Eine Welt

Beiträge zur Rubrik Eine Welt

Wildcamper warteten auf Jesus

Wernau (idea) – Der Versuch, die Wiederkunft Jesu auf den Tag genau zu berechnen, nimmt manchmal skurrile Züge an. Am 23. September trafen sich beispielsweise 13 Franzosen mit ihren Wohnwagen auf dem Gelände eines Sportvereins in Wernau (Neckar). Auf Nachfrage der Polizei begründeten sie ihre Anwesenheit mit einer zu erwartenden Erscheinung von Christus. Sie waren an dem Tag nicht die Einzigen. Besonders in den USA erfreuten sich Videos und Texte zu dem Thema unter manchen Christen großer...

  • Weimar
  • 20.10.17
  • 8× gelesen
Weinberg in Südafrika

Südafrika: Kritik an Billigwein für deutsche Supermärkte

Die Entwicklungsorganisation Oxfam hat katastrophale Arbeitsbedingungen auf Weintrauben-Plantagen in Südafrika beklagt. Deutsche Supermärkte seien für die Zustände mitverantwortlich, erklärte Oxfam zu einer in Berlin veröffentlichten Studie. Arbeiterinnen auf südafrikanischen Trauben-Plantagen würden ohne Schutzkleidung giftigen Pestiziden ausgesetzt, litten unter Hungerlöhnen und mangelnder gewerkschaftlicher Vertretung. Oxfam beklagt einen enormen Preisdruck deutscher Supermarktketten auf...

  • Weimar
  • 20.10.17
  • 17× gelesen
Luftsprünge: Dennis Kailing in der Salar de Uyuni in Bolivien – mit mehr als 10 000 Quadrat­kilometern die größte Salzpfanne der Erde.
2 Bilder

»Die Welt ist ein schöner Ort«

Abenteuerliche Reise: Dennis Kailing hat 41 Länder auf zwei Rädern durchquert und viel über andere Menschen und sich selbst gelernt. Von Uta Grossmann Eine Reise von 1 000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt, sagt Laotse. Oder in Dennis Kailings Fall: mit dem ersten Tritt. Am 24. Juni 2015 hat er seinen Eltern im hessischen Gelnhausen Tschüss gesagt, sich auf sein Fahrrad gesetzt und ist losgefahren: mit 30 Kilo Gepäck, verteilt auf sechs Taschen, einmal um die ganze Welt. Gut zwei Jahre...

  • Weimar
  • 20.10.17
  • 104× gelesen

Christenpflicht: Kampf gegen Atomwaffen

Genf (epd) – Der Weltkirchenrat hat die Verleihung des Friedens- nobelpreises an die Kampagne für die Abschaffung von Atomwaffen (ICAN) als sehr ermutigend für die Menschheit gelobt. Die Stimme der unzähligen Frauen und Männer in ihrem Kampf für Frieden und Abrüstung werde gehört, sagte der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, Olav Fykse Tveit. Es sei eine christliche Verpflichtung, gegen Atomwaffen zu kämpfen. Der Generalsekretär wies darauf hin, dass der Weltkirchenrat seit...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 5× gelesen

Gratis: Jedem Luther (s)eine Bibel!

Stuttgart (epd) – Zum Reforma­tionsjubiläum macht die Deutsche Bibelgesellschaft allen, die mit Nachnamen Luther heißen, ein besonderes Geschenk: eine Jubiläumsausgabe der Lutherbibel. Bis zum Reformationstag können sich Träger des berühmten Namens melden. Einen entsprechenden Aufruf hat die Bibelgesellschaft über Soziale Netzwerke und ihre Internetseite gestartet. Die Empfänger werden gebeten, ihren Namen nachzuweisen und eine Frage zu beantworten: »Was macht heute einen echten Luther aus?«...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 4× gelesen
Friedensnobelpreisträger: Beatrice Fihn (Mitte), ihr Mann Will Ramsay (re.) und Daniel Hogsta freuen sich über die Auszeichnung.

Friedensnobelpreis: Stoppschild für Atommächte

Als bei den Aktivisten der Internationalen Kampagne für ein Atomwaffenverbot (ICAN) nach der Bekanntgabe als diesjährige Friedensnobelpreisträger die Sektkorken knallten, war es das zweite Mal innerhalb weniger Wochen: Erst am 21. September hatte ICAN-Direktorin Beatrice Fihn ihren bislang größten Erfolg am Rand der UN-Vollversammlung in New York gefeiert. Bei einer Feierstunde zur Unterzeichnung des von ihr maßgeblich mit erstrittenen Atomwaffenverbotsvertrags brachte sie ihre Motivation auf...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 6× gelesen
»Morcolade«: Der Israeli Mordechai Barak (37) in seinem Café in Frankfurt am Main

Das gelobte Land?

Junge Israeli haben die Auswanderung nach Deutschland entdeckt, so scheint es. Von Jens Bayer-Gimm Gut 70 Jahre nach dem Holocaust leben Schätzungen zufolge rund 20 000 zugewanderte Israeli im Land der Täter. »Israeli kommen wegen der Uni, dem Beruf oder der Liebe nach Deutschland«, sagt Adi Hagin. Bei der Wirtschaftsjournalistin war es Letzteres. Sie lernte einen Deutschen kennen und zog nach zwei Jahren Fernbeziehung vor drei Jahren aus Tel Aviv nach Frankfurt am Main. Die junge Frau...

  • Erfurt
  • 20.10.17
  • 71× gelesen

Griechenland: Viele Familien sind arm

München/Athen (epd) – Die Armut in Griechenland nimmt nach Angaben der SOS-Kinderdörfer trotz wirtschaftlicher Erholung zu. Das treffe vor allem die Familien, erklärte George Protopapas, Leiter der SOS-Kinderdörfer in Griechenland: »Mehr als 40 Prozent der griechischen Kinder leben in Armut.« Schuld daran seien die drastischen Sparmaßnahmen der Regierung in Athen. Die Sparmaßnahmen der vergangenen Jahre hätten vor allem die junge Generation belastet. Nach Angaben der Hilfsorganisation hatten...

  • Weimar
  • 08.10.17
  • 12× gelesen
Das Zuhause der Evangelisch-Lutherischen Deutschen Erlöser­gemeinde in Tallinn.

Estland: Gemeinde als geistliche Heimat

Bis hierher hat mich Gott gebracht durch seine große Güte«, klingt es aus dem Kellergeschoss des modernen Eckhauses. »Hierher«, das ist in diesem Fall das estnische Tallinn. Und in dem Eckhaus nahe des Hafens versammelt sich die deutschsprachige Evangelisch-Lutherische Erlösergemeinde, die dort seit dem vergangenen Jahr beheimatet ist. Von Benjamin Lassiwe Normalerweise treffen sie sich in der schwedischen St. Michaelskirche, doch als mitten in der Urlaubszeit die Teilnehmer einer...

  • Weimar
  • 08.10.17
  • 50× gelesen
Eine Bäuerin holt in einem Büro des Welternährungsprogramms im Iganga-Distrikt in Uganda eine Plastiktonne ab, in der sie ihre Ernte lagern kann. Früher verdarben viele Lebensmittel nach der Ernte.
2 Bilder

Eine blaue Tonne gegen Hunger

Einfach, aber genial und äußerst wirksam: Ein Büro der Vereinten Nationen in München versucht, kreative Ideen für den Kampf gegen Mangelernährung umzusetzen. Von Marc Engelhardt Manchmal kommt Innovation ganz unscheinbar daher: Blau, aus Plastik, eine Art Regentonne mit luftdichtem Deckel. »Jedes Jahr hatte ich aufs Neue Angst, dass wir hungern müssen«, erklärt die Uganderin Hasifah Bogere in einem Video. »Aber in diesem Silo können wir die Ernte sicher lagern, und das Essen reicht fürs...

  • Weimar
  • 06.10.17
  • 25× gelesen

Katalonien: Uneinigkeit bei Kirchenvertretern

Barcelona (idea) – Der Konflikt um die Region Katalonien im Nord­osten Spaniens spitzt sich zu. Am 1. Oktober will die dortige Regionalregierung ein Unabhängigkeitsreferendum durchführen. Die Zentralregierung in Madrid lehnt das vehement ab. Die Region mit ihren 7,5 Millionen Einwohnern gilt als die wirtschaftsstärkste Spaniens. Die (katholische) spanische Bischofskonferenz warnt in einer Stellungnahme vor einer Eskalation. Sie bekannte sich laut der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 4× gelesen

EU: Umverteilung der Flüchtlinge erfolgreich

Brüssel (epd) – Zwei Jahre nach der Entscheidung der EU-Innenminister, bis zu 160 000 Flüchtlinge in Europa umzuverteilen, sind mit Stand 22. September 29 144 Flüchtlinge in andere europäische Länder gelangt, davon 8 287 nach Deutschland. Eine EU-Sprecherin nannte die Zahl einen »Erfolg« und verwies darauf, dass sich die ursprüngliche Zahl stark verringert habe: Die derzeitige rechtlich bindende Gesamtzahl liegt demnach knapp unter 100 000. Praktisch warten laut ihren Angaben »nach Schätzungen«...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 5× gelesen

Brasilien: Schutzgebiet bleibt vorerst erhalten

Rio de Janeiro (epd) – Brasiliens Regierung wird das Dekret zur Auflösung eines großen Schutzgebiets im Amazonas-Urwald zurückziehen. Die Freigabe des Renca-Gebiets zur wirtschaftlichen Nutzung war im Land und international auf heftige Kritik gestoßen. Präsident Temer hatte den Schutzstatus des rohstoffreichen Gebiets unmittelbar nördlich des Amazonasflusses Ende August per Dekret beendet (wir berichteten). Die Ausbeutung von Bodenschätzen in dem Gebiet, das ungefähr der Größe Dänemarks...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 8× gelesen

Per pedes ins Heilige Land

Ludwigslust (epd) – Ein seltsamer Fußgänger mit Kinderwagen bewegte sich kürzlich auf der Bundesstraße 5 zwischen Kummer und Ludwigslust (Kreis Ludwigslust-Parchim) – noch dazu auf der falschen Straßenseite. Mehrere Autofahrer meldeten den Vorgang, wie das Polizeipräsidium Rostock mitteilte. Bei der Personenkontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass es sich um einen 24-jährigen Schweden handelte, der sich auf einer einjährigen Pilgerreise nach Palästina und Jerusalem befindet. In dem...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 9× gelesen
Würdigung: Die Verantwortlichen der »Right Livelihood Award Foundation« 
am Dienstag bei der Verkündung der Preisträger 
in Stockholm

Alternativer Nobelpreis für engagierte Frauen und Männer

Von Jürgen Prause Colin Gonsalves scheut den Kampf gegen mächtige Interessen nicht: Der 65-jährige Anwalt hat in den vergangenen vier Jahrzehnten Indiens größtes Netzwerk für Menschenrechtsfragen aufgebaut. Am Dienstag wurde ihm neben drei weiteren Persönlichkeiten in Stockholm der Alternative Nobelpreis, der »Right Livelihood Award«, zuerkannt. Gonsalves hatte ursprünglich gar nicht vor, Jurist zu werden. Sein Vater, ein Ingenieur aus dem südindischen Kerala, opferte seine gesamten...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 8× gelesen
Die Reste der Reste unseres Wohlstands: Auf den afrikanischen Märkten landen Hühnerfüße und -flügel – bei den Dumpingpreisen der Fleischimporte haben die lokalen Geflügelzüchter das Nachsehen.
2 Bilder

Unsere fatale Lust auf Brust

Das globale Huhn: Nieder­ländische Hähnchenfüße in Kamerun, deutsche Hühnerherzen in Togo – weil wir Europäer das zarte Brustfilet des Hähnchens lieben, landen die übrigen Fleischteile seit den 1990er-Jahren zunehmend auf afrikanischen Märkten. Von Francisco Mari Der Preiskampf um das billigste Schnitzel und die günstigste Hähnchenkeule in den Discountermärkten hat bei uns in Europa dazu geführt, dass wir uns fast schon täglich die edelsten Fleischteile, wie Hähnchen- oder Schweinefilet,...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 172× gelesen

Zahl der Hungernden steigt wieder

Rom (epd) – Die Zahl der Hungernden weltweit nimmt wieder zu. Gründe hierfür sind nach UN-Angaben die zunehmende Zahl bewaffneter Konflikte und der Klimawandel. 2016 seien insgesamt etwa 815 Millionen Menschen chronisch unterernährt gewesen, heißt es im Welternährungsbericht, der in Rom vorgestellt wurde. Die Hilfswerke appellierten an die neue Bundesregierung, den Kampf gegen Hunger schnell und energisch in Angriff zu nehmen. Vor allem im südlichen Afrika, in Südostasien und in Ländern im...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 6× gelesen

Myanmar: 240 000 Kinder auf der Flucht

Genf/Brüssel (epd) – Die Vertreibung der Rohingya aus Myanmar ist UN-Angaben zufolge eine der am schnellsten eskalierenden Flüchtlingskrisen der vergangenen Jahre weltweit. Unter den Geflohenen litten die Kinder am schlimmsten unter den katastrophalen humanitären Bedingungen im Nachbarland Bangladesch, betonte eine Sprecherin des Kinderhilfswerks Unicef am Freitag in Genf. Rund 240 000 der bis zu 400 000 Flüchtlinge in Bangladesch seien Mädchen und Jungen unter 18 Jahren. Etwa 36 000 der Kinder...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 5× gelesen

China: Anselm Grün ausgeladen

Singapur (GKZ) – Vorträge des Benediktinermönchs Anselm Grün in China sind kurzfristig abgesagt worden. Eine nicht näher bezeichnete chinesische Behörde habe den Erfolgsautor ausgeladen, berichtet Grün auf der Internetseite seines Klosters. »Im chinesischen Internet wurde ich als Chinafeind bezeichnet, weil ich einmal mit dem Dalai Lama eine Veranstaltung über Wege zum Glück hatte.« Grün sollte nach Vorträgen in Singapur weitere 11 Vorträge in China halten. Er spüre, so der Pater, dass die...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 11× gelesen

Weihwasser: Mehr Keime in Stadtkirchen

Furtwangen (epd) – Weihwasser in katholischen Stadtkirchen enthält einer Studie zufolge weitaus mehr Keime als in Dorfkirchen. In einer Untersuchung der Hochschule Furtwangen heißt es, in städtischen Weihwasserbecken seien zwischen 1 500 und 21 000 Keime pro Milliliter gefunden worden, auf dem Dorf waren es nur rund 100 Keime. Die Forscher vermuten, dass der Unterschied auf die höheren Besucherzahlen in den Stadtkirchen zurückzuführen ist. Die Wissenschaftler untersuchten insgesamt 54 Proben...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 8× gelesen
Mittendrin: Basel Abdulhadi im kirchlichen Jugendzentrum »Phoenix«

Porträt: Der »Bufdi« Basel Abdulhadi

Von Charlotte Morgenthal Hip-Hop-Bässe dröhnen aus den Lautsprechern. Mehrere Jugendliche spielen Kicker. Es wird gescherzt und gelacht. Seit mehr als einem Jahr arbeitet der aus Syrien stammende Palästinenser Basel Abdulhadi im kirchlichen Jugendzentrum »Phoenix« in Bad Gandersheim als Betreuer. In Niedersachsen gehörte er zu den ersten 130 Flüchtlingen, die als »Bufdi« einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren. »Es war der beste Anfang, den ich mir vorstellen kann«, sagt der...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 14× gelesen
Ein Flüchtlingsschicksal: Der Ingenieurwissenschaftler Salim Jallouf floh mit seiner Familie vor dem Krieg in Syrien. Dank eines Stipendiums kann er seine Arbeit an der TU Darmstadt fortsetzen.
2 Bilder

Wir haben alles verloren, aber offene Türen gefunden

Alles war perfekt: Er arbeitete als Assistenzprofessor an der Universität in Aleppo, seine Frau als Kinderärztin mit eigener Praxis. Zwei kleine Kinder, Haus, Auto. »Wir hatten alles«, sagt Salim Jallouf. Bis in Syrien der Krieg ausbrach. Von Kathrin Hedtke Die christliche Familie fürchtete um ihr Leben. Nicht nur wegen ihrer Religion. »Die Bomben töten dich, egal ob Christ oder Moslem«, betont der Ingenieurwissenschaftler. Einmal explodierte ein Sprengkörper mitten in seinem Garten und...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 7× gelesen

Zentralafrika: Rebellen töten gezielt Christen

Genf/Bangui (epd) – Menschenrechtler werfen der aus muslimischen Kämpfern bestehenden »Union für den Frieden in Zentralafrika« (UPC), einer Abspaltung der Rebellengruppe Séléka, vor, gezielt Christen zu verfolgen und zu töten. Die zunehmend religiöse Aufheizung des Konflikts in der Zentralafrikanischen Republik, der nach dem Sturz von Präsident François Bozizé im März 2013 begann, sei bedenklich, so der Zentralafrika-Experte von Amnesty International, Balkissa Ide Siddo. Augenzeugen aus der...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 7× gelesen

Südasien: Flut erreicht katastrophales Ausmaß

Berlin/Freiburg (epd) – Der schwere Monsunregen in Südasien hat seit Anfang August zu massiven Überflutungen geführt. In Nepal, Indien und Bangladesch sind bislang mehr als 1 200 Menschen ums Leben gekommen. Insgesamt sind in den drei Ländern etwa 40 Millionen Menschen betroffen, Zehntausende Häuser wurden zerstört. Trotz des heftigen Ausmaßes der Flutkatastrophe erhalten die deutschen Hilfsorganisationen nur zögerlich Spendengelder. Naturkatastrophen bekämen immer dann besondere...

  • Weimar
  • 28.09.17
  • 8× gelesen

Beiträge zu Eine Welt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.