Premium

Premiere 2022 in Oberammergau
Emotional und echt

"Mein Gott, warum hast du mich verlassen?" sei nichts Vergangenes, sagte Heinrich Bedford-Strohm beim ökumenischen Eröffnungsgottesdienst im Passionstheater Oberammergau. Der bayerische Landesbischof wies mit seinem katholischen Kollegen Reinhard Kardinal Marx auf das Leid von Menschen überall auf der Welt hin.
2Bilder
  • "Mein Gott, warum hast du mich verlassen?" sei nichts Vergangenes, sagte Heinrich Bedford-Strohm beim ökumenischen Eröffnungsgottesdienst im Passionstheater Oberammergau. Der bayerische Landesbischof wies mit seinem katholischen Kollegen Reinhard Kardinal Marx auf das Leid von Menschen überall auf der Welt hin.
  • Foto: epd-bild/Passionsspiele Oberammergau
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Brennglas Theater: Am vergangenen Sonnabend hatten die diesjährigen Oberammergauer Passionsspiele Premiere. Wer nach der Essenz des Glaubens sucht, findet sie genau hier, sagt unser Autor.

Von Benjamin Lassiwe

Vater! Verlass mich nicht! Vater!“ Mit schmerzerfülltem Gesicht kauert Frederik Mayet auf der Bühne des Oberammergauer Passionstheaters. Mayet spielt Jesus Christus, in der Nacht vor seiner Festnahme alleingelassen von den schlafenden Jüngern, Todesängste ausstehend. Am Ende fällt der Schauspieler auf der Bühne in sich zusammen. Die Szene im Garten Gethsemane gehört zu den stärksten in der diesjährigen Ausgabe der Oberammergauer Passionsspiele.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.