Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

Feuilleton
Bewegte Linien: Sebastian Muhrs Fenster für die Kirche in Altjeßnitz

Alte Kirchen, neue Kunst

Ausstellung: Am 9. März eröffnet in der Orangerie der Anhaltischen Gemäldegalerie Dessau die Ausstellung »Lichtung«. Sie zeigt Glasmalereien, die Leipziger Künstler für Kirchen entworfen haben. Von Britt Schlehahn Damit rückt eine Kunstform in den Blick, der traditionell eher wenig Beachtung geschenkt wird. Und es funktioniert: Zeitgenössische Glasmalerei und alte Kirchen passen erstaunlich gut zueinander. Gerhard Richter hat es vorgemacht: 2007 schuf der weltberühmte Maler im Kölner...

  • 07.03.19
  • 7× gelesen
Feuilleton

Namen
Namen

Bei einem der Schlussgottesdienste des Deutschen Evangelischen Kirchentages am 23. Juni in Dortmund wird die Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Altenburger Land, Kristin Jahn, predigen. Parallel zum Schlussgottesdienst im »Sig­nal Iduna Park«, dem früheren Westfalenstadion, feiert Jahn auf der Seebühne im Westfalenpark einen Gottesdienst. Die Theologin und promovierte Literaturwissenschaftlerin erhielt 2011 den Bonner ökumenischen Predigtpreis in der Kategorie »Beste...

  • 03.03.19
  • 11× gelesen
Feuilleton Premium
Heimatkunde in Ölfarben: Alexej von Jawlenskys »Landschaft bei Oberstdorf« (Öl auf Malkarton, 1912) entstammt der Sammlung des Kohleforschers Karl Ziegler, der mit seiner Frau lange Zeit in Halle lebte.

Die Stille im Lärm der Zeit

Das Kunstmuseum Moritzburg in Halle präsentiert zurzeit hochkarätige Werke des Expressionismus und der klassischen Moderne. Es ist wieder eine Ausstellung, die überregionale Beachtung finden wird. Von Claudia Crodel Die Werke stammen aus der Sammlung des Naturwissenschaftlers und Nobelpreisträgers Karl Ziegler und seiner Ehefrau Maria, die zu den bedeutendsten Privatsammlungen dieser Epoche in Deutschland gehört. Zu sehen sind Blumenbilder und Landschaften, Tier- und Menschendarstellungen...

  • 02.03.19
  • 16× gelesen
Feuilleton Premium
Christfried Brödel, geboren 1947 in Elsterberg, studierte zunächst Mathematik in Leipzig. Musikalisch prägte ihn in dieser Zeit Thomaskantor Hans-Joachim Rotzsch (links) .
Da ihm eine akademische Laufbahn als Mathematiker aus politischen Gründen verwehrt wurde, wechselte Brödel 1984 als Kirchenmusiker zur Landeskirche Sachsen, wo er zunächst als Landessingwart und später als Direktor an der Kirchenmusikschule Dresden arbeitete. Seit 1981 leitet er die »Meißner Kantorei«.

Gotteslob im Sozialismus

DDR-Kirchenmusik: Wer sich für das kirchenmusikalische Leben in der DDR interessiert, kommt an Christfried Brödels Buch »Unter Kreuz, Hammer, Zirkel und Ährenkranz« nicht vorbei. Von Michael v. Hintzenstern Christfried Brödel, Jahrgang 1947, hat eine Doppelbegabung. Der promovierte Mathematiker war in verschiedenen Forschungsinstituten tätig, bevor er 1981 zur Kirchenmusik wechselte. Bis zu seiner Emeritierung 2013 wirkte er als Rektor und Professor für Chorleitung an der Hochschule für...

  • 02.03.19
  • 12× gelesen
Feuilleton
CD: Thomaner­chor ­Leipzig, Gotthold Schwarz: Bach – Cantatas BWV
33, 17, 99; ­Accentus Music 2018, 19 €.

Drei Bach-Kantaten mit dem Thomanerchor unter Leitung von Gotthold Schwarz sind als CD bei Accentus Music erschienen
Frisch und wunderbar durchlässig

Fast unbemerkt erschien zu Beginn dieses Jahres eine »Cantatas« betitelte CD mit den Thomanern, Solisten und dem Sächsischen Barockorchester, aufgenommen unter der Leitung von Gotthold Schwarz. Es ist die erste CD, die Schwarz als Thomaskantor mit dem berühmten Knabenchor eingespielt hat. Ausgewählt wurden drei Kantaten, die Johann Sebastian Bach zwischen 1724 und 1726 komponiert und in Leipzig zur Aufführung gebracht hat. Es gehörte zu den Aufgaben des Thomaskantors, an jedem Sonn- und...

  • 01.03.19
  • 32× gelesen
Feuilleton

Ladies first« im Händel-Haus

Halle (epd) – Das Händel-Haus in Halle hat anlässlich des 334. Geburtstages von Georg Friedrich Händel (1685–1759) am 23. Februar eine neue Ausstellung eröffnet. Die Schau beleuchtet die Biografien von Frauen im Umfeld des Komponisten, dessen Opernwelt faszinierende Frauengestalten wie die Zauberin Alcina, die Göttin Semele oder die schöne Pharaonin Cleopatra prägen. Doch in der Realität des 18. Jahrhunderts waren die Probleme, mit denen Frauen zu kämpfen hatten, vielschichtig. Händels Mutter...

  • 01.03.19
  • 10× gelesen
Feuilleton

Zahl der Woche
3 Millionen Kinder

leben nach Angaben des Paritätischen Gesamtverbandes in Suchtfamilien. Damit wächst in Deutschland rund jedes sechste Kind mit mindestens einem suchtkranken Elternteil auf. Diese Kinder litten unter der Alkohol- oder Drogensucht ihrer Eltern, so der Vorsitzende des Paritätischen Gesamtverbandes, Rolf Rosenbrock. Dabei belaste die Kinder nicht nur die Krankheit selbst, sondern auch die Stigmatisierung und Tabuisierung der Erkrankung ihrer Eltern. »Es ist an der Zeit, dieses stille Leiden...

  • 01.03.19
  • 2× gelesen
Feuilleton

»Witbooi-Bibel« zurückgegeben

Stuttgart (epd) – Die »Witbooi-Bibel«, die nach mehr als hundert Jahren an Namibia zurückgegeben wird, ist die Familienbibel des namibischen Volkshelden Hendrik Witbooi (um 1830–1905). Sie kam 1902 an das Stuttgarter Linden-Museum. Witbooi war während der deutschen Kolonialzeit einer der wichtigsten Anführer der Nama-Gruppen. Durch Missionare war er christlich erzogen worden. Das in der Nama-Sprache verfasste Neue Testament enthält handschriftliche Anmerkungen von Witbooi. Wahrscheinlich wurde...

  • 01.03.19
  • 14× gelesen
Feuilleton

Kirchliches Filmfestival ehrt Wim Wenders

Recklinghausen (epd) – Das Kirchliche Filmfestival Recklinghausen verleiht dem Regisseur Wim Wenders einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Die Auszeichnung wird Wenders am 24. März bei der Vorstellung seines Filmes »Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes« überreicht. Der Preis würdige Wenders facettenreiches Werk, das den Menschen und die Menschlichkeit in den Vordergrund rücke, erklärte der Arbeitskreis »Kirche & Kino« des evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen und des katholischen...

  • 28.02.19
  • 4× gelesen
Feuilleton

Evangelischer Preis für Autorin Nora Krug

Göttingen (red) – Mit dem Evangelischen Buchpreis 2019 wird die Autorin Nora Krug für ihr Buch »Heimat« (Penguin, 2018) ausgezeichnet. Diese Entscheidung gab der Vorsitzende des Evangelischen Literaturportals Landesbischof Ralf Meister bekannt. Krugs Erinnerungsbuch sei ein persönliches »graphic Memoire«, das schmerzliche Identitätsfragen offenbart, so die Jury. Die 1977 geborene Nora Krug lebt als Professorin für Illustration in New York und spürt in ihrem Buch »Heimat« den Verstrickungen...

  • 28.02.19
  • 6× gelesen
Feuilleton Premium
Versteht sich als Klangmaler: Irénée Peyrot ist seit 2005 Organist an der Marktkirche und seit 2006 Dozent an der Hochschule für Kirchenmusik.

Ehrung: Irénée Peyrot, Kantor und Organist der Marktkirche Halle, zum Kirchenmusikdirektor ernannt
»Wir Franzosen tragen keine Titel«

Irénée Peyrot ist mit Leib und Seele Kantor. Der aus dem französischen Lyon stammende Kirchenmusiker übt seinen Beruf seit Anfang Februar 2005 in der evangelischen Marktgemeinde in Halle aus. Jetzt ist ihm im Gottesdienst am 24. Februar eine besondere Ehre zuteil geworden: die Ernennung zum Kirchenmusikdirektor. Fragt man den frisch gebackenen KMD nach seinem neuen Status, winkt er ab: »Wir Franzosen tragen gar keine Titel. Das ist uns fremd. Ich nehme es natürlich schon als Anerkennung der...

  • 28.02.19
  • 24× gelesen
Feuilleton Premium
Der Potsdamer Theologe Dirk Schuster befasst sich mit der »entjudeten Bibel«. Das während der NS-Zeit herausgebrachte Buch stellt ein dunkles Kapitel evangelischer Geschichte dar.

Interview
Ein Christentum für Arier

1939 gründeten elf Landes­kirchen in Eisenach das »Institut zur Erforschung und Beseitigung des jüdischen Einflusses auf das deutsche kirchliche Leben«. Dirk Schuster hat sich im Rahmen seiner Doktorarbeit damit beschäftigt. Herr Schuster, wenn Jesus in der »entjudeten Bibel« nicht mehr Jude war – was war er dann? Schuster: Er wurde zum Arier gemacht. Mit teils skurrilen Beweisführungen zeigte man, dass Jesus nicht-jüdisch sei. So wurde etwa behauptet, dass Galilea eine der möglichen...

  • 25.02.19
  • 35× gelesen
Feuilleton

Gauck kommt in Gedenkstätte

Erfurt (epd) – Zum Gesprächsabend »Ich und Wir - Gesellschaften im Wandel« wird der frühere Bundespräsident Joachim Gauck am 26. Februar in Erfurt erwartet (Beginn: 18 Uhr). Im Kubus der Gedenkstätte Andreasstraße werde ihn der Leiter des ZDF-Landesstudios Thüringen, Andreas Postel, über die Gesellschaft vor 1989 und heute befragen, teilte die Stiftung Ettersberg für Europäische Diktaturforschung und Aufarbeitung der SED-Diktatur am Dienstag mit. Hier befand sich bis Dezember 1989 die...

  • 25.02.19
  • 5× gelesen
Feuilleton

Bündnis »Leipzig liest weltoffen«

Leipzig (epd) – Das neu gegründete Bündnis »Leipzig liest weltoffen« kritisiert das Auftreten von rechtsextremen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse. Mit deren Publikationen und Veranstaltungen würden menschenfeindliche und rechtsnationale Einstellungen verbreitet. Das Bündnis setzt sich unter anderem aus dem Verein Leipzig. Courage zeigen, Verlage gegen Rechts, dem Erich-Zeigner-Haus e.V. und dem Netzwerk für Demokratie und Courage zusammen. Ziel sei es vor allem, mit Besuchern ins Gespräch...

  • 25.02.19
  • 8× gelesen
Feuilleton

Ausstellung: Kandinsky und die Moderne

Dresden (epd) – Wassily Kandinsky (1866–1944) steht im Fokus einer Ausstellung im Dresdner Schloss. Unter dem Titel »Tendenz Abstraktion – Kandinsky und die Moderne um 1910« präsentiere das Kupferstichkabinett rund 100 Werke, teilten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mit. Die Druckgrafiken, Zeichnungen, Aquarelle und Gemälde zeigten Kandinskys Weg in die Abstraktion. Vor allem die in den Jahren zwischen 1902 und 1912 entstandenen Holzschnitte seien für das Verständnis seiner »Idee...

  • 25.02.19
  • 21× gelesen
Feuilleton

Mit Tischliedern bedruckte Servietten verschenkt das Chorwerk der EKM
Mahlzeit mit Musik

Mit einer ungewöhnlichen Gabe bedankt sich das Chorwerk der EKM in diesem Jahr bei den rund 750 Chören in Mitteldeutschland: Serviet­ten, bedruckt mit Noten und Texten von Tischliedern und Kanons. In »Zwischentöne«, dem Mitteilungsblatt für die haupt- und nebenamtlichen Kirchenmusiker, schreibt Landessingwart Mathias Gauer: »Das Kirchenchorwerk möchte einen Beitrag leisten zur Hebung der Tischsitten? Na, das klingt ja geschraubt! Das Kirchenchorwerk will an die Tradition erinnern, vor dem Essen...

  • 24.02.19
  • 11× gelesen
Feuilleton

Namen

Der frühere brandenburgische Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) bemüht sich, trotz seiner Krebserkrankung weiter am öffentlichen Leben teilzunehmen. »Ich nehme viele Termine wahr«, sagte der 82-Jährige der Bild-Zeitung. »Das ist mir wichtig.« Seine Mobilität sei allerdings stark eingeschränkt, mit dem elektrischen Rollstuhl müsse er sich noch anfreunden. Auch das Sprechen falle ihm schwer. »Ich kann problemlos ›Ja‹ oder ›Nein‹ sagen«, zitierte ihn die Zeitung. Für mehr reiche es kaum noch,...

  • 23.02.19
  • 14× gelesen
  •  1
Feuilleton Premium
Am »Tag der nationalen Arbeit« marschieren Breitkopf & Härtel-Mitarbeiter durch die Stadt.
2 Bilder

Unterm Hakenkreuz

Glanzvolle Geschichte mit dunklem Kapitel: Der Musikverlag Breitkopf & Härtel feiert 2019 sein 300-jähriges Bestehen. Die Verstrickungen in den Nationalsozialismus bleiben dabei unerwähnt. Von Olaf Schmidt Ob im Gottesdienst oder im Konzertsaal: Breitkopf & Härtel ist aus unserem Musikleben nicht wegzudenken. Jeder, der einmal ein Musikinstrument erlernt, in einem Orchester gespielt oder im Chor gesungen hat, kennt den Namen. Die Gesamtausgaben der Werke Johann Sebastian Bachs,...

  • 21.02.19
  • 14× gelesen
Feuilleton

Mehr Jugend bei Händel-Festspielen

Halle (epd) – Die Händel-Festspiele in Halle ziehen vermehrt jüngere Besucher an. Das ist eines der Ergebnisse einer Besucherbefragung der Stiftung Händel-Haus und der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH, die in Halle vorgestellt wurde. Demnach waren im vergangenen Jahr zwar 68 Prozent der Besucher des Musikfestes älter als 50 Jahre. Jedoch habe sich der Anteil der Besucher im Alter zwischen 21 bis 50 Jahren im Vergleich zu 2016 um insgesamt rund elf Prozent erhöht, hieß es. Für die Umfrage...

  • 21.02.19
  • 8× gelesen
Feuilleton

Ausstellung erinnert an Grenztote

Magdeburg (epd) – Im Landtag von Sachsen-Anhalt in Magdeburg wird seit 20. Februar eine Ausstellung unter dem Titel »An der Grenze erschossen. Erinnerung an die Todesopfer des DDR-Grenzregimes in Sachsen-Anhalt« gezeigt. Auf elf Tafeln informiert sie bis 27. Februar über das Grenzregime an der innerdeutschen Grenze und listet erstmals alle bekannten Todesfälle mit sachsen-anhaltischem Bezug auf. Eine Begleitbroschüre gibt Auskunft über die Methoden der wissenschaftlichen Recherche und nennt...

  • 21.02.19
  • 24× gelesen
Feuilleton Premium
Begeisterung: Mit großer Freude waren die Kinder von »Jumpers« vergangenen Freitag in Gera dabei, die Geschichte von Jesus und Petrus spielerisch im Kindermusical »Vertrauenssache« umzusetzen.

Bibeltexte spielerisch kennenlernen

Kindermusical: In einer Plattenbausiedlung Geras ist innerhalb einer Projektwoche ein christliches Musikspiel über Petrus einstudiert worden. Von Wolfgang Hesse Leinen los, eins, zwei, drei« klingt es von der Bühne. Noch herrscht hier ein lustiges Durcheinander und die Armbewegungen als Was­serwogen sitzen noch nicht ganz. Die Kinder haben handgemachte Fische in den Händen und lassen diese mit den Wogen auf- und abgleiten. Heute proben zum ersten Mal der Chor und die Solostimmen. Ob alle...

  • 21.02.19
  • 11× gelesen
Feuilleton

Die Kirche und das Geld

Filmgespräch: »Woran glaubt der Osten?« – das sollte das Thema einer neuen MDR-Dokumentation sein. Herausgekommen ist das Werk »Ewige Schulden. Ostdeutschlands Kirchen und die Staatsleistungen«. Nach der Voraufführung wurde heftig diskutiert. Von Diana Steinbauer Interessierte und auch Protagonistinnen und Protagonisten des Beitrages konnten sich das Werk schon am 7. Februar bei einer Voraufführung im Erfurter Augustinerkloster anschauen. Und im vollbesetzten Luthersaal des Klosters...

  • 17.02.19
  • 54× gelesen
Feuilleton

Neue Objekte für das Dommuseum

Magdeburg (epd) – Das im November eröffnete neue Dommuseum Ottonianum in Magdeburg hat bislang rund 10 000 Besucher angezogen. Im Februar sollen nun zwei weitere Objekte als Highlights in die Ausstellung kommen: die Mitra und die Pontifikalschuhe des Erzbischofs Wichmann von Seeburg, wie ein Sprecher der Magdeburger Museen mitteilte. »Um den konservatorischen Erfordernissen gerecht zu werden«, müsse das Dommuseum deshalb vom 18. bis 22. Februar für Besucher geschlossen bleiben. Zu den mehr...

  • 17.02.19
  • 19× gelesen
Feuilleton Premium

Wegbereiter des Bauhauses: Zum 60. Todestag von Kirchenbaumeister Otto Bartning
Offenheit, Wagemut und Respekt vor Gott

Er hat sich selbst gelegentlich als »Outsider« bezeichnet, doch mit seinen Darlegungen »Vom neuen Kirchbau« (1919) und seinen zahlreichen Kirchenentwürfen wurde er zum prominentesten protestantischen Kirchenarchitekten seiner Zeit: Otto Bartning. Bartning starb am 20. Februar 1959 im Alter von 76 Jahren. Er entstammte einer Kaufmanns- und Pastorenfamilie. Offenheit, Wagemut und Respekt vor der Schöpfung waren ihm in die Wiege gelegt. Bereits im Alter von 23 Jahren baute er seine erste Kirche....

  • 14.02.19
  • 11× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus