Service + Familie

Beiträge zur Rubrik Service + Familie

Goldstreif am Horizont: Der Zitronenfalter ist meist einer der ersten Boten des Frühlings. Bei der Namensgebung spielten häufig religiöse Bezüge eine Rolle.

Entpuppt
Warum der Zitronen- kein Ketzerfalter ist

Mit dem Frühling flattern wieder die Schmetterlinge durch Garten, Wald und Flur. Doch die Insekten sind nicht nur schön. Sie wurden auch schon früh religiös gedeutet. Von Christopher Beschnitt Kaum schickt die Sonne erste warme Strahlen zur Erde, fliegt er los. Kein Wunder, dass der Zitronenfalter als Frühlingsbote gilt. Das markant gelbe Tier ist hierzulande einer der häufigsten Schmetterlinge – und hart im Nehmen. Denn so zart das Insekt beim Flattern wirkt, so robust hat es sich im Winter...

  • 17.04.21
  • 20× gelesen

Die gute Nachricht
Corona-Rakete im Klassenraum

Die mobile Kinder- und Jugendkirche aus dem Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda hat eine Ideensammlung für Grundschulen erstellt, um Kindern den Wiedereinstieg in die Schule nach einem Lockdown zu erleichtern. Die Impulse sollen als Übergangsritual dienen und sind so offen gehalten, dass sie auf die Situation vor Ort angepasst werden können. „Das Leben in Zeiten der Krise ist mit erheblichen Einschränkungen und Belastungen verbunden. Insbesondere während der Lockdown-Phasen leiden Kinder unter...

  • 15.04.21
  • 14× gelesen
Premium
Nähe im Lockdown: Weil menschliche Kontakte eingeschränkt sind, haben sich viele seit dem Ausbruch der Pandemie ein Haustier angeschafft.

Haustiere: Gestiegene Nachfrage beunruhigt auch
Schattenseite der Sehnsucht

Der Lockdown hat eines deutlich gezeigt: Menschen sehnen sich nach Nähe und Kontakt. Weil diese aber kaum noch möglich sind, haben die Deutschen vermehrt tierische Begleiter gewählt. Im vergangenen Jahr habe es einen regelrechten "Haustierboom" gegeben, erklärt Lea Schmitz, Pressesprecherin des Deutschen Tierschutzbundes. Nicht nur der Zoofachhandel, auch Züchter und Tierheime verzeichneten eine überdurchschnittliche Nachfrage. Zeitweise standen demnach kaum noch Katzen und Hunde zur...

  • 15.04.21
  • 2× gelesen

Jubiläum: 60 Jahre Melanchthon-Stiftung
Die Idee kam vom Fürsten

Bildungsgerechtigkeit heißt für mich, alle nach ihren Möglichkeiten zu fördern. In der Realität ist es aber so, dass die Lernstärkeren oft sich selbst überlassen werden“, sagt Jan Rossa. Der 39-Jährige ist Vorstandsmitglied der Melanchthon-Stiftung, die in diesem Jahr ihr 60. Jubiläum feiert. Gegründet wurde sie als sogenanntes Schüler-Freistellenwerk unter dem Dach der Evangelischen Landeskirche von Westfalen. Die Initiative dazu kam von ehemaligen Schülern der einstigen Fürstenschulen...

  • 11.04.21
  • 26× gelesen

Egli-Figuren erzählen von Ostern

In der St. Bartholomäuskirche von Hötensleben im Kirchenkreis Egeln ist in den vergangenen Wochen eine Ausstellung zu Passionszeit und Ostern entstanden, die biblische Geschichten mit Egli-Figuren erzählt. Neun Szenenbilder mit den charakteristischen kunsthandwerklichen Figuren, die kein Gesicht haben, sondern Gefühle und Ausdruck ganz in der Körpersprache erfahrbar machen, stellen das Geschehen vom Einzug Jesu in Jerusalem bis zur Begegnung am See dar. Die Idee zur Ausstellung hatte Gisela...

  • 10.04.21
  • 14× gelesen
»Traduttore traditore« sagt der Italiener: Wer einen Text übersetzt, der übt an ihm Verrat - im Fall der Bibel sogar in 704 Sprachen.

Bibelübersetzungen im Überblick
Auf ein Wort

Ein Buch, viele Ausgaben: Wer sich eine Bibel zulegen will, hat die Qual der Wahl. Unser Autor schlägt eine Schneise durch den Dschungel verschiedener Übersetzungen. Von Marcus Mockler Als ob es nicht schon Leseherausforderung genug wäre, dass die Bibel für sich genommen schon eine ganze Bibliothek ist. Das Buch der Bücher gibt es zudem in einer Vielzahl von Übersetzungen. Das Problem der Übersetzer dabei: Je enger sie sich am alttestamentlichen Hebräisch und am neutestamentlichen Griechisch...

  • 10.04.21
  • 4× gelesen
Premium
Wieder da: Tölpel in der Wittenberger Lutherstube
2 Bilder

Des Reformators Haustier
Im Himmel nur mit Hund

(Ge-)Felliger Begleiter: Martin Luthers Hund ist ins Lutherhaus in Wittenberg zurückgekehrt. Er nimmt Kinder an die Pfote, um ihnen die Schätze des Museums zu zeigen. Von Angela Stoye Er hieß Tölpel. Martin Luther muss ihn wohl sehr geschätzt haben. Wie groß er war und von welcher Rasse ist ebenso wenig überliefert, wie lange der Hund im Lutherhaus in Wittenberg lebte. Diese Lücken in der Überlieferung hat sich das Lutherhaus zunutze gemacht, als es 2017 den Hund zu neuem Leben erwecken ließ....

  • 08.04.21
  • 16× gelesen

Corona
Kitas sorgen sich um Bildungsauftrag

Bremen (epd) – Ein Jahr nach Ausbruch der Corona-Pandemie sehen die evangelischen Kindertagesstätten in Deutschland den Bildungsauftrag in der frühen Bildung gefährdet. So erlebten die Einrichtungen zurzeit, dass die Kita auf die Betreuung reduziert werde. «Dass die Kita aber für alle Kinder in erster Linie ein wichtiger sozialer Lebens- und Lernort im Alltag ist, wird nur am Rande realisiert», sagte der Vorstandschef der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen für Kinder, Carsten...

  • 03.04.21
  • 7× gelesen
Premium
Freie Plätze: Klassenlehrerin Cornelia Sorger mit einigen ihrer Achtklässler in der Evangelischen Sekundarschule Magdeburg

Corona
Solidarisches Lernen

Die Evangelische Sekundarschule in Magdeburg unterrichtet asymmetrisch im Wechsel. Einige Schüler lernen länger zuhause, andere öfter im Klassenzimmer. Von Thorsten Keßler Seit dem 1. März sind die Schulen in Sachsen-Anhalt wieder geöffnet. Im eingeschränkten Regelbetrieb „wählt jede Schule (…) ein für sie praktikables und nachvollziehbares System, um die Klassen zu teilen und den Wechsel von Anwesenheit und Abwesenheit der Schülerinnen und Schüler zu organisieren“, heißt es dazu im Rahmenplan...

  • Magdeburg
  • 02.04.21
  • 10× gelesen
Premium
Singen, reden, spazieren: Ilse Mäurer (l.) und Cäcilia Huhn sind zwei von 300 Grünen Damen, die in Thüringen aktiv sind.

Klinikseelsorge
Die Grünen Damen halten durch

"Es ist einfach nur bitter“, sagt Ilse Mäurer. Über ein halbes Jahr lang durfte sie ihre Bewohner im Seniorenpflegeheim Sophienhaus in Weimar nicht sehen. Dabei war sie immer dort gewesen – mindestens einmal pro Woche. Ilse Mäurer ist eine Grüne Dame. Von Conny Mauroner Seit mehr als 30 Jahren begleitet sie dieses Ehrenamt. Sie unterhält die Senioren, singt mit ihnen, hört zu, geht spazieren und entlastet so das Pflegepersonal. „Ein Ehrenamt, das einem so viel gibt. Es kommt so viel zurück von...

  • 01.04.21
  • 15× gelesen

Passion
Fastentuch: Mehr als die Summe seiner Teile

Das Fastenvorhaben des Kirchenkreises Jena ist trotz der momentanen Einschränkungen ein Erfolg geworden. „Ein gemeinsam gestaltetes Projekt mit Abstand und ohne persönlichen Kontakt macht manches komplizierter, aber nicht unmöglich,“ sagte Gemeindepädagogin Isabella Schmiedgen. Die Idee: Jenaer Familien und Konfirmanden haben Szenen aus dem Leben Jesu auf Stofftücher gemalt. Fast 50 Puzzleteile sind so zusammengekommen, die zu einem großen Fastentuch werden. Schmiedgen ist begeistert: „Viele...

  • Jena
  • 01.04.21
  • 2× gelesen
Sprachlernklasse der "Leonore Goldschmidt Schule" in Hannover-Muehlenberg. Claudia Bax, Lehrerin an der "Leonore Goldschmidt Schule", unterrichtet zusammen mit einem Sonderschulpädagogen trotz Corona-Lockdowns die altersgemischte Sprachlernklasse, in der neue zugewanderte Schüler Deutsch lernen, weiterhin in Präsenz in der Schule.
2 Bilder

Corona
Unterricht im Dauerkrisenmodus

Erhöhter Arbeitsaufwand, schlechte digitale Technik, Kritik von Eltern, Angst vor Ansteckung und die Sorge um das Wohl ihrer Schützlinge: Viele Lehrkräfte stoßen an ihre Grenzen. Die Nachfrage nach psychosozialer Unterstützung steigt. Von Julia Pennigsdorf (epd) So viele verärgerte Mails wie im Januar hat Laura Pooth, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Niedersachsen, die ganze Pandemie über nicht bekommen. Es war der Tag, an dem Kultusminister Grant Hendrik Tonne...

  • 29.03.21
  • 82× gelesen

Baum des Jahres
Wehrhaft und giftig

Baum des Jahres: Johann Wolfgang von Goethe erwähnte sie in einem Gedicht, Harry Potter setzt beim Zaubern auf ihre Kraft, und auch die Bibel kannte sie. – Was aber macht die Stechpalme so einzigartig? Von Christine Süß-Demuth Sie ist botanisch keine Palme und auch kein Export aus dem Süden: Die Stechpalme (Ilex) mit den schönen roten Früchten und den stacheligen, lederartigen grünen Blättern ist seit Jahrhunderten in Europa heimisch. Ihr Name hängt mit dem Palmsonntag zusammen. Nach...

  • 27.03.21
  • 9× gelesen
Schritt 2 –3
6 Bilder

Ein Palmkreuz selbst basteln
Dem König zu Ehren

Palmsonntag ist der letzte Sonntag der Fastenzeit, mit ihm beginnt die Karwoche. An diesem Sonntag wird des Einzugs Jesu in Jerusalem gedacht. Das Volk jubelte ihm zu und streute ihm zu Ehren den Weg mit Palmzweigen aus. Von Katja Schmidtke 1. Nimm ein Palmblatt oder einen schmalen, an einem Ende spitz zulaufenden Papierstreifen, rund 30 Zentimeter lang und einen Zentimeter breit. 2. Halte das Palmblatt mit dem spitzen Ende nach oben. 3. Falte das Blatt zur Hälfte nach rechts, um einen...

  • 27.03.21
  • 18× gelesen
Premium
Vielfalt: Auf dem Markt gibt es rund 120 Kinderbibeln. Sie sind eine religiöse Primärquelle; umso wichtiger, dass sie von der Verbundenheit der Christen mit den Juden erzählen.

Bibellesen mit Kindern
Weißt du, dass Jesus Jude war?

Kinderbibeln sind fröhlich, bunt und herzergreifend. Im Gegensatz zum Originaltext sind sie aber öfter weniger differenziert, besonders was die Verbindung des Christentums zum Judentum betrifft. Von Katja Schmidtke Es sind Bilder, die sich einprägen: Jesus im weißen Gewand, mit lockigem Haar und diesem friedlichen Ausdruck in seinen Augen. Und die Pharisäer mit langen Gesichtern und zusammengekniffenen Augen. Kinderbibeln sind religiöse Primärliteratur für junge Christen – und sie können auch...

  • 26.03.21
  • 18× gelesen
2 Bilder

Fasten-Projekt
Mehr als die Summe der einzelnen Teile

Jena (red) - Das diesjährige Fastenprojekt der Gemeindepädagogen im Kirchenkreis Jena ist trotz der momentanen Einschränkungen ein voller Erfolg. „Ein gemeinsam gestaltetes Projekt mit Abstand und ohne persönlichen Kontakt macht manches komplizierter, aber nicht unmöglich,“ so Gemeindepädagogin Isabella Schmiedgen. Viele verschiedene Jenaer Familien und Konfirmanden habe Szenen aus dem Leben Jesu auf Stofftücher gemalt. Fast 50 Puzzleteile sind so zusammengekommen, die zusammen zu einem großen...

  • Jena
  • 23.03.21
  • 10× gelesen
Premium
Frauen sollen zierlich und schlank sein, mit glatter Haut und ohne Makel: Dieses Bild wandelt sich gerade, vor allem in den Sozialen Medien. Auch die Fastenzeit gibt Anlass dazu, über den eigenen Körper nachzudenken.

Mehr davon, bitte!
Perfekt unperfekt durch die Fastenzeit

Fastenzeit: Der Verzicht vor Ostern hat unter Christen Tradition. Es muss aber nicht immer weniger von etwas sein – manchmal darf es sogar etwas mehr sein. Zum Beispiel, wenn es um die Akzeptanz körperlicher Vielfalt geht. Von Lisa Konstantinidis In der Fastenzeit überlegen viele Menschen, worauf sie 40 Tage lang verzichten möchten. Süßigkeiten, Autofahren, oder doch lieber weniger Plastik und Verpackung kaufen? Worauf auch immer die Entscheidung fällt – es geht in der Regel um einen...

  • 19.03.21
  • 4× gelesen
Premium
Protest der Verärgerten: Das Foto entstand bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung am 7. November 2020 in Leipzig.

Pandemie und Protest
Querdenken verstehen

Wer sind die Protestierenden, die vielerorts gegen die Corona-Politik der Bundesregierung mobilisieren? Es ist kaum möglich, sie auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen. Aber es lassen sich fünf verschiedene Grundtypen charakterisieren. Von Harald Lamprecht »Alles unnötig übertrieben!«  Typ 1: Die Verärgerten Der Typ des Verärgerten beschreibt Menschen, die sich durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Infektion in ihren gewohnten Lebensvollzügen gestört und eingeschränkt fühlen. Sie sind der...

  • 18.03.21
  • 51× gelesen

Was die App für Kirche interessant macht
 Christen gehören ins "Clubhouse"

Die Internetplattform "Clubhouse" hat in den vergangenen Wochen enorme Bekanntheit erlangt. Der Digitalexperte Joachim Stängle erläutert im Gespräch mit Marcus Mockler, welche Chancen die App Kirchen bietet. Herr Stängle, was fasziniert an "Clubhouse"? Joachim Stängle: Zum einen bekommt man schnell Kontakt zu Menschen, die man sonst vermutlich nicht treffen würde, kann sich an deren Themen und Gesprächen beteiligen oder nur zuhören, was andere zum Thema machen. Zum anderen – und das finde ich...

  • 14.03.21
  • 17× gelesen
Premium
Bettina Schlauraff

Was in der Quarantäne hilft
"Soll ich ehrlich sein?"

Tag 23 meiner Erkrankung, und mein Körper fordert immer noch Ruhe ein. Diese Art von Erschöpfung war mir unbekannt. Von Bettina Schlauraff Sie gleicht nicht dem schlaftrunkenen Seufzen nach einem langen Tag im Schwimmbad oder den schweren Schultern nach einigen Stunden Gartenarbeit. Sie ähnelt nicht der Trägheit nach einer Operation oder dem dünnhäutigen Zustand nach einer durchwachten Nacht mit schreiendem Baby. Diese Müdigkeit hier zieht nieder mit Bleischwere, Schwindel, Kopfschmerzen,...

  • 13.03.21
  • 37× gelesen
Ein Kind auf einem Spielplatz

Corona-Studie: Kinder psychisch belastet
Ade, graues Gefühl

Die Lebensqualität und psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland hat sich im Verlauf der Corona-Pandemie weiter verschlechtert, wie aus einer zweiten Erhebung der sogenannten Copsy-Studie des Hamburger Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) hervorgeht. Extrem belastet seien vor allem Kinder und Jugendliche aus Risikofamilien, erklärte die Leiterin der Studie, Ulrike Ravens-Sieberer. Bereits im Frühjahr 2020 zeigte die erste Erhebung eine Verschlechterung der...

  • 11.03.21
  • 12× gelesen
Premium
Kinder und Corona: Mädchen und Jungen fühlen sich stärker belastet als vor der Pandemie. Rückhalt in der Familie kann auch ihnen helfen, besser durch diese Zeit zu kommen.

Pandemie erschwert Jugendarbeit
Die Stillen sieht man nicht

Corona: Der Hamburger Verein «Achtung! Kinderseele» versucht, mit Präventionsprogrammen psychische Erkrankungen bei Kindern zu verhindern. Die Pandemie erschwert die Arbeit deutlich; dabei wäre sie gerade jetzt erforderlich. Von Sebastian Stoll Zwei- bis dreimal im Jahr besucht Christa Schaff ihren Kindergarten. Wenn sie da ist, nimmt sich die Psychotherapeutin Zeit, redet mit möglichst vielen Erzieherinnen über die Kinder, die ihnen in letzter Zeit aufgefallen sind. Bei einem ihrer Besuche...

  • 11.03.21
  • 5× gelesen
Premium
Zuflucht: Im Haus Lilith der Diakonie in Frankfurt am Main finden Frauen vorübergehend Unterschlupf.

Schutz vor häuslicher Gewalt
«Wenn ich jetzt nicht gehe …"

Frauenhäuser: Sie sind oft der letzte Rückzugsort für Gewaltopfer. Aber nicht für alle. Denn Tausende Plätze fehlen.  Von Nora Frerichmann Als sie ihren Mann kennenlernte, war es die große Liebe. Zwölf Jahre lang war sie mit ihm zusammen. «Wenn ich mich heute daran erinnere, bekomme ich immer noch Bauchschmerzen», sagt Magda Winkelmann (Name geändert). Als der Alltag einkehrte, sei es immer wieder hässlich geworden, berichtet sie. Ihr Mann habe sie über Jahre hinweg misshandelt, geschlagen,...

  • 05.03.21
  • 4× gelesen

Rezepte zum Weltgebetstag
Essen wie in Vanuatu

Diese Rezepte versüßen den Weltgebetstag. Sie entstammen dem Heft, das zum Material des Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee gehört. Angegeben sind je vier Portionen. Süßkartoffel-Auflauf Vier mittelgroße Süßkartoffeln schälen, würfeln und weichkochen. Eine Ananas schälen und würfeln. Für die Käsesoße 2 EL Butter zerlassen und 2 EL Mehl hinzugeben. Gut verrühren. Nach und nach ca. 300 ml Wasser angießen, sodass eine glatte Soße entsteht. 200 g Sahneschmelzkäse hinzugeben und erhitzen....

  • Jena
  • 04.03.21
  • 105× gelesen

Beiträge zu Service + Familie aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.