Wild

Beiträge zum Thema Wild

Blickpunkt Premium
Elternhaus: In der Weimarer Shakespearestraße (Foto) haben Michael (l.) und Matthias von Hintzenstern ihre Kindheit und Jugend verbracht.
2 Bilder

Der Mantel des Schweigens

Toxisches Erbe: Mit seinen Söhnen hat Herbert von Hintzenstern nie über die Mitarbeit im Eisenacher "Entjudungsinstitut" gesprochen. Erst nach seinem Tod erfahren sie davon. Das ganze Ausmaß seiner Tätigkeit wird Matthias und Michael von Hintzenstern durch die Sonderausstellung im Lutherhaus vor Augen geführt. Willi Wild hat mit den Brüdern darüber gesprochen. Im Vortrag „Stellungnahmen und Rechtfertigungsversuche ehemaliger Mitarbeiter des ›Entjudungsinstituts‹“ von Jochen Birkenmeier, dem...

  • 13.10.19
  • 111× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentar
Die größte Wählergruppe

Von Willi Wild Dem Sport oder der Musik und der Kunst widmen sich die Parteien in ihren Wahlprogrammen ebenso wie der ehrenamtlichen Feuerwehr. 366 000 Thüringer sind im Landessportbund organisiert, etwa 100 000 Musikschaffende zählt der Landesmusikrat, 50 000 Aktive der Feuerwehrverband. Präsident Lars Oschmann schreibt in der „Politischen Agenda“ seines Verbandes: „Mit dem bewährten flächendeckenden System kommt den Freiwilligen Feuerwehren aber auch eine besondere...

  • 11.10.19
  • 65× gelesen
  •  1
Aktuelles Premium
Sonntagsfrage: Nach der Wählerbefragung der Erfurter Meinungsforscher von Insa Consulere vom 26. September kommt die CDU auf 23, die Linke auf 29, SPD und Grüne jeweils auf 9, die AfD auf 24 und die FDP auf 4 Prozent Zustimmung in der Bevölkerung. Plakatwände an der B 87 bei Apolda (Foto).

Was Politiker glauben

Landtagswahl: Die Wahlprogramme der Parteien geben in Sachen Kirche und christlicher Glaube wenig Auskunft. Die größte organisierte gesellschaftliche Gruppe, die Kirchenmitglieder, kommen so gut wie nicht vor. Von Willi Wild Die Gretchenfrage beantwortet die Linke erwartungsgemäß: Sie will den Gottesbezug aus der Präambel der Thüringer Landesverfassung streichen. Die CDU erwähnt in ihrem Programm "Heimat mit Zukunft" immerhin, dass christliche Werte unsere Kultur und die Regeln unseres...

  • 10.10.19
  • 20× gelesen
Blickpunkt Premium
Martin von Gehren mit Ordensmantel und Johanniter-Kreuz vor dem Hauptportal des Magdeburger Doms. Am Sonntag wird er mit den Ordensmitgliedern und der Domgemeinde Gottesdienst feiern.
2 Bilder

Das Kreuz der Ritter

Johanniter: Der Glaube an Christus und der Dienst am Nächsten sind die Grundlage des Johanniterordens. Am Wochenende begeht die Provinzial-Sächsische Genossenschaft des Ordens ihren 150. Rittertag in Magdeburg. Katja Schmidtke und Willi Wild sprachen mit dem ehrenamtlichen Leiter der Ordensniederlassung, Martin von Gehren. Sie leben in der Altmark, heute treffen wir uns zum Gespräch in der Magdeburger Domgemeinde. Das Dompfarrhaus ist Ihnen nicht unbekannt, oder? Martin von Gehren: Richtig,...

  • 20.09.19
  • 61× gelesen
Blickpunkt
Beim "Roten Sofa" der Kirchenpresse auf dem Kirchentag ist Margot Käßmann, die prominente Theologin und Bestsellerautorin, gern gesehene Gesprächspartnerin. Während des Interviews mit Willi Wild standen die Kirchentagsbesucher dicht gedrängt an der Bühne.
2 Bilder

Interview: Käßmann predigt in Eisenach
Mensch, Mutter, Margot

Unruhestand: Margot Käßmann predigt zum Auftakt der "Achava Festspiele Thüringen" in Eisenach. Der christlich-jüdische Dialog und die Aufarbeitung der Kirchengeschichte liegen ihr am Herzen. Mit Willi Wild sprach sie beim Kirchentag in Dortmund auch darüber. Sie haben sich 2018 für ein halbes Jahr aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Wie ging es Ihnen dabei? Margot Käßmann: Das war, ehrlich gesagt, großartig. Von Mai bis Dezember habe ich außer meinem Abschiedsgottesdienst keine...

  • 14.09.19
  • 173× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Ab- anstatt ausgrenzen

Von Willi Wild Ausgrenzen ist einfach. Das erleben wir täglich und sind selbst mittendrin. Mal grenzen wir aus: die Kollegin, die Porschefahrer, die nörgelnden Alten, die naive Jugend. Mal werden wir ausgegrenzt und stehen mit unserer Meinung einsam in einer Ecke. Das ist menschlich, aber nicht biblisch. Darauf hat der neue Landesbischof Friedrich Kramer in Interviews und in seiner Einführungspredigt hingewiesen. Er wendet sich klar gegen eine „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ und...

  • 13.09.19
  • 136× gelesen
  •  14
Blickpunkt Premium
Auf Sendung: Arnd Henze berichtete für die Tagesschau von der Sicherheitskonferenz in München. Seit dem Volontariat beschäftigt sich der Journalist vorrangig mit außenpolitischen Themen. Von 2012 bis 2019 war er im ARD-Hauptstadtstudio für das Ressort Außenpolitik zuständig. In der täglichen Berichterstattung ging es dabei vor allem um die Krisen und Konflikte: Ukraine, Syrien, Türkei, Brexit.
3 Bilder

Sommerinterview
Hey, wir haben Gesprächsbedarf

Streitbar: ARD-Journalist Arnd Henze hat ein Buch veröffentlicht. "Kann Kirche Demokratie?", fragt er darin. Willi Wild hat mit ihm ein Gespräch über Provokation, Spaltung und das toxische Erbe der Kirche geführt. Man kennt Sie noch als Hauptstadtkorrespondent aus der Tagesschau. Weniger bekannt ist, dass Sie ordinierter Theologe sind. Warum haben Sie Theologie studiert? Arnd Henze: Ich komme aus einem klassisch-protestantischen Elternhaus. Ich bin früh geprägt worden durch die Evangelische...

  • 25.08.19
  • 50× gelesen
  •  2
Aktuelles
Sebastian Kranich im Gespräch mit Willi Wild am Goethe-Havis-Denkmal im Weimarer Ilmpark
2 Bilder

Akademie-Direktor im Sommerinterview
Kirche kann gar nicht grün genug sein

Akademie-Direktor Sebastian Kranich zu Pflegenotstand, Friedliche Revolution und Politik Weimar (G+H) - Der Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen in Neudietendorf, Sebastian Kranich, hat diakonische Einrichtungen aufgefordert, bei der Bezahlung von Pflegekräften mit gutem Beispiel voranzugehen. In einem Gespräch mit der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 14. Juli) sagte Kranich: "Es ist, glaube ich, auch eine Anfrage an die...

  • Weimar
  • 11.07.19
  • 262× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort
Landesbischöfin Ilse Junkermann

Landesbischöfin zieht Bilanz
Zusammenwachsen gefördert

Weimar (G+H) - Die scheidende Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, hatte es in ihrer Amtszeit als Aufgabe angesehen, das Zusammenwachsen der beiden fusionierten Landeskirchen in Thüringen und Sachsen-Anhalt zu fördern. Der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 7. Juli) sagte sie: "Dabei war mir wichtig, die Einheit in Verschiedenheit im Blick zu haben". Ihr wichtigstes Ziel sei es gewesen,...

  • 03.07.19
  • 108× gelesen
Kirche vor Ort

»Die Wahrheit macht euch frei« – Kirchengemeinden nennen Nazi-Glocken

Über den künftigen Umgang mit Nazi-Glocken hat sich die EKM am 12. April mit den betroffenen Kirchengemeinden beraten. Zu dem Treffen im Landeskirchenamt war auch der Vorsitzende der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, Reinhard Schramm, eingeladen. Dabei sagte er, dass die Kirchengemeinden entscheiden müssten, wie sie mit dem dunklen Erbe umgingen. Er wolle sich auch nicht instrumentalisieren lassen. Sonst hieße es, die Juden seien schuld, dass die Nazi-Glocken nicht mehr läuteten. Die...

  • 18.04.19
  • 60× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Christopher Spehr

Nachgefragt
Neues Forschungsprojekt zu Christen in der DDR

Die Fragen stellte Willi Wild. Im aktuellen Bericht der Thüringer Landesregierung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur wird ein weiteres Forschungsvorhaben zur Diskriminierung von Christen in der SED-Diktatur an der Universität Jena angekündigt. Der Projektleiter Professor Christopher Spehr, Lehrstuhlinhaber für Kirchengeschichte, gibt Auskunft: Wie konkret ist das Projekt? Spehr: Aktuell erarbeiten wir am Lehrstuhl für Kirchengeschichte einen umfangreichen wissenschaftlichen Antrag. Für...

  • 07.04.19
  • 117× gelesen
Aktuelles Premium
Irmgard Schwaetzer

Nachgefragt
EKD-Präses: Gesetzgeber ist am Zug

Die Fragen stellte Willi Wild. Aus der Opposition im Bundestag gibt es erneut Forderungen nach einer Ablösung der Staatsleistungen an die beiden großen Kirchen. »Wir werden uns seitens der FDP-Fraktion des Verfassungsauftrags annehmen und Wege zu seiner Umsetzung aufzeigen«, sagte der kirchenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag, Stefan Ruppert. Die FDP-Politikerin und Präses der EKD-Synode Irmgard Schwaetzer äußert sich dazu in der Kirchenzeitung. Die Staatsleistungen...

  • 06.04.19
  • 21× gelesen
Kirche vor Ort
3 Bilder

Streitpunkt: Die Kirche und die Petition

Gemeinsamer Nenner: Sie schätzen sich und arbeiten in der Landessynode zusammen. Aber bei der EKM-Kampagne zum Tempolimit gehen die Meinungen von Ernst-Ulrich Wachter und Manuel Vogel weit auseinander. Das Streitgespräch moderierte Willi Wild. Sieben Wochen ohne Lügen: Wie schnell sind Sie auf der Autobahn unterwegs? Manuel Vogel: Richtgeschwindigkeit 130. Ernst-Ulrich Wachter: Schon 160, wenn ich es eilig habe. Aber zum Dauerrasen bin ich zu geizig. Frieden, Gerechtigkeit, Bewahrung...

  • 30.03.19
  • 91× gelesen
Blickpunkt Premium
Mystisch: Ein Wochenende Schweigen mit Blick auf den Erfurt Dom und St. Severi. Dem Magnetfeld Gottes aussetzen und erleben, was passiert. Ergebnisoffen. Darum geht es bei der geistlichen Meditation.
3 Bilder

Das Schweigen der Männer

Fastenzeit: Einfach mal die Klappe halten. Diese Gelegenheit gibt es bei Schweigetagen. Bodenlos langweilig? Von wegen! Ein Selbstversuch: Von Willi Wild Sprechen Sie noch?«, will Schwester Samuela vor dem Abendessen wissen. »Ja, gerade noch«, antworte ich. Zwei Stunden später hätte ich nur noch mit einem stummen Kopfschütteln geantwortet. Schwester Samuela kommt aus Polen und lebt zusammen mit ihren Mitschwestern Michalina und Boguslawa von der Ordensgemeinschaft der heiligen Maria...

  • 16.03.19
  • 79× gelesen
Kirche vor Ort

Der »Sound« Gottes

Am vergangenen Sonntag ist Gregor Heidbrink (Mitte) als neuer Superintendent des Kirchenkreises Apolda-Buttstädt von Pröpstin Friederike Spengler (2. v. l.) in sein Amt eingeführt worden. Für die Regionalbischöfin des Propstsprengels Gera-Weimar war es die erste Amtshandlung noch vor dem offiziellen Dienstbeginn am 1. März. Die Pröpstin dankte Pfarrer Thomas-Michael Robscheit (r.), der als stellvertretender Superintendent die Vakanzvertretung übernommen hatte. Seinem Vornamen, der »Wächter,...

  • 28.02.19
  • 43× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Orientierung

Von Willi Wild Am Sonnabend ist Weihnachten vorbei. So spät?, fragen Sie. Mit Einführung der neuen Perikopenordnung, also mit der Festlegung der Bibelabschnitte, die im Gottesdienst gelesen werden, endet Weihnachten an Lichtmess. Das ist der 2. Februar, zugleich der 40. Tag nach Weihnachten. Der darauffolgende Sonntag heißt jetzt nicht mehr 4. Sonntag nach Epiphanias, sondern dieses Jahr 5. Sonntag vor der Passionszeit. Die Zahl schwankt, abhängig vom jeweiligen Ostertermin. Woher ich das...

  • 31.01.19
  • 14× gelesen
Kirche vor Ort
Gottes Segen: Vor 100 Jahren gab es einen Gottesdienst zum Beginn der Nationalversammlung in der Herderkirche. Am 6. Februar wird er ökumenisch gefeiert.

Trennung hat sich bewährt

Vor 100 Jahren tagte die verfassungsgebende Deutsche Nationalversammlung, das Parlament der Weimarer Republik, für sieben Monate im Nationaltheater der Klassikerstadt. Hier entstand die Reichsverfassung. Darüber sprach Willi Wild mit dem Weimarer Superintendenten Henrich Herbst. Die Feierlichkeiten beginnen mit einem ökumenischen Gottesdienst. Gibt es dazu ein historisches Vorbild? Herbst: Solche Gottesdienste stehen in einer langen parlamentarischen Tradition. Die Reichstage des alten...

  • 31.01.19
  • 16× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Bis zum Jüngsten Tag

Von Willi Wild Im Deutschlandfunk hat Christiane Thiel, Hochschulseelsorgerin in Halle, kürzlich über ihre ostdeutsche Identität gesprochen. Sie fühle sich bis heute als Ossi »rassistisch benachteiligt«. Im Gespräch mit Christiane Florin sagte sie: »Das merken wir gerade in der evangelischen Kirche bei jeder Bischofswahl, bei jeder Bischöfinnenwahl. Es gibt gar keine ostdeutschen Kandidaten und Kandidatinnen, auch jetzt in Berlin nicht. Also, ich finde es eine Katastrophe.« Die Kirche habe...

  • 07.01.19
  • 45× gelesen
  •  1
Aktuelles

Kommentar
Geschwister im Gespräch

Von Willi Wild Geschwister kann man sich nicht aussuchen, heißt es. Und es stimmt natürlich. Damit hat es aber nichts zu tun, dass sich die Synodalen, die Delegierten aus den Gemeinden bei der Kirchenversammlung, mit Bruder und Schwester anreden. Die Anrede ist Ausdruck geistlicher Verwandtschaft der Kinder Gottes. Ein Streit leiblicher Geschwister kann unversöhnlich sein. Das kennen wir aus der Bibel und aus unserer Geschichte. Auch bei den Tagungen treffen unterschiedliche Meinungen...

  • 03.12.18
  • 16× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Die Zukunft ist sein Land

Von Willi Wild Bei uns liegt er in der Schublade an der Garderobe, unser Gemeindebrief. Eine unverzichtbare Informationsquelle. Fast jede Kirchengemeinde hat einen. Die Reichweite beträgt weit über 80 Prozent. Etwa 650 000 Gemeindeglieder kommen theoretisch in den Genuss ihres Kirchenblättchens. Das ist eine unglaubliche Quote, die keine andere kirchliche Publikation erreicht. Die ehrenamtlichen Redaktionsteams in den Kirchengemeinden machen ihre wichtige Arbeit effektiv und nahezu...

  • 19.10.18
  • 9× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Wir sind mehr

Von Willi Wild Es war wieder mal so weit. Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit haben die Welt­erklärer hüben und drüben den Ist-Zustand der Gesellschaft aus ihrem Blickwinkel beschrieben. Der Osten habe bis heute Demokratiedefizite, heißt es auf der einen Seite. Das sei ein Stereotyp, resultierend aus der Ignoranz und Arroganz des Westens, auf der anderen. Dazu gesellt sich immer wieder die Behauptung, der Osten sei die gottloseste Region der Welt. Eine Studie aus dem fernen Chicago...

  • 12.10.18
  • 7× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Die eigene Nase

Von Willi Wild Neulich im Gottesdienst. In der Predigt ging es um Verständnis, Zusammenleben und die Liebe Gottes, die in jedem von uns wirksam werden kann. Auch wenn wir den Anspruch eines gottgefälligen Lebens im Alltag sehr schwer erfüllen können, komme es zumindest auf einen Versuch an. Der Pfarrer empfahl eine Übung. Wie wäre es, eine Woche lang die Perspektive zu wechseln, einmal nur vom Anderen her zu denken. Eine interessante Vorstellung. Während ich noch darüber nachdenke, welche...

  • 02.08.18
  • 9× gelesen
Glaube und Alltag
Feuer gefangen: Viele Fans erleben Fußball gewissermaßen als Religionsersatz. Der christliche Glaube kann Menschen genauso begeistern und mit seiner Botschaft anstecken.
2 Bilder

Interview
Was Kirche von Fußball lernen kann

Die Atmosphäre im Fußballstadion ist unvergleichlich. Könnte es nicht auch in unseren Gottesdiensten so spannend sein? Dazu ein Interview mit Christoph Markschies. Mit ihm sprach Willi Wild. Wieviel Religion steckt im Fußball bzw. Fußballspielen? Markschies: Es steckt jedenfalls recht viel Religionsersatz im Fußball: Fans pilgern zu einem Stadion wie zu einem Wallfahrtsort. Ein verschwitztes T-Shirt eines Spielers hält man wie eine Reliquie in Ehren. Beim Spiel wird gesungen wie sonst...

  • 05.07.18
  • 48× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Not und Spiele

Von Willi Wild Zur Fußball- WM 1974 sangen die Spieler der DFB-Elf »Fußball ist unser Leben, denn König Fußball regiert die Welt.« Soweit geht meine Liebe zum Ballsport nicht. Aber ich kann mich durchaus für das Spiel auf dem Rasen begeistern. Die mediale Erhöhung, die die Akteure unserer Nationalmannschaft und ihre Spiele erfahren, finde ich aber völlig unangemessen. Nach der Niederlage in der Vorrunde gegen Mexiko begann die Tagesschau mit den Worten »Trauer und Entsetzen«. Dabei wurden...

  • 04.07.18
  • 6× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.