Alles zum Thema Luther

Beiträge zum Thema Luther

Feuilleton

»Ars moriendi« in Luthers Sterbehaus

Eisleben (epd) – In Luthers Sterbehaus in Eisleben ist seit Mittwoch eine Sonderausstellung unter dem Titel »Ars Moriendi – Ein zeitgenössischer Blick« zu sehen. Präsentiert werden die Werke von 13 Künstlerinnen aus Halle, Leipzig, Berlin und Potsdam, wie die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt in Wittenberg mitteilte. Die Ausstellung, die bis zum 3. November zu sehen sein wird, fragt nach der Bedeutung des Themas Tod und Sterben in der Gegenwart und in der heutigen Kunst. Heute sei...

  • 23.05.19
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort
Leipziger Disputation, Lithografie von Max Seliger, Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Deutsche Lutherweg-Gesellschaft lädt nach Leipzig ein (25. Juni)
Lutherwegtag zur Leipziger Disputation

Zum Jubiläum der historischen Leipziger Disputation findet der neunte Lutherwegtag der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft am Dienstag, 25. Juni, in Leipzig statt. Tagungsort ist das Neue Rathaus Leipzig (Martin-Luther-Ring 4-6). Der Lutherwegtag beginnt um 10 Uhr. Den Festvortrag hält Pfarrer Dr. Heiko Jadatz aus Roßwein zum Thema „Leipzig lässt warten – Zum Verlauf der Wittenberger Reformation in Stadt und Umland“. Ab 13 Uhr ist eine Stadtführung auf dem Lutherweg durch Leipzig geplant. 14.30...

  • 10.05.19
  • 12× gelesen
Blickpunkt Premium
Am Haken: Ein Martin-Luther-Denkmal wurde Ende Oktober 1989 vom Standort in der Stephanusstiftung Berlin-Weißensee ins Stadtzentrum Ost-Berlins transportiert. Sechs Jahre zuvor, 1983, zum 500. Geburtstag des Reformators, wurde Luther in der DDR groß gefeiert. Das hinterließ Spuren in der Kirche.
2 Bilder

Reformator am Haken

»Bewaffneter Friede«: Vom Fürstenknecht zum Anführer der »frühbürgerlichen Revolution«. In den späten Jahren der DDR missbrauchte die SED Luther für ihre Zwecke. Das entfremdete die Kirche von ihrem Reformator. Von Gisa Bauer Mit Herrn Luther ist alles in Butter« – so reimte 1983, im Jahr der »Martin Luther Ehrung der Deutschen Demokratischen Republik« anlässlich dessen 500. Geburtstags das Ostberliner Kabarett »Die Distel« und spottete weiter: »Wer immer noch glaubt der Martin sei für...

  • 07.04.19
  • 48× gelesen
Feuilleton Premium
Reformatorische Reliquien: Die Stiftung Luthergedenkstätten erhielt Mitte Februar die neuen Ausstellungsstücke.

Luthers Grab: Fundstücke vom Sarg des Reformators in Wittenberg übergeben
Krimi mit Happy End

Von Corinna Nitz Das Lutherhaus Wittenberg ist um zwei Objekte reicher: Es handelt sich um ein kleines Zinkstück und einige Rostpartikel. Sie stammen vom Sarg des Reformators Martin Luther. In die Sammlung gegeben wurden sie zusammen mit einigen Schriftstücken von dem Goslaer Theologen Helmut Liersch und Martin Quandt aus Braunschweig. Der Pfarrer i. R. ist der Urenkel des ehedem für die Schlosskirche zuständigen Superintendenten und Direktors des Predigerseminars Emil Quandt, zu dem die...

  • 18.03.19
  • 21× gelesen
Eine Welt

Kuba: Lutheraner jetzt im Dachverband

Genf (red) – Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche in Kuba (UECCLS) ist neuestes Mitglied im Lutherischen Weltbund. »Für die UECCLS bedeutet die Mitgliedschaft im LWB die Gewissheit, dass wir jetzt Teil der internationalen lutherischen Gemeinschaft sind. Wir sind nicht mehr allein. Jetzt können wir gemeinsame Schritte mit unseren Brüdern und Schwestern im Glauben unternehmen«, freut sich Bischof Ismael Laborde Figueras. Biher sei man weitgehend auf sich gestellt gewesen, »jetzt haben...

  • 31.01.19
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort
Blick auf die Hergisdorfer Kirche: Sie steht im Mansfelder Grund auf einer Anhöhe. Hinter ihr erhebt sich eine Halde, entstanden aus erstarrter, vormals flüssiger, glühender Schlacke.

Eigeninitiative in einer kleinen Gemeinde in Luthers Heimat kurbelt Kunst und Kultur an
Luthers Weg in Hergisdorf

Wenn Martin Luther je von Eisleben nach Mansfeld gereist ist, führte sein Weg wohl durch die sogenannten Grunddörfer. Der Weg über Helbra galt als Diebeskammer. Durch den Mansfelder Grund wird es friedlicher gewesen sein … (G+H) Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 49), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 09.12.18
  • 6× gelesen
Blickpunkt

Reformationstag
Hat er oder hat er nicht …

Alle Jahre wieder – könnte man meinen – drängt sich die Frage nach dem Corpus Delicti des Thesenanschlags auf. Aktuell stellt ein Buch den Hammer wieder in den Mittelpunkt. Von Corinna Nitz Am 31. Oktober 1517 muss es Martin Luther gereicht haben. Denn obwohl er seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel an ausgewählte Adressaten verschickt hatte, entschloss er sich, selbige an der Tür der Wittenberger Schlosskirche zu ver-öffentlichen. Um sie zu befestigen, hätte er Siegelwachs nehmen...

  • 09.11.18
  • 5× gelesen
Aktuelles

Kommentar
Wem gehört Luther?

Von Klaus-Rüdiger Mai Noch 2017 wurde ich mehrfach gefragt, ob der Thesenanschlag wirklich stattgefunden hat. Es mag in der Forschung Konsens darüber bestehen, dass die Ablassthesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen wurden, doch der Konsens scheint das Publikum nicht erreicht zu haben. An diesem Punkt verirrt sich Thomas Kaufmann (siehe Nr. 43, S. 1) in den Elfenbeinturm und doziert – unerreichbar für die Miasmen der Wirklichkeit, die Martin Luther in die Nase stachen....

  • 02.11.18
  • 8× gelesen
Aktuelles

Aufgelesen
Woraus Luther einst getrunken hat

Coburg (epd) – Ein Glas des Reformators Martin Luther (1483–1546) aus den Kunstsammlungen der Veste Coburg steht auf der Liste der 100 Heimatschätze Bayerns. Das Glas sei eines der wenigen Besitztümer, die von Luther überliefert sind, wie die Kunstsammlungen betonen. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 31), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen...

  • 06.08.18
  • 3× gelesen
Eine Welt

Aufgelesen
Luthers Brief brachte zu wenig Dollars

Washington (epd) – Der Verkauf eines Briefes von Reformator Martin Luther bei einer Online-Versteigerung in den USA ist vorläufig nicht zustandegekommen. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 29), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • 03.08.18
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Thüringen will  »Lutherland« bleiben

Erfurt (epd) – Thüringen will die Marke »Lutherland« ausbauen und festigen. Das rot-rot-grüne Kabinett beriet und billigte Ende Mai seinen Abschlussbericht zu den Feierlichkeiten 2017, sagte der Reformationsbeauftragte der Landesregierung, Thomas Seidel, anschließend in Erfurt. Eine wichtige Rolle für die Marke »Lutherland« könnte das Jahr 2021 spielen, so Seidel. Dann jährt sich zum 500. Mal der Auftritt Martin Luthers vor dem Reichstag in Worms und seine anschließende Scheinentführung auf die...

  • Erfurt
  • 19.06.18
  • 3× gelesen
Eine Welt

Luther wird zum  Ampelmännchen

Worms (GKZ) – Wer sich in Worms derzeit auf den Weg zum Lutherdenkmal macht, kann dem Reformator abwechselnd als rot oder grün leuchtendes Ampelmännchen am Fußgängerübergang am Lutherring entdecken. Der von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau als »Kunstaktion« bezeichnete Austausch der Lichtsignalschablonen wolle mit Augenzwinkern zum Nachdenken bringen, so Jeffrey Myers von der Öffentlichkeitsarbeit der Landeskirche. Bei manchen Einwohnern sorgen die Figuren laut Wormser Zeitung...

  • 19.06.18
  • 3× gelesen
Feuilleton

Erfolgsgeschichte: Pop-Oratorium »Luther« erklingt auch 2018

Ob auf dem Klappstuhl, dicht gedrängt stehend, oder auch liegend auf der Campingdecke – ganz Wittenberg und Gäste von nah und fern versammelten sich im August  2017 in der Lutherstadt, um eine einzigartige Freiluftveranstaltung, das Pop-Oratorium Luther, zu erleben. Bei herrlichem Sommerwetter genossen 3.500 Zuschauer an der Wittenberger Schlosskirche und damit an historischer Stätte eine beeindruckende Aufführung, die sich nicht allein wegen des starken Besucherandrangs als ein Höhepunkt des...

  • Wittenberg
  • 18.06.18
  • 3× gelesen
Glaube und Alltag

Betrachtung
Die Windeln waschende Himmelskönigin

Von Luthers Wiederentdeckung der biblischen Maria Von Propst Horst Gorski, Hamburg Es geht ums Windelnwaschen. Darin, so Luther, sei Maria ein Vorbild gewesen: »Die Engel sehen mich für Gottes Mutter an, und hab mich’s dennoch nicht erhoben. Ich hätte auch Reden halten können, bin aber nicht hoffärtig gewesen, sondern hab’ aller meiner Ehr vergessen, bin zu Fuß über das Gebirg gegangen zu meiner Mume, hab’ ihr gedient, der Wöchnerin, hab’ die Windeln gewaschen. – Die Herrin über Himmel und...

  • 14.05.18
  • 3× gelesen
Feuilleton
Prunkvoll: Der Wormser Dom ist einer der sogenannten Kaiserdome – ein mächtiger Bau mit großer Geschichte.

Kulisse des Reichstags von Worms

Tausend Jahre Wormser Dom: Er war Kulisse mehrerer Reichstage, deren spektakulärster 1521 stattfand. Damals wollte Kaiser Karl V. Martin Luther dazu zwingen, seinen Thesen abzuschwören, mit denen er Deutschlands Christen schließlich in Katholiken und Protestanten spaltete. Von Günter Schenk Zu übersehen ist er nicht, der mächtige Bau mit den das Stadtbild prägenden Türmen. Auf dem höchsten Punkt der Innenstadt thront der steinerne Riese mitten im Häusermeer. Bis heute ist der romanische...

  • Weimar
  • 13.04.18
  • 10× gelesen
Aktuelles

Forschungsbibliothek eröffnet

Die Reformationsgeschichtliche Forschungsbibliothek im Schloss Wittenberg steht für Wissenschaftler und andere interessierte Nutzer zur Verfügung. Die neue Bibliothek vereint die Bestände der Bibliothek des Evangelischen Predigerseminars Wittenberg und des Lutherhauses, wie Bibliotheksleiter Matthias Meinhardt in Wittenberg mitteilte. Sie umfasse etwa 220 000 Bände. Besonders wertvoll sei ein Altbestand von rund 100 000 Titeln des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit. Zudem könnten rund...

  • Wittenberg
  • 12.04.18
  • 3× gelesen
  •  1
Feuilleton
Die Ausstellung »Luther und die Deutschen« zog 2017 etwa 100 000 Besucher mehr auf die Wartburg als in einem normalen Jahr.

Zuwachs zu verzeichnen

Reformator beschert Tourismus neues Hoch Anfang März haben Touristiker in Sachsen-Anhalt und Thüringen eine positive Bilanz für das Jahr 2017 gezogen. Zu verdanken sei dies dem 500. Reformationsjubiläum. Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Armin Willingmann (SPD) verwies darauf, dass erstmals mehr als acht Millionen Übernachtungen im Land gezählt worden seien, was erst für 2020 prognostiziert worden war. Die Lutherstätten in Wittenberg und Eisleben registrierten 2017 ein Besucherplus von 19,6...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 4× gelesen
Feuilleton

Komprimierte Darstellung eines Großereignisses 

Neuerscheinung: »Thüringen. Lutherland 2008–2017« im Wartburg Verlag veröffentlicht Von Michael von Hintzenstern Es liegt gut in der Hand, das überaus reich bebilderte Buch »Thüringen. Lutherland 2008–2017«, das auf 180 Seiten beleuchtet, mit welch thematischer Vielfalt die Reformationsdekade im Freistaat begangen wurde. In einem einleitenden Kapitel erinnert der Landesbeauftragte und promovierte Theologe Thomas A. Seidel daran, dass die erste Anregung zu einer zeitlich gestaffelten...

  • Weimar
  • 20.02.18
  • 3× gelesen
Aktuelles

Gesicht zeigen 

Kommentar von Willi Wild Vielleicht geht es Ihnen ähnlich. Ich bin ganz froh, dass nach dem Reformationsjahr um Luther etwas Ruhe eingekehrt ist. Der Reformator wurde schon arg strapaziert im vergangenen Jahr. Von seinen Thesen bis zur Nudel wurde geluthert, was das Zeug hielt. Musste sein, denn klar war: Nach der Luther-Dekade und dem Reformationsjubiläum will kaum mehr jemand etwas davon hören. Denkste! Gleich drei Forschungseinrichtungen machen sich daran, jetzt, wo alles vorbei ist,...

  • Weimar
  • 17.02.18
  • 3× gelesen
Aktuelles

Zeig dich: Wie Martin Luther wirklich aussah 

Sah Martin Luther so aus wie die Wachsfigur im Ham­burger Panoptikum (Foto, mit Geschäftsführerin Susanne Färber)? Ein Forschungsprojekt der Technischen Hochschule Köln, des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg will das wahre Gesicht des Reforma­tors ergründen. Die Forscher wollen klären, inwiefern vor allem die Gemälde von Lukas Cranach dem Älteren ein realistisches Porträt von Luther entwarfen oder ob sie eine nachträgliche...

  • Weimar
  • 17.02.18
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Zweite Auflage für den »Luther Pass«

Mühlberg (G+H) – Seit seiner Einführung vor rund einem Jahr wurde der »Luther Pass« rund 80.000 Mal gedruckt und ausgegeben. Mit dem Dokument können in verschiedenen Einrichtungen in drei Bundesländern und vier Landkreisen Stempel gesammelt werden. Das lief in diesem Jahr so erfolgreich, dass der Landkreis Elbe-Elster als Initiator den »Luther Pass« 2018 in zweiter Auflage herausgeben möchte. »Unsere Region und damit unsere kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen sind deutlich bekannter...

  • Bad Liebenwerda
  • 29.12.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

»Ein Bild von einem Mann«

Buch: Was Jugendliche über Martin Luther sagen Jugendliche sehen in Martin Luther mehr einen Helden als einen Menschen und wissen nur wenig über die problematischen Seiten seines Lebens. Zu diesem Ergebnis kommt die Theologin Sabine Blaszcyk. Sie hat im Auftrag der Forschungsstelle für religiöse Kommunikations- und Lernprozesse an der halleschen Martin-Luther-Universität Schülerinnen und Schüler nach ihrer Meinung über Luther befragt. Die Ergebnisse der qualitativen Studie sind in der Reihe...

  • Dessau
  • 12.12.17
  • 7× gelesen
Feuilleton
Erleuchtet: Anlässlich des Reformationsjubiläums hatte der Künstler Ingo Bracke das Lutherdenkmal in Wittenberg mit einer Lichtperformance zum Leuchten gebracht. Erhellend ist auch, wie der Reformator die Kirchengemeinde vor Ort definiert hat.

Gemeinde vor Ort nach Luther

Die aktuellen Reformbestrebungen der Kirche drängen weg von einer Gewichtung der Kirchengemeinden vor Ort. Im Sinne des Reformators?Von Werner Thiede Wie gestaltet sich evangelische Kirche künftig? Die aktuellen Reformbestrebungen in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) haben meist eine auffällige Tendenz: Sie drängen weg von der gewohnten Gewichtung der Kirchengemeinden vor Ort. Schon vor über einem halben Jahrhundert hat der Lutheraner Hugo Schnell an den biblisch begründeten...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 6× gelesen