Service + Familie

Beiträge zur Rubrik Service + Familie

Mehr Liebe und Wertschätzung brauchen wir gerade in der Corona-Zeit.

Valentinstag
Nicht nur die romantische Liebe lässt sich feiern

Er wird sein Image als konsumorientierter, künstlicher Feiertag nicht recht los: Am 14. Februar ist Valentinstag. Wem Blumen und Pralinen zu klischeehaft sind, kann sich Alternativen überlegen. Von Paula Konersmann Herzchen, Rosen und ein Meer aus Kerzen: Alle Jahre wieder werben ähnliche Bilder für den Valentinstag. Aus dem offiziellen Heiligenkalender wurde Valentin 1970 gestrichen, weil er als "unhistorisch" galt. Dafür erlebte sein Gedenktag wenig später einen regelrechten "Neustart", so...

  • 14.02.22
  • 9× gelesen
Nutzerin mit der Plattform Bumble und einem EU-COVID-19 Impfzertifikat.

Valentinstag
Dating in der Pandemie: Bist du geimpft?

Auch wenn das Corona-Virus zur Beschränkung der Kontakte zwingt, sind Nutzer von Dating-Plattformen weiterhin auf der Suche nach der großen Liebe. Die Pandemie stellt sie dabei jedoch vor neue Fragen - beispielsweise die nach dem Impfstatus. Von Inga Jahn  Die Dating-App bimmelt - eine Nachricht: «Ich würde dich gerne mal persönlich kennenlernen. Hast du Lust?» Vor rund zwei Jahren, bevor die Corona-Pandemie in Deutschland Einzug hielt, stellten sich für einen Single nun wohl zwei Fragen: Wann...

  • 13.02.22
  • 30× gelesen
  • 1
Dieter Puhl, auf einem Foto von 2017. Damals war er Leiter der Bahnhofsmission ZOO in Berlin.

Nachgefragt
«Wir brauchen mehr Fachärzte auf der Straße»

Dieter Puhl arbeitet seit 29 Jahren in der Obdachlosenhilfe und war langjähriger Leiter der Bahnhofsmission am Berliner Zoo. Im epd-Gespräch mit Lena Högemann erklärt der Leiter der Stabsstelle «Christliche und gesellschaftliche Verantwortung» bei der Stadtmission, was die Pandemie für Auswirkungen auf das Leben von obdachlosen Menschen hat und wie jede und jeder Einzelne helfen kann. Wie hat sich das Leben der Obdachlosen in Berlin durch die Pandemie verändert? Dieter Puhl: Es ging ganz...

  • 12.02.22
  • 44× gelesen
Abschied von Zuhause: In Thüringen lebten im vergangenen Jahr rund 6000 Kinder nicht bei ihren Eltern.

Im Sinn Johannes Falks
Die verlorenen Kinder

Eigentlich sind die gesetzlichen Vorgaben und das System gut, sagt Björn Johansson, Referent für Kinder- und Jugendhilfe bei der Diakonie Mitteldeutschland. Eigentlich. Von Katja Schmidtke Denn immer noch rutschen Kinder und Jugendliche, die in ihren Familien Gewalt und schwere Vernachlässigung erfahren, durch das Netz, werden stigmatisiert, müssen um das kämpfen, was für andere eine Selbstverständlichkeit ist. "Verlorene Kinder, die weder von Politik noch Gesellschaft richtig wahrgenommen...

  • 10.02.22
  • 14× gelesen
Premium
Mit großen Augen: Die Spielfigur Jonas nimmt Viertklässler an die Hand, erkundet mit ihnen die Palliativstation und hilft Fragen über Krankheit, Sterben und Tod zu stellen.

Mit Kindern über den Tod
Jonas will’s wissen

Das Sterben klammert unsere Gesellschaft oft aus. Besonders in Bezug auf Kinder herrscht eine große Sprachlosigkeit. Ein Projekt des Martha-Maria-Krankenhauses in Halle-Dölau will das ändern. Von Katja Schmidtke Jonas ist auch an diesem grauen Wintertag da: auf der Palliativstation des Dölauer Krankenhauses. Er sitzt am Tresen der Stationsleitung, um ihm herum ein ruhiges und konzentriertes Arbeiten. Mit großen, neugierigen Augen schaut Jonas zu, wie Ärzte, Pflegemitarbeiter und Therapeuten...

  • 10.02.22
  • 14× gelesen

Erfurt
Trotz Pandemie: „Christival 22“ soll stattfinden

Erfurt (red) – Trotz der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie soll das „Christival 22“ vom 25. Mai bis 29. Mai wie geplant in Erfurt stattfinden. Das berichtet die evangelische Nachrichtenagentur idea unter Berufung auf ein Interview mit dem Projektleiter des Festivals, Chris Pahl.  Auch wenn es noch Unsicherheiten gebe und es ein finanzielles Wagnis sei, halte das Vorbereitungsteam an der Planung fest. Die Teilnahmebedingungen stünden aktuell beispielsweise noch nicht fest, da diese von den...

  • Erfurt
  • 08.02.22
  • 11× gelesen

Sachsen-Anhalt
Mehr Todesfälle, weniger Geburten

Halle (epd) - Die Corona-Pandemie hat in Sachsen-Anhalt in den vergangenen beiden Jahren zu deutlich höheren Sterbefallzahlen geführt. 2020 starben im Land 33.804 Personen, 2021 waren es 36.894, wie das Statistische Landesamt in einer Videokonferenz mit Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) mitteilte. Die Sterbezahlen lagen somit merklich über dem Durchschnitt von 32.508 Todesfällen in den Jahren 2016 bis 2019. Die höchste Sterblichkeit sei in der zweiten und dritten...

  • 08.02.22
  • 6× gelesen
44:04

Marriage Week
Die Liebe feiern bis zum Valentinstag

Gütersloh  (red) – In der Woche vor dem Valentinstag die Ehe feiern, dazu dient auch in diesem Jahr die internationale „Marriage Week“. Bei dieser „Woche der Ehepaare“ wird es von 7. bis 14. Februar zahlreiche Präsenz- und Online-Angebote geben. Ein neues Videomagazin auf YouTube enthält unter anderem das Thema „Kost-Paar-Zeiten“. Dabei geben Georgia und Holger Mix aus Gütersloh Tipps für eine gelingende Zeit zu zweit.  Doch auch vor Ort ist wieder einiges geboten. Initiativen, Regionalgruppen...

  • 08.02.22
  • 13× gelesen
Freundinnen: Die 41-jährige Corinna Günzel (l.) ist zu Gast bei Rentnerin Hanni Meier.

Ein Weg aus Einsamkeit und Isolation
Dafür ist es nie zu spät

Besonders gern habe ich an Corinna, dass sie zuhören kann», schwärmt Rentnerin Hanni Meier von ihrer 42 Jahre jüngeren Besucherin. Von Inga Jahn «Liebe auf den ersten Blick» sei es gewesen, als Corinna Günzel das erste Mal bei ihr zu Gast war. Ihre Freundschaft sei ein Weg aus der Einsamkeit im Alter. «Von der Idee, Einsamkeit durch Freundschaft zu bekämpfen, war ich sofort begeistert», erzählt Günzel, die zunächst an einer Infoveranstaltung des deutschlandweit tätigen Vereins «Freunde alter...

  • 05.02.22
  • 10× gelesen
Kinder der 4. Klasse der Evangelischen Grundschule Erfurt lernen in Zeiten der Corona-Pandemie im Klassenraum mit Maske. Persönliche Kontakte sind für sie wichtig.
2 Bilder

Schulseelsorge in Pandemie-Zeiten
Folgen nicht absehbar

Die Schulen bleiben geöffnet, dennoch läuft der Alltag dort gerade alles andere als normal. Über die Herausforderungen der evangelischen Schulseesorge sprach André Poppowitsch mit Eveline Trowitzsch, promovierte Theologin, Pfarrerin und Dozentin am Pädagogisch-Theologischen Institut in Neudietendorf. Was sind die Aufgaben der Schulseelsorge in der EKM? Eveline Trowitzsch: Die Evangelische Schulseelsorge in der EKM ist ein von der Landeskirche getragenes Angebot für die Sorgen und Nöte aller...

  • 03.02.22
  • 69× gelesen
Oberkirchenrat Matthias Kopischke

Auf ein Wort
Machen, nicht nur wollen

Immer wieder höre ich den Satz: „Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft.“ So oder ähnlich wird in der Politik, aber auch in unserer Kirche der Sorge um den Nachwuchs Ausdruck verliehen. Von Matthias Kopischke Es ist eine Binsenweisheit, dass Kinder und Jugendliche in der Pandemie besonders benachteiligt sind. Und während über Masken- und Impfpflichten gestritten wird, rücken zum Glück nicht nur bei Psychologen und Soziologen die nachfolgenden Generationen mehr in den Blick. Junge Menschen...

  • 02.02.22
  • 19× gelesen
Die MDR-Programmdirektion im Süden von Leipzig
2 Bilder

Medien
MDR will digitaler und jünger werden

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) will digitaler und jünger werden, aber auch sein bisheriges Stammpublikum nicht vergraulen. Das neue Leitbild der Drei-Länder-Anstalt heißt «MDR für alle», wie Intendantin Karola Wille auf der Jahrespressekonferenz sagte. Erreicht werden sollen Bevölkerungsgruppen «wie Teens und Twens, sprich die Generation Social Media», die die MDR-Angebote bislang nur wenig nutzen. Gleichzeitig bleibe der Sender «mitten in der Gesellschaft» und wolle einen respektvollen...

  • 02.02.22
  • 10× gelesen
Ann Cathrin Röttger in ihrem Büro mit der Regenbogenflagge am Fenster.

Sexualität
Queere Katholiken: Nicht gewollt und trotzdem immer noch da

Mehr als hundert queere Beschäftigte der katholischen Kirche haben sich jüngst geoutet. Sie fordern Anerkennung und eine Änderung des kirchlichen Arbeitsrechts. So wie Ann Cathrin Röttger. Der Synodale Weg ist ihre letzte Hoffnung.  Von Martina Schwager  Ann Cathrin Röttger wusste immer, dass Lesbischsein und katholische Kirche nicht zusammengehen. Trotzdem wurde sie Gemeindereferentin. Heute leitet die 43-Jährige die Abteilung Freiwilligendienste im Bistum Osnabrück. Ihr Privatleben hat...

  • 31.01.22
  • 16× gelesen
  • 1

Soziales
Erste nationale Zählung von Menschen in Obdachlosenheimen

Berlin (epd). - In der Nacht zum Dienstag wird erstmals bundesweit die Zahl der Obdachlosen in Notunterkünften erfasst. «Das ist ein Meilenstein für die Wohnungslosenhilfe und ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung», sagte Susanne Hahmann, Vorsitzende der BAG Wohnungslosenhilfe am Montag in Berlin. Die Organisation fordert seit Jahren eine bundesweite Statistik. «Denn erst auf Basis empirisch abgesicherter Zahlen wird das wahre Ausmaß der Wohnungsnot deutlich», so Hahmann. Belastbare...

  • 31.01.22
  • 10× gelesen
Premium
2 Bilder

Über christliche Rollenbilder
Ich bin Marta, aber auch Maria

Sie erzählt vom Aufwachsen in einem festen Kinderglauben zum Hineinwachsen in das, was sie zu meinte glauben zu müssen, bis zum Übersichhinauswachsen, als sie ihren Glauben auseinandernimmt und wieder neu zusammensetzt. Von Katja Schmidtke Die Autorin Veronika Smoor war lange in evangelikalen Gemeinden verortet, ihre Erfahrungen dort prägen ihr neues Buch "Problemzone Frau". Dennoch sind die knapp 300 Seiten mehr als eine Befreiungsbiografie und auch spannend für Frauen, die in protestantischen...

  • 29.01.22
  • 8× gelesen
Premium
Anders als gedacht: Fast alle Solo-Mamas haben sich ursprünglich eine klassische Familie gewünscht, sagt die Soziologin Christina Mundlos.

Kinderwunsch
Mutter, Samenspender, Kind

Solo-Mamas: Eine Familie zu gründen, ist für viele ein langgehegter Wunsch. Fehlt der passende Partner, erfüllen sich einige Frauen ihren Traum vom Baby anders. Von Leonie Mielke Das erste Mal an eine Samen-spende dachte Marie Herbst (Name geändert) mit 24. «Ich hatte damals zwar einen Freund, aber da war schon der Gedanke, im Zweifelsfall auch alleine ein Baby zu bekommen», erzählt die Informatikerin. Die Jahre gingen ins Land, der Freund wurde zu einem Ex und schließlich stand der 30....

  • 27.01.22
  • 11× gelesen
Kleine Menschen - wenig Rechte? Nein. Auch für Kinder gelten die Menschenrechte.

Kinder
Amnesty International: Kinder wissen wenig über ihre Rechte

Berlin (epd) - Kinder in Deutschland wissen einer Umfrage zufolge im Durchschnitt wenig über ihre eigenen Rechte. Fast 40 Prozent der 9- bis 14-Jährigen denke nicht, dass sie die gleichen Menschenrechte haben wie Erwachsene. Das geht aus einer am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Studie hervor, für die das Meinungsforschungsinstitut Hopp im Auftrag von Amnesty International rund 1.000 Kinder befragte. Knapp 30 Prozent meinten, kleinere Kinder hätten weniger Menschenrechte als größere,...

  • 26.01.22
  • 10× gelesen

Co
Fachverband fordert PCR-Priorisierung für Kita-Personal

Bremen (epd) - Auch Kita-Beschäftigte sollten nach Auffassung der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder bei PCR-Tests priorisiert werden. «Die Häuser sollen offen bleiben und die Erzieherinnen arbeiten ganz weit vorne, deshalb sollten wir ihnen so viel Sicherheit wie möglich anbieten», sagte der Vorsitzende des Fachverbandes, Carsten Schlepper, am Dienstag in Bremen. Bremen handele in dieser Hinsicht vorbildlich, betonte Schlepper, der in der Hansestadt den Landesverband...

  • 25.01.22
  • 3× gelesen

Lebensschutz
Kirchenpräsidentin fordert Hilfe für Schwangere

Die pfälzische Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst hat dazu aufgerufen, schwangere Frauen bei der Entscheidung für ihre Kinder besser zu unterstützen. Bei der Diskussion um die Pläne der Ampel-Koalition zur Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen gehe es weniger um die Rechtslage, sagte Wüst. Vielmehr zeige sich darin die Sorge, dass Abtreibung banalisiert werde. «Diese Sorge übersieht aber, dass keine Frau sich diese Entscheidung leicht macht - im Gegenteil», sagte Wüst. Insofern wünsche...

  • 25.01.22
  • 7× gelesen

Schule
Risiko für Sitzenbleiber in Sachsen-Anhalt mit am größten

Magdeburg (epd) -  Schüler in Sachsen-Anhalt wiederholen im bundesweiten Vergleich mit am häufigsten eine Klassenstufe. Die Quote für eine Nichtversetzung inklusive der freiwilligen Wiederholungen habe im Schuljahr 2020/2021 bei 2,3 Prozent gelegen, teilte das Statistische Bundesamt mit. Bei einem Bundesdurchschnitt von 1,4 Prozent lag dieser Wert nur in Bayern (2,8) und in Mecklenburg-Vorpommern (2,5) noch höher. Insgesamt sind laut Bundesamt im Schuljahr 2020/21 deutlich weniger Schülerinnen...

  • 25.01.22
  • 2× gelesen
Schwangere dürfen vor und nach der Entbindung für einige Wochen nicht arbeiten - so regelt es das Mutterschutzgesetz.

Familie
Weder Heimchen am Herd noch Arbeitsbiene

In Deutschland seit 70 Jahren selbstverständlich: Das Mutterschutzgesetz legt fest, ob und wie lange eine werdende oder frischgebackene Mutter arbeiten darf - zum eigenen Schutz und für das Kindeswohl. Von Nina Schmedding  "Sie wissen, dass Hunderttausende von Frauen auf diese Stunde seit zwei Jahren warten." Mit diesen Worten beschwörte die SPD-Parlamentarierin Liesel Kipp-Kaule die Abgeordneten im Deutschen Bundestag im Dezember 1951 ein letztes Mal. Schließlich wird das erste "Gesetz zum...

  • 24.01.22
  • 9× gelesen

Auch Angst braucht Mut

Ein Buch mit Geschichten über David, Jona und Zachäus hat Matthias Schubert, derzeit Pfarrer in Neustadt am Rennsteig, veröffentlicht. Unter dem Titel „Gott will wie ein Hirte sein" rückt er die Klassiker, mit denen Kindern der christliche Glaube nahegebracht wird, in ein neues Licht. So wie Schubert sie nacherzählt, weiten die Geschichten den biblischen Rahmen, erzählen von Freundschaft, Vertrauen und Barmherzigkeit und machen Mut, Angst auszuhalten. So lässt er David über seine Erlebnisse als...

  • 22.01.22
  • 3× gelesen
Geschichtsdidaktiker Meik Zülsdorf-Kersting

Tipp für den Geschichtsunterricht
Thema verfehlt

Trotz anspruchsvoller Lehrpläne wissen Schülerinnen und Schüler nach Einschätzung von Meik Zülsdorf-Kersting meist deutlich weniger über die deutsche NS-Geschichte und den Holocaust, als Verantwortliche es sich wünschen. Von Karen Miether «An die historische Bildung werden hohe Ansprüche gestellt, die der Geschichtsunterricht nur selten einlösen kann», sagte der Professor für Didaktik der Geschichte an der Leibniz Universität Hannover. Sie solle aufklären und zugleich dazu befähigen, sich in...

  • 21.01.22
  • 30× gelesen
  • 1
St. Nicolai in Quedlinburg

ZDF: Gottesdienst aus Quedlinburg
"Ich glaube, also wag ich´s"

Aus der St. Nikolaikirche in Quedlinburg überträgt das ZDF am kommenden Sonntag (23. Januar, 9.30 Uhr) einen Gottesdienst. Unter dem Motto „Ich glaube, also wag ich’s“ gestalten Pfarrerin Franziska Junge zusammen mit Kirchenmusikdirektorin Christine Bick, Domorganist Marc Holze, einem Projektchor und einer Gruppe Ehrenamtlicher aus der Evangelischen Kirchengemeinde in Quedlinburg den Fernsehgottesdienst. „Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht die Begegnung einer Frau mit Jesus, von der das...

  • 21.01.22
  • 148× gelesen
  • 1

Beiträge zu Service + Familie aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.