Opfer

Beiträge zum Thema Opfer

Aktuelles

Missbrauch
EKD legt Modell zur Betroffenenbeteiligung fest

Bei der Aufklärung von Missbrauch ist die Beteiligung Betroffener zum Standard geworden. Vor einem Jahr scheiterte das in der evangelischen Kirche. Sie legt nun ein neues Modell vor - mit mehr Augenhöhe für die Opfer. Details sind aber noch offen. Berlin (epd) - Nach dem Scheitern des ersten Betroffenenbeirats zur Aufklärung und Prävention sexualisierter Gewalt in den eigenen Reihen hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ein neues Modell zur Beteiligung von Missbrauchsopfern...

  • 25.04.22
  • 9× gelesen
Blickpunkt
Das Kriegerehrenmal vor der Peterskirche Leipzig. Aufnahme Gründonnerstag 2020.

Ev. Akademie Thüringen: Neue Videos online
Wie umgehen mit Kriegerdenkmalen?

Im Januar 1942 begann eine der blutigsten und brutalsten Schlachten des 2. Weltkriegs. 180 km westlich von Moskau sollten um Rschew ca. 1,2 Millionen Menschen den Tod finden. Erst 2020 wurde in der 62.000-Einwohner-Stadt zum Gedenken eine etwa 25 Meter hohe Metallskulptur eines sowjetischen Soldaten errichtet. Dessen realistisch dargestellter Oberkörper löst sich nach unten hin in einen Schwarm von Kranichen auf, die symbolisch für die Gefallenen stehen. Solch neue 2. Weltkriegs-Denkmale gibt...

  • Gotha
  • 10.01.22
  • 140× gelesen
  • 1
  • 1
Eine Welt

Afghanistan
Taliban bauen Hilfen für Missbrauchsopfer ab

Frankfurt a. M. (epd) – In Afghanistan bauen die Taliban laut Amnesty International Unterstützungsangebote für Opfer sexueller Gewalt ab. Dadurch gerieten vor allem Frauen und Mädchen, aber auch Helfer in Gefahr. Das Netzwerk landesweiter Hilfen und Zufluchtsorte sei zerstört worden, weil Einrichtungen geschlossen oder von den Taliban übernommen worden seien. Neun von zehn Frauen erleiden in Afghanistan laut den Vereinten Nationen sexuelle Gewalt. Dass sich Frauen und Mädchen in der...

  • 08.12.21
  • 15× gelesen
  • 1
Glaube und Alltag
Affresco da San Vitale, Ravenna

Auf dem Berge, wo Gott sieht ...
Genesis 22,14

Um zu vernichten Abrams Samen, versuchte Satan nachzuahmen den HERRN und plante Finsternis, so ähnlich, wie Gott einst das Licht. Als siebunddreißigmal die Sonne sich hat erneut zu frischer Wonne, da war auch Isaak entwachsen der Kinderzeit samt Jugendfaxen. Ist über Nacht zum Mann geworden - nun trachtet Satan, ihn zu morden. Warf sich in eines Engels Kleid und rief dem Vater: „Sei bereit - bring mir den Jüngling, der so lacht, als Opfer dar und meiner Macht. Du kennst mich wohl! Ich bin der...

  • Wittenberg
  • 06.10.21
  • 92× gelesen
Aktuelles
Die Synagoge in Halle hat fast zehn Monate nach dem gescheiterten Anschlag vom 9. Oktober eine neue Eingangstür. Sie wurde am 28. Juli vom Dessauer Tischlermeister Thomas Thiele eingebaut, der ebenfalls die bisherige angefertigt hatte.
3 Bilder

Terrorprozesse: Opfer finden zu wenig Gehör
"Unglaublich schmerzliche Erfahrung"

Die Ombudsfrau der Bundesregierung für die NSU-Opfer, Barbara John, beklagt einen Mangel an Aufmerksamkeit für Opfer in Terrorprozessen. Für die Betroffenen sei es oft «unerträglich», das mörderische Geschehen in den Prozessen noch einmal durchleben zu müssen, sagte die Vorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin. Gleichzeitig werde dem Täter eine Bühne gegeben, wo er «wie in einem Theater sich selbst darstellen und schwallen darf» und dabei auch noch seine Anhänger findet,...

  • 10.08.20
  • 36× gelesen
Eine WeltPremium

Polizeiopfer engagierte sich für Benachteiligte

Minneapolis (idea) – Der schwarze US-Amerikaner George Floyd, der am 25. Mai nach einem brutalen Polizeieinsatz in Minneapolis starb, hat für christliche Organisationen gearbeitet. Wie die Heilsarmee-Division der US-Bundesstaaten Minnesota und North Dakota auf Facebook mitteilte, arbeitete Floyd von 2017 bis 2018 in einer ihrer Notunterkünfte in Minneapolis. Nach einem Bericht des evangelikalen Magazins „Christianity Today“ unterstützte der 46-Jährige in den Jahren zuvor in seiner Heimatstadt...

  • 03.06.20
  • 38× gelesen
Aktuelles
2 Bilder

Weißer Ring erhält Kollekte
Soforthilfe für die Opfer des Anschlags

Fünf Tage nach dem Anschlag vom 9. Oktober in Halle gedachten rund 2 000 Menschen in und vor der Marktkirche in einem bewegenden ökumenischen Gottesdienst der zwei Toten, der zwei Verletzten und ihrer Angehörigen. Eine Kollekte von 3 500 Euro kam zusammen. Das Geld wurde komplett an den Weißen Ring ausgereicht – ein Verein, der Kriminalitätsopfern hilft. Er unterstützt Betroffene ganz praktisch, setzt sich aber auch politisch für deren Belange ein und engagiert sich in der...

  • 01.11.19
  • 262× gelesen
Kirche vor Ort

Jena
Gebet für die Opfer von Halle

Jena (red) -  Mit einem Gebet in der Stadtkirche St. Michael in Jena, soll am Freitag, den 11. Oktober um 12 Uhr den Opfern des Anschlags auf eine Synagoge und im Paulus-Viertel in Halle gedacht werden.

  • Jena
  • 10.10.19
  • 48× gelesen
Eine Welt

Aus aller Welt
Tausende Kinder Opfer von Krieg und Gewalt

München (red) – Immer mehr Kinder werden weltweit Opfer von Krieg und Gewalt, meldete die Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer in dieser Woche. 2018 wurden 12 000 Kinder getötet oder verwundet, Tausende entführt und als Kindersoldaten rekrutiert, Hunderttausende schwerst traumatisiert. Seit die Vereinten Nationen schwerste Menschenrechtsverletzungen gegen Kinder systematisch untersuchen, sind noch nie so viele Kinder und Jugendliche getötet oder verletzt worden. Das geht aus dem Anfang August...

  • 26.08.19
  • 11× gelesen
Aktuelles

Teddies als Mahnmal gegen den Krieg in Syrien

Kinder und Jugendliche haben vergangene Woche auf der Treppe zum Konzerthaus am Berliner Gendarmenmarkt ein Mahnmal aus 740 gespendeten Teddybären errichtet. Damit hat die Hilfsorganisation World Vision Deutschland zum siebten Jahrestag des Kriegsbeginns auf das Leid der Kinder in Syrien aufmerksam gemacht. Bei dem Mahnmal steht jeder Teddy für 1.000 Kinder im Schulalter auf der Flucht. Die Bären sollen anschließend an geflüchtete Kinder in Berlin und in Jordanien verteilt werden.

  • Weimar
  • 23.03.18
  • 16× gelesen
Eine Welt

Syrien: Hohe Zahl ziviler Opfer

Genf (epd) – 1.000 Kinder seien seit Jahresanfang im syrischen Krieg getötet oder schwer verletzt worden, so das Kinderhilfswerk Unicef. Die Konfliktparteien müssten diesen »Krieg gegen die Kinder« beenden, forderte der für Syrien zuständige Regionaldirektor der Organisation. Nach Angaben von »Ärzte ohne Grenzen« sind allein in Ost-Ghuta vom 18. bis 27. Februar mindestens 770 Menschen getötet worden. Mindestens 4.050 Menschen hätten Verletzungen erlitten. Bei den Zahlen handele es sich nur um...

  • Weimar
  • 20.03.18
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort

Die Namen der Grenztoten nennen

Magdeburg (epd) – Sachsen-Anhalts Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Birgit Neumann-Becker, hat sich für eine namentliche Erinnerung an die Toten des Grenzregimes in Sachsen-Anhalt ausgesprochen. Zwischen 1949 und 1989 kamen insgesamt 124 Menschen mit einem Bezug zu Sachsen-Anhalt an der innerdeutschen Grenze ums Leben, wie Neumann-Becker Anfang März mitteilte. Auf 342 Kilometern Länge verlief im Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt bis 1989 die innerdeutsche Grenze. »Dass die...

  • Magdeburg
  • 19.03.18
  • 17× gelesen
Kirche vor Ort

Gedenken an Opfer  des Nationalsozialismus 

Torgau (epd) – In Torgau wird am 26. Januar der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Die öffentliche Veranstaltung beginnt um 12 Uhr am Gedenkort der Stiftung Sächsische Gedenkstätten am Fort Zinna vor der Justizvollzugsanstalt Torgau, teilte das Dokumentations- und Informationszentrum Torgau mit. Im Zentrum der Gedenkstunde stehen »die vielen Wehrmachtssoldaten und Angehörigen des europäischen Widerstands gegen den Nationalsozialismus, die im Zweiten Weltkrieg in den Torgauer...

  • Torgau-Delitzsch
  • 24.01.18
  • 6× gelesen
Eine Welt

Kinder und Frauen in Syrien getötet

Genf (epd) – Weit über 100 Kinder und Frauen sind jüngst in Syrien nach UN-Angaben getötet oder verletzt worden. Allein in den vergangenen 14 Tagen starben in der Rebellenhochburg Ost-Ghouta, wo knapp 400 000 Menschen – darunter 200 000 Kinder – eingekesselt sind, mehr als 30 Mädchen und Jungen durch Gewalt, so Unicef. 80 Menschen hätten Verletzungen erlitten. Das Regime von Machthaber Baschar al-Assad setzt laut den UN schwere Waffen ein, um die Territorien zurück zu gewinnen.

  • Weimar
  • 22.01.18
  • 9× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.