Alles zum Thema Heinrichs

Beiträge zum Thema Heinrichs

Kirche vor Ort

Buga 2021 Erfurt: Petersberg soll erblühen

Die Thüringer Landesregierung und die Stadt Erfurt wollen den Petersberg im Rahmen der Buga 2021 zu einem Kulturareal entwickeln. Der Ort soll langfristig ein Schaufenster mit Bedeutung für den gesamten Freistaat werden, so Kulturminister Benjamin Immanuel Hoff (Linke). Dafür sollen beispielsweise für die Sanierung der Klosterkirche St. Peter und Paul Landesmittel bereitgestellt werden. Streitpunkt dabei ist die Nutzung des Geländes der Defensionskaserne. Die Landesregierung möchte dort ein...

  • Erfurt
  • 29.04.19
  • 34× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort Premium

Vakanz macht erfinderisch: Kirchenkreis Eisenberg bildet Andachtsleiter aus
Andachtsbox für die Gemeinde

Von Beatrix Heinrichs Wenn es so weiter geht, wird es mit unserer Kirche werden wie mit der medizinischen Versorgung auf dem Land«, sagt Harry Brömel. Die langen Vakanzen, das Wegfallen von Gottesdiensten sei vergleichbar mit der Situation, die der Ärztemangel in ländlichen Regionen mit sich brächte. Brömel ist Kirchenältester in Ottendorf, einer 425-Seelen-Gemeinde im Kirchenkreis Eisenberg. Seit 2013 gehört die Kirchengemeinde zum neugebildeten Regionalpfarramt, das sich südwestlich des...

  • 15.04.19
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort

Begleiten statt Überlassen

Sinkende Mitgliederzahlen, immer größere Pfarrbereiche und lange Vakanzzeiten. Geht die Zukunft des Gemeindelebens zu Lasten der Ehrenamtlichen? Beatrix Heinrichs sprach mit Arnd Kuschmierz, Superintendent in Eisenberg. Sind Pfarrstellen in ländlichen Regionen »Ladenhüter«? Kuschmierz: Große Pfarrstellen mit vielen Dörfern zu besetzen, ist eine Herausforderung – gerade, wenn strukturelle Veränderungen anstehen. Wenn man dann keinen Pfarrer persönlich kennt, dem man diese Aufgabe ans Herz...

  • 14.04.19
  • 24× gelesen
Feuilleton
Beatrix Heinrichs

Kommentar
Grün und stark

Von Beatrix Heinrichs Sie ist winzig, grün und ziemlich gefräßig: Die kleine Raupe Nimmersatt. Seit 50 Jahren knab­bert sie sich durch Kinderzimmer auf der ganzen Welt. Die Geschichte ist schnell erzählt: Ein Ei, ein Knack und die Natur nimmt ihren Lauf. Sieben Tage schlägt sich Nimmersatt mit allerlei Köstlichkeiten den Bauch voll, verpuppt sich, um dann als wunderschöner Schmetterling aus dem Kokon zu schlüpfen. Bei uns zu Hause war das Bilderbuch mit den fingergroßen Löchern ein...

  • 31.03.19
  • 16× gelesen
Blickpunkt Premium
Von den Köcherfliegenlarven zum Gehirn: Als Kind habe er sich in die »Vielfalt des Lebendigen« verliebt, sagt Gerald Hüther. Darum sei er später Biologe geworden.

Unser Hirn ist umbaufähig – lebenslang

Gerald Hüther zählt zu den renommiertesten Neurobiologen Deutschlands. Auf dem 10. Sozialkongress der Diakoniestiftung Weimar Bad Lobenstein sprach er zum Thema »Die Kunst, sich gemeinsam auf den Weg zu machen«. Beatrix Heinrichs unterhielt sich mit ihm über Prägungen, Systemfehler und Köcherfliegenlarven. Was treibt Sie persönlich an? Hüther: Ich habe mich als kleines Kind in die Vielfalt des Lebendigen verliebt, die Köcherfliegenlarven, die Schmetterlinge, die Vögel. Deshalb bin ich...

  • 31.03.19
  • 34× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Ein Mann des Wortes: Pfarrer Michael Greßler hält nichts davon, an der Verkündigung zu sparen. Dass es in manchen Gemeinden nur noch alle vier Wochen einen Gottesdienst gibt, sagt er, schmerze ihn.

Camburg: Michael Greßler will Kirche gestalten und investiert in die Predigt
Der Sprachwerker

Von Beatrix Heinrichs Nein, poetisch würde er seinen Stil nicht nennen, sagt Michael Greßler in aller Bescheidenheit. Doch seine Predigten, die er Woche für Woche nicht nur mit den Gottesdienstbesuchern im Kirchenkreis Eisenberg, sondern auch mit einer viel größeren Gemeinde via Internet teilt, sind von besonderer Sprachkunst »Früher hat man die Bibel in Referatsform ausgelegt: Drei Punkte, ein Lied und fertig. Heute kann man das auch anders machen.« Michael Greßler weiß, wovon er spricht....

  • 23.03.19
  • 68× gelesen
Kirche vor Ort Premium
Gewollt und willkommen: Sein Name ist Programm, denn Theodor bedeutet »Geschenk Gottes«.

Rudolstadt: Ärzte raten einer jungen Mutter zur Abtreibung, doch sie entscheidet sich für das Leben
Bangen, Hoffen, Lieben – ein Kreislauf

Es hätte so schön sein können. Als Maria Tomaszewski in der 22. Schwangerschaftswoche zur feindiagnostischen Untersuchung bei ihrem Frauenarzt bestellt ist, hat sie auch ihren Mann Lars und die vier Kinder mitgebracht. Die vierjährige Greta, Charlotte (sieben), Julian (zehn) und Leonie (13) sind in freudiger Erwartung, die Familie ist gespannt auf die Fotos aus dem Bauch, auf das neue Familienmitglied. Doch es kommt anders. Der Ultraschall liefert wohl Bilder. Was darauf zu sehen ist, versetzt...

  • 14.02.19
  • 89× gelesen
Kirche vor Ort

Jena: Ehemaliger sächsischer Akademie-Direktor wird City-Pfarrer
Von der Elbe an die Saale

Die Kisten sind gepackt«, sagt Johannes Bilz und verrät: »Bei allem Umzugsstress: meine Bibel und das Notebook müssen immer griffbereit sein – ich muss ja arbeitsfähig bleiben.« Zwölf Jahre leitete Bilz die Evangelische Akademie Meißen und war Domprediger der Stadt. Zuvor hatte er im Pfarrdienst in Hohnstein in der Sächsischen Schweiz gearbeitet, danach war er als Referent beim Gemeindekolleg der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Celle tätig. Nun geht es für...

  • 31.01.19
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort
Auftritt: Dorothea Kromphardt (re.) und Karina Esche bringen als »Fräulein Rosa« und »Frau Blau« ein Lächeln in die Zimmer auf der Palliativstation im Jenaer Universitäts­klinikum.
2 Bilder

Fräulein Rosa und Frau Blau

Humor im Krankenhaus: Zwei Klinik-Clowns bringen Leichtigkeit in Patientenzimmer Von Beatrix Heinrichs Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum.« – Gedämpft dringt die kleine Melodie durch die Wände. Als der Gesang verklingt, wird eine Tür geöffnet und »Fräulein Rosa« und »Frau Blau« treten in den Flur der Palliativstation des Universitätsklinikums Jena. An ihren Handgelenken baumeln große Taschen, die Petticoats rascheln unter ihren Kleidern. Das Lied habe der Patientin gefallen,...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 29× gelesen