Brot für die Welt

Beiträge zum Thema Brot für die Welt

Aktuelles

Vermeintlicher Spendenrückgang in Anhalt aufgeklärt
Brot für die Welt: Einbruch im vergangenen Jahr war ein Versehen

Weimar (G+H) - Die Evangelische Landeskirche Anhalts hat 2018 deutlich mehr Geld für „Brot für die Welt“ gesammelt als bisher bekannt, berichtet die in Weimar erscheinende Mitteldeutsche Kirchenzeitung "Glaube+Heimat" in der aktuellen Ausgabe (zum 6. Oktober). Bei der Jahrespressekonferenz des Werks im Sommer sowie im gedruckten Jahresbericht, der bereits mit einer Korrekturseite versehen war, hatte es geheißen, dass die kleinste deutsche Landeskirche nur 33.735 Euro für das Hilfswerk...

  • Weimar
  • 01.10.19
  • 76× gelesen
Eine Welt Premium

Digitalisierung
Die menschenleere Fabrik

Billiglohnländer könnten ihre Standortvorteile verlieren, wenn Roboter in der Textilindustrie Einzug halten. Jobs werden verloren gehen, und die Produktion rückt wieder näher zu den Kunden in Europa und Nordamerika. Von Elvira Treffinger Industrieroboter bei BMW in Südafrika, Arznei-Drohnen in Ghana, Sprach-Apps statt Call-Center in Indien: Die Digitalisierung schreitet voran und macht vor Entwicklungs- und Schwellenländern nicht Halt. Viele Herstellungsprozesse und Dienstleistungen...

  • 26.09.19
  • 21× gelesen
Eine Welt
2 Bilder

Neues Siegel
Für mehr Nachhaltigkeit in der Textilbranche

Fair gehandelte Waren werden immer stärker nachgefragt. Doch im Textilbereich sind die Produktionswege selten nachvollziehbar und das Angebot von Kleidung, die als nachhaltig hergestellt beworben wird, ist vergleichweise gering. Am kommenden Montag wird deshalb das neue staatliche Gütesiegel «Grüner Knopf» von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) gemeinsam mit dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche inDeutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, und zwei Unternehmen in Berlin...

  • 06.09.19
  • 125× gelesen
  •  1
Aktuelles Premium
Cornelia Füllkrug-Weitzel

Blickwechsel
"Brot für die Welt" erlebt Rekordjahr

Das Evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" hat 2018 nach eigenen Angaben das viertbeste Spendenjahr seiner Geschichte erlebt. Im Vergleich zu 2017 steigerte das von den evangelischen Landes- und Freikirchen getragene Entwicklungshilfewerk seine Spendensumme von 61,81 Millionen Euro im Jahr 2017 auf 63,58 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland verzeichnet der Spendenbericht Einnahmen von 1,7 Millionen Euro, das waren über 56 000 Euro mehr als...

  • 01.08.19
  • 18× gelesen
Eine Welt

Kritik an Militärausgaben

Osnabrück (epd) – »Brot für die Welt« hat mit Blick auf die steigenden Militärausgaben die Bundesregierung scharf kritisiert. »Die Staaten, die die Weltrangliste bei den Militärausgaben anführen, sollten endlich umsteuern und mehr Geld für Entwicklungszusammenarbeit, für die Vorbeugung und für die Bewältigung der Ursachen von Gewaltkonflikten aufwenden«, sagte Martina Fischer von der evangelischen Hilfsorganisation der »Neuen Osnabrücker Zeitung« am Montag. Damit reagierte die Organisation auf...

  • 03.05.19
  • 13× gelesen
  •  1
Kirche vor Ort Premium
Handarbeit: Bäckermeister Andreas Nestmann (im roten T-Shirt) zeigte Schülerinnen und Schülern einer siebenten Klasse des Lucas-Cranach-Gymnasiums Wittenberg, wie das Brotbacken geht. Anlass war ein Thementag »Wir für Afrika«. Dazu informierte er auch über die Partnerschaft zu Äthiopien.

Kirchenpartnerschaft: Die Hoffnungsgemeinde Zieko sammelt für ein Bauprojekt in Äthiopien
Sie kriegen das Dach gebacken

Vor dem evangelischen Gemeindehaus in Zieko steht ein blauer Wegweiser. Er zeigt die Entfernung zu den beiden Partnergemeinden der Hoffnungsgemeinde: 480 Kilometer bis ins niederländische Top en Twel, und mehr als zehnmal so weit, 5 231 Kilometer, sind es bis nach Alaku in Äthiopien. Letztere Partnerschaft besteht seit 2006 und geht zurück auf den ehemaligen Ziekoer Pfarrer Dankmar Pahlings. Es begann damals alles mit einigen durch Spenden finanzierte Maultiere, die für Pfarrer in Alaku...

  • Landeskirche Anhalts
  • 31.03.19
  • 36× gelesen
Aktuelles Premium

»Atlas der Zivilgesellschaft« zeigt Unterdrückung bürgerschaftlichen Engagements
Ohne Freiheit

Nur vier Prozent der Menschheit können grundlegende Menschenrechte, wie die uneingeschränkte Meinungs-, Versammlungsund Vereinigungsfreiheit, nutzen. Rund zwei Milliarden Menschen leben dagegen in Ländern, in denen bürgerschaftliches Engagement vom Staat vollkommen unterbunden wird. Das sind die Kernaussagen des neuen »Atlas der Zivilgesellschaft«, den das evangelische Hilfswerk »Brot für die Welt« und das südafrikanische Netzwerk für bürgerschaftliches Engagement, »Civicus«, in Berlin der...

  • 14.02.19
  • 43× gelesen
Aktuelles Premium

Klimakonferenz: Geteiltes Echo

Kattowitz (epd) – Die Ergebnisse des UN-Klimagipfels in Polen haben geteilte Reaktionen ausgelöst. Zum Abschluss des Treffens in Kattowitz einigten sich mehr als 190 Staaten auf ein Regelbuch zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Das Abkommen setzt das Ziel, die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad zu begrenzen. Die Vereinbarungen zur CO2-Erfassung gelten ab 2024 und sollen dafür sorgen, dass die freiwilligen Klimaschutz-Anstrengungen der Staaten miteinander vergleichbar sind. Arme...

  • 20.12.18
  • 2× gelesen
Eine Welt
Sorghumhirse rieselt durch die Hände eines äthiopischen Landwirts: 90 Prozent der Bevölkerung Äthiopiens leben direkt oder indirekt von der Landwirtschaft, aber die Produktivität ist gering.

»Manche hecheln von Krise zu Krise«

Seit 60 Jahren sammeln evangelische Christen in Deutschland für Bedürftige in Entwicklungsländern: In dieser Woche begeht das Evangelische Hilfswerk »Brot für die Welt« sein 60. Bestehen mit einem Festakt in Berlin. Am 1. Advent startet die Spendenaktion zum Jubiläum. Benjamin Lassiwe sprach darüber mit Brot-für-die-Welt-Direktorin Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe der Mitteldeutschen...

  • 28.11.18
  • 5× gelesen
Aktuelles

»Brot für die Welt«: Kritik an der aktuellen Politik zur Bekämpfung von Fluchtursachen
Spendenzuwachs bei Hilfswerk

Das evangelische Hilfswerk »Brot für die Welt« hat seine Einnahmen erneut gesteigert. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Spendenaktion der Landes- und Freikirchen Einnahmen von 282,2 Millionen Euro. 2016 waren es noch 273,5 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 3,2 Prozent. Von Benjamin Lassiwe  Darin enthalten waren Spenden und Kollekten im Umfang von 61,8 Millionen Euro. ... Sie möchten mehr erfahren? Den kompletten Artikel finden Sie im E-Paper und in der gedruckten...

  • 15.08.18
  • 4× gelesen
Kirche vor Ort

Escola Popular (Beliebte Schule) unterstützt Hilfsprojekt 

In Halle haben sich Anfang Januar über 70 Kinder getroffen, um die Auftaktveranstaltung für die Kooperation des Escola Popular in der EKM mit »Brot für die Welt« zu begehen. Die Escola Popular macht seit 25 Jahren evangelische Bildungsarbeit mit Capoeira und Samba (Trommeln und Tanz). Escola Popular unterstützt das Projekt »Musik zum Teilen«. Dabei soll ehemaligen Kindersoldaten im Kongo eine Berufsausbildung ermöglicht werden. Hans Jürgen Neumann, Leiter der Escola Popular: »Capoeira ist ein...

  • Halle-Saalkreis
  • 16.02.18
  • 5× gelesen
Eine Welt

Weltweit: Grundrechte bedroht 

Berlin (epd) – Wie aus dem ersten »Atlas der Zivilgesellschaft« vom evangelischen Hilfswerk »Brot für die Welt« und dem internationalen Netzwerk Civicus hervorgeht, genießen nur zwei Prozent aller Menschen weltweit uneingeschränkt das Recht auf freie Meinungsäußerung, auf Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit. »In sieben von acht Staaten sind diese Rechte inzwischen beschränkt«, sagte die Präsidentin von »Brot für die Welt«, Cornelia Füllkrug-Weitzel. Am schlimmsten sei die Situation für rund...

  • Weimar
  • 16.02.18
  • 3× gelesen
Eine Welt

Afrika: EU-Fischerei gefährdet Ernährung

Kiel (epd) – Die Fischerei-Flotten der EU-Länder gefährden nach Einschätzung des Hilfswerks »Brot für die Welt« die Ernährungsgrundlage der afrikanischen Bevölkerung. »Die EU zahlt insgesamt 150 Millionen Euro an ihre afrikanischen Handelspartner, damit sie ihre Schiffe reinlassen«, sagte Francisco Marí, Fischerei-Experte von »Brot für die Welt«, bei einer Internationalen Fischereikonferenz in Kiel. Ein Drittel davon sei eigentlich für die Küstenfischer vor Ort gedacht. Oftmals versickere das...

  • Weimar
  • 12.12.17
  • 3× gelesen
Aktuelles
Es sang der Gospelchor Saarbrücken.

Festgottesdienste zur Eröffnung der Spendenaktionen im Advent

Mit einem Festgottesdienst haben die beiden großen Kirchen am ersten Advent ihre bundesweiten Spendenaktionen eröffnet. Beim evangelischen Hilfswerk »Brot für die Welt« steht die Spendensammlung unter dem Motto »Wasser für alle«. Das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat legt den Schwerpunkt auf faire Arbeitsbedingungen. Es sei mit dem Recht Gottes und mit irdischer Gerechtigkeit nicht zu vereinbaren, dass fast 850 Millionen Menschen auf der Erde keinen Zugang zu frischem Wasser...

  • Weimar
  • 05.12.17
  • 1× gelesen
Aktuelles

Präsidentin warnt vor Wasserprivatisierung

Saarbrücken (epd) – Die Präsidentin von »Brot für die Welt«, Cornelia Füllkrug-Weitzel, warnt vor einer Privatisierung von Wasser. Wasser müsse allen Menschen auf der Welt zur Verfügung stehen und dürfe nicht das »Privateigentum einiger weniger« werden, sagte sie am Dienstag in Saarbrücken. Die 59. bundesweite Spendenaktion von »Brot für die Welt« wird am 3. Dezember in Anwesenheit in der Saarbrücker Ludwigskirche eröffnet. Die Aktion steht unter dem Motto »Wasser für alle!«. Seit 1959...

  • Weimar
  • 22.11.17
  • 3× gelesen
Aktuelles

Spendenplus bei »Brot für die Welt«

Von Benjamin Lassiwe Ein deutliches Spendenplus verzeichnet das evangelische Hilfswerk »Brot für die Welt«: Im Jahr 2016 erhielt das zum Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung gehörende Hilfswerk Spenden und Kollekten in Höhe von 61,7 Millionen Euro. Wie die Präsidentin des Hilfswerks, Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, in Berlin erklärte, sei dies das »zweitbeste Spendenergebnis in den letzten zehn Jahren«. Gegenüber 2015, als das Werk Spenden und Kollekten in Höhe von 57,5...

  • Weimar
  • 15.09.17
  • 7× gelesen
Eine Welt

Schließung der Route keine Lösung

Berlin (GKZ) – »Brot für die Welt« warnt die Europäische Union vor schweren Menschenrechtsverletzungen, sollte die EU die Zusammenarbeit mit Libyen und Ägypten zur Schließung der Mittelmeerroute ausbauen. Dies erspare zwar hässliche Bilder von kenternden Booten vor der eigenen Küste, so Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der Hilfsorganisation. »Es erspart den Flüchtlingen aber nicht Bedrohungen für Leben, Würde und Rechte.«

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 5× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.