Alles zum Thema Reformationsjubiläum

Beiträge zum Thema Reformationsjubiläum

Feuilleton
Der Küster der Stadtkirche, Wolf-Dieter Schnerpel, gießt Wasser in das 2015 geschaffene Tauf­becken von Laila Westergaard

Thesen: Dänische Gegenwartskünstler zeigen aktuelle Positionen in Stadtkirche und Schloss Wittenberg
Im Dialog mit der Reformation

Die in Dänemark mit ca. 60 000 Besuchern stark beachtete Ausstellung »Thesen – Dänische Gegenwartskünstler im Dialog mit der Reformation« wird jetzt in Wittenberg gezeigt. Von der Regierung Dänemarks initiiert, erlebt sie nach Präsentationen in Kopenhagen, Toreby, Ribe und Lemvig hier ihren Endpunkt. Damit kommt nach der 2017 sehr erfolgreichen Exposition »Luther und die Avantgarde« wieder moderne, zeitgenössische Kunst in die Lutherstadt. Sie ist im Schloss, in den Ausstellungsräumen der...

  • Wittenberg
  • 21.06.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort

Nach 2017: Zwischen Kraftakt und Aha-Effekt
Türen sind jetzt offener

Von Angela Stoye Die Schilder stehen noch am Ortseingang: Sie erinnern an die Tatsache, dass auch Bernburg im Zuge des 500. Jubiläums von Martin Luthers Thesenanschlag zur Reformationsstadt Europas ernannt wurde. Etwas mehr als ein Jahr ist es jetzt her, dass Bernburg die einzige Stadt in Anhalt und die letzte Station vor Wittenberg war, die als Gastgeberin für den Europäischen Stationenweg fungierte. Ein »Kraftakt« sei es gewesen, blickt Pfarrer Karl-Heinz Schmidt auf die Zeit der...

  • Landeskirche Anhalts
  • 18.06.18
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort

Erinnerungen an das Jahr 2017 in Wittenberg
Die Schätze in unserer Stadt

Von Christian Beuchel »Schon vorbei, das war toll«, sagen viele Wittenberger, wenn sie an 2017 zurückdenken. Die Wittenberger Christen waren die ersten Gastgeber und haben jeden Sonntag von Mai bis Oktober mit Tausenden Menschen Gottesdienst gefeiert. Mittwochs um 20.17 Uhr trafen wir uns zu ökumenischen Abendgottesdiensten. Morgens wurde auf dem Bunkerberg und abends auf dem Marktplatz zum Gebet eingeladen. Die Stadt war erfüllt von Zehntausenden neugierigen Menschen aus aller Welt, die...

  • Halle-Wittenberg
  • 18.06.18
  • 3× gelesen
Kirche vor Ort
»In Bed with Luther«: Das war 2017 der Titel eines ungewöhnlichen Kunstprojekts, mit dem der japanische Künstler Tatzu Nishi den Reformator Martin Luther »auf Augenhöhe« erlebbar machen wollte. Dazu hat er das 3,20 Meter hohe Lutherdenkmal auf dem Eisenacher Karlsplatz mit einem Häuschen umbaut. Über eine Treppe konnten Besucher den Reformator in einem Schlafzimmer – auf dem Bett stehend – besichtigen. Im Reformationsjahr war die begehbare Installation Besuchermagnet, hat aber auch für Kritik gesorgt.

Rückblick
Die Gnade des Augenblicks

Ralf-Peter Fuchs: Kritik an Kirche nicht abtun Das Reformationsjahr war für mich und für viele, mit denen ich gesprochen habe, ein Jahr voller schöner Erinnerungen. Es gab berührende Augenblicke, viele Erfahrungen guter Gemeinschaft, gehaltvolle Gespräche, wundervolle Veranstaltungen auf großer Bühne oder in kleiner Runde. Ich kann mich an kein Jahr erinnern, in dem geistliche und geistesgeschichtliche Themen auf Marktplätzen, an Stammtischen, in Ausstellungen oder in Vereinen so präsent...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 13.06.18
  • 5× gelesen
Blickpunkt

Pro und Kontra
Das Reformationsjubiläum – ein Christusfest?

Wen oder was feiern wir: Am Anfang stand die Lutherdekade. Dann war vom Reformationsjubiläum die Rede. Da es aber nicht nur zu feiern, sondern auch kritisch zurückzublicken galt, wurde ein Reformationsgedenken daraus. Der Vorschlag eines Christusfestes kam 2013 vom Vorsitzenden der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz, dem Magdeburger Bischof Gerhard Feige. Es »könnte uns Christus näherbringen, und dann würde es uns auch einander näherbringen«. Was war es wirklich? ProDer...

  • 13.06.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort
Gottesdienst am Elbufer: Etwa 200 Motorradfahrer versammelten sich vor einem Jahr am Petriförder in Magdeburg zum Bikergottesdienst. Die Kirchentage auf dem Weg waren zeitgleich in Leipzig, Jena/Weimar, Erfurt, Magdeburg, Halle/Eisleben und Dessau-Roßlau.

Rückblick
»Wir müssen eben raus als Kirche, hin zu den Menschen«

Mein Rückblick auf den Kirchentag auf dem Weg in Magdeburg – Mai 2017. Von Stephan Hoenen Fünf Uhr. Gebet zum Sonnenaufgang. In der Morgendämmerung bin ich noch etwas müde nach dem Himmelfahrtsabend, der mich so begeistert hat. Ökumenischer Gottesdienst und Willkommensabend liefen mit mehr als 3 000 Besuchern ansteckend fröhlich in wunderbarer Kirchentagsstimmung ab. Die Kirchengemeinden haben eingeladen, liebevoll waren die Tische gedeckt und vielfältiges Essen zubereitet. Jetzt im...

  • 13.06.18
  • 3× gelesen
Blickpunkt
Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör

Reformationsjubiläum
Von der Schöpfung zur Erschöpfung

Lutherstadt: Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör über ein Sommermärchen und die Folgen Es ist März, Ende März 2018. Das Thermometer erzittert sich frühlingshafte 3 Grad Celsius. Vor der Tür liegt Schnee von gestern. Nur nicht jammern! 2017 war es auch nicht viel besser. Gut, es war ein wenig besser. Na gut, es war besser. Allein das Wetter. Vom Rest ganz zu schweigen. Ich fühle die protestantische, ja sogar ein wenig ökumenische Sehnsucht nach 2017 in mir aufsteigen. Was für ein...

  • 12.06.18
  • 3× gelesen
Blickpunkt
Es ist wieder Ruhe eingekehrt: Nach dem turbulenten Reformationsjahr zeugen in Wittenberg die herausgeputzten Fassaden und Parks noch vom Großereignis.

Reformationsjubiläum
Die Welt zu Gast - und nun?

Die ereignisreichen Tage beim Reformationsjubiläum und was davon bleibt. Von Sibylle Sterzik Torsten Zugehör ist seit 5. Juli 2015 parteiloser Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg. In den Wahlkampf zog er mit dem Slogan »Da kannste nich meckern«. Mit Erfolg. Den hatte er auch 2017. Vor dem Reformationsjubiläum warb er für das Großereignis und versuchte, unter den Wittenbergern Ängste und Sorgen zu zerstreuen, vor dem, was da an Massentourismus auf sie zukommen würde. Die...

  • 12.06.18
  • 3× gelesen
Aktuelles

Berichtet
Bleibende Spuren in Wittenberg

Kirche und Land wollen Reformationsorte weiter mit Leben füllen Zum 500. Reformationsjubiläum sind bereits viele Bilanzen gezogen worden. Die Tourismuszahlen für 2017 waren erfreulich für Sachsen-Anhalt. Kürzlich haben auch die Partner der Rahmenvereinbarung von 2009, Land und Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), ein positives Fazit gezogen. EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm stellte dabei fest, die Lutherstadt Wittenberg, die als Ausgangsort der Reformation im vergangenen Jahr...

  • Weimar
  • 04.06.18
  • 3× gelesen
Blickpunkt
Vor einem Jahr: Die Kirchentage auf dem Weg und die Abschlussveranstaltung auf den Elbwiesen bei Wittenberg. Der begehbare Bibelturm (Foto) am Bahnhof der Lutherstadt war weithin sichtbar. Wie so vieles andere ist er längst wieder abgebaut.

Rückblick
Christusfest mit Auftrag

Was bleibt vom Reformationsjubiläum? An erster Stelle ein Satz der Bibel. Einer, der schon vor 2017 da war und der auch zukünftig bleiben und gelten wird: »Jesus Christus, gestern, heute und derselbe auch in Ewigkeit.« Von Kristina Kühnbaum-Schmidt Was bleibt noch? Es bleibt eine revidierte Übersetzung der Lutherbibel. In unserer säkular geprägten Gesellschaft haben Menschen sie gekauft und so die Heilige Schrift zu sich nach Hause geholt. Sollte es Wichtigeres geben als das? Und weil...

  • 31.05.18
  • 2× gelesen
Aktuelles

Kommentar
2017 war ein Segen

Von Margot Käßmann Wer über die Reformationsjubiläen früherer Jahrhunderte liest, weiß, sie waren immer Spiegel ihrer Zeit. Was also wird bleiben von 2017? Sicher war nicht alles perfekt. Aber ich bin überzeugt, vier Punkte werden es schaffen in die Memoiren. Zum einen war da die ausgestreckte ökumenische Hand. 500 Jahre nach den trennenden Auseinandersetzungen haben die Christen in Deutschland sehr klar gemacht, wie bewusst ihnen ist, dass sie mehr verbindet als sie trennt. Die Formel kommt...

  • Weimar
  • 31.05.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort
Jürgen Reifarth vor dem Lutherdenkmal an der Erfurter Kaufmannskirche

»Wir sind sichtbar geworden«

»Kirche in der Krise oder Wir reformieren gerade« lautet der Titel eines Vortrages bei der Tagung »Reformation: Zurück in die Zukunft« am 27. Januar in Erfurt. Diana Steinbauer sprach darüber mit Pfarrer Jürgen Reifarth, Beauftragter des Kirchenkreises Erfurt für das Reformationsjubiläum. Herr Reifarth, das klingt ein wenig nach einem alten Gebäude, das sich zum Stadtgeburtstag fein macht, in dem aber keiner mehr leben will. Reifarth: Die Kirche ist eine immer zu reformierende und wenn in...

  • Erfurt
  • 24.01.18
  • 1× gelesen
Feuilleton

Kunst als Dank für Unterstützung

Torgau/Leipzig (epd) – Mit zwei Kunstdrucken haben sich die Friedensläufer des Reformationsjubiläumsjahres 2017 bei ihren Unterstützern im nordsächsischen Torgau bedankt. Auf Schloss Hartenfels übergaben sie die Reproduktionen aus der Serie »Alles ist gefrorenes Licht« des Chemnitzer Künstlers Marian Kretschmer an die Stadt, wie das Landratsamt Nordsachsen in Torgau mitteilte. Das Festjahr zum 500. Jubiläum der Reformation durch Martin Luther (1483–1546) war mit dem Reformationstag am 31....

  • Torgau-Delitzsch
  • 22.01.18
  • 1× gelesen
Kirche vor Ort

Wartburgstadt: Bilanz des Reformationsjahres

Eisenach (epd) – Zum Jahresabschluss hat die Stadt Eisenach ihre Bilanz »500 Jahre Reformation in Eisenach und der Wartburgregion« vorgelegt. In der Schrift seien noch einmal die Ereignisse, Ausstellungen, Veranstaltungen und Initiativen zusammengefasst, teilte die Stadtverwaltung mit. Dabei werde der Bogen gespannt von der Kunstaktion »In Bed With Martin Luther« und dem Martinsfest zur Eröffnung des Reformationsjubiläums im Herbst 2016 bis hin zu den vielen unterschiedlichen Ausstellungen in...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 05.01.18
  • 1× gelesen
Aktuelles

Reformationsjubiläum zog US-Amerikaner an

Leipzig/Wittenberg (epd) – Das 500. Jubiläum der Reformation im vergangenen Jahr hat auch viele US-Amerikaner an die historischen Schauplätze in Ostdeutschland gelockt, sagte der Leipziger Reformationsbotschafter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika (ELCA), Robert Moore. Wittenberg sei das Hauptziel gewesen. Nach Angaben der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH nahm die Zahl der Übernachtungen von US-Amerikanern allein in der Messestadt von Januar bis September 2017 im Vergleich zum...

  • Wittenberg
  • 05.01.18
  • 1× gelesen
Aktuelles

Inacker: Kirche hat Chance vertan

Osnabrück (epd) – Der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker, übt im Rückblick auf die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum scharfe Kritik an der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie habe es im Jubiläumsjahr versäumt, auf die wachsende Zahl der Nichtchristen einzuwirken und missionarisch gegenzusteuern. »Die Kirche ist satt geworden und ruht sich auf ihrem öffentlich-rechtlichen Sonderstatus aus«, sagte Inacker der »Neuen Osnabrücker...

  • Weimar
  • 05.01.18
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort
Christiane Schmidt

Mobilität von allen Seiten

Torgau war zu Luthers Zeiten politisches Machtzentrum und gilt damit als Amme der Reformation. So gab es in diesem Jahr auch in der sächsischen Stadt viele Veranstaltungen. Über das außergewöhnliche Jahr sprach Pfarrerin Christiane Schmidt mit Katja Schmidtke. Welche Bilanz des Reformationsjahres ziehen Sie für Torgau? Schmidt: Es war ein stürmisches Jahr, in jeder Hinsicht. Die Andacht zur Kirchweih mussten wir in die Alte Superintendentur verlegen, weil das Landratsamt den Schlosshof...

  • Torgau-Delitzsch
  • 19.12.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Ökumenebischof: Vertrauen gewachsen

Freiburg (epd) – Aus Sicht des katholischen Ökumenebischofs Gerhard Feige sollten in der Bilanz der Feiern zum 500. Reformationsjubiläum die Annäherungen zwischen Protestanten und Katholiken nicht kleingeredet werden. Es gebe »erfreuliche Anzeichen dafür, dass das Reformationsjubiläum die Christen auch einander ein beträchtliches Stück vorangebracht hat«, schreibt Feige in einem Beitrag für die »Herder Korrespondenz«. »Begegnungen und Gespräche, Gottesdienste und Gebete, Pilgerreisen und andere...

  • Magdeburg
  • 29.11.17
  • 1× gelesen
Kirche vor Ort

Lebendige Erinnerung an das Jubiläumsjahr

Eine Lutherlinde und eine Lutherrose sind am vergangenen Sonnabend an der Trinitatiskirche in Roßla im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda gepflanzt worden. Gärtnermeister Siegfried Machoy, Elke Stolze als Reformationsbeauftragte des Landkreises und Christiane Funkel (v. l. n. r.) vom Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz griffen zum Spaten. Der von Gärtnermeister Machoy gespendete Baum wird mit einem Gedenkstein gekennzeichnet und soll nicht nur an das Reformationsjubiläum erinnern, sondern...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 22.11.17
  • 2× gelesen
Kirche vor Ort

»Kirche muss Botschaft aktualisieren«

Eisleben (epd) – Nach dem Ende des Reformationsjubiläums muss die Kirche nach Worten von Landesbischöfin Ilse Junkermann ihre Botschaft weiter aktualisieren. Die Frage nach der Gleichwürdigkeit aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, sexueller oder religiöser Orientierung, unabhängig von ihrer Unterschiedlichkeit, sei »hoch aktuell«, sagte Junkermann in Eisleben anlässlich des Tauftags von Reformator Martin Luther. Reformation im 21. Jahrhundert heiße, Umkehr vom...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 21.11.17
  • 1× gelesen
Aktuelles

Klimagipfel: Minister pflanzt Lutherlinde

Bonn (epd) – Während des Weltklimagipfels hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) auf dem Gelände seines Ministeriums in Bonn eine Linde gepflanzt. »Jeder von uns trägt Verantwortung«, erklärte Müller beim Pflanzen des Baumes. Die Linde bindet den Angaben zufolge jährlich 12,5 Kilogramm Kohlendioxid. Der Baum im Park des früheren Kanzleramts ist keine gewöhnliche, sondern eine sogenannte Lutherlinde, die auch an das 500. Reformationsjubiläum in diesem Jahr erinnert.

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 1× gelesen
Aktuelles

Verzweifelter Gute-Laune-Ton

Bilanz der EKD: Reformationsjubiläum wird deutlich teurer Von Benjamin Lassiwe Für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) war es ein teures Vergnügen: Weil die Welt­ausstellung zum Reformationsjubiläum in Wittenberg und die Kirchentage auf dem Weg in einigen Städten Mitteldeutschlands im Sommer so schlecht besucht waren, und es aus Angst vor Terror höhere Sicherheitsauflagen gab, muss die EKD nun bis zu 12 Millionen Euro mehr für den Trägerverein des Reformationsjubiläums...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 1× gelesen
Aktuelles
Willi Wild

Unterm Strich

Kommentar von Willi Wild Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat sich verrechnet. Mindestens 12 Millio­nen Euro Defizit für das Reformationsjubiläum. Offiziell ist die Rede vom »erhöhten Zuschussbedarf«. Dahinter verbergen sich Fehlkalkulationen für die Weltausstellung Reformation in Wittenberg und die Ticketverkäufe bei den Kirchentagen auf dem Weg. Die vorgesehenen 30 Millionen Euro reichen nicht aus. Die Mehrkosten will die EKD alleine tragen, hieß es. Im Klartext bedeutet das,...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 3× gelesen
Feuilleton
Playmobil-Luther mit einem Travel Bug und der vorgegebenen Route entlang der Wirkungsstätten des Reformators

Die Reise geht weiteR

Martin Luther tourt als Playmobil-Figur weiter durch Deutschland Luther ist noch am Leben«, sagt Lars Fischer erfreut und fügt rasch hinzu: »Also, die Playmobil-Figur.« Vor gut zwei Jahren hatte Fischer seinen Mini-Luther auf große Fahrt einmal kreuz und quer durch Deutschland geschickt. Von der brandenburgischen Uckermark aus sollte der Playmobil-Luther bis zum 31. Oktober 2017 die 36 Wirkungsstätten des historischen Kirchen-Reformers Martin Luther (1483 bis 1546) bereisen – und das...

  • Weimar
  • 10.11.17
  • 1× gelesen