Alles zum Thema Bücher

Beiträge zum Thema Bücher

Feuilleton Premium
Leicht zugänglich, kaum Gezeiten, meist ruhig: So kennen und lieben viele ihre Ostsee.
5 Bilder

Sehnsucht nach Meer

Die Bücher und das Meer: Zahlreiche Bücher erscheinen über die Ost- und Nordsee. Sie ersetzen keinen Urlaub, sondern steigern die Sehnsucht, endlich selbst ans Meer zu fahren. Ein Streifzug durch die Meeresbücher der Saison.  Von Olaf Schmidt Die ganze Küste der Ostsee«, schreibt Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799) in seinem Aufsatz »Warum hat Deutschland noch kein großes öffentliches Seebad« (1793), »ist mir unbekannt, und ich für mein Teil würde sie dazu nicht wählen, solange nur...

  • 07.07.19
  • 33× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Seit Frühjahr 2010 führt Pfarrer Torsten Neumann die Geschäfte des Bibelturmes.

Wörlitz: Im Bibelturm kann man das Buch der Bücher multimedial entdecken
Eintauchen in die wundersame Welt der Bibel

Vor 25 Jahren wurde aus einer ehemaligen Türmerwohnung der Wörlitzer Petrikirche der Bibelturm. Danny Gitter sprach aus Anlass des Jubiläums mit dem Geschäftsführer der ökumenischen Einrichtung, Pfarrer Torsten Neumann. Welche Bedeutung hat der Bibelturm für Wörlitz? Neumann: Der Bibelturm ist der Bibelturm. Weithin sichtbar im Dessau-Wörlitzer Gartenreich ist er ein Wegweiser, eine Landmarke, ein Wahrzeichen und Ort der wunderbaren Ausstellung »feste feiern«, die seit 2017 ganz...

  • Landeskirche Anhalts
  • 08.04.19
  • 40× gelesen
Kirche vor Ort

Heimkehr: Raritäten zurückgekauft

Wernigerode (red) – Das Schloss Wernigerode hat 55 historische Bücher zurückgekauft. Die Kulturstiftung der Länder, die Ostdeutsche Sparkassenstiftung mit der Harzsparkasse und die Gesellschaft der Freunde des Schlosses Wernigerode unterstützten den Ankauf. Darunter befinden sich Werke wie der Sammelband zur »Jenaer Christnacht-Tragödie« von 1716. 1746 öffnete Graf Christian Ernst zu Stolberg-Wernigerode (1691 bis 1771) seine Bibliothek für interessierte Besucher. Sie gehörte zu den...

  • 11.02.19
  • 13× gelesen
Aktuelles

Seelentröster statt Staubfänger

Buchhandlungen und Kaufhäuser bieten aktuell thematisch sortierte Auslagen zur Konfirmation an: Kerzen, Bibeln und Erinnerungsbücher in allen möglichen Ausführungen, Farben, Formen und Größen. Aber was ist sinnvoll? Viele Eltern wünschen sich für ihre Kinder etwas, »das bleibt«. Die Schenkenden wollen etwas finden, das nicht im Regal einstaubt oder in der Schublade verschwindet. Die Konfirmanden selbst wünschen sich meist Geld – im günstigsten Fall für eine konkrete Anschaffung, im...

  • Weimar
  • 23.03.18
  • 24× gelesen
Kirche vor Ort
Katja Wolf (Die Linke), 
Oberbürgermeisterin in Eisenach, 
rezensierte ein Luther-Buch.
2 Bilder

»Ganz dünnes Eis!« – Ein Versuch, sich Luthers Glauben zu nähern

Von Katja Wolf Der Teufel muss mich geritten haben, als ich das Schreiben einer Rezension zu einem Lutherbuch zusagte. Nichts qualifiziert mich dafür, kein theologischer Hintergrund, kein literaturwissenschaftlicher, kein geschichtlicher. Ganz dünnes Eis! Ich betrachte mich Religionen gegenüber als aufgeschlossen-neugierig. Dabei habe ich – da bin ich ein »typisches DDR-Kind« – diese nicht mit der Muttermilch aufgesogen. Mir ist Glaube und Kirche oftmals fremd und ich merke, wie sehr ich...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 17× gelesen
Kirche vor Ort
Erne, Andrea; Metzger, Wolfgang: »Wir entdecken die Bibel (Wieso? Weshalb? Warum?)«, Ravensburger Buchverlag, 24 Seiten, 16,99 Euro, ISBN 978-3-473-32663-1
Bezug über den Buchhandel oder den Bestellservice Ihrer Kirchen­zeitung: Telefon (0 36 43) 24 61 61

Auf Entdeckungsreise in die Bibel

Sonderband zum Reformationsjubiläum: Unterhaltsames und informatives Sachbuch für Kinder Kindern Lust auf das Lesen der Bibel machen möchte ein neues Buch aus dem Ravensburger Buchverlag: Der Sonderband »Wir entdecken die Bibel« aus der Reihe »Wieso? Weshalb? Warum?« erzählt Kindern ab vier Jahren die wichtigsten Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament und vermittelt zusätzlich altersgerecht Sachwissen zu geschichtlichen Hintergründen, Orten, Bräuchen und zur Entstehung der Bibel. Mit...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 11× gelesen
Glaube und Alltag
Rohr, Richard: Der befreite Mann. Biblische Perspektiven für Männer, Camino, 128 S., ISBN 978-3-460500327, 14,95 €
Bezug über den Buchhandel oder den Bestellservice Ihrer Kirchen­zeitung: Telefon (0 36 43) 24 61 61

Die Männer der Bibel sind wie wir

Von Andreas Fincke Mit männlicher Spiritualität haben es die Kirchen schwer. Oftmals entsteht der Eindruck, die Kirche sei weiblich. Der Franziskanerpater Richard Rohr ist einer der wenigen spirituellen Lehrer, der sich engagiert mit männlicher Spiritualität beschäftigt. In seinem Buch finden sich zwölf Texte zu wichtigen Männern der Heiligen Schrift: Abraham, Mose, David, Petrus, Paulus, Jesus und andere. Der Autor schreibt, dass wir diese Gestalten zumeist als Heilige kennen – er habe...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 14× gelesen
Feuilleton
Jörn Klare

Evangelischer Buchpreis

Wittenberg (epd) – Der in Berlin lebende Journalist Jörn Klare wird am 28. August in der Wittenberger Schlosskirche mit dem Evangelischen Buchpreis 2017 ausgezeichnet. Er erhält die mit 5 000 Euro dotierte Auszeichnung für sein Sachbuch »Nach Hause gehen«. Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 vom Evangelischen Literaturportal vergeben, dem Dachverband evangelischer öffentlicher Büchereien. Eine Jury hatte Klares Roman aus mehr als 100 Leservorschlägen ausgewählt. In dem Buch macht sich...

  • Wittenberg
  • 24.08.17
  • 3× gelesen
Feuilleton

Auf Distanz zur Arbeit

In Zeiten, in denen uns die Arbeit so nah auf den Leib rückt, in der wir sie überall mit hinnehmen können, braucht es deutliche Zeichen der Distanz zu unserer Arbeit«, sagte der Theologe und Sozialwissenschaftler Gunter Schendel kürzlich im Rahmen der Themenwoche »Arbeitswelt« der Weltausstellung Reformation. Von Mirjam Petermann Schendel ist Mitherausgeber des Buches »Beruf und Berufung. Wie aktuell ist das reformatorische Berufsverständnis«. Martin Luther kannte zu seiner Zeit nur das...

  • Wittenberg
  • 24.08.17
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort

Kirchenführer für den Südharz

Nordhausen (G+H) – Pünktlich zum 500. Reformationsjubiläum gibt der Geschichts- und Altertumsverein Nordhausen einen Führer durch alle Gotteshäuser des Kirchenkreises Südharz heraus. Mehr als 100 Kirchen haben Autor Thomas Müller und seine Mitstreiter besucht, allen voran der Nordhäuser Fotograf Christoph Keil. Dabei entstanden faszinierende Aufnahmen nicht nur von den Gebetsräumen, sondern auch aus Glockenstuben, Grüften und von Orgeln. Der Kirchenführer ist ein Nachschlagewerk, das es bisher...

  • Südharz
  • 24.08.17
  • 2× gelesen
Feuilleton

Deutscher Buchpreis: 20 Romane nominiert

Frankfurt a.M. (epd) – Die Jury des Deutschen Buchpreises hat 20 Romane in die engere Wahl für die Preisvergabe 2017 genommen. »Die Longlist ist Ausdruck des Versuchs, die Vielfalt der aktuellen deutschsprachigen Literaturlandschaft zu spiegeln«, sagte die Jurysprecherin Katja Gasser vom Österreichischen Rundfunk in Frankfurt am Main. »Allen Büchern gemeinsam ist, dass sie die Jury auf die eine oder andere Art gestochen und gebissen haben – angerührt im besten Wortsinne.« Die sieben...

  • Weimar
  • 22.08.17
  • 2× gelesen
Feuilleton

Wirkungsgeschichte der Reformation

Hannover (epd) – Unter dem Titel »Von Arbeit bis Zivilgesellschaft« zeichnet ein neues Buch die Wirkungsgeschichte der Reformation nach. In 30 Einzeltexten setzen sich prominente Autoren mit Themen aus der Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Theologie auseinander, sagte der Herausgeber und Direktor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland, Gerhard Wegner, bei der Präsentation in Hannover. Zu den Autoren zählt unter anderen der Ratsvorsitzende der...

  • Weimar
  • 22.08.17
  • 4× gelesen
Feuilleton

Wettern, was das Zeug hält

Luther und Sprache – der Reformator ist für seine deftige Sprache bekannt. Doch das war zu seiner Zeit nicht unüblich. Auch seine Gegner polemi­sierten mit drastischen Worten. Von Thomas Krüger Er beschimpfte Albrecht von Brandenburg als »Scheiß-Bischoff« und titulierte den katholischen Theologen Johannes Eck als »Doktor Sau«: Oft drastisch und polternd, zugleich bildhaft und volksnah habe Martin Luther für die Sache der Reformation gekämpft, sagte die Münsteraner Kulturwissenschaftlerin...

  • Weimar
  • 16.08.17
  • 5× gelesen
Feuilleton
Dachs, Gisela (Hg.): Jüdischer Almanach: Musik. Jüdischer Verlag, 271 S., ISBN 978-3-63-354279-6, 18 Euro
3 Bilder

Jüdische Musik und ihre Komponisten

Von Jürgen Israel Im Jüdischen Almanach findet sich ein bislang unveröffentlichtes Gespräch zwischen den Komponisten György Ligeti (1923–2006) und Mauricio Kagel (1931–2008) aus dem Jahr 1990. Darin geht es zwar um die Frage, ob es eine jüdische Musik gebe. Aber an dieser Frage entzünden sich Erinnerungen an die eigene Herkunft und Überlegungen über die Bedeutung des Jude-Seins für ihr Werk: der eine wuchs im katholischen Argentinien auf, der andere als ungarischer Jude in dem zu Rumänien...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort
Kasischke, Tanja: Luther, was läuft?, Thienemann-Esslinger Verlag, 144 S., ISBN 978-3-522-30459-7, 9,99 Euro
Bezug über den Buchhandel oder den Bestellservice Ihrer Kirchenzeitung: Telefon (0 36 43) 24 61 61

Jugendliche Sicht auf Luther

»Luther, was läuft?« – Unter diesem Titel präsentiert ein neues Buch die Sicht von Jugendlichen auf Martin Luther und die Reformation. Es sei nicht darum gegangen, die Ereignisse der Reformation nachzuerzählen, sondern sich mit ihrer Wirkung auseinanderzusetzen, sagte Autorin Tanja Kasischke. Für das Buch habe sie mit 200 Jugendlichen aus fünf Bundesländern im Alter zwischen 12 und 17 Jahren zusammengearbeitet, mit Konfirmanden und Schülern. Dazu hat die Journalistin Luthers Thesen...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Unbefangen fragen lernen

Von Christian Feldmann Wenn man einmal nachgedacht hat, will man immer wieder nachdenken, weil man merkt, dass man dabei Erfahrungen sammelt.« – »Es wird langweilig, wenn man zwei bis drei Tage lang nur Gutes erlebt. Dann fehlt der Spaß.« – »Gefühle stecken an.« Nein, das sind keine Kalendersprüche, sondern Gedankensplitter, die neun- und zehnjährige Schulkinder in einer Philosophie-Klasse geäußert haben. Eine Berliner Rundfunkjournalistin hat sie aufgeschrieben und präsentiert sie völlig...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 2× gelesen
Feuilleton
Feridun Zaimoglu
2 Bilder

Berauscht von der Bibel

Zum Reformationsjubiläum gibt es auf dem Büchermarkt eine Flut von Neuerscheinungen. Noch druckfrisch ist der Luther-Roman »Evangelio« von Feridun Zaimoglu. Wer eintauchen will in die Welt vor 500 Jahren, sollte ihn lesen. Von Christine Lässig Eine schnelle Nummer war das nicht«, sagt Feridun Zaimoglu (53), Autor und Maler aus Kiel. Seit 22 Jahren schreibt er Bücher und Zeitungsartikel, ist mit vielen Preisen bedacht worden. Der Luther-Roman hat nicht nur ein Jahr intensiver Recherche...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Neue Bücher zur Leipziger Buchmesse

Wartburg Verlag stellt aktuelles Programm in Halle 3 vor: Geschichten, Gedichte, Luther-Reisebuch und Ortsporträt Zur Leipziger Buchmesse präsentieren vom 23. bis 26. März rund 2100 Verlage ihre Frühjahrsprogramme. Der Wartburg Verlag Weimar ist in Halle 3, Stand 107, zu finden. Die Kirchenzeitung weist auf einige aktuelle Titel hin. Der weiße Globus Sie beginnen ganz einfach, diese Geschichten von Stefan Petermann. Mit einem Geschenk für die Nachbarn, dem geretteten Amseljungen, einer...

  • Weimar
  • 10.08.17
  • 8× gelesen
Aktuelles

Losungen für 2018

Herrnhut/Leipzig (epd) – Die 288. Ausgabe der Andachtsbroschüre der Herrnhuter Brüdergemeine mit den Losungen für 2018 ist ab sofort erhältlich. Ab Herbst können die Losungen auch per Smartphone-App abgerufen werden. Erstmals wurden die Losungen am 3. Mai 1728 gezogen, seit 1731 erscheinen sie in gedruckter Form. In Deutschland hat das Andachtsbuch eine Auflage von rund 800 000, weltweit werden etwa 1,5 Millionen Exemplare in 60 Sprachen verbreitet. »Die Losungen« 2018: Normalausgabe:...

  • Weimar
  • 04.08.17
  • 5× gelesen
Feuilleton

Ein exemplarisches deutsches Schicksal des 20. Jahrhunderts

Eine Rezension von Jürgen Israel Christa Wolf schreibt 1952 an die Redaktion des »Neuen Deutschland«, der wichtigsten Zeitung der SED, und bietet ihre Mitarbeit für den Literaturbereich an. Es geht ihr um die »Durchsetzung des sozialistischen Realismus«. Sie wolle die Schriftsteller »bei der intensiven Beschäftigung mit der marxistischen Literaturtheorie« anleiten. Aber schon 1957 fragt sie in einem Brief an Lotte und Louis Fürnberg, ob die »ethische Grundidee, die man doch zu gerne hinter...

  • Weimar
  • 18.07.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Gefragter Buchladen des Claudius-Hauses

Oschersleben (G+H) – Der Online-Buchshop »Lese-Lotte« der Matthias-Claudius-Haus-Stiftung hat viel zu tun: Gut ein Jahr nach dem Start wurde nun das 3 000. Medium verkauft. »Täglich gehen aktuell zwischen 5 und 20 Bestellungen ein«, sagt Andreas Schulz, Werkstattleiter in Oschersleben. Der Arbeitsbereich »Lese-Lotte« ist der einzige der Stiftung, in dem Menschen mit Behinderungen an Computerarbeitsplätzen arbeiten. Aktuell sind es sieben Beschäftigte. Werkstattleiter Schulz initiierte das...

  • Egeln
  • 18.07.17
  • 4× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.