Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Mailand oder Madrid – Hauptsache Berlin!

G+H Nr. 21 vom 22.5.2022

Morgen Abend ist es wieder so weit. Da herrscht Ausnahmezustand in deutschen Wohnzimmern, Vorgärten oder Hinterhofecken. Doch bevor das Runde ins Eckige muss, wird in Berlin gebetet - und in Potsdam eine ganz eigene Fußball-Impro am Klavier zu hören sein.

Zum ersten Mal seit über zehn Jahren wird es morgen ein DFB-Pokalfinale ohne Bayern München geben. Im Endspiel um den Pott treffen zur besten Sendezeit der SC Freiburg und RB Leipzig aufeinander. Wer die Sterne des Südens vermisst, sollte dennoch nicht den Sand in den Kopf stecken, wie einst der „Loddar“ Matthäus meinte. Die große Unterhaltung wird sich morgen sowieso außerhalb des Anstoßkreises abspielen. 

Genauer gesagt: vor den Toren der Bundeshauptstadt, in Potsdam. Im Nikolaisaal der Stadt wird das Spiel von Stummfilm-Pianist Stephan Graf von Bothmer am Klavier begleitet. Gut, Manni Breuckmann, Frank Buschmann oder Sabine Töpperwien sind Kult. Aber das ist nun mal eine wirklich coole Idee! Statt Reporterfloskeln soll es Dribblings-Stakkato und dissonante Akkorde bei rüden Strafraumszenen geben. Ja, warum nicht! Und Bothmer weiß, was er da tut. Erstmals hatte er 2008 das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft an einer Kirchenorgel in Berlin begleitet. Seitdem interpretiert er bei jeder WM und EM Fußballspiele am Flügel oder an der Orgel.

Orgelmusik wird es auch schon einige Stunde vor dem Spiel geben. Um 12 Uhr soll in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert werden. Unter dem Titel "Entscheidend ist auf’m Platz?" beten dann hier RB-Fans und Freiburger für schöne Flanken, ordentlich Ballbesitz und ausreichend Tore - und zwar gemeinsam.  Ja, Fußball verbindet - geteilter Glaube auch und umso mehr!

Das werden in der kommenden Woche auch viele junge Christen erfahren, die das Christival in Erfurt besuchen. Wir berichten in der aktuellen Ausgabe über den Reiz solcher religiöser Großveranstaltungen. Und auch über die Herausforderung, sie zu organisieren. Denn auch das geht nur gemeinsam: mit Gottvertrauen - und der Hilfe von Ehrenamtlichen, wie Festival-Leiter Chris Pahl berichtet.

Gute Lektüre!

Unsere Themen

Was Abonnenten schon heute lesen

  • Der Sonntag Rogate ist Tansania-Partnerschaftssonntag: Auf unseren Spezialseiten stellen wir Ihnen die Landessprache Kiswahili vor. Außerdem finden Sie ein Rezept für ein traditionelles "Karibuni chakula". So wird das Essen genannt, das im Anschluss an das Gebet gereicht wird.

Neugierig geworden?

In Glaube + Heimat lesen Sie wöchentlich Reportagen und Berichte aus den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und der Evangelischen Landeskirche Anhalts, aus Deutschland und der Welt und erfahren Sie mehr über Hintergründe zu gesellschaftlichen Debatten und zu Glauben im Alltag. Die Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube+Heimat“ erhalten Sie als E-Paper und als gedruckte Ausgabe im Abonnement.

Autor:

Beatrix Heinrichs

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.