Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Glaube und Alltag
Bild: Herr Weizenegger

Andacht
Gepflanzt wie ein Baum am Wasser

Liebe Mitmenschen! Wir unternehmen heute eine Reise ins 432 Kilometer entfernte Burgau. Genauer gesagt in die evangelische Christuskirche. Pfarrer Peter Gürth spricht die Fragen aus, die auch mich in diesen Tagen vermehrt beschäftigen. Vom „Brennglas“ oder vom „Katalysator“ von Entwicklungen ist angesichts der Coronakrise in der Politik, in den Medien und in der Kirche die Rede. Es sind Fragen, die treffen evangelische Kirchengemeinden in den alten und den neuen Bundesländern gemeinsam. Wer...

  • Apolda-Buttstädt
  • 27.06.20
  • 32× gelesen
Feuilleton Premium

Kunst-Gottesdienste in Weimar
Bibelworte, Musik und literarische Texte

Unter dem Titel "Lukas-Vespern" ist am Pfingstsonntag in der Weimarer Jakobskirche ein Zyklus von "Kunst-Gottesdiensten" eröffnet worden, der bis zum 16. August wöchentlich von freiberuflichen Musikern und Schauspielern des Deutschen Natio-naltheaters gestaltet wird. Die Idee hierzu hatte der promovierte Theologe und langjährige Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen, Michael Haspel, der seit 2018 als Professor am Martin-Luther-Institut der Universität Erfurt tätig ist. "Gerechtigkeit,...

  • Weimar
  • 04.06.20
  • 26× gelesen
Feuilleton Premium
Dieser kolorierte Holzschnitt zur Offenbarung des Johannes erschien in der "Biblia das isr. Die gantze Hillige Schrifft, Deudsch. Teil 2", die 1584 in Wittenberg erschien.
  2 Bilder

Ausstellung in Halle:
Sintflut, Plagen, Apokalypse

Hochaktuell: In der Historischen Kulissenbibliothek der Franckeschen Stiftungen wird eine besondere Schau mit Illustrationen in alten Bibeln gezeigt. Dabei dreht sich alles um Naturkatastrophen. Auch eine virtuelle Version von der Ausstellung gibt es und die zeigt erweiterte Ansichten der Objekte.  Ob Sintflut, Schwefel- und Feuerregen beim Untergang von Sodom und Gomorra, die biblischen Plagen im Alten Testament oder die Offenbarung des Johannes (Apokalypse), dem letzten Buch des Neuen...

  • Halle-Saalkreis
  • 20.05.20
  • 45× gelesen
Feuilleton Premium
Gestalterin menschlicher Zustände: Käthe Kollwitz bei der Arbeit an einem Gipsmodell der Plastik »Mutter mit den beiden Kindern« (1932–1937)
  2 Bilder

Käthe Kollwitz: 75. Todestag
Was Menschen bewegt

Die Werke der vor 75 Jahren gestorbenen Käthe Kollwitz gelten als zeitlos, weil sie grundlegende Gefühle ausdrücken. Mit Grafiken, Zeichnungen und Skulpturen kämpfte sie gegen soziales Unrecht, Krieg und Gewalt. Sterbende Kinder, trauernde Mütter und protestierende, ausgemergelte Arbeiter: Es sind Szenen der Verzweiflung, die Käthe Kollwitz (1867–1945) in ihrem Zyklus »Ein Weberaufstand« festhält. Mit dem Werk übersetzte die Künstlerin den Weberaufstand von 1844 in ihre Gegenwart, um auf die...

  • 30.04.20
  • 44× gelesen
Kirche vor Ort

Erfurt
Kunstaktion zur Fastenzeit

Erfurt (epd) – Der Kirchenkreis Erfurt setzt die Kunstaktion "Kalymma" fort. Dazu wird in der Fastenzeit der Altar der Michaeliskirche mit einer Arbeit von Jost Heyder verdeckt. "Kalymma" (altgriechisch für "Hülle") erinnert an die Tradition des "Hungertuches", mit dem einst der Altar in der Passionszeit vor den Blicken der Gemeinde verborgen war und diese zum "Seh-Fasten" zwang. Heyder, Jahrgang 1954, zählt als ein Vertreter der Neuen Leipziger Schule zu den renommiertesten Künstlern...

  • 19.02.20
  • 23× gelesen
Feuilleton Premium
Ort wechselnder Ausstellungen: Christian und Bärbel Müller in ihrer Galerie, in der noch bis zum 23. Februar Lithographien Werner Tübkes zu sehen sind.
  2 Bilder

Wurzbach
Kunst, Kultur und Gottvertrauen

Eine überraschende Entdeckung mitten im Thüringer Schiefergebirge ist das "Kunsthaus Müller" in Wurzbach im Kirchenkreis Schleiz. In ihm sind Kunst und Handwerk vereint. Von Uta Schäfer  Still ist es an diesem kühlen Wintermorgen in Wurzbach. Berufstätige und Lernende sind längst ausgeschwärmt. Das Grau des glänzenden Schiefers bestimmt das Bild der kleinen Stadt am Nordhang des Frankenwaldes. Doch dann fesselt ein farbenprächtiger Turm gleich neben der Brücke über die Sormitz den Blick....

  • 07.02.20
  • 54× gelesen
Aktuelles
Die Hamburger Künstlerin Swaantje Güntzel verstreute am Sonntag in der Lutherkirche in Osnabrück während eines Gottesdienstes Plastikmüll. Sie will mit der Performance auf den gedankenlosen Umgang der Menschen mit Müll aufmerksam machen.

Kunst, Kirche, Konsumgesellschaft
Müslitüten im Taufbecken

Das war für manche schwer zu ertragen: Müll im Altarraum. Doch dergehörte zur Performance der Hamburger Künstlerin Swaantje Güntzel. Sie protestiert gegen Plastikmüll in der Natur. Von Martina Schwager Leere Müslitüten landen im Taufbecken. Folien und Schokoriegel-Verpackungen schweben von der Empore auf die Köpfe der Gottesdienstbesucher herab. Die Hamburger Künstlerin Swaantje Güntzel verschont am Sonntag kaum einen Flecken in der Osnabrücker Lutherkirche. Immer wieder greift die...

  • 03.02.20
  • 63× gelesen
  •  1
Aktuelles
„Der Garten“ – Fenster von Sebastian Pless für die Evangelische in Mühro (Ausschnitt)
  2 Bilder

Fensterentwürfe für Kirchen in Anhalt (Eröffnung am 20.01.)
Ausstellung „Lichtung Leipzig – Glasmalerei der Gegenwart“ im Kirchenamt der EKD

Glasmalerei der Gegenwart von Leipziger Künstlerinnen und Künstlern zeigt eine Ausstellung im Foyer des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Schau unter dem Titel „Lichtung Leipzig“ wird im Rahmen einer Andacht am Montag, 20. Januar, um 9 Uhr eröffnet. Die Andacht hält der anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig. Gezeigt werden Entwürfe und Probefenster moderner Glaskunst, die in den vergangenen Jahren für Dorfkirchen in der Evangelischen Landeskirche Anhalts...

  • Landeskirche Anhalts
  • 17.01.20
  • 53× gelesen
Service + Familie

Aufgelesen
Kunst auf Rezept: Kultur macht fit

Frankfurt a. M. (epd) – Ärzte in Deutschland sollen nach Ansicht des Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO, Nils Fietje, medizinische Behandlungen um kreative Aktivitäten wie Tanzen, Singen und Museumsbesuche ergänzen. Ihm zufolge sei es erwiesen, dass Tanz-Therapien Menschen mit Parkinson-Krankheit helfen, ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern. Bei der Lungenkrankheit COPD, die mit Atemnot einhergeht, helfe regelmäßiges Singen, die Lungenkapazität zu erweitern. Einem jüngst...

  • 11.01.20
  • 15× gelesen
Kirche vor Ort

Benefizauktion in der Reglerkirche
Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten

Erfurt (red) - Zu einer Benefizauktion wird am 7. Dezember, von 11 bis 17 Uhr, in die Reglerkirche nach Erfurt eingeladen. Auktionär Michael Ulbricht vom Leipziger Buch- und Kunstantiquariat wird Gemälde, Zeichnungen und Grafiken von berühmten Künstlern der „Leipziger Schule“ oder des Bauhauses, darunter Max Klinger,  Gehard Marcks, Hanna Höch, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke, Marc Chagall und Joseph Beuys, versteigern.  Ein Teil des Erlöses aus der Auktion soll der Sanierung des...

  • Erfurt
  • 06.12.19
  • 33× gelesen
Blickpunkt
  12 Bilder

Pantomime und Gesang
Und die Ohren werden Augen machen

Und die Augen spitzten gewissermaßen die Ohren, als der spanische Pantomime Carlos Martínez gemeinsam mit dem Songpoeten Jürgen Werth im Capitol aufspielte. Eingeladen hatten die Regionen Nördliches Zeitz und Zeitz zu diesem besonderen Abend. Werth, der seit vielen Jahren als Autor und Liedermacher tätig ist, führte die Zuhörer mit seinen Liedern und Geschichten mit einer tief bewegenden Leichtigkeit auf Entdeckungsreise der Seele. Und Martínez malte mit seiner Kunst, die völlig ohne Worte...

  • Naumburg-Zeitz
  • 18.11.19
  • 46× gelesen
  •  1
Feuilleton Premium
Museumsfest: Zahlreiche Besucher kamen am 5. Oktober nach Bad Frankenhausen, um das 30-jährige Bestehen des Panorama Museums und des Monumentalbildes Werner Tübkes zu feiern.

Bild-Dom der Superlative: 30 Jahre Bauernkriegspanorama in Bad Frankenhausen
Die Sixtina des Nordens

Ein bisschen wie ein Raumschiff thront das Panorama Museum auf dem Nordthüringer Schlachtberg in Bad Frankenhausen. Was sich in dem runden Beton-Bau, im Volksmund aufgrund des Äußeren auch "Elefantenklo" genannt, verbirgt, stammt zumindest aus einer anderen Zeit: das riesige Monumentalbild, an dem der Leipziger Maler Werner Tübke (1929–2004) zehn Jahre lang arbeitete, ist 14 Meter hoch und 123 Meter im Umfang. Über 3 000 Figuren und 75 Schlüsselszenen sind dargestellt, die es zu entdecken gibt....

  • Bad Frankenhausen-Sondershausen
  • 09.10.19
  • 125× gelesen
Kirche vor Ort
Mut zur Farbe: Johanna Bode von der Künstlergruppe im Haus "Lukas"

Stiftung Finneck: Künstler mit und ohne Handicap arbeiten gemeinsam
Malend die Gedanken ordnen

Pralle Farbigkeit strahlt Lebensfreude aus. Die im Kunsthaus „Lukas“ der Stiftung Finneck in Buttstädt arbeitenden Menschen genießen seit fünf Jahren in einem Projekt der Stiftung, gefördert von der Aktion Mensch, den Umgang mit Farben und Formen. Das Besondere: Hier sind Menschen mit und ohne Behinderung künstlerisch tätig. Der Leiter des Kunsthauses Michael R. Dyroff, selbst Kunstmaler und Religionspädagoge, spricht allerdings lieber von Menschen mit und ohne Handicap. Er gebe...

  • Apolda-Buttstädt
  • 20.08.19
  • 39× gelesen
Feuilleton Premium
Wassily Kandinsky: Abstieg, 1925, Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Vorübergehende Schließung
Kunstmuseum in Halle bereitet große Bauhausausstellung vor

Das Kunstmuseum Moritzburg in Halle steht vor einem umfangreichen Ausstellungsumbau. Damit am 29. September die große Sonderausstellung "Bauhaus Meister Moderne. Das Comeback" eröffnet werden kann, muss auf 1500 Quadratmetern Fläche ausgeräumt, umgebaut und eingeräumt werden, teilte das Museum in der Saalestadt mit. Dazu sind auch Schließungen notwendig. Der Museumsbereich "Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1900-1945" im ersten Obergeschoss des Westflügels ist seit dem 5. August nicht...

  • Halle-Saalkreis
  • 14.08.19
  • 31× gelesen
Feuilleton Premium
Bilder aus Griesels Ausstellung in Meißen: »Kairos – Das Fischwunder« (l.) hat Bruno Griesel eigens für die Meißener Ausstellung geschaffen. Es bezieht sich auf Bischof Benno (um 1010–1106) und den Meißner Dom. Rechts: »Die Trauer der drei Orangen«.
  2 Bilder

Zugänge zum Göttlichen

Kunst: Der Leipziger Maler Bruno Griesel über die Bilder seiner Meißener Ausstellung, seine Inspirationen und die Frage, welche Rolle das Christliche für seine Kunst spielt. Herr Griesel, die Ausstellung in der Meißener Albrechtsburg ordnet Sie der »Neuen Leipziger Schule« zu. Die einen nehmen das als Hilfsbegriff, andere meiden ihn, weil er zu unscharf ist. Wie sehen Sie das? Bruno Griesel: Die Zeit der Hochschule gab mir eine Prägung. Es war ein Na-delöhr, durch das ich gegangen bin. Die...

  • 10.08.19
  • 125× gelesen
Feuilleton
Antonio Banderas als Salvador Mallo

Leben wird Kunst

Der Kinofilm »Leid und Herrlichkeit« handelt von den körperlichen und seelischen Gebrechen eines alternden Mannes. Salvador Mallo (Antonio Banderas) als das fiktive Alter Ego des spanischen Regisseurs Pedro Almodóvars befindet sich mit 69 Jahren in einer Lebenskrise. Er dreht keine Filme mehr, schlurft nur noch in seiner mit Bildern museal ausstaffierten Nobelwohnung herum. Bis sein vor 30 Jahren geschaffener Film »Sabor« restauriert werden soll. Das animiert ihn, alte Kontakte aufzufrischen....

  • 05.08.19
  • 32× gelesen
Feuilleton Premium
Sehenswert: Auf Burg Posterstein gesammelte Stäube und Gesteinsreste verarbeitete der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker zu einzigartigen Skulpturen und Collagen, die noch bis 18. August zu sehen sind.

Zum Wesen des Staubes

Das Museum der Ostthüringer Burg Posterstein zeigt in einer Sonderausstellung, wie aus historischen Stäuben Kunstwerke entstehen können. Von Michael von Hintzenstern Staub ist ein grundsätzliches Material. Der interessante Stoff bedeutet Anfang und Ende. Zu Beginn war alles loser Sternenstaub, dann geschah eine Verdichtung hin zu mannigfachen Formen, die seither ständig entstehen und wieder zu Staub zerfallen“, sagt der Kölner Künstler Wolfgang Stöcker. Der promovierte Gründer des...

  • Weimar
  • 25.07.19
  • 43× gelesen
Feuilleton

Grassi Museum erhält Stundenbuch

Leipzig (epd) – Das Leipziger Grassimuseum für angewandte Kunst hat ein Pariser Stundenbuch aus dem Jahr 1480 geschenkt bekommen. Die auf Pergament gefertigte Handschrift ist mit prachtvollen Miniaturen, Bordüren und Initialen verziert. Der Schenker ist Mitglied des Freundeskreises des Museums. In Stundenbüchern waren in früheren Jahrhunderten unter anderem Gebetstexte für Adel und Laien zusammengefasst. Die nun dem Museum überlassene Version enthalte die für solche Publikationen typischen...

  • 20.07.19
  • 14× gelesen
Feuilleton Premium
Der Leiter der Kunstsammlung Gera, Holger Saupe, vor dem Bild "Heilung des Blinden (Jesus als Arzt)", das zu seinen ausdrucksstarken Spätwerken gehört.

Jubiläum
Gera ehrt den Maler Otto Dix

Der Todestag des aus Gera stammenden Malers Otto Dix jährt sich am 25. Juli zum 50. Mal. Bevor ihn ein Stipendium nach Dresden führte, lebte er hier bis zu seinem 19. Lebensjahr. Während in seinem Geburtshaus in Gera-Untermhaus die Zeit des Jugend- und Frühwerkes bis zur altmeisterlichen Schaffensphase (1905 bis 1944) beleuchtet wird, ist im Nordflügel der nahe gelegenen Orangerie eine Neupräsentation seiner von 1944 bis 1969 entstandenen Bilder zu sehen. Der Stilwandel zur späten expressiven...

  • Gera
  • 17.07.19
  • 117× gelesen
Kirche vor Ort
Thomas Wüstner (li., Geschäftsführer Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara) und Reinhard Feuersträter (re., Leiter Krankenhausseelsorge) legen mit dem Künstlerpaar und Gästen die Bodenintarsie vor dem Krankenhaus.
  7 Bilder

Kunstprojekt
„Engel der Kulturen“ hat seinen Platz in Halle gefunden

Für die Mitarbeiter des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara ist Gesundheit mehr als das Fehlen von Krankheit. Zur Gesundheit gehören auch soziale Beziehungen und ein gesundes Umfeld. Dies wird seit rund zwei Jahren im Umfeld des Krankenhauses unter anderem mit der Aussage „Halt geben.  Haltung zeigen. Mehr als ein Krankenhaus“ zum Ausdruck gebracht. Auch versteht sich das katholische Krankenhaus als Ort des Austausches zwischen Konfessionen und Weltanschauungen. Nun hat das Haus sein...

  • Halle-Saalkreis
  • 25.06.19
  • 131× gelesen
Kirche vor Ort

Kunst aus der Wohnstätte Jonastal

Arnstadt (red) – Mehr als ein Jahr lang haben die Australien-Fotografien der Haarhäuserin Andrea Rogosik Patienten und Personal der Fachklinik für Orthopädie im Marienstift Arnstadt begeistert. Nun ziert eine Retrospektive auf 20 Jahre künstlerische Arbeiten der Tagesgruppe der Wohnstätte für Menschen mit Behinderung die Wände der Fachklinik. 25 ausgewählte Zeichnungen verbildlichen farbenfrohe Alltagseindrücke und Gedanken der Jonastal-Bewohner. „Die Klinik-Galerie ist eine schöne...

  • Arnstadt-Ilmenau
  • 21.06.19
  • 13× gelesen
Feuilleton Premium
Von der Skizze zum Fenster: Hans-Georg Losert in seiner Werkstatt
  2 Bilder

Glas – Licht – Kunst

Glasmalerei: Seit vier Generationen existiert die Werkstatt der Familie Losert in Halber-stadt. Einblicke in ihr vielseitiges Wirken ermöglicht jetzt eine Sonderausstellung im dortigen Schraube-Museum. Von Uwe Kraus Zu seinem 80. Geburtstag zeigt Hans-Georg Losert mit Frau und Sohn die Ausstellung „Werkstatt Losert – artisanes d’art – künstlerische und wissenschaftliche Glastradition in Halberstadt“. In seinem Refugium findet sich heute noch Farbglas aus der Werkstatt des...

  • 01.06.19
  • 67× gelesen
Kirche vor Ort

Kunst- und Kulturgut
Goethe in Blankenhain: Eher Retter denn Dieb

Die Stadt Blankenhain, 1252 erstmals urkundlich erwähnt, hat als besondere Bauten neben dem Schloss, einer früheren Burg, die mit Stadt und dazugehörigem Umfeld über Jahrhunderte als kurmainzisches Lehen vergeben wurde, die Hauptkirche St. Severi und die kleinere Nonnen- oder Annenkirche aufzuweisen. Die Hauptkirche wurde von 1481 an unter Verwendung von Resten eines romanischen Vorgängerbaues im gotischen Stil neu erbaut und hat in seiner Geschichte manche Veränderung erfahren. Als sie im...

  • Weimar
  • 27.05.19
  • 77× gelesen
  •  1
Feuilleton

Ausstellung in Leipzig zum Bauhaus

Leipzig (epd) – Den Zeugnissen und Verbindungen des Bauhauses nach Sachsen widmet das Leipziger Grassi-Museum für Angewandte Kunst eine Sonderausstellung. Die Ausstellung anlässlich des 100-jährigen Bestehens der berühmten Künstlerschmiede trägt den Titel »Bauhaus_Sachsen« und ist bis 29. September zu sehen.

  • 30.04.19
  • 8× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.