Luther

Beiträge zum Thema Luther

Aktuelles

Zahl der Woche
Auf 2022

hat die Lutherstadt Wittenberg das für den 11. bis 13. Juni geplante Fest "Luthers Hochzeit" verschoben. Grund sei die aktuelle Pandemielage. Unter dem Motto "Flanieren und Musizieren" soll aber in diesem Jahr in der Altstadt an verschiedenen Orten musiziert werden.

  • 11.04.21
  • 2× gelesen
BlickpunktPremium
Schlossstraße in Wittenberg: Im Reformationssommer 2017 besuchten zahlreiche Menschen aus dem In- und Ausland die Lutherstadt. Das Foto entstand beim Stadtfest "Luthers Hochzeit".
3 Bilder

Zwischen Pest und Corona

Wittenberg 2021: Die Pandemie trifft das kulturelle Leben hart. Trotz allem ermöglichen Akteure in der Stadt das, was unter diesen Bedingungen möglich ist. Und hoffen darauf, dass die Zeiten wieder besser werden. Von Angela Stoye Schaut Camilo Seifert auf die letzten Märztage, so erinnert er sich an ein großes Durcheinander. Denn eigentlich hatte das 360-Grad Kunstwerk „Luther 1517“ von Yadegar Asisi am letzten Märzwochenende nach monatelanger Pause wieder seine Türen öffnen wollen. Doch wegen...

  • 11.04.21
  • 2× gelesen
Feuilleton
Worms: Wo heute eine Ampel an Luther erinnert, wurde vor 500 Jahren Kirchengeschichte geschrieben.

Kalenderblatt
Ein einzelner Mönch gegen die gesamte Christenheit

Unzählige Schaulustige strömten auf die Straßen von Worms, als am 16. April 1521 ein von Reitern begleiteter Pferdewagen durch das Stadttor rumpelte. Von Karsten Packeiser Nach einer zweiwöchigen Reise aus Wittenberg war Martin Luther am Ziel: Wegen seiner provokanten Kritik an den Zuständen in der Kirche hatte er eine Vorladung zum Wormser Reichstag erhalten. Die Ereignisse der kommenden Tage wurden zum Wendepunkt für die Kirchengeschichte – denn Luther blieb standhaft, widerrief nicht, und...

  • 10.04.21
  • 5× gelesen
Aktuelles
Seite 1 der G+H Nr. 15 vom 11. April 2021
Video

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Leiden in der lieben Stadt

Auf den Tag genau vor 500 Jahren erwachte er in der gleichen Stadt wie ich. Ich hoffe, mit ebenso freundlichem Sonnenschein, denn seine Laune war wohl weniger gut. Martin Luthers Weg zum Reichstag nach Worms  führte einmal quer durch Mitteldeutschland. In seiner "lieben Stadt", wie er Eisenach selbst nannte, holten ihn einmal mehr seine körperlichen Leiden ein. Er erkrankte so schwer an einer „gähligen und heftigen“ Krankheit, dass man um sein Leben fürchtete. Außerdem quälten ihn schwere...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.04.21
  • 50× gelesen
  • 1
Aktuelles

Augustinergespräch
Norbert Lambert und Thies Gundlach diskutieren

Ein Augustinergespräch zum Gedenken an Luthers Reise nach Worms vor 500 Jahren wird am 7. April unter dem Motto „Das Kreuz mit dem Gewissen“ durch das Erfurter Augustinerkloster in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert. Ursprünglich live geplant, findet es nun ausschließlich als Zoom-Konferenz statt, Beginn ist 17 Uhr. Diskutieren werden Prof. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung, und Dr. Thies Gundlach, Vizepräsident des Kirchenamts der Evangelischen...

  • Eisenach-Erfurt
  • 31.03.21
  • 33× gelesen
Aktuelles
Die Lutherstube im Eisenacher Lutherhaus

Eisenach: Stadt und Kirchenkreis feiern 500 Jahre Bibelübersetzung
Wo Prominente predigen

Eisenach plant anlässlich der Jubiläen "500 Jahre Übersetzung des Neuen Testaments" und "800 Jahre Hochzeit der Elisabeth von Thüringen" ein umfangreiches Programm in den Jahren 2021 und 2022. Flankiert werden die Veranstaltungen durch ein touristisches Themenjahr in Thüringen unter dem Motto "Welt übersetzen". Auf der Wartburg sind zwei Sonderausstellungen geplant: Im Fokus der Ausstellung "Luthers Ankunft – Alltag auf der Wartburg" (4. Mai bis 27. Februar 2022) soll Luthers Alltag während...

  • 26.03.21
  • 15× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Bildergeschichte:  Die elfjährige Hanna und der achtjährige Joseph erzählen unter dem Motto "Zwei schräge Vögel" über Martin und Philipp.
2 Bilder

Christenlehre im Lockdown
Luther in Szene gesetzt

Kinderkirchenkalender: Wenn Christenlehre und Kinderrüstzeiten ausfallen müssen, sind besondere Ideen gefragt. In den Pfarrbereichen Krostitz und Sprotta gibt es Woche für Woche ein neues Angebot. Von Claudia Crodel Die Zeit des Lockdowns bedeutet für die Kinder nicht nur Homeschooling, auch die Christenlehre ist betroffen. Die Kinder können nicht wie gewohnt im Gemeindehaus, in der Kirche, auf Rüstzeiten oder wo auch immer zusammenkommen. Religionslehrerin und Gemeindepädagogin Brit Sperling,...

  • Torgau-Delitzsch
  • 12.03.21
  • 8× gelesen
Glaube und Alltag
Apfel, Schlange, Mensch: 
Holländisches Gebetbuch, Leiden um 1490. Gott verbietet Adam und Eva, vom Baum der Erkenntis zu essen (links) und der Sündenfall.

Sünde
Ein überkommener Begriff?

Sünde scheint der Inbegriff des Weltfremden zu sein, des Gestrigen. Ein Begriff, der für manche überhaupt nur noch innerhalb kirchlicher Logik funktioniert. Eine Spurensuche. Von Alexander Brandl Offen gestanden: Dafür, dass die Sünde in unserem christlichen Denken und Reden so viel Raum einnimmt, scheint wenig Klarheit darüber zu herrschen, worum es sich dabei überhaupt handelt. Vielleicht hilft ein kurzer Blick in die Theologiegeschichte. Der wahrscheinlich prägendste Denker zu dem Thema war...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 09.03.21
  • 28× gelesen
Aktuelles
Seite 1 der Ausgabe 3 zum 2. Sonntag nach Epiphanias – 17. Januar 2021

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Die Kraft der Einsiedelei

Ein Tintenfass habe ich noch nicht geworfen, im Streit mit dem Teufel. Aber Fischstäbchen habe ich neulich an die Wand geknallt, als meine Tochter wiederholt meckerte, das Essen schmecke nicht, „eklig!“ sei das und überhaupt habe es das doch erst neulich gegeben, das hänge ihr zum Halse raus. Durch den beherzten Wurf des verschmähten Essens habe ich die Dämonen aus meiner Brust gelassen und konnte wieder durchatmen. Im Home-Office, Home-Kindergarten, Home-Restaurant, Home-Home fühle ich mich...

  • 15.01.21
  • 77× gelesen
  • 1
BlickpunktPremium

Bibelübersetzung
Alles nur ein Missverständnis?

Heißt es denn nun „Jungfrau“ oder „junge Frau“? Geht ein Kamel durchs Nadelöhr oder ist in der ­Bibel eher von einem Schiffs­tau die Rede? Der Theologieprofessor Thomas Hieke geht einigen Missverständnissen auf den Grund. Von Nicole Marten  Es gibt kaum noch Übersetzungsfehler in der Bibel“, sagt Thomas Hieke. Ein Grund: „Die heutigen Übersetzungen sind nicht mehr die Leistung eines Einzelnen, der – bei aller Genialität – auch Fehler machen kann“, sagt der Professor für Altes Testament an der...

  • 15.01.21
  • 45× gelesen
Aktuelles
Blickpunkt: Der Entwurf von Künstler Markus Lüpertz für das 13 Meter hohe Buntglasfenster zeigt Motive der Reformation.

Schröders «Reformationsfenster»
Rechtsstreit geht in neue Runde

Eine große weiße Figur, ein Tintenfass und fünf schwarze Fliegen: Mit seiner eigenwilligen Interpretation des Reformators Martin Luther sorgt der Künstler Markus Lüpertz seit zweieinhalb Jahren für kontroverse Diskussionen in Hannover und weit darüber hinaus. Von Michael Grau Angeregt von Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat er die Reformation, so wie er sie sieht, in Buntglas gesetzt. Schröder hat als Ehrenbürger von Hannover der evangelischen Marktkirche das Kunstwerk geschenkt – zur...

  • 14.01.21
  • 26× gelesen
Aktuelles

Prominente Schriftsteller werden "Writer in Residence"
"Wartburg-Experiment" der Luther-Stiftung

Weimar (G+H) – Die Grimme-Preisträgerin Thea Dorn, der Georg Büchner-Preisträger Martin Mosebach und der Adelbert-von-Chamisso-Preisträger Senthuran Varatharajah werden sich auf ein Experiment einlassen, schreibt der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung (IMLS), Thomas A. Seidel, in einem Gastbeitrag. In der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 17. Januar) erläutert Seidel das Projekt. Direkt neben Luthers...

  • 14.01.21
  • 117× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 2 vom 10. Januar 2021
3 Bilder

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - O lingua mia

12.000. In Worten: zwölftausend. So viele Personen- und Berufsbezeichnungen will der Duden-Verlag in seinem  Online-Wörterbuch im Laufe des Jahres gendern. Wow, nicht gerade wenig. Aber hey, irgendwer muss das Internet ja vollschreiben - oder etwa nicht? Die Bibelgesellschaft verfolgt mit ihrem sprachlichen Mammutprojekt einen anderen Ansatz.  Im Online-Duden soll es künftig statt eines Wortartikels zwei geben - einen für die männliche und einen für die weibliche Form bestimmter Worte. Ein...

  • 08.01.21
  • 129× gelesen
  • 1
AktuellesPremium
Crowdfunding anno 1646: Eine entscheidende Rolle für die Gründung der Bibliothek spielte die missliche wirtschaftliche Lage des Pfarrerstandes. Weil man es sich nicht leisten konnte, aus eigenen Mitteln Bücher in ausreichender Zahl anzuschaffen, wurde zusammengelegt. Den Grundstock bildeten 40 von den amtierenden 17 Pfarrern aus ihrem Privatbesitz gestiftete Bücher.

Jubiläum in Erfurt
Schatzkammer des Wissens

Vor 375 Jahren wurde die Bibliothek des Evangelischen Ministeriums in Erfurt eröffnet. Sie ist eine der ältesten nachreformatorischen Neugründungen. Die Sammlung umfasst heute rund 60 000 Titel und gehört damit zu den großen kirchlichen Bibliotheken. Von Michael Ludscheidt Vor 375 Jahren, am 15. Januar 1646, beschloss das Evangelische Ministerium in Erfurt, eine Büchersammlung anzulegen, zu der jedes seiner Mitglieder Zugang haben sollte. Lange schon, heißt es im Bericht über die Entstehung der...

  • 08.01.21
  • 25× gelesen
Aktuelles

Ev. Akademie Thüringen - Programm 2021
Junker Jörg, Jugend, Jüdisches Leben

„Bildung ist geistige Nahrung. Ohne sie verkümmern wir, durch sie werden wir wachsam, gestärkt und aufmerksam. Einer, der sich durch Bildung aktiv hielt, war Martin Luther. Als ‚Junker Jörg‘ getarnt verfasste er 1521/22 auf der Wartburg erbauliche und meinungsbildende Schriften und übersetzte das Neue Testament ins Deutsche. Durch ihre Bildungsarbeit will die Evangelische Akademie Thüringen genau dies erreichen: Menschen mit geistiger Nahrung versorgen, damit sie wachsam, gestärkt und...

  • Gotha
  • 30.12.20
  • 86× gelesen
Glaube und Alltag

Kuriose Faszination
Die Theologie des Einhorns

Einhörner stehen vor Weihnachten auf vielen Wunschzetteln ganz oben. Ein "Unicornologe" weiß, warum das Fabeltier heute so populär ist – und was es mit der Bibel zu tun hat.  Von Stefan Mendling An Heiligabend erblickt es das Licht der Welt: Im 23. Türchen des Adventskalenders von Playmobil war bereits das Bettchen aus Stroh, pünktlich zum Christfest schlüpft das Einhornbaby aus seiner Plastikfolie und macht die Playmobil-Krippe komplett. Drum herum stehen Waldtierchen und Feen – ehrfürchtig...

  • 13.12.20
  • 78× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Das berühmteste aller Christkinder: das Nürnberger. Benigna Munsi ist in diesem Jahr online in einem digitalen Adventskalender mit Weihnachtsgeschichten, Gedichten und Bastelideen zu treffen.

Historie
Luthers Christkind

Heimlicher Star unter den Engeln: das Christkind. Weil Martin Luther die Nikolausverehrung stoppen wollte, erfand er den »Heiligen Christ«, der sich bald zum geflügelten Christkind verselbstständigte. Was hat sich Luther dabei gedacht? Eine Spurensuche. Von Susanne Schröder Christkind oder Weihnachtsmann? Der freundschaftliche Streit darüber, wer von beiden die Weihnachtsgeschenke bringt, gehört in vielen Familien so fest zur Vorweihnachtszeit wie Lebkuchen und Adventskranz. In salomonischer...

  • 03.12.20
  • 23× gelesen
Feuilleton
Akte, Akten, Akten ...

DIE CORONABIBLIOTHEK
8. Teil

"Kommt der Leser nicht zur Bibliothek, geht die Bibliothek zu ihm." Marcello Cervini (1548–1555) - Protektor des Erzarchivs Hier nun der abschließende Traum aus der uns durch Zufall in Mitwisserschaft gelangten Kiste. Brisante neue Fakten zur Lutherforschung. Die Datierung dieses Traums weist ihn allerdings zeitlich als ersten Traum aus. Traum: Führte heut mein klein Püpplin Agnisa-Kathrein, dasselbe ich von Großmuttern Margareten geborene Ziegelerin zum Christfest vorigs Jahr als Gab und...

  • Wittenberg
  • 29.11.20
  • 33× gelesen
Feuilleton
Lesesaal (Reading room) der Harvard Law School Library

DIE CORONABIBLIOTHEK
Teil 7

"Kommt der Leser nicht zur Bibliothek, geht die Bibliothek zu ihm." Marcello Cervini (1548–1555) - Protektor des Erzarchivs DE VISITATIONE Als Martin Luther am 15.8.1530 mit Justus Jonas und Caspar Schultze noch einmal die Superintendentur in Zahna besuchte, führt der Weg die Kontrolleure des Neuen Weges erneut auch bis hinaus nach Rahnsdorf – an diese schöne und einigermaßen fette Pfründe nördlich von Zahna gegen die Grenze zu Brandenburg hin gelegen. Man war in Zahna irgendwie doch recht...

  • Wittenberg
  • 28.11.20
  • 40× gelesen
Feuilleton
russische Staatsbibliothek in Moskau

DIE CORONABIBLIOTHEK
Teil 6

"Kommt der Leser nicht zur Bibliothek, geht die Bibliothek zu ihm." Marcello Cervini (1548–1555) - Protektor des Erzarchivs In dem geheimnisvollen Karton mit Manuskripten und vor allem den Originalzetteln der Kinderträume des Reformators Martin Luther findet sich auch der sogenannte „Traum von der Agnisa.” Luther selbst hat diesen sehr kurzen Traum nicht kommentiert. Tusmenitzer macht drei große Fragezeigen an den Rand. Aber Hetzer hat dieses kurze Gesicht der Nacht mit einem offenbar von...

  • Wittenberg
  • 27.11.20
  • 33× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Mehrfache Hochzeit: Bernhard Naumann war auf dem Wittenberger Stadtfest viermal der Luther. Sein Debüt gab er im Jahr 1997. Hier ist er mit Katja Koehler als Katharina von Bora beim Fest 2017 zu sehen.

Berichtet
Luther geht in den Ruhestand

Bernhard Naumann: Der Luther-Darsteller hat eine besondere Beziehung zum Reformator, und das in vielerlei Hinsicht. 20 Jahre lang war er Kirchmeister der Stadtkirche Wittenberg. Nun, mit 65, verabschiedet er sich aus seinem Amt. Fragt man Bernhard Naumann nach seinem Lieblingszitat von Martin Luther, dann weiß er sofort, welcher Spruch ihm besonders ans Herz gewachsen ist, weil er ihm Lebensmotto ist: „Ein Christ muss ein fröhlicher Mensch sein, wenn er es nicht ist, ist er vom Teufel...

  • Wittenberg
  • 27.11.20
  • 16× gelesen
Feuilleton
Inschrift des Tiberius Claudius Balbillus, Vorsteher der Bibliothek unter Kaiser Claudius

DIE CORONABIBLIOTHEK
Teil 5

"Kommt der Leser nicht zur Bibliothek, geht die Bibliothek zu ihm." Marcello Cervini (1548–1555) - Protektor des Erzarchivs Traum 1: „Ich dringe aus der Erden hervor. Es ist das gewiss die Auferstehung, denn das Ende der Welt findet eben itzt statt. Alle armen Seelen erhalten ein Papyr, darauf steht der Ablaßz und die Zahl der Strafen. Die Zettlin werden von den Seelen mit Jammer und Klagen betrachtet. Da nun die Tränentropfen auf diese Papiryi fallen, verschwinden die Zahlen, werden...

  • Wittenberg
  • 26.11.20
  • 49× gelesen
Aktuelles

Bernhard Naumann
Kirchmeister und Lutherdarsteller geht in den Ruhestand

Wittenberg/Weimar (G+H) – Bernhard Naumann, Kirchmeister der Stadtkirche Wittenberg, geht zum 1. Dezember in den Ruhestand, berichtet die in Weimar erscheinende Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" in ihrer aktuellen Ausgabe (zum 29. November). Der 65-Jährige, der beruflich eigentlich im Obstbau zuhause war, hatte seine Funktion seit dem Jahr 2001 inne. Außerdem ist er Einheimischen und vielen Touristen als Lutherdarsteller bekannt. In der Rolle des Reformators leitete er...

  • 26.11.20
  • 85× gelesen
Feuilleton
Lesesaal Britische Bibliothek

DIE CORONABIBLIOTHEK
TEIL 4

"Kommt der Leser nicht zur Bibliothek, geht die Bibliothek zu ihm." Marcello Cervini (1548–1555) - Protektor des Erzarchivs In der Aktenkiste, deren Inhalt „Archivarius Lindthorst” photographisch gesichert hat, finden sich zusätzlich zu den Träumen des kleinen Martin Luther einige bitterböse Berichte von der Hand des Gegenreformators Fr. Dominicus Hetzer, welche dieser auf der Basis von zumindest damals kursierenden Tatsachenberichten irgendwelcher aus Kreisen papistischer Ultras...

  • Wittenberg
  • 25.11.20
  • 38× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.