Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Service + Familie
Neue Wege gehen einige Malteser Krankenhäuser im Umgang mit Demenzpatienten: Dazu gehört auch, die kühle Klinikatmosphäre möglichst zu vermeiden.

Auf Menschen mit Demenz feinfühlig eingehen
Silvias Station

Im Alter müssen immer mehr Menschen in einem Krankenhaus behandelt werden. Von Angelika Prauß Zugleich leiden die betagten Patienten zunehmend unter demenziellen Veränderungen – auf die Akutkliniken nicht eingestellt sind. Täglich werden rund 50 000 Patienten mit der Nebendiagnose Demenz in deutschen Krankenhäusern behandelt, rechnet die gemeinnützige Robert-Bosch-Stiftung vor. Ein Krankenhaus ist kein guter Ort für Menschen mit Demenz, sagt Su-sanna Saxl von der Deutschen Alzheimer...

  • 15.10.21
  • 12× gelesen
Service + Familie
Am Bett eines Patienten in einem Pflegeheim sind Bettgitter angebracht um ihn am aussteigen oder rausfallen zu hindern.

Pflege
Studie sucht Wege gegen Fixierung von Patienten

Halle (epd) -  Eine neue Studie der Universitätsmedizin Halle sucht Wege zur Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen in Krankenhäusern. An der Studie sollen über einen Zeitraum von sechs Monaten sechs bis acht Krankenhäuser mit voraussichtlich 28 Stationen in der Region Halle-Leipzig teilnehmen, teilte die Universitätsmedizin Halle (Saale) mit. Das Projekt „Protect“ wird vom Bundesforschungsministerium über insgesamt drei Jahre mit rund 580.000 Euro gefördert. Bettgitter, Stecktische an...

  • Halle-Saalkreis
  • 12.08.21
  • 11× gelesen
Blickpunkt
Abgeben und allein zurücklassen - ein Tag in der Notaufnahme

Ein paar unendliche Tage im Krankenhaus
Abschied auf unbestimmte Zeit

Sssssst….die überdimensionale Tür schließt sich ganz sanft hinter mir, als wolle sie mich nicht aus meinen Gedanken reißen. Dabei hätte ich sie viel lieber zugeknallt, aber das funktioniert mit diesen automatischen Riesen ja leider nicht. Alles will ich jetzt sein, nur nicht sanft und leise und zurückhaltend. Laut sein, schreien und toben, mein Innerstes nach außen kehren, das will mein Herz. Mit ihm ringt mein Verstand. Er gewinnt, hält das Herz fest im Klammergriff. Nicht hier, sagt er, halt...

  • Südharz
  • 02.05.21
  • 38× gelesen
AktuellesPremium
Blick in die Vergangenheit: Im Jahr 1928 entstand diese Teilaufnahme des neuen Provinzial- und Krankenhauses St. Elisabeth in Halle.
2 Bilder

Ordensschwestern verlassen Halle
Abschied nach 130 Jahren

Eine Erfolgsgeschichte: Aus dem frühen Engagement der Schwestern von der heiligen Elisabeth ist ein wichtiges Schwerpunktkrankenhaus geworden. Nun wird die Kongregation das Schwesternhaus in Halle verlassen. Im Januar 1891 machten sich vier junge Frauen der Kongregation der Schwestern von der heiligen Elisabeth aus dem schlesischen Neisse nach Halle auf. In der durch die Industrialisierung aufstrebenden und von großer Zuwanderung geprägten Saalestadt hatte sich gerade wieder eine katholische...

  • Halle-Saalkreis
  • 17.04.21
  • 40× gelesen
Glaube und AlltagPremium
"Vom Mut, ich selbst zu sein", hat Christina Ott ihr kürzlich erschienenes Buch überschrieben. Ihre Aufgabe als Begleiterin auf der Isolierstation in Schmalkalden hatte sie dabei nicht im Blick.
2 Bilder

Erfahrung
Lieder und Tränen auf der Isolierstation

Unsere Autorin wollte sich selbstständig machen, doch dann kam die Pandemie. Nun arbeitet sie wieder als Krankenschwester und psychologische Beraterin auf der Isolierstation eines Krankenhauses. Von Christina Ott Ich trete in voller Schutzmontur ans Bett einer schwer erkrankten Patientin. Wir kennen uns schon. Heute wirkt Frau W. besonders zerbrechlich. Sie liegt schwach in ihren Kissen und schaut mich aufmerksam an. Die Sauerstoffmaske hat ihren Nasenrücken wundgescheuert. Ich greife behutsam...

  • 25.03.21
  • 16× gelesen
Aktuelles
Video

Akademie-Diskussion
Corona: Grenzerfahrung und christliche Hoffnung

25. Januar. An diesem Abend trendeten die Hashtags #CandyCrush und #Ramelow auf Twitter. Doch sei man ja auf „Zoom“ und nicht auf „Clubhouse“, stellte zu Beginn der Diskussion über die Corona-Krise in Thüringen Franz-Josef Schlichting mit einem Augenzwinkern fest: Tatsächlich ging es um echte Probleme bei dieser Online-Veranstaltung, zu der der Leiter der Thüringer Landeszentrale für politische Bildung mit dem Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen, Dr. Sebastian Kranich, eingeladen...

  • Gotha
  • 28.01.21
  • 105× gelesen
Kirche vor Ort
Arbeit am Limit: Covid-Station in einem Krankenhaus

Gesundheitswesen
Sachsen-Anhalt zahlt Klinken Jahresförderung auf einmal aus

Magdeburg (epd) - Das Land Sachsen-Anhalt hat den 46 Krankenhäusern im Land Fördermittel von mehr als 43 Millionen Euro ausgezahlt. Wie schon im vergangenen Jahr habe man sich coronabedingt dazu entschieden, kurzfristig und unbürokratisch zu helfen und die Fördermittel nicht wie üblich vierteljährlich, sondern als Gesamtbetrag zu Jahresbeginn zu überweisen, teilte Gesundheits- und Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) in Magdeburg mit. "Wir wollen die Liquidität sicherstellen, damit die...

  • 13.01.21
  • 15× gelesen
Aktuelles
Die Diakonie Mitteldeutschland ist für die soziale Arbeit der EKM und der Landeskirche Anhalts zuständig. In ihren mehr als 1700 Einrichtungen und Diensten sind rund 30 000 Menschen beschäftigt.
2 Bilder

Pflege in der Pandemie
Am Limit

Mit einem Hilferuf meldete sich kurz vor Weihnachten die Diakonie Mitteldeutschland. Mittlerweile haben sich wohl mehr als 150 freiwillige Helfer zur Mitarbeit in überlasteten Pflegeeinrichtungen bereitgefunden. Über die Situation der christlichen Krankenhäuser in Mitteldeutschland sprach Dirk Löhr mit Oberkirchenrat Christoph Stolte. Wie ist die Lage in den christlichen Kliniken in Thüringen und Sachsen-Anhalt? Christoph Stolte: Fast alle christlichen Kliniken behandeln aktuell an Covid-19...

  • 07.01.21
  • 33× gelesen
Kirche vor Ort
Diakon Reinhard Feuersträter

Nachruf
Abschied von Diakon Reinhard Feuersträter

Ein großes Fest geht in anderen Räumen weiter. Der langjährige Leiter der Seelsorge im Hallenser Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara und des Fachbereichs Christliches Profil im Elisabeth Vinzenz Verbund, Diakon Reinhard Feuersträter, ist am 19. Dezember 2020 überraschend verstorben. "Der Abschied von dieser großen Persönlichkeit und prägenden Kraft unseres Hauses und der Einrichtungen unseres Verbundes bewegt uns tief. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau und seinen Kindern", teilte das...

  • Halle-Saalkreis
  • 21.12.20
  • 911× gelesen
  • 1
Kirche vor Ort

Jena
Ein "Hoffnungsleuchten" für psychisch erkrankte Menschen

Menschen, deren Seele gerade krank ist und die in der psychiatrischen Klinik sind, möchten wir, angeregt durch die Sterne "Hoffnungsleuchten" der Nordkirche, Hoffnung und Zuversicht schenken. Und dazu brauchen wir noch etwas Hilfe, so wie der Weihnachtsmann Hilfe von seinen Wichteln. Die Kita "Buratino" hat uns schon tatkräftig unterstützt und viele wunderbare Sterne, Engel und anderen Baumschmuck gebastelt! dafür ein großes Dankeschön! Freuen würden wir uns über noch mehr angemalte, gefaltete...

  • Jena
  • 18.12.20
  • 61× gelesen
Kirche vor OrtPremium
Gesprächspartner für Patienten und Ärzte: Heinz Bächer

Jena: Heinz Bächer nach 14 Jahren am Uni-Klinikum verabschiedet
Pandemie fordert Klinikseelsorger

Natürlich habe er Trauriges erlebt. Das sei Teil der Arbeit, sagt Heinz Bächer. 14 Jahre lang hat er als Seelsorger am Universitätsklinikum Jena (UKJ) gewirkt. „Wenn das Telefon geklingelt hat – nachts, frühmorgens, am Wochenende – dann war klar, dass es sich um eine schwere Situation handeln wird.“ Dann ging es vor allem darum, bei Verlust und schwierigen Entscheidungen beratend zur Seite zu stehen. Er habe aber auch Paare im Krankenzimmer getraut, erzählt Heinz Bächer. „Das waren sehr...

  • Jena
  • 23.10.20
  • 44× gelesen
Blickpunkt
Blick nach vorn: "Ich darf weiterleben", freut sich Andreas Weigel. Er hofft, wenn er die Reha überstanden hat, wieder der Alte zu sein. Die Prognosen der Fachärzte bestärken ihn in seiner Hoffnung. Die Kommunikation über das Smartphone (r.) ist derzeit seine wichtigste Verbindung aus der Isolation zur Außenwelt.
2 Bilder

Ich wollte nicht mehr leben

Covid-19-Überlebender: Bei Andreas Weigel hat es harmlos mit einer Erkältung begonnen. Der 55-Jährige gehört nicht zur Risikogruppe. Er ist sportlich, hat keine Vorerkrankung und, dank 40 Jahren Posaunenchor, eine gute Lunge. Warum er Ostern zweiten Geburtstag feiert, erzählt er im Gespräch mit Willi Wild. Wie geht es Ihnen im Moment? Andreas Weigel: Was meinen Gesundheitszustand anbelangt, kann ich im Moment nur dankbar sein. Meine Lunge ist wieder voll funktionsfähig. Die intensiven...

  • 13.05.20
  • 47.511× gelesen
  • 55
  • 3
Kirche vor Ort

Weimar
Blumengrüße für Patienten

Weimar (red) – Die Kirchengemeinde Weimar und die Pfarrerin der Klinikseelsorge, Dorothea Knetsch, hatte vor Ostern dazu aufgerufen, für die Patienten des Sophien- und Hufeland-Klinikums in Weimar Blumengrüße zu spenden. "Seit einiger Zeit sind keine Besuche mehr möglich und so gibt es immer weniger Blumen auf den Zimmern. Mit den Sträußen wollen wir eine kleine Freude bereiten", so die Klinikseelsorgerin. Die Aktion soll auch nach Ostern fortgeführt werden. Die Blumengrüße und kleine...

  • Weimar
  • 21.04.20
  • 39× gelesen
Aktuelles
Christoph Radbruch, der frühere Vorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg

Krankenhäuser vor der Insolvenz
Liquiditätsprobleme

Die Corona-Epidemie stellt die Krankenhäuser nach Angaben des Vorsitzenden des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV), Christoph Radbruch, derzeit nicht vor akute Probleme. «Noch sind die Kliniken in der Vorbereitungsphase und schaffen die Kapazitäten für den vermuteten Anstieg der Zahl der Corona-Patienten». Allerdings sieht Radbruch nach eigenen Worten insbesondere auf die mehr als 500 freigemeinnützigen Häuser große Liquiditätsprobleme zukommen. Er forderte deshalb vom...

  • 04.04.20
  • 176× gelesen
BlickpunktPremium
Hinter der Schranke: Julia Braband hat sich freiwillig für den Pflegedienst auf einer Corona-Station gemeldet. Der Einsatz hat auch mit ihrem Glauben zu tun.
2 Bilder

Tätige Nächstenliebe
"Wir haben bei Null angefangen"

Julia Braband studiert Theologie, engagiert sich in der EKM, im Lutherischen Weltbund und arbeitet nebenbei als Krankenschwester. Im Gespräch mit Paul-Philipp Braun berichtet sie von ihrer Arbeit auf einer Corona-Station. Frau Braband, lassen Sie uns doch erst einmal ganz kurz über Ihren persönlichen Werdegang sprechen … Sie haben eigentlich Krankenschwester gelernt, studieren jetzt aber Theologie. Wie kam es dazu? Julia Braband: Ich musste mich damals zwischen Medizin und Theologie...

  • 03.04.20
  • 58× gelesen
Kirche vor Ort

Diakonie
Halles Diakoniekrankenhaus unter den besten Kliniken Sachsen-Anhalts

Das Diakoniekrankenhaus Halle gehört zu den besten Krankenhäusern in Deutschland. Das hat eine Studie des F.A.Z.-Instituts ergeben, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde. In der Kategorie Krankenhäuser mit 150 bis 300 Betten belegt das Diakoniekrankenhaus Platz 41 von insgesamt 135 in die Wertung einbezogenen Krankenhäusern im deutschlandweiten Ranking. In Sachsen-Anhalt liegt die diakonische Einrichtung damit auf Platz zwei der besten Krankenhäuser des Bundeslandes. In der...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 26× gelesen
Kirche vor Ort
Thomas Wüstner (li., Geschäftsführer Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara) und Reinhard Feuersträter (re., Leiter Krankenhausseelsorge) legen mit dem Künstlerpaar und Gästen die Bodenintarsie vor dem Krankenhaus.
7 Bilder

Kunstprojekt
„Engel der Kulturen“ hat seinen Platz in Halle gefunden

Für die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara ist Gesundheit mehr als das Fehlen von Krankheit. Zur Gesundheit gehören auch soziale Beziehungen und ein gesundes Umfeld. Dies wird seit rund zwei Jahren im Umfeld des Krankenhauses unter anderem mit der Aussage „Halt geben.  Haltung zeigen. Mehr als ein Krankenhaus“ zum Ausdruck gebracht. Auch versteht sich das katholische Krankenhaus als Ort des Austausches zwischen Konfessionen und Weltanschauungen. Nun hat das Haus sein...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 204× gelesen
Kirche vor Ort
In Neinstedt wurde ein Friedensbaum gepflanzt.
3 Bilder

Evangelische Stiftung
Friedensbaum in Neinstedt gepflanzt

Ein Apfelbaum als Symbol des Friedens ist im Auftrag des Evangelischen Fachkrankenhauses für Psychiatrie in Neinstedt wurde am 23. Mai gepflanzt worden. Zusammen mit Oberarzt Alfred John, dem Sozialarbeiter Guntfried Remtisch, Mitarbeitenden der Pflege und Patienten ist der Baum an seinen Platz gesetzt worden. Er soll ein Zeichen für Ausgleich und innere Ruhe sein. Während des Jahresfestes der Evangelischen Stiftung Neinstedt konnten Besucher des Standes der Ergotherapie ihre Wünsche und...

  • Halberstadt
  • 27.05.19
  • 122× gelesen
Kirche vor Ort
Bereits das erste Motiv zeigt, wie Fußball und Geburtshilfe  zusammenspielen können: Der gebürtige Hallenser und langjährige HFC-Profi Toni Lindenhahn bekommt Konkurrenz – von einem Jungstar.

Nachwuchs
Katholisches Krankenhaus und Hallescher Fußballclub werben gemeinsam

"Wenn die Nachwuchsförderung bereits im Kreißsaal beginnt" - unter diesem Motto werben das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) und der Hallesche FC ab sofort gemeinsam. Mit einer Kampagne geben die beiden dem Gedanken der Nachwuchsförderung  ein humorvoll-emotionales Gesicht. Mit insgesamt vier Motiven, die über das Jahr verteilt an verschiedenen Orten in der Stadt und in den sozialen Medien präsent sind, sollen besonders junge Familien angesprochen werden. Ins Leben gerufen...

  • Halle-Saalkreis
  • 18.04.19
  • 132× gelesen
Kirche vor Ort
Inka Bien, Auszubildende im Klinikum der Pfeifferchen Stiftungen.

Pfeiffersche Stiftungen
Inka Bien ist Sachsen-Anhalts beste Krankenpflege-Schülerin

Beim Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" hat Inka Bien den 1. Platz für Sachsen-Anhalt gewonnen. "Ich war schon letztes Jahr dabei und habe noch immer nicht wirklich realisiert, dass ich jetzt wirklich den ersten Platz belegt habe", freut sich die Magdeburgerin. Sie ist Auszubildende im Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen. Besonders vorbereitet hat sie sich nicht: „Es wurden so viele Themen abgefragt, ich musste auf mein gesamtes Wissen zurückgreifen“. Zum...

  • Magdeburg
  • 12.03.19
  • 325× gelesen
Eine Welt

Die Lebensretter

Dass er lebt, grenzt an ein Wunder: George leidet an einer seltenen Krankheit. Seit vielen Jahren wird er im Caritas Baby Hospital in Bethlehem betreut. Von Livia Leykauf Sein erstes Weihnachtsfest verbrachte der kleine George als Notfall im Caritas Baby Hospital in Bethlehem im Westjordanland. Rasch erkannte man, dass er in Lebensgefahr schwebe und überwies den Neugeborenen in ein Spital nach Jerusalem. Die Diagnose lautete: Morbus Hirschsprung. Anfänglich waren die Ärzte überzeugt, dass nach...

  • 13.12.18
  • 6× gelesen
Eine Welt

Ostjerusalem: Keine US- Hilfen für Krankenhäuser

Jerusalem  – Die US-Regierung hat die Unterstützung für Krankenhäuser in Ost-Jerusalem um mehr als 20 Millionen Dollar gekürzt. Dies sei Teil einer neuen politischen Ausrichtung, die Hilfen für die Palästinenser zurückzufahren, berichteten israelischen Medien am Wochenende. Der Lutherische Weltbund (LWB) bedauerte die Entscheidung. Bereits im März 2018 hatte der US-Kongress ein Gesetz verabschiedet, das die Einschränkungen der jährlichen Hilfen für die palästinensische Autonomiebehörde vorsah....

  • 27.09.18
  • 15× gelesen
Aktuelles
Christoph Radbruch

Eine andere Qualität

Der Arbeitsrechtler Jacob Joussen glaubt, dass mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs Kirchen ein wenig mehr zu einem normalen Arbeitgeber würden. Dem Vorsitzenden des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV) und Vorsteher der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg, Christoph Radbruch, liegt das christliche Profil am Herzen. Sollten Patienten, die ein konfessionelles Krankenhaus betreten, die kirchliche Trägerschaft auf den ersten Blick erkennen? Radbruch: Unbedingt! Es ist ja...

  • Magdeburg
  • 03.05.18
  • 30× gelesen
Kirche vor Ort

Gesundheit im Fokus

Dessau-Roßlau (G+H) – Mit einem Vortrag am 4. April hat die Reihe der Gesundheitsforen 2018 am Dessauer Diakonissenkrankenhaus begonnen. Bei vier weiteren Foren rücken erfahrene Experten jeweils ein Krankheitsbild in den Fokus und zeigen Behandlungsmöglichkeiten auf. So geht es am 23. Mai um Therapiestandards bei Brustkrebs, am 15. August um Blut im Urin, am 10. Oktober um Ernährung zur Prävention von und begleitend bei Tumorerkrankungen sowie am 24. Oktober um Patientenverfügung und...

  • Dessau
  • 13.04.18
  • 11× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.