Schmidtke

Beiträge zum Thema Schmidtke

Service + Familie

Über das Spenden
Regelmäßig ist effizient

Fast zwei Millionen Euro Spenden sind im vergangenen Jahr bei der Diakonie Mitteldeutschland eingegangen: Für Aktionen wie "Kindern Urlaub schenken", "Thüringen hilft" oder bei der jährlichen Straßensammlung. Ein beachtliches Ergebnis und ein Rekord – und das im ersten Pandemiejahr. Von Katja Schmidtke   "Vor allem im Advent wird viel gespendet", sagt Andreas Hesse, der bei der Diakonie Mitteldeutschland für das Fundraising zuständig ist. Er spricht dabei nicht nur über seinen eigenen...

  • 02.12.21
  • 2× gelesen
AktuellesPremium
Buga-Gemeinde: 
Auch die geplanten Andachten im Kirchenpavillon (Foto) auf dem Erfurter Petersberg konnten während des Lockdowns nicht abgehalten werden. Den ersten Gottesdienst mit Abstand gab es am 4. Juni. 
Am Sonntag endet nach 171 Tagen die Bundesgartenschau in Erfurt mit einem ökumenischen Gottesdienst.
2 Bilder

Gemeindeleben in der Pandemie
Lehren aus dem Lockdown

Gottesdienste, Chorproben, Taufen und Rüstzeiten sind wieder möglich. Nach anderthalb Jahren mit Corona kehrt Normalität in die Kirchen zurück, aber nicht alles bleibt beim Alten. Von Katja Schmidtke Einerseits: ausgesetzte Gottesdienste, ausgefallene Kindernachmittage, Missverständnisse in Zoom-Konferenzen, keine oder sehr eingeschränkte Seelsorge-Besuche in Pflegeheimen. Andererseits: Sonntagsgottesdienst im Livestream, Passionswege in der Natur, Andachtstüten für Familien, Posaunenchoräle...

  • 09.10.21
  • 38× gelesen
BlickpunktPremium
Engagierter Christ: Jochen Heyroth ist studierter Landwirt, arbeitete an der Universität und im Hallenser Fleisch-Kombinat. Nach der Wende wirkte er hauptberuflich und ehrenamtlich in der Kirche mit.
2 Bilder

Porträt
Klares Bekenntnis

Halle richtet die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus. Der Festgottesdienst wird in der Pauluskirche gefeiert. Einer, der mit der Gemeinde seit 1968 verbunden ist, ist Jochen Heyroth. Er träumte lange Zeit von einem "verbesserlichen Sozialismus". Von Katja Schmidtke Gewiss, er hätte beruflich mehr erreichen können – eine wissenschaftliche Laufbahn oder ein Aufstieg im Kombinat. Aber Jochen Heyroth war das nicht so wichtig. Der studierte Landwirt hat nie einen Hehl daraus gemacht,...

  • 03.10.21
  • 46× gelesen
Kirche vor Ort
Petra Albert

Es braucht ein Bleiberecht

Afghanistan: Seit dem Abzug der Amerikaner und der Machtübernahme der Taliban haben noch Tausende Menschen das Land verlassen können. Über schnelle Hilfen und langfristige Perspektiven sprach Katja Schmidtke mit Petra Albert, Pfarrerin und Beauftragte für Migration und Interreligiösen Dialog in der EKM. Ist schon absehbar, in welchen Größenordnungen Deutschland Afghanen aufnehmen wird? Petra Albert: Das Bundesministerium des Inneren spricht Medienberichten zufolge von 40 000 bis 50 000...

  • 18.09.21
  • 7× gelesen
Service + FamiliePremium
Wenn nach den Sommerferien Schüler und Mitarbeiter der Evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschland wieder zusammenkommen, wird es eine Testpflicht geben, zumindest für die ersten 14 Tage.
2 Bilder

Interview zum dritten Corona-Schuljahr
Schulstart mit Testpflicht

Pandemie: Über das dritte Corona-Schuljahr, digitales Lernen und Impfungen an Schulen sprach Katja Schmidtke mit Marco Eberl, Vorstand der Evangelischen Schulstiftung Mitteldeutschland. Vor einigen Jahren warb die Schulstiftung um Lehrkräfte mit dem Slogan des besonderen Montagsgefühls an den Schulen. Wie steht es aktuell um das Montagsgefühl? Marco Eberl: Wir hatten vor den Sommerferien alle Schulleitungen zusammen, und auch eine Umfrage der Pädagogischen Hochschule Zug aus der Schweiz unter...

  • 26.08.21
  • 12× gelesen
Service + FamiliePremium
Hereinspaziert: Das Leben im Pfarrhaus ist zuweilen recht öffentlich. Pfarrerin Dorothea Schanz mit ihrem Mann Tobias und den Kindern Henriette und Albrecht

Vereinbarkeit
Im Pfarrhaus brennt noch Licht

Wie leben Paare heute im Pfarrhaus zusammen? Von alten Rollenbildern und neuen Konstellationen, vom Familienleben mit Gemeinde erzählt Pfarrerin Dorothea Schanz. Von Katja Schmidtke Dorothea Schanz ist eine fröhliche Frau: Die Tür des über 200 Jahre alten Pfarrhauses von Großbothen bei Grimma öffnet sie mit einem breiten Lächeln, einladend führt sie ins Haus, lachend, man möge das Chaos entschuldigen. Auf der halben Treppe ist Platz für die Garderobe: Schuhe, Jacken und Regenschirme in allen...

  • 20.08.21
  • 44× gelesen
BlickpunktPremium
An der Pforte: Stefan Rhein (l.) und Alexander Garth im Disput vor dem Wittenberger Lutherhaus. Der eine predigt in der Stadt, der andere verwaltet ihr Erbe.
4 Bilder

Sommerinterview
Sind wir nicht alle katholisch?

Streitgespräch: Der katholische Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, Stefan Rhein, und der evangelische Pfarrer Alexander Garth disputierten mit Katja Schmidtke und Paul-Philipp Braun über die Kirche, die Ökumene und den wahren Glauben. Wir sitzen in Wittenberg, dem Ausgangspunkt der Reformation. Was bedeutet das für Sie beide, hier zu sein? Stefan Rhein: Schon in meiner Doktorarbeit habe ich mich mit Melanchthons griechischen Gedichten beschäftigt und einige Jahre lang...

  • 22.07.21
  • 1.180× gelesen
Service + FamiliePremium
Voller Dankbarkeit blickt Steffen Schulz auf seine Jahre als Clown Leo zurück. Nun hat er seinen letzten Auftritt absolviert und die Maske abgelegt. Eine Kunstfigur war Leo aber nie, betont er.

Kirchenclown Leo hat die Maske abgelegt
Adieu, Leo!

Als Kirchenclown predigte Steffen Schulz aus Halle das Evangelium auf unnachahmliche Weise. Nun hat der 50-Jährige die rote Clownsnase und die charakteristischen Hosenträger seiner Figur Leo an den Nagel gehängt. Von Katja Schmidtke Der Gottesdienst war noch nicht vorbei, die große Orgel tönte noch durch die Dresdner Frauenkirche, aber Clown Leo hatte sich schon heimlich, still und leise verabschiedet. Er schlich sich hinaus, ohne große Geste, ohne großen Abschied, ohne großen Applaus. "Es geht...

  • 15.07.21
  • 47× gelesen
BlickpunktPremium
Erfahrungsaustausch: Per Videotelefonie haben sich Benjamin Schlenzig aus dem ostthüringischen Bad Köstritz und Susanne Ristau aus Wernigerode im Harz über die großen und kleinen Fragen des Lehrerseins ausgetauscht.
4 Bilder

Sommerinterview
Noten für Religion

       Glaube in der Schule: Seit drei Jahrzehnten steht "Reli" im Lehrplan, verortet zwischen Glauben und Wissen, Theorie und Leben. Über ihre Erfahrungen sprachen Lehrerin Susanne Ristau vom Stadtfeld-Gymnasium Wernigerode und Lehrer Benjamin Schlenzig von der Settegast-Regelschule Bad Köstritz mit Katja Schmidtke und André Poppowitsch. Religion ist in Thüringen und Sachsen-Anhalt seit den 1990er-Jahren ein ordentliches Schulfach, aber ist es auch ein Schulfach wie jedes andere?...

  • 10.07.21
  • 65× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Wir alle sind gefragt

Wenn es in der Welt zu Verwerfungen kommt – einer Pandemie oder einem eskalierenden Nahostkonflikt –, dann brechen jahrhundertealte antisemitische Ressentiments und Vorurteile wieder auf. Halbwissen wird geteilt. Von Katja Schmidtke Nein, wir können keinen Schlusspunkt hinter den Holocaust setzen. Die Auseinandersetzung mit dem Antisemitismus ist eine immerwährende Aufgabe (wie uns brennende Israelflaggen, Anti-Corona-Demonstranten mit gelben Sternen und Angriffe auf kippatragende Juden...

  • 03.06.21
  • 12× gelesen
  • 1
Service + Familie
2 Bilder

Verlust
Hoffnung, jeden Tag neu

Tobias kam mit einer Autoimmunerkrankung auf die Welt. Doch sein Leben ist nicht allein geprägt von Leid. Er malt es in den schönsten "Sonnenfarben". Darüber hat sein Vater ein Buch geschrieben. Von Katja Schmidtke Wie überlebt man den Tod des eigenen Kindes? Jahre der Unsicherheit und Krankheit, immer wieder kehrende Augenblicke des Leids und des Schmerzes? – Mit österlicher Hoffnung, jeden Tag neu. Von dieser Botschaft erzählt "Sonnenfarben", das Buch, das Johannes Roller über das...

  • 12.05.21
  • 11× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Nicht durch die Blume

Von Katja Schmidtke Meine Tochter ist sechseinhalb Jahre jung und befindet sich in einer Zwickmühle. Einerseits darf sie viel: zum Beispiel "Click&Collect"-Shoppen oder sich die Haare schneiden lassen. Andererseits darf sie sehr vieles nicht: Kindergeburtstag feiern, im Chor singen, schwimmen lernen. Der Kindergarten ist für sie derzeit geschlossen. Die meisten Einschränkungen nimmt sie gelassen hin. So ist das mit Kindern: Sie vertrauen uns Erwachsenen. Sie sind davon überzeugt (und davon...

  • 07.05.21
  • 11× gelesen
  • 1
AktuellesPremium
Alles digital: Die Synodentagung lief über die Plattform Microsoft-Teams und wurde live per Youtube übertragen. Die Mitarbeiter des Landeskirchenamts, wie Jonas Wenzel aus der IT, waren fünf Tage im Dauereinsatz. Auch in den Gemeinden finden Gremiensitzungen online statt und werden Gottesdienste gestreamt.
2 Bilder

Schwere Entscheidungen

Corona: In der Debatte um das Für und Wider von Gottesdiensten in Pandemiezeiten betonte die Synode, die Entscheidung obliege weiterhin den Gemeinden. Doch sie erkennt, dass das so manche vor eine Zerreißprobe stellt. Von Angela Stoye und Katja Schmidtke Die EKM wird weiterhin keine generelle Empfehlung zur Absage von Präsenzgottesdiensten in der Corona-Pandemie geben. Eine entsprechende Diskussion hatte der Synodale Michael Beyer aus dem thüringischen Ort Oberellen angestoßen. Sei es nicht...

  • 22.04.21
  • 11× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 13 vom 28. März 2021

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Einatmen, ausatmen

War nicht gerade erst Montag? Die Pandemie bringt es auf wundersame Weise mit sich, dass das Zeitgefühl sich ändert. Jeder Tag ist gleich, manche Stunden ziehen sich gar wie Kaugummi, aber kaum einmal gezwinkert und schon wünschen sich in der Zoom-Konferenz alle ein schönes Wochenende. Ich bin fassungslos, dass wir schon mehr als ein Jahr mit dem Virus leben - und fassungsloser noch über träge Kanzlerin-Ministerpräsident:innen-Runden, in denen immer wieder das Gleiche verhandelt wird. Meine...

  • 26.03.21
  • 50× gelesen
  • 1
Service + FamiliePremium
Vielfalt: Auf dem Markt gibt es rund 120 Kinderbibeln. Sie sind eine religiöse Primärquelle; umso wichtiger, dass sie von der Verbundenheit der Christen mit den Juden erzählen.

Bibellesen mit Kindern
Weißt du, dass Jesus Jude war?

Kinderbibeln sind fröhlich, bunt und herzergreifend. Im Gegensatz zum Originaltext sind sie aber öfter weniger differenziert, besonders was die Verbindung des Christentums zum Judentum betrifft. Von Katja Schmidtke Es sind Bilder, die sich einprägen: Jesus im weißen Gewand, mit lockigem Haar und diesem friedlichen Ausdruck in seinen Augen. Und die Pharisäer mit langen Gesichtern und zusammengekniffenen Augen. Kinderbibeln sind religiöse Primärliteratur für junge Christen – und sie können auch...

  • 26.03.21
  • 18× gelesen
Aktuelles
"Glaube+Heimat", Nr. 8 , 21. Februar 2021, Invokavit

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Hinzufügen statt verzichten

War nicht gerade erst Advent? Die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, die einst einmal auch eine Fastenzeit gewesen ist und heute als in Schokomandeln, Lebkuchen und Zimtsterne gekleidete Zeit des Überflusses daher kommt. Und auch wenn ich gerade oft das Gefühl habe, den gleichen Tag immer wieder zu erleben, dreht sich das Rad der Zeit doch unaufhaltsam weiter. Gerade noch Advent, schon wieder Fastenzeit. Passion. Mitten in der Pandemie.  Muss das wirklich sein? Jetzt noch auf Fleisch, Alkohol...

  • 19.02.21
  • 73× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Erziehung und Corona
"Aber du wolltest doch Kinder!"

"Aber du wolltest doch Kinder!", sagt meine Bekannte und zuckt mit den Schultern, während ich am liebsten wie Rumpelstilzchen aufstampfen möchte. Ja! Sehr sogar! Aber doch nicht in einer Pandemie! Das sprichwörtliche Dorf, das es braucht, um Kinder großzuziehen, gibt es im Lockdown nicht. Die Straßen zu Großeltern, Freunden, Kindergarten, Schule, Krabbeltreff und manchmal auch zur Kirche sind abgeschnitten. Eltern sind allein mit ihren Kindern und fühlen sich allein gelassen. Bald schon ein...

  • 08.02.21
  • 77× gelesen
  • 3
Service + FamiliePremium
Mit jüdischen Jugendlichen zusammenzukommen, ist in Mitteldeutschland kaum realisierbar. In den jüdischen Gemeinden gibt es viel zu wenige junge Juden.

Christlich-jüdischer Dialog unter Jugendlichen
"Enorm unterrepräsentiert"

Wie begegnen Jugendliche dem Judentum? Lesen sie darüber im Geschichtsbuch, oder gibt es persönliche Begegnungen? Lernen sie über den Holocaust und Antisemitismus? Entdecken sie Anknüpfungspunkte zu jungen Juden? Was wissen Schüler über jüdisches Leben heute? Antworten auf diese Fragen bleiben fragmentarisch. Nur vereinzelt gibt es in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland institutionalisierte Begegnungen, sagt Teja Begrich. Der Mühlhäuser Pfarrer ist Beauftragter für den...

  • 23.01.21
  • 8× gelesen
Aktuelles
Seite 1 der Ausgabe 3 zum 2. Sonntag nach Epiphanias – 17. Januar 2021

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Die Kraft der Einsiedelei

Ein Tintenfass habe ich noch nicht geworfen, im Streit mit dem Teufel. Aber Fischstäbchen habe ich neulich an die Wand geknallt, als meine Tochter wiederholt meckerte, das Essen schmecke nicht, „eklig!“ sei das und überhaupt habe es das doch erst neulich gegeben, das hänge ihr zum Halse raus. Durch den beherzten Wurf des verschmähten Essens habe ich die Dämonen aus meiner Brust gelassen und konnte wieder durchatmen. Im Home-Office, Home-Kindergarten, Home-Restaurant, Home-Home fühle ich mich...

  • 15.01.21
  • 79× gelesen
  • 1
BlickpunktPremium
Psst! Liturgische Gesänge und Gemeindegesang entfallen im coronakonformen Gottesdienst. Das kratzt am Grundprinzip protestantischer Gottesdienst-theologie, ändert sich nach der Pandemie aber hoffentlich wieder.
3 Bilder

Corona
Liturgie in der Pandemie

Um Menschen vor einer Ansteckung zu schützen, verzichten Gemeinden auf viele Elemente im Gottesdienst. Das ist eine Gefahr für das pro-testantische Selbstverständnis, aber auch eine Chance, meint Erik Dremel, Liturgiewissenschaftler an der Kirchenmusikhochschule Halle. Die Fragen stellte Katja Schmidtke. In meiner Gemeinde ist die Liturgie mit Wiederaufnahme der Gottesdienste nach dem ersten Lockdown ausgedünnt worden. Sehen Sie die Liturgie des Gottesdiensts in Gefahr? Erik Dremel: Es ist...

  • 10.01.21
  • 77× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Hausandacht neu entdeckt

Von Katja Schmidtke Wir haben Bananenbrot gebacken, Bienenwachskerzen gerollt, Theaterstücke im Wohnzimmer aufgeführt und im Garten einen "Weihnachtsmarkt zu Hause" für uns aufgebaut. Kurzum: Wir haben in dieser Pandemie, die nun ins zweite Jahr geht, ziemlich viel selbst gemacht, uns neue Fertigkeiten beigebracht und sind in dieser kapitalistischen Welt ein Stück weit unserer Konsumenten-Rolle entwachsen. Aber es musste erst Weihnachten werden, bis wir entschieden: Wir feiern eine kleine...

  • 07.01.21
  • 30× gelesen
  • 1
Service + FamiliePremium
Familie ist laut, wild und chaotisch und kein Abpausbild der schwedischen Kinderbuch-Reihe "Wir Kinder aus Bullerbü" mit ewig glück-lichen Jungen und Mädchen.
2 Bilder

Rezension
Schluss mit dem Heile-Welt-Komplex: Gut ist gut genug

Von Katja Schmidtke Ein Dorf, drei Höfe, intakte Familien, ein einfaches Leben im Einklang mit der Natur und den Jahreszeiten. So sieht sie aus, die unbeschwerte Kindheit für Lisa, Lasse und Bosse, Britta und Inga sowie Ole und Kerstin. Das ist Bullerbü, der fiktive Ort in Schweden, den Kinderbuchautorin Astrid Lindgren in sechs Büchern beschrieb. Fiktiv – und doch müht sich die heutige Elterngeneration daran ab, als sei Bullerbü ein Abpausbild, das es in die Realität zu übertragen gelte. Der...

  • 02.01.21
  • 31× gelesen
BlickpunktPremium
Ein Familienfoto, ganz normal und doch besonders: Regina und Alexander Neufeld mit ihren Kindern Hannah und Ben sowie Samuel auf dem Arm. Bilder wie diese sind eine kostbare Erinnerung für alle.

Leben und Sterben
Viel zu kurz und doch für immer

Samuel Neufeld kam mit Trisomie 18 auf die Welt und wurde nur 54 Tage alt. Seine Familie hat durch den frühen Tod viel über Gott und das Leben gelernt. "Es ist heilsam, die Zeit, die bleibt, bewusst wahrzunehmen" Von Katja Schmidtke Ein kleiner Vogel landet auf dem Gartenzaun: Schön sieht er aus, buntes Gefieder, wacher Blick, doch gleichzeitig wirkt er zerbrech-lich – und nach einem Augenblick erhebt er sich und fliegt davon. Einen kleiner perfekter Vogel, eine Menge kleiner perfekter...

  • 03.05.20
  • 269× gelesen
Blickpunkt

Wie Erwachsene sich auf die Taufe vorbereiten und sie feiern
Gottes bedingungslose Liebe

Wer in einer evangelischen Gemeinde getauft wird, trifft diese Entscheidung meist nicht selbst, sondern wird von Eltern und Paten zur Taufe gebracht. Die Säuglingstaufe ist weitverbreitet, aber immer wieder entscheiden sich auch Erwachsene, ihr Leben mit Gott zu teilen. Auch in den Gemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland werden regelmäßig Erwachsene getauft. Ihre Entscheidung ist sehr viel individueller und sehr viel ehrlicher, sagt Heide Liebold. Die Pfarrerin von Wernigerode...

  • 19.04.20
  • 242× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.