Soziales

Beiträge zum Thema Soziales

Kirche vor Ort
Exotin wird Diakonin: Sandra Schrader kam erst spät zur Kirche und hat sich mit 23 Jahren taufen lassen.
2 Bilder

Diakonenausbildung
Kirchlich gut "besattelt"

Absolventin: Sandra Schrader arbeitet in einer Jugendeinrichtung der braunschweigischen Landeskirche in Blankenburg (Harz). Berufsbegleitend hat sie sich zur Diakonin weitergebildet. Was bringt ihr die Ausbildung, und wie erlebt sie die Gemeinschaft? Von Uwe Kraus Ich wollte bibelfester werden“, sagt Sandra Schrader. „Da gibt es einfach eine Lücke, die ich gesehen habe und schließen will. Es passte gut, dass mein Diakon vor Ort und der Propst mich gefragt haben, ob ich nicht zur Ausbildung als...

  • 24.03.22
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort
Die engagierte Diakonisse Ursel Sommer ist 95-jährig verstorben.

Menschen
In Schwesterntracht eingemischt

Irgendwie wirkte die kleine Frau, die sich in Schwesterntracht und mit dem Fahrrad stets rastlos durch Halberstadt bewegte, wie aus der Zeit gefallen – vor und nach der Wende. Schwester Ursel lebte ihre christliche Berufung, auch wenn sie mal aneckte. Von Uwe Kraus   Schon mit 18 Jahren hat sie sich entschieden, Diakonisse zu werden. Ursula Sommer, wie in ihrem Ausweis stand, lebte ihr Leben unter dem Leitspruch „Solange der Herrgott mir die Kraft gibt, will ich für die Menschen kämpfen, ob...

  • 11.03.22
  • 56× gelesen
  • 1
Kirche vor Ort

Tipp
Herbstbasar in der Bahnhofshalle

Halberstadt (red) – Die Bahnhofsmission Halberstadt lädt am 29. Ok-tober, 10 bis 17 Uhr, zu einem Herbstbasar in den Halberstädter Hauptbahnhof ein. "Nachdem wir im vergangenen Jahr pandemiebedingt keinen Herbstbasar veranstalten konnten, freuen wir uns ganz besonders, dass es in diesem Jahr wieder klappt", sagt Constantin Schnee von der Bahnhofsmission. Viele fleißige Hände hätten aus gespendeter Wolle Wintersachen gestrickt, die nun angeboten werden. Auch eine kleine kulinarische Köstlichkeit...

  • Halberstadt
  • 27.10.21
  • 3× gelesen
FeuilletonPremium
2 Bilder

500 Jahre Fuggerei
Für 88 Cent und ein Ave Maria

Vor 500 Jahren stiftete Jakob Fugger die heute älteste, noch existierende Sozialsiedlung der Welt. In der Augsburger Fuggerei sollten „würdige Arme“ ein Zuhause finden – für einen Rheinischen Gulden Miete. Daran hat sich bis auf die Währung nie etwas geändert. Von Ulrich Traub Rainer H. lebt seit drei Jahren in der innenstadtnahen Sozialsiedlung. „Ich bin jeden Tag froh, dass es geklappt hat“, betont er. „Hier kann man zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen.“ Der Frührentner, der...

  • 19.03.21
  • 18× gelesen
Aktuelles

Diakonie
Vorstand der Diakonie Mitteldeutschland in Ruhestand verabschiedet

25 Jahre lang war Wolfgang Teske für die Diakonie tätig, die vergangenen zehn Jahre in Mitteldeutschland. Er sei faktisch nie "offline" gewesen, würdigte ihn Landesbischof Kramer beim Gottesdienst zur Verabschiedung in den Ruhestand. Halle (epd). Mit einem Gottesdienst ist der Kaufmännische Vorstand der Diakonie Mitteldeutschland, Wolfgang Teske, am Mittwoch in Halle feierlich von seinem Dienst entpflichtet und in den Ruhestand verabschiedet worden. Der Landesbischof der Evangelischen Kirche in...

  • 20.01.21
  • 41× gelesen
Aktuelles

Sozialwirtschaft
Wichtige Bereiche im Christophoruswerk Erfurt erfolgreich zertifiziert

„Wir freuen uns, dass sich unsere engagierte Arbeit ausgezahlt hat und wir alle Anforderungen für ein wirksames Qualitätsmanagement in wichtigen Bereichen unseres Unternehmens erfüllen.“ Das sagt Dr. Björn Starke, der Geschäftsführer des Christophoruswerks Erfurt, nach der erfolgreichen Rezertifizierung der Fachbereiche „Arbeit“ und „Wohnen“ im Christophoruswerk durch den TÜV Hessen. „Nicht nur in den Wohnheimen des Christophoruswerkes, auch in den Werkstätten wird hervorragende Arbeit auf...

  • Erfurt
  • 12.06.19
  • 44× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.