Armut

Beiträge zum Thema Armut

Aktuelles
2 Bilder

Kommentiert
Das Kamel im Weltall

Von Ralf-Uwe Beck Krisen und Katastrophen, überall wird Geld gebraucht. Aber Jeff Bezos, der Gründer der Internet-Handels-plattform Amazon, hebt erstmal ab und fliegt ins All. Nach zehn Minuten ist er wieder da. Eine Woche vorher der britische Unternehmer Richard Branson. Fehlt noch der Chef des Elektro-Autobauers Tesla, Elon Musk. Alle drei sind Milliardäre. Sie wollen den Weltraumtourismus ankurbeln. Die Superreichen machen den Weg frei für: die Superreichen. Das Ticket soll bis zu 450 000...

  • Erfurt
  • 12.08.21
  • 32× gelesen
  • 2
  • 1
Service + Familie
«Die Einführung einer Kindergrundsicherung wäre sicher das wirksamste Gegenmittel gegen die zunehmende Kinderarmut», sagte Melanie Hartmann von der Diakonie Hessen.

Soziales
Diakonie-Expertin fordert Kindergrundsicherung

Frankfurt a.M. (epd) -  Die Folgen der Corona-Pandemie sind nach Ansicht der Diakonie für Kinder am Rande der Gesellschaft verheerend, weil sie dadurch weiter abgehängt werden. «Die Einführung einer Kindergrundsicherung wäre sicher das wirksamste Gegenmittel gegen die zunehmende Kinderarmut», sagte Melanie Hartmann von der Diakonie Hessen dem Evangelischen Pressedienst (epd). Sie forderte die nächste Bundesregierung zu grundlegenden Reformen auf. Das Aufholpaket für benachteiligte Kinder und...

  • 02.07.21
  • 7× gelesen
Service + Familie
Schatten einer Mutter und ihren Kindern. Keine andere gesellschaftliche Gruppe leidet so oft und umfassend unter den Auswirkungen von Armut wie Alleinerziehende.

Soziales
Bericht: Reiche Kinder erhalten drei Mal mehr Geld als arme

Frankfurt a.M. (epd) -  Reiche Eltern geben einem Bericht zufolge für ihre Kinder drei Mal so viel Geld aus wie arme. Von zehn gleich großen Gruppen der Eltern in Deutschland wendeten die einkommensschwächsten zehn Prozent 424 Euro für ein Einzelkind auf, wie die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Dienstag) laut Vorabmeldung berichtete. Die einkommensstärksten zehn Prozent gaben für ihr Einzelkind mit 1.212 Euro hingegen das 2,9-Fache aus. Das Blatt berief sich auf eine Studie des Statistischen...

  • 29.06.21
  • 3× gelesen
Aktuelles

Armutsrisiko Geschlecht
Spenden für Frauen in Not

Die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland bitten aufgrund der hohen Anzahl von Nothilfeanfragend dringend um Spenden für Frauen in Not. Die Interimsleiterin Simone Kluge erläutert: "Bereits jetzt sind die Kollektenmittel ausgeschöpft, doch uns erreichen immer wieder Anfragen mit hoher Dringlichkeit. Für Familien in Not können wir zum Teil auf andere Töpfe verweisen. Für alleinstehende oder kinderlose Frauen gibt es aber sonst kaum Unterstützungsangebote in Sachsen-Anhalt und Thüringen....

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.21
  • 13× gelesen
Service + Familie

Corona-Krise
Soziologin Allmendinger dringt auf gezielte Förderung für Kinder

München/Berlin (kna) -  Eine Änderung beim Bildungs- und Teilhabegesetz könnte nach Worten der Soziologin Jutta Allmendinger gezielte Hilfen für benachteiligte Kinder ermöglichen. "Viele Eltern wissen nichts von der Fördermöglichkeiten oder scheitern an komplizierten Anträgen", schreibt die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) in einem Gastbeitrag für die "Süddeutsche Zeitung". Ein Großteil der Gelder erreiche die Kinder nicht. "Aus der Holschuld der Eltern...

  • 08.06.21
  • 11× gelesen
Eine Welt

WHO
Kaum Corona-Impfungen

Genf (epd) – Der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus, hat die massive Ungleichheit bei den Impfungen gegen Covid-19 zwischen armen und reichen Ländern angeprangert. Rund 87 Prozent der weltweit mehr als 700 Millionen Impfungen seien in reichen Ländern vorgenommen worden, betonte Tedros. Dagegen seien in armen Ländern nur 0,2 Prozent aller Vakzine gegen den Erreger verabreicht worden. Diese Ungleichheit sei nicht nur ein moralisches Versagen, sondern auch...

  • 14.04.21
  • 6× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Corona treibt Kinderarbeit voran

Berlin (epd) – Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat vor einem weltweiten Anstieg der Kinderarbeit gewarnt. «Die bittere Realität ist: Über 70 Millionen Kinder schuften unter ausbeuterischen Bedingungen: auf den Kakao- und Kaffeeplantagen Afrikas, in Fabriken und Minen – auch für unseren Wohlstand.» Corona verschärfe die Lage. Hunderttausende Kinder würden laut Schätzungen durch die Pandemie zusätzlich in Kinderarbeit gedrängt, führte Müller aus. Das sei moderne Sklaverei. «Es ist...

  • 05.04.21
  • 7× gelesen
Aktuelles
Rotraut Wölfing gehört zu den Ehrenamtlichen, die das Restaurant des Herzens unterstützen.
4 Bilder

29. Restaurant des Herzens eröffnet
Acht Wochen warmes Essen und liebe Worte

Kalt ist es, an diesem Adventssonntag. Drei Grad Celsius zeigt das Thermometer an, der Himmel über Erfurt ist grau, die Straßen der thüringischen Landeshauptstadt sind leer. Lediglich vor der Allerheiligenstraße Nummer 10 herrscht reges Treiben. Gut 50 Meter misst die Schlange, in der die Menschen stehen. Diszipliniert reihen sie sich ein. Immer wieder kommen Neue dazu, stellen sich hinten an. Es ist kurz vor ein Uhr am Mittag und für viele scheint das hier der Höhepunkt dieses Nikolaustages zu...

  • Erfurt
  • 06.12.20
  • 478× gelesen
  • 1
Glaube und AlltagPremium
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Für die Armen

Es erhob sich ein Murren unter den griechischen Juden in der Gemeinde gegen die hebräischen, weil ihre Witwen übersehen wurden bei der täglichen Versorgung. Apostelgeschichte 6, Vers 1Tee-Mobil: Tee, Gespräche, Erbsen und Hühnerfrikassee in Dosen und manchmal etwas frisches Obst. Was eben gerade da ist. Die Mitarbeiter vom Altenburger Magdalenenstift fahren ab und zu raus und ziehen ihre Runden mit dem Tee-Mobil. Fahren über Land, dorthin wo die Armut wohnt, wo sie ein Gesicht hat und einen...

  • Altenburger Land
  • 06.09.20
  • 21× gelesen
Eine WeltPremium
Prominent gefördert: Auch der berühmte argentinische Musiker León Gieco unterstützt das Jugendorchester des sozialdiakonischen Zentrums ASE und hat schon mehrfach mit Kindern geprobt.

Musizieren statt Müll sammeln

Seit fast zehn Jahren bietet das Zentrum Acción Social Ecuménica in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires Musikunterricht an. Es leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Kinder vor dem Leben auf der Straße zu bewahren. Von Maaja Pauska Mauro ist 18. Er lebt in der Weltstadt Buenos Aires – im Stadtviertel San Fernando. Hier sind die Straßen unbefestigt. Sie verwandeln sich bei Regen in Morast. Hier und in anderen Favelas im Großraum von Buenos Aires wohnen die rund zwei Millionen Kinder...

  • 04.09.20
  • 23× gelesen
Eine Welt

Roma leben weiter am Rand der Gesellschaft

Brüssel (epd) – Trotz Fortschritten in einigen Bereichen leben die Roma auf dem Westbalkan weiter am Rand der Gesellschaft. Verglichen mit ihren Nachbarn der übrigen Bevölkerung gingen Roma öfter hungrig zu Bett und sähen bei Gesundheitsproblemen seltener einen Arzt, heißt es in einem am Montag vorgestellten Bericht. Zwar besuchen viele Roma heute zumindest die Grundschule, kommen später im Berufsleben jedoch nicht weiter. Verbessert hätten sich zum Beispiel der Zugang zur Abfallentsorgung und...

  • Weimar
  • 13.04.18
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort
Miteinander: Nach dem Jubiläumsgottesdienst feierten die Besucher bei Kaffee und Kuchen weiter.
2 Bilder

Geöffnet an 365 Tagen im Jahr

Jubiläum: Die Evangelische Stadtmission in Dessau ist seit 100 Jahren ein Anlaufpunkt für Bedürftige Von Danny Gitter Was in der Stadt fehlen würde, wenn es sie nicht gäbe? »Unsere Besucher hätten keinen festen Anlaufpunkt, wo sie ein günstiges Mittagessen bekämen und vor allem auch der Einsamkeit ausweichen könnten«, sagt Marlies Hartmann, die seit 1999 Vorsitzende der Evangelischen Stadtmission Dessau ist. 100 Jahre gibt es die Einrichtung schon. Am 6. April wurde das mit einem Gottesdienst...

  • Dessau
  • 13.04.18
  • 36× gelesen
Eine Welt
Eine warme Mahlzeit: Drei Mal pro Woche werden Bedürftige in der ökumenischen Suppenküche von Samara verpflegt.

Russland: Nächstenliebe im Spielort der Fußball-WM Samara

Vom Fußballsommer ist Samara in diesen Tagen noch durch eine Kältewand getrennt. Von Marcus Mockler Tagsüber steigt das Thermometer nur wenig über minus zehn Grad, nachts sinkt es häufig tiefer als minus 20 Grad. Die Obdachlosen der 1,1-Millionen-Einwohner-Stadt suchen sich zum Schlafen einen Platz an einer Fernwärmeleitung oder in einem Keller der zahllosen Wohnsilos. Dass verarmte Menschen im Winterhalbjahr wenigstens drei Mal die Woche eine warme Mahlzeit erhalten, dafür sorgen lutherische...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 15× gelesen
Blickpunkt

Armutsrisiko für Familien

Studie: Die finanzielle Situation wird mit jedem zusätzlichen Kind schwieriger Mit jedem zusätzlichen Kind wird die finanzielle Lage von Familien schwieriger«, warnt die Bertelsmann Stiftung. Sie legt eine Untersuchung vor, die auf Grundlage neuer Berechnungen ein drastisches Bild der sozialen Lage zeichnet. Das Armutsrisiko von Familien ist laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung größer als bisher angenommen. Besonders drastisch sei die Situation für alleinerziehende Eltern, erklärte die...

  • Dessau
  • 05.03.18
  • 15× gelesen
Aktuelles

Tafel-Aufnahmestopp ist Alarmsignal 

Berlin/Essen (epd) – Die Nationale Armutskonferenz (NAK) sieht den Aufnahmestopp von Ausländern bei der Essener Tafel als »Alarmsignal« für den Sozialstaat. »Die Tafeln dürfen nicht länger Ausputzer der Nation sein«, sagte die Sprecherin der Nationalen Armutskonferenz, Barbara Eschen. Sie sprach sich für existenzsichernde staatliche Transferleistungen für arme Menschen aus. Nötig sei unter anderem ein ausreichender Regelsatz in der Grundsicherung sowie die regelmäßige Anpassung der Kosten für...

  • Weimar
  • 05.03.18
  • 21× gelesen
Aktuelles

Trend: Die Reichen werden immer reicher 

Berlin (epd) – Aus Anlass des Weltwirtschaftsforums in Davos hat die Entwicklungsorganisation Oxfam vor einer wachsenden sozialen Ungleichheit in der Welt gewarnt. Demnach besitzen aktuell 42 Milliardäre so viel Vermögen wie die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung, teilte Oxfam in Berlin mit Verweis auf eine neue Studie mit. Das Hilfswerk beruft sich dabei auf Daten zur globalen Vermögensverteilung der Schweizer Großbank Credit Suisse sowie der Reichenliste des Wirtschaftsmagazins Forbes...

  • Weimar
  • 24.01.18
  • 10× gelesen
Eine Welt

Drama: Extreme Armut in Guatemala

São Paulo (epd) – Rund 70 Prozent aller Kinder unter fünf Jahren in Guatemala leben in Armut und sind chronisch unterernährt. Die extreme Armut habe im vergangenen Jahrzehnt in dem bevölkerungsreichsten mittelamerikanischen Land zugenommen und sei vor allem in ländlichen Regionen dramatisch, so eine Studie der Yale Universität (USA). Auch die Müttersterblichkeit ist eine der höchsten in ganz Lateinamerika. Die Autoren der Studie kritisieren, dass Guatemala mit nur 0,4 Prozent des...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 15× gelesen
Eine Welt

Kleidung »Made in Europe«: Armutslöhne für Näherinnen

Praktisch, strapazierfähig, dabei gar nicht teuer – Berufsbekleidung »Made in Europe«, das klingt vertrauenerweckend. Getragen wird sie auch in Deutschland, beispielsweise von Polizisten. Doch wo und unter welchen Bedingungen werden Textilien wie diese hergestellt? Von Tomas Gärtner Bettina Musiolek schaut seit Jahren gemeinsam mit anderen Aktivistinnen der deutschen »Clean Clothes Campaign« (CCC), der Kampagne für sauber produzierte Kleidung, genauer hin. Armutslöhne in der Textilindustrie...

  • Weimar
  • 07.11.17
  • 15× gelesen
Aktuelles

Heilsarmee fordert Kurswechsel

Köln (epd) – Die Leiterin der Heils­armee in Deutschland, Marie Willermark, fordert einen politischen Systemwechsel im Kampf gegen Armut. »Die Farbe der Bundesregierung ist egal – sie muss das System ändern«, sagte Willermark mit Blick auf die beginnenden Verhandlungen der künftigen Regierungsparteien. Die Heilsarmee-Chefin verlangte eine stärkere Förderung von Familien und Alleinerziehenden, eine Anhebung der Grundsicherung im Alter, den Bau bezahlbarer Wohnungen sowie Qualifizierungsprogramme...

  • Wittenberg
  • 20.10.17
  • 12× gelesen
Eine Welt

Griechenland: Viele Familien sind arm

München/Athen (epd) – Die Armut in Griechenland nimmt nach Angaben der SOS-Kinderdörfer trotz wirtschaftlicher Erholung zu. Das treffe vor allem die Familien, erklärte George Protopapas, Leiter der SOS-Kinderdörfer in Griechenland: »Mehr als 40 Prozent der griechischen Kinder leben in Armut.« Schuld daran seien die drastischen Sparmaßnahmen der Regierung in Athen. Die Sparmaßnahmen der vergangenen Jahre hätten vor allem die junge Generation belastet. Nach Angaben der Hilfsorganisation hatten...

  • Weimar
  • 08.10.17
  • 39× gelesen
Kirche vor Ort
Frisches Brot: Petra Köhler (links), die neue Leiterin des Christophorus-Ladens in Egeln, und Elvira Knauder packen es für die Bedürftigen ein. Ein Bäcker spendet es regelmäßig.

Die Zahl der Bedürftigen steigt

50 sogenannte Bedarfsgemeinschaften kommen regelmäßig in den Christophorus-Laden Egeln Von Yvonne Heyer Donnerstagmorgen. Ruhe vor dem Sturm. Beim gemeinsamen Frühstück stärken sich die guten Seelen des Christophorus-Ladens in Egeln: Petra Köhler (54), Beate Müller (49), Sabine Jagnow (59), Ingrid Heinze (68), Elvira Knauder (66) und Martina Mohr (53). Nur Johannes Köny (69) ist an diesem Morgen bereits zu Netto und Edeka unterwegs, um Lebensmittelspenden abzuholen. Denn Donnerstag ist...

  • Egeln
  • 15.09.17
  • 138× gelesen
Aktuelles

Kritik: Armuts- und Reichtumsbericht

Berlin (epd) – Die Diakonie hat der Bundesregierung Schönfärberei im Armuts- und Reichtumsbericht vorgeworfen. »Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Bericht tauchen nur sehr verdeckt auf«, kritisierte der evangelische Sozialverband anlässlich einer Expertenanhörung in Berlin. Die Befunde zu Kinderarmut, Wohnungsnot und Benachteiligung aufgrund des Geschlechts würden darin nicht systematisch aufgearbeitet. Die Diakonie forderte einen unabhängigen Sachverständigenrat aus Betroffenen,...

  • Weimar
  • 19.01.17
  • 22× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.