Panorama - Eisenach-Gerstungen

following

Sie möchten diesem Ort folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte aus diesem Ort: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen Eisenach-Gerstungen
Glaube und AlltagPremium

Der Garten in der Bibel
Inseln des Lebens

Am Anfang war Gott der Gärtner. Weil sich kein Mensch fand, das Land zu beackern, greift Gott selbst zu Hacke und Spaten. Von Andreas Fincke Man möchte fragen: Gab es nichts Wichtigeres als einen Garten? Wer das nicht versteht, der reise in die Wüste. Die enorme Bedeutung, die der Garten schon auf den ersten Seiten der Heiligen Schrift hat, kann nur nachvollziehen, wer die Gluthitze von Wüsten im Nahen Osten kennt. Die Wüste ist der Ort der Verzweiflung und der Versuchung. Im Garten behält man...

Aktuelles
Trotz aller Unwägbarkeiten soll zum Chorfest der EKM auf der Buga vielstimmiger Gesang die Herzen erreichen.Trotz aller Unwägbarkeiten soll zum Chorfest der EKM auf der Buga vielstimmiger Gesang die Herzen erreichen.Trotz aller Unwägbarkeiten soll zum Chorfest der EKM auf der Buga vielstimmiger Gesang die Herzen erreichen.
2 Bilder

Bis Ende April können sich Chöre anmelden
Noch immer Hoffnung auf einen Buga-Tag voller Musik

Die Propsteichortage 2012 im Jahr „Reformation und Musik“ sind vielen Kirchenchormitgliedern bestimmt noch in guter Erinnerung. Damals trafen sich am gleichen Tag rund 4000 sangesfreudige Menschen in Apolda, Magdeburg, Merseburg und Suhl. In diesem Jahr – so die langjährige Planung – soll auf der Bundesgartenschau in Erfurt wieder ein großes EKM-weites Chorfest stattfinden. Unter dem Motto „Ins Herz gesät – ins Herz gesungen“ ist es für den 26. Juni vorgesehen. „Rund 3000 Sängerinnen und Sänger...

FeuilletonPremium
Grünkraft: Diesen Begriff entwickelte Hildegard von Bingen schon im 12. Jahrhundert. Dass beim Gärtnern die Heilkräfte der Natur in konzentrierter Dosis auf unsere Gefühle einwirken, davon ist auch die Medizinerin und Autorin Sue Stuart-Smith überzeugt.Grünkraft: Diesen Begriff entwickelte Hildegard von Bingen schon im 12. Jahrhundert. Dass beim Gärtnern die Heilkräfte der Natur in konzentrierter Dosis auf unsere Gefühle einwirken, davon ist auch die Medizinerin und Autorin Sue Stuart-Smith überzeugt.Grünkraft: Diesen Begriff entwickelte Hildegard von Bingen schon im 12. Jahrhundert. Dass beim Gärtnern die Heilkräfte der Natur in konzentrierter Dosis auf unsere Gefühle einwirken, davon ist auch die Medizinerin und Autorin Sue Stuart-Smith überzeugt.
3 Bilder

Vorstadtparadies
Dein Garten bist du

Verblühtes abzupfen, Blumen gießen, Selbstgezogenes ernten – in einem Garten gibt es immer etwas zu tun. Warum Gärtnern gut ist für die Gesundheit, dem geht ein neues Buch auf den Grund. Von Angelika Prauß Ob Blumenkasten auf dem Balkon oder Gemüsebeet im eigenen Garten – nicht erst in Corona-Zeiten haben viele Menschen Spaß am Hegen und Pflegen von Pflanzen. "Die Liebe zum Garten ist ein Same, der, einmal gesät, nie wieder stirbt, sondern weiter und weiter wächst – eine bleibende und immer...

Service + Familie
Goldstreif am Horizont: Der Zitronenfalter ist meist einer der ersten Boten des Frühlings. Bei der Namensgebung spielten häufig religiöse Bezüge eine Rolle.Goldstreif am Horizont: Der Zitronenfalter ist meist einer der ersten Boten des Frühlings. Bei der Namensgebung spielten häufig religiöse Bezüge eine Rolle.Goldstreif am Horizont: Der Zitronenfalter ist meist einer der ersten Boten des Frühlings. Bei der Namensgebung spielten häufig religiöse Bezüge eine Rolle.

Entpuppt
Warum der Zitronen- kein Ketzerfalter ist

Mit dem Frühling flattern wieder die Schmetterlinge durch Garten, Wald und Flur. Doch die Insekten sind nicht nur schön. Sie wurden auch schon früh religiös gedeutet. Von Christopher Beschnitt Kaum schickt die Sonne erste warme Strahlen zur Erde, fliegt er los. Kein Wunder, dass der Zitronenfalter als Frühlingsbote gilt. Das markant gelbe Tier ist hierzulande einer der häufigsten Schmetterlinge – und hart im Nehmen. Denn so zart das Insekt beim Flattern wirkt, so robust hat es sich im Winter...

Aktuelles

Seite 1 der G+H Nr. 15 vom 11. April 2021
Video

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Leiden in der lieben Stadt

Auf den Tag genau vor 500 Jahren erwachte er in der gleichen Stadt wie ich. Ich hoffe, mit ebenso freundlichem Sonnenschein, denn seine Laune war wohl weniger gut. Martin Luthers Weg zum Reichstag nach Worms  führte einmal quer durch Mitteldeutschland. In seiner "lieben Stadt", wie er Eisenach selbst nannte, holten ihn einmal mehr seine körperlichen Leiden ein. Er erkrankte so schwer an einer „gähligen und heftigen“ Krankheit, dass man um sein Leben fürchtete. Außerdem quälten ihn schwere...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.04.21
  • 57× gelesen
  • 1
Sven Kost

Eisenach
Diako Thüringen-Geschäftsführer überraschend verstorben

Der Geschäftsführer der Diako Thüringen, Sven Kost, ist tot. Wie eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber Glaube+Heimat am Donnerstag bestätigte, verstarb Sven Kost in der Nacht zum Mittwoch nach kurzer, schwerer Krankheit in seiner Heimat Eisenach. Er wurde 49 Jahre alt. Kost war seit 2010 Geschäftsführer der Diako Thüringen und seit 1998 Vorstandsmitglied der in Eisenach ansässigen Diakonissenhaus-Stiftung. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

  • Eisenach-Gerstungen
  • 18.02.21
  • 3.652× gelesen
G+H Nr. 7 vom 14.2. 2021
2 Bilder

Freitag, vor eins
Unsere Seite 1 - Wenn ich groß bin, werde ich...

Virologe. Das steht für unseren großen Sohn seit dem ersten Lockdown wie in Stein gemeißelt fest. Dem voraus ging kein großes Aha-Erlebnis. Es ist das Ergebnis seines Pragmatismus. Eine seiner ersten Homeschooling-Aufgabe war es, einen Beruf vorzustellen. Alles, was er schon mal als möglichen Berufswunsch geäußert hat - Kinderarzt oder Polizist - war nicht mehr aktuell. Auch was man sonst als spannend einstufen würde - Feuerwehrmann, Pilot oder Tierpfleger - war keine Option. Mehr im Scherz...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 12.02.21
  • 132× gelesen
  • 3
Seite 1 der "Glaube+Heimat", Nr. 48, 29. November 2020

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Sonntagabend-Lagerfeuer

Was machen Sie sonntags um 20:15 Uhr? Auch wenn Sie es nicht schauen, Sie wissen genau was gemeint ist. Allem Mediathek-Fernsehen zum Trotz, diese Uhrzeit ist in vielen Haushalten dennoch gesetzt: für den Tatort. Am kommenden Sonntagabend vor 50 Jahren lief der erste, mit dem Titel «Taxi nach Leipzig». Inzwischen hat die Reihe Kult-Staus.  Neben DVD-Boxen, Büchern und Spielen gibt es «Tatort»-Kuschelkissen, Pflasterdosen und das «Frühstücksbrettchen Alberich». Die WDR Mediagroup preist ihr...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 27.11.20
  • 65× gelesen

Finanzsituation ist trotz Einbußen stabil
"Wir fahren auf Sicht"

So souverän und plausibel, dass es keine Nachfragen gab, präsentierte Finanzdezernent Stefan Große den Synodalen die aktuelle Finanzlage der EKM. Entwaffnend offen gab er gleich zu Beginn seiner Ausführungen zu: "Wir fahren auf Sicht." Zu unvorhersehbar sei der weitere Verlauf der Corona-Pandemie und damit auch die wirtschaftliche Entwicklung. Aktuell wird in der EKM mit einem Minus von zehn Prozent bei der an die Lohn- und Einkommenssteuer gekoppelten Kirchensteuer gerechnet. Zur Schließung...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 26.11.20
  • 27× gelesen
Seite 1  der Nr. 47 zum Ewigkeitssonntag, 22. November 2020
Video

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Soundtrack zum Sterben

Im vergangenen Jahr habe ich im Kommentar zum Ewigkeitssonntag über die am häufigsten auf Beerdigungen gespielten Lieder geschrieben. Auf diese Liste würden es die beiden Lieder, die ich in diesem Jahr auf einer Beerdigung hörte, wahrscheinlich nie schaffen: "Hakuna Matata" aus "Der König der Löwen" und "Everybody" von den Backstreet Boys.  Gestorben war ein 30-Jähriger, mit Covid-19 hatte sein Tod nichts zu tun. Vor der Trauerhalle hatten sich in großen Abständen unzählige junge Leute, Kumpels...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 20.11.20
  • 82× gelesen
  • 1

Blickpunkt

Blick auf den Ort Wutha-Farnroda. Luftaufnahme vom Rehberg aus.

7500 Andachtszettel für das Erbstromtal
Weihnachtsabend auf dem Gehweg

Lange waren die Gemeindekirchenräte im Erbstromtal (Kirchenkreis Eisenach-Gerstungen) sich unsicher, was die aktuelle Pandemielage für die diesjährigen Weihnachtsgottesdienste bedeuten würde. Doch schon im Sommer stand fest, dass ein klassischer Kirchengottesdienst mit ächzenden Emporen und großer Nähe der Nächsten aus Infektionsschutzgründen nicht möglich sein werde. Erwägt wurde hingegen ein Krippenspiel unter freiem Himmel; mit eindeutigen Abstands- und Hygienevorschriften. Doch angesichts...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 16.12.20
  • 590× gelesen
Premium
Bananenkisten und Kirchenbücher: Johannes Röder (v. l.), Margitta Köppe und Christina Neuß vom Landeskirchen-archiv in Eisenach finden in den großen Archivbeständen der Kirchengemeinden immer wieder kleine Schätze.
2 Bilder

Neubau für das Landeskirchenarchiv in Eisenach
30 000 Magazinmeter

Das Landeskirchenarchiv Eisenach bekommt zur rechten Zeit einen Erweiterungsbau. Denn das erst 2014 bezogene Gebäude in der Ernst-Thälmann-Straße ist bereits voll. Von Paul-Philipp Braun Große Umzugskartons stehen im Treppenaufgang, obenauf liegen einige alte Kirchenbücher, wer genau hinsieht, findet auch die eine oder andere Bananenkiste. Wieder einmal hat ein örtliches Kirchenarchiv seinen Weg in die Eisenacher Thälmannstraße gefunden, wieder einmal werden historische Dokumente digitalisiert,...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 14.08.20
  • 97× gelesen
2 Bilder

Kommentiert
Schwere Zuversicht

Von Ralf-Peter Fuchs Ich will nicht leichtfüßig über Zuversicht reden. Ich will mich nicht schubsen lassen von einer vermeintlichen Notwendigkeit, als Pfarrer immer und überall etwas Tröstliches zu sagen. Es gibt Augenblicke im Leben, die sind trostlos. Die sind zum Verzweifeln. Es gibt Augenblicke, die sind nur zum Heulen, aber deswegen ist man noch lange kein Pessimist. Ich misstraue Worten, die Zuversicht durch Aktionismus ersetzen wollen. Es heißt dann: „Wir werden alles tun, damit dieses...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 24.02.20
  • 152× gelesen
  • 1
  • 1
Premium
Angeborene Zuversicht: Kein Ast zu weit oben, kein Wald zu dunkel. Kindern ist das Gefühl, dass alles irgendwie gut wird, in die Wiege gelegt. Doch das verlernen wir mit der Zeit, und dann brauchen wir etwas, woran wir unsere Zuversicht festmachen.

Fastenzeit
Das Leben bejahen

Am Mittwoch beginnt die Fastenzeit. Fasten bedeutet zu verzichten. Die Aktion der Evangelischen Kirche plädiert deshalb in diesem Jahr für 7 Wochen ohne Pessimismus. Und setzt die Zuversicht als positives Element gegenüber. Von Mirjam Petermann Doch das ist ein schwieriges Unterfangen, wie sich herausstellte. Wir planten Ende Januar gerade auf der gemeinsamen Klausur der mitteldeutschen Kirchenzeitungen die Serie zur Fastenzeit, die auf der Seite »Glaube und Alltag« in den kommenden sieben...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 23.02.20
  • 48× gelesen
Als überzeugter Pazifist und Bischof der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen musste Axel Noack den Militärseelsorgevertrag mit unterschreiben, der die Seelsorge an Soldaten Pfarrern überträgt.

Porträt
Mit Gott gehadert – vom Glauben getragen

Nach außen ist es eine glänzende Karriere: Theologiestudium, Pfarrer, Bischof und schließlich Hochschullehrer. Doch zu den siebzig Lebensjahren von Axel Noack gehören nicht nur Höhen, sondern etliche Tiefen. Seine Lebensgeschichte ist seit einigen Monaten in einem Buch nachzulesen, das die Berliner Journalistin Bettina Röder geschrieben hat. Sie ist mit ihm an sieben Orte seines Lebens gereist. Anfang Februar in Magdeburg nutzten zahlreiche Zuhörer die Chance, bei einer Lesung im Domremter den...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 22.02.20
  • 52× gelesen
Premium
Kein Apfel bleibt am Baum, keiner wird auf dem Boden liegen gelassen. Gemeinsam ernteten Eisenacher Grundschüler 1,3 Tonnen Äpfel, die auf dem Hof der Familienkommunität Siloah beispielsweise zu Apfelchips oder Apfelsaft weiterverarbeitet werden.
7 Bilder

Auf in die Apfelplantage
Wofür wir eigentlich danken

Reich gedeckte Gabentische schmücken in diesen Tagen unsere Kirchen. Doch wo das alles herkommt und wie viel Arbeit dahintersteckt, bleibt für viele, nicht nur für die Kinder, heutzutage verborgen. Von Mirjam Petermann Einen Fuß setzt Meena an den Baumstamm, der andere findet auf Linas Händen Halt. Mit einer Hand hält sie sich am Baum fest, mit der anderen Hand pflückt sie Apfel für Apfel vom Ast und wirft ihn in den Eimer, den Maria ihr hinhält. Ist der Baum abgeerntet, nehmen sich die...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 02.10.19
  • 87× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Dem großen Sohn der Stadt: Mitglieder der Michael-Praetorius-Gesellschaft Creuzburg, der evangelischen Kirchengemeinde Creuzburg und Vertreter der Stadt kamen am Gedenkstein zusammen.

Jubiläum
Creuzburg gedenkt Praetorius

Trotz der Winterkälte und mit viel Abstand feierten die Creuzburger am 15. Februar Michael Praetorius, der in ihrem Ort zu Beginn der 1570er-Jahre geboren wurde und vor 400 Jahren in Wolfenbüttel verstarb. Treffpunkt war am Gedenkstein an der Nikolaikirche, der dort vor genau 100 Jahren anlässlich des 300. Todestages angebracht worden war. Anschließend ging es in die Kirche, wo eine Andacht stattfand, die vom Wartburg-Radio übertragen wurde. In kleiner Besetzung erklang Musik des berühmten...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 26.02.21
  • 14× gelesen
Premium
Schon seit Jahren steht diese Tafel an dem Grundstück, auf dem sich einst das Geburtshaus von Praetorius befand. 2021 wird nahe der Nikolaikirche ein Denkmal für ihn aufgestellt.
2 Bilder

Praetorius-Gesellschaft Creuzburg
Kleine Stadt – großer Sohn

Creuzburg: Michael Praetorius gilt als zentrale Erscheinung der Musikgeschichte an der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert, am Übergang von der Renaissance zum Barock. In seiner Geburtsstadt wird er in diesem Jahr in besonderer Weise gewürdigt. Von Claudia Crodel Das Werk des Komponisten Michael Praetorius ist von besonderer Bedeutung für das musikalische Leben in den Zentren des deutschen Protestantismus. In diesem Jahr jährt sich der 400. Todestag des Meisters, der an seiner...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 12.02.21
  • 18× gelesen
Texte aus Bibel, Tora und Koran am Rathaus in Eisenach

Achava-Festspiele 2020
Schülerprojekt in drei Sprachen

Zum Auftakt der Achava-Festspiele schmücken Fahnen mit Texten aus der Bibel, der Tora und dem Koran die Eisenacher Innenstadt. Schüler der 11. Klasse des Martin-Luther-Gymnasiums hatten sie seit Mai im Rahmen des Kunstunterrichts gestaltet. Für das Banner an der Rathausfassade auf dem Eisenacher Marktplatz sowie die Fahnen am Lutherplatz und der Georgenkirche fertigten sie Kalligraphien auf Deutsch, Hebräisch und Arabisch. Dabei beschäftigten sie sich mit dem Thema Interkulturalität....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 11.09.20
  • 40× gelesen
In weiten Abständen saßen die kleinen Sänger mit ihren Familien zusammen.
5 Bilder

Familiengottesdienst
Endlich wieder gemeinsam singen

Manchmal merkt man erst was gefehlt hat, wenn man es wieder hat. Gottesdienste mit Gesang, und ganz besonders mit Kinderstimmen, gehören auf jeden Fall zu den großen Entbehrungen der vergangenen Wochen. Mit mehr als drei Metern Abstand zwischen Familien und Gottesdienstbesuchern - wie auf kleinen Inseln - konnte der Kinderchor der Eisenacher Kirchengemeinde nun am vergangen Sonntag nach vier Monaten endlich wieder gemeinsam in der Georgenkirche singen. Die Begeisterung darüber war bei...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 05.07.20
  • 226× gelesen
Symbolbild

Gottesdienst-Livestreams
Einblenden von Liedtexten erlaubt

Kassel (epd) - Die VG Musikedition hat den Kirchen das Einblenden von Liedern und Liedtexten in Gottesdienst-Streamings ab sofort gestattet. Alle Lizenzverträge mit der evangelischen und katholischen Kirche sowie vielen Freikirchen seien unbürokratisch und ohne Zusatzkosten entsprechend ergänzt worden, teilte die VG Musikedition am Donnerstag in Kassel mit, nachdem wegen der Coronakrise sämtliche Gottesdienste für die nächsten Wochen abgesagt wurden und nun vielfach als Livestreams zu sehen...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.03.20
  • 132× gelesen
Salvatorkirche: Die Ausstellung zeigt historische Aufnahmen und Dokumente

Ausstellung zur Kirchengeschichte
300 Jahre auf 60 Seiten

Geschichte lebt von den Menschen, die sie gestalten." Mit diesen Worten eröffnet Nico Boje seine Abhandlung über 300 Jahre Salvatorkirche in Gera. Das 60-seitige Büchlein erscheint zur Eröffnung des Jubiläumsjahres 2020. Interesse, Hobby und Ehrenamt verbindet den Geraer mit dem Gotteshaus. Dabei war Zufall, dass er aus Neugier 1998 hier seinen ersten Gottesdienst erlebte. Über Umwege kam er zum Glauben und wurde 1999 in Gera-Lusan getauft, wo er auch heute noch seinen Lebensmittelpunkt hat....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 17.02.20
  • 36× gelesen

Eine Welt

Schutzbriefe gegen weibliche Genitalverstümmelung. In dem Faltblatt – kleiner als ein Pass – steht, dass der folgenschwere Eingriff in Deutschland verboten ist und mit Haft und Kindesentzug bestraft werden kann. Eltern sollen das Kärtchen mitführen, wenn sie mit ihren Töchtern zu ihren Familien reisen, um sie zu schützen.

Blickwechsel
«Es gibt kein Wort für diesen Schmerz»

Die gebürtige Somalierin Fadumo Korn weiß um die Wirkung ihrer Worte, wenn sie ihre eigene Beschneidung schildert. Korn ist Vorsitzende des Vereins «Nala – Bildung statt Beschneidung». Sie überreichte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) Ende Juni eine Petition mit 125 000 Unterschriften zur Bekämpfung der genitalen Verstümmelung. Die Zahl der Frauen in Deutschland, deren Genitalien verstümmelt wurden, ist in den vergangenen drei Jahren auf knapp 68 000 gestiegen, 2017 ging man noch...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 11.07.20
  • 47× gelesen

Europa
Militärdienst schwer zu verweigern

Bonn (epd) – Kriegsdienstverweigerer sind nach wie vor Diskriminierungen ausgesetzt. Kritisch sei die Lage in der Türkei, wo sie verfolgt würden, hieß es im Jahresbericht des Europäischen Büros für Kriegsdienstverweigerung (EBCO). Seit mehr als 14 Jahren missachte das Land ein Urteil des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofes, wonach das Menschenrecht auf Kriegsdienstverweigerung aus Gewissensgründen gesetzlich zu regeln sei. Für Menschen, die den Militärdienst verweigern wollten, habe sich...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 22.02.20
  • 24× gelesen
  • 1

Aus aller Welt
Jerusalem: Joachim Lenz wird neuer Propst

Hannover (epd/red) – Der rheinische Pfarrer Joachim Lenz wird zum 1. August neuer Propst in Jerusalem. Er war nach seiner ersten Pfarrstelle in Enkirch für den Deutschen Evangelischen Kirchentag tätig, bevor er von 2015 bis 2019 Theologischer Vorstand und Direktor der Berliner Stadtmission war. Seine Aufgaben umfassen neben der pastoralen Versorgung der evangelischen Gemeinden Deutscher Sprache in Israel und Palästina auch die Leitung der Stiftungseinrichtungen der EKD in Jerusalem sowie die...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 08.02.20
  • 96× gelesen
Premium
Immer etwas anderes: Wegen wechselnder Mitglieder verändern sich auch die Angebote der Gemeinde ständig. »Wir hatten bis vor kurzem zwei Krabbelgruppen«, erzählt Miriam Groß, »aber dann sind beide Gruppenleitungen weggezogen.« Darum wird wieder neu geschaut, welche Gaben vorhanden sind.
2 Bilder

New York
Kleine Gemeinde in großer Stadt

Gegensätze: Ein luxuriöses Fitnesszentrum und Obdachlose auf den Straßen sind die Nachbarschaft der deutschsprachigen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde in New York. Von Renate Haller Miriam Groß ist im Gespräch. Mit dem jungen Mann im Café, dem sie ein Kompliment für seinen Ohrring in Kreuzform macht, mit einer Touristin auf der High Line, der begrünten ehemaligen Güterzugtrasse im Westen von New York. Ein paar Worte nur im Vorübergehen, ein kurzer Austausch, eine Aufmerksamkeit. Obwohl sie...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 20.01.20
  • 34× gelesen
Premium
Fernab der Heimat feiert das Pfarrerehepaar mit der deutschen evangelischen Gemeinde in der Kreuzkirche in Tokio Weihnachten.
2 Bilder

Pfarrer-Ehepaar in Japan
Wo echte Kerzen verboten sind

Im Land der aufgehenden Sonne zuhause: Seit einem Jahr arbeiten Bettina Roth-Tyburski und Marcus Tyburski in der deutschen evangelischen Kirchengemeinde Tokio-Yokohama. Von Anja Boromandi Die Entscheidung, für sechs Jahre nach Japan zu gehen, traf das Pfarrerehepaar aus dem Münsterland nicht spontan: “Wir wollten immer ins Ausland, doch mit vier Kindern muss man den richtigen Zeitpunkt abwarten. Als unsere dritte Tochter ihr Abitur machte, war es soweit”, erzählt Bettina Roth-Tyburski. “Wir...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 10.12.19
  • 126× gelesen

Aus aller Welt
Schweizer entscheiden über Massentierhaltung

Bern (epd) – Die Schweizer entscheiden in einer Volksabstimmung über die Abschaffung der Massentierhaltung. Die Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» reichte dafür mehr als die 100 000 nötigen Unterschriften bei der Regierung ein. Die Regierung habe nach einer Prüfung der Unterschriften die Abstimmung formal gutgeheißen. Wann die Schweizer genau an der Urne entscheiden werden, ist noch offen. Nach Angaben der Natur- und Tierschutzorganisation Fondation Franz Weber wird die...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 05.11.19
  • 13× gelesen

Glaube und Alltag

Apfel, Schlange, Mensch: 
Holländisches Gebetbuch, Leiden um 1490. Gott verbietet Adam und Eva, vom Baum der Erkenntis zu essen (links) und der Sündenfall.

Sünde
Ein überkommener Begriff?

Sünde scheint der Inbegriff des Weltfremden zu sein, des Gestrigen. Ein Begriff, der für manche überhaupt nur noch innerhalb kirchlicher Logik funktioniert. Eine Spurensuche. Von Alexander Brandl Offen gestanden: Dafür, dass die Sünde in unserem christlichen Denken und Reden so viel Raum einnimmt, scheint wenig Klarheit darüber zu herrschen, worum es sich dabei überhaupt handelt. Vielleicht hilft ein kurzer Blick in die Theologiegeschichte. Der wahrscheinlich prägendste Denker zu dem Thema war...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.03.21
  • 28× gelesen
(K)eine Alternative!? Einzelkelche für das Abendmahl zu benutzen, heißt Menschen zu beteiligen, die aus Angst vor einer Ansteckung sonst nicht teilnehmen würden.

Abendmahl
Die Suche nach der richtigen Form

Die Diskussion ist nicht neu, aber die aktuelle Situation fordert klare Antworten und konkrete Handlungen bezüglich der Nutzung von Einzelkelchen in evangelischen Gottesdiensten. Von Armin Pöhlmann Das erste Mal, dass ich Einzelkelche in Aktion gesehen habe, war in Württemberg. Als Studenten in Tübingen hatten wir gehört, dass in großen Teilen der württembergischen Landeskirche die Einzelkelche üblich sind – und wir haben uns natürlich darüber lustig gemacht: Das ist ja wie bei der Weinprobe,...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 22.10.20
  • 161× gelesen
  • 1
Jeden Morgen nach dem Frühstück: Bibel lesen, singen und beten.

Erfahrung
Wie die Morgenandacht Einzug in unseren Familienalltag hielt

Ja, es ist eine herausfordernde Situation wegen geschlossener Schulen und Kindergärten mit drei Kindern im Homeoffice zu arbeiten. So mancher Tag war schon um 9 Uhr gelaufen. Aber es ermöglichte uns als Familie auch etwas Neues, etwas Besonderes: eine gemeinsame Andacht. Jeden Morgen nach dem Frühstück jubelt die Einjährige inzwischen, wenn Mama oder Papa die große Familienbibel vom Schrank holen, wenn gesungen, gebetet und gelesen wird. Auch wenn wir denken, dass sie nun am allerwenigsten...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 08.04.20
  • 229× gelesen

Gnade über Gnade: Gott offenbart sich in Jesus Christus

Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden. Johannes 1, Vers 17 Von Klaus Scholtissek, promovierter Theologe und Vorsitzender der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein Der Wochenspruch steht am Anfang des Johannesevangeliums in einem großartigen Lobpreis auf Gottes schenkendes Wirken in der Schöpfung, in der Geschichte mit dem Gottesvolk Israel und in Jesus Christus. In poetischer Sprache, mit Wiederholungen, Variationen und in...

  • Weimar
  • 15.01.18
  • 113× gelesen
Die Hände, die zum Beten ruhn, die macht er stark zur Tat. Und was der Beter Hände tun, geschieht nach seinem Rat, dichtete Jochen Klepper (1903–1942).

Friedensgebete – wir brauchen sie

Jeden Donnerstag kommen im Magdeburger Dom Menschen zum Friedensgebet zusammen, seit 35 Jahren. Manchmal ist es nur eine Handvoll. Von Giselher Quast Aber wenn die Welt in Flammen steht, sind es auf einmal Hunderte, Tausende. So war es zur Zeit der Friedensbewegung »Schwerter zu Pflugscharen«, so war es in der friedlichen Revolution des Herbstes 1989, so während der Golf- und Balkankriege, so war es auch am 11. September 2001. Die wenigen Beter zwischen den Schreckensereignissen sind gleichsam...

  • Magdeburg
  • 15.01.18
  • 184× gelesen
Feiertags-Ritual: Jan-Erik ist der Liturg.

Den Sonntag begrüßen

Glaube braucht auch Rituale. Wir haben uns deshalb von der ökumenischen Gemeinschaft im Kloster Volkenroda vor etwa einem Jahr die Sonntagsbegrüßung »abgeschaut«. Von Harald Krille Sonnabends zum Sonnenuntergang bzw. vor dem meist auch etwas festlicheren Abendessen feiern wir in einer kleinen Liturgie den Beginn des Tages der Auferstehung Christi. Unter wechselnd gelesenen Bibel- und Segensworten wird dabei eine Kerze entzündet, werden wie bei einer Agapefeier Brot und Wein bzw. Saft...

  • Weimar
  • 08.01.18
  • 88× gelesen
  • 1

Feuilleton

Premium
Heimstudio: Wolfgang Hochstrate beim Einspielen und Programmieren eines alten Weihnachtsliedes. Rechts neben dem Computerbildschirm ist die Tastatur des Keyboards mit ausklappbarem Display zu sehen.

Alte Lieder neu entdecken
Alternative zum Weihnachtsgedudel

Gotteslob am Computer:  Auf "xangbuch.de" bietet ein Theologe alte Weihnachtslieder in einer musikalischen Form an, die zu unmittelbarem Mitsingen anregt – alles andere als ein "Ruhestandsprojekt". Es ist eine Unsitte der heutigen Zeit, dass wir uns die alten Weihnachtslieder immer nur von den verschiedenen Speichermedien vordudeln lassen. Da hören wir oft nur eine oder zwei Strophen, mit kitschigen Sounds und Schlagzeug unterlegt. Das Beste an Corona 2020 ist, dass auf den nicht stattfindenden...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 17.12.20
  • 37× gelesen
Premium
Skulptur "man in a cube"

Lutherhaus Eisenach
Skulptur von Ai Weiwei dauerhaft zu sehen

Das Lutherhaus Eisenach präsentiert ab 10. Oktober die Skulptur "man in a cube" des chinesischen Künstlers Ai Weiwei dauerhaft im Innenhof des Museums. Am ersten Wochenende nach der Übergabe ist der Zugang von 10 bis 17 Uhr unentgeltlich, wie die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland ankündigte. Landesbischof Friedrich Kramer, der auch Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung Lutherhaus Eisenach ist, dankte den Förderern des Ankaufs. Er habe das Kunstwerk 2017 in der Wittenberger...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 08.10.20
  • 55× gelesen
Premium
Der Kirche bleibt sie treu: Hannelore Schneider wird sich auch im Ruhestand als Archivpflegerin des Kirchenkreises engagieren.

Trotz Ruhestand
Dienerin der Wissenschaft

Fast 20 Jahre lang führte Hannelore Schneider das Landeskirchenarchiv in Eisenach. An diesem Freitag, 21. Februar, wird sie mit einem Gottesdienst in den Ruhestand verabschiedet. Von Paul-Philipp Braun Es war kein Zufall, dass ihre Dienstwohnung in der Eisenacher Dr.-Moritz-Mitzenheim-Straße – nur einen Steinwurf vom ehemaligen Landeskirchenamt entfernt – lag. "Das war ein Haus, in dem auch schon Jugendpfarrer wohnten und wo heute unter anderem der Superintendent lebt", sagt Hannelore...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 19.02.20
  • 144× gelesen
4 Bilder

Siegerprojekt "Der Wanderer"
Ausstellungseröffnung in Eisenach

Am Freitagnachmittag eröffneten  Landesbischof Friedrich Kramer und Superintendent Ralf-Peter Fuchs in der Eisenacher Nikolaikirche ein Kunstprojekt unter dem Motto „Mit Judenhass vergiftet – Versuch einer Entgiftung im Protestantismus“.  Es war das Siegerprojekt einer Ausschreibung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) um die Nachwirkungen der antijudaistischen Arbeit des sogenannten Entjudungsinstitutes in Eisenach bis in die heutige Zeit hinein zu reflektieren. Das Projekt...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 20.09.19
  • 188× gelesen

Für die Gemeinde, für die Stadt

Lange Tradition: Seit 130 Jahren spielen Bläser im Eisenacher Posaunenchor. Sein bekanntester Chorleiter war später Thüringer Landesbischof. Von Mirjam Petermann Jeden Donnerstagabend schleppen fast zwanzig Männer und eine Frau ihre Instrumente – die einen größer, die anderen kleiner – in die zweite Etage des Eisenacher Gemeindehauses. Außer Atem sind sie danach noch nicht, denn sie spielen Blechblasinstrumente im Posaunenchor. Christian Stötzner, Kantor der Georgenkirche, ist seit 16 Jahren...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 28.11.18
  • 16× gelesen

Bach-Porträts und Musik-Reflexionen

Eisenach (G+H) – Mit skulpturalen Bach-Darstellungen beschäftigt sich der neue Ausstellungsbereich »Bach-Typen«, der am Bach-Geburtstag im Foyer des Museums eröffnet wurde. Er zeichnet die Entwicklung des Bach-Bilds anhand von sechs Büsten nach. Außerdem eröffnete das Bachhaus die einmonatige Atelier-Ausstellung »Hommage à Bach« des provenzalischen Künstlers Jacob Reymond, der sich ausschließlich der künstlerischen Interpretation von musikalischen Werken wid- met. Ausgestellt werden zwölf...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 28.03.18
  • 17× gelesen

Leserreisen

Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 233× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.