Impfpflicht

Beiträge zum Thema Impfpflicht

Aktuelles
Jean-Léon Gérôme (1824 - 1904) - The Christian Martyrs' Last Prayer (Detail)

Misericordias domini
Psalm 23 hilft

Was behütet in der Not? Die alte DDR-NVA verteilte für’s Sturmgepäck (Teil 2) einen Büchsenzwieback mit Ewigkeitsanspruch. Wir nannten ihn „Atomkeks“. Eiserne Rationen, von denen ein Gramm einen ganzen Monat satt machen sollte … Mutige haben davon gekostet und ausgespuckt. Aber für den Geist gibt es sowas. Wenn gar nichts mehr geht, ist der 23. Psalm die eiserne Ration. Man kann sich die wenigen Verse aufsagen. Vor bzw. nach Niederlagen - und auch bei Erfolgen, wenn das Leben sie schenkt. Der...

  • Wittenberg
  • 07.04.22
  • 81× gelesen
Blickpunkt

Freedom Day - Christen und Coronafrieden
Kirchliche Arbeit in kritischer Distanz zu Coronamaßnahmen

Auch wenn die Impfpflicht nun vielleicht nicht kommt, der Schade durch ihre Androhung und durch die bisherigen Maßnahmen ist für unser Gemeinwesen aus meiner Sicht schon jetzt immens. Als Landpfarrer in der Nähe von Gotha nehme ich wahr, wie Menschen auf die Entwicklungen der letzten Monate reagieren. Der halbherzige Freedom Day am 20.März‘22 lässt mich diese Beobachtungen zu Papier bringen. Die Menschen in den Dörfern, in denen ich als Pfarrer arbeite, beobachten, dass die Versprechungen, die...

  • Gotha
  • 01.04.22
  • 41× gelesen
Service + Familie

Für eine freiwillige Impfentscheidung ?
Die Petitionen zur Impfpflicht unter die Lupe genommen

Anfang April wird im deutschen Bundestag darüber abgestimmt, ob es eine allgemeine Corona-Impfpflicht geben wird. Verschiedene gesetzliche Initiativen wurden vorgelegt, die in den Medien heiß debattiert werden. Hingegen sind die verschiedenen Petitionen gegen eine Impfpflicht, die von mehr als 133 000 Menschen unterschrieben wurden, kaum bekannt. Welche Argumente bringen die Petitionen gegen die allgemeine Impfpflicht vor? Welche wissenschaftlichen Begründungen führen sie gegen die allgemeine...

  • Magdeburg
  • 30.03.22
  • 135× gelesen
Blickpunkt
Am 16. März gilt in der Pflege und in Krankenhäusern eine Impfpflicht.

Corona
«Für die Sozialträger ist das sehr ungünstig»

Es sind nur noch wenige Tage, bis die Krankenhäuser und Pflegeheime den Behörden nachweisen müssen, dass ihre Angestellten gegen Corona geimpft sind. Unklar ist, ob ungeimpfte Beschäftigte nach dem 16. März weiter ihrer Arbeit nachgehen können. Von Markus Jantzer (epd) Bei allem Verdruss über die spezielle Corona-Impfpflicht für die Sozial- und Gesundheitsbranche empfehlen die großen Wohlfahrtsverbände ihren Einrichtungen, der gesetzlichen Meldepflicht nachzukommen. Arbeitgeber, die den...

  • 09.03.22
  • 11× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 07

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - Mittagessen vom Pfarrer

Heute endet in Sachsen-Anhalt und Thüringen das Schulhalbjahr. Viele Kinder und Jugendliche haben in den vergangenen Monaten nicht nur Zensuren mit nach Hause gebracht, sondern auch das Coronavirus. Allein in Sachsen-Anhalt waren zum Stichtag 3. Februar von rund 195000 Schülerinnen und Schülern 7668 infiziert und weitere 5662 in Quarantäne. Die Zahlen haben sich seit Mitte Januar jede Woche nahezu verdoppelt; zum Schuljahresbeginn wurden im ganzen Land lediglich 100 infizierte Schüler gezählt. ...

  • 11.02.22
  • 81× gelesen
BlickpunktPremium
Der Genforschung haben viele ihr Leben zu verdanken, so Szibor.
2 Bilder

Meinung
Widersprüche der Kirche

Kontrovers: Die Coronapandemie regt zum Nach-denken an. Tatsächlich haben sich viele vorgenommen, ihre Lebensgewohnheiten zu ändern. Appelle, die ein Umdenken befördern sollen, sind gegenwärtig von nahezu allen Kanzeln zu hören. Von Reinhard Szibor Mahnungen wären allerdings nicht nur an die Gemeindemitglieder zu richten, sondern auch an die Kirche als Institution. Denn wieder einmal treten die Widersprüche in ihr zu Tage. Die Landessynode der EKM ließ verlauten: „Es ist ein Segen, dass es so...

  • 10.02.22
  • 30× gelesen
Kirche vor OrtPremium
An der Grenze: Quarantänen sowie die Belastungen in der Pandemie treiben den Krankenstand in der Pflege nach oben. Die Impfpflicht werde die angespannte Personalsituation noch verschärfen, meint Christoph Stolte.
2 Bilder

Zur Impfpflicht
Zwischen Beifall und Pranger

Impfpflicht: Ungeimpften Arbeitnehmern in der Pflege droht ab dem 16. März Beschäftigungsverbot. Wie unter diesen Bedingungen die Versorgung in den Einrichtungen sichergestellt werden soll, bereitet Christoph Stolte Sorge. Beatrix Heinrichs hat mit dem Vorstandsvorsitzenden der Diakonie Mitteldeutschland gesprochen. Wie angespannt ist die Stimmung in den Einrichtungen derzeit? Christoph Stolte: Das Thema Impfen beschäftigt die Mitarbeiter zusehends. Es gibt unterschiedliche Fragen und Ängste,...

  • 09.02.22
  • 8× gelesen
AktuellesPremium
Die Nerven liegen blank – darum ein Dank: Mit einer Plakataktion stellt die Diakonie Deutschland die bundesweite Impfkampagne in den Mittelpunkt, wie hier in Eisenach. Auch über die Social-Media-Kanäle läuft die Kampagne. Unentschlossene sollen ermutigt werden, sich für eine Impfung zu entscheiden.

Was tun?
Diakonie in Angst

Pflege-Kollaps: Als ob die Auswirkungen der Coronapandemie das Gesundheitswesen nicht schon genug stapazierten, sorgt die Impfpflicht für weitere Verwerfungen. Von Beatrix Heinrichs Es brodelt in der Diakonie. Das Wasser kocht, doch der Deckel soll lieber auf dem Topf bleiben – zumindest, wenn es nach den Vorständen bestimmter diakonischer Träger geht. Das Gericht, das man lieber lau als heiß servieren möchte, trägt den Namen "einrichtungsbezogene Impfpflicht". Der Bundestag hatte im November...

  • 09.02.22
  • 53× gelesen
AktuellesPremium

Impfpflicht im Gesundheitswesen
Da läuft mächtig etwas schief

Bundestag und Bundesregierung haben es beschlossen: Ab Mitte März muss das Personal in Kliniken, Heimen und weiteren Gesundheitseinrichtungen vollständig geimpft sein. Doch der Teufel steckt im Detail. Die Kritik wird immer lauter: Es fehlten klare Vorgaben. Es gebe keine Rechtsklarheit. Gesundheitsämter warnen vor Überlastung und Pflegeverbände vor Betreuungsproblemen, weil impfkritische Mitarbeiter ihren Beruf aufgeben könnten. Der Präsident des Deutschen Städtetages, Markus Lewe, rief die...

  • 09.02.22
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort

Diakonie warnt vor Versorgungsproblem
Folgen der Impfpflicht

Die Diakonie Mitteldeutschland befürchtet ab Mitte März mit Einführung einer Corona-Impfpflicht für Beschäftigte des Sozial- und Gesundheitssektors ein Versorgungsproblem. Es drohe der Verlust von Beschäftigten, die sich nicht impfen lassen wollten, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Mitteldeutschland, Oberkirchenrat Christoph Stolte. Schon zehn Prozent weniger Beschäftigte seien nicht zu verkraften. In einer verbandsinternen Erhebung sei festgestellt werden, dass in...

  • 28.01.22
  • 53× gelesen
  • 1
Glaube und Alltag

Zwischenruf
Impfpflicht – eine pastorale Herausforderung

Mit der politisch anvisierten Impfpflicht stellen sich neue pastorale Herausforderungen. von Werner Thiede Die allseits unbestrittene Spaltung der Gesellschaft erhält neue Risse und Vertiefungen, und das betrifft zahlreiche christliche Gemeinden, Freundschaften und Familien. Depressionen und Ängste vertiefen sich, Einsamkeit, Verbitterung, ja Verzweiflung nehmen zu. Wie sollen Seel­sorger und Prediger mit der sich zuspitzenden Situation umgehen, ohne die eine oder andere Seite zu enttäuschen...

  • 08.01.22
  • 122× gelesen
  • 14
AktuellesPremium
Zum Thema Impfpflicht sind leitende Geistliche unterschiedlicher Auffassung.

Impfpflicht: Leitende Geistliche uneins
Eingriff in die Selbstbestimmung

Angesichts der Pläne für eine Impfpflicht sieht die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, die Kirchen in der Pflicht, eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern. Sie müssten darauf achten, «dass die Tonalität angemessen bleibt» und andere nicht verunglimpft werden, sagte Kurschus NDR Info. Es herrsche in dieser Frage derzeit eine gereizte, hoch emotionalisierte Stimmung. Viele seien «nervlich erschöpft», und manchen gehe es kaum noch um Argumente....

  • 06.01.22
  • 57× gelesen
  • 3
AktuellesPremium
Wolfgang Huber, ehemaliger EKD-Ratsvorsitzender und Berliner Bischof

Huber: Impfpflicht für alle

Der evangelische Theologe und Ethiker Wolfgang Huber (79) sprach mit Franziska Hein über moralische und rechtliche Pflichten im Zusammenhang mit einer Impfpflicht für alle. Brauchen wir eine allgemeine Impfpflicht? Wolfgang Huber: Ja, wir müssen über die dringenden Impf-Appelle hinausgehen. Der rechtlichen Pflicht geht in der Pandemie-Situation eine moralische Impfpflicht voraus. Diese gilt unter drei Gesichtspunkten: Der Verantwortung für sich selbst, der Verantwortung für die Mitmenschen und...

  • 01.12.21
  • 8× gelesen
Aktuelles

"Leichtsinn und Verantwortungslosigkeit"
Impfpflicht: Bischöfe offen für Debatte

Leitende Geistliche begrüßen die Debatte über eine mögliche Impfpflicht. „Es ist gut, dass wir darüber eine gesellschaftliche Diskussion führen“, sagte Sachsens evangelischer Landesbischof, Tobias Bilz. Er könne sich „vorstellen, dass eine Impfpflicht bei der Überwindung der Corona-Pandemie hilft“. Er nehme in Gesprächen wahr, dass eine Impfpflicht „auch eine Entlastung für Unentschlossene sein könnte“, sagte Bilz. Im Hinblick auf eine Impfpflicht müssten aber verschiedene Aspekte sorgfältig...

  • 25.11.21
  • 75× gelesen
  • 3
Aktuelles
Petra Bahr

«Es gibt eine Impfaufklärungspflicht»
Geimpften mehr Freiheitsräume eröffnen

Die evangelische Theologin und Ethik-Expertin Petra Bahr hat sich dafür ausgesprochen, gegen Covid-19 geimpften Menschen wieder mehr Freiheitsräume zu eröffnen. Dafür müsse feststehen, dass Menschen nach einer Impfung nicht mehr ansteckend seien. Das wisse im Moment aber noch niemand. In Pflegeheimen etwa, wo die Menschen am meisten unter den gravierenden Einschränkungen gelitten hätten, könne es mehr Freiheiten geben, wenn dort alle, auch das Pflegepersonal, geimpft seien. Die Hannoveraner...

  • 14.01.21
  • 38× gelesen
  • 2
Aktuelles

Impfpflicht: Debatte greift zu kurz

Berlin (epd) – Der Deutsche Ethikrat hat die Debatte um die Einführung einer Masern-Impfpflicht in Deutschland kritisiert. Die Forderung nach einer derartigen Pflicht für Kinder sei eine Verkürzung und daher verfehlt, heißt es in einer Erklärung. Die Wissenschaftler beklagen darin zudem eine »Unschärfe« des Begriffs Impfpflicht, da unklar sei, wie sie durchgesetzt werden solle. Der Ethikrat will nach eigenen Angaben noch vor der im Juli beginnenden Sommerpause des Bundestages eine...

  • 03.05.19
  • 39× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.