Reformationsjubiläum

Beiträge zum Thema Reformationsjubiläum

Kirche vor Ort

Hommage an Frauen der Reformation

Siebigerode (red) – In der Kirche St. Georg zu Siebigerode (Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda) ist vom 16. bis 26. Juni eine Ausstellung mit Porträts von Frauen der Reformation zu sehen. Angeregt durch den Lutherwegtag 2018 widmeten die Künstlerinnen Susanne Theumer, Karina Alig und Andrea Ackermann ihre Aufmerksamkeit den Frauen der Reformationsbewegung wie auch dem geschichtsgeprägten Gelände am Lutherweg. Neben Landschafts- und Stimmungsbildern entstanden Porträts bekannter und weniger...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 10.06.19
  • 43× gelesen
Aktuelles

Reformationsjubiläum zog US-Amerikaner an

Leipzig/Wittenberg (epd) – Das 500. Jubiläum der Reformation im vergangenen Jahr hat auch viele US-Amerikaner an die historischen Schauplätze in Ostdeutschland gelockt, sagte der Leipziger Reformationsbotschafter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Amerika (ELCA), Robert Moore. Wittenberg sei das Hauptziel gewesen. Nach Angaben der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH nahm die Zahl der Übernachtungen von US-Amerikanern allein in der Messestadt von Januar bis September 2017 im Vergleich zum...

  • Wittenberg
  • 05.01.18
  • 2× gelesen
Aktuelles

Inacker: Kirche hat Chance vertan

Osnabrück (epd) – Der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Michael Inacker, übt im Rückblick auf die Feiern zum 500. Reformationsjubiläum scharfe Kritik an der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Sie habe es im Jubiläumsjahr versäumt, auf die wachsende Zahl der Nichtchristen einzuwirken und missionarisch gegenzusteuern. »Die Kirche ist satt geworden und ruht sich auf ihrem öffentlich-rechtlichen Sonderstatus aus«, sagte Inacker der »Neuen Osnabrücker...

  • Weimar
  • 05.01.18
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort
Christiane Schmidt

Mobilität von allen Seiten

Torgau war zu Luthers Zeiten politisches Machtzentrum und gilt damit als Amme der Reformation. So gab es in diesem Jahr auch in der sächsischen Stadt viele Veranstaltungen. Über das außergewöhnliche Jahr sprach Pfarrerin Christiane Schmidt mit Katja Schmidtke. Welche Bilanz des Reformationsjahres ziehen Sie für Torgau? Schmidt: Es war ein stürmisches Jahr, in jeder Hinsicht. Die Andacht zur Kirchweih mussten wir in die Alte Superintendentur verlegen, weil das Landratsamt den Schlosshof...

  • Torgau-Delitzsch
  • 19.12.17
  • 6× gelesen
Aktuelles

Ökumenebischof: Vertrauen gewachsen

Freiburg (epd) – Aus Sicht des katholischen Ökumenebischofs Gerhard Feige sollten in der Bilanz der Feiern zum 500. Reformationsjubiläum die Annäherungen zwischen Protestanten und Katholiken nicht kleingeredet werden. Es gebe »erfreuliche Anzeichen dafür, dass das Reformationsjubiläum die Christen auch einander ein beträchtliches Stück vorangebracht hat«, schreibt Feige in einem Beitrag für die »Herder Korrespondenz«. »Begegnungen und Gespräche, Gottesdienste und Gebete, Pilgerreisen und andere...

  • Magdeburg
  • 29.11.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Lebendige Erinnerung an das Jubiläumsjahr

Eine Lutherlinde und eine Lutherrose sind am vergangenen Sonnabend an der Trinitatiskirche in Roßla im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda gepflanzt worden. Gärtnermeister Siegfried Machoy, Elke Stolze als Reformationsbeauftragte des Landkreises und Christiane Funkel (v. l. n. r.) vom Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz griffen zum Spaten. Der von Gärtnermeister Machoy gespendete Baum wird mit einem Gedenkstein gekennzeichnet und soll nicht nur an das Reformationsjubiläum erinnern, sondern...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 22.11.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

»Kirche muss Botschaft aktualisieren«

Eisleben (epd) – Nach dem Ende des Reformationsjubiläums muss die Kirche nach Worten von Landesbischöfin Ilse Junkermann ihre Botschaft weiter aktualisieren. Die Frage nach der Gleichwürdigkeit aller Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, sexueller oder religiöser Orientierung, unabhängig von ihrer Unterschiedlichkeit, sei »hoch aktuell«, sagte Junkermann in Eisleben anlässlich des Tauftags von Reformator Martin Luther. Reformation im 21. Jahrhundert heiße, Umkehr vom...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 21.11.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Verzweifelter Gute-Laune-Ton

Bilanz der EKD: Reformationsjubiläum wird deutlich teurer Von Benjamin Lassiwe Für die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) war es ein teures Vergnügen: Weil die Welt­ausstellung zum Reformationsjubiläum in Wittenberg und die Kirchentage auf dem Weg in einigen Städten Mitteldeutschlands im Sommer so schlecht besucht waren, und es aus Angst vor Terror höhere Sicherheitsauflagen gab, muss die EKD nun bis zu 12 Millionen Euro mehr für den Trägerverein des Reformationsjubiläums...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 2× gelesen
Aktuelles
Willi Wild

Unterm Strich

Kommentar von Willi Wild Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat sich verrechnet. Mindestens 12 Millio­nen Euro Defizit für das Reformationsjubiläum. Offiziell ist die Rede vom »erhöhten Zuschussbedarf«. Dahinter verbergen sich Fehlkalkulationen für die Weltausstellung Reformation in Wittenberg und die Ticketverkäufe bei den Kirchentagen auf dem Weg. Die vorgesehenen 30 Millionen Euro reichen nicht aus. Die Mehrkosten will die EKD alleine tragen, hieß es. Im Klartext bedeutet das,...

  • Weimar
  • 21.11.17
  • 6× gelesen
Feuilleton
Playmobil-Luther mit einem Travel Bug und der vorgegebenen Route entlang der Wirkungsstätten des Reformators

Die Reise geht weiteR

Martin Luther tourt als Playmobil-Figur weiter durch Deutschland Luther ist noch am Leben«, sagt Lars Fischer erfreut und fügt rasch hinzu: »Also, die Playmobil-Figur.« Vor gut zwei Jahren hatte Fischer seinen Mini-Luther auf große Fahrt einmal kreuz und quer durch Deutschland geschickt. Von der brandenburgischen Uckermark aus sollte der Playmobil-Luther bis zum 31. Oktober 2017 die 36 Wirkungsstätten des historischen Kirchen-Reformers Martin Luther (1483 bis 1546) bereisen – und das...

  • Weimar
  • 10.11.17
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort

Bischöfe im Dialog in Luthers Predigtkirche

Im Zeichen der Ökumene ist anlässlich des 500. Reformationsjubiläums am Reformationstag in der Wittenberger Stadtkirche ein Gottesdienst gefeiert worden. Landesbischöfin Ilse Junkermann (r.), und der Bischof des Bistums Magdeburg, Gerhard Feige (l.), hoben in einer Dialogpredigt die Verbundenheit der Konfessionen hervor, die im Jubiläumsjahr gestärkt worden sei. Feige, seit 2012 Vorsitzender der Ökumene-Kommission der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, sagte: »Wir wissen, was wir...

  • Wittenberg
  • 09.11.17
  • 4× gelesen
Aktuelles

Besucherzahlen bei Lutherausstellungen

Eisenach (epd) – Die Nationale Sonderausstellung »Luther und die Deutschen« auf der Wartburg hat 310 233 Besucher angezogen. Im Vergleich mit den beiden anderen Nationalen Sonderausstellungen zum 500. Reformationsjubiläum – »Der Luthereffekt« im Berliner Gropius-Bau und »Luther! 95 Schätze – 95 Menschen« in Wittenberg – stieß die Schau auf der Wartburg mit deutlichem Abstand auf das größte Interesse. In Wittenberg waren bis kurz vor Schluss der Ausstellung etwa 220 000 Besucher gezählt worden,...

  • Weimar
  • 09.11.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Zitate

Von Ökumene-Schwüren, protestantischem Pop, 96 Fußball-Thesen und göttlichen Gratis-Geschenken – das 500. Reformationsjubiläum endete am historischen Reformationstag 2017 mit einem Füllhorn an Zitaten: Warum nicht 96 Thesen? – Der Fußball-Bundesligist Hannover 96 in einem Tweet Martin Luther ist für uns ein Zeuge des Glaubens. – Der Vorsitzende des päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, Kardinal Kurt Koch, im Bistumssender Domradio Das Beste im Leben gibt es gratis....

  • Weimar
  • 09.11.17
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort

Sachsen-Anhalt sieht Erwartungen erfüllt

Magdeburg (epd) – Die sachsen-anhaltische Regierung hat eine positive Bilanz des 500. Reformationsjubiläums gezogen. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hob die Weltoffenheit und Besuchervielfalt hervor, die im Ursprungsland der Reformation erlebt werden konnte. Haseloff begrüßte, das der 31. Oktober 2017 erstmals in allen Bundesländern ein staatlicher Feiertag sei. Die Investitionen in die Lutherstätten und die touristische Infrastruktur haben sich gelohnt. Davon werde das Land in den...

  • Magdeburg
  • 07.11.17
  • 5× gelesen
Aktuelles
Dr. Eckart von Hirschhausen

Fegefeuer Fristen Fritzen

Kommentar von Dr. Eckart von Hirschhausen Meine persönliche Bilanz des Reformationsjahres? Wir bräuchten heute dringend wieder mehr Menschen wie Martin Luther! Menschen, die frischen Wind in die Kirche bringen, Wegbereiter für die innere Freiheit, für Bildung und den Mut, sich für seine Meinung einzusetzen! Für die Vorbereitung auf das Lutherjahr habe ich wieder ein bisschen mehr in der Bibel gelesen und dabei ist mir klar geworden, wie viel Luther in Bewegung gebracht hat, vielleicht mehr,...

  • Weimar
  • 01.11.17
  • 20× gelesen
Eine Welt
Begegnung: Papst Franziskus bei seinem Besuch in der evangelischen Christuskirche mit Pfarrer Kruse
3 Bilder

Ökumene in der »Ewigen Stadt«

Ein Protestant in Rom: Hier ist Jens-Martin Kruse seit 2008 Pfar- rer der evangelischen Christuskirche. Vor seinem Amtsantritt als Hauptpastor der Hamburger Petrikirche stellte er sich den Fragen von Willi Wild. Wie sieht Ihre persönliche ökumenische Bilanz im Reformationsjahr aus? Kruse: Die Ökumene ist die entscheidende Dimension 2017 gewesen. Es hat angefangen mit dem großen ökumenischen Gottesdienst in Lund am 31. Oktober 2016 mit Papst Franziskus und Bischof Younan vom Lutherischen...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 7× gelesen
Feuilleton

Was bleibt? – Bilanz zum Reformationsjubiläum

Reformation 2017 – eine Bilanz« ist der Titel einer Publikation zum Abschluss des Reformationsjubiläums, initiiert durch das Kulturbüro des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. In dem 192 Seiten um­fassenden Buch wird über die Aktivitäten und das Zusammenwirken der verschiedenen Beteiligten reflektiert. Was ist gelungen? Was bleibt? Und was bleibt vielleicht offen? Welche Lehren lassen sich für unsere Gedenkkultur und die...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 4× gelesen
Blickpunkt
Gute Nachbarschaft: Landesbischöfin Ilse Junkermann und Kirchenpräsident Joachim Liebig bilanzieren in Magdeburg das Reformationsjahr.
2 Bilder

Quintessenz: Es geht doch!

Premiere: Zum ersten Mal standen sie gemeinsam Rede und Antwort, die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, und Anhalts Kirchenpräsident Joachim Liebig. Im Gespräch mit Katja Schmidtke und Willi Wild ziehen sie eine Bilanz des Reformationsjubiläums. Sind Sie froh, dass es nun endlich vorbei ist? Junkermann: Ich bin froh, dass es so gut gelaufen ist. Und dass wir so einen starken Doppelpunkt setzen für die vielen Jubiläen, die jetzt noch kommen. Aber...

  • Magdeburg
  • 25.10.17
  • 16× gelesen
Aktuelles
Lichtgestalten: Zum Abschluss des Reformationsjahres wird die Wartburg in Eisenach vom 30. Oktober bis 1. November (ab 18 Uhr) noch einmal spektakulär in Szene gesetzt – mit Soundinstallation und beeindruckenden Projektionen auf die Außenmauern, die Luthers Leben und Wirken Revue passieren lassen.

Rückblick und Ausblick

Vorbei: Ein Jahr lang hat die evangelische Kirche an ihre Wurzeln erinnert. Der Reformationstag soll kein Schluss-, sondern ein Doppelpunkt sein. Was bleibt? Was kommt? Die Aktion »Offene Kirchen« soll weitergehen. Auch wenn das ambitionierte Ziel, alle 4000 evangelischen Kirchen in Mitteldeutschland im Reformationsjahr zu öffnen, deutlich verfehlt wurde, hält Landesbischöfin Ilse Junkermann daran fest. Gutes brauche Zeit, meint sie. Ein Anfang ist immerhin gemacht. Im Kirchenkreis...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 25.10.17
  • 8× gelesen
Aktuelles
Christoph Markschies

Geistliche Wegzehrung

Bilanz: Professor Christoph Markschies, Vorsitzender der Kammer für Theologie in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), schaut zurück und blickt nach vorn. Das Reformationsjubiläum ist noch nicht vorbei und Sie ziehen bereits Bilanz. Hatten Sie Ihr Fazit schon länger in der Schublade? Markschies: Das Buch habe ich im Sommerurlaub 2017 konzipiert, in Berlin gleich im Anschluss daran geschrieben und darauf ging es in den Druck. Es ist natürlich keine wissenschaftliche Auswertung,...

  • Stendal
  • 25.10.17
  • 7× gelesen
Aktuelles

Proteste gegen Relief geplant

Wittenberg (epd) – Kurz vor den Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum in Wittenberg wollen Persönlichkeiten aus Kirche und jüdischer Gemeinschaft gegen die umstrittene »Judensau« an der Stadtkirche der Lutherstadt protestieren. Die Initiatoren sehen in dem Relief eine »anhaltende Schmähung jüdischer Menschen und des Judentums«, wie aus ihrem Kundgebungsaufruf für den 28. Oktober hervorgeht. 

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
Eckhard Naumann

Hohe Auszeichnung für Eckhard Naumann

Magdeburg (epd) – Der frühere Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg, Eckhard Naumann (SPD), ist mit dem Bundesverdienst­orden ausgezeichnet worden. Naumann, der von 1994 bis 2015 Oberbürgermeister war, erhielt das Verdienstkreuz am Bande auch für sein Engagement bei der Vorbereitung des Reformationsjubiläums. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sagte, auch dank Naumanns Arbeit »steht die Lutherstadt heute für den Dialog zwischen Konfessionen, Religionen und Kulturen«. Sein Wirken...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Ökumenischer Rat aus Ungarn zu Gast

Wittenberg (G+H) – Eine Delegation des Ökumenischen Rates der Kirchen Ungarns (ECCH) wird am Freitag in der Lutherstadt erwartet. Die Reformation in Ungarn ist eng verbunden mit der Wittenberger Reformation und dem Namen Martin Luther. Viele ungarische Theologen erhielten im 16. Jahrhundert an der Universität Wittenberg ihre Ausbildung und trugen die Reformation schon früh in ihr Heimatland. Der Ökumenische Rat der Kirchen Ungarns wurde 1543 gegründet und hat heute 11 Mitgliedskirchen sowie 22...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort
Die Erdkugel bleibt auf dem Marktplatz, auch wenn der Countdown-Zähler zur Weltausstellung Reformation längst abgelaufen ist.
2 Bilder

Wittenberg: Was bleibt?

Endspurt: Am 31. Oktober geht in Wittenberg mit einem Fest das Reformationsjahr zu Ende. Der sogenannte Reformationssommer hinterlässt bleibende Spuren in der Lutherstadt. Von Katja Schmidtke Die Christen in Wittenberg haben das Reformationsjahr als Ermutigung erlebt«, bilanziert Wittenbergs Superintendent Christian Beuchel. Volle Kirchen, manchmal sogar zu voll, Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen – all dies habe die Christen gestärkt und jenen 85 Prozent konfessionslosen Wittenbergern...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 6× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.