Frieden

Beiträge zum Thema Frieden

Eine Welt

Waffenhandel weiter auf hohem Niveau

Frankfurt a.M./Stockholm (epd) – Nach Jahren deutlichen Wachstums ist der Umfang des weltweiten Waffenhandels zwischen 2016 und 2020 im Vergleich zu den fünf Jahren davor leicht gesunken. Allerdings beträgt der Rückgang nur 0,5 Prozent, wie das Friedensforschungsinstitut Sipri bekanntgab. Während die USA, Frankreich und Deutschland ihre Exporte beträchtlich steigerten, waren die Ausfuhren Russlands und Chinas rückläufig. Dennoch gehören auch diese beiden Länder weiter zu den «Top 5» der...

  • 19.03.21
  • 14× gelesen
Aktuelles

Tödliche "Zigaretten"-Schachteln vor dem Reichstag

Friedensaktivisten haben am 26. Februar in Berlin gegen Waffenhandel und für ein Rüstungsexportkontrollgesetz demonstriert. Dazu bauten sie vor dem Reichstagsgebäude überdimensionale Zigarettenschachteln auf, aus denen symbolisch deutsche Waffen ragten. Die auf Zigarettenschachteln üblichen Warnhinweise und Schockbilder zeigten die möglichen Folgen des Waffenhandels, wie Tod und Zerstörung etwa im Jemen. Die Kunstaktion der "Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!" stand unter der...

  • 03.03.21
  • 5× gelesen
Aktuelles

Auf Abschreckung ist zu verzichten
Friedensappell gegen Atomwaffen

Nach dem Inkrafttreten des internationalen Atomwaffenverbotsvertrags fordern Vertreter der kirchlichen Friedensarbeit eine neue Sicherheitspolitik und einen Verzicht auf atomare Abschreckung. "Gegen das Festhalten am System der atomaren Abschreckung wollen wir für ein System gemeinsamer Sicherheit werben", heißt es in einer am 1. Februar in Berlin verbreiteten Erklärung. Rund 60 Christinnen und Christen haben sie unterzeichnet. Das am 22. Januar 2021 in Kraft getretene völkerrechtliche Verbot...

  • 06.02.21
  • 15× gelesen
AktuellesPremium
Beim ökumenischen Aktionstag 2019 gegen Atomwaffen am Luftwaffenstützpunkt Büchel tanzten Demonstranten ein "Bombenballett".

Atomwaffenfreie Welt
Erfolg für Friedensgruppen

Der 22. Januar ist ein Tag zum Feiern. Der Atomwaffenverbotsvertrag der  Vereinten Nationen tritt völkerrechtlich verbindlich in Kraft. Von Eberhard Bürger Der Vertrag verbietet den unterzeichnenden Staaten die Entwicklung, Produktion, Tests, Erwerb, Lagerung, Transport, Stationierung, den Einsatz von und die Drohung mit atomaren Waffen. Ihnen wird die Legitimität entzogen, sie werden geächtet. Das betrifft die weltweit etwa 13 400 Atomwaffen, von denen derzeit viele modernisiert werden. Doch...

  • 22.01.21
  • 15× gelesen
Aktuelles

Bischof Kramer ruft zu Weihnachten zum Frieden auf

Magdeburg (epd). Bischof Friedrich Kramer hat in seiner Weihnachtsbotschaft das Streben nach Frieden in den Mittelpunkt gerückt. "Gott rüstet zu Weihnachten ab. Es geht um Macht, die ohne Waffen wirkt. Jesus entwaffnet", erklärte der Bischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) am Mittwoch in Magdeburg. Die einzige verbleibende Waffengattung zum Fest der Geburt Jesu sei der Engelschor, der singe: "Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden." Das Weihnachtskind rette, indem...

  • 23.12.20
  • 54× gelesen
  • 1
Aktuelles

„Abkehr von der jetzigen Praxis und radikale Veränderungen sind machbar“
Weniger Veranstaltungen zur Friedensdekade als geplant

Zur Ökumenischen Friedensdekade vom 8. bis 18. November unter dem Motto „Umkehr zum Frieden“ bieten Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Gottesdienste, Friedensgebete und Aktionen an, aber zahlreiche geplante Veranstaltungen müssen ausfallen. In einigen Orten ist das Gedenken am 9. November an die Reichspogromnacht im Jahr 1933 sowie die Friedliche Revolution und die Öffnung der innerdeutschen Grenze im Jahr 1989 in die Friedensdekade eingebettet. Das...

  • Eisenach-Erfurt
  • 06.11.20
  • 42× gelesen
Aktuelles
Ilse Junkermann

Förderung der Demokratie

Die frühere mitteldeutsche Landesbischöfin Ilse Junkermann ist neue Vorsitzende der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF). Die Organisation engagiert sich seit über 60 Jahren für Verständigung und Frieden. Inwiefern ist der Gründungsaufruf von 1958 heute noch aktuell und wie wird er umgesetzt? Ilse Junkermann: Die Arbeit richtet sich an die Länder und Gruppen, die der nationalsozialistischen Verfolgungs- und Vernichtungspolitik zum Opfer gefallen sind. Freiwillige begleiten...

  • 24.10.20
  • 59× gelesen
Eine Welt

Sudan
Weltweites Hoffen auf Frieden

Frankfurt a. M./Juba (epd) – Die Übergangsregierung des Sudan und die Revolutionäre Front, ein Zusammenschluss mehrerer Rebellengruppen, haben vergangenen Samstag einen im August getroffenen Friedensschluss besiegelt. UN-Generalsekretär António Guterres sagte, das Abkommen markiere einen Neubeginn für Sudan und sei ein Meilenstein auf dem Weg zu dauerhaftem Frieden, besonders für die Krisenregion Darfur. Premierminister Abdalla Hamdok erklärte, das Friedensabkommen sei kein Vertrag zur Teilung...

  • 12.10.20
  • 18× gelesen
Eine Welt

Friedensabkommen für Sudan unterzeichnet

Juba (epd) – Nach jahrelangen Kämpfen haben die Regierung und mehrere Rebellengruppen im Sudan ein Friedensabkommen für die Konflikte in Darfur, Südkordofan und Blauer Nil geschlossen. Seit dem vergangenen Jahr war unter internationaler Vermittlung verhandelt worden. Zwei Rebellengruppen haben die Übereinkunft nicht unterschrieben. Durch die Einrichtung einer Nationalen Kommission für Religionsfreiheit sollen die Rechte von Christen besser geschützt werden, die in Südkordofan und Blauer Nil...

  • 03.09.20
  • 34× gelesen
Kirche vor Ort

Erfurt
Auftakt für Friedensgebete

Erfurt (red) – „Frieden schaffen ohne Atomwaffen“, unter diesem Motto stehen die Erfurter Friedensgebete in diesem Jahr. Zum Herbstauftakt der Reihe am 3. September, 17 Uhr, wird es eine Andacht in der Lorenzkirche geben. „Amerika, China und Russland haben offen angekündigt, ein neues atomares Wettrüsten zu entfachen. Diesem Ungeist kann nur der Geist des Friedens entgegenwirken“, teilen die Initiatoren mit. Das ökumenische Friedensgebet gibt es seit über 40 Jahren. Seit dem ersten...

  • Erfurt
  • 27.08.20
  • 29× gelesen
Eine WeltPremium
Kunst mit Eisenstäben: Der Künstler Nihad Dabeet in seinem Atelier in Ramle. Für die Bundesgartenschau im kommenden Jahr hat er eine Olivenbaum-Skulptur als Zeichen für Frieden und Versöhnung geschaffen.
2 Bilder

Buga Paradiesbaum
Von Ramle nach Erfurt

Ein besonderer Olivenbaum aus Israel: In der Verwendung von Metall für Kunstprojekte ist der Israeli Nihad Dabeet ein Pionier. Ein ungewöhnliches Ausstellungsstück hat er für die Bundesgartenschau 2021 in Erfurt entworfen. "Alles, was uns passiert, dient uns zum Guten" "Ausgerechnet im Gefängnis lernte ich, ein freier Mensch zu werden" Von Mirjam Holmer Ramle, eine Stadt in Israels Zentralbezirk, nur wenige Kilometer südlich des Flughafens Ben Gurion gelegen: Inmitten der Gassen der Altstadt...

  • Weimar
  • 27.08.20
  • 260× gelesen
Blickpunkt

In Mitteldeutschland unterwegs
Pferdetreck mit Friedensglocke

Eine Friedensglocke, die zum 80. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus 2025 nach Israel gebracht werden soll, kommt in diesen Tagen auch durch Mitteldeutschland. Der Pferdetreck startete Anfang August auf dem Hamburger Heiligengeistfeld und soll am Sonnabend im Kloster Marienfließ in der Prignitz eintreffen. Die Initiatoren wollen damit zur Völkerverständigung beitragen.

  • 21.08.20
  • 51× gelesen
  • 1
AktuellesPremium
Friedenspark Hiroshima: Franz Alt vor dem Kenotaph, einem steinernen Ehrengrabmal mit einer Liste der verstorbenen Opfer aller Nationalitäten. Bis heute sind dort 300 000 Menschen verzeichnet. Auf dem Stein steht geschrieben: „Lasse alle Seelen hier in Frieden ruhen, denn wir werden das Böse nicht wiederholen.“

Mahnruf des Gewissens

Atombombe: Der Abwurf von „Little Boy“ und „Fat Man“ vor 75 Jahren auf Hiroshima und Nagasaki war grausam, mit Auswirkungen bis heute. Die Bürgermeister beider Städte setzen sich für die Abschaffung von Nuklearwaffen ein und haben dazu ein internationales Netzwerk ins Leben gerufen. Von Franz Alt Vor einigen Jahren hatten mich die Bürgermeister von Hiroshi-ma und Nagasaki zu Vorträgen eingeladen. Mein Thema hieß „Vom Atomzeitalter ins Solarzeitalter“. Wichtigere Orte zu diesem Thema gibt es...

  • 03.08.20
  • 121× gelesen
  • 1
Aktuelles

Rüstungsexporte 2019 wieder stark gestiegen

Die Rüstungsexporte aus Deutschland steigen wieder. Die Bundesregierung erteilte 2019 Einzelgenehmigungen für Ausfuhren in Höhe von 8,015 Milliarden Euro, wie aus dem Rüstungsexportbericht hervorgeht, den das Kabinett am 17. Juni beschlossen hat. Im Jahr davor waren Ausfuhren von Rüstungsgütern im Umfang von 4,8 Milliarden Euro genehmigt worden. Amnesty International und die Grünen kritisierten besonders den Anstieg der Exportgenehmigungen an Drittstaaten außerhalb von EU und Nato, zu denen...

  • 26.06.20
  • 43× gelesen
Glaube und Alltag
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Gesegnet

Der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden! 4. Mose 6, Vers 26 Seit über dreitausend Jahren werden Menschen mit diesen Worten gesegnet. Sie verbinden uns seither mit den Gemeinden, die zum Gottesdienst versammelt waren.Weltweit sind wir so miteinander verbunden. Durch den langen Gebrauch ist der Segen ein Schatz im gottesdienstlichen Vollzug. Darüber hinaus ist er auch so wertvoll, weil ihn Gott selbst Mose in den Mund gelegt hat. Weil dieses Segenswort Gottes eignes Wort ist,...

  • 06.06.20
  • 67× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Rüstungsausgaben stiegen weltweit

Frankfurt a. M./Stockholm (epd) – Die Rüstungsausgaben sind 2019 so stark angestiegen wie seit zehn Jahren nicht: So investierten die Staaten im vergangenen Jahr insgesamt rund 1 783 Milliarden Euro in ihre Streitkräfte, wie das Friedensforschungsinstitut Sipri in Stockholm mitteilte. Gegenüber 2018 war das ein Plus von 3,6 Prozent. Die globalen Militärausgaben sind damit das fünfte Jahr in Folge gewachsen. Mit den größten Rüstungsetats standen die USA, China, Indien, Russland und Saudi-Arabien...

  • 08.05.20
  • 57× gelesen
Aktuelles
Das "Denkmal der Begegnung" im nordsächsischenTorgau. Diese Begegnung, die das Ende des 2. Weltkrieges symbolisiert, jährt sich in diesem Jahr zum 75. Mal. Fast genauso lange steht das Sandsteinmonument an der Elbe zu Füßen von Schloss Hartenfels.
3 Bilder

75 Jahre nach dem «Handschlag von Torgau»
Frieden als Lebensmission

Sie würden sich für Frieden einsetzen, schworen sowjetische und US-Soldaten einander, als sie sich Ende des Zweiten Weltkriegs an der  Elbe begegneten. So erzählte es Joe Polowsky, einer von ihnen. Ein Leben lang kämpfte er für Völkerverständigung. Von Dirk Baas Ein symbolischer Handschlag ziert in feinen dunklen Linien den grauen Grabstein von Joseph «Joe» Polowsky auf dem evangelischen Friedhof im nordsächsischen Torgau. Darunter steht:  «Teilnehmer an dem von den USA und der UdSSR...

  • 28.04.20
  • 385× gelesen
Aktuelles
Der  Ort der Stille im „Haus der Versöhnung“ im Evangelischen Augustinerkloster zu Erfurt.

Schüler verlesen Namen der 267 Toten
Gedenkandacht für Bombenopfer im Augustinerkloster

Das Evangelische Augustinerkloster zu Erfurt lädt am kommenden Dienstag (25. Februar, 18 Uhr) zu einer Gedenkandacht für die Opfer eines Bombenangriffs am 25. Februar 1945 ein. Vor 75 Jahren waren 267 Menschen ums Leben gekommen. Die Andacht mit Augustinerpfarrer Bernd Prigge findet am Ort der Stille im „Haus der Versöhnung“ statt – hier befand sich der Keller der ehemaligen Klosterbibliothek, in dem die Todesopfer Schutz gesucht hatten. An dem Gedenktag soll miteinander um Frieden und...

  • Eisenach-Erfurt
  • 18.02.20
  • 26× gelesen
Kirche vor Ort
Foto „Light to Maaloula“ aus der von Niklas Härteis kuratierten Ausstellung „Hope is maybe“.

Veranstaltungsreihe zu Syrien und dem Libanon
"Ist Hoffnung möglich?"

Die aktuellen Konflikte in Syrien und im Libanon werden in Erfurt mit einer Ausstellung und einem Begleitprogramm mit Vorträgen und Gesprächen mit hochrangigen Experten beleuchtet. Die Bilder der Ausstellung sind außerdem Gegenstand eines Fastenkurses. Beginn ist am kommenden Mittwoch (19. Februar) mit einem Podiumsgespräch „Sicherheitspolitik auf dem Prüfstand – Deutschland als neue Ordnungsmacht?“ im Gemeindehaus St. Severi auf dem Domberg. Über die deutsche Sicherheitspolitik am Beispiel des...

  • Eisenach-Erfurt
  • 12.02.20
  • 45× gelesen
Aktuelles

Jubiläum
20 Jahre Ziviler Friedensdienst

Frankfurt a.M. (epd) – Das Programm für Gewaltprävention und Friedensförderung in Krisen- und Konfliktregionen "Der Zivile Friedensdienst" (ZFD) feierte am 4. Dezember seinen 20. Geburtstag. Es wurde 1999 als Gemeinschaftswerk von deutschen Friedens- und Entwicklungsorganisationen und dem Bundesentwicklungsministerium (BMZ) ins Leben gerufen. Beim ZFD arbeiten staatliche Stellen mit privaten und kirchlichen Hilfswerken zusammen. Sie entsenden deutsche Fachleute in Krisengebiete weltweit, um in...

  • 07.12.19
  • 36× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Origami: Die EKD ruft dazu auf, im November Friedenstauben zu falten und diese in der Gemeinde, auf dem Marktplatz, in der U-Bahn oder an anderen Orten aufzustellen, um Aufmerksamkeit für den Frieden zu schaffen. Eingesandte Fotos von Friedenstauben werden prämiert. Die Bastelanleitung gibt es im Internet: bit.ly/Friedenstaube_Faltanleitung

EKD-Synode: Geteiltes Echo auf die sogenannte Kundgebung zur Friedensfrage
Frieden muss noch werden

Die von der EKD-Synode verabschiedete Kundgebung zur Friedensfrage stößt auf unterschiedliche Reaktionen. Während der Friedensbeauftragte des Rates der EKD, Renke Brahms, die Kundgebung begrüßte, reagierten die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) sowie die Ärzte für Abrüstung (IPPNW) und die Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) enttäuscht. Brahms sagte: »In dieser Kundgebung betont die EKD eindeutig den Primat der Gewaltfreiheit und des Zivilen und zeigt auch, wie dies...

  • 21.11.19
  • 48× gelesen
Aktuelles

Kontroverse
Pröpstin will Bekenntnis revidieren

Weimar (G+H) - Die mitteldeutsche Regionalbischöfin Friederike Spengler hat ihren Antrag an die EKD-Synode, die sogenannte Confessio Augustana (CA) zu revidieren, in der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" verteidigt. Als "Kirche des gerechten Friedens" müsse konsequent vom Frieden her gedacht werden. Ihr gehe es um Dialog und Revision des Artikels 16 der Augsburger Bekenntnisschrift im Wortsinn: "Re-vision" - übersetzt: "wieder ansehen". Vor der Synode der...

  • Weimar
  • 20.11.19
  • 348× gelesen
  • 2
  • 1
Aktuelles
Oasentag für Frauen im Kirchenkreis Südharz - über 80 Frauen ließen sich einladen - ökumenisch, international, über alle Generationen hinweg.
2 Bilder

Oasentag für Frauen im Südharz
Jugendkirche wurde zum Ort des Friedens

Über 80 Frauen kamen ökumenisch, international und über alle Generationen hinweg in der Herzschlag Jugendkirche in Nordhausen zum Oasentag für Frauen zusammen. Das Frauenteam des Kirchenkreises Südharz hatte unter dem großen Thema „Frieden – suchen, finden, weitergeben“ eingeladen. Mit jeder vergehenden Minute wurde das Gotteshaus mehr zu einer friedlichen Oase. Auch Dank der Andacht von Pfarrerin Annegret Steinke, die zu ihren Worten Zirbenöl herumreichte und sie so gleich zu einem sinnlichen...

  • Südharz
  • 05.11.19
  • 44× gelesen
  • 1
Glaube und Alltag

Gebet

Gebet nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle an Jom Kippur Du Gott der ganzen Welt, wir kommen mit unserer Abscheu und unserer Trauer zu dir. Wir halten dir unsere Abscheu vor dem Mörder von Halle hin. Wir halten dir unsere Trauer um die Ermordeten hin. Wir bitten dich für unsere jüdischen Geschwister um Schutz, um Bewahrung, um Frieden. Trockne du den Sumpf des Antisemitismus aus. Vertreibe die Feindschaft gegen dein Volk aus dem südlichen Thüringen aus unserem Land, aus Europa, aus der...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 12.10.19
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.