Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Kirche vor Ort

Skulpturen »Märkische Impressionen«

Wörlitz (red) – Unter dem Titel »Märkische Impressionen« wird am 12. Mai um 11 Uhr in der Petrikirche eine Ausstellung eröffnet. Sie zeigt Holzskulpturen des Bildhauers Hans-Ulrich Kittelmann aus Wilhelmshorst im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Zu sehen sind seine Werke bis zum 31. Juli.

  • Landeskirche Anhalts
  • 10.05.19
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Akademie zeigt Ausstellung zum NSU

Wittenberg (red) – In der Evangelischen Akademie wird am 2. Mai, 19 Uhr, die Ausstellung »Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen« eröffnet. Sie wurde 2012 und 2013 im Auftrag des Instituts für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung erstellt und setzt sich mit den Verbrechen des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds in den Jahren 1999 bis 2011 sowie der gesellschaftlichen Aufarbeitung nach dem Auffliegen der Terrorgruppe im November 2011...

  • 02.05.19
  • 11× gelesen
Feuilleton

Ausstellung in Leipzig zum Bauhaus

Leipzig (epd) – Den Zeugnissen und Verbindungen des Bauhauses nach Sachsen widmet das Leipziger Grassi-Museum für Angewandte Kunst eine Sonderausstellung. Die Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der berühmten Künstlerschmiede trägt den Titel »Bauhaus_Sachsen« und ist bis 29. September zu sehen.

  • 30.04.19
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Glaskunst-Schau geht auf Wanderschaft

Dessau-Roßlau (red) – Für die Ausstellung »Lichtung Leipzig« in der Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau haben sich rund 900 Menschen interessiert. Die Schau mit Glasmalerei der Gegenwart von Leipziger Künstlern ist am Ostersonntag zu Ende gegangen. Initiatoren waren die Landeskirche Anhalts, der Anhaltische Kunstverein und die Stadt Dessau-Roßlau. Von Anfang Juli bis Mitte September werden die Exponate im »Glass Heritage Center« in der polnischen Stadt Krosno im Karpatenvorland und...

  • Landeskirche Anhalts
  • 28.04.19
  • 8× gelesen
Feuilleton Premium
Bienen und Kirche: Für Jeanette Zippel (Foto unten) passt dies ausgezeichnet zusammen. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sie sich mit den besonderen Insekten und schuf für die Kirche in Roldisleben viele Skulpturen, Bilder und Möglichkeiten des Innehaltens, wie diese Waben-Sessel.

Bienenkönigin im Glockenturm

Roldisleben: Jeanette Zippel macht aus Wachs, Papier und Holz mehr als nur Kunst. Ihre Ausstellung »Bienenlicht« ist eine Hommage an die Schöpfung. Bis zum 7. Juli ist sie in der Bienen-Garten-Kirche zu sehen. Von Constanze Alt Bienenlicht« heißt die Ausstellung der Künstlerin Jeanette Zippel, die derzeit in der zum Kirchspiel Rastenberg gehörenden Kirche St. Peter und Paul zu Roldisleben zu sehen ist. Die Vernissage am 13. April eröffnete zugleich auch das Projekt Bienen-Garten-Kirche...

  • 27.04.19
  • 18× gelesen
Feuilleton








Die Reformation auseinandernehmen: Spielerisch ist eine Auseinandersetzung mit Luthers Lebenswelt in Torgau, der Residenz­stadt und dem politischen Machtzentrum der Reformation, möglich.

Nicht nur für die Generation Christenlehre: Ausstellung über den Reformator und sein Leben
Martin zum Mitmachen

Von Thorsten Keßler Es luthert im Evangelischen Jugendbildungszentrum Wintergrüne. Es luthert wieder, um genau zu sein, denn die Ausstellung »Mensch Martin – Hut ab!« war bereits vor drei Jahren zu Gast in Torgau. Jetzt ist die Schau über Martin Luther und Katharina von Bora dauerhaft eingezogen unter das Dach der ehemaligen Superintendentur. Die Ausstellung kommt aus der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, aus dem Kirchenbezirk Leisnig-Oschatz. Konzipiert und umgesetzt wurde...

  • 26.04.19
  • 16× gelesen
Kirche vor Ort

Geschichte: Ausstellung im Dom

Merseburg (epd) – Im Dom ist bis zum 28. April die Wanderausstellung »Gott.Macht.Zukunft« zur Gründung des Erzbistums Magdeburg vor 1 050 Jahren zu sehen. Auf acht Tafeln werden Persönlichkeiten der Kirchengeschichte vorgestellt und die Entwicklungen bis zur Gegenwart beleuchtet. Zwei Vitrinen mit persönlich ausgewählten Objekten von Bischof Gerhard Feige und der Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, ergänzen die Tafeln. Ab 1. Mai ist die Ausstellung in...

  • 21.04.19
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort
Künstlerischer Zugang zum Thema Extremismus: Noch sind die großformatigen Arbeiten der Projektteilnehmer im Lager versteckt, die unter Anleitung von Sabine Währisch vom Johannes-Falk-Projekt entstanden sind.

Arnstadt: Arbeiten des Johannes-Falk-Projekts vorgestellt
„Extremismus“ aus Pappmaché

Arnstadt (red) - Ein Vierteljahr lang haben sich Beschäftigte des Johannes-Falk-Projekts mit Themen wie Extremismus, Toleranz, Demokratie in unserer Gesellschaft befasst, haben Projektstunden abgehalten, in der Bibliothek recherchiert und schließlich ihre Erkenntnisse künstlerisch umgesetzt. Am 17. April stellen sie die Arbeiten in ihren Räumen des Verkehrserziehungszentrums im Jonastal der interessierten Öffentlichkeit vor. Pappmaché, Styropor und ganz viel Farbe kamen bei den...

  • 16.04.19
  • 19× gelesen
Feuilleton
Blick in die Ausstellung: Zitronenbäumchen verleihen der Yoko-Ono-Ausstellung eine frühlingshafte Friedhofsstimmung.

Fluxus für Frieden

Zeitgenössische Kunst: Unter dem Titel »PEACE is POWER« zeigt das Museum der bildenden Künste in Leipzig Arbeiten der Künstlerin Yoko Ono – von den 1960er-Jahren bis heute. Die 86-jährige zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der Fluxus-Bewegung, die die schöpferische Idee dem eigentlichen Kunstwerk vorzieht. Von Sarah Alberti Es riecht nach Frühling in der dritten Etage des Museums der bildenden Künste. Aus Holzkisten wachsen Zitronenbäumchen, zum Teil noch mit Blüten, manche tragen...

  • 15.04.19
  • 29× gelesen
Feuilleton

Neues Bauhaus-Museum in Weimar eröffnet

Mit einem Festakt ist am vergangenen Freitag in Weimar das neue Bauhaus-Museum eröffnet worden. Es bietet nunmehr Platz für die angemessene Präsentation der mehr als 1 000 Objekte aus der Geschichte der Kunstschule von ihrer Gründung im April 1919 in Weimar bis zu ihrer Vertreibung nach Dessau im Jahre 1925. Mit dem Museumsneubau wird auch ein »Quartier der Moderne« in Weimar Wirklichkeit. Dazu zählt das Neue Museum, dessen Ausstellung »Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900« ebenfalls...

  • Weimar
  • 12.04.19
  • 26× gelesen
Feuilleton
Nach 500 Jahren zurück: Maria.

Maria: Drei Ausstellungen widmen sich der wichtigsten Frauengestalt des Christentums
Marienstadt Wittenberg

Von Corinna Nitz Nachdem Wittenberg im Jahre 2015 Lucas Cranach d. J. mit einer Landesausstellung gefeiert hatte, folgt nun die zentrale Frauengestalt des Christentums: Maria. Ab 13.  April ist ihr die Sonderausstellung »Verehrt. Geliebt. Vergessen. Maria zwischen den Konfessionen« der Stiftung Luthergedenkstätten gewidmet. Laut Stiftungsdirektor Stefan Rhein werden zwei Etagen im Augusteum, dem Vordergebäude des Lutherhauses, bespielt. Etwa 120 Exponate, darunter Schnitzplastiken und...

  • 11.04.19
  • 52× gelesen
Kirche vor Ort

Geschichte: Schau über Kaßberg-Gefängnis

Halle (red) – Der wechselvollen, aber immer leidbehafteten Geschichte des Chemnitzer Kaßberg-Gefängnisses widmet sich eine Ausstellung, die noch bis zum 5. Mai in der Gedenkstätte Roter Ochse zu sehen ist. In den Jahren 1876/77 als Königlich-Sächsische Gefangenenanstalt erbaut, wurde das Kaßberg-Gefängnis im Nationalsozialismus Tatort der Entrechtung und Unterdrückung. Auch in der Zeit der sowjetischen Besatzungsherrschaft und während der SED-Diktatur wurden hier politisch Verfolgte...

  • 08.04.19
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort
Ausstellungskurator Holger Zaunstöck mit einer neu erworbenen Grafik des Stiftungsschülers Wilhelm Krieg

Jahresprogramm widmet sich aktuellem Phänomen und weist in die Zukunft
Krise und Aufbruch in Franckes Stiftungen

Von Claudia Crodel Komm mit – wohin? Ein Jahresprogramm über Krise und Aufbruch« – so ist das Jahr 2019 in den Franckeschen Stiftungen überschrieben, das vom 22. bis 24. März traditionell mit der Francke-Feier eröffnet wird. Seit mehr als 15 Jahren wählen die Stiftungen ein Thema für ihr wissenschaftliches und kulturelles Programm und schlagen damit eine Brücke von der eigenen Geschichte zu gegenwartsbezogenen Debatten. »Das diesjährige Thema ist aus dem Wissen entstanden, dass Francke sein...

  • 22.03.19
  • 10× gelesen
Feuilleton

Dom präsentiert »Best of Bach«

Berlin (epd) – Der Berliner Dom präsentiert seit 8. März Highlights aus der ständigen Ausstellung des Bachhauses Eisenach sowie seiner Sonderausstellungen der vergangenen zehn Jahre. Themen sind unter anderem die Suche nach dem echten Porträt Johann Sebastian Bachs (1685–1750) und nach dem wahren Klang des Barock-Komponisten, teilten die Veranstalter mit. Es ist die mittlerweile siebte Frühjahrsausstellung des Bachhauses Eisenach über den Komponisten im Kaiserflur des Berliner Doms. Sie steht...

  • 15.03.19
  • 11× gelesen
Feuilleton Premium
Farbenfroh: Das Gemälde »Leben« von Dorothea Brandt

Moderne Ikonenmalerei: Exposition von Dorothea Brandt im Landeskirchenamt
Die Menschen stehen im Mittelpunkt

Im Erfurter Collegium maius, dem Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), ist bis zum 30. April die Ausstellung »Immanenz – Transzendenz« zu sehen. Sie zeigt moderne Ikonenmalerei von Dorothea Brandt und kann wochentags zwischen 10 und 16 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. Die Künstlerin aus Meiningen präsentiert aktuelle Arbeiten aus den zwei verschiedenen Serien »Immanenz« und »Transzendenz«, die alle auf der Technik der Ikonenmalerei...

  • 15.03.19
  • 29× gelesen
Feuilleton Premium
Heimatkunde in Ölfarben: Alexej von Jawlenskys »Landschaft bei Oberstdorf« (Öl auf Malkarton, 1912) entstammt der Sammlung des Kohleforschers Karl Ziegler, der mit seiner Frau lange Zeit in Halle lebte.

Die Stille im Lärm der Zeit

Das Kunstmuseum Moritzburg in Halle präsentiert zurzeit hochkarätige Werke des Expressionismus und der klassischen Moderne. Es ist wieder eine Ausstellung, die überregionale Beachtung finden wird. Von Claudia Crodel Die Werke stammen aus der Sammlung des Naturwissenschaftlers und Nobelpreisträgers Karl Ziegler und seiner Ehefrau Maria, die zu den bedeutendsten Privatsammlungen dieser Epoche in Deutschland gehört. Zu sehen sind Blumenbilder und Landschaften, Tier- und Menschendarstellungen...

  • 02.03.19
  • 50× gelesen
Feuilleton

Ladies first« im Händel-Haus

Halle (epd) – Das Händel-Haus in Halle hat anlässlich des 334. Geburtstages von Georg Friedrich Händel (1685–1759) am 23. Februar eine neue Ausstellung eröffnet. Die Schau beleuchtet die Biografien von Frauen im Umfeld des Komponisten, dessen Opernwelt faszinierende Frauengestalten wie die Zauberin Alcina, die Göttin Semele oder die schöne Pharaonin Cleopatra prägen. Doch in der Realität des 18. Jahrhunderts waren die Probleme, mit denen Frauen zu kämpfen hatten, vielschichtig. Händels Mutter...

  • 01.03.19
  • 22× gelesen
Feuilleton

Ausstellung erinnert an Grenztote

Magdeburg (epd) – Im Landtag von Sachsen-Anhalt in Magdeburg wird seit 20. Februar eine Ausstellung unter dem Titel »An der Grenze erschossen. Erinnerung an die Todesopfer des DDR-Grenzregimes in Sachsen-Anhalt« gezeigt. Auf elf Tafeln informiert sie bis 27. Februar über das Grenzregime an der innerdeutschen Grenze und listet erstmals alle bekannten Todesfälle mit sachsen-anhaltischem Bezug auf. Eine Begleitbroschüre gibt Auskunft über die Methoden der wissenschaftlichen Recherche und nennt...

  • 21.02.19
  • 38× gelesen
Kirche vor Ort Premium

Jüdisches Museum in Halberstadt wird erneuert
Zufallsfund und Glücksfall

Wir wollen das Buch erzählen lassen«, erklärt Jutta Dick bei der Entgegennahme eines Fördermittelbescheids an die Moses Mendelssohn Akademie (MMA) Halberstadt. 217 000 Euro bringt Sachsen-Anhalts Kulturstaatssekretär Gunnar Schellenberger (CDU) mit. Damit soll die Dauerausstellung des Berend-Lehmann-Museums erneuert werden. Das Buch, von dem MMA-Direktorin Dick spricht, liegt gewellt, staubig und an manchen Stellen lawede vor ihr. Ein Geschäftsbuch etwa aus dem Jahre 1740, gefunden bei der...

  • 07.02.19
  • 8× gelesen
Feuilleton

Verlängerung für »Ich bin Mathilde«

Quedlinburg (red) – Die Ausstellung zum 1050. Todesjahr der Heiligen Mathilde wird wegen der guten Besucherresonanz bis 17. März 2019 verlängert. Die aktuelle Schau »Ich bin Mathilde« nimmt seit September 2018 Königin Mathilde, Gattin von Heinrich I., in den Blickpunkt. Sie zeigt, dass Mathilde viel mehr war als nur die Frau an der Seite des Königs. Sie spielte unter anderem eine bedeutende Rolle bei der Gründung und Führung des Quedlinburger Damenstiftes. Die Ausstellung befindet sich in der...

  • 31.01.19
  • 68× gelesen
Kirche vor Ort

Ausstellung zum Herbst 1989

Marienborn (epd) – Die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn begleitet den 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution und der Öffnung der innerdeutschen Grenze in diesem Jahr mit Veranstaltungen und Ausstellungen. Zum Auftakt wird vom 13. Januar bis zum 31. März die Wanderausstellung »Herbst 1989 in Magdeburg« gezeigt. Sie zeigt den Verlauf der Friedlichen Revolution in Magdeburg anhand einer Chronologie der regionalen Ereignisse im Herbst 1989. Dabei werde an den Mut vieler Magdeburger...

  • 17.01.19
  • 1× gelesen
Kirche vor Ort

Ausstellung »Mütter des Grundgesetzes«

Jena (epd) – An vier »Mütter des Grundgesetzes« erinnert seit 7. Januar eine Ausstellung in der Friedrich-Schiller Universität Jena. Elisabeth Selbert, Helene Weber, Frieda Nadig und Helene Wessel sorgten nach Angaben der Hochschule im Jahr 1949 im Parlamentarischen Rat mit dafür, dass die Gleichstellung zwischen Mann und Frau verfassungsrechtlich im Grundgesetz verankert wurde. Ihre politischen Karrieren begannen sie in der Weimarer Republik. Die Ausstellung erinnert auch an die Anfänge und...

  • 10.01.19
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Junge Künstler

Neudietendorf (G+H) – In den Räumen des Pädagogisch-Theologischen Instituts (PTI) in Neudietendorf ist eine neue Ausstellung zu sehen. Gezeigt werden die Werke von elf Nachwuchskünstlern im Alter zwischen 9 und 16 Jahren aus der Region Erfurt. Zustande kam die Schau über eine Kooperation mit der Erfurter Malschule, die in diesem Jahr geschlossen wurde. Ziel der Zusammenarbeit soll es sein, so Ekkehard Steinhäuser vom PTI, das künstlerische Wissen der Malschule in die Fortbildungsarbeit des PTI...

  • 16.12.18
  • 4× gelesen
Feuilleton

Von Einhörnern und Drachentötern

Eine Vorstellung des von Frömmigkeit und tiefer Religiosität geprägten Mittelalters erhalten Besucher in der Ausstellung »Von Einhörnern und Drachentötern – Mittelalterliche Kunst aus Thüringen«, die seit Mitte November in der Mühlhäuser Marienkirche zu sehen ist. Durch die Anordnung wert - voller Altäre, Skulpturen und Gemälde in gotischer Architektur wird der Eindruck eines reich ausgestatteten mittelalterlichen Kirchenraumes erlebbar. Wie die Mühlhäuser Museen mitteilten, ist die Schau mit...

  • Mühlhausen
  • 28.11.18
  • 4× gelesen