Afghanistan
Taliban bauen Hilfen für Missbrauchsopfer ab

Frankfurt a. M. (epd) – In Afghanistan bauen die Taliban laut Amnesty International Unterstützungsangebote für Opfer sexueller Gewalt ab. Dadurch gerieten vor allem Frauen und Mädchen, aber auch Helfer in Gefahr. Das Netzwerk landesweiter Hilfen und Zufluchtsorte sei zerstört worden, weil Einrichtungen geschlossen oder von den Taliban übernommen worden seien. Neun von zehn Frauen erleiden in Afghanistan laut den Vereinten Nationen sexuelle Gewalt. Dass sich Frauen und Mädchen in der Öffentlichkeit vorschriftsgemäß nur in Begleitung einer männlichen Person bewegen dürfen, erschwere ihre Lage zusätzlich. Auch würden Gefangene, die wegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen verurteilt wurden, landesweit aus der Haft entlassen, Gewaltopfer hingegen festgenommen.

Autor:

Mirjam Petermann

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen