Eine Welt

Beiträge zur Rubrik Eine Welt

Aus aller Welt
Nordwest-Syrien: Lage unerträglich

Genf (epd) – Die Not der Zivilisten im umkämpften Nordwesten Syriens verschlimmert sich laut dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) weiter. Allein im südlichen Teil der Provinz Idlib seien Zehntausende Menschen auf der Flucht, die Auffanglager für die Flüchtlinge überfüllt. Viele andere Kinder, Frauen und Männer säßen in umkämpften Gebieten fest und könnten nicht fliehen. In anderen Teilen Nordwest-Syriens sei die Versorgung mit Strom, Trinkwasser, Medizin und anderen grundlegenden...

  • 10.01.20
  • 6× gelesen

Aus aller Welt
Weltweit: Bedrückende Festtage für Christen

 Kelkheim (red) – Weihnachten 2019 wurde für Christen in einigen Ländern von Angst und Trauer überschattet, meldete das Hilfswerk Open Doors. Seit Jahren beobachte die Organisation, dass gerade die Feiertage in vielen Ländern zum Anlass genommen werden, gegen Christen vorzugehen. Beispielsweise wurde auf den Komoren, einer Inselgruppe vor der Küste Ostafrikas, kurz vor Weihnachten in einer Erklärung davor gewarnt, das Fest zu feiern. Derartige Feiern seien, so der Generaldirektor für Islamische...

  • 09.01.20
  • 13× gelesen
Kamele im Outback

Abschuss von Kamelen
Somalier rufen Australien zum Verzicht auf

Genf/Mogadischu (epd) - Aufgebrachte Somalier haben Australiens Regierung über Twitter aufgefordert, auf die geplante Tötung von  geschätzt 10.000 Kamelen zu verzichten. Die Tiere sollten stattdessen nach Somalia gebracht werden, forderten Dutzende Nutzer desKurznachrichtendienstes. In Somalia hat die Kamelzucht eine Jahrhunderte alte Tradition. Im von den schweren Waldbränden betroffenen Bundesstaat Südaustralien hatten Behörden einer vonAborigenees bewohnten Region angekündigt, Kamele und...

  • 09.01.20
  • 129× gelesen
 Premium
Gemeinsam beteten Jugendliche und Brüder der Kommunität von Taizé in der Jahrhunderthalle bei der Eröffnung des Treffens mit insgesamt mehr als 14 000 Besuchern.

Taizé on Tour
Singen, beten, diskutieren

"Stille Nacht, heilige Nacht“ – kaum ist der letzte Ton der traditionellen Vorabendmesse verklungen, fluten Hunderte junge Menschen, manche noch bepackt mit Rucksäcken und Isomatten, die gotische Elisabethkirche im Herzen der Breslauer Innenstadt. Gleichzeitig gestalten heinzelmännchenartig unzählige Helfer die Kirche um, leiten die Menge mit vorbereiteten Schildern in die richtigen Bahnen, bitten um Ruhe und Stummschalten der Handys. Dann erfüllen die typischen Taizé-Gesänge den Raum,...

  • 09.01.20
  • 15× gelesen

Aus aller Welt
Sea-Watch 3 wieder frei

Berlin (epd) – Ein italienisches Zivilgericht hat nach Angaben der Rettungsorganisation Sea-Watch die Beschlagnahmung des Schiffes "Sea-Watch 3" aufgehoben. Das Seenot-Rettungsschiff werde so schnell wie möglich in das Such- und Rettungsgebiet nördlich der libyschen Küste zurückkehren. Das Schiff war von den italienischen Behörden beschlagnahmt worden, nachdem dessen frühere Kapitänin Carola Rackete im Juni des vergangenen Jahres 53 Flüchtlinge aus Seenot gerettet und nach wochenlangem Warten...

  • 07.01.20
  • 8× gelesen

Forscher: Ein Krieg weniger in der Welt

Hamburg (epd) – Weltweit sind in diesem Jahr 27 Kriege und bewaffnete Konflikte gezählt worden. Im Vergleich zum Vorjahr gab es einen kriegerischen Konflikt weniger, wie die Universität Hamburg mitteilte. Im Sudan seien die Kämpfe in den Regionen Südkordofan und Blauer Nil zu Ende gegangen. Die israelisch-palästinensischen Auseinandersetzungen, die sich 2018 noch zu einem bewaffneten Konflikt zugespitzt hatten, seien 2019 abgeschwächt fortgeführt worden. Allerdings habe ein neuer bewaffneter...

  • 06.01.20
  • 17× gelesen

Genf
Katholischer Gottesdienst am Schalttag

Wo der Reformator Johannes Calvin 23 Jahre lang predigte, findet in diesem Jahr die erste katholische Messfeier sei fast 500 Jahren statt. Der Genfer Bischof Charles Morerod wird am 29. Februar in der reformierten Kathedrale Saint Pierre Eucharistie feiern. In Genf, der Stadt des Reformators Calvin, steht ein ökumenisches Ereignis von historischer Bedeutung bevor: Am Schalttag, dem 29. Februar 2020, wird in der reformierten Kathedrale Saint Pierre erstmals seit 1535 wieder eine katholische...

  • 02.01.20
  • 31× gelesen
 Premium

Blickwechsel
Das Jahr 2019 war eines der blutigsten für Christen

Das Jahr 2019 war eines der blutigsten für Christen. Das sagte der Deutschlandgeschäftsführer des weltweit tätigen katholischen Hilfswerkes „Kirche in Not“, Florian Ripka, gegenüber der Wochenzeitung „Welt am Sonntag“ (WamS). Auf der ganzen Welt sähen Extremisten in Angriffen auf Christen eine „legitime Alternative für direkte Schläge gegen den Westen“. Ripka verwies auf Morde in Syrien sowie auf Anschläge auf den Philippinen, in Sri Lanka und in Burkina Faso. In dem westafrikanischen Land...

  • 22.12.19
  • 20× gelesen
 Premium
Freude schenken: Die chilenische Versöhnungsgemeinde stiftet Solidarität zwischen Arm und Reich. Die Schüler des diakonischen Projekts freuen sich über die Weihnachtskisten aus der Deutschen Schule.
3 Bilder

Chile
Krippenspiel in kurzen Hosen

Wie aktuell Bibeltexte auf einmal werden können, erlebte Pfarrer Johannes Merkel, EKD-Auslandspfarrer in Chile, in diesen Tagen. Im Gespräch mit Mirjam Petermann erzählt er über die Situation im Land und in Santiago. Wie unterscheiden sich diese Adventstage in Chile von denen der letzten Jahre? Johannes Merkel: Mir scheint, dass die Aufbruchsstimmung und Hoffnung, die vor einigen Wochen durchaus zu spüren waren, verflogen sind. Viele machen sich Sorgen, Unsicherheit ist überall zu...

  • 22.12.19
  • 23× gelesen

Norwegen
Altbischof droht Haft

Oslo (idea) – Die Staatsanwaltschaft fordert für den ehemaligen Bischof von Oslo und Ex-Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, Gunnar Stalsett, 45 Tage Gefängnis ohne Bewährung. Der 84-Jährige hat die Eritreerin Lula Tekle (55) als Haushälterin beschäftigt, um ihr finanziell zu helfen. Die Frau lebt bereits seit 19 Jahren in Norwegen. Ihr Asylantrag wurde abgelehnt. Da sie aufgrund der Situation in Eritrea nicht zurückkehren kann, wird sie geduldet. Mit diesem Status gilt für sie ein...

  • 14.12.19
  • 44× gelesen
  •  1
  •  1
 Premium
Das erste Lichtlein brennt: Der Leiter der evangelischen Militärseelsorge in Österreich, Karl-Reinhart Trauner, zur traditionellen Adventskranzweihe an der Theresianischen Militärakademie in der Wiener Neustadt.
2 Bilder

Österreich
Zwischen Auslandseinsatz und Adventskranzweihe

Alte Kärntener Adventslieder werden in Österreich auch von den Soldaten zu gemütlichen Feiern gesungen. Ein Besuch in der Vorweihnachtszeit in der katholischen Militärpfarre. Von Thomas Janda "Bitte sehr, hereinspaziert und herzlich willkommen!“, sagt der freundliche Gefreite Matthias Lee in der Militärpfarre Wien, als er die Tür öffnet. Diese offene Einladung ist typisch für die Haltung der Militärseelsorger, die im österreichischen Bundesheer ihre Aufgaben wahrnehmen. Jeder ist...

  • 12.12.19
  • 18× gelesen
 Premium
Fernab der Heimat feiert das Pfarrerehepaar mit der deutschen evangelischen Gemeinde in der Kreuzkirche in Tokio Weihnachten.
2 Bilder

Pfarrer-Ehepaar in Japan
Wo echte Kerzen verboten sind

Im Land der aufgehenden Sonne zuhause: Seit einem Jahr arbeiten Bettina Roth-Tyburski und Marcus Tyburski in der deutschen evangelischen Kirchengemeinde Tokio-Yokohama. Von Anja Boromandi Die Entscheidung, für sechs Jahre nach Japan zu gehen, traf das Pfarrerehepaar aus dem Münsterland nicht spontan: “Wir wollten immer ins Ausland, doch mit vier Kindern muss man den richtigen Zeitpunkt abwarten. Als unsere dritte Tochter ihr Abitur machte, war es soweit”, erzählt Bettina Roth-Tyburski....

  • Eisenach-Gerstungen
  • 10.12.19
  • 60× gelesen

Aus aller Welt
Bangladesch: Zugang zu Bildung verwehrt

Frankfurt a.M./Bangkok (epd) – Menschenrechtler beklagen eine folgenschwere Bildungsmisere in den Rohingya-Flüchtlingslagern in Bangladesch. Die Regierung in Dhaka hindere Hilfsorganisationen daran, Rohingya-Kindern eine anerkannte Ausbildung innerhalb der Camps zukommen zu lassen, erklärte Human Rights Watch am Dienstag. Auch dürften Flüchtlingskinder keine Schulen außerhalb der Lager besuchen. Etwa 400 000 Rohingya-Kindern werde so das Recht auf Bildung verwehrt. Ihnen die Landessprache...

  • 09.12.19
  • 10× gelesen

Aus aller Welt
Simbabwe: Warnung vor Hungersnot

München (red) – Zum Beginn der Klimakonferenz haben die SOS-Kinderdörfer ein entschlosseneres Handeln der internationalen Staatengemeinschaft gefordert. Als aktuelles Beispiel führt die Organisation Simbabwe an, wo eine nie da gewesene Hungersnot zu befürchten sei. Ursache sei eine der schlimmsten Dürren der vergangenen Jahre. Bereits jetzt würden 3,5 Millionen Menschen an Lebensmittelknappheit leiden. Zwischen Januar und März dürften sich die Zahlen weiter erhöhen: Die Hälfte aller Einwohner...

  • 06.12.19
  • 22× gelesen
  •  1
Die Künstlerin Asma Menon (Mitte), Manon Bursian und Thomas Müller-Bahlke mit der Sammlung.

Blickwechsel
Typisch deutsch fürs Ziegenbalg-Haus

Asma Menon hat einen großen Tisch mit Gegenständen gefüllt, die sie für „typisch deutsch“ hält: Räuchermännchen, ein Skatspiel und ein Märchenbuch der Brüder Grimm sind darunter. Die südindische Künstlerin sammelt in Halle Gegenstände für einen nach historischem Vorbild entstehenden Deutschland-Schrank. „Ich bin zu Leuten nach Hause gegangen und habe mit ihnen über mein Vorhaben gesprochen“, erzählt sie. Zahlreiche Tipps habe sie bekommen. Dann ging es ans Sammeln. Zunächst seien ihr Dinge...

  • Halle-Saalkreis
  • 05.12.19
  • 31× gelesen
Ein Korb voller Kaffeekirschen: Mitslal Kifleyesus-Matschie bei der Ernte in Äthiopien in diesem Herbst

Blickwechsel
Äthiopien: Mit Naturkosmetik Brücken bauen

Von Doris Weilandt Sie bringt Menschen zusammen, ist eine Multiplikatorin, eine Macherin im besten Sinn: „Ich zeige Licht, wo Licht gebraucht wird.“ Mitslal Kifleyesus-Matschie hat in jahrelanger Kleinarbeit ein Geschäft mit äthiopischen Produkten aufgebaut, das inzwischen 10 000 Bauern vor Ort eine Arbeit gibt und ihr ökologisches Bewusstsein schärft. Auf ihrem Boden bauen sie Früchte und Gemüse an. Sie sammeln in inzwischen unter Schutz gestellten Naturreservaten Kräuter und Tees, die in...

  • 02.12.19
  • 141× gelesen
 Premium
Auf neuen Wegen: Georgi Kalaidjiev mit Musikschüler Sladko. Der Junge ist eines der Kinder aus dem Romaviertel "Nadeshda" im bulgarischen Sliven, die dank des Konzertgeigers ein Instrument und professionellen Unterricht erhalten.
2 Bilder

"Musik statt Straße"
Hoffnung im Geigenkasten

Nach einer Weltkarriere hilft der Gießener Konzertgeiger Georgi Kalaidjiev Roma Kindern, die in einem bulgarischen Armenviertel leben – wie einst er selbst. Von Stefanie Walter Die Kinder betreten den Raum, nacheinander, sehr ruhig, konzentriert. Die Musik schaffe diese Disziplin, sagt der Konzertgeiger Georgi Kalaidjiev. Die Jungen und Mädchen stammen aus dem Romaviertel «Nadeshda» (Hoffnung) in der bulgarischen Stadt Sliven, diesen Sommer sind sie für einige Konzerte nach Deutschland...

  • 30.11.19
  • 15× gelesen
 Premium
Kunstwerke, entstanden in der Maltherapie für die nordkoreanischen Kinder und Jugendlichen. Einige Bilder zeigen Gewaltszenen, andere wiederum die tiefe Sehnsucht nach Frieden.
2 Bilder

Südkorea
Lernen für ein neues Leben

Eine christliche Schule gibt geflüchteten Jugendlichen aus Nordkorea Rüstzeug für die Freiheit. Von Andreas Herrmann Die Geschichten der aus Nordkorea geflüchteten Schüler der Yeomyung School im südkoreanischen Seoul gleichen sich und doch hat jede einzelne eine persönliche Tragik. – Es sind Jahre der Flucht und damit auch der Angst. Gemeinsam ist den Lebensentwürfen von Cho Hyunmi, Pak Youjin und Kim Ung Kwan aber auch, dass sie später einmal etwas machen wollen, was einem geeinten...

  • 25.11.19
  • 16× gelesen
8 Bilder

In Venedig sind auch viele Kirchengemeinden vom Hochwasser betroffen
Wenn die Sirene ertönt

von Bernd S. Prigge Die dramatischen Meldungen aus Venedig halten an. Nach dem Hochwasserrekord von 187 cm am 12. November, bei dem rund 80 Prozent der gesamten Stadt unter Wasser standen, kam die Serenissima auch anschließend nicht zur Ruhe. Für die Venezianer gehören in diesen Tage die Sirenen zur Hochwasserankündigung zum Alltag. Anhand der Tonhöhe des Alarms können sie erkennen, wie hoch das Wasser steigen soll. Und jeder Einwohner weiß genau, ab wann das Wasser im eignen Hausflur...

  • 21.11.19
  • 123× gelesen
 Premium
Nach ihrer Zerstörung durch die Kämpfe 1979 wurde die Große Moschee Al-Masdschid al-Harām im saudi-arabischen Mekka wiederaufgebaut. Sie ist die bedeutendste Moschee des Islam und zugleich die größte der Welt.
2 Bilder

Mekka
Die Geburt des Terrors

Vor 40 Jahren starben fast tausend Menschen, als Terroristen die Große Moschee von Mekka überfielen. Saudi-Arabiens Regierung paktierte mit den religiösen Fanatikern, um den Aufstand niederzuschlagen. Mit Folgen bis heute.  Von Helmut Frank Juden warten auf den Messias, Christen auf die Wiederkehr Jesu Christi. Muslime warten auf den Mahdi. Nach traditioneller islamischer Glaubensauffassung wird ein Nachkomme des Propheten Mohammed in der Endzeit auftauchen und in einem apokalyptischen...

  • 16.11.19
  • 163× gelesen
Das Eröffnungsreferat hielt Professor Gusztav Bölcskei aus Debrecen.
2 Bilder

Karl Barth
Europäische Konsultation in Budapest

Karl Barths Weckruf an die Christenheit durch seine Auslegung des Römerbriefes und die Rede in Tambach in Thüringen vor 100 Jahren waren der Anlass zu einer Tagung in Budapest. Der Reformierte Weltbund hatte dazu im „Karl-Barth-Jahr“ Theologen aus ganze Europa und den USA unter der Überschrift „Zeitung und Bibel – Christus heute in Europa bekennen“ eingeladen. Das Eröffnungsreferat hielt Professor Gusztav Bölcskei aus Debrecen. Aus einer profunden Analyse Barthscher Texte – auch anlässlich...

  • 13.11.19
  • 15× gelesen
Propst Johann Schneider

Blickwechsel
Konfirmation auch für Kommunisten-Kinder

Von Katja Schmidtke  1989 bröckelte nicht nur die Berliner Mauer, auch die kommunistischen Regime in Osteuropa zerfielen. Über die Verfolgung von Christen in Rumänien sprach Katja Schmidtke mit Johann Schneider, Regionalbischof von Halle-Wittenberg. Schneider wurde 1963 in Siebenbürgen geboren und studierte nach der Lehre als Werkzeugmacher Theologie. Propst Schneider, worin unterschied sich die Kirchenpolitik der DDR von der in Rumänien? Johann Schneider: Die Kirchenpolitik in der DDR...

  • 10.11.19
  • 31× gelesen
 Premium
Das dicht bevölkerte Tijuana in Mexiko, im Bild auf der rechten Seite, ist durch einen Zaun von der Region um San Diego in den Vereinigten Staaten von Amerika getrennt.

Grenzen
Wo die Mauern noch stehen

Von Nils Sandrisser Die innerdeutsche Grenze ist seit 30 Jahren verschwunden. In anderen Weltgegenden trennen noch Mauern und Stacheldraht die Menschen. Auch an diesen Grenzen sterben Menschen – oft unbemerkt von der Weltöffentlichkeit. Indien und Bangladesch Nahezu die gesamte Länge der 3 200 Kilometer messenden Grenze zwischen Indien und Bangladesch ist durch Stacheldraht und Beton abgeriegelt. Diese Linie hatten die britischen Kolonialherren 1947, als sie ihre Kolonie Indien in die...

  • 09.11.19
  • 12× gelesen

Aus aller Welt
Schweizer entscheiden über Massentierhaltung

Bern (epd) – Die Schweizer entscheiden in einer Volksabstimmung über die Abschaffung der Massentierhaltung. Die Volksinitiative «Keine Massentierhaltung in der Schweiz» reichte dafür mehr als die 100 000 nötigen Unterschriften bei der Regierung ein. Die Regierung habe nach einer Prüfung der Unterschriften die Abstimmung formal gutgeheißen. Wann die Schweizer genau an der Urne entscheiden werden, ist noch offen. Nach Angaben der Natur- und Tierschutzorganisation Fondation Franz Weber wird die...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 05.11.19
  • 6× gelesen

Beiträge zu Eine Welt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.