Krankenhaus

Beiträge zum Thema Krankenhaus

Kirche vor Ort

Diakonie
Halles Diakoniekrankenhaus unter den besten Kliniken Sachsen-Anhalts

Das Diakoniekrankenhaus Halle gehört zu den besten Krankenhäusern in Deutschland. Das hat eine Studie des F.A.Z.-Instituts ergeben, die in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführt wurde. In der Kategorie Krankenhäuser mit 150 bis 300 Betten belegt das Diakoniekrankenhaus Platz 41 von insgesamt 135 in die Wertung einbezogenen Krankenhäusern im deutschlandweiten Ranking. In Sachsen-Anhalt liegt die diakonische Einrichtung damit auf Platz zwei der besten Krankenhäuser des Bundeslandes. In der...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 13× gelesen
Kirche vor Ort
Thomas Wüstner (li., Geschäftsführer Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara) und Reinhard Feuersträter (re., Leiter Krankenhausseelsorge) legen mit dem Künstlerpaar und Gästen die Bodenintarsie vor dem Krankenhaus.
7 Bilder

Kunstprojekt
„Engel der Kulturen“ hat seinen Platz in Halle gefunden

Für die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara ist Gesundheit mehr als das Fehlen von Krankheit. Zur Gesundheit gehören auch soziale Beziehungen und ein gesundes Umfeld. Dies wird seit rund zwei Jahren im Umfeld des Krankenhauses unter anderem mit der Aussage „Halt geben.  Haltung zeigen. Mehr als ein Krankenhaus“ zum Ausdruck gebracht. Auch versteht sich das katholische Krankenhaus als Ort des Austausches zwischen Konfessionen und Weltanschauungen. Nun hat das Haus sein...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 69× gelesen
Kirche vor Ort
In Neinstedt wurde ein Friedensbaum gepflanzt.
3 Bilder

Evangelische Stiftung
Friedensbaum in Neinstedt gepflanzt

Ein Apfelbaum als Symbol des Friedens ist im Auftrag des Evangelischen Fachkrankenhauses für Psychiatrie in Neinstedt wurde am 23. Mai gepflanzt worden. Zusammen mit Oberarzt Alfred John, dem Sozialarbeiter Guntfried Remtisch, Mitarbeitenden der Pflege und Patienten ist der Baum an seinen Platz gesetzt worden. Er soll ein Zeichen für Ausgleich und innere Ruhe sein. Während des Jahresfestes der Evangelischen Stiftung Neinstedt konnten Besucher des Standes der Ergotherapie ihre Wünsche...

  • Halberstadt
  • 27.05.19
  • 38× gelesen
Kirche vor Ort
Bereits das erste Motiv zeigt, wie Fußball und Geburtshilfe  zusammenspielen können: Der gebürtige Hallenser und langjährige HFC-Profi Toni Lindenhahn bekommt Konkurrenz – von einem Jungstar.

Nachwuchs
Katholisches Krankenhaus und Hallescher Fußballclub werben gemeinsam

"Wenn die Nachwuchsförderung bereits im Kreißsaal beginnt" - unter diesem Motto werben das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) und der Hallesche FC ab sofort gemeinsam. Mit einer Kampagne geben die beiden dem Gedanken der Nachwuchsförderung  ein humorvoll-emotionales Gesicht. Mit insgesamt vier Motiven, die über das Jahr verteilt an verschiedenen Orten in der Stadt und in den sozialen Medien präsent sind, sollen besonders junge Familien angesprochen werden. Ins Leben...

  • Halle-Saalkreis
  • 18.04.19
  • 50× gelesen
Kirche vor Ort
Inka Bien, Auszubildende im Klinikum der Pfeifferchen Stiftungen.

Pfeiffersche Stiftungen
Inka Bien ist Sachsen-Anhalts beste Krankenpflege-Schülerin

Beim Bundeswettbewerb "Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege" hat Inka Bien den 1. Platz für Sachsen-Anhalt gewonnen. "Ich war schon letztes Jahr dabei und habe noch immer nicht wirklich realisiert, dass ich jetzt wirklich den ersten Platz belegt habe", freut sich die Magdeburgerin. Sie ist Auszubildende im Klinikum in den Pfeifferschen Stiftungen. Besonders vorbereitet hat sie sich nicht: „Es wurden so viele Themen abgefragt, ich musste auf mein gesamtes Wissen zurückgreifen“. Zum...

  • Magdeburg
  • 12.03.19
  • 115× gelesen
Eine Welt

Die Lebensretter

Dass er lebt, grenzt an ein Wunder: George leidet an einer seltenen Krankheit. Seit vielen Jahren wird er im Caritas Baby Hospital in Bethlehem betreut. Von Livia Leykauf Sein erstes Weihnachtsfest verbrachte der kleine George als Notfall im Caritas Baby Hospital in Bethlehem im Westjordanland. Rasch erkannte man, dass er in Lebensgefahr schwebe und überwies den Neugeborenen in ein Spital nach Jerusalem. Die Diagnose lautete: Morbus Hirschsprung. Anfänglich waren die Ärzte überzeugt, dass...

  • 13.12.18
  • 2× gelesen
Eine Welt

Ostjerusalem: Keine US- Hilfen für Krankenhäuser

Jerusalem  – Die US-Regierung hat die Unterstützung für Krankenhäuser in Ost-Jerusalem um mehr als 20 Millionen Dollar gekürzt. Dies sei Teil einer neuen politischen Ausrichtung, die Hilfen für die Palästinenser zurückzufahren, berichteten israelischen Medien am Wochenende. Der Lutherische Weltbund (LWB) bedauerte die Entscheidung. Bereits im März 2018 hatte der US-Kongress ein Gesetz verabschiedet, das die Einschränkungen der jährlichen Hilfen für die palästinensische Autonomiebehörde vorsah....

  • 27.09.18
  • 7× gelesen
Aktuelles
Christoph Radbruch

Eine andere Qualität

Der Arbeitsrechtler Jacob Joussen glaubt, dass mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs Kirchen ein wenig mehr zu einem normalen Arbeitgeber würden. Dem Vorsitzenden des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV) und Vorsteher der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg, Christoph Radbruch, liegt das christliche Profil am Herzen. Sollten Patienten, die ein konfessionelles Krankenhaus betreten, die kirchliche Trägerschaft auf den ersten Blick erkennen? Radbruch: Unbedingt! Es ist...

  • Magdeburg
  • 03.05.18
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort

Gesundheit im Fokus

Dessau-Roßlau (G+H) – Mit einem Vortrag am 4. April hat die Reihe der Gesundheitsforen 2018 am Dessauer Diakonissenkrankenhaus begonnen. Bei vier weiteren Foren rücken erfahrene Experten jeweils ein Krankheitsbild in den Fokus und zeigen Behandlungsmöglichkeiten auf. So geht es am 23. Mai um Therapiestandards bei Brustkrebs, am 15. August um Blut im Urin, am 10. Oktober um Ernährung zur Prävention von und begleitend bei Tumorerkrankungen sowie am 24. Oktober um Patientenverfügung und...

  • Dessau
  • 13.04.18
  • 5× gelesen
Aktuelles
Patientin mit elektronischer Sicherung. Um verwirrten Menschen Mobilität zu ermöglichen, sendet eine elektronische Schleuse beim Verlassen des Hauses Alarm an das Pflegepersonal.

Orientierungslos auf Station

Demenzpatienten: Nur wenige Kliniken sind auf deren wachsende Zahl eingestellt Von Claudia Rometsch Die alte Dame war noch rüstig und sollte nur zur Abklärung einer Blutarmut ins Krankenhaus. Doch der Klinikaufenthalt wurde für sie und ihre Tochter zum Horrortrip. Denn Elisabeth Schmidt (Name geändert) leidet unter Alzheimer, ist vergesslich und orientierungslos. Mehrfach fand ihre Tochter sie barfuß in der Kälte im Krankenhausgarten. Die Folge: Damit sie nicht mehr wegläuft, fesselte das...

  • Weimar
  • 23.02.18
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Wenn die Seele um Hilfe ruft

Ökumenische Klinikseelsorge im Fachklinikum Stadtroda kümmert sich um Patienten mit seelischen Erkrankungen Von Constanze Alt  Muscheln, Lichter, aromatischer Tee – Ellen Hoffmann und Cornelia Fris trotzen der dunklen Jahreszeit durch die gemütliche und herzliche Atmosphäre, die sie sich in ihrem Büro geschaffen haben. Eine der beiden Klinikseelsorgerinnen ist Protestantin, die andere Katholikin. Gemeinsam aber sind sie in bestem ökumenischen Sinne da – für die Patienten, die Angehörigen...

  • Eisenberg
  • 19.12.17
  • 16× gelesen
Feuilleton
Klinikseelsorgerin Kathrin Skriewe

Heilende Musik

Hainich-Klinikum ist »Singendes Krankenhaus« Von Claudia Götze Oh, lass es dir gut gehen«, »Ein schöner Tag«, und »Ein kleines Lied« – diese und andere Lieder erklingen regelmäßig im Sozialzen­trum des Ökumenischen Hainich Klinikums (ÖHK) in Mühlhausen. Vor allem deshalb darf sich die Klinik als erstes Krankenhaus in den neuen Bundesländern »Singendes Krankenhaus« nennen. »Singen ist heilsam«, sagt die evangelische Klinikseelsorgerin Kathrin Skriewe. Seit fast zwei Jahren treffen sich...

  • Mühlhausen
  • 10.11.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Zuwendung im ungewohnten Umfeld Krankenhaus: Marianne Müller (links) und Leonore Hollstein sind als Grüne Damen im Quedlinburger Klinikum tätig.

Zeit verschenken

Die Grünen Damen und Herren sorgen seit 20 Jahren für die Patienten in Quedlinburg Von Uwe Kraus Montags hat Marianne Müller ihren Tag in Grün. Geschickt zieht sie ihren grünen Kasack über und knotet ihr Tuch. Seit zehn Jahren gehört sie zu den Grünen Damen und Herren im Quedlinburger Harzklinikum; 20 Menschen, die hier Zeit verschenken. Sie sind auf den Stationen und den Pflegeeinrichtungen unterwegs, um sich um die Patienten zu kümmern. Dort, wo die medizinische Versorgung aufhört und...

  • Halberstadt
  • 07.11.17
  • 8× gelesen
Blickpunkt
Thomas Begrich

Spagat: »menschlich wichtig und ökonomisch machbar«

Oberkirchenrat Thomas Begrich zur Schließung des Johanniter-Krankenhauses in Genthin. Der Sekretär für Gesundheitswesen bei der SED-Bezirksleitung erklärte mir einst, warum er nur in ein kirchliches Krankenhaus gehen würde: Dort meine man immer den ganzen Menschen. Besser kann man den kirchlich-diakonischen Anspruch kaum beschreiben. Damals, in den 1980er-Jahren, war ich Verwaltungsleiter am Johanniter-Krankenhaus in Genthin. Es war in dieser Zeit eine große Herausforderung, so ein...

  • Stendal
  • 07.11.17
  • 12× gelesen
Blickpunkt
Verlassen: Das Johanniter-Krankenhaus in Genthin kann seinen 150. Geburtstag im nächsten Jahr nicht mehr feiern.
2 Bilder

Aus mit Ansage nach 150 Jahren

Tätige Nächstenliebe: Auch christliche und diakonische Krankenhäuser sind dem Kostendruck der Branche längst unterworfen. Ein Beispiel aus Genthin. Von Simone Pötschke Bevor das Genthiner Johanniter-Krankenhaus im Sommer nächsten Jahres sein 150-jähriges Bestehen gefeiert hätte, zog die Geschäftsleitung die Notbremse. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde die traditionsreiche Einrichtung zum 30. September geschlossen. Überraschend kam dieser Schritt nicht. Laut des im Jahr 2004 beschlossenen...

  • Stendal
  • 07.11.17
  • 63× gelesen
Aktuelles
Praktizierte Nächstenliebe auf Grundlage des christlichen Menschenbildes – so kann man die vielen diakonischen Angebote zusammenfassen.

Eine Frage der Definition

Zwischen Form und Inhalt: Formale Kriterien entscheiden, wann eine Klinik, eine Sozial- station oder ein Pflegedienst sich diakonisch nennen dürfen. Das Beispiel der Lungenklinik Ballenstedt fordert zum Umdenken auf. Von Katja Schmidtke Die Diakonie Mitteldeutschland prüft den Ausschluss einer Einrichtung. Der Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (EKM) und der Landeskirche Anhalts beschäftigt sich mit der Lungenklinik Ballenstedt. Der Grund: Das Krankenhaus, das...

  • Ballenstedt
  • 01.11.17
  • 32× gelesen
Kirche vor Ort
Auftritt: Dorothea Kromphardt (re.) und Karina Esche bringen als »Fräulein Rosa« und »Frau Blau« ein Lächeln in die Zimmer auf der Palliativstation im Jenaer Universitäts­klinikum.
2 Bilder

Fräulein Rosa und Frau Blau

Humor im Krankenhaus: Zwei Klinik-Clowns bringen Leichtigkeit in Patientenzimmer Von Beatrix Heinrichs Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum.« – Gedämpft dringt die kleine Melodie durch die Wände. Als der Gesang verklingt, wird eine Tür geöffnet und »Fräulein Rosa« und »Frau Blau« treten in den Flur der Palliativstation des Universitätsklinikums Jena. An ihren Handgelenken baumeln große Taschen, die Petticoats rascheln unter ihren Kleidern. Das Lied habe der Patientin gefallen,...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.