Gera-Weimar - Aktuelles

Beiträge zur Rubrik Aktuelles

Auszeichnung
Menschenrechtspreis für Afrikanerinnen

Weimar (epd) – Der Weimarer Menschenrechtspreis 2019 wurde am Dienstag an zwei Aktivistinnen aus Marokko und dem Sudan vergeben. Die aus Westsahara stammende Laila Fakhouri setze sich seit ihrer Kindheit für die Rechte des sahaurischen Volkes ein, das durch die Vorherrschaft Marokkos diskriminiert werde. Sie gehöre zu einer Generation, die mit friedlichen und juristischen Mitteln für das Recht ihres Volkes auf Anerkennung kämpfen. Marokko hat die Westsahara 1975 besetzt und in Teilen...

  • Weimar
  • 13.12.19
  • 15× gelesen

Kontroverse
Pröpstin will Bekenntnis revidieren

Weimar (G+H) - Die mitteldeutsche Regionalbischöfin Friederike Spengler hat ihren Antrag an die EKD-Synode, die sogenannte Confessio Augustana (CA) zu revidieren, in der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" verteidigt. Als "Kirche des gerechten Friedens" müsse konsequent vom Frieden her gedacht werden. Ihr gehe es um Dialog und Revision des Artikels 16 der Augsburger Bekenntnisschrift im Wortsinn: "Re-vision" - übersetzt: "wieder ansehen". Vor der Synode der...

  • Weimar
  • 20.11.19
  • 151× gelesen
  •  2
  •  1
Altenburg Brüderkirche

Kantorei und Kurrende Altenburg
Ines-Maria Drafehn übernimmt

Altenburg/Weimar (G+H) - Auch in diesem Jahr wird in Altenburg das "Weihnachtsoratorium" (Kantaten 1 bis 3) von Johann Sebastian Bach erklingen. Darüber herrschte zunächst Unklarheit, nachdem die für den 10. November geplante Aufführung des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart in der Altenburger Brüderkirche ausfallen musste, weil dem seit einem Jahrzehnt in der Stadt tätigen Kantor Philipp Göbel im Oktober gekündigt worden war. Dem sei ein langer Abwägungsprozess vorausgegangen, heißt es in...

  • Altenburger Land
  • 20.11.19
  • 299× gelesen

Novellierung der Rehabilitierungsgesetze
"Gauck-Behörde" wichtigstes Symbol der Aufarbeitung

Weimar (G+H) - Den Beschluss des Bundestages, die Stasi-Akten bis Mitte 2021 in das Bundesarchiv zu überführen, hat die frühere Thüringer Beauftragte für die Stasi-Unterlagen, Hildigund Neubert, gegenüber "Glaube+Heimat" kritisiert. Sie bedauerte die Schließung der "Gauck-Behörde": "Sie war das wichtigste Symbol der Aufarbeitung und eine zuverlässige Quelle für die Aufdeckung vieler SED-Verbrechen." Das Thema werde damit in die Historizität abgedrängt. Im Zusammenhang mit der Novellierung der...

  • Weimar
  • 07.11.19
  • 68× gelesen

Unsere Seite 1
Freitag, nach eins ...

Eigentlich hatte ich für heute einen launigen Text vorbereitet. Aber ich bin nach den Ereignissen der vergangenen Tage und Wochen nicht in der Stimmung und habe ihn gelöscht. Manchmal ist weniger mehr. Ich wünsche uns ein Wochenende, wo wir in Ruhe nachdenken und uns besinnen können. "Jesus betet: Ich bitte nicht, dass du sie aus der Welt nimmst, sondern dass du sie bewahrst vor dem Bösen." (Johannes 17,15) Unsere Themen in der aktuellen Ausgabe: - "Im eigenen Haus aufräumen" - der...

  • Weimar
  • 18.10.19
  • 79× gelesen
2 Bilder

Gleichstellungsbeauftragte: Ausgewogene Besetzung kirchlicher Gremien gefordert
GKR-Wahl startet am 5. Oktober

Weimar (G+H) - Die Gleichstellungsbeauftrage der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Dorothee Land, hofft auf eine ausgewogene Besetzung der kirchlichen Gremien nach den Gemeindekirchenratswahlen. Das sagte die Theologin der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat". "Heterogene Gruppen kommen einfach zu besseren Lösungen", wird Land in der aktuellen Ausgabe (zum 6. Oktober) zitiert. Die Gleichstellungsbeauftragte bezog in dem Gespräch mit der...

  • Weimar
  • 01.10.19
  • 54× gelesen

Vermeintlicher Spendenrückgang in Anhalt aufgeklärt
Brot für die Welt: Einbruch im vergangenen Jahr war ein Versehen

Weimar (G+H) - Die Evangelische Landeskirche Anhalts hat 2018 deutlich mehr Geld für „Brot für die Welt“ gesammelt als bisher bekannt, berichtet die in Weimar erscheinende Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" in der aktuellen Ausgabe (zum 6. Oktober). Bei der Jahrespressekonferenz des Werks im Sommer sowie im gedruckten Jahresbericht, der bereits mit einer Korrekturseite versehen war, hatte es geheißen, dass die kleinste deutsche Landeskirche nur 33.735 Euro für das Hilfswerk...

  • Weimar
  • 01.10.19
  • 80× gelesen
 Premium
Vikar Christoph Rätz

Erfahrung
Dorfkirche geht online

Man muss loslassen können. Den Text schreiben, das Bild hochladen, hier und dort noch etwas feilen – und loslassen. Wer wird es sehen und wahrnehmen? Wen erreiche ich? Ich habe es nicht in der Hand. Auch die Kommentare nicht. Auch nicht, wer meine Inhalte teilt und mit wem. Wer online unterwegs ist, hat es zu tun mit einem kommunikativen Geschehen, das dort, wo es lebendig wird und Fahrt aufnimmt, auch wild sein kann, laut und ja, auch banal. In unserer Gemeinde steckt das Digitale noch in...

  • Weimar
  • 28.09.19
  • 76× gelesen
Kirchenwald: In Saxdorf sind fast vier Hektar vollständig verbrannt. Vermutlich griff das Feuer auf einem angrenzenden Stoppelfeld schnell auf den Wald über.

Klimawandel: Dürre und Stürme schaden dem Kirchenwald sehr
120 Jahre alte Buchen und Eschen sterben

Die Auswirkungen des Klimawandels sind auch in den Wäldern der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zu spüren. So belaufen sich die Schäden durch Stürme seit 2017 auf 54 000 Festmeter Windwurf, dazu kommen etwa 80 000 Festmeter Schadholz durch Dürre, Insekten und Pilze sowie fünf Hektar Verlust durch Waldbrand. Die kirchlichen Waldeigentümer benötigen dringend Hilfe für Erhalt, Anpflanzung und Pflege des Waldes. Gleichzeitig wird die Kirche prüfen, wie sie den CO2-Ausstoß weiter...

  • Weimar
  • 01.09.19
  • 59× gelesen
  •  1
Für sie hat Klaus-Peter Hertzsch den Text vor 30 Jahren geschrieben: Maria-Barbara Müller

Vor 30 Jahren veröffentlicht
Kirchenlied "Vertraut den neuen Wegen"

Weimar (epd) - Das Kirchenlied "Vertraut den neuen Wegen" von Klaus-Peter Hertzsch (1930-2015) ist vor 30 Jahren veröffentlicht worden. Die Uraufführung am 4. August 1989 in der Eisenacher Annenkirche sei eher bescheiden gewesen, schreibt die frühere Chefredakteurin Christine Lässig in der in Weimar erscheinenden mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube + Heimat" (Ausgabe zum 28. Juli). Der Text war ein Geschenk des Jenaer Theologieprofessors Klaus-Peter Hertzsch an sein Patenkind Maria-Barbara...

  • Weimar
  • 24.07.19
  • 1.058× gelesen
  •  1
  •  2
Sebastian Kranich im Gespräch mit Willi Wild am Goethe-Havis-Denkmal im Weimarer Ilmpark
2 Bilder

Akademie-Direktor im Sommerinterview
Kirche kann gar nicht grün genug sein

Akademie-Direktor Sebastian Kranich zu Pflegenotstand, Friedliche Revolution und Politik Weimar (G+H) - Der Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen in Neudietendorf, Sebastian Kranich, hat diakonische Einrichtungen aufgefordert, bei der Bezahlung von Pflegekräften mit gutem Beispiel voranzugehen. In einem Gespräch mit der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (aktuelle Ausgabe zum 14. Juli) sagte Kranich: "Es ist, glaube ich, auch eine Anfrage an die...

  • Weimar
  • 11.07.19
  • 273× gelesen
  •  1
Weimar: In der Grünanlage Ecke Kromsdorfer Straße / Andersenstraße wurden vier Linden in Höhe des Kronenansatzes abgesägt. Eine weitere Linde wurde durch Abreißen eines Astes beschädigt. Es handelt sich um Bäume, die im Rahmen des Gedenkprojektes „1000 Buchen“ durch das Lebenshilfe-Werk Weimar/ Apolda gepflanzt wurden.
Foto: Stadt Weimar

Erinnerungskultur
Bäume am Erinnerungsweg zum KZ Buchenwald zerstört

Erfurt/Weimar (epd) - Unbekannte haben fünf Bäume des "1.000 Buchen"-Gedenkprojektes für NS-Opfer in Weimar zerstört. Das Fällen der etwa zehn Zentimeter starken Linden, die an die Todesmärsche aus dem KZ Buchenwald und an die Opfer des Euthanasie-Programms des NS-Regimes erinnern sollen, erschrecke sie zutiefst, erklärte Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU). Das Lebenshilfe-Werk Weimar als Initiator des Gedenkprojektes vermutet einen rechtsextremen Hintergrund und hat Anzeige erstattet....

  • Weimar
  • 26.06.19
  • 102× gelesen
  •  1
6 Bilder

Evangelische Stiftung Christopherushof feiert Jahresfest und zehn Jahre Christo-Bäckerei
Gottesdienst vor dem neuen Hofladen

Jenny Haferung und Ronny Schwarze, Bewohner und Beschäftigte des Christopherushofes, lieben das Jahresfest in Altengesees. Es ist für beide immer wieder etwas ganz besonders, wenn sich hunderte auf dem Weg machen, um gemeinsam mit ihnen und vielen anderen Menschen mit Behinderung ein paar schöne Stunden zu verbringen. Eis essen, Motorradfahren, der Musik lauschen, die Arbeitsplätze der Freunde besuchen und mit Bekannten plaudern, das gefällt dem 38-jährigen Ronny Schwarze. „Ich habe in diesem...

  • Schleiz
  • 24.06.19
  • 51× gelesen

Bluesmesse im Zwötzener Pfarrhof

Gera (red) – Die Kirchengemeinde Gera-Zwötzen lädt zu einer Bluesmesse in den Pfarrhof. Am 28. Juni, 20 Uhr, soll mit Musik und Texten an die Jugendkultur und die Offene Arbeit der Kirchen in der DDR erinnert werden. In Anlehnung an die 68er-Bewegung hatte sich in der DDR eine eigene, oppositionelle Jugendszene entwickelt: die Tramper. Erkennbar an langen Haaren, ausgewaschenen Jeans, Parka und "Jesuslatschen" wurden ihre Anhänger bald Opfer staatlicher Repression. In diesem Kontext gewann der...

  • Gera
  • 24.06.19
  • 74× gelesen
 Premium
Die Frauen an Jesu Grab hat Horst Bartsch auf dem Osterleuchter aus Lindenholz abgebildet.

Biblische Geschichten in Holz, Keramik und Gips

Horst Bartsch aus Halle schafft kleine Kunstwerke und schnitzt für die Seebener Kirche einen neuen Osterleuchter Sein Christus wendet sich dem Kreuz zu und Eva strebt dem Himmel entgegen, während sich Adam zögernd voran tastet – ausdrucksstarke und auch ungewöhnliche Figuren hat Horst Bartsch geschaffen. „Unser christlicher Glaube lebt von den Geschichten der Bibel, und mir fällt dazu schnell eine Form oder ein Bild ein, das wiederum für andere ein Eingangstor zur Bibel und zum Glauben sein...

  • Weimar
  • 23.06.19
  • 59× gelesen
 Premium
Madeleine Delbrêl auf einer undatierten Aufnahme. Sie lebte und wirkte mehr als 30 Jahre lang in der Pariser Vorstadt.

Die französische Mystikerin fand Gott auf der Straße, im kommunistischen Arbeitermilieu
Madeleine Delbrêl: Prophetin einer Kirche im Aufbruch

Madeleine Delbrêl (1904–1964) ist im deutschen Sprachraum keine Unbekannte mehr. Immer mehr Christen erfahren sie als inspirierend in Fragen, die die Zukunft von Glauben und Kirche betreffen. „Mystikerin der Straße“ wird sie genannt, Pionierin des christlichen Glaubens in einer säkularisierten Welt. Madeleine Delbrêl wurde 1904 in der südfranzösischen Stadt Mussidan geboren. Aufgewachsen in einem religiös indifferenten Elternhaus, wurde sie in ihrer Jugend zur erklärten Atheistin. Schon früh...

  • Weimar
  • 22.06.19
  • 83× gelesen

Pflege: Videospiele fördern Gesundheit

Halle (epd) – Mit therapeutischen Videospielen soll die Lebensqualität von Senioren in stationären Pflegeeinrichtungen verbessert werden. In Sachsen-Anhalt will die Barmer in diesem Jahr fünf Einrichtungen mit der "MemoreBox" ausstatten. Damit könne über Körperbewegungen das Gedächtnis und die Beweglichkeit trainiert werden. "Die therapeutisch-computerbasierten Trainingsprogramme fördern die körperlichen und geistigen Fähigkeiten, bringen Menschen zusammen oder nehmen auf Entdeckungsreisen...

  • Weimar
  • 21.06.19
  • 16× gelesen
Glocken mit NS-Symbolik schweigen. Darauf haben sich die Kirchengemeinden in der EKM verständigt.

Nazi-Glocken
In Tambach-Dietharz soll neue Glocke gegossen werden

Nazi-Glocke soll in Ausstellung gezeigt werden Weimar (epd). Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) will bis zum Herbst alle noch offenen Fragen um Glocken mit Nazi-Symbolik auf ihrem Gebiet geklärt haben. Ein wichtiger Schritt dazu sei ein zweites Gespräch mit Vertretern der betroffenen Kirchengemeinden am 8. Juli im Landeskirchenamt, sagte der für die Gemeinden zuständige Oberkirchenrat Christian Fuhrmann der in Weimar erscheinenden Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+...

  • Weimar
  • 18.06.19
  • 117× gelesen
Die Glocke der Dorfkirche St. Marien in Rettgenstedt läutet nicht mehr.

Austausch der Glocken stellt Gemeinden vor finanzielle Herausforderungen
"Wir wollen Planungssicherheit"

Weimar (G+H) – Der Beschluss, die Geläute mit NS-Symbolik schnell auszutauschen, stellt vor allem kleinere Kirchengemeinden vor enorme Herausforderungen. Allein könne man das nicht finanzieren, so Matthias Müller, Pfarrer der Regionalgemeinde Kölleda, gegenüber der Kirchenzeitung. In der Kirche St. Marien in Rettgenstedt im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda befinden sich zwei Glocken mit Bezug zur NS-Zeit. Die Kirchengemeinde hatte sich entschieden, die Glocken neu gießen zu lassen. „Wir haben...

  • Weimar
  • 13.06.19
  • 118× gelesen
  •  2
 Premium
Heinrich Bedford-Strohm (Foto) hat die EU-Staaten aufgefordert, für diesen Sommer eine «politische Notlösung» für die Seenotrettung im Mittelmeer zu organisieren. Es brauche zusätzlich eine vorübergehende Verteilung von Boots-flüchtlingen auf Städte und Kommunen in Europa, die «sichere Häfen» sein wollten, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung Bedford-Strohms und des Bürgermeisters von Palermo (Sizilien), Leoluca Orlando.
2 Bilder

"Wenn Menschen ertrinken, müssen sie gerettet werden"

Der EKD-Ratsvorsitzende und bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm war am vergangenen Wochenende nach Sizilien gereist, um dort die Besatzung des Schiffs «Sea-Watch 3» zu treffen. In der Kirchenzeitung gibt er Auskunft über die Intension der kurzfristig anberaumten Reise. Warum unterstützen die Kirchen die private Seenotrettung im Mittelmeer? Heinrich Bedford-Strohm: Aus meiner Sicht ist es eine glasklare Sache: Wenn Menschen ertrinken, müssen sie gerettet werden. Das ist eine...

  • Weimar
  • 06.06.19
  • 26× gelesen
Joachim Liebig, Kirchenpräsident der Evangelischen Landeskirche Anhalts

Festhalten am Pfingstmontag
Kirchenpräsident: Feiertage mit Inhalten füllen

Weimar (epd) - Der anhaltische Kirchenpräsident Joachim Liebig hat sich gegen eine Aufgabe oder Umwidmung kirchlicher Feiertage ausgesprochen. Davon halte er nichts, sagte Liebig der in Weimar erscheinenden Mitteldeutschen Kirchenzeitung "Glaube + Heimat" (Ausgabe zum 9. Juni). Pfingstmontag oder den Himmelfahrtstag zugunsten eines muslimischen oder jüdischen Feiertags aufzugeben, hält der anhaltische Kirchenpräsident laut Zeitung für falsch. Es müsse vielmehr das Interesse der Kirche sein,...

  • Weimar
  • 05.06.19
  • 81× gelesen
  •  2
Glockenspiel: Die 23 Bronzeglocken enthalten unter anderen folgende Inschriften: »Ein Volk«, »Ein Reich«, »Ein Führer«, »Im Jahr 1938, als unter Adolf Hitlers Führung Österreich die Ostmark Großdeutschlands wurde und Sudetenland heimkehrte ins Reich, gegossen von Franz Schilling Söhne, Apolda«, sowie ein Hitler-Zitat.
2 Bilder

Kirchenzeitung
Weitere Nazi-Glocken in Sachsen bekannt

Dresden/Weimar (epd) - In Sachsen soll es neben einem Glockenspiel im erzgebirgischen Lößnitz noch drei weitere Kirchen mit sogenannten Nazi-Glocken geben. Das berichtet die in Weimar erscheinende mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" (Ausgabe zum 9. Juni) und beruft sich auf den Beauftragten der evangelischen Landeskirchen beim Freistaat Sachsen, Oberkirchenrat Christoph Seele. Lößnitz sei im Augenblick der einzige klar zu benennende Ort, erklärte Seele der Zeitung. Ob es sich bei...

  • Weimar
  • 04.06.19
  • 125× gelesen
Die Kirchenburg nach der Sanierung

Kirchenburg im MDR

Walldorf (red) – In der Sendereihe "Der Osten – Entdecke wo du lebst" zeigt das MDR-Fernsehen am 4. Juni, 21 Uhr, den Film "Und in ihr lebt der Glaube" über die Kirchenburg in Walldorf. Sieben Jahre nach dem verheerenden Brand ist unter Leitung von Pfarrer Heinrich von Berlepsch eine ungewöhnliche Kirche mit modernem Nutzungskonzept entstanden. Heute sind in der Kirchenburg Radfahrer willkommen, es gibt eine Kletterwand, eine Kino-Leinwand und einen Brot-Ofen. Aus verkohlten Balken haben...

  • Weimar
  • 27.05.19
  • 107× gelesen

Thüringer Gesellschaft für Kirchengeschichte e.V.
Thüringer Theologe und Pfarrer Dr. Ottfried Koch verstorben

Pfarrer Dr. Ottfried Koch (* 17.04.1926, ordiniert 17.08.1952) lebt nicht mehr. Auf Anregung von Erich Hertzsch hatte er zur lutherischen Liturgie und Gottes Wirken im Gottesdienst geforscht. Mit kirchengeschichtlichen Weitblick mahnte er seine Kirchenleitung im kommunistischen Kirchenkampf seit Ende der 1950er Jahre, nicht die Schwestern und Brüder in Christus und so auch nicht Christus zu verraten. Er prägte die Thüringer Kirchliche Konferenz und lehrte in Eisenach im Predigerseminar, der...

  • Gera-Weimar
  • 21.05.19
  • 62× gelesen

Beiträge zu Aktuelles aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.