Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Zeitreise: Tintenzeichnungen geben Einblick in das Leben und Wirken des Komponisten. Moderne Technik ermöglicht den Besuchern aber auch, interaktiv mitzuspielen.

Multimediale Ausstellung
Erlebnisort: Bach in Weimar

Dass Goethe und Schiller in Weimar wirkten und hier das Bauhaus gegründet wurde, ist allgegenwärtig. Weniger bekannt ist, dass hier Johann Sebastian Bach fast zehn Lebensjahre verbrachte. Mit dem neu geschaffenen Erlebnisort „Bach in Weimar“ gibt es jetzt eine multimediale Ausstellung, die über die Tätigkeitsfelder des Komponisten in der Stadt informiert. Er war dort in jungen Jahren gleich zwei Mal am fürstlichen Hof angestellt. Weilte er 1703 für nur sechs Monate als Lakai und Musiker in...

  • Weimar
  • 16.10.19
  • 22× gelesen
»Deutschstunde« (Regie: Christian Schwochow) ist aktuell in den Kinos zu sehen.

Siegfried Lenz »Deutschstunde«: Die Neuverfilmung übersetzt den Klassiker in eine starke Bildsprache
Drama von Pflichterfüllung und Verantwortung

Siegfried Lenz’ berühmter Roman »Deutschstunde«, ist schon einmal 1971 verfilmt worden. Was hat Regisseur Christian Schwochow dazu bewogen, es nach 48 Jahren noch einmal zu wagen? Der Film fokussiert sich ganz auf das universelle Drama von untertäniger Pflichterfüllung und individueller Verantwortung. Damit bietet er bei aller detailgenauen, düsteren Zeit- und Milieubeschreibung eine politisch höchst aktuelle Interpretation. Festgemacht wird sie besonders an den Beziehungen dreier Menschen...

  • 13.10.19
  • 42× gelesen
 Premium
Intensive Probenarbeit: Der Chor bei Vorbereitungen für das Musical "Josef", das 2017 erklang.

Adonia: Neues Musical "Isaak – so sehr geliebt"
Eine Erfolgsgeschichte

Vom 16. bis 19. Oktober werden 70 Jugendliche in Volkenroda, Erfurt, Eisenach und Schmalkalden das Musical „Isaak“ aufführen. Als Organisator und Projektpartner fungiert die christliche Jugendorganisation "Adonia" mit Sitz in Karlsruhe, die bundesweit Freizeiten und Camps für Musical-Aufführungen durchführt. "Wenn Kinder in sicherem Umfeld ihre Fähigkeiten entdecken und Gottes Liebe erfahren, wenn Teens ihren Platz auf der Bühne des Lebens finden und sich angenommen fühlen, wenn...

  • Erfurt
  • 10.10.19
  • 23× gelesen
 Premium
Museumsfest: Zahlreiche Besucher kamen am 5. Oktober nach Bad Frankenhausen, um das 30-jährige Bestehen des Panorama Museums und des Monumentalbildes Werner Tübkes zu feiern.

Bild-Dom der Superlative: 30 Jahre Bauernkriegspanorama in Bad Frankenhausen
Die Sixtina des Nordens

Ein bisschen wie ein Raumschiff thront das Panorama Museum auf dem Nordthüringer Schlachtberg in Bad Frankenhausen. Was sich in dem runden Beton-Bau, im Volksmund aufgrund des Äußeren auch "Elefantenklo" genannt, verbirgt, stammt zumindest aus einer anderen Zeit: das riesige Monumentalbild, an dem der Leipziger Maler Werner Tübke (1929–2004) zehn Jahre lang arbeitete, ist 14 Meter hoch und 123 Meter im Umfang. Über 3 000 Figuren und 75 Schlüsselszenen sind dargestellt, die es zu entdecken gibt....

  • Bad Frankenhausen-Sondershausen
  • 09.10.19
  • 34× gelesen
 Premium
Friedrich Nietzsche: Der Philosoph auf dem Krankenlager, Ölskizze von Hans Olde von 1899.

Woran Gott gestorben ist

Philosophen-Geburtstag: Vor 175 Jahren wurde Friedrich Nietzsche geboren. Von ihm stammt der berühmt-berüchtigte Satz »Gott ist tot!«. Was hat er damit gemeint? Von Helmut Heit Am 15. Oktober 1844, vor 175 Jahren, wurde der wohl berühmteste Philosoph Mitteldeutschlands, Friedrich Nietzsche, im Pfarrhaus in Röcken bei Naumburg geboren. Nietzsche entstammt einer Familie protestantischer Amtsträger und als Kind nannte man ihn wegen seiner Frömmigkeit den »kleinen Pastor«. Heute ist er vor...

  • 09.10.19
  • 29× gelesen

Praxisorientiert: Edition Peters legt eine Kritische Ausgabe des »Clavier-Büchlein für Anna Magdalena Bach« vor
Alte Noten in neuem Gewand – für Bach-Fans

Im Jahr 1721 heiratete eine 20-jährige, am Köthener Hof beschäftigte Sängerin den Kapellmeister Johann Sebastian Bach. Das »Clavier-Büchlein«, das Bach seiner neuen Frau Anna Magdalena im Jahr 1722 schenkte und dann später 1725 um ein noch schmuckvolleres und umfangreicheres ergänzte, bietet einen faszinierenden Einblick in die einzigartige Bach-Familie. Richard Batka hatte im Jahr 1906 das Notenbüchlein in einer hübschen Ausgabe herausgegeben, doch seit Erscheinen des entsprechenden Bandes im...

  • 06.10.19
  • 21× gelesen

Weinbau in Zeiten des Klimawandels
Es werde Humus

Winzer David Klenert aus dem mittelbadischen Kraichtal baut seine Reben so an, dass der Boden im Weinberg mehr Humus bildet und mehr Kohlendioxid binden kann: «Ich will die Böden fitmachen für den Klimawandel.» Deutsche Winzer könnten sich eigentlich über die Erderwärmung freuen. «Wir sind die einzigen in der Landwirtschaft, die teilweise vom Klimawandel profitieren», sagt David Klenert. Die Qualität der Weine sei in den vergangenen 20 Jahren viel besser geworden. Dennoch fühlt sich Klenert...

  • 05.10.19
  • 11× gelesen
 Premium
Alte Sprache: Simone Hanna spricht für eine »Aschenputtel«-Filmproduktion ihren Text in Aramäisch ein.
2 Bilder

Lebendiges Aramäisch

Biblische Sprache: Filme und Hörspiele auf Aramäisch sind Mangelware. Nun haben Mitglieder der christlichen Volksgruppe in Speyer den Text eines Grimm-Märchens aufgenommen. Aramäisch ist eine der ältesten Sprachen der Welt – und wird kaum noch gesprochen. Von Florian Riesterer De ilono de mihaz, de ilono de mënfas w madrili lbu e afire«: Die Worte, die Lilyana be Isa spricht, klingen fremd – und doch wirkt der Singsang seltsam vertraut. Kein Wunder: Mit »Aschenputtel« ist im Tonstudio...

  • 05.10.19
  • 10× gelesen
5 Bilder

Gewusst wer...
Menschen der Woche

Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck erhält den Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. Mit reichem Erfahrungsschatz, politischem Scharfsinn und Herzenswärme lote Gauck bis heute die Spannungsfelder der Freiheit aus, erklärte die Stiftung ihre Wahl. Mit dem Ehrenpreis der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis gewürdigt werden neben Gauck außerdem die kolumbianische Umweltaktivistin Paula Caballero und der britische Musiker Mick Hucknall. Die Preise werden am 22. November in...

  • 05.10.19
  • 38× gelesen

"Romantik in Farben"
Heinrich Heine - Caspar David Friedrich - Orgeln der Romantik

Im Kurs "Romantik in Farben" werden Vorträge von Walter Martin Rehahn, Dozent für kirchliche Kunst, zu "Kreuz im Gebirge" und "Mönch am Meer" - Caspar David Friedrich und die Malerei der deutschen Romantik, und von Christoph Hellmich, Pfarrer i.R., zu Religion und Witz bei Heinrich Heine, und von Martin Schulze, "Fahrradkantor" zu den Orgeln der Romantik angeboten. Außerdem ist "Die Winterreise" in Dichtung von Wilhelm Müller und Vertonung von Franz Schubert zu hören. Es gibt des weiteren...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 01.10.19
  • 19× gelesen
Farbiges Großaufgebot: Opernchor und Statisten des Anhaltischen Theaters Dessau

Uraufführung: Wassily Kandinskys »Violett« im Anhaltischen Theater in Dessau
Ein alle Sinne betörendes Gesamtkunstwerk

Zwischen Weltkulturerbe, spiegelnden Glasfassaden und edlem Design fällt es manchmal schwer, die Radikalität der Bauhauszeit heute noch nachzuvollziehen. Im Umfeld des Jubiläums, das derzeit eine große Zahl hochkarätiger Veranstaltungen nach Dessau-Roßlau bringt, zeigte hingegen die Berliner Tanztheatertruppe »Nico and the Navigators« in »Verrat der Bilder« hintersinnig die Möglichkeiten technischer Innovation auf: In kleinen Gruppen bewegte sich das Publikum mit Augmented-Reality-Brillen durch...

  • 30.09.19
  • 18× gelesen
 Premium
Botschafter und Vermittler: Das Ensemble 1684 hat sich auf die Werke Johann Rosenmüllers spezialisiert.

Blumen für die Ohren

Musikalisches Gedenken: Das Ensemble 1684 feiert die Musik Johann Rosenmüllers in seiner Geburtsstadt Oelsnitz im Vogtland. Von Markus Berger Nicht wenige Leser und Leserinnen werden fragen: Wer ist Johann Rosenmüller? Eingeweihten gilt der Barockkomponist, der um 1619 in Oelsnitz im Vogtland das Licht der Welt erblickte, schon lange als Tonschöpfer ersten Ranges, sogar als Wegbereiter der modernen Kirchenmusik. Über Rosenmüllers Kindheit und Jugend ist kaum etwas bekannt, sein Name...

  • 30.09.19
  • 15× gelesen

Schreibwerkstatt
Freies und biographisches Schreiben

Schreiben ist kreativer Ausdruck und Selbsterfahrung gleichermaßen. Von der Annäherung an das Thema über die Wahl der Ausdrucksmittel bis hin zu Schreibtechniken ist das Schreiben ein individueller Prozess. Dennoch folgt das Schreiben wie jede Kunst bestimmten handwerklichen Regeln. In diesem Seminar lernen Sie Techniken und Methoden kennen, um den kreativen Prozess zu befördern und mit Ihrem Text gewünschte Wirkung zu erreichen. Während des Seminars werden Sie fachlich kompetent vom...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 30.09.19
  • 31× gelesen
 Premium
Modernster Sternenprojektor der Welt: Das Modell IX „Universarium“ von Carl Zeiss Jena wurde 2006 mit einer Ganz-kuppel-Laserbild-Projektionsanlage ausgestattet. Diese projiziert ein nahtloses Kuppelbild mit einer erheblich verbesserten Farb- und Kontrastdarstellung.

50 Jahre Mondlandung: Musik von Siegfried Fietz, Urknall-Vortrag und Filmprojektion
Space Sinfonie im Planetarium

Zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung offerieren die Kirchen in Jena im Rahmen der Aktion "Ökumenische Schöpfungszeit" außergewöhnliche Angebote. So wird unter dem Motto „Big Steps“ am 29. September um 18.30 und 20.30 Uhr zu Aufführungen ins Jenaer Planetarium eingeladen. Zu hören ist die „Space Sinfonie“ von Siegfried Fietz, Songwriter, Komponist, Musikproduzent und Wegbegleiter des Apollo-15-Astronauten James B. Irwin. Dazu kommen Originalaufnahmen der Apollo-15-Mission mit Kommentierung...

  • Jena
  • 27.09.19
  • 49× gelesen
 Premium
A-cappella-Gesang: Das 1992 gegründete Ensemble "Singer pur" gastierte bisher in 60 Ländern.

Thüringen: Güldener Herbst präsentiert Wiederentdeckungen
Klingende Archiv-Schätze

Das Festival Alter Musik in Thüringen "Güldener Herbst" widmet sich in diesem Jahr den Zusammenhängen von Musik und Dynastien. Zwei spannungsreiche Bereiche stehen im Vordergrund: Einerseits Herrscherdynastien, die Kunst und Musik zur Repräsentation und Machtdarstellung nutzten. Andererseits Musikerfamilien, deren Einfluss und Verzweigung von dynastischem Ausmaß war. Diese thematische Stringenz ist ein Markenzeichen des Festivals, das bereits seine 21. Ausgabe erlebt. Hierbei ist deutlich die...

  • 27.09.19
  • 10× gelesen

Arnstadt
Marienstift-Direktor stellt neuen Roman vor

Arnstadt (red) – Der Direktor des Marienstifts, Pfarrer Andreas Müller, hat einen Roman vorgelegt. „Die Leute vom Marienstift“ heißt die Geschichte über eine fiktive Familie, die innerhalb von 100 Jahren die Geschicke des Marienstifts und des Landes erlebt, prägt und erleidet. Am 26. September, 17 Uhr, wird Müller in der Kapelle der Fachklinik für Orthopädie aus seinem Roman lesen. Andreas Müller, Jahrgang 1958, ist seit 2009 Direktor im Marienstift. In seiner Freizeit ist er als Autor tätig....

  • 25.09.19
  • 30× gelesen
Die Domkantorei Merseburg und die Staatskapelle Halle führten  das romantische Oratorium „Moses“ von Max Bruch gemeinsam im Merseburger Dom auf.

Kirchenmusik
Romantisches Oratorium „Moses“ von Max Bruch im Merseburger Dom

Von Stefan Mücksch Die etwa 160 Mitwirkenden konnten sich nach der Aufführung des Oratoriums "Moses" über tosenden Applaus freuen. Seit langer Zeit bereiteten sich die Choristen auf das Konzert am 15. September im Rahmen der Merseburger Orgeltage vor. Dieses hochromantische Werk wird nur sehr selten aufgeführt und stellt für alle Mitwirkenden eine besondere Herausforderung dar. Ausführende waren die Domkantorei Merseburg, der Sächsische Kammerchor, Solisten (Martin Petzold – Tenor, Andreas...

  • Merseburg
  • 24.09.19
  • 54× gelesen
Aktuell in den Kinos: »Und der Zukunft zugewandt« mit Alexandra Maria Lara, Robert Stadlober, Barbara Schnitzler und Peter Kurth

Sehenswert
Totgeschwiegene Wahrheit

Der Film erzählt die Geschichte der deutschen Kommunistin Antonia Berger (Alexandra Maria Lara). Sie wird im sibirischen Workuta zusammen mit ihrer Tochter Lydia seit zwölf Jahren zu Unrecht gefangen gehalten. Beim Versuch ihres ebenfalls inhaftierten Mannes, Lydia heimlich zu besuchen, wird dieser erschossen. Das alles erfährt der Kinobesucher in einem Vorspann, ehe die eigentliche Geschichte von drei deutschen Kommunistinnen beginnt, die sich mit ihrer Ankunft in Fürstenberg/Oder (dem...

  • 22.09.19
  • 23× gelesen
 Premium
Die Sanierung schreitet voran: Das Pfarrrhaus in Porschendorf (l.). Rechts: G. A. Homilius 1782, Stich von Ch. L. Seehaus

Fast vergessener Meister

Musikgeschichte: Über das Leben des Komponisten Gottfried August Homilius (1714–1785) ist wenig bekannt. Der Ort, wo er seine Kindheit verbrachte, wird jetzt saniert – das Pfarrhaus in Porschendorf Von Tomas Gärtner Alles, was von Gottfried August Homilius geblieben zu sein scheint, ist seine Musik. Mehr als 60 Motetten, 180 Kantaten, Oratorien, neun Passionsmusiken und viele weitere Werke für Chor und Orgel hat der Musiker hinterlassen. Bis heute gehören sie zum festen Repertoire von...

  • 21.09.19
  • 7× gelesen
4 Bilder

Siegerprojekt "Der Wanderer"
Ausstellungseröffnung in Eisenach

Am Freitagnachmittag eröffneten  Landesbischof Friedrich Kramer und Superintendent Ralf-Peter Fuchs in der Eisenacher Nikolaikirche ein Kunstprojekt unter dem Motto „Mit Judenhass vergiftet – Versuch einer Entgiftung im Protestantismus“.  Es war das Siegerprojekt einer Ausschreibung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) um die Nachwirkungen der antijudaistischen Arbeit des sogenannten Entjudungsinstitutes in Eisenach bis in die heutige Zeit hinein zu reflektieren. Das Projekt...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 20.09.19
  • 76× gelesen

100 Jahre Kantorei Schmölln
Kirchenmusik mit langer Tradition

Mit einem Festwochenende begeht die Kantorei Schmölln am 21. und 22. September ihr 100-jähriges Bestehen. Die Wurzeln der Kirchenmusik lassen sich dort jedoch bis ins 16. Jahrhundert verfolgen. Die Namen der hier wirkenden Kantoren sind seit dem Jahr 1569 ununterbrochen überliefert. Ebenso ist für Schmölln (Kirchenkreis Altenburger Land) die Tradition der Adjuvantenmusik seit dem 17. Jahrhundert nachweisbar. Diese Adjuvanten waren in der Regel angesehene (männliche) Bürger der Stadt, welche...

  • Altenburger Land
  • 18.09.19
  • 49× gelesen
Thoma-Adofo, Manuela: Auf dem Weg, den niemand kennt. Eine Sterbebegleiterin mit Herz und Humor erzählt, München, Kösel, 189 S., ISBN 978-3-46637-233-1, 17 Euro

»Auf dem Weg, den niemand kennt«: Manuela Thoma-Adofo über ihre Arbeit als Sterbebegleiterin
Ich komme, um zu leben

Auf die Frage, warum sie als junge Frau begann, sich mit dem Unausweichlichen zu beschäftigen, antwortet Manuela Thoma-Adofo: Sie wolle mehr leisten, »als Dinge zu tun und Werte anzuhäufen«, die nur ihr und ihrem Kontostand zugutekämen. Thoma-Adofo ist eine vielseitige Frau, sie schreibt Bücher, macht Filme, modelt und hält Vorträge. Vor allem aber ist die Leipzigerin seit mehr als 20 Jahren ehrenamtliche Hospizhelferin. Jetzt hat sie ein Buch darüber geschrieben. »Ich, die Hospizhelferin,...

  • 15.09.19
  • 78× gelesen
 Premium
Erst mit der Dunkelheit kommt der Glanz: Bauhausmuseum Dessau bei Nacht.

Black Box Bauhaus

Dessau hat eine neue Ausstellungshalle für seine Bauhaussammlung. Die Architektur kann aber nicht völlig überzeugen. Von Ilka Hilger Kurz vor der Eröffnung spiegeln sich Wolken in der Glasfassade. Touristen drücken die Nasen an dunkle Scheiben. Da leuchtet nichts im neuen Dessauer Bauhausmuseum. Der Einblick ist schwer, erst mit der Dunkelheit kommt der Glanz, und das einstige Versprechen von der Durchlässigkeit erfüllt sich ein wenig. Dessau hat seit dem 8. September seine neue...

  • Dessau
  • 14.09.19
  • 28× gelesen
 Premium
Ein Dorf auf der Bühne: Etwa 2 300 von 5 200 Oberammergauern werden auch im kommenden Jahr wieder an den Passionsspielen beteiligt sein.

Passionspiel in Oberammergau
Leserreise der Kirchenzeitung

Ausnahmezustand alle zehn Jahre: Das weltweit erfolgreichste Laienspiel geht zurück auf ein Pest-Gelübde aus dem Jahr 1633. Erstmals spielt im kommenden Jahr ein Oberammergauer muslimischer Herkunft eine Hauptrolle. Von Markus Springer Ein strahlender Herbsttag im Gebirge vergangenes Jahr: Gerade haben die Oberammergauer in einem ökumenischen Gottesdienst ihr Gelübde erneuert: Sie werden auch 2020 wieder das Passionsspiel vom »Leiden, Sterben und Auferstehen unseres Herrn Jesus...

  • 09.09.19
  • 128× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.