Eine Welt

Beiträge zur Rubrik Eine Welt

Beten und surfen in »Ewigkite«

Dissen (red) – In der Evangelischen Landeskirche Hannovers gibt es den wohl ersten »Kite-Pastor« Deutschlands: Pfarrer Erik Neumann aus Dissen am Teutoburger Wald ist ausgebildeter Lehrer für Kitesurfen – eine Sportart, bei der die Antriebskraft eines Lenkdrachens zur Fortbewegung auf dem Wasser genutzt wird. Von seiner Landeskirche wurde er jetzt mit 25 Prozent freigestellt, um innerhalb des von der Freikirche der Baptisten und der Landeskirche getragenen Missionsprojektes »ewigkite« die...

  • 21.04.19
  • 14× gelesen

Migranten: Geld in die Heimat überwiesen

Washington (epd) – Migranten aus Entwicklungs- und Schwellenländern haben 2018 die Rekordsumme von umgerechnet mehr als 470 Milliarden Euro an Angehörige in ihrer Heimat überwiesen. Damit sei der Rekord aus dem Jahr 2017 um noch einmal knapp ein Zehntel übertroffen worden, teilte die Weltbank in Washington mit. Die sogenannten Rücküberweisungen in diese Länder entsprächen damit dem Dreifachen der offiziellen Entwicklungshilfe.

  • 20.04.19
  • 10× gelesen
 Premium
Über dem Golgatha-Felsen: Die Grabeskirche in der Jerusalemer Altstadt überwölbt mit ihren beiden Kuppeln den Ort der Kreuzigung und der Auferstehung Jesu.

Kreuz und Grab unter einem Dach

Jerusalem: Die Grabeskirche ist ein Ort tiefster Frömmigkeit und emotionaler Ausbrüche. Von Hartmut Metzger Wenn es überhaupt heilige Stätten gibt, ist sie der heiligste Ort der Christenheit: Sie umschließt den Felsen Golgatha und die Grabkammer. Die Stätte der Kreuzigung und das leere Grab der Auferstehung sind hier unter einem Dach vereint; eifersüchtig bewacht von sechs Konfessionen, die Ostern immer wieder heftig bis handgreiflich miteinander streiten, wer wo wie lange beten...

  • 19.04.19
  • 40× gelesen

Irak: Mehr Einsatz für Christen nötig

Göttingen (epd) – Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat die Kirchen zu mehr Einsatz für Christen im Irak aufgerufen. »Wir wollen erreichen, dass der Evangelische Kirchentag im Juni in Dortmund eine Resolution verabschiedet, Christen und auch Jesiden im Irak beizustehen«, erklärte die in Göttingen ansässige Menschenrechtsorganisation auf ihrer Internetseite. Auch die katholische Deutsche Bischofskonferenz und das Zentralkomitee deutscher Katholiken sollten überzeugt werden, eine Resolution zu...

  • 18.04.19
  • 14× gelesen
 Premium
Der letzte Widerspenstige: der 83-jährige Metropolit Juwenali

»Vertikale der Macht«

Umbau der Führungsriege: Wie Russlands Präsident Putin zunehmend angepasste Spitzenbeamte in Führungs­positionen einsetzt, sichert sich Patriarch Kyrill I. mit jungen loyalen Untergebenen seine Macht an der Spitze der orthodoxen Kirche Russlands. Von Inna Hartwich Als Russlands Patriarch Kyrill vor kurzem seinen langjährigen Vertrauten, den Metropoliten von St. Petersburg und Ladoga, aus seiner Funktion als Hauptverwalter des Moskauer Patriarchats entließ, war die Überraschung groß....

  • 08.04.19
  • 17× gelesen
Die »Heilige Stiege« (Scala Santa) in Rom

Aufgelesen
Auf gleicher Stufe wie einst Jesus

Rom (red) – Die »Heilige Stiege« (Scala Santa) des ehemaligen Lateranpalastes in Rom wird von katholischen Gläubigen nur auf Knien begangen. Soll sie doch ursprünglich aus dem Jerusalemer Palast des Pontius Pilatus stammen und von Jesus im Rahmen seines Gerichtsverfahrens mehrfach begangen worden sein. Die normalerweise zum Schutz mit einer Holzverkleidung versehenen Stufen werden wegen Restau­rierungsarbeiten ab dem 11. April für mindestens 40 Tage freigelegt. Pilger hätten so »die...

  • 08.04.19
  • 31× gelesen
  •  1
  •  1
 Premium

Neuseeland, Nigeria und unsere Aufmerksamkeit

Von Harald Krille Die Wogen des Entsetzens und des Mitgefühls schlugen weltweit hoch, nachdem am 15. März der aus Australien stammende Rechtsextremist Brenton Tarrant in der neuseeländischen Stadt Christchurch 50 Muslime tötete und weitere 50 verletzte. Tagelang standen die Tat und ihre Folgen im Mittelpunkt unzähliger Beiträge in Radio und Fernsehen, Print- und elektronischen Medien. Bald aber meldeten sich in als »rechts« bezeichneten Blogs Stimmen, die ein Missverhältnis der medialen...

  • 07.04.19
  • 20× gelesen

Österreich: Bischof ruft zum Kirchgang

Wien (epd) – Der österreichische Bischof Michael Bünker hat die evangelischen Gläubigen in seinem Land dazu aufgerufen, am Karfreitag in großer Zahl zum Gottesdienst zu erscheinen. Hintergrund ist die von der österreichischen Regierung getroffene Entscheidung, den Karfreitag als Feiertag für die evangelische Minderheit abzuschaffen und in einen persönlichen Feiertag umzuwandeln. Nun müssen Protestanten bei ihrem Arbeitgeber einen Urlaubstag als persönlichen Feiertag deklarieren, wenn sie am...

  • 07.04.19
  • 20× gelesen

Türkei: Hagia Sophia soll Moschee werden

Ankara (epd) – Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will die Hagia Sophia in Istanbul wieder zu einer Moschee machen. »Die Hagia Sophia soll kein Museum mehr sein. Ihr Status wird sich verändern. Wir werden sie eine Moschee nennen«, sagte Erdogan laut der türkischen staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Die Hagia Sophia wurde als »Kirche der göttlichen Weisheit« im Jahr 537 geweiht und war fast ein Jahrtausend lang die christliche Hauptkirche Konstantinopels und damit das Zentrum des...

  • 06.04.19
  • 63× gelesen
  •  1

Europawahlen 2019: Handreichung der EKD

Brüssel (red) – Informationen rund um die Europawahlen am 26. Mai bietet eine Handreichung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die Broschüre erkläre die Funktionsweise des Europäischen Parlaments und stelle die Spitzenkandidaten und Wahlprogramme der deutschen Parteien vor, heißt es von Seiten der EKD. Sie kann im Internet heruntergeladen oder als kostenloses Druckexemplar bestellt werden. www.bit.ly/EKD_Europawahlen

  • 01.04.19
  • 70× gelesen
  •  2

Bistum setzt Alexa für Seelsorge ein

Essen (epd) – Das Bistum Essen nutzt jetzt den elektronischen Amazon-Sprachassistenten Alexa für seine Seelsorgearbeit. Mit dem Angebot »Etwas Gutes« könnten Nutzer ihrer Seele etwas Gutes tun, kündigte das Bistum an. Sie könnten dem Assistenten Alexa auf den Amazon-Geräten mitteilen, wie sie sich gerade fühlen. Aus einer Datenbank würde dann ein passender 90-sekündiger Denkanstoß, Impuls oder eine Gedankenanregung abgespielt. Ein digitaler Sprachassistent biete die Chance, ein seelsorgliches...

  • 01.04.19
  • 18× gelesen

Frankreich: Kirchen werden geschändet

Paris (idea) – In Frankreich werden durchschnittlich jeden Tag zwei Kirchen geschändet. Doch kaum jemand spricht über die Angriffe auf christliche Gotteshäuser im Land. Das berichtet die Wochenzeitung »Welt am Sonntag«. Es gebe Einschusslöcher in Kirchenfenstern, Brandspuren auf dem Altar, liturgische Gegenstände würden geraubt und Jesusfiguren geköpft. In Nîmes sei in der Église Notre-Dame-des-Enfants der Tabernakel aufgebrochen worden, Hostien seien in ein Kreuz gedrückt, das aus Kot an die...

  • 31.03.19
  • 234× gelesen
  •  1
 Premium
Hoffnung auf einen Neustart: Piotr war bis zur Insolvenz seines Unternehmens in Berlin in der Baubranche tätig. Das Obdachlosenheim ist für ihn nur eine Übergangslösung.

Zuhause für Aus-der-Bahn-Geworfene

Die Hilfsgesellschaft des Heiligen Bruders Albert kümmert sich in Polen um obdachlose Menschen. Eines ihrer Häuser steht gleich hinter der deutsch-polnischen Grenze. Von Irmela Hennig Piotr hat Pech gehabt. In Berlin hatte der 36-Jährige ein kleines Unternehmen. Er war als Selbstständiger in der Baubranche tätig. Dann musste er Insolvenz anmelden. Ohne Geld und Zuhause blieb dem jungen Polen nichts anders übrig als die Rückkehr in die alte Heimat nach Zgorzelec, der heute zu Polen...

  • 31.03.19
  • 15× gelesen

Arabische Welt: Interesse an Jesus

Charlotte (idea) – Die arabischsprachige Internetseite »SalamMaaAllah.net« (Friede mit Gott) der US-amerikanischen Billy-Graham-Gesellschaft stößt weltweit auf großes Interesse. Seitdem die Seite Ende 2017 online geschaltet wurde, hätten sie rund 90 000 Interessenten besucht, berichtet die Organisation. Über 70 seien Christen geworden, so der Gesamtleiter des Internet-Arbeitszweiges, Mark Appleton: »Diese Leute haben nicht nur einen Knopf gedrückt. Sie haben in echten Gesprächen mit...

  • 30.03.19
  • 14× gelesen
 Premium

Kampf gegen die Wasser­massen: Überschwemmte Dörfer und weggespülte Straßen stellen die Menschen im Katastrophengebiet von Mosambik vor große Herausforderungen.

Mosambik: Menschen sammeln für ihre Landsleute

Von Stefan Ehlert Sie schleppen Säcke mit Reis, Mehl und Bohnen oder Wasserkanister und Kleidungspakete: In der Hauptstadt Maputo haben Freiwillige Hilfsgüter für die Flutopfer in der Region Beira gesammelt und ein Schiff beladen. »Wir brauchen mehr Container«, sagte Joana Martins, Koordinatorin der Aktion »Unidos por Beira« (Vereint für Beira). Die Katastrophe im Norden Mosambiks hat eine Welle der Hilfsbereitschaft in dem afrikanischen Land ausgelöst. Die Zeit drängt. Hunderttausenden...

  • 30.03.19
  • 31× gelesen

Aus Kirche und Café wird eine Cafédrale

Hann. Münden (red) – Manche Städte haben eine Kathedrale. In der südniedersächsischen Stadt Hann. Münden entsteht derzeit eine »Cafédrale«. Dahinter steckt, wie die Nachrichtenagentur idea berichtete, ein Trägerkreis um den Vorsitzenden der Geistlichen Gemeinde-Erneuerung in der Evangelischen Kirche in Deutschland, Pfarrer Henning Dobers. Die Gruppe möchte in der 2006 entwidmeten mittelalterlichen St. Aegidien-Kirche, in der zwischenzeitlich bereits ein privates Café betrieben wurde, wieder...

  • Weimar
  • 24.03.19
  • 26× gelesen

»Spitze Nadel«: Jetzt bewerben

Paderborn (red) – Bis zum 30. April können sich Initiativen und Vereine um den mit 10000 Euro dotierten Preis »Spitze Nadel« bewerben. Das entwicklungspolitische Netzwerk Inkota und die gemeinnützige Gesellschaft cum ratione wollen damit Aktionen ehren, die in besonderer Weise die öffentliche Aufmerksamkeit auf die dunkle Seite der Modeindustrie gelenkt haben. Die Aktionen müssen im Zeitraum vom 1. Mai 2018 bis 30. April 2019 gelaufen sein. www.spitze-nadel.de

  • 23.03.19
  • 14× gelesen
 Premium
Der Tourismus im Senegal wächst. Anziehend sind neben den fast durchgehend warmen Temperaturen vor allem auch die malerische Küste am Westatlantik.

Der Weg zur perfekten Welle

Der Traum vom Hotel im Senegal: Vier junge Schweizer wollen damit neben dem Freizeitvergnügen für Wassersportler Arbeitsplätze für Einheimische schaffen und als Ausgangspunkt für humanitäre Projekte in der Region dienen. Von Norbert Schäfer Salome Meier, Elias Gafafer, Simone Stäheli und Silas Rupp sind zwischen 21 und 27 Jahre alt und Hotelbesitzer. Rupp ist der Älteste der Jungunternehmer und der Geldgeber. Er hat einen Masterabschluss in International Affairs der...

  • 23.03.19
  • 16× gelesen
 Premium
Traumhafter Strand im Entwicklungsland: Der Ausbau des Tourismus wird im Senegal vor allem durch mangelnde Infrastruktur und administrative Hürden blockiert, obwohl er der zweitwichtigste Devisenbringer ist.

Tourismus: Wenn in Urlaubsländern nur wenige profitieren

Von Mirjam Petermann Auch wenn nachhaltige Alternativen schon in vielen Konsumbereichen Einzug gehalten haben, bei Urlaub und Reisen spielen sie kaum eine Rolle. Die Fachstelle »Tourism Watch« von »Brot für die Welt« setzt sich dafür ein, denn Landraub und Verdrängung durch Tourismus sind keine Einzelfälle, sondern ein ständiges Risiko. Das bestätige nach Angaben der Organisation auch eine aktuelle Untersuchung von 25 Beispielen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Oft müssen ganze...

  • 23.03.19
  • 17× gelesen

Europa: Bischöfe rufen zur Einheit auf

Straßburg/Hannover (epd) – Deutsche Bischöfe haben die Europäer zu mehr Zusammenhalt aufgerufen. Auch die Kirchen müssten daran mitarbeiten, »Europa als Friedensprojekt mitzugestalten«, erklärte der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Ralf Meister, am Montag in Straßburg nach einer Klausurtagung. Frank-Otfried July, Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes, forderte die Kirchen zum Einsatz gegen neuen...

  • 22.03.19
  • 12× gelesen
  •  1

»Aktion Tagwerk«: Jobben für Afrika

Berlin (epd) – Unter dem Motto »Bildung ernährt Menschen« hat der Verein »Aktion Tagwerk« Schüler zur Teilnahme an der bundesweiten Kampagne »Dein Tag für Afrika« aufgerufen. An dem Aktionstag können wieder Hunderttausende Schüler statt die Schulbank zu drücken, einen Tag lang jobben. Der verdiente Lohn fließt in Bildungsprojekte in sieben afrikanischen Ländern. Vorgesehen sind in diesem Jahr Bildungsprojekte in Burundi, Ruanda, der Elfenbeinküste, Burkina Faso, Uganda, Äthiopien und Guinea....

  • 21.03.19
  • 9× gelesen

Nordkorea verringert Lebensmittelrationen

Bonn (epd) – Die Deutsche Welthungerhilfe sieht angesichts der Hungersnot in Nordkorea einen großen Bedarf an humanitärer Hilfe. Die Regierung sei gerade dabei, internationale Nahrungsmittelhilfe anzufordern, so der Landesdirektor der Organisation, Lars Düerkop. Grund dafür seien Ernteausfälle nach Überflutungen und eine starke Hitzewelle im vergangenen Jahr. Der Staat habe die tägliche Ration an Getreide, Mais und Kartoffeln für die Staatsbediensteten und Arbeiter vor kurzem auf 300 Gramm...

  • 17.03.19
  • 21× gelesen
 Premium
Traurige Bilanz: Seit die terroristischen Überfälle vor neun Jahren begannen, wurden 27 000 Menschen getötet. 1,8 Millionen sind seitdem auf der Flucht. Rund 600 von ihnen fanden im Osten des Landes, in einem Flüchtlingscamp in Yola unter dem Schutz eines katholischen Bischofs Zuflucht.

Land der krassen Gegensätze

Verfolgte Christen: Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ruft jährlich dazu auf, am zweiten Sonntag der Passionszeit (Reminiszere) für bedrängte und verfolgte Christen zu beten. Der Fokus der Fürbitte liegt diesmal auf Nigeria. Sabine Dreßler sprach dazu mit Riley Edwards-Raudonat, Pfarrer in der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache in Nigeria. Herr Edwards-Raudonat, Sie haben für zehn Monate den Dienst in der Deutschen Gemeinde in Lagos und Abuja übernommen – was hat Sie an...

  • 17.03.19
  • 11× gelesen
 Premium
Zweifelhaftes Gedenken: Die Bronzestatue des katholischen Geistlichen Jankowski in Danzig

Missbrauchsvorwurf in Polen: Denkmal wird demontiert

Von Jens Mattern Der Stadtrat von Danzig entschied am vergangenen Donnerstag endgültig, das bronzene Denkmal des 2010 verstorbenen Solidarnosc-Priesters Henryk Jankowski vor der Brigittenkirche zu entfernen. Zu belastend sind die Vorwürfe wegen Kindesmissbrauch, die seit Dezember offiziell erhoben wurden. Darum soll Jankowski auch die 2000 verliehene Ehrenbürgerschaft der Stadt entzogen werden. Barbara Borowiecka, ein mögliches Opfer, hat damals ihr Schweigen nach 50 Jahren gebrochen und...

  • 16.03.19
  • 19× gelesen

Beiträge zu Eine Welt aus