Impfpflicht

Beiträge zum Thema Impfpflicht

AktuellesPremium
Wolfgang Huber, ehemaliger EKD-Ratsvorsitzender und Berliner Bischof

Huber: Impfpflicht für alle

Der evangelische Theologe und Ethiker Wolfgang Huber (79) sprach mit Franziska Hein über moralische und rechtliche Pflichten im Zusammenhang mit einer Impfpflicht für alle. Brauchen wir eine allgemeine Impfpflicht? Wolfgang Huber: Ja, wir müssen über die dringenden Impf-Appelle hinausgehen. Der rechtlichen Pflicht geht in der Pandemie-Situation eine moralische Impfpflicht voraus. Diese gilt unter drei Gesichtspunkten: Der Verantwortung für sich selbst, der Verantwortung für die Mitmenschen und...

  • 01.12.21
  • 4× gelesen
Aktuelles

"Leichtsinn und Verantwortungslosigkeit"
Impfpflicht: Bischöfe offen für Debatte

Leitende Geistliche begrüßen die Debatte über eine mögliche Impfpflicht. „Es ist gut, dass wir darüber eine gesellschaftliche Diskussion führen“, sagte Sachsens evangelischer Landesbischof, Tobias Bilz. Er könne sich „vorstellen, dass eine Impfpflicht bei der Überwindung der Corona-Pandemie hilft“. Er nehme in Gesprächen wahr, dass eine Impfpflicht „auch eine Entlastung für Unentschlossene sein könnte“, sagte Bilz. Im Hinblick auf eine Impfpflicht müssten aber verschiedene Aspekte sorgfältig...

  • 25.11.21
  • 39× gelesen
  • 3
Aktuelles
Petra Bahr

«Es gibt eine Impfaufklärungspflicht»
Geimpften mehr Freiheitsräume eröffnen

Die evangelische Theologin und Ethik-Expertin Petra Bahr hat sich dafür ausgesprochen, gegen Covid-19 geimpften Menschen wieder mehr Freiheitsräume zu eröffnen. Dafür müsse feststehen, dass Menschen nach einer Impfung nicht mehr ansteckend seien. Das wisse im Moment aber noch niemand. In Pflegeheimen etwa, wo die Menschen am meisten unter den gravierenden Einschränkungen gelitten hätten, könne es mehr Freiheiten geben, wenn dort alle, auch das Pflegepersonal, geimpft seien. Die Hannoveraner...

  • 14.01.21
  • 38× gelesen
  • 2
Aktuelles

Impfpflicht: Debatte greift zu kurz

Berlin (epd) – Der Deutsche Ethikrat hat die Debatte um die Einführung einer Masern-Impfpflicht in Deutschland kritisiert. Die Forderung nach einer derartigen Pflicht für Kinder sei eine Verkürzung und daher verfehlt, heißt es in einer Erklärung. Die Wissenschaftler beklagen darin zudem eine »Unschärfe« des Begriffs Impfpflicht, da unklar sei, wie sie durchgesetzt werden solle. Der Ethikrat will nach eigenen Angaben noch vor der im Juli beginnenden Sommerpause des Bundestages eine...

  • 03.05.19
  • 39× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.