Theologie

Beiträge zum Thema Theologie

Blickpunkt

Genderdimensionen der Bibel…
Theologie geschlechterbewusst denken

Nachdem der aktuelle Jahrgang des Fernstudiums „Theologie geschlechterbewusst- kontextuell neu denken“ im Januar starten konnte, fand nun bereits das dritte Modul zur „Bibel“ unter der Leitung von Prof*in Ulrike Auga und dem Mitwirken der EFiM (für die EKM) und der AKD (für die EKBO) digital statt. Obgleich das Treffen der Teilnehmenden, die aus dem gesamten Bundesgebiet von der Nordsee bis in die Schwäbische Alb kommen, nicht wie geplant vor Ort in Leipzig stattfinden konnte, war „der Osten“...

  • 23.06.21
  • 19× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Aktuelle Filme und Serien seien oft wie Zeitansagen und der Versuch, in Bildern und Geschichten zu deuten, was in der Welt los ist, sagt Thorsten Dietz. In der Bibel sei das genauso.
2 Bilder

Verständlich über den Glauben reden
Aufgabe für ein ganzes Leben

Theologie einfach zu erklären, ist eine hohe Kunst. Das weiß auch Thorsten Dietz, Professor für Systematische Theologie an der Evangelischen Hochschule Tabor sowie Privatdozent an der Universität Marburg. Wie es doch gelingen kann, erzählt er im Gespräch mit Bernd Becker. Sie versuchen durch Ihre Lehrtätigkeit und Ihre Vorträge wissenschaftliche Theologie verständlich zu vermitteln. Sehen Sie ein Defizit in der Verkündigung? Thorsten Dietz: Ich nehme tatsächlich eine riesige Kluft wahr zwischen...

  • 27.05.21
  • 7× gelesen
Glaube und Alltag

Die Diskursivität jüdischer Theologie
Vortrag Rabbiner Jehoshua Ahrens

Festvortrag: „Die Diskursivität jüdischer Theologie“ mit Rabbiner Dr. Jehoshua Ahrens Der Vortrag wird grundlegend auf Entwicklungen und Kontext des jüdischen Religionsrechts eingehen und anhand von Beispielen aufzeigen, wie die Halacha immer wieder neu interpretiert und der Zeit und den Gegebenheiten angepasst wurde und wird. Wir laden sehr herzlich in die wunderschöne Mühlhäuser Hinterhofsynagoge ein. Es wird die erste Präsentveranstaltung unseres Projektes "Tora ist Leben" sein. Unser Team...

  • Mühlhausen
  • 18.05.21
  • 22× gelesen
  • 1
Eine Welt
Von Möhlenwarf bis Südafrika: In der Welt zuhause ist die neue Präsidentin der Hilfswerke "Brot für die Welt" und Diakonie Katastrophenhilfe, Dagmar Pruin.

Neue Präsidentin von "Brot für die Welt"
Mit wachen Augen durch die Welt

Porträt: Seit dem 1. März ist die Theologin Dagmar Pruin Chefin von Brot für die Welt. Alles begann mit der Urgroßmutter in ihrem ostfriesischen Heimatdorf Möhlenwarf. Was sie antreibt und woher sie kommt. Von Bettina Röder Es gibt diese Kindertage, die vergisst man nicht. Für Dagmar Pruin gehören die Stunden mit der Urgroßmutter dazu. Die versammelte die Großfamilie jeden Morgen um 11 Uhr in dem ostfriesischen Dorf Möhlenwarf zum Teetrinken um sich. Eine selbstbewusste kleine Frau, die immer...

  • 18.03.21
  • 132× gelesen
Kirche vor Ort
Dieses Renaissancegebäude nahe dem halleschen Marktplatz wird auch Schleiermacherhaus genannt. Der Theologe wohnte hier von 1804 bis 1807.

Millionen für die "Christliche Sittenlehre"

Die Vorlesungen zur "Christlichen Sittenlehre" von Friedrich Schleiermacher gehören zu den einflussreichsten Arbeiten des berühmten Theologen des 19. Jahrhunderts. Trotzdem gibt es bislang keine vollständige Edition davon. Ein neues von der Deutschen Forschungsgemeinschaft für maximal zehn Jahre mit bis zu 2,8 Millionen Euro gefördertes Langfristvorhaben soll diese Leerstelle füllen. Forscher der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, der Humboldt-Universität zu Berlin, der...

  • Halle-Saalkreis
  • 12.03.21
  • 10× gelesen
BlickpunktPremium
Vom Umgang mit der Sünde: Orthodoxes Hochfest der Taufe Christi im Januar 2014 in Moskau. Gläubige tauchen in einem Wasserbecken mit geweihtem Wasser unter, um sich von Sünden reinzuwaschen.
2 Bilder

Schuld und Sühne
Ohne Sünde geht es nicht

Zum Christentum gehört die »Sünde«, meint der Wiener Professor für Systematische Theologie, Ulrich Körtner. Der Begriff sei immer noch »sehr aktuell«, sagt er im Interview mit Frank Hofmann Haben Sie heute schon gesündigt? Ulrich Körtner: Da ich unter »Sünde« keine Einzeltat verstehe, sondern eine gestörte Gottesbeziehung, und den Tag mit einer Andacht begonnen habe, sage ich mal augenzwinkernd: Nein. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat man die »Sünde« bagatellisiert. Hat der Begriff ausgedient?...

  • 07.03.21
  • 33× gelesen
Glaube und AlltagPremium

Wie grausam ist das denn?
Für unsere Sünden gestorben

Brauchte Gott tatsächlich ein Menschenopfer, um uns wieder wohlgesonnen zu sein? Kaum eine Aussage des Christentums verstört mehr als die vom Sühneopfer. Eine Klarstellung. Von Johann Hinrich Claussen Wenn Zeitgenossen etwas am Christentum besonders unverständlich, ja abstoßend erscheint, dann ist es die Vorstellung, Jesus Christus sei »für unsere Sünden gestorben«, sein Tod sei ein »Sühneopfer« gewesen. Schon das Wort »Sünde« lässt viele zurückschrecken, scheint es doch mit einer...

  • 05.03.21
  • 24× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Der Impfstoff – ein moderner heiliger Gral

Moderne Propheten
Sind Virologen die neuen Heiligen?

An die neuesten Forschungsergebnisse werden Erlösungsvorstellungen geknüpft. Eine kritische Betrachtung zum Verhältnis von Theologie und Naturwissenschaften. Von Andreas  Öhler Der Freiburger Fundamentaltheologe Markus Striet kritisierte im vergangenen Frühjahr in einem Interview mit der „Osnabrücker Zeitung“ den Papst in Sachen Coronavirus. Er sagte: "Eine solche Epidemie wird durch die Medizin, durch medizinischen Fortschritt bekämpft, aber nicht durch ein Bittgebet." Traditionen, die...

  • 29.01.21
  • 40× gelesen
Feuilleton
Video

100 Jahre Thüringer ev. Kirche
Moritz Mitzenheim - Raum für die Kirche

Wer sich mit Moritz Mitzenheim befasst, gerät in ein emotionales bergauf und bergab. Das schickte Dr. Ehrhart Neubert seinem Vortrag über diesen Landesbischof auf der Akademie-Tagung „100 Jahre evangelische Landeskirche in Thüringen“ im November in Neudietendorf voraus. Tatsächlich wird Mitzenheim als lutherisch-treuer Kämpfer für seine Kirche ebenso erinnert wie als „roter Moritz“, der sich mit Walter Ulbricht traf. Wie also würde Neubert über ihn sprechen? Diese Frage stand nicht erst von da...

  • Gotha
  • 16.12.20
  • 151× gelesen
Glaube und Alltag

Kuriose Faszination
Die Theologie des Einhorns

Einhörner stehen vor Weihnachten auf vielen Wunschzetteln ganz oben. Ein "Unicornologe" weiß, warum das Fabeltier heute so populär ist – und was es mit der Bibel zu tun hat.  Von Stefan Mendling An Heiligabend erblickt es das Licht der Welt: Im 23. Türchen des Adventskalenders von Playmobil war bereits das Bettchen aus Stroh, pünktlich zum Christfest schlüpft das Einhornbaby aus seiner Plastikfolie und macht die Playmobil-Krippe komplett. Drum herum stehen Waldtierchen und Feen – ehrfürchtig...

  • 13.12.20
  • 85× gelesen
FeuilletonPremium
Wie wurde in der frühen Neuzeit gesammelt? Exponate aus der mineralogischen Sammlung der Franckeschen Stiftungen werden ebenso vorgestellt wie zahlreiche historische Schriften.

Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen:
Im Steinbruch der Zeit

Jahresausstellung: Die Franckeschen Stiftungen in Halle zeigen, wie sich um 1800 durch die geologische Forschung der Blick auf das Werden der Welt veränderte. "Steine umgeben uns, wohin wir auch schauen, bilden das Fundament" Das Jahr 2020 steht in den Franckeschen Stiftungen unter dem Motto „Berge versetzen“. Zum einen stand und steht die Wiederbelebung der Franckeschen Stiftungen und ihre Entwicklung zu einem lebendigen Bildungskosmos in den zurückliegenden 30 Jahren im Fokus. Mit Tatkraft...

  • Halle-Saalkreis
  • 01.10.20
  • 28× gelesen
Glaube und Alltag

Tipp
Videos und Podcasts: Theologie für alle

Einige Schätze hält die theologische Wissenschaft bereit. Wie aber bekommt man diese Erkenntnisse aus der akademischen Welt so übersetzt, dass alle sie verstehen? Ein Streifzug durch neue Angebote Von Bernd Becker Dem Volk aufs Maul schauen“ – für Martin Luther war dies der leitende Grundsatz, als er die Bibel übersetzte. Ihm war wichtig, dass die Menschen verstehen konnten, worum es ging. Nicht nur die Gebildeten. Das ist bis heute Prinzip der evangelischen Kirche. Im Gottesdienst versuchen...

  • 11.05.20
  • 48× gelesen
Kirche vor Ort

Ostertagung - Gründonnerstag bis Ostersonntag
Geistlich und geistig miteinander auf dem Weg

»Das ist aber gar nicht schön, was Sie da gesagt haben.« Ich als Pfarrer war überrascht. Was konnte der Mann beim Kaffee nach der Trauerfeier meinen? »Na, dass wir sterben müssen.« Überrascht Sie diese Antwort auch? Oder nicht? Dann kommen Sie vom Gründonnerstag bis zum Ostersonntag nach Neudietendorf und begehen diese wichtige Zeit in Gemeinschaft. Mit der Herrnhuter Brüdergemeine feiern wir die Gethsemanestunde mit Abendmahl, die Todesstunde Jesu und den Ostermorgen auf dem Gottesacker....

  • Gotha
  • 26.02.20
  • 214× gelesen
Eine Welt
Das Eröffnungsreferat hielt Professor Gusztav Bölcskei aus Debrecen.
2 Bilder

Karl Barth
Europäische Konsultation in Budapest

Karl Barths Weckruf an die Christenheit durch seine Auslegung des Römerbriefes und die Rede in Tambach in Thüringen vor 100 Jahren waren der Anlass zu einer Tagung in Budapest. Der Reformierte Weltbund hatte dazu im „Karl-Barth-Jahr“ Theologen aus ganze Europa und den USA unter der Überschrift „Zeitung und Bibel – Christus heute in Europa bekennen“ eingeladen. Das Eröffnungsreferat hielt Professor Gusztav Bölcskei aus Debrecen. Aus einer profunden Analyse Barthscher Texte – auch anlässlich...

  • 13.11.19
  • 36× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Was willst du, dass ich für dich tun soll? Diese Worte Jesu (Lukas 18, Vers 41) sind ein Leitgedanke der Notfallseelsorge. Ziel ist nicht möglichst viel Religion, sondern eine Hilfe, die bei dem ansetzt, was für das Gegenüber in dem Moment das Wichtigste ist.

Theologischer Hintergrund
Ort für Ohnmacht, Klage, Trauer

Die Notfallseelsorge fußt theologisch gesehen auf der Nächsten- und Gottesliebe. Aber sie ist mehr als das: Notfallseelsorge ist ein Spezialfall sowohl christlicher Seelsorge als auch staatlicher Notfallhilfe. Von Eberhard Hauschildt Ein großer Verkehrsunfall auf der Autobahn – viele Autofahrer sind betroffen, es gibt Schwerstverletzte, ja Tote. Menschen stehen unter Schock. Die Einsatzkräfte sind da: Polizei und ärztlicher Notdienst natürlich, aber auch die Notfallseelsorge. Oder: Eine junge...

  • 01.11.19
  • 24× gelesen
Glaube und AlltagPremium
Ein aramäisches Evangeliar in kunstvoller Handschrift und das Vaterunser auf Aramäisch, in der Sprache Jesu, befinden sich jetzt im Andachtsraum des Bundestags. Vertreter des Bundesverbandes der Aramäer übergaben die Kostbarkeiten an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.

Zum Schriftverständnis
Beim Wort genommen

In der Frage nach der heutigen Geltung der Bibel gibt es Streit. Konservative und Liberale stehen sich unversöhnlich gegenüber. Doch es fällt ein neues Licht auf die Schrift. Von Stefan Seidel  Nach dem Ende des Gesprächsprozesses zum richtigen Verstehen der Heiligen Schrift angesichts der Beurteilung von Homosexualität vor vier Jahren hat sich die Lage in der sächsischen Landeskirche beruhigt. Scheinbar war es gelungen, trotz gegensätzlicher Positionen in der Bibelauslegung...

  • 01.08.19
  • 61× gelesen
Aktuelles

Tagung über die künftige Rolle der Theologie
Wie viel Religion die Politik verträgt

Für den kirchenpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lars Castellucci, ist die Sache klar: Wenn er in die Kirche geht, will er keine Politik hören. Von Benjamin Lassiwe Wenn er selbst eingeladen wird, hält er keine »Kanzelrede«. »Ich komme nur, wenn ich eine Predigt halten darf«, sagte Castellucci in der vergangenen Woche bei einer Tagung der der SPD nahestehenden Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin. Das Thema der Veranstaltung: »Die Rolle der Theologie in Deutschland.« Sie möchten...

  • 03.12.18
  • 8× gelesen

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Vortrag
  • 24. September 2021 um 19:00
  • N.N.
  • Brandenburg an der Havel

Vortrag zu „Gendergewalt(en), Genderleerheit. Ansätze zu einer Befreiungsethik“ Prof. Dr. Bee Scherer (Canterbury)

Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Fernstudiums 'Theologie geschlechterbewusst kontextuell neu denken', das die Evangelischen Frauen in Mitteldeutschland in Kooperation mit der Frauenarbeit der EKBO von 2020-2022 in sieben Modulen anbieten. Die Vorträge am Freitagabend sind öffentlich.  Weitere Informationen unter https://www.frauenarbeit-ekm.de/fernstudium-theologie-2021-2022-1/ Thema: „Gendergewalt(en), Genderleerheit. Ansätze zu einer Befreiungsethik“ Referent*in: Prof. Dr. Bee Scherer...

  • 23.06.21
  • 1× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.