttgart präsentiert eine Auswahl der besten geistlichen Chormusik Mendelssohns
Stilsicher und klangvoll

Ein 210. Geburtstag ist eigentlich kein großes Jubiläum. Dennoch feiert das auf Chormusik spezialisierte Label Carus in diesem Jahr, wenn sich der Geburtstag Felix Mendelssohn Bartholdys zum 210. Mal jährt, den berühmtesten aller Gewandhauskapellmeister mit einer Doppel-CD, die unter dem Titel »Jauchzet dem Herrn, alle Welt« Höhepunkte aus dessen vielschichtigem geistlichem Chorschaffen präsentiert – und damit aus Werken, die zumeist schon in Berlin für die dortige Kirchenmusik entstanden. Die...

  • 31.01.19
  • 4× gelesen
Feuilleton Premium

Darwin oder Wallace?

Evolution: Neue Forschungen zeigen, dass nicht Charles Darwin, sondern Alfred R. Wallace die Evolutionstheorie entwickelt hat. Der Schriftsteller Anselm Oelze hat darüber einen Roman geschrieben. Ein Gespräch mit ihm über die Geheimnisse der Schöpfung, Ruhm und Gerechtigkeit. Herr Oelze, wie sind Sie auf Wallace gestoßen? Anselm Oelze: Das würde ich selbst gerne wissen. Er kam eher zu mir, als dass ich zu ihm kam. Ganz am Anfang stand die Idee, ein Sachbuch zu schreiben über Paare in der...

  • 31.01.19
  • 4× gelesen
Feuilleton Premium

Rückkehr jüdischer Bücher

Jüdische Kultur: Der auf jüdische Themen spezialisierte Verlag Hentrich & Hentrich ist von Berlin nach Leipzig gezogen. Das ist mehr als eine bloße Adressänderung. Es wurde zu einem politischen Statement. Ein Gespräch mit Verlagschefin Nora Pester über die Rückkehr jüdischer Bücher nach Leipzig. Vor einhundert Jahren war die Leipziger jüdische Gemeinde die sechstgrößte Deutschlands. In der Stadt gab es 13 Synagogen, vier Bethäuser und zehn Vereine, die die unterschiedlichen...

  • 24.01.19
  • 1× gelesen
Feuilleton Premium

Klingende Toleranz: Beeindruckende Rekonstruktion eines Leipziger Synagogenkonzertes von 1926
Klangvoller Einblick ins Judentum

Am 14. März 1926 fand in der Leipziger Gemeindesynagoge Gottschedstraße ein Benefizonzert »zum Besten der Wohlfahrtspflege innerhalb der Israelitischen Religionsgemeinde« statt. Leipziger Bürger und Gäste aller Konfessionen waren eingeladen, sich mittels der Musik zu begegnen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. Dieses Anliegen schlug sich auch in der Programmgestaltung nieder: Werke von Bach, Händel, Corelli und Mendelssohn- Bartholdy standen neben Kompositionen von Salomone...

  • 24.01.19
  • 25× gelesen
Feuilleton Premium

Hasswellen im Netz zurückweisen

Frankfurt a.M. (epd) – Der Filmemacher und Autor Alexander Kluge hält es für wichtig, dass bei Hassreden und Empörungswellen im Internet Gegenöffentlichkeit geschaffen wird. »Wenn der Shitstorm dort arbeitet, lohnt es sich, für Gegendarstellung zu sorgen«, sagte der 86-Jährige dem Evangelischen Pressedienst (epd). »Wenn alle passiv sitzen bleiben und beeindruckt sind, sind die Shitstorms allmächtig und beliebig. Den aufrechten Gang zu lernen unter Verhältnissen des Netzes, fordert eine zweite...

  • 24.01.19
  • 0× gelesen
Feuilleton Premium

Ilsenburg: In der Klosterkirche wird eine große Orgel eingebaut
Erster Ton erklang zum Christfest

Hier hat die Päpstin gestanden, erinnern sich Ilsenburger an die Filmaufnahmen zum gleichnamigen Spielfilm in der Klosterkirche St. Peter & Paul. Sie sind gekommen, weil an der gleichen Stelle nun eine Königin Platz gefunden hat, eine Orgel, die Königin der Instrumente. »Wir haben versprochen: Zu Weihnachten 2018 erklingt der erste Ton, und das passiert heute«, freut sich am 27. Dezember 2018 Rainer Schulze, ehrenamtlicher Vorsitzender des Klosterstiftungsvorstands. Es kamen so viele...

  • 17.01.19
  • 14× gelesen
Feuilleton Premium
»Sicherheitshinweise« für den Weihnachts-Gottesdienst: Mit diesem humorvollen Kurzvideo landete das Bistum Essen einen Publikumserfolg auf dem Internetkanal »Youtube«. Eine Stewardess erklärt darin die wichtigsten Dinge eines Weihnachts-Gottesdienstes.

So geht ökumenisch

Gemeinsam glauben: Folgt man dem neu erschienenen »Ökumeneknigge«, ist die evangelisch-katholische Begegnung eine schwierige Kiste. Überall lauern Fettnäpfchen. Doch die Ökumene braucht keine Benimmratgeber, sondern mehr Humor. Ein Internetvideo aus Essen zeigt einen besseren Weg. Von Olaf Schmidt Ökumene tut nicht weh, sondern uns allen gut«, sagte der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm 2017 anlässlich der Verleihung des Ökumenischen Preises der Katholischen Akademie in Bayern...

  • 17.01.19
  • 23× gelesen
Feuilleton Premium

Salvador Dalí: In Görlitz und Zittau sind rund 300 Werke des Künstlers zu sehen – auch zu biblischen Themen
Surrealistische Traumwelten

Das Kulturhistorische Museum Görlitz und die Städtischen Museen Zittau widmen dem spanischen Maler Salvador Dalí (1904–1989) ein gemeinsames Ausstellungsprojekt. Rund 300 Werke des Surrealisten sind vom 1. Februar an in Görlitz und Zittau zu sehen, wie das Görlitzer Museum mitteilte. Die Grafiken und Illustrationen stammten aus der Privatsammlung von Helmut Rebmann. Die zweiteilige Ausstellung steht unter dem Titel »Salvador Dalí. Grafische Traumwelten«. Die originalen Druckgrafiken der...

  • 17.01.19
  • 29× gelesen
Feuilleton

Bauhaus-Ausstellung zu Ida Kerkovius

Apolda (red) – Zum 100. Bauhaus-Jubiläum 2019 widmet sich das Kunsthaus Apolda Avantgarde der Malerin, Zeichnerin und Weberin Ida Kerkovius (1879–1970), die ihr Studium am Weimarer Bauhaus im Wintersemester 1920/21 begann. Mit etwa 70 Aquarellen, Kohlezeichnungen, Pastellen sowie Ölgemälden aus den Jahren 1908 bis 1970 zeigt das Kunsthaus einen repräsentativen und farbenfreudigen Querschnitt durch das Schaffen von Ida Kerkovius, von der Alexej von Jawlensky sagte: »Sie ist ganz Kunst«.

  • 17.01.19
  • 7× gelesen
Feuilleton Premium

Loest-Preis 2019 für Schädlich

Leipzig (epd) – Der sächsische Schriftsteller Hans Joachim Schädlich wird mit dem diesjährigen Erich-Loest-Preis der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit 10 000 Euro dotiert und wird am 24. Februar in Leipzig übergeben. Die Jury wolle mit Schädlichs Auszeichnung vor allem dessen Anfang 2018 erschienenen Roman »Felix und Felka« würdigen, so die Stiftung. Das Buch über die letztlich vergebliche Flucht des deutsch-jüdischen Malers Felix Nussbaum und dessen...

  • 17.01.19
  • 3× gelesen
Feuilleton Premium

Drei neue Museen zum Bauhausjubiläum

Berlin (epd) – Zum 100-jährigen Bauhausjubiläum 2019 gibt es bundesweit insgesamt rund 600 Veranstaltungen. Es entstehen drei neue Museen in Weimar, Dessau und Berlin. In den neuen Häusern soll künftig Bauhaus-Geschichte mit teilweise noch nie gezeigten Objekten präsentiert werden. So wird am 6. April im Weimar das neue bauhaus museum weimar eröffnet. Auf 2 225 Quadratmetern Ausstellungsfläche soll der Neubau ausreichend Raum für die einzigartige Bauhaus-Sammlung der Klassik Stiftung Weimar...

  • 17.01.19
  • 2× gelesen
Feuilleton Premium

Magdeburg: Sammlung für die Paradiesorgel

Die Kraft vieler Orgel-Freunde möchte der Verein Domorgeln Magdeburg bündeln, um die Paradiesorgel im nördlichen Querschiff sanieren zu können. Ein erster Aufruf fruchtete bereits und setzte ein Crowdfunding (eine gemeinschaftliche Geldsammlung) in Gang. Noch bis zum 11. Februar läuft die Aktion für die 1969 erbaute Orgel, deren Gehäuse dringend erneuert werden muss. Zudem stehen Arbeiten an Pfeifen und Registern an, um sie spielbar zu erhalten. Auf 350 000 Euro werden die Arbeiten...

  • 10.01.19
  • 5× gelesen
Feuilleton Premium

Sonderausstellung: Archäologisches Landesmuseum in Brandenburg zeigt Kachelöfen der Reformationszeit
Bekenntnis und Behaglichkeit

Brandenburgs archäologisches Landesmuseum präsentiert zurzeit eine Sonderausstellung über Kachel­öfen der Reformationszeit. Unter dem Titel »Bekenntnis und Behaglichkeit« werde der Frage nachgegangen, wie die Reformation auf Ofenkacheln dargestellt wurde, welcher Vorbilder sich die Kachelhersteller bedienten und welche Wirkungen die Bildnisse hatten, teilte das Museum in Brandenburg an der Havel mit, das unweit der nördlichen Region der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland liegt. Die...

  • 10.01.19
  • 4× gelesen
Feuilleton
Naumburger Schnitzaltar: Den Mittelpunkt bildet Anna Selbdritt

Heimkehr: Nach 100 Jahren ist ein Naumburger Altarretabel zurück im Dom
Altar verbindet Naumburg und Erfurt

Das Angermuseum Erfurt kaufte im Jahre 1915 von der Naumburger Othmarsgemeinde einen Altar, der wohl ursprünglich aus dem Bestand des Naumburger Doms stammte und 1699 der neu gebauten Kirche St. Othmar übereignet wurde. Den Mittelpunkt des zweiflügligen Schnitzaltars bildet die stehende Anna Selbdritt (selbtritt: altes Wort für »zu dritt«). Sie trägt ihre Tochter – eine kindlich wirkende Mutter Maria – auf dem einen sowie das Jesuskind auf dem anderen Arm. Links und rechts neben ihr befinden...

  • 10.01.19
  • 40× gelesen
Feuilleton

Lucas-Cranach-Preis viermal verliehen

Wittenberg (epd) – Die Lutherstadt Wittenberg hat am Freitag den Lucas-Cranach-Preis 2019 verliehen. Vier Preisträger wurden ausgewählt, darunter mit dem Künstler Yadegar Asisi erneut ein Sonderpreisträger, wie die Stadtverwaltung mitteilte. In der Kategorie »Arbeit im Ehrenamt« wird die Deutsch-Russländische Gesellschaft geehrt. Sie gründete sich 1992, um Kindern zu helfen, die die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl 1986 überlebt hatten. Daraus habe sich ein interkultureller Austausch...

  • Wittenberg
  • 10.01.19
  • 22× gelesen
Feuilleton Premium
Kann gut mit Worten umgehen: Christoph Kuhn

Sprache vor Verfall bewahren

Christoph Kuhn ist den Lesern der Kirchenzeitung durch seine Glossen zur Sprache bekannt, die 2015 auch in dem Buch »Total okay und genau« im Wartburg Verlag erschienen sind. Seit fast 30 Jahren ist er freier Schriftsteller. Angela Stoye sprach mit ihm über seine Arbeit zwischen Sprachgebrauch und Sprachpflege. Herr Kuhn, was fällt Ihnen beim Zeitunglesen oder Nachrichtenhören auf? Kuhn: Dass Sprache teilweise verroht und dass harte Kraftausdrücke salonfähig geworden sind. Trotzdem habe ich...

  • 10.01.19
  • 8× gelesen
Feuilleton Premium

Das Pfarrerdasein vor der Reformation
Gequält von neun Teufeln

Unter der blumigen, Neugier weckenden Überschrift »Der Pfarrer, seine Köchin und weitere Teufel, die ihn quälen« hat der renommierte sächsische Landeshistoriker Enno Bünz ein Büchlein verfasst, das, wie der Untertitel ausweist, »vom Alltag der Geistlichen in Thüringen vor der Reformation« berichtet. Mit der Überschrift ist auf eine vielgelesene Satire des Spätmittelalters, die »Epistola (Brief) vom Elend der Pfarrer«, Bezug genommen. Sie schildert den Alltag eines Pfarrgeistlichen als eine Art...

  • 10.01.19
  • 6× gelesen
Feuilleton

Preisträger des Kulturerbe-Projektes

Salzwedel (G+H) – Mit dem Projekt »Sharing Heritage« (Gemeinsames Erbe) verfolgte die Europäische Kommission im vergangenen Jahr das Ziel, dass sich die Bewohner des Kontinents besser kennen lernen und erfahren, wie nah sie einander sind. Als bundesweites ökumenisches Projekt seitens der Kirchen war das Kulturbüro des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit der Wander-Ausstellung »Bei Deinem Namen genannt: Maria und Nikolaus« beteiligt. Bei einem über Facebook verbreiteten...

  • 07.01.19
  • 3× gelesen
Feuilleton Premium
Tradition: Die Sternsinger erinnern zu Epiphanias an die Heiligen Drei Könige. Unser Foto entstand im Dom zu Trier.

Das Licht kommt in die Welt

Aus der Legende von den Heiligen Drei Königen hat sich durch die Sternsinger eine fantastische Hilfsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Von Christian Feldmann In den Tagen um Dreikönig ziehen die »Sternsinger« von Haus zu Haus, über verschneite Felder und durch stille Dörfer. Doch der romantische Brauch täuscht. Denn an Epiphanie, »Erscheinung des Herrn«, wie das Fest im kirchlichen Kalender heißt, geht es gar nicht so sehr um den Auftritt der Könige (oder Weisen oder Sterndeuter,...

  • 07.01.19
  • 4× gelesen
Feuilleton Premium
Sucht das Heilige in der Kunst: Der Leipziger Maler Michael Triegel in seinem Atelier.

Angermuseum Erfurt: Umfangreiche Werkschau des »Papst-Malers« Michael Triegel
Im Malen zum Glauben gefunden

Die repräsentative Schau wird bis 17. Februar präsentiert und zeigt neben 76 Gemälden auch zahlreiche Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken Michael Triegels. Für ihn bedeutet die Rückkehr in die alte Heimat sehr viel, da er das traditionsreiche Museum schon als Mitglied eines Erfurter Zeichenzirkels besucht hat. Am 22. Januar wird er die Besucher selbst durch die Schau führen. Durch seine Porträts von Papst Benedikt XVI. gelangte er zu einiger Bekanntheit. Die Zeit der mächtigen Altäre ist...

  • 07.01.19
  • 57× gelesen
Feuilleton

Fontane-Jahr mit 150 Veranstaltungen
Ehrung eines großen Autors

Mit rund 150 Veranstaltungen will Brandenburg den 200. Geburtstag des märkischen Dichters und Schriftstellers Theodor Fontane (1819–1898) in diesem Jahr feiern. Das Jubiläumsprogramm mit Kultur, Bildung und Wissenschaft werde am 30. März 2019 in Neuruppin eröffnet und bis zum 30. Dezember 2019 andauern, kündigte Brandenburgs Kulturministerin Martina Münch (SPD) in Potsdam an. Geplant seien Ausstellungen, Workshops und Projekte in ganz Brandenburg. Dabei werde ein besonderer Schwerpunkt auf...

  • 07.01.19
  • 9× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus