Berlin

Beiträge zum Thema Berlin

Eine WeltPremium
Nachrichten auf Arabisch, Persisch und Dari produziert das Redaktionsteam des Nachrichtenportals »Amal, Berlin!« mit zehn festangestellten Exil-Journalistinnen und -Journalisten in Berlin.
2 Bilder

Amal, Berlin!
Die Brückenbauer

 Seit fünf Jahren bietet das Nachrichtenportal "Amal, Berlin!" Informationen aus Deutschland für die arabische, iranische und afghanische Community. In den vergangenen Wochen stiegen die Zugriffszahlen sprunghaft. Von Markus Geiler Mitte August, als die Taliban in Kabul einmarschierten, erhöhten sich die Zugriffszahlen auf «amalberlin.de» und «amalhamburg.de» in einer Woche um 2220 Prozent. «Die Menschen suchten verzweifelt nach Nachrichten und Informationen, wie sie nach Deutschland kommen...

  • 30.09.21
  • 6× gelesen
AktuellesPremium
Am Brandenburger Tor: Für Familie S. aus Magdeburg ist der "Marsch für das Leben" ein fester Termin im Kalender. (v. l.) Annemone, Lutz und die Töchter Dorothea und Sophie
4 Bilder

Marsch für das Leben
Ökumenische Prozession

Marsch für das Leben: Rund 4500 Menschen hatten sich nach Veranstalterangaben am 18. September in Berlin versammelt, um für das Lebensrecht Ungeborener und gegen Suizid-Assistenz zu demonstrieren. Von Willi Wild Kein Gott, kein Staat, kein Patriarchat“, so schallt es bereits am Ausgang des Berliner Hauptbahnhofs. Schwarzgekleidete, überwiegend junge Frauen empfangen so die Teilnehmer am „Marsch für das Leben“. Die Botschaft ist unmissverständlich: „Haut ab!“ Davon scheinbar unbeeindruckt setzen...

  • 22.09.21
  • 50× gelesen
Kirche vor Ort
Komponist Marc Sinan

Achava: "Gleißendes Licht" verbindet
Musikalische Rituale sind treue Freunde

In dem Projekt »Gleißendes Licht« trifft musikalische Schönheit auf die dunklen Abgründe menschlichen Handelns. Das Besondere: Gespielt, gesungen und gesprochen wird das Stück von Marc Sinan von einem heterogenen Ensemble – an vier Aufführungsorten gleichzeitig. Beatrix Heinrichs sprach mit dem Berliner Komponisten und Gitarristen über Hintergründe und Realisierung dieses musikgewordenen Gedenkens. Herr Sinan, Wie entstand die Idee zu dieser Neukomposition? Marc Sinan: Vor einiger Zeit fragte...

  • 12.09.21
  • 18× gelesen
Service + Familie
Unkenntlich gemachtes Hakenkreuz an der Mauer der Lutherkirche Wellingsbüttel.
Video

Tagungsbeiträge online
Nazi-Glocken, NS-Kirchenbau, NS-Kirchenkunst

1945 war nicht alles vorbei. Zwar wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, den Nazi-Deutschland am 1. September 1939 mit dem Überfall auf Polen begonnen hatte, vielerorts zum Meißel, zum Schleifgerät, zur Rasierklinge oder zum Pinsel gegriffen, um NS-Symbole zu entfernen. Doch manches von damals hat bis heute überdauert. Denn etliches, was wir aus der Nazi-Zeit geerbt haben, wird bisweilen gar nicht als „Braunes Erbe“ wahrgenommen. NS-Architektur bleibt oft unerkannt stehen. NS-Kunst...

  • Gotha
  • 01.09.21
  • 40× gelesen
FeuilletonPremium
3 Bilder

Porträt
Als die Angst in Wellen kam

Porträt: Wolfgang Schinkel ist gerade 14, als er aus der DDR flüchtet – durch einen Kanal von Ost- nach Westberlin. Den Weg in die Freiheit habe er manchmal bereut, sagt der 71-jährige Pfarrer. Die Grenze habe ihn heimatlos gemacht. Von Dieter Schneberger Der evangelische Pfarrer Wolfgang Schinkel lebt seit fast sechs Jahrzehnten im Raum Gießen. Richtig zu Hause fühlt sich der ehemalige Flüchtling aus der DDR aber dort nicht, wie er betont. „Meine Heimat ist Eisleben und das Mansfelder Land,...

  • 21.08.21
  • 3× gelesen
FeuilletonPremium
Eiserner Vorhang: Das Museum Mödlareuth an der ehemaligen Grenze soll für 15 Millionen Euro modernisiert werden.

Vor 60 Jahren: Bau der Berliner Mauer
Abgeriegelt

Rückblick: In den frühen Morgenstunden des 13. August 1961 riegelten Sicherheitskräfte der DDR die Sektorengrenze in Berlin ab. Wie ein Zehnjähriger den Mauerbau erlebte. Von Christoph Kuhn Als der Junge eintritt, legt der Vater den Finger auf die Lippen. Streng-düster tönen Nachrichten aus dem Radio, begleitet vom Störsenderpfeifen. Sonntags freut sich der Vater über Friedrich Luft, die Stimme der Kritik, gleiche Stelle, gleiche Welle und hört die Freiheitsglocke vom Schöneberger Rathaus....

  • 10.08.21
  • 5× gelesen
Aktuelles
Edelbert Richter publizierte zu theologischen und philosophischen Themen, war Europa- und Bundestagsabgeordneter.
3 Bilder

Erinnert: Edelbert Richter †
Ein großer Denker

Intellektuelles Vermächtnis: Der evangelische Theologe, DDR-Oppositionelle und Nachwende-Politiker Edelbert Richter ist am 23. Juli im Alter von 78 Jahren gestorben. Eine persönliche Erinnerung. Peter Wensierski Es war im Sommer vor mehr als 40 Jahren. Mit dem Fahrrad fuhren wir entlang der Saale, von Naumburg aus Richtung Süden, ziemlich langsam und meist nebeneinander. Durch die Blätter der Bäume blitzte immer wieder die Sonne auf. Edelbert redete, ich hörte zu. Es ging um Hegel, um das...

  • Weimar
  • 03.08.21
  • 393× gelesen
Feuilleton
"Vier Fäuste für ein Halleluja": Obwohl sie den Glauben nicht ernst nahmen, liefen die Westernkomödien von Bud Spencer (r.) und Terence Hill (M.) auch in kirchlichen Filmsälen.

Bud Spencer: Museum erinnert an den Schauspieler
Ein handzahmer Himmelhund

Rumms! Die Faust scheppert von oben auf den Schädel des Ganoven: Der Dampfhammer von Bud Spencer ist legendär. An seinem fünften Todestag eröffnete im "Römischen Hof" in Berlin ein Museum zu Ehren Carlo Pedersolis, wie Bud Spencer mit bürgerlichem Namen hieß. Von Rainer Nolte Berühmt wurde Pedersoli durch seine Westernkomödien mit Terence Hill. Auch wenn Filme wie "Vier für ein Ave Maria", "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle", "Vier Fäuste für ein Halleluja" oder "Zwei Missionare" den...

  • 09.07.21
  • 12× gelesen
Service + FamiliePremium
Schüler in einer Prügelszene (gestellt)

Projekt gegen Religionsmobbing startet
Fastenpolizei auf dem Schulklo

Religionsmobbing: Konflikte aufgrund des Glaubens nehmen an deutschen Schulen zu. In Berlin soll jetzt ein Pilotprojekt starten, das den sozialen Frieden im Klassenzimmer sichern möchte. Von Nina Schmedding Ein Kind, das plötzlich keine Wurst mehr auf dem Pausenbrot haben will, weil es Angst vor Ausgrenzung hat. Gruppendruck von Freundinnen, weil ein Mädchen kein Kopftuch trägt. Oder Jungs, die darauf achten, ob während des Ramadan das Fasten in der Schule eingehalten wird. "Wenn es eine Art...

  • 08.07.21
  • 13× gelesen
Service + Familie

Kinderwelten im jüdischen Museum eröffnet
Mit Einhorn in Noahs Arche

Nach mehr als dreijähriger Bauzeit hat das Jüdische Museum Berlin die Kinderwelt "Anoha" für sein junges Publikum eröffnet, coronabedingt mit einjähriger Verspätung. Das Museum will Besucher im Alter von drei bis zwölf Jahren dazu einladen, die Welt der Arche Noah spielerisch zu erkunden und die biblische Geschichte weiterzuerzählen. Im Inneren der Arche lassen sich animalische Skulpturen entdecken, insgesamt 150 Tiere sollen am Ende auf dem Schiff Platz finden. Alle Figuren sind Unikate,...

  • 08.07.21
  • 4× gelesen
Glaube und Alltag
Website des Berliner Segensbüros

Seelsorge
Segensbüro für Menschen ohne Kirchengemeinde

Berlin (epd) -  Menschen ohne feste Bindung an eine Kirchengemeinde finden seit Anfang 2021 im Berliner Segensbüro eine Anlaufstelle für persönliche Beratung und christliche Begleitung. Die Angebote sind jetzt auf der neuen Internetseite www.segensbuero-berlin.de zu finden, wie die Initiatoren  mitteilten. Dazu gehören etwa Trauungen auf dem Spreedampfer, Taufen am See oder individuelle Trauerfeiern. Präsentiert werden auch ausgewählte Kirchen und Segensorte sowie besondere Segenspakete wie zum...

  • 02.07.21
  • 19× gelesen
FeuilletonPremium
Klein, aber fein: Christian Ohly spielt regelmäßig die Truhenorgel im Andachtsraum des Bundestages. Die Orgel wurde von der Berliner Orgelbaufirma Karl Schuke entworfen.

„Musik macht das Denken rund“

Ein besonderer Arbeitsplatz: Er selbst betrachte sich nicht als politischen Menschen, sagt Christian Ohly. Seit 20 Jahren aber bringt der Organist Musik dahin, wo andere Politik machen: in den Deutschen Bundestag. Von Almut Lüder Langer Spieler, winzige Truhen­orgel. Im Gesamtbild wirkt alles noch extremer. Doch Christian Ohly bekümmert das nicht. Gelassen beugt sich der Organist mit seinen 1,96 Metern über die Truhe und sieht, wie sich die Holzpfeifen darin winden und drängen. „Ein...

  • 17.06.21
  • 9× gelesen
Service + Familie

Bildung
Historikerin Veronika Nahm leitet Berliner Anne-Frank-Zentrum

Berlin (epd) - Die 42-jährige Historikerin Veronika Nahm hat die Leitung des Anne-Frank-Zentrums übernommen. Sie folgt als Direktorin auf Patrick Siegele, der zum Institut für Holocaust Education des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung wechselt. Nahm leitete bisher bereits den Bereich der Berliner Ausstellung und Pädagogik des Anne-Frank-Zentrums. Die Historikerin und Juristin ist laut dem Vorstandsvorsitzenden und Mitbegründer des Anne-Frank-Zentrums,...

  • 07.06.21
  • 8× gelesen
Aktuelles
Ein buddhistischer Moench feiert im Wat Si Muang Tempel in Vientiane, der Hauptstadt von Laos, mit Glaeubigen eine buddhistische Zeremonie.

Religionswissenschaftliche Lesung
Buddhismus auf 100 Seiten

Woran glauben Buddhisten? Wie wird die Religion gelebt und was ist das Besondere an ihr? Almut-Barbara Renger ist Professorin für Antike Religion und Kultur sowie deren Rezeption an der Freien Universität zu Berlin und beschäftigt sich unter anderem mit dem Tehma Erleuchtung , der religiösen Meisterschaft und Religion und Gender. Am Montag, dem 7. Juni ist sie im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe Religion am Montag an der Universität Erfurt zu Gast und stellt im Rahmen des Buches...

  • Erfurt
  • 03.06.21
  • 19× gelesen
AktuellesPremium
Eins im Sinn: An der Grundsteinlegung am 27. Mai nahmen Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (v. l.), Rabbiner Andreas Nachama, Pfarrer Gregor Hohberg, Imam Kadir Sanci, sowie Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, teil. Die Eröffnung des Drei-Religionen-Hauses ist in drei bis vier Jahren geplant.

House of One
Die Drei-Religionen-WG

Vor zehn Jahren entstand die Idee, in Berlin eine Kirche, eine Synagoge und eine Moschee gemeinsam unter einem Dach zu bauen. Vorige Woche wurde der Grundstein gelegt. Von Christine Xuân Müller Noch klafft eine riesige Baugrube auf dem Petriplatz mitten im Herzen des alten Berlins. Hier stand vor fast 800 Jahren die erste Petrikirche, wie das älteste Schriftstück Berlins von 1237 bezeugt. Auf diesem symbolträchtigen Untergrund wird nun ein neues symbolträchtiges Gebäude errichtet – das...

  • 02.06.21
  • 18× gelesen
Eine Welt

Das Luf-Boot: Debatte um koloniale Raubkunst
Mahnmal der Arroganz

Der Historiker Götz Aly hält das sogenannte Luf-Boot – eines der bedeutendsten ethnologischen Objekte im Berliner Humboldt Forum – für koloniale Raubkunst. "Die Insel Luf war wie viele andere Inseln in der Südsee ein Paradies, bis die Kolonialherren kamen. Sie drangen mit aller Gewalt in die dort lebenden menschlichen Gemeinschaften ein, unterwarfen sie ihren kommerziellen Interessen und zerstörten die bestehende Kultur", sagte Aly Anfang Mai dem "Spiegel". Er wies laut Bericht nach, dass die...

  • 28.05.21
  • 13× gelesen
Aktuelles

Aschermittwoch: Kirchen und Künstler feiern online

Berlin (kna) – Ihren traditionellen "Aschermittwoch der Künstler" feiern die Kirchen in Berlin wegen der Corona-Pandemie erstmals online. Der Vespergottesdienst wird am 17. Februar ab 18 Uhr im Internet live übertragen, wie das Erzbistum Berlin und die evangelische Landeskirche ankündigten. In der Kirche der Katholischen Akademie predigt die evangelische Pröpstin Christina-Maria Bammel, geleitet wird die Feier auch vom katholischen Weihbischof Matthias Heinrich. Im Anschluss findet die...

  • 13.02.21
  • 15× gelesen
Aktuelles

Zustimmung, Einspruch, Vermittlung
1.000 Sitzung des Bundesrats

Heute kommt der Bundesrat in Berlin zu seiner 1.000 Sitzung zusammen. Zu dem besonderen Anlass wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet. Die Länderkammer ist selten die Hauptbühne politischer Auseinandersetzungen, spielt aber bei Gesetzen eine entscheidende Rolle. Wofür gibt es ihn und was ist seine Rolle? Was ist der Bundesrat? Der Bundesrat ist neben dem Bundespräsidenten, der Bundesregierung, dem Bundestag und dem Bundesverfassungsgericht eines der fünf Verfassungsorgane in...

  • 12.02.21
  • 8× gelesen
Aktuelles

2,8 Millionen für "Sittenlehre"

Halle (kna) – Forscher aus Halle, Berlin und Münster erstellen die erste edierte Gesamtausgabe von Friedrich Schleiermachers (1768 bis 1834) Vorlesungen zur "Christlichen Sittenlehre". Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Projekt für zehn Jahre mit bis zu 2,8 Millionen Euro. In seinem Werk thematisiere der protestantische Theologe unter anderem die Wirkung des Christentums in einer zunehmend säkularen Welt und skizziert, wie sich Religionsgemeinschaften in modernen Gesellschaften...

  • 06.02.21
  • 6× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Dinner, maximal für Zwei: Leben in der Pandemie hat auch unser Essverhalten verändert. Birgitt Claus bringt eigentlich in ihrem Restaurant Wissen und Genuss zusammen, den gibt es nun zum Mitnehmen.

Kulinarische Zeitreisen
Zum "hörMahl" mit dem Papst

Es geht um den Pest-Lockdown im Italien der Renaissance, um lüsterne Äbtissinnen, erregende Gewürze oder sündhaft süßes Marzipan – in der Corona-Krise tischt Birgitt Claus ihren Gästen etwas Besonderes auf. Karin Wollschläger hat mit der Berliner Gastronomin gesprochen. Der Neuzugang auf Ihrer Speisekarte ist ein Renaissance-Menü mit Papst Pius V. – wie dürfen wir uns solch ein Festmahl damals im Vatikan denn vorstellen? Birgitt Claus: Hochgradig dekadent und opulent – wie für die Renaissance...

  • 21.01.21
  • 21× gelesen
Blickpunkt
Pfarrer und Klimaaktivist Thomas Zeitler

Porträt
Pfarrer gegen den Klimawandel: "Es ist zum Fürchten"

Der Nürnberger Pfarrer und Klima-Rebell Thomas Zeitler hat die Kirche dazu aufgerufen, Ängsten, die der Klimawandel auslöst, nicht auszuweichen. «Ich habe es immer sehr kritisiert, wenn wir zu schnell sagen: Fürchtet euch nicht. Denn es ist zum Fürchten», sagt Zeitler. Nicht die Klimabewegung schüre Ängste, sondern die Waldbrände in Kalifornien oder das Schmelzen des Permafrosts in Sibirien machten Angst. Das dürfe man nicht ausblenden. Aufgabe der Kirche sei es, die Realität ernst zu nehmen,...

  • 07.10.20
  • 131× gelesen
  • 1
Aktuelles
Mehrere hundert Menschen protestierten am vergangenen Samstag in Berlin. Der Bundesverband Lebensrecht hatte zu seinem traditionellen "Marsch für das Leben" aufgerufen, um für den Schutz des ungeborenen Lebens zu demonstrieren.

Marsch für das Leben
Abtreibungsgegner und Befürworter demonstrierten in Berlin

Abtreibungsgegner und -befürworter sind am Samstag beiDemonstrationen in Berlin aufeinandergetroffen. Die beiden Lager kamen zeitgleich auf den gegenüberliegenden Seiten des Brandenburger Tores zusammen. Die Polizei hielt die Gruppen unter anderem mit Absperrgittern getrennt. Rund 950 Polizisten waren im  Einsatz, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Bundesverband Lebensrecht hatte zu seinem traditionellen«Marsch für das Leben» aufgerufen, um für den Schutz des ungeborenen Lebens zu...

  • 21.09.20
  • 114× gelesen
  • 2
Feuilleton
In der Ausstellung "Jüdische Geschichte und Gegen­wart in Deutsch­land"

Neue Dauerausstellung im Jüdischen Museum
Judentum als lebendige Kultur

Nach zweieinhalbjährigem Umbau ist im Jüdischen Museum Berlin eine neue Dauerausstellung eröffnet worden. Neben klassischen Objektpräsentationen erwarten die Besucher auf 3500 Quadratmetern Kunstinstallationen und viele Möglichkeiten zur Interaktion. "Es war an der Zeit für eine neue und andere museale Darstellung von jüdischer Kultur", sagte Museumsdirektorin Hetty Berg. Die neue Ausstellung stelle das Judentum als lebendige Kultur dar. Stärker als zuvor präsentiert die Ausstellung zudem die...

  • 28.08.20
  • 131× gelesen
Aktuelles
Unsere Seite 1 der G+H Nr. 31 vom 2. August

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Ode an die Hauptstadt

Ob man derzeit verreisen sollte oder nicht, an der Frage scheiden sich die Geister. Wenn man sich dafür einscheidet und nicht irgendeine entlegene Pampa bevorzugt - obwohl diesbezüglich die Auswahl in  Mitteldeutschland wirklich groß ist - dann könnte "kurz und nicht weit weg" eine gute Alternative sein. Ich empfehle Ihnen deshalb mal wieder einen Ausflug in die Bundeshauptstadt. Wann waren Sie zuletzt in Berlin? Wenn es schon ein paar Tage her ist, sollten Sie die Chance nutzen, denn derzeit...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 31.07.20
  • 89× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.