Eltern

Beiträge zum Thema Eltern

Service + Familie
Kinderfahrräder parken vor einer Kita. Die Vergabe von Kitaplätzen könnte durch Computerprogramme einfacher werden, sagen Forscher.

Soziales
Stiftung: Algorithmen können Kita-Platzvergabe gerechter machen

Gütersloh (epd) -  Der Einsatz von Software kann laut einer Analyse der Bertelsmann Stiftung die Kita-Platzvergabe verbessern. Erste Praxiserfahrungen in einzelnen deutschen Städten und Gemeinden zeigten, dass die Verwendung von Algorithmen die Vergabe effizienter und unter bestimmten Voraussetzungen auch gerechter machen könne, erklärte Julia Gundlach, Digitalexpertin der Stiftung und Autorin des Impulspapiers. Die Kommunen nutzten dabei die frei verfügbare Software «KitaMatch» des...

  • 01.07.21
  • 4× gelesen
Service + Familie

Statistik
Weniger Einzelkinder in Thüringen

Erfurt (epd) - Im Jahresdurchschnitt 2019 lebten in Thüringen nach Angaben des Landesamtes für Statistik etwa 201.000 Familien mit rund 320.000 minderjährigen Kindern. Davon waren 166.000 Jungen und 155.000 Mädchen, teilte die Behörde anlässlich des Internationalen Kindertages und des Weltelterntages am 1. Juni mit. Damit sei die Zahl der Kinder seit 2009 um 18 Prozent und die Zahl der Familien um drei Prozent gestiegen. Die durchschnittliche Kinderzahl in den Familien habe innerhalb eines...

  • 10.06.21
  • 17× gelesen
Service + Familie

Seelsorge
Trauergruppe für frühverwaiste Eltern

Erfurt (red)  - „Weiterleben ohne dich“ heißt die Kontaktgruppe für Eltern, die ihr Kind während der Schwangerschaft, unter der Geburt oder im ersten Lebensjahr hergeben mussten. Die Todesursachen der Sternenkinder können von Fehlgeburt, Totgeburt über den Plötzlichen Kindstod bis Erkrankungen durch Keime reichen. Um der Trauer Raum und Zeit zu geben, bietet der Malteser Hospizdienst mit dem Verein frühverwaister Eltern Erfurt die Möglichkeit, sich mit anderen Trauernden auszutauschen, sich...

  • Erfurt
  • 26.04.21
  • 14× gelesen
Aktuelles
G+H Nr. 37  vom 13. September 2020

Freitag, vor eins ...
Unsere Seite 1 - Das Leben ist nicht Bullerbü

Wer Michel liebt,  der mag auch Pippi, hat vielleicht Bekanntschaft mit Kalle und Karlsson gemacht und ist mit Ronja durch den Mattiswald gestreift. Und dann ist da noch dieses kleine Mädchen aus der Krachmacherstraße. Kennen Sie es?  1958 war es, als Lotta das Licht der Kinderbuchwelt von Astrid Lindgren erblickte. Sie war so etwas wie die Conni ihrer Zeit - nur eben cooler. Gleich ihrer literarischen Schwester kann Lotta Rad fahren, zum Zahnarzt gehen, umziehen, eine Bahnreise unternehmen,...

  • 11.09.20
  • 129× gelesen
Blickpunkt
So viel Normalität wie möglich: Die 20-jährige Clara Akkermann ist schwerstbehindert. Weil ihre Eltern möchten, dass sie gleichsam teilhat am Alltag, wird Clara bald in einer integrativen Pflege-WG leben.

Leben mit Behinderung
Clara zieht aus

Clara ist schwerstbehindert, ihre Lebenszeit durch eine Krankheit begrenzt. Ihre Eltern haben sie 20 Jahre lang umsorgt. Bald wird sie ausziehen, in eine bundesweit einmalige Pflege-WG. Von Martina Schwager Fest angeschnallt sitzt Clara Akkermann in ihrem Spezialrollstuhl, die wachen Augen streunen umher. Die zierliche 20-Jährige näht heute Schlüsselbänder – in Corona-Zeiten zu Hause in Neustadt am Rübenberge statt in ihrer Schule. Clara ist körperlich und geistig schwerstbehindert. Über einen...

  • 08.07.20
  • 539× gelesen
Kirche vor Ort

Gesprächskreis
Hilfe für trauernde Eltern

Weimar (red) -  Ein Kind während der Schwangerschaft, unter der Geburt oder kurz danach zu verlieren, ist für Eltern schwer zu bewältigen. Das Team des Sophien- und Hufeland-Klinikums in Weimar lädt diese „früh verwaisten Eltern“ zu Begegnungsmöglichkeiten mit anderen Betroffenen ein. Dazu gibt es einen offenen Gesprächskreis. Das nächste Treffen wird es am 29. Januar, 19.30 Uhr, in der Cafeteria des Sophienhauses (Trierer Straße 2) geben. Die Abende werden begleitet von der Eltern- und...

  • Weimar
  • 27.01.20
  • 39× gelesen
Service + FamiliePremium

Gedenktag für verstorbene Kinder
Gemalte Sterne

Larissa Reinboth beugt sich leicht nach vorn. Vor ihr auf dem Schreibtisch liegt das Bild eines Babys. Die 31-jährige Illustratorin hat es gezeichnet. Mit schnellen Bewegungen führt sie einen schwarzen Kreidestift über das goldbraune Papier. Dann hält sie inne, entdeckt eine unfertige Stelle und zieht dick einen schwarzen Strich nach. Der Säugling auf ihrer Zeichnung starb kurz nach seiner Geburt. Ein „Sternenkind“. Die Künstlerin gibt ihm auf dem Papier seine Lebenslinien zurück. „Man sieht...

  • 08.12.19
  • 29× gelesen
Aktuelles
"Glaube+Heimat", Nr. 7, 17. Februar 2019 (Septuagesimä)

Freitag, vor eins...
Unsere Seite 1 - (K)ein Wunschkind

Wir müssen nicht nach China blicken, wo im vergangenen November die ersten gentechnisch veränderten Babys zur Welt gekommen sind. Auch hier in Deutschland branden in den letzten Monaten und Wochen Debatten über die Entstehung eines Embryos, sein Leben im Mutterleib und seinen Schutz auf. Wir sehr streben wir danach, unsere Nachkommen nach eigenen Idealen und Vorstellungen zu formen? Was sind wir bereit zu (er)tragen? Und wie leben Paare, die sich von ihrem Kinderwunsch verabschieden? Wir fragen...

  • Magdeburg
  • 15.02.19
  • 135× gelesen
Glaube und AlltagPremium

Späte Elternschaft in der Bibel: Abraham und Sara
Bei Gott ist nichts unmöglich

Abrahams Frau Sara musste der Bibel nach 90 Jahre alt werden, bevor sie endlich schwanger wurde und ihren Sohn Isaak gebar. Als man ihr diese späte Schwangerschaft ankündigte, lachte sie ungläubig. Heute gilt sie als sogenannte Erzmutter, also als Frau, aus deren Nachkommenschaft das Volk Israel wurde. Viele Paare leiden heute darunter, dass ihr Kinderwunsch unerfüllt bleibt. Das war zu biblischer Zeit nicht anders. Vor allem Frauen erfuhren damals oft nur dann Anerkennung, wenn sie ihren...

  • 14.02.19
  • 463× gelesen
Service + Familie
Elternzeit: Tanja Misiak (li.), Gründerin des Unternehmens »elterngarten« in München, mit anderen Teilnehmerinnen des Seminars. Angeboten wird es von dem Start-up »elterngarten«, das Müttern und Vätern bundesweit Seminare zur Persönlichkeitsentwicklung anbietet.

Elterngarten: Zwischen Baby, Beziehung, Beruf und eigenen Bedürfnissen in die Zukunft planen
Neuorientierung in der Elternzeit

Das Gedankenkarussell drehte sich. Die Verantwortung für die Kinder, das Gefühl, den ganzen Tag was zu machen, ohne was zu schaffen, und Grübeleien zum beruflichen Wiedereinstieg. Dazu Schlafmangel und fehlende Anerkennung. Die 34-jährige Helene Mohr (Name geändert) verbrachte mit ihren beiden Kindern fünf Jahre zu Hause. Vorher hatte sie in der Sporttherapie gearbeitet, aber ohne festen Vertrag. Darum konnte sie nicht zurück. »Ich bin ein vielseitig interessierter Mensch, fühlte mich aber...

  • 18.06.18
  • 76× gelesen
Aktuelles

Anteil älterer Mütter steigt weiter

Wiesbaden (epd) – Die Mütter von Neugeborenen werden immer älter. Im Jahr 2015 kamen in Deutschland 191 345 Kinder auf die Welt, deren Mütter bei der Geburt 35 Jahre oder älter waren – das entspricht einem Anteil von 25,9 Prozent an allen Lebendgeborenen. Damit ist der Anteil älterer Mütter innerhalb der vergangenen Jahrzehnte beständig gestiegen, wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden mitteilte. Im Jahr 1981 lag er noch bei 7,6 Prozent. Als Ursachen für späte Geburten...

  • Magdeburg
  • 08.01.18
  • 31× gelesen
Kirche vor Ort
Familiengottesdienst: Kinder und Eltern sind in die Gestaltung eingebunden.

Die Arbeit braucht Lobby

Die Projektstelle »Kindergottesdienst« soll trotz positiver Bilanz nicht verlängert werden Von Beatrix Heinrichs Ein Mädchen hüpft über die bunten Sitzkissen, schaut sich kurz um und ist dann hinter dem Altar verschwunden. Die Kleine, sie mag vielleicht zwei Jahre sein, ist an diesem Sonntag mit ihrer Mama ins Gemeindehaus Simon-Petrus in Jena gekommen, um Familiengottesdienst zu feiern. 50 bis 60 Eltern, Großeltern und Kinder nehmen das Angebot der Gemeinde im Jenaer Norden regelmäßig wahr....

  • Jena
  • 22.11.17
  • 53× gelesen
Kirche vor Ort
Gedenkstein: »Für Kinder, die nicht mit uns leben konnten« – Eine Skulptur auf dem historischen Friedhof in Weimar erinnert an die »Sternenkinder«.

Der Trauer einen Raum geben

Gesprächskreis für früh verwaiste Eltern Von Sabine Kuschel Ein Kind während der Schwangerschaft, unter der Geburt oder kurz danach zu verlieren, ist für die Eltern ein trauriges Ereignis. Darüber zu sprechen, war lange Zeit ein Tabu. Doch seit einigen Jahren entwickelt sich eine Gesprächs- und Trauerkultur, die den betroffenen Müttern und Vätern die Möglichkeit einräumt, über ihr Schicksal sprechen und trauern zu können. Das Team des Weimarer Sophien- und Hufeland-Klinikums lädt diese »früh...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 300× gelesen
Kirche vor Ort

Selbsthilfe: »Verwaiste Geschwister«

Erfurt (G+H) – Ein Kind zu verlieren lässt trauernde Eltern zurück, die sich in sogenannten Selbsthilfegruppen »Verwaister Eltern« begegnen können und im Austausch Anteilnahme und Unterstützung erfahren. Zurückbleibende Geschwister werden in ihrer Trauer oft übersehen und bleiben mit ihrem Schmerz nicht selten lange allein. Im Erfurter Augustinerkloster können Betroffene an der Selbsthilfegruppe »Verwaiste Geschwister« teilnehmen, die den Verlust einer Schwester oder eines Bruders betrauern,...

  • Erfurt
  • 07.11.17
  • 8× gelesen
Blickpunkt

Was Eltern stärkt

Angebote von eaf und CVJM Das Baby ist da! Und alles ist ganz anders als erwartet. Ein kleiner Mensch kann das Leben seiner Eltern auf den Kopf stellen. Um Mütter und Väter wieder auf sichere Beine zu stellen, hat die Evangelische Aktionsgemeinschaft für Familienfragen (eaf) in Thüringen gemeinsam mit der eaf Sachsen-Anhalt vor fünf Jahren einen Elternkurs eingeführt. »Das mag altmodisch und nach Führerschein klingen, aber ganz praktisch begleiten wir Eltern in ihrer Erziehungsaufgabe«, sagt...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 38× gelesen
Kirche vor Ort
Maria Sophie Haupt mit ihrem Sohn Philipp

Mama sein trotz Handicap

Geistig behinderte Menschen können gute Eltern sein Von Dana Toschner Wenn geistig behinderte Eltern Kinder bekommen, stoßen sie meist auf Skepsis und Befremden. Doch sie können gute Eltern sein. Mit pädagogischer und praktischer Unterstützung schaffen es viele, ihren Alltag zu meistern. Im Projekt »Betreutes Familienwohnen« des Cecilienstifts Halberstadt greift man ihnen unter die Arme. An der Küchentür von Maria Sophie Haupt hängt ein Stundenplan. Statt Mathe oder Deutsch sind Aufgaben wie...

  • Weimar
  • 14.09.17
  • 177× gelesen
Kirche vor Ort

Väter bleiben für kranke Kinder daheim

Düsseldorf (epd) – Väter bleiben immer häufiger mit ihren kranken Kindern zu Hause. Die Zahl der Väter, die das sogenannte Kinderkrankengeld bezogen, ist laut Daten der Krankenkasse Barmer in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen, wie die in Düsseldorf erscheinende »Rheinische Post« berichtet. Während im Jahr 2014 rund 53 400 bei der Barmer versicherte Väter die Leistung nutzten, waren es im Jahr 2015 knapp 59 500 Väter und im vergangenen Jahr fast 64 600. Allerdings ist die Zahl der...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 11× gelesen
Blickpunkt
Traurig: Kinder leiden, wenn ihnen die Eltern zu wenig Aufmerksamkeit schenken.

Wenn Kinder zu kurz kommen

Studie: Fast jedes dritte Kind fühlt sich von seinen Eltern nicht beachtet Viele Eltern in Deutschland interessieren sich offenbar wenig bis gar nicht für ihre Kinder. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Universität Bielefeld. Erziehungswissenschaftler warnen vor den Langzeitfolgen fehlender Achtsamkeit. Fast jedes dritte Kind in Deutschland (31 Prozent) fühlt sich laut einer Studie der Universität Bielefeld von seinen Eltern nicht beachtet. Bei den Jugendlichen ist es jeder fünfte (17...

  • Weimar
  • 13.07.17
  • 465× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.