Schlosskirche

Beiträge zum Thema Schlosskirche

Aktuelles

Kommentar
David und Goliath

Von Willi Wild Hunderttausende besuchen sie jährlich, die Kirche der Re-formation. 2017, im Reformationsjahr, war die Schlosskirche der Anziehungspunkt in der Lutherstadt. Aus der ganzen Welt kommen Menschen nach Wittenberg, um einmal am Ursprungsort der kirchlichen Erneuerungsbewegung zu sein. Eine Pilgerstätte, die nicht nur auf Luther verweist, sondern vor allem auf den befreienden Glauben an Jesus Christus, den er in der Stadtkirche gepredigt hat. In der Schlosskirche stehen Menschen...

  • 20.06.19
  • 114× gelesen
  •  3
Aktuelles
Protest: Vor der Thesentüre der Schlosskirche in Wittenberg hatten Vikare die Christenverfolgung in China kritisiert. Zum Empfang des chinesischen Gastes war die Kritik vom roten Teppich verdeckt.

Offener Brief an EKD (Wortlaut)
Vikare kritisieren Umgang mit Staatsgast aus China

Offener Brief an: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) Das Bundesland Sachsen-Anhalt Die Lutherstadt Wittenberg Die Evangelische Schlosskirchengemeinde Wittenberg Wir als Vikarinnen und Vikare des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg bitten die Ev. Schlosskirchengemeinde, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Stadt Wittenberg und das Land Sachsen-Anhalt um Stellungnahme: Am 1. Juni 2019 besuchte der Vizestaatspräsident der Volksrepublik China Wang Qishan die...

  • Wittenberg
  • 18.06.19
  • 2.031× gelesen
  •  5
Kirche vor Ort

600 Baumanhänger aus Porzellan

Das Ergebnis ihrer Arbeit im Museum Porzellanikon in Selb (Oberfranken) präsentieren Schüler aus Wittenberg und Selb in der Wittenberger Schlosskirche. Im Herbst hatten die Schüler Christbaumschmuck aus Porzellan gefertigt. Jetzt haben sie damit den Christbaum der Schlosskirche geschmückt (Foto). Die Engel, Sterne oder auch kleine Luther-Köpfe waren vorher in den Öfen des Unternehmens Rosenthal gebrannt worden. Auch die Tanne kommt übrigens aus dem Fichtelgebirge. Traditioneller Baumschmuck...

  • Wittenberg
  • 29.12.17
  • 9× gelesen
Aktuelles

Ein feste Burg ist unser Gott

Morgennebel zieht am Turm der Wittenberger Schlosskirche vorbei. Unter der Kuppel ist nur das Spruchband sichtbar, auf dem in großen Buchstaben die Worte des Kirchenliedes Martin Luthers »Ein feste Burg ist unser Gott, ein gute Wehr und Waffen« zu lesen sind. Es wird Herbst in der Lutherstadt. Nach einem ereignisreichen Reformationsjahr findet dieses am 31. Oktober seinen Abschluss.

  • Wittenberg
  • 25.10.17
  • 25× gelesen
Kirche vor Ort

Schlosskirche bekommt 25 neue Kirchenführer

Wittenberg (epd) – Die Wittenberger Schlosskirche hat 25 frisch zertifizierte Kirchenführer. Sie sollen die Schlosskirche den Besuchern als Gotteshaus und nicht als reformatorisches Museum nahebringen, sagte der Direktor der Evangelischen Wittenbergstiftung, Jan von Campenhausen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, dürfe niemand mehr ohne Ausbildung durch die Kirche führen. Gemeinsam mit dem Predigerseminar ist die Wittenbergstiftung Initiator der Ausbildung von mehr als 100...

  • Wittenberg
  • 10.08.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Wittenberger Schlosskirche gehört jetzt EKD

Eigentumsübergang: Kritik der AfD-Fraktion am Vorgehen der Landesregierung Am 30. Januar ist die Wittenberger Schlosskirche nun auch rechtlich in das Eigentum der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) übergegangen. Die Gestaltung des Schlosskirchenensembles war Gegenstand einer Rahmenvereinbarung aus dem Jahr 2009 zwischen dem Land Sachsen-Anhalt, der Lutherstadt Wittenberg, der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, dem Predigerseminar Wittenberg und der EKD. Ziel dieser...

  • Wittenberg
  • 10.08.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort
Dass die Bernburger Schlosskirche romanischen Ursprungs ist, ist außen nur noch am Turm und an der Apsis zu erkennen.

Kanzel und Fürst im Zentrum

Ein Kirchenraum kann die konfessionelle Entwicklung spiegeln. In Anhalt ist die Schlosskirche in Bernburg ein Beispiel dafür. Von Sven Baier Wer sich die alte Aegidienkirche vorstellen will, muss viel Fantasie mitbringen. Und tief hinabsteigen. Von außen ist das wahre Alter des Bauwerkes nur an den Mauern von Chor, Apsis und Vierungsturm zu erahnen. Im Inneren im Untergrund: eine schlichte romanische Stollenkrypta, die auf die Position des alten, katholischen Altars schließen lässt. Für...

  • Bernburg
  • 10.08.17
  • 15× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.