Glaube und Alltag

Beiträge zur Rubrik Glaube und Alltag

Premium
Veränderte Trauerkultur: Abstand, weniger Trauergäste, kein Gesang. Die Verordnungen beeinflussen die Arbeit von Pastor Dominik C. Rohrlack unmittelbar.

Trauerbegleitung in der Pandemie
Kein Goodbye

Trauerbegleitung: Die Corona-Einschränkungen führen dazu, dass Menschen einsam sterben und Angehörige daran verzweifeln, ihre Liebsten nicht begleiten zu dürfen – eine Herausforderung auch für Seelsorger und Bestatter. Von Lothar Veit Das war wie ein Schlag in die Magengrube», sagt Pastor Detlef Richter. Zu brutal hatte das Schicksal oder was auch immer einer Familie aus dem Kirchenkreis Hameln-Pyrmont mitgespielt. Zunächst sollte Richter einen 47-Jährigen beerdigen, der an den Folgen einer...

  • 20.02.21
  • 11× gelesen
2 Bilder

Predigttext
Dem Bösen ausgeliefert?

Und als er den Bissen nahm, fuhr der Satan in ihn. Da sprach Jesus zu ihm: Was du tust, das tue bald! Niemand am Tisch aber  wusste, wozu er ihm das sagte.  Johannes 13,7  + 28  Vers 2 Geht es nicht eine Nummer kleiner? Bei Matthäus hat Judas selbst die Idee, Jesus den Hohepriestern auszuliefern. Im Johannesevangelium – genau wie im Lukasevangelium – kommt der Satan ins Spiel. Alle Spekulationen, welche Gründe Judas zu seiner Tat bewogen haben könnten, werden damit hinfällig. Der Satan war's....

  • 20.02.21
  • 9× gelesen
Jesus - Johannes -Judas (Detail Stadtkirche Wittenberg - Lukas Cranach)

Invokavit (Johannes 13,21-30)
Verrat aus der Mitte der Kirche

Und man lag droben im Gemach bei Tische - sie feierten das alte Passafest. Bei frommen Juden Brauch, dass sich erfrische am heilgen Mahle, wer sich drauf verlässt. Das Volk war einst dem Würger so entkommen: An Tür und Tor die Blutschrift als Attest. Da Jesus heut die Zwölf zu sich genommen, wusch er die Füße ihnen. Und vom Geist der Abendzeit erfüllt meint er versonnen: „Ich sag euch das, was keiner noch nicht weiß. Denn einer unter euch wird mich verraten!” Erschrocken schwieg der ganze...

  • Wittenberg
  • 19.02.21
  • 93× gelesen
  • 1
  • 2
Sabine Rückert und Johanna Haberer erzählen die Bibel von vorn bis hinten.
Auf dem Foto  ist ein Teil des  im Reformationsjahr in Wittenberg eröffneten Aussichtsturmes mit dem gesamten Bibeltext der Lutherbibel zu sehen.
2 Bilder

Podcast zum Nachdenken
Unter Pfarrerstöchtern

"Das hier ist kein Kirchenfunk. Wir wollen niemanden bekehren oder belehren. Wir betrachten die Bibel hier als Stück der Weltliteratur. Viele Menschen haben sich schon Gedanken gemacht. Wir machen das nun auch.“ So beginnt fast jede Podcastfolge. Von Maike Schöfer Und diese Gedanken, die sich die beiden Schwestern Sabine Rückert und Johanna Haberer machen, sind klug, witzig und absolut hörenswert. Die Pfarrerstöchter erzählen die Bibel von vorne bis hinten. Ein Podcast ist zumeist ein...

  • 19.02.21
  • 32× gelesen
Versuchung in der Wüste (Schild des Glaubens - Paula Jordan)

die Versuchung Jesu
Invokavit - Evangelium

... da ist der Drang, es aller Welt zu zeigen; nicht nur den jungen Mann trifft diese Qual. Wer könnte auch sein Königtum verschweigen - ruft dich der Berg, dann steigst du aus dem Tal. Hört, wie es Jesus einmal ist ergangen, der Teufel stellt ihn dreimal vor die Wahl. Hat dich noch nie der wüste Ort umfangen, nachdem du stiegest aus der Taufe Flut? Erwählte Geister ruft es zu den Schlangen, in vierzig Fastentagen wächst der Mut. Man tritt dem fremden Anderen entgegen, der an uns reißen darf...

  • Wittenberg
  • 15.02.21
  • 74× gelesen

Überraschung parat?
Zum Valentinstag

Haben Sie für Ihre Liebsten zum Valentinstag schon eine Überraschung vorbereitet? Ja, ich weiß, dass ist alles nur Kommerz … Und dennoch nehme ich den 14. Februar zum Anlass, mit meiner Frau etwas Schönes zu unternehmen. Ich gebe zu, mit der Anbetung von Heiligen haben wir Protestanten es nicht so, wobei einige für mich schon eine gewisse Vorbildfunktion haben und Verehrung verdienen. Von Martin Krautwurst Valentin von Terni lebte im dritten Jahrhundert nach Christus und war Bischof von...

  • 14.02.21
  • 6× gelesen
Jerusalem - Klagemauer

Sonntag Estomihi - 14.2.2021
Evangelium - Leidensweissagung Jesu

Als sie versammelt waren, sagt er ihnen: „Wir gehen nach Jerusalem hinauf.“ Da standen sie mit ungläubigen Minen und er erklärte Schicksal, Weg und Lauf: „Beschrieben durch Propheten wird das Leiden, des Menschensohnes bis zum Kreuz hinauf. Denn hingegeben wird er an die Heiden, Misshandlung häuft man auf sein Haupt und Spott. Mit Mördern aufgehenkt zu beiden Seiten vor wildem Volke plant ihm Zebaoth. Doch auferstehen wird am dritten Tage er ebenfalls - und triumphiert als Gott.“ Sie aber...

  • Wittenberg
  • 13.02.21
  • 34× gelesen
2 Bilder

Predigttext
Alle Jahre wieder

Soll das ein Fasten sein, wie ich es will: ein Tag, an dem der Mensch sich demütigt? Soll man seinen Kopf hängen lassen wie die Binse und sich in Sack und Asche betten? Jesaja 58, Vers 5 Von Elfi Runkel Fastenzeit – jedes Jahr stehe ich vor der Herausforderung, wie ich damit umgehen soll. Verzicht auf Schokolade, Fernsehen oder das Auto – wozu soll das gut sein, frage ich mich. Deshalb kommen mir die Worte aus dem Buch des Propheten Jesaja wie gerufen. Fasten als demonstrative Bußübung ist...

  • 13.02.21
  • 6× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Dem Unheil ins Auge sehen im Licht der Verheißung

Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. Lukas 18, Vers 31 Die Stille in der Wohnung ist unerträglich. Ununterbrochen muss Elke an ihre Tochter denken. Gestern hat sie sie in die Psychiatrie gebracht. Sie wollte unbedingt, konnte es nicht mehr zu Hause aushalten. Sie denkt an das Telefonat mit ihrem Kollegen vor ein paar Tagen. „Wenn Johann sich mit den ›Chroniken der Weltensucher‹ in eine andere...

  • 13.02.21
  • 10× gelesen
Premium

Wie heilt man ein kleines Weh?
Antennen gen Himmel

Heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei“, soll Hippokrates, der berühmte griechische Arzt des Altertums gesagt haben. Ich würde sogar bei einem größeren Weh die Möglichkeit einer Heilung durch Fasten in Erwägung ziehen. Denn es ist unbestritten, dass der Verzicht auf feste Nahrung positive Wirkungen auf unseren Körper, auf unsere Gesundheit hat. Von Sabine Kuschel Wie wir wissen, heilte der Arzt und Begründer des Heilfastens, Otto Buchinger (1878–1966), mit einer ausgedehnten...

  • 11.02.21
  • 8× gelesen
2 Bilder

Predigttext
Mit Herz und Geduld

Und anderes fiel auf das gute Land. Lukas 8, Vers 8 a Es ist ein bisschen so wie bei den Tageslosungen und Lehrtexten: Schöne oder wichtige Verse – komplett aus dem Zusammenhang gerissen – und doch sprechen sie zu uns – mal mehr, mal weniger – und oft ganz anders als damals in der Ursprungssituation. Das gute Land, was ist das? Ein guter Staat, ein gutes Volk oder die Europäische Union? Ein gutes Land, das wünschen sich Millionen von US-Amerikanern nun nach dem Präsidentenwechsel. Gutes Land...

  • 07.02.21
  • 9× gelesen
  • 1
2 Bilder

Wort zur Woche
Vom Stimmengewirr zur Herzensstimme

Wort zur Woche Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3, Vers 15 Hören und gehorchen, das ist nicht ein und dasselbe. Ich höre viel, wenn der Tag lang ist. Ich höre, wenn jemand zu mir spricht, mich ruft, mir eine Wahrheit an den Kopf wirft. So etwas überhöre ich auch mal gerne. Denn wenn ich mich auf gesagte Worte einlasse, dann müsste ich auch darauf reagieren und Stellung beziehen. Das will ich im Moment nicht. Das ist mir im Augenblick unangenehm. Das...

  • 06.02.21
  • 5× gelesen

Andacht Februar 2021
Freut euch - in der Krise?

„Freut euch darüber, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind.“ Lk 10,20 Liebe Mitmenschen! "Ich hab' sie gar nicht kommen sehen, plötzlich stand sie da, gross wie ein Riese. Sie sagte: "Hallo, guten Tag, mein Name ist Krise … Sie sagte, sie zieht bei mir ein, und dass sie mir alles bewiese. Dann schrieb sie an meine Tür: "Hier wohnt ab jetzt die Krise" Sie zog den Stecker raus vom Telefon und fragte mich: "wie wär's mit einer kleinen Depression?" Hat doch alles keinen Sinn schmeiss die...

  • Apolda-Buttstädt
  • 05.02.21
  • 35× gelesen

viererlei Acker
Evangelium 7.2.2021

Am Feiertag zum Fest wallt miteinander das Volk. Man kam aus Stadt und kam vom Land. Sie schauten Jesus bittend an, da wand er sich ihnen zu und winkte mit der Hand. Man schwieg sogleich, den Meister zu vernehmen von Gott im Gleichnis – alles hört gespannt. „Ein Sämann wollte neulich sich bequemen, zu streuen edle Körner auf das Feld. Indem er säte, kam es zu Problemen, wie überall in unsrer weiten Welt. Manch Korn fiel auf den Weg und ward zertreten als Fraß den Vögeln unterm Himmelszelt. Auf...

  • Wittenberg
  • 03.02.21
  • 22× gelesen
Sonne auf 19° Capricornus - 46° vor dem Frühlingsanfang 2021

Mariä Lichtmess'
Dorsum Capricorni

Zu Lichtmess ist die „Darstellung Jesu im Tempel” Thema. Dabei wird öffentlich der erstmaligen Präsentation Christi - des Weltenherrschers gedacht. Und der König der Welt nimmt die Huldigung entgegen. Dieses Event findet laut Lukas 2  im Tempel zu Jerusalem statt - und die Prophetin Hanna mit Simeon kommentiert das Geschehen. Viele Herrscher der alten Welt empfingen bis weit über das Hochmittelalter hinaus Machtinsignien (Krone, Ring und Szepter) nicht in Sparkassen und Banktürmen, sondern in...

  • Wittenberg
  • 02.02.21
  • 52× gelesen

Rezension
Mit dem Himmel in Berührung kommen

Können wir das heute noch glauben?“ Michael Trowitzsch versucht erst gar nicht, mit solchen Sätzen rhetorischer Einfühlung sich heranzupirschen an den Zeitgeist. Ein paar Seiten nimmt er sich Zeit, die Kröten, die den biblischen Brunnen verstopfen, mit intelligenter Schärfe zu entzaubern, und schon sprudelt er wieder, der alte Brunnen. Ich weiß nicht, wie viele Jahrzehnte Trowitzsch gebraucht hat, Metaphern und poetische Sprache aufzusaugen, um sie in den Dienst der schönsten Sache der Welt zu...

  • 01.02.21
  • 13× gelesen
2 Bilder

Predigttext
Klärung statt Verklärung

Ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen. 2. Petrus 1, Vers 19 Es ist für sich genommen ein schönes, helles Bibelwort zum Ende der Epiphaniaszeit und des Weihnachtsfestkreises. Es geht mir tatsächlich so, dass ich manchmal denke: Wenn doch immer „alle“ da wären sonntags, dann könnte man viel besser den Zusammenhang zwischen den Bibelworten erkennbar machen. In meinen Ohren...

  • 31.01.21
  • 13× gelesen
  • 1
2 Bilder

Wort zur Woche
Herrlich, menschlich, göttlich!

Über dir geht auf der Herr, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. Jesaja 60, Vers 2 b Ende Januar ist es noch immer früh dunkel. Wie schön, dass unser Weihnachtsbaum mindestens bis Anfang Februar in der Wohnung steht, vor sich hin duftet und leuchtet. Er durfte ja auch erst zu Heiligabend in die gute Stube. Traditionell mit Strohsternen, Glaskugeln und Wachskerzen. Ganz viel Symbolik. Die flackernden Kerzen erinnern mich die ganze Weihnachtszeit hindurch an das „Licht der Welt“. Auch die...

  • 30.01.21
  • 8× gelesen
Premium
Der Impfstoff – ein moderner heiliger Gral

Moderne Propheten
Sind Virologen die neuen Heiligen?

An die neuesten Forschungsergebnisse werden Erlösungsvorstellungen geknüpft. Eine kritische Betrachtung zum Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften. Von Andreas  Öhler Der Freiburger Fundamentaltheologe Markus Striet kritisierte im vergangenen Frühjahr in einem Interview mit der „Osnabrücker Zeitung“ den Papst in Sachen Coronavirus. Er sagte: "Eine solche Epidemie wird durch die Medizin, durch medizinischen Fortschritt bekämpft, aber nicht durch ein Bittgebet." Traditionen, die...

  • 29.01.21
  • 35× gelesen
2 Bilder

Predigt
Zusammen

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Wo du stirbst, da sterbe ich auch, da will ich auch begraben werden. Der Herr tue mir dies und das, nur der Tod wird mich und dich scheiden. Rut 1, Verse 16 und 17 Krisen erzeugen Zusammenhalt und schweißen Menschen sprichwörtlich zusammen. Das erfahren wir im Predigttext. Zwei Krisen werden uns vor Augen geführt. Krise 1: Eine Hungersnot zwingt Elimelech und Noomi...

  • 23.01.21
  • 71× gelesen
Premium
Dinner, maximal für Zwei: Leben in der Pandemie hat auch unser Essverhalten verändert. Birgitt Claus bringt eigentlich in ihrem Restaurant Wissen und Genuss zusammen, den gibt es nun zum Mitnehmen.

Kulinarische Zeitreisen
Zum "hörMahl" mit dem Papst

Es geht um den Pest-Lockdown im Italien der Renaissance, um lüsterne Äbtissinnen, erregende Gewürze oder sündhaft süßes Marzipan – in der Corona-Krise tischt Birgitt Claus ihren Gästen etwas Besonderes auf. Karin Wollschläger hat mit der Berliner Gastronomin gesprochen. Der Neuzugang auf Ihrer Speisekarte ist ein Renaissance-Menü mit Papst Pius V. – wie dürfen wir uns solch ein Festmahl damals im Vatikan denn vorstellen? Birgitt Claus: Hochgradig dekadent und opulent – wie für die Renaissance...

  • 21.01.21
  • 21× gelesen
Julius Schnorr von Carolsfeld - Ruth im Ährenfeld

VON DER BRAUT RUTH
Predigttext zum 24. Januar 2021 (Buch Ruth 1,1-19a)

Die Bibel durfte uns das Lied ersinnen von jener armen Frau, die Ähren las. Aus ihren reinen Händen Körner rinnen versammelnd sich in einem irdnen Fass. Sie singt bei ihrer Arbeit. Alle hören den Lobgesang und staunen über das: Es geht um Hunger, Liebe, Fluch, Zerstören, des Schicksals Härten. Tod, Not, Glück und Gut. Der Schwiegermutter tat sie Treue schwören - der schönen Noemi, ihr Name Ruth! Zwei Witwen sind es - beide ohne Gatten, nachdem der Tod die Männer zu sich lud. Als das Quadrat von...

  • Wittenberg
  • 20.01.21
  • 129× gelesen
2 Bilder

Wort zur Woche
Das Rezept für ein gelingendes Leben

 Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Johannes 1, Vers 16Er mengte mit beiden Händen fest darinnen herum. Herrlich war dies anzusehen. Die kleinen Finger gruben sich durch den Teig und förderten endlose Häufchen der Kartoffelmasse nach oben. Natürlich fiel immer wieder etwas über den Rand. Aber das störte ihn gar nicht. Seine ganze Aufmerksamkeit galt dieser Schüssel und dem Kartoffelteig und dem wunderbaren Gefühl, das durch das Kneten entstand. Er wollte keine festen...

  • 16.01.21
  • 19× gelesen
  • 1

Beiträge zu Glaube und Alltag aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.