Theater

Beiträge zum Thema Theater

Feuilleton
Farbiges Großaufgebot: Opernchor und Statisten des Anhaltischen Theaters Dessau

Uraufführung: Wassily Kandinskys »Violett« im Anhaltischen Theater in Dessau
Ein alle Sinne betörendes Gesamtkunstwerk

Zwischen Weltkulturerbe, spiegelnden Glasfassaden und edlem Design fällt es manchmal schwer, die Radikalität der Bauhauszeit heute noch nachzuvollziehen. Im Umfeld des Jubiläums, das derzeit eine große Zahl hochkarätiger Veranstaltungen nach Dessau-Roßlau bringt, zeigte hingegen die Berliner Tanztheatertruppe »Nico and the Navigators« in »Verrat der Bilder« hintersinnig die Möglichkeiten technischer Innovation auf: In kleinen Gruppen bewegte sich das Publikum mit Augmented-Reality-Brillen durch...

  • 30.09.19
  • 18× gelesen
Feuilleton Premium
Provokant: »Dead Man Walking«

Der Mörder als Gekreuzigter

Von Boris Gruhl Die vergangene Woche am Theater Erfurt uraufgeführte Oper »Dead Man Walking« hat einen grausamen Prolog: Zwei Männer, es sind Brüder, vergewaltigen und ermorden ein junges Paar. Der eine wird zu lebenslanger Haft verurteilt, der andere zum Tod. Zu Beginn der Oper hat Ordensschwester Helen Prejan Briefkontakt mit dem Todeskandidaten Joseph de Rocher. Sie entschließt sich, den Mörder dazu zu bewegen, seine Schuld einzugestehen und ihm in der letzten Stunde beizustehen. Kraft...

  • 07.04.19
  • 23× gelesen
Kirche vor Ort

Demokratie wird gefeiert

Weimar/Berlin (red) – Das Deutsche Nationaltheater (DNT) erinnert mit einer »Woche der Demokratie« an die verfassungsgebende Nationalversammlung 1919 in Weimar. Vom 1. bis zum 10. Februar soll es aus diesem Anlass Podiumsdiskussionen, Konzerte und Inszenierungen geben. Auf dem Balkon des Theaters wird ein »Treibhaus der Demokratie« eröffnet. Dort können Besucher auf dem dann überdachten Balkon diskutieren und ihre Gedanken zu Grundrechten etwa per Videoaufnahme festhalten. Am 6. Februar wird es...

  • 31.01.19
  • 12× gelesen
Kirche vor Ort
Gruppenbild mit Rumpelstilzchen : Die traditionelle Märchenaufführung in Leutenberg

Leutenberg: Kindergarten begeistert mit Rumpelstilzchen-Aufführung
Oma hat auch schon mitgespielt

Seit Jahrzehnten ist es in Leutenberg Tradition, dass Eltern und Erzieher für die Mädchen und Jungen des Kindergartens Zwergenparadies ein Märchen aufführen. Nun war es wieder soweit. Es wurde das Rumpelstilzchen gezeigt. Und so manche Oma, die im Publikum saß, hat damals als Mutter selbst mitgespielt. „Ursprünglich hat dies in der Adventszeit stattgefunden, aber nun haben wir uns für den Januar entschieden. Winterzeit ist bei uns Märchenzeit. Dann haben die Menschen etwas mehr Zeit als im...

  • 24.01.19
  • 100× gelesen
Kirche vor Ort Premium

»Villa Wertvoll« ist neuer Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche in Magdeburgs Norden
Jeder trägt ein Licht in sich

Auf den prall gefüllten Kleiderständern hängt für jeden Geschmack etwas: Umhänge und Blusen, Räubersachen oder Prinzessinnenkostüme, Hüte und Mützen. Begeistert greifen die Kinder zu. Die Verwandlung dauert nur ein paar Minuten. Dann sind aus Emilia, Ferdi, Sara und Maddy eine märchenhafte Braut, der tollkühne Zorro, ein zauberhafter Schmetterling sowie ein arabischer Prinz geworden. Auch die anderen sechs Kinder haben sich aus dem riesigen Fundus von Kostümen etwas Passendes ausgesucht. Zum...

  • 17.01.19
  • 3× gelesen
Feuilleton
Kraftakt: Probe zum Mittelalterkrimi »Der Name der Rose« bei den Volksschauspielen Ötigheim auf Deutschlands größter, von Amateuren bespielten Freilichtbühne.

Laien auf der großen Bühne

Ein ganzer Ort spielt den Kirchenkrimi »Der Name der Rose«: Die Volksschauspiele in Ötigheim haben die größte Amateur-Freilichtbühne in Deutschland. Von Alexander Lang Die »Rose«, das namenlose Bauernmädchen, stürzt in den Staub. »Sie ist eine Hexe!«, krächzt der Inquisitor vor der imposanten Klosterkulisse. Die Mönche murmeln, schlagen entsetzt die Hände vors Gesicht. .... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der...

  • 06.08.18
  • 5× gelesen
Feuilleton
Bei der Probe: die Akteure des Kinder- und Jugendpfarramtes der EKM

Tournee: Ensemble des Kinder- und Jugendpfarramtes gastiert in sieben Orten
Auf den Spuren von König Ubu

Das Ensemble des Kinder- und Jugendpfarramtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und der Spiel- und Theaterwerkstatt Erfurt geht mit dem Stück »König Ubu« in Thüringen und Sachsen-Anhalt auf Tournee. Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen Kirchenzeitung „Glaube + Heimat“ (Nr. 29), erhältlich im Abonnement, in ausgewählten Buchhandlungen und Kirchen.

  • Erfurt
  • 03.08.18
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort
Reise ins Mittelalter und zurück: Lucia Keller (li.) und Friederike von Krosigk (re.) mit der Hauptperson Uta von Ballenstedt

Theater um eine Ahnfrau von Sachsen-Anhalt

Premiere: »Uta, rätselhafte Uta von Naumburg« kommt in Hohenerxleben auf die Bühne Von Angela Stoye Die Informationen über ihr Leben sind vergleichsweise spärlich: Uta von Ballenstedt, geboren um das Jahr 1000 als Tochter des Grafen Adalbert von Ballenstedt und dessen Frau Hidda, verheiratet um das Jahr 1026 mit dem Markgrafen Ekkehard II. von Meißen und gestorben an einem 23. Oktober vor dem Jahr 1046. Während sie kinderlos blieb, wurde ihr Bruder Esico von Ballenstedt zum Stammvater der...

  • Landeskirche Anhalts
  • 14.05.18
  • 77× gelesen
Feuilleton
Dramatisch: Dieses Szenenbild zeigt Vincent Tapia als Dorian Gray und Daisuke Sogawa als den Maler Basil Hallward.

Vom Preis der ewigen Jugend

In der Dessauer Theater­predigt zum Ballett »Das Bildnis des Dorian Gray« geht es um die Verantwortung des Menschen für sein Leben. Von Angela Stoye Als der Roman 1890 in Fortsetzungen gedruckt wurde, löste er bei den Lesern im viktorianischen England Stürme der Entrüstung aus. Heute gehört »Das Bildnis des Dorian Gray« von Oscar Wilde zu den Klassikern der englischen Literatur. Der Roman handelt von einem Mann, der seine Seele verkauft, um seine Jugend zu retten und keine Verantwortung...

  • Dessau
  • 13.04.18
  • 24× gelesen
Aktuelles

Leonardos Abendmahl am Bahnhof nachgestellt

Mit einer Straßentheater-Aktion wollen ein Pastor und sein Team am Gründonnerstag in Hannover auf das berühmte »Abendmahl«-Bild von Leonardo da Vinci (1452–1519) aufmerksam machen. »Wir ziehen mit zwei Tapeziertischen und 13 Klappstühlen im Gänsemarsch durch die Innenstadt«, sagte der evangelische Pastor Frank Muchlinsky aus Frankfurt am Main. An ausgewählten Orten wird dann der Tisch gedeckt, und Laienschauspieler schlüpfen in die Rollen von Jesus und seinen Jüngern beim letzten Abendmahl –...

  • Weimar
  • 28.03.18
  • 4× gelesen
Feuilleton

Die blutigen Folgen der Kirchenspaltung

Evangelische Sekundarschule beteiligt sich an Theaterstück über Maria Stuart Vier Schüler aus Klasse 10 der Evangelischen Sekundarschule Magdeburg sind als Schauspieler mit dabei, wenn am 18. November, um 19.30 Uhr, die Premiere des Stückes »Blutschuld« im Lichthof des Energieunternehmens regiocom, Marienstraße 1, beginnt. Im Schuljahr zuvor hatten sie Gelegenheit, in einer schuleigenen Schreibwerkstatt mit dem Regisseur, Dramaturgen und Schauspieler, Marcus Kaloff, ins Thema...

  • Magdeburg
  • 21.11.17
  • 7× gelesen
Feuilleton
Luther-Darsteller Jethro D. Gründer ist zugleich auch Autor und Regisseur des Stücks.

Es fängt gerade erst an

Die Lutherdekade ist vorbei, die Erinnerung an die Zeit der Reformation noch lange nicht. Im Kurtheater Bad Liebenstein zeigen sie »Luthers Entführung«. Von Susann Winkel Zehn Themenjahre lang hat es allerorts und in aller Weise geluthert. Nun ist es gut mit der Lutherei. »Keineswegs!«, sagen sie in Bad Liebenstein (Kirchenkreis Bad Salzungen-Dermbach). Denn sie haben gerade erst angefangen mit der Erinnerung an Reformation und Kirchenspaltung. Wer Christian Storch, dem Intendanten des...

  • Bad Salzungen-Dermbach
  • 07.11.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort
Eine Nacht im Theater: Vom späten Nachmittag des 30. Oktober bis weit nach Mitternacht gibt es im Deutschen National­theater in Weimar ein vielfältiges Kulturprogramm zum Reformationsjubiläum.

Bis zum Morgengrauen

Kulturelle Nacht zum Reformationsjubiläum im Deutschen Nationaltheater Weimar Von Katharina Hille Ist nach einer ganzen Lutherdekade und einem Jubiläumsjahr nicht langsam mal gut mit der Reformation? Aus Weimar heißt es: Nein. Die Reformation geht weiter. Sie dauert an und reicht weit über Kirchengrenzen hinaus. Um das zu bedenken und von verschiedenen Seiten zu beleuchten, organisieren der Kirchenkreis Weimar und das Deutsche Nationaltheater Weimar (DNT) mit Unterstützung von Stadt und...

  • Weimar
  • 25.10.17
  • 51× gelesen
Kirche vor Ort

Theaterpredigt zu Verdis »Otello«

Dessau (G+H) – Der Theologe und Journalist Reinhard Mawick hält am 1. Oktober die 20. Dessauer Theaterpredigt. Sie beginnt um 14.30 Uhr in St. Johannis und nimmt Bezug auf die Inszenierung von Giuseppe Verdis Oper »Otello« am Anhaltischen Theater. Premiere war am 16. September. Die Liturgie des Gottesdienstes liegt bei Pfarrerin Geertje Perlberg. Die Musik gestalten der Otello-Darsteller Ray M. Wade (Tenor) und Organist Stefan Nusser von der katholischen Propsteikirche St. Peter und Paul...

  • Dessau
  • 28.09.17
  • 7× gelesen
Feuilleton
Szene auf dem Markt: Kinder des Reit- und Fahrvereins Sankt Laurentius proben mit Professor Hans-Rüdiger Schwab für das Prozessionsspiel. Ein geduldiger Mitwirkender ist Hengst Paul.

Kleinod der Literaturgeschichte

Neuauflage: Zerbst will Theatergeschichte schreiben. Knapp 500 Jahre nach der letzten Aufführung kommt in der Stadt ein mittelalterliches Prozessionsspiel auf die Bühne. Aber als Stück für unsere Zeit. Von Angela Stoye Gebeugt und langsam kommen sie näher, kennen nur ein Ziel: Die hoch aufgerichtete Gestalt, die mit einem Kästchen in der Hand dasteht. Bald ist sie eingekreist … Seit dem 9. August steht auf dem Markt in Zerbst eine Bühne. In den nächsten vier Wochen wird an dieser Stelle das...

  • Zerbst
  • 18.08.17
  • 25× gelesen
Kirche vor Ort

Zwischen Sockel und Teppich

Kritisches Theaterstück über Luther, aber der Reformator spielt gar nicht mit Von Uwe Kraus Wir wollen unter den Teppich schauen, was da druntergekehrt wurde, und Luther vom Sockel holen«, umreißt Regisseur Markus Bölling das Ansinnen von »Denk Mal! Ein Scherbengericht«. Das Stück des Dessauer Autors Andreas Hillger steht am 27. August ab 15 Uhr in Neinstedt auf dem Spielplan. Zur Vorstellung wird auf der Wiese unter Apfelbäumen zwischen Pfarrhaus und Lindenhofskirche eine große...

  • Halberstadt
  • 18.08.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort
Michael Günther, in dieser Szene als Johann von Staupitz, und 
Oliver Breite als Bruder Martin Luther (v. li.). Die Uraufführung des Stückes 
»Bruder Martin und Bruder Johann« fand im Theater der Lutherstadt Eisleben statt.

Am Anfang waren Martin und Johann

Auftaktveranstaltung zum Reformationsjubiläum in »Luthers Land und Müntzers Heimat« Von Steffi Rohland Martin Luther und Johann Tetzel. Die Männer der Reformationszeit sind sich persönlich zwar nie begegnet, aber ihre Namen sind untrennbar verbunden. Auch im Stück »Bruder Martin und Bruder Johann« von Dirk Heidicke, welches am letzten Samstag in Lutherstadt Eisleben seine Uraufführung feierte, gibt es keine fiktive Begegnung der Männer. Ihre Verbindung wird über andere Figuren erzählt....

  • Eisleben-Sömmerda
  • 11.08.17
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort
Regiebesprechung mit dem Autor Thomas Altmann (li.) und der Theatergruppenleiterin Birgit Krüger, bevor Nathan im Rollstuhl in den Dialog mit dem liegenden Saladin tritt.

Wenn Nathan im Rollstuhl sitzt

Schultheatergruppe interpretiert einen Literaturklassiker ganz eigenwillig Von Danny Gitter Da schwirren sie umher, sechs von acht Mitgliedern der Theatergruppe »Emily« des Dessauer Gymnasiums Philanthropinum und studieren direkt im Dachgeschoss ihrer Schule ein großes Werk der Literaturgeschichte ein. An keinen Geringeren als Gotthold Ephraim Lessing wagen sich die Neunt- bis Elftklässler. »Nathan der Weise« steht auf ihrer Agenda. So weit, so normal. Doch normal ist bei diesem Stück...

  • Dessau
  • 11.08.17
  • 14× gelesen
Kirche vor Ort
Sorgt für Schlagzeilen: »Der Hauptmann von Köpenick« am Landestheater Altenburg mit Ouelgo Téné (rechts) in der Hauptrolle und Johannes Emmrich (links) als Soldat.

Ouelgo gibt den Hauptmann

Im Landestheater Altenburg wird der »Hauptmann von Köpenick« von einem afrikanischen Schauspieler verkörpert. Einige Darsteller mussten jedoch seit 2015 fremdenfeindliche Vorfälle in der Stadt erleben. Von Ilka Jost Was vor 20 Jahren noch undenkbar erschien, ist heute leider traurige Wirklichkeit. Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft werden auf Grund ihres Aussehens ausgegrenzt, wobei verstärkt auch Theater über Anfeindungen ausländischer Künstler klagen. Auch »Theater&Philharmonie...

  • Altenburger Land
  • 10.08.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Rohrer Kirchhof: Eine große Truppe kommt jedes Mal zur Probe zusammen. Und doch ist es immer nur ein Teil des gesamten Ensembles.

Am seidenen Faden der Lust

Die vor zwei Jahren in Rohr (Kirchenkreis Henneberger Land) entfachte Theater-leidenschaft lodert weiter. In der dritten Spielzeit wird mit dem Schauspiel »Fatale Lust – Die Reformation am seidenen Faden« ein pikantes Stück Reformationsgeschichte in Szene gesetzt. Von Jürgen Glocke Schon als Kind habe ihn die Figur Martin Luthers fasziniert, bekennt der Autor und Regisseur Axel Weiß, der 2015 das Historienspiel »Theophanu – Die Kaiserin in Rohr« und 2016 das Lustspiel »Hoch auf dem gelben...

  • Henneberger Land
  • 21.07.17
  • 11× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.