Premium

Diakonie
Die "Bonusmitarbeiter" packen an

Füße hoch: Gemütlich ist es für Julia Geist auf dem Sitzsack im Café Paula in Weimar. Hier fühlt sich die "Bufdi" wohl und kann sich trotz Pandemie einbringen und in der Jugendarbeit mitarbeiten.
3Bilder
  • Füße hoch: Gemütlich ist es für Julia Geist auf dem Sitzsack im Café Paula in Weimar. Hier fühlt sich die "Bufdi" wohl und kann sich trotz Pandemie einbringen und in der Jugendarbeit mitarbeiten.
  • Foto: Paul-Philipp Braun
  • hochgeladen von Kirchenzeitungsredaktion Evangelische Landeskirche Anhalts

Vor 10 Jahren war der Bundesfreiwilligendienst als Ersatz für den Zivildienst geschaffen worden. Heute engagieren sich viele Tausend "Bufdis" in der Pflege und anderen Bereichen.

Von Uwe Kraus

Alleinerziehend, 44 Jahre alt, auf dem Dorf, Ausbildung als Friseurmeisterin, psychologische Beraterin und als pädagogische Fachkraft – Peggy Einicke aus dem Mauritiushaus Niederndodeleben ist nicht der Prototyp der Bundesfreiwilligen. Katharina Schmutzer lacht. „Jeder unserer Mitarbeiter kommt mit seiner eigenen Biografie. Als der Bundesfreiwilligendienst eingeführt wurde, war nur jeder Dritte unter 27 Jahren alt, das hat sich unterdessen gewandelt. Aber bei uns trifft man den 16-Jährigen ebenso wie die 83-Jährige.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen