Feuilleton

Beiträge zur Rubrik Feuilleton

 Premium
Simona Halep
4 Bilder

Namen
Namen

Ex-TV-Talkmaster Alfred Biolek empfindet heute ein anderes Glück als früher. Dass er keine Fernsehsendungen mehr mache, sei okay, er sei trotzdem glücklich, sagte Biolek vor seinem 85. Geburtstag. Dennoch habe er in seiner aktiven Zeit „ein anderes, stärkeres Glück» erlebt. Heute lebe er «in der Erinnerung an die vielen tollen Sachen», so der Kölner Unterhaltungskünstler, Jurist und Erfolgsautor. Er nehme sich auch nichts mehr vor, sagt Biolek, wissend, dass er etwaige Pläne vielleicht nicht...

  • 03.08.19
  • 26× gelesen
Ausgeklügelte Mechanik: Von einem Spieltisch aus, dem Stockklavier, werden die 60 einzelnen Glocken über Seilzüge angeschlagen. Das erfordert ganzen Körpereinsatz.
2 Bilder

Der Erfurter Glockenspieler
Gotteslob mit Fäusten

Hohe Kunst: Carillon-Spieler machen Live-Musik auf Glocken. Dabei werden die Klangkörper direkt von einem Spieltisch aus mit den Fäusten angeschlagen. In ganz Deutschland gibt es momentan 48 Carillons in Kirchen, Rathäusern, Türmen oder Parks, vor allem im Südwesten und in Thüringen. Und rund 60 ehrenamtliche Carilloneure, die sie spielen können. "Wir sind ein illustrer Kreis von Enthusiasten", sagt Ulrich Seidel aus Erfurt, Vorsitzender der Deutschen Glockenspielvereinigung und Carilloneur...

  • Erfurt
  • 31.07.19
  • 116× gelesen

Neue Stiftung für Feininger-Werke

Quedlinburg/Halle (epd) – Zum 148. Geburtstag von Lyonel Feininger (1871–1956) ist eine neue Stiftung in Quedlinburg gegründet worden. Sie trägt den Titel »Stiftung Lyonel-Feininger-Sammlung Armin Rühl« und wurde für eine der prominentesten Privatsammlungen Deutschlands gegründet.

  • 29.07.19
  • 10× gelesen
 Premium

Die Sterne singen hören

Wegbereiter: Olivier Messiaen (1908–1992) konnte mit Klängen Räume und Farben entstehen lassen. Seine avantgardistische Kompositionskunst kommt aus einer tiefen Gläubigkeit. Die Musik verstand er als einen »Dialog zwischen Raum und Zeit«. Von Christian Feldmann Eine armselige Baracke im Kriegsgefangenenlager Stalag VIII A in Görlitz am 15. Januar 1941. Atemlos lauschen dreihundert Häftlinge der Uraufführung eines Quartetts, das ein 33-jähriger französischer Gefangener komponiert hat –...

  • 28.07.19
  • 13× gelesen

Geplant: Ökumenische Chortage 2020

Berlin (epd) – Chöre aller Konfessionen wollen sich im kommenden Jahr in Berlin, Görlitz und Templin treffen. Die Sängerinnen und Sänger seien eingeladen, gemeinsam zu singen und neue Impulse zu sammeln, kündigten die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) sowie das Erzbistum Berlin an. Das letzte Mal habe es ein Chortreffen dieser Art 2012 gegeben. Die ökumenischen Chortage sollen am 20. Juni 2020 in Berlin in der Luisenkirche, in der Zeltkirche Alt-Lietzow und...

  • 28.07.19
  • 28× gelesen

Einheitsdenkmal im Herbst

Berlin (epd) – Der Bau des geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin soll voraussichtlich im Herbst starten. Davon gehe die Bundesregierung aus, sagte der Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU). Das Projekt liege im geplanten Kostenrahmen von 17,12 Millionen Euro. Eine Fertigstellung des Denkmals auf dem Berliner Schlossplatz zum 30. Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung am 3. Oktober 2020 sei allerdings »nach wie vor nicht gänzlich ausgeschlossen«. Geplant ist...

  • 27.07.19
  • 11× gelesen
Digitales Kunstwerk: »70 000«

Ausstellung »Mehrheiten«: Der Künstler Clemens von Wedemeyer überträgt die Montagsdemos via Computer ins Heute
Wer erinnert sich woran und wie?

Wie schließen sich Menschen zusammen? Und welche Dynamiken können innerhalb von Menschenmengen entstehen? Es sind große Fragen, die der Künstler Clemens von Wedemeyer in seiner Ausstellung »Mehrheiten« in der Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig stellt.  In die Laufzeit der Ausstellung fällt das 30. Jubiläum der Montagsdemon­strationen – 70 000 Menschen waren am 9. Oktober 1989 auf der Straße. Von Wedemeyer überträgt dieses Ereignis in den digitalen Raum: Junge Menschen laufen aus der...

  • 27.07.19
  • 57× gelesen

Kunst im Augustinerkloster

Erfurt (epd) – Das Erfurter Augustinerkloster wird zwei Monate lang zum Kunst-Ort. Vom 28. Juli bis 22. September werden dort Werke aus der internationalen Wanderausstellung »zur nachahmung empfohlen! expeditionen in ästhetik und nachhaltigkeit (ZNE!)« präsentiert. Die Schau umfasst über 70 Exponate aus Kunst, Wissenschaft, Film und Architektur.

  • 26.07.19
  • 9× gelesen
 Premium
Sehenswert: Auf Burg Posterstein gesammelte Stäube und Gesteinsreste verarbeitete der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker zu einzigartigen Skulpturen und Collagen, die noch bis 18. August zu sehen sind.

Zum Wesen des Staubes

Das Museum der Ostthüringer Burg Posterstein zeigt in einer Sonderausstellung, wie aus historischen Stäuben Kunstwerke entstehen können. Von Michael von Hintzenstern Staub ist ein grundsätzliches Material. Der interessante Stoff bedeutet Anfang und Ende. Zu Beginn war alles loser Sternenstaub, dann geschah eine Verdichtung hin zu mannigfachen Formen, die seither ständig entstehen und wieder zu Staub zerfallen“, sagt der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker. Der promovierte Gründer des...

  • Weimar
  • 25.07.19
  • 40× gelesen

Gedenktafel zur Kolonialgeschichte

Berlin (epd) – Berlin erhält eine weitere Gedenktafel zur Erinnerung an die deutsche Kolonialgeschichte. An der heutigen Wilhelmstraße 52 soll eine Tafel über die sogenannte Dibobe-Petition informieren, mit der 1919 insgesamt 18 aus dem heutigen Kamerun und Tansania stammende Männer gegen Rassismus aufbegehrten sowie Selbständigkeit und Gleichberechtigung für die Bevölkerung in den deutschen Kolonien einforderten.

  • 22.07.19
  • 11× gelesen

Preise für Macho und Strigl

Darmstadt (epd) – Der Wiener Kulturwissenschaftler und Philosoph Thomas Macho erhält den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 2019. Der Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay 2019 geht an die Wiener Literaturwissenschaftlerin und Kritikerin Daniela Strigl, wie die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt mitteilte.

  • 21.07.19
  • 11× gelesen
 Premium

Religiöse Begleitmusik

50 Jahre Mondlandung: Am 21. Juli 1969 betraten die ersten Menschen den Erdtrabanten. Für einige der Astronauten hatten die Mondflüge eine religiöse Dimension. Von Gerhard Lenz Es waren die amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Edwin Aldrin, die erstmals ihren Fuß auf einen anderen Himmelskörper setzten. Zwischen 1969 und 1972 brachte die NASA insgesamt zwölf Astronauten auf den Mond und wieder zurück. 1972 wurde das Apollo-Projekt mit seinen Gesamtkosten von damals 25...

  • 21.07.19
  • 9× gelesen

Éric Vuillards »14. Juli«: Im Fokus stehen Biografien der Barrikadenkämpfer
Einzelschicksale aus der revoltierenden Masse

Der 14. Juli ist seit 1880 in Frankreich Nationalfeiertag. An diesem Tag wurde 1789 in Paris die Bastille, das Staatsgefängnis, gestürmt. Das burg-ähnliche Gebäude wurde teilweise zerstört, die Gefangenen freigelassen und Teile der Besatzung niedergemacht. Dieses Ereignis gilt als der Beginn der Großen Französischen Revolution. Dass vor dem »Sturm auf die Bastille« die Unterdrückung des Dritten Standes grausame, lebensbedrohliche Ausmaße angenommen hatte, wissen wir. Dass es aber bereits im...

  • 20.07.19
  • 20× gelesen

Grassi Museum erhält Stundenbuch

Leipzig (epd) – Das Leipziger Grassimuseum für angewandte Kunst hat ein Pariser Stundenbuch aus dem Jahr 1480 geschenkt bekommen. Die auf Pergament gefertigte Handschrift ist mit prachtvollen Miniaturen, Bordüren und Initialen verziert. Der Schenker ist Mitglied des Freundeskreises des Museums. In Stundenbüchern waren in früheren Jahrhunderten unter anderem Gebetstexte für Adel und Laien zusammengefasst. Die nun dem Museum überlassene Version enthalte die für solche Publikationen typischen...

  • 20.07.19
  • 13× gelesen

KZ-Überlebender erhält Abitur-Zeugnis

Berlin/Hannover (epd) – Der jüdische Holocaust-Überlebende und Zeitzeuge Leon Schwarzbaum hat am Dienstag in Berlin ein neu ausgestelltes Abitur-Zeugnis erhalten. Der 98-Jährige habe seine Reifeprüfung vor 80 Jahren am jüdischen "Fürstenbergus Lyzeum" in Bendzin im heutigen Polen abgelegt, teilte die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers mit. Sein Zeugnis habe er aber im Konzentrationslager Auschwitz abgeben müssen. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD),...

  • 19.07.19
  • 23× gelesen
 Premium
Der Leiter der Kunstsammlung Gera, Holger Saupe, vor dem Bild "Heilung des Blinden (Jesus als Arzt)", das zu seinen ausdrucksstarken Spätwerken gehört.

Jubiläum
Gera ehrt den Maler Otto Dix

Der Todestag des aus Gera stammenden Malers Otto Dix jährt sich am 25. Juli zum 50. Mal. Bevor ihn ein Stipendium nach Dresden führte, lebte er hier bis zu seinem 19. Lebensjahr. Während in seinem Geburtshaus in Gera-Untermhaus die Zeit des Jugend- und Frühwerkes bis zur altmeisterlichen Schaffensphase (1905 bis 1944) beleuchtet wird, ist im Nordflügel der nahe gelegenen Orangerie eine Neupräsentation seiner von 1944 bis 1969 entstandenen Bilder zu sehen. Der Stilwandel zur späten expressiven...

  • Gera
  • 17.07.19
  • 98× gelesen

Büchner-Preis geht an Schweizer Autor

Darmstadt (epd) – Der Georg-Büchner-Preis 2019 geht an den Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss (47). »Mit hoher Stilsicherheit und formalem Variationsreichtum erkunden seine Dramen und Romane stets neu und anders existenzielle Grundsituationen des modernen Lebens«, teilte die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung am Dienstag in Darmstadt zur Begründung mit. Zuletzt erschienen von ihm der Roman »Hagard« (2017) und der Essayband »Krieg und Liebe« (2018). Der mit 50 000 Euro dotierte Preis...

  • 14.07.19
  • 9× gelesen
Naomi Scott
4 Bilder

Namen
Namen

Unternehmer Heinrich Deichmann glaubt daran, dass Christen Gott vertrauen können, auch wenn sie Leid erleben. „Auch in den finstersten Stunden bleibt Gott uns treu. Er schützt unser Leben, auch wenn wir sterben“, sagte der Chef von Europas größter Schuhhandelskette zum Kirchentag in einer Bibelarbeit über das Buch Hiob. Seiner Ansicht nach lasse sich Gott nicht auf das festlegen, was Menschen als wünschenswert erscheint. Deichmann erwirtschaftete im vergangenen Jahr in über 4000 Filialen mit...

  • 14.07.19
  • 311× gelesen
 Premium
Bauhaus-Frauen: Die amerikanische Bauhaus-Schülerin Lotte Gerson, Saxophon spielend – um 1929 (l.), und Gertrud Arndt: Selbstporträt mit Garnrolle – 1926 (r.)
2 Bilder

Die weibliche Moderne

Bauhaus-Jubiläum: 2019 feiern wir 100 Jahre Bauhaus. Wenig bekannt ist, dass auch Künstlerinnen die berühmte Schule der Moderne mitgeprägt haben. Von Ulrike Müller Die Frauen am Bauhaus haben als Schülerinnen, Lehrerinnen und »Meistergattinnen« maßgeblich die Entwicklung von Kunst und Lehre der Schule geprägt und vorantrieben, Design und Architektur des neuen Wohnens mit ihren avantgardistischen Arbeiten und Ideen bereichert. Nach vielen Jahren des Ignoriert- und Vergessenwerdens sind...

  • 14.07.19
  • 201× gelesen

Sibylle Berg bekommt Literaturpreis

Erfurt (epd) – Die Schriftstellerin Sibylle Berg wird mit dem Thüringer Literaturpreis 2019 geehrt. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) wird den Preis am 3. September in Erfurt überreichen. Die Auszeichnung ist mit 12 000 Euro dotiert. Berg beschreibe in stilistischer und struktureller Klarheit »die zentralen Veränderungen und Verunsicherungen unserer Gesellschaft und analysiert ihre Wirkung auf den Einzelnen mit großer Präzision«, begründete die Jury. Berg wurde 1962 in Weimar...

  • Erfurt
  • 13.07.19
  • 20× gelesen

Geburtsstätte Jesu nicht mehr gefährdet

Genf/Baku (epd) – Die Unesco hat die Geburtsstätte Jesu Christi in Bethlehem von der Liste des gefährdeten Welterbes genommen. Wie das in Baku tagende Unesco-Welt-erbekomitee mitteilte, wurde die Entscheidung mit den erfolgreichen Anstrengungen um die Renovierung der Geburtskirche begründet. Geburtskirche und der Pilgerweg wurden 2012 auf die Welterbe-Liste gesetzt. Gleichzeitig wurde schon damals auf die Gefährdung wegen des Bauzustandes der Kirche hingewiesen. Jetzt seien unter anderem das...

  • 12.07.19
  • 9× gelesen

Hellmut Seemann verabschiedet

Weimar (epd) – Nach 18 Jahren als Präsident der Klassik Stiftung Weimar ist Hellmut Seemann in den Ruhestand verabschiedet worden. Bei einer Feierstunde in der Weimarhalle wurden die Verdienste des 65-Jährigen gewürdigt. Seine Amtszeit endet am 31. Juli. Dann tritt Ulrike Lorenz, ehemalige Direktorin der Kunsthalle Mannheim, seine Nachfolge an. Kulturstaatsministerin Monika Grütters nannte Seemann einen Kulturmanager mit Herzblut, dem es gelungen sei, »den Bogen von der Weimarer Klassik zur...

  • Weimar
  • 08.07.19
  • 13× gelesen

Naumburger Dom feiert ein Jahr Welterbe

Naumburg (epd) – Der Naumburger Dom blickt auf ein Jahr Unesco-Welterbe zurück: Mit einigen Neuerungen im Service haben sich die Vereinigten Domstifter nach eigenen Angaben auf das seitdem deutlich gewachsene Interesse an dem Denkmal eingestellt. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Besucherzahlen um mehr als 20 Prozent gestiegen, sagte der Stiftsdirektor der Vereinigten Domstifter, Holger Kunde am Montag in Naumburg. Im ersten Halbjahr 2019 seien bereits mehr als 60 000 Gäste in den Naumburger...

  • 07.07.19
  • 11× gelesen
 Premium
Leicht zugänglich, kaum Gezeiten, meist ruhig: So kennen und lieben viele ihre Ostsee.
5 Bilder

Sehnsucht nach Meer

Die Bücher und das Meer: Zahlreiche Bücher erscheinen über die Ost- und Nordsee. Sie ersetzen keinen Urlaub, sondern steigern die Sehnsucht, endlich selbst ans Meer zu fahren. Ein Streifzug durch die Meeresbücher der Saison.  Von Olaf Schmidt Die ganze Küste der Ostsee«, schreibt Georg Christoph Lichtenberg (1742–1799) in seinem Aufsatz »Warum hat Deutschland noch kein großes öffentliches Seebad« (1793), »ist mir unbekannt, und ich für mein Teil würde sie dazu nicht wählen, solange nur...

  • 07.07.19
  • 148× gelesen

Beiträge zu Feuilleton aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.